Online Design: 5 Online Grafikprogramme im Test 2023

Originelle Poster, ausgefallene Illustrationen oder stilvoll gestaltete Anzeigen sind heute kein Hexenwerk mehr. Wer ein wenig Kreativität und grafisches Verständnis mitbringt, kann mithilfe von intuitiven Online-Designprogrammen schicke Layouts und ansprechende Grafiken selbst erstellen. Wir haben fünf der bekanntesten Plattformen ausgiebig getestet.

Filtern
Sortieren
Testsieger 2023
Canva Test
Canva
(11.072.792 )
Einfache Bedienung
Professionelle Vorlagen
Beeindruckendes Stockmedien-Archiv
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Kostenlose Premium-Testversion
1,2
sehr gut
Tarif
Kostenlos
Nutzer
1
Speicher
5 - 100 GB
Downloads/Monat
unbegrenzt
Canva Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Visme Test
Visme
(978 )
umfangreiche Bearbeitungstools
spezifische Vorlagen wie Magazin-Layouts
3D-Animationen
vergleichsweise teuer
benötigt Einarbeitungszeit
1,7
gut
Tarif
Basic
Nutzer
1
Speicher
0,1 - 3 GB
Downloads/Monat
unbegrenzt
Visme Basic
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
VistaCreate Test
VistaCreate
(8 )
hochwertige Vorlagen
einfache Bedienung
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
schneller Support
Mängel in den Details
1,9
gut
Tarif
Starter
Nutzer
1
Speicher
10 - ∞
Downloads/Monat
unbegrenzt
Vista Starter
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Piktochart Test
Piktochart
(402 )
einfache Bedienung
professionelle Vorlagen
aktuell nur in Englisch verfügbar
wenige Tools
keine kostenfreie Premium-Testversion
1,9
gut
Tarif
Free
Nutzer
4
Speicher
0,1 - 100 GB
Downloads/Monat
2 - ∞
Piktochart Free
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Adobe Express Test
Adobe Express
(5.351.659 )
einfache Bedienung
professionelle Stockfotos
wenige Features und Tools
keine Videos
Vorlagenqualität lässt zu wünschen übrig
2,1
gut
Tarif
Kostenlos
Nutzer
1
Speicher
2 - 100 GB
Downloads/Monat
unbegrenzt
Adobe Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Online Design

Online Design: 5 Online-Grafikprogramme im Test 2023

Julia P. Manzau
Autor
10. Dez. 2022
Letzte Aktualisierung

Sie benötigen Grafiken für eine Präsentation, Illustrationen für Social Media oder kreative Marketingmaterialien? Früher mussten Sie dafür einen Designer anheuern oder umständliche Design-Software meistern. Mittlerweile gibt es viele Online-Grafikprogramme, mit denen sogar Laien recht einfach entsprechenden Content designen können. Doch welches Tool ist das beste?

Wir haben einige der bekanntesten Anbieter auf Herz und Nieren geprüft und ihre Vor- und Nachteile in mehreren Kategorien miteinander verglichen. Besonders wichtig war uns dabei die Benutzerfreundlichkeit, denn gerade für Nicht-Designer muss das Handling einfach und intuitiv sein. Darüber hinaus achteten wir auf einen stimmigen Funktionsumfang, gute Vorlagen und Gestaltungselemente, zuverlässigen Support und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bevor wir näher auf unsere Testkriterien eingehen, stellen wir Ihnen zunächst das Ranking der Programme aus unserem Test vor.

Online-Design: 5 Anbieter im Test

Mittlerweile gibt es zahlreiche Online-Designprogramme auf dem Markt. Bei unserem Vergleich haben wir uns auf fünf der beliebtesten Plattformen beschränkt. Die Testergebnisse finden Sie hier:

1.

Canva: Der beste Allrounder aus Down-Under

Testsieger 2023
Canva Test
Canva
(11.072.792 )
Einfache Bedienung
Professionelle Vorlagen
Beeindruckendes Stockmedien-Archiv
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Kostenlose Premium-Testversion
1,2
sehr gut
Tarif
Kostenlos
Nutzer
1
Speicher
5 - 100 GB
Downloads/Monat
unbegrenzt
Canva Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »

Bei der australischen Plattform Canva stimmt fast alles: Die Bedienung ist intuitiv, die Auswahl an Vorlagen, Elementen und Bearbeitungsmöglichkeiten riesig, und neben dem Funktionsumfang stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein weiteres Plus: Canva bietet seinen Premium-Tarif als kostenfreie Testphase, sodass Sie nicht die Katze im Sack kaufen müssen.

In Canva steckt viel Power: Das Portfolio umfasst mehr als 250.000 Designvorlagen für über 200 Layouttypen.

Die eine oder andere Schwäche hat aber auch unser Testsieger: Die schiere Menge an Vorlagen und Möglichkeiten sind, vor allem am Anfang, fast schon unübersichtlich und verwirrend, und die mageren Filtermöglichkeiten bei der Medienauswahl erschweren die Suche nach den richtigen Inhalten. Auch beim Klassenprimus gibt es also noch Raum für Verbesserungen.

  • intuitive Bedienung

  • professionelle Vorlagen

  • umfangreiches Stockmedien-Archiv

  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • kostenlose Premium-Testversion

  • mangelnde Filter bei der Filtersuche

  • unübersichtliche Vorlagenauswahl

Testergebnis
1,2
sehr gut
zum Anbieter
zum Testbericht
Bedienung
Note 1,0
Dokumentation & Support
Note 1,3
Features
Note 1,3
Vorlagen & Elemente
Note 1,3
2.

Visme: Vielseitige Vorlagen & Liebe fürs Detail

Visme Test
Visme
(978 )
umfangreiche Bearbeitungstools
spezifische Vorlagen wie Magazin-Layouts
3D-Animationen
vergleichsweise teuer
benötigt Einarbeitungszeit
1,7
gut
Tarif
Basic
Nutzer
1
Speicher
0,1 - 3 GB
Downloads/Monat
unbegrenzt
Visme Basic
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »

Den zweiten Platz in unserem Vergleich holt sich das Online-Designprogramm Visme. Der US-amerikanische Anbieter überzeugt mit spezifischen Vorlagen wie Magazin-Layouts sowie 3D-Vorlagen. Auch die umfangreiche Palette an Bearbeitungstools hat uns in unserem Test beeindruckt, denn hier zeigt Visme viel Liebe fürs Detail.

Visme: stark in der Nische, aber komplex und teuer zeigt sich der Anbieter aus den USA.

Die Bedienung gefiel uns weniger: Vieles wird bei Visme erst auf den zweiten Blick sichtbar – das macht sich auch bei der Einarbeitung bemerkbar. Im Vergleich zum Testsieger muss man bei Visme mehr Zeit einplanen, bis man mit allen Bearbeitungsfunktionen vertraut ist. Außerdem ist Visme recht teuer – und eine kostenlose Testversion der Pro-Funktionen gibt es nicht.

  • 3D-Animationen

  • DTP-Vorlagen für Magazine & Zeitschriften

  • umfangreiche Bearbeitungstools

  • teuer

  • komplex, benötigt Einarbeitungszeit

  • keine Premium-Testversion

Testergebnis
1,7
gut
zum Anbieter
zum Testbericht
Bedienung
Note 1,3
Dokumentation & Support
Note 1,3
Vorlagen & Elemente
Note 2,0
Features
Note 2,3
3.

VistaCreate: Einfache Bedienung und tolle Vorlagen

VistaCreate Test
VistaCreate
(8 )
hochwertige Vorlagen
einfache Bedienung
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
schneller Support
Mängel in den Details
1,9
gut
Tarif
Starter
Nutzer
1
Speicher
10 - ∞
Downloads/Monat
unbegrenzt
Vista Starter
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »

Auf Platz 3 schafft es VistaCreate, ehemals Crello, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Marketing- und Druckwelt zu revolutionieren. Bis dahin allerdings ist es noch ein Stückchen Arbeit für das Unternehmen, das heute zu Cimpress (ehemals Vistaprint) gehört. Zwar überzeugt die Plattform mit einfacher Bedienung sowie hochwertigen Vorlagen, aber Mängel finden sich in den Details. App- und Druckanbindungen sucht man (noch) vergeblich.

