Online-Shop erstellen

Beste Shopify-Themes: 12 tolle Shopify-Templates

Janis von Bleichert
Autor
Letzte Aktualisