Über uns | Kontakt

info@experte.de

1&1 IONOS WordPress Hosting im Test

  Carsten Podszun   21. Mai 2019

Die 1998 gegründete und in Montabaur ansässige 1&1 Ionos SE ist die größte Hosting-Plattform Europas und insbesondere für ihre Webhosting- und DSL-Produkte bekannt. Der Hoster bietet aber nicht nur Hosting-Lösungen, sondern es finden sich neben anderen Diensten auch ein Web-Baukasten und ein Managed WordPress Hosting, das insbesondere für Einsteiger sehr komfortabel sein soll. Ob und für wen sich das WordPress Hosting lohnt, haben wir im Test genauer unter die Lupe genommen. Welche Erfahrungen wir gesammelt haben, welche Stärken und Schwächen das WordPress Hosting aufweist und wie sich der Anbieter im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Auch wenn 1&1 Ionos eine große Bandbreite an unterschiedlichen Dienstleistungen wie Hosting-Lösungen, Server-Lösungen oder Cloud-Infrastrukturen anbietet, haben wir uns im Test ausschließlich auf das WordPress Hosting konzentriert und andere Angebote nicht mit in die Wertung einfließen lassen. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, möglichst objektiv und effektiv abwägen zu können, ob der Anbieter für Sie als WordPress Hoster in Frage kommt, haben wir unseren Test in verschiedene Unterkategorien gegliedert. So können Sie besser abschätzen, welche Stärken und Schwächen für Ihren Einsatzbereich schwerer ins Gewicht fallen, bzw. welche Sie gegebenenfalls eher vernachlässigen können.

Testbericht

Mobile Nutzung
Note 1,0
Support
Note 1,3
Benutzeroberfläche & Bedienkomfort
Note 1,3
Einrichtung
Note 1,7
Performance
Note 1,7
Sicherheit
Note 2,7
Funktionen & Anpassungsmöglichkeiten
Note 2,7

Vorteile & Nachteile

Ordentliche und skalierbare Performance inkl. SSD-Festplatten

Sehr guter Support

Hoher Sicherheitsstandard

Viele kostenlose Themes

Domain und SSL-Zertifikat inklusive

Sehr einfache Erstinstallation

Georedunante Datenspeicherung

Einfache Handhabung der Benutzeroberfläche

Werbemails und Anrufe kommen recht häufig vor

Limits beim E-Mail-Postfach (2 GB), der Datenbank (1 GB) und der Dateien ( ~ 262.000 Dateien)

Backups nicht vollständig automatisiert

Erreichbarkeit der Server mit rund 99% unterhalb der Premium-Anbieter

Funktionalität der Admin-Oberfläche sehr eingeschränkt

Einrichtung

Die Landing-Page ist professionell gestaltet und man findet sich sehr schnell zurecht. Zu den WordPress Hosting-Paketen gelangt man mit einem Klick auf 'Hosting' in der oberen Navigationsleiste.

Im Vergleich zu anderen WordPress-Hostern ist das Angebot an Paketen sehr überschaubar. Mit dem Essential-, dem Business- und dem Pro-Paket finden aber sowohl Einsteiger, die lediglich eine einzelne WordPress-Installation aufsetzen möchten, als auch Fortgeschrittene und sogar kleine Agenturen einen passenden Tarif. Wer große Projekte umsetzen oder sehr viele Webseiten hosten möchte, kommt mit den Standardpaketen von 1&1 Ionos allerdings nicht weit.

Wie aus der Übersicht erkennbar ist, unterscheiden sich die Pakete neben dem Preis überwiegend in der Anzahl an managed WordPress Websites, E-Mail-Postfächern und Datenbanken sowie der Größe des SSD-Speichers sowie der Anzahl an Datenbanken. Darüber hinaus beinhaltet jedes Paket sowohl Domains als auch SSL-Zertifikate entsprechend der jeweiligen Anzahl an WordPress-Installationen, die enthalten sind. Ein separates Content Delivery Network sowie einen zusätzlichen Malware-Schutz erhält man allerdings nur im Pro-Paket.

Hat man sich für ein Paket entschieden und den Kauf abgeschlossen, gelangt man direkt in das übersichtlich gestaltete Dashboard, wo man über die Kachel 'Websites & Shops' die erste WordPress-Seite erstellen kann. Darüber hinaus stehen weitere Funktionen wie die Verwaltung des Webspace, SSL-Zertifikaten und der Domain sowie weitere Tools zur Verfügung.

Im nächsten Schritt kann WordPress aus der Liste von Content Management Systemen ausgewählt werden. Für viele wird hier sicherlich interessant sein, dass sich auch andere Systeme wie Joomla oder Typo3 einfach per Mausklick installieren lassen.

Bei der Erstinstallation von WordPress müssen nur sehr wenige Daten wie die Bezeichnung der Webseite, Benutzername und Passwort eingegeben werden und das war's schon. Mit einem Klick auf 'Weiter' wird WordPress vollautomatisch und zügig in der aktuellsten Version installiert. Nach Abschluss der Installation gelangt man auf die Übersichtsseite zur Managed WordPress-Installation, von der aus man über den Button 'Website bearbeiten' zur Auswahl der kostenlosen Themes gelangt.

Die Auswahl ist übersichtlich nach Kategorien sortiert und es finden sich eine Vielzahl von ansprechenden und professionell gestalteten, kostenlosen Themes. Per Klick wird der ausgewählte Theme automatisch installiert, was es insbesondere Einsteigern sehr einfach macht, den eigenen WordPress-Auftritt professionell und ansehnlich zu gestalten, ohne selbst Hand an das Design der Seite anlegen zu müssen.

Nach der Auswahl und der Installation, die etwa eine Minute in Anspruch nimmt, gelangt man nach Eingabe des Benutzernamen und Passworts zum WordPress-Backend. Hier erwartete uns jedoch eine Enttäuschung, denn es erschien eine Meldung, dass der von uns gewählte Theme fehlerhaft sei und daher das Standardtheme verwendet würde. Erst im zweiten Anlauf und der Auswahl eines alternativen Themes klappte es dann und wir landeten mit der Meldung 'Dein WordPress ist bereit' im Backend, um weitere Einstellungen vornehmen oder Inhalte hinzufügen zu können.

Unterm Strich war die Einrichtung unkompliziert und kann auch von einem Laien sehr schnell erledigt werden. Die Fehlermeldung war zwar ärgerlich, allerdings scheint dies tatsächlich eine Ausnahme gewesen zu sein, denn fünf andere Themes, die wir getestet haben, funktionierten einwandfrei. Im Vergleich zu anderen Hostern verwunderte uns etwas, dass wir nach der Einrichtung sofort im WordPress-Backend landeten. Ein separates Dashboard im 1&1 Ionos Kundenbereich, in dem sich weitere Einstellungen zur WordPress-Installation vornehmen, Backups abrufen oder Plugins installieren lassen, gibt es hier nicht. Dies macht es allen, die sich bisher mit WordPress noch nicht intensiver befasst haben, etwas schwerer, denn sie werden ins kalte Wasser geworfen. Durch die Geschwindigkeit, die Einfachheit und die gute Auswahl an Designs und Themes ist die Ersteinrichtung aber dennoch sehr gelungen und besonders einsteigerfreundlich. Fortgeschrittene Anwender werden allerdings sicherlich Optionen zu Datenbank-Parametern, Plugins oder sicherheitsrelevanten Einstellungen vermissen.

Note: 1,7

Benutzeroberfläche & Bedienkomfort

Hinsichtlich der Menüführung, Navigation und Bedienbarkeit hat 1&1 einen Volltreffer gelandet. Das Kachel-Design ist übersichtlich, intuitiv mobil und am Desktop bedienbar und auch ohne Vorkenntnisse findet man sich schnell zurecht. Alle Funktionen, Tools und Unterseiten sind innerhalb weniger Klicks erreichbar, sodass man nie lange suchen muss, um zur gewünschten Seite zu gelangen.

Über das Dashboard gelangt man sofort ins WordPress-Backend, muss also keine separate URL eingeben, um sich in WordPress anzumelden. Etwas unglücklich sind die Bearbeitung der Webseite gelöst, insbesondere wenn man mehrere Seiten hosten möchte. Hier sind mitunter einige Klicks nötig und es wird schnell etwas unübersichtlich. Dennoch: Insgesamt überzeugt die moderne und übersichtliche Benutzeroberfläche auf ganzer Linie.