VistaCreate eifert stark dem Konkurrenten Canva nach, muss aber in den Details noch aufholen.

Dafür punktet VistaCreate mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einem ausgesprochen schnellen Support. Auch eine kostenlose, 14-tägige Testversion der Premiumfunktionen ist verfügbar.

  • intuitive Bedienung

  • hochwertige Vorlagen

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Gratis-Test der Premium-Version

  • Mängel in den Details

  • keine direkte Druckanbindung

  • keine App-Anbindungen

Testergebnis
1,9
gut
zum Anbieter
zum Testbericht
Bedienung
Note 1,7
Dokumentation & Support
Note 1,7
Vorlagen & Elemente
Note 2,0
Features
Note 2,3
4.

Piktochart: Stimmige Illustrationen für Zahlen, Daten und Fakten

Piktochart Test
Piktochart
(402 )
einfache Bedienung
professionelle Vorlagen
aktuell nur in Englisch verfügbar
wenige Tools
keine kostenfreie Premium-Testversion
1,9
gut
Tarif
Free
Nutzer
4
Speicher
0,1 - 100 GB
Downloads/Monat
2 - ∞
Piktochart Free
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »

Piktochart liegt notenmäßig gleichauf mit VistaCreate. Da die malaysische Plattform jedoch weder Apps noch umfangreiche Tools bietet, nur in Englisch verfügbar und vergleichsweise teuer ist, schafft sie es in unserem Vergleich nur auf Platz vier. Dafür zeigte sich der Support sehr schnell und kompetent.

Bei Piktochart dreht sich alles um die Visualisierung von Zahlen, Daten und Fakten.

Die Stärken von Piktochart liegen vor allem darin, dass man mit dem Programm Zahlen kreativ aufbereiten kann. Das System ist einfach zu bedienen, die Vorlagen sind professionell, das übersichtliche Dashboard erleichtert die Einarbeitung.

Wenn Sie also ein Tool benötigen, um Daten in Illustrationen zu verwandeln – beispielsweise für berufliche Präsentationen – ist Piktochart eine gute Wahl.

  • einfache Bedienung

  • professionelle Vorlagen

  • übersichtliches Dashboard

  • aktuell nur in Englisch verfügbar

  • wenig Tools

  • keine App

  • keine kostenfreie Premium-Testversion

Testergebnis
1,9
gut
zum Anbieter
zum Testbericht
Bedienung
Note 1,0
Dokumentation & Support
Note 1,0
Vorlagen & Elemente
Note 2,7
Features
Note 3,0
5.

Adobe Express: Anfängerfreundlich, aber etwas funktionsarm

Adobe Express Test
Adobe Express
(5.351.659 )
einfache Bedienung
professionelle Stockfotos
wenige Features und Tools
keine Videos
Vorlagenqualität lässt zu wünschen übrig
2,1
gut
Tarif
Kostenlos
Nutzer
1
Speicher
2 - 100 GB
Downloads/Monat
unbegrenzt
Adobe Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »

Obwohl Adobe in Sachen Design- und Layoutprogramme Marktführer ist, belegt der Internetriese in unserem Test den letzten Platz. Zu sehr klaffen Anspruch und Wirklichkeit hier auseinander, denn beim Funktionsumfang kann Adobe Express mit der Konkurrenz einfach nicht mithalten. Videos fehlen komplett, und auch bei den Vorlagen hätten wir uns mehr Liebe und Qualität gewünscht.

Es fehlen Tools, Features und die Liebe zum Detail bei Adobe Express.

Adobe Express macht aber auch einige Sachen sehr gut: Die Bedienung ist – wie man es von Adobe gewohnt ist – exzellent, und das Stockfoto-Archiv überzeugt. Den Support erlebten wir zudem als erstklassig. Dennoch schafft es Adobe mit seinem anfängerfreundlichen Online-Grafik-Tool nicht, mit der dynamischen Konkurrenz in diesem Segment mitzuhalten.

  • einfache Bedienung

  • professionelle Stockfotos

  • Gratis-Test der Premium-Version

  • wenig Features und Tools

  • keine Videos

  • Vorlagenqualität lässt zu wünschen übrig

Testergebnis
2,1
gut
zum Anbieter
zum Testbericht
Dokumentation & Support
Note 1,0
Bedienung
Note 2,0
Features
Note 2,7
Vorlagen & Elemente
Note 2,7

Online Design Tool: So haben wir getestet

Wir haben bei jedem Anbieter die kostenpflichtige Pro-Version getestet, um auch wirklich alle Features der Plattformen zu berücksichtigen. Die jeweilige Software haben wir dann in fünf verschiedenen Kategorien geprüft und Noten zwischen 1 und 5 vergeben. Worauf wir bei der Notenvergabe geachtet haben, erfahren Sie in den kommenden Abschnitten.

Bedienung

Zunächst wollten wir wissen, wie unkompliziert die Registrierung bei den Anbietern abläuft. Hier überzeugten alle Kandidaten schnellen Prozessen – Unterschiede gibt es lediglich, was kostenlose Testversionen anbelangt. So stellen Canva und Adobe Express ihre Pro-Software 30 Tage lang kostenlos zur Verfügung, VistaCreate bietet immerhin 14 Tage. Bei Piktochart und Visme gibt es keine Gratis-Testversion, nicht einmal auf Nachfrage.

Der Anmeldeprozess ist bei allen Plattformen einfach und fix. Allerdings bieten nicht alle einen kostenlosen Test der Premiumversion an.

Auf die Benutzerfreundlichkeit haben wir in unserem Test besonderen Wert gelegt. Pluspunkte gab es beispielsweise für übersichtliche Startseiten und eine klare Strukturierung der Vorlagen. Wie schnell man ein Design anlegen und Bilder, Schriften oder Icons integrieren kann, und welche Möglichkeiten man am Ende hat, das fertige Werk herunterzuladen oder mit Kunden und Kollegen zu teilen, waren weitere Kriterien.

Übersichtlich, wenn auch nur in Englisch verfügbar: Das ablenkungsfreie Dashboard von Piktochart.

Features

In diesem Abschnitt geht es um die technischen Finessen der Testkandidaten. Was bieten Sie an Bearbeitungsmöglichkeiten, Fotofiltern und Animationen? Wie lassen sich Zahlenwüsten in anschauliche Präsentationen verwandeln und mit welchen Tools wird das Arbeiten erleichtert? Hier punkteten vor allem Anbieter, die viele hilfreiche Werkzeuge zur Verfügung stellen, die gleichzeitig aber auch einfach zu bedienen sind.

Mit Bildbearbeitung, Animationen und hilfreichen Werkzeugen konnten die Kandidaten punkten.

Weitere Pluspunkte gab es für intuitive Videobearbeitung sowie die Möglichkeit, Markenassets wie Logos, Schriften und Farben zu hinterlegen, die im Team übergreifend genutzt werden können. Auch Planungstools für die sozialen Medien brachten hier Vorteile, genauso wie App-Anbindungen und die Integration anderer Anwendungen.

Vorlagen & Elemente

In diesem Kapitel dreht sich alle um die Kernwerte der Online-Designprogramme: die Vorlagen und Gestaltungselemente. Wie gut, ausgefallen und kreativ sind die Layouts? Findet man für alle wichtigen Themen etwas im Archiv? Bietet die Plattform Stockfotos und -videos? Wie sieht es aus mit Audiodateien?

Dabei wurden große Unterschiede zwischen den Anbietern deutlich. So ist die Auswahl an allgemeinen Grafik-Vorlagen bei Piktochart eher mager. Dafür ist das malaysische Unternehmen unschlagbar auf dem Gebiet der Charts, Tabellen und Zahlenvisualisierungen. Richtig geizig zeigt sich Adobe Express, das weder Videoschnitt noch Stock-Videos anbietet und auch bei der Qualität der Vorlagen eher bescheiden abschneidet.