Note: 1,3

Funktionen & Anpassungsmöglichkeiten

Der Funktionsumfang bei 1&1 ist im Vergleich zu Hostern mit einer ähnlichen Preisstruktur stark eingeschränkt. Grundsätzlich stehen die wichtigsten Funktionen wie Domain- und E-Mail-Verwaltung, verschiedene Installations-Wizards für Shop-Software oder CMS zur Verfügung und es gibt darüber hinaus noch einige zusätzliche Features, wie beispielsweise die Installation von Business Apps oder einfache Sicherheitslösungen (Site Lock inkl. Malware-Scan im Pro-Paket). Viele erweiterte Features, die man von anderen Hostern kennt, sind aber schlichtweg nicht vorhanden. Es gibt weder eine Cache-Verwaltung, noch lassen sich Cronjobs, PHP-Einstellungen, geschweige denn Restarts durchführen. Auch Überwachungs-Tools oder das Verwalten von Backups direkt aus dem Ionos Dachboard heraus stehen nicht zur Verfügung.

Im Prinzip muss die komplette Individualisierung über die Verwaltung des Webspace bzw. das WordPress-Backend vorgenommen werden, denn auch der Zugriff per SSH ist nicht möglich. Die Feinabstimmung der Webseite ist daher insbesondere für Einsteiger zu umständlich. Zwar bietet 1&1 Ionos im Backend von WordPress die eine oder andere Hilfestellung in Form eines eigenen Widgets, das gleich mitinstalliert wird, das reicht aber nicht, um sich von der Konkurrenz abheben zu können. Beim Thema Funktionsumfang und Einstellungsmöglichkeiten zur Personalisierung bzw. Individualisierung der WordPress-Installation gibt es also noch erhebliches Verbesserungspotential.

Trotz der Schwächen im Bereich der Verwaltung und Anpassung gibt es auch eine Reihe von positiven Aspekten, die man nicht außer Acht lassen sollte. Welche Besonderheiten 1&1 den Kunden bei der Verwaltung der Internetpräsenz bietet, haben wir im Folgenden kurz zusammengefasst.

Besonderheiten bei 1&1 Ionos

  • Content Delivery Network (CDN)
    Wer sich für das Pro-Paket entschieden hat, kann einfach per Mausklick ein CDN einrichten, über das sämtliche Webseiten-Daten wie Bilder, Videos und andere Medien ausgelagert werden.
  • Für WordPress optimiert
    Dank schnellem Arbeitsspeicher, SSD-Festplatten, optimierten PHP-Einstellungen und NGINX erfüllt der Anbieter alle Anforderungen, die einen guten WordPress Hoster ausmachen. Erfahrene Anwender haben alle Möglichkeiten, die Performance bei Bedarf zu skalieren.
  • Domain und SSL inklusive
    Beim WordPress Hosting sind je nach Paket entsprechend der Anzahl an managed WordPress-Installationen auch Domain und SSL-Zertifikat enthalten. Es entstehen entsprechend keine Zusatzkosten.
  • Auswahl an kostenlosen Themes
    Wer es sich besonders unkompliziert machen und ein vorgefertigtes Theme nutzen möchte, der ist bei 1&1 sehr gut aufgehoben, denn die Auswahl ist hier sehr gut und die Themes lassen sich zudem sehr komfortabel aus dem Dashboard heraus installieren.
  • Georedunante Datenspeicherung
    Durch die georedunante Speicherung der Daten (zwei räumlich voneinander getrennte Rechenzentren mit zusätzlichen Datensicherungen) sind Ihre Daten stets gut geschützt.
  • Website-Checker
    Der eigene Website-Checker bietet eine sehr Übersicht über die wichtigsten Kriterien wie Performance, Präsenz und sicherheitsrelevante Aspekte. Auch Lösungsvorschläge lassen sich hier anzeigen.

Unterm Strich können sich Ausstattung und Funktionsumfang sehen lassen und besonders Einsteiger und Hoster kleinerer Projekte werden nichts vermissen. Der Website-Checker ist eine erfrischende Idee und bietet eine gute Übersicht über die wichtigsten Kriterien, auf die man beim Ausbau der Seite achten sollte. Wer jedoch umfangreiche Funktionen und Tools erwartet, wie sie bei anderen Top-Hostern am Markt zu finden sind, der wird bei 1&1 Ionos enttäuscht. Zwar sind alle Grundfunktionen und die wichtigsten Tools vorhanden, darüber hinaus gibt es aber kaum Besonderheiten oder Vorkehrungen, um Einsteigern die Anpassung, Wahrung der Sicherheit oder das Monitoring zu erleichtern.

Note: 2,7

Performance

Beim Thema Performance kann 1&1 Ionos durchaus punkten. Im Test schnitt insbesondere die Desktop-Version unserer Testseite bei der Google PageSpeed Insights Analyse sehr gut ab und muss sich im Prinzip hinter keinem anderen Anbieter am Markt verstecken. Etwas schlechter ist es jedoch um die mobile Performance bestellt. Hier ist noch eine Menge Optimierungsarbeit nötig, um auch hier Bestwerte erreichen zu können.

Auch der Bitcatcha-Report bestätigt die insgesamt solide Performance mit Time-To-First-Byte-Werten im oberen Drittel. Ein kleines Manko ist sicherlich die statistische Erreichbarkeit der Webseite, die laut verschiedener Analysen bei 1&1 Ionos bei etwa 99% liegt. Hier sind andere Anbieter mitunter ein gutes Stück besser.

Dank der guten Optimierung für WordPress gibt es im Bereich der Performance zwar keine Bestwerte, unterm Strich ist sie aber sehr solide. Die Erreichbarkeit ist ebenfalls nicht perfekt, aber dennoch sehr gut. Zu verdanken sind die guten Werte der PHP-Optimierung, schnellen SSD-Festplatten sowie NGINX-Unterstützung. Wer hohe Anforderungen an die Geschwindigkeit der Seite hat, kann mit ein wenig Optimierung bei 1&1 sehr gute Werte erreichen.

Note: 1,7

Sicherheit

Der Sicherheitsstandard ist bei 1&1 Ionos insgesamt im oberen Mittelfeld angesiedelt. SSL-Integration, DDoS-Schutz und WordPress-Updates gehören zum Standardpaket. Ohne eigenes Zutun bewegt man sich aber eben nur im Mittelfeld, denn zusätzliche Funktionen wie eine solide Firewall, ein erweiterter Malware-Schutz oder auch vollständige Updates aller Daten und Inhalte müssen manuell eingerichtet werden. Negativ ist sicherlich auch die Tatsache zu erwähnen, dass SiteLock (Malware-Schutz) im Essential- und Business-Paket nicht zur Verfügung steht. Darüber hinaus verzichtet 1&1 auf den Zwang zu starken Passwörtern oder eine Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Besonders positiv fiel im Test die schnelle Überprüfungsmöglichkeit der wichtigsten sicherheitsrelevanten Aspekte über den Website-Checker auf. Dies ist sehr gut und besonders einsteigerfreundlich gelöst. Man sollte zudem trotz der Ansatzpunkte für Kritik nicht vergessen, dass keine WordPress-Installation zu 100% sicher ist. Komplett auf den Hoster sollte man sich daher nie verlassen. Der manuelle Aufwand, um einen sehr hohen Sicherheitsstandard zu erreichen, ist bei 1&1 unterm Strich im Vergleich zu den Top-Anbietern in diesem Bereich allerdings etwas höher.

Note: 2,7

Mobile Nutzung

Die gesamte Struktur der Webseite ist optimal auf die mobile Nutzung abgestimmt. Sowohl am Smartphone als auch auf dem Tablet lassen sich alle Menüs und Seiten hervorragend bedienen und die Navigation geht ebenso leicht von der Hand wie am Monitor. Hier können sich viele andere Anbieter eine Scheibe abschneiden, denn viel besser lässt sich die mobile Nutzung nicht umsetzen. Besonders lobenswert ist auch die Aufteilung der Navigationsleisten. So sind wichtige Funktion wie der telefonische Support oder die Volltextsuche prominent platziert und erleichtern das mobile Handling zusätzlich. Schade ist allerdings, dass sich nicht noch mehr Verwaltungs- und Einstellungsmöglichkeiten über das wirklich gelungene Dashboard erledigen lassen. Da Statistiken und Monitoring-Tools fehlen, hält sich der tatsächliche Mehrwert der mobilen Nutzung stark in Grenzen. Ungeachtet dessen gibt es an der technischen Umsetzung aber im Prinzip keinerlei Ansatzpunkte für Kritik.