Es fehlen Kreativität und die Liebe zum Detail: Die Vorlagen von Adobe Express wirken etwas beliebig.

Berücksichtigt haben wir auch, welche Elemente und Schriften im jeweiligen Portfolio zu finden sind. Aus dem gesamten Angebot haben wir dann den Durchschnitt ermittelt und in Relation gesetzt.

Dokumentation & Support

Beim Thema Support berücksichtigen wir zwei Aspekte: das Hilfezentrum und den direkten Support. Wir wünschen uns einen ordentlichen Hilfebereich mit einfach zu verstehenden Tutorials und Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Beim Direktsupport punkten Anbieter, wenn sie einfach zu kontaktieren sind, schnell antworten und Lösungen parat haben. Kundenorientierung und Dienstleistungsbereitschaft zeigten die Plattformen dabei fast alle, weshalb wir in diesem Kapitel sehr gute Noten verteilen konnten.

Preis

Was bekommt der Designer für sein Geld und wie unterscheidet sich das Premium-Angebot vom Gratis-Account? Diese Fragen klären wir im letzten Abschnitt – unser Testsieger schnitt hier beispielsweise überdurchschnittlich gut ab.

Folgende Tabelle zeigt den Jahrespreis für die Premium-Version der verschiedenen Anbieter:

1.
Canva
Pro
109,99 €
Preis pro Jahr
2.
Adobe
Premium
118,99 €
Preis pro Jahr
3.
Vista
Pro
120,00 €
Preis pro Jahr
4.
Visme
Persönlich
150,00 €
Preis pro Jahr
5.
Piktochart
Pro
164,71 €
Preis pro Jahr

Fazit

Online-Designprogramme können jedem, der kreativ schafft, die Arbeit erleichtern. Man muss sich heute nicht mehr in komplizierte, teure Software einarbeiten, um Layouts und Grafiken zu erstellen. Je nach Anspruch und Anbieter reicht oft sogar ein kostenloser Basisaccount, um ansehnliche Werke zu gestalten. Wer jedoch professionell arbeiten möchte, sollte sich für einen Pro-Tarif entscheiden.

Obwohl sich bei allen Anbietern alles um die Themen Grafik, Layout und Design dreht, unterscheidet sich das Angebot der einzelnen Programme deutlich. Am besten nutzen Sie die Gratis-Tarife oder die kostenlosen Testversionen, um die Software Ihrer Wahl erst einmal auszuprobieren.

Häufige Fragen & Antworten

Was ist das beste Online-Design Programm?

In unserem Test hat sich Canva als bestes Online-Design-Programm behauptet. Sowohl bei der Bedienung als auch bei der Vorlagenauswahl und den verfügbaren Tools hat die Software die Nase vorn. Zwar mag der Umfang des Angebots bei Canva erst einmal überfordern, aber schon nach kurzer Zeit fühlt man sich in der intuitiv zu bedienenden Umgebung heimisch. Hinzu kommt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was kann ich mit einem Online-Design-Programm alles machen?
Ist Canva seriös?
Ist Canva wirklich kostenlos?
Autor: Julia P. Manzau
Julia P. Manzau verfügt über 30 Jahre Berufserfahrung in leitenden Positionen in Redaktion und Marketing, unter anderem für Unternehmen aus dem Bereich Premium-Automotiv, Maschinenbau und Medizin. Sie hat Politik und Geschichte in Bonn sowie Marketing an der St. Galler Business School studiert und einen Abschluss als Bachelor of Media Engineering (CCI). Seit 2015 arbeitet sie als freie Autorin. Auf EXPERTE.de schreibt sie über die Themen Software, Internet und Marketing.
Mehr zum Thema
Weitere Sprachen
EXPERTE.de
EXPERTE.de ist das Vergleichsportal für Selbständige und Unternehmen. Wir helfen bei der Auswahl von Business-Software, Tools und Produkten mit unabhängigen Testberichten, umfangreichen Vergleichsrechnern und verständlichen Ratgebern.
In den Medien