Note: 1,0

Support

Im Bereich des Kundendiensts hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Durch die Tatsache, dass es sich um den größten Hosting-Anbieter Europas handelt, muss man zwar damit leben, dass man zunächst in einem Callcenter landet, die Qualität und Erreichbarkeit sind aber hervorragend. Der Support steht rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung und darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, ihn per E-Mail, Kontaktformular oder Livechat zu erreichen. Viel mehr geht nicht.

Für die wichtigsten Fragen steht zudem ein gutes und übersichtlich gestaltetes Hilfe-Center zur Verfügung.

Die Qualität des Suppots ist sehr gut. Abstriche muss man lediglich bei den Wartezeiten und dem Umstand machen, dass im weiteren Verlauf nach der Anmeldung überdurchschnittlich viele Werbeanrufe und E-Mails durchgeführt werden, wer das nicht wünscht, sollte die Erlaubnis dazu daher frühzeitig widerrufen. Auch muss man damit leben, dass bei jedem Anruf ein anderer Ansprechpartner am anderen Ende der Leitung ist. Abgesehen davon löst 1&1 Ionos das schwierige Thema des persönlichen Supports bei großen Anbietern aber sehr gut.

Note: 1,3

Preis

1&1 Ionos bewegt sich preislich im Mittelfeld bis oberen Mittelfeld. Es gibt deutlich günstigere Anbieter am Markt, das steht außer Frage. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher unterm Strich nicht ideal, denn sowohl hinsichtlich des Funktionsumfangs als auch in den Bereichen Sicherheit und Performance ist noch Luft nach oben. Insgesamt schafft es der Hoster aber, solide und gut ausgestattete Hosting-Pakete anzubieten, die im Vergleich zur Konkurrenz mit dem einen oder anderen Vorteil aufwarten können. Zum Testzeitpunkt erhielt man zudem die ersten sechs Monate in jedem Paket zum reduzierten Preis von einem Euro, erst ab dem 7. Monat werden die vollen Gebühren fällig. Dies drückte den durchschnittlichen Preis pro Monat deutlich nach unten, sodass die Preisstruktur insgesamt durchaus als fair bezeichnet werden kann. Wer Wert auf einen 24-Stunden-Support, eine solide Performance und eine sehr einfache Einrichtung in Verbindung mit einer großen Auswahl an Themes legt, der kommt hier voll auf seine Kosten.

Essential (12 Monate)EssentialBusiness (12 Monate)Business
Preise
Einrichtungsgebühr 0.00 € 0.00 € 15.00 € 15.00 €
Grundpreis pro Monat 8.00 € 11.00 € 11.00 € 13.00 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 1 12 1
Inklusive
WP Installationen 1 1 2 2
Webspace 25 25 100 100
Domains 1 1 2 2
Datenbanken 2 2 10 10
SSL-Zertifikate 1 1 1 1
Features
SSD Speicher
SSD Datenbank
HTTP/2
SSH
Externe Domains
Automatische Backups
Cronjobs

Gesamtbewertung & Fazit

Mobile Nutzung
Note 1,0
Support
Note 1,3
Benutzeroberfläche & Bedienkomfort
Note 1,3
Einrichtung
Note 1,7
Performance
Note 1,7
Sicherheit
Note 2,7
Funktionen & Anpassungsmöglichkeiten
Note 2,7

Unterm Strich hat uns das Angebot von 1&1 durchaus sehr überzeugt. Zwar eignet sich der Anbieter keinesfalls für jedes Projekt, wer aber einen soliden, performanten und ordentlichen WordPress-Hoster mit Sitz in Deutschland sowie sehr gutem Support sucht, der sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Die Ersteinrichtung ist einfach, man findet sich auf der Seite schnell zurecht und sowohl Domain als auch SSL-Zertifikat sind bereits enthalten. Insbesondere Einsteiger und alle, die eine überschaubare Anzahl von WordPress-Seiten hosten möchten, könnten mit den Paketen von 1&1 Ionos genau das Angebot finden, nach dem sie gesucht haben.

Wenn Sie 1&1 Ionos ausprobieren möchten, haben Sie die Möglichkeit, ein Paket 30 Tage lang zu testen und es bei Nichtgefallen wieder zu stornieren. Eine kostenlose Testphase gibt es allerdings leider nicht.

1&1 IONOS1&1 IONOS WordPress Hosting
 7305
4,50 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
Automatische Sicherheitsupdates
Plug-ins vorinstalliert
DDoS Protection
PHP 7 mit OPcache
1&1 IONOS Essential (12 Monate)
1
WP Installation
25
GB Webspace
1
Domain
1
SSL-Zertifikat

Kundenbewertung

Bei 1&1 Ionos scheiden sich die Geister und an den Bewertungen sieht man, dass Testergebnisse und eigene Erfahrungswerte von Kunden nicht immer übereinstimmen müssen. So reichen die Kritiken der Kunden von 'katastrophal' bis 'herausragend'. Hier können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, was andere Kunden vom Angebot des Hosters halten.

Experte.de hat die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 7305 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3.9 von 5 ermittelt (Quellen).

Alternativen

Falls Sie nach Alternativen zu 1&1 suchen, könnte Dogado für Sie sehr interessant sein. Auch hier überzeugen Performance, Support und Sicherheit, die Pakete sind allerdings ein gutes Stück günstiger. Allerdings müssen Sie hier auch mit etwas mehr Aufwand bei der Ersteinrichtung rechnen.

Empfehlung: Preis-Leistungs-Sieger 2019
dogadodogado WordPress Hosting
 1628
3,99 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
Automatische WP-Updates
tägliches WordPress Backup
Datenbank und Daten auf SSD
WordPress vorinstalliert
kein SSL enthalten
dogado WP Start
WP Installationen
10
GB Webspace
1
Domain
0
SSL-Zertifikate

Falls Sie mehr Wert auf persönlichen Support und direkte Betreuung legen, könnte auch Hostpress für Sie ein interessanter Anbieter sein. Zwar müssen Sie hier im Vergleich zu 1&1 Ionos tiefer in die Tasche greifen und auf einen 24-Stunden-Support verzichten, auf der anderen Seite profitieren Sie aber von einer herausragenden Performance, Skalierbarkeit und einem sehr hohen Sicherheitsstandard.

HostPressHostPress WordPress Hosting
 73
11,78 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
Speziell optimiert für WordPress
Automatische Updates
Automatisches Caching
Datenbank und Daten auf SSD
HTTP/2
HostPress Basic
1
WP Installation
5
GB Webspace
0
Domains
1
SSL-Zertifikat

Weitere alternative WordPress Hosting-Anbieter haben wir in der folgenden Übersicht nochmals für Sie zusammengefasst.

Empfehlung: Testsieger 2019
KinstaKinsta WordPress Hosting
 423
22,32 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
Spezialisierter WordPress Hoster
SSL-Zertifikate inklusive
Hohe Performance im Test
Automatische Updates und Backups
Anzahl der Besucher beschränkt
Kinsta Starter (12 Monate)
1
WP Installation
5
GB Webspace
0
Domains
SSL-Zertifikate
RAIDBOXESRAIDBOXES WordPress Hosting
 257
17,85 €
∅ mtl. Effektivpreis
monatlich kündbar
Speziell optimiert für WordPress
Automatisches WordPress Update
Automatisches Caching
Tägliches Backup
Datenbanken und Daten auf SSD
RAIDBOXES Starter
1
WP Installation
5
GB Webspace
0
Domains
1
SSL-Zertifikat
STRATOStrato WordPress Hosting
 2607
2,92 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
SSL Zertifikat inklusive
automatische Updates
automatische Backups
nicht speziell für WP optimiert
nur die Datenbank auf SSD
STRATO WP Starter (12 Monate)
1
WP Installation
25
GB Webspace
3
Domains
1
SSL-Zertifikat
Autor: Carsten Podszun
Carsten Podszun hat Informatik und Betriebswirtschaft studiert und war 15 Jahre lang selbständig im Einzelhandel tätig. Seit 2014 ist er Berater für Startups, freier Autor und schreibt bei EXPERTE.de rund um die Themen Homepage, Hosting & IT-Security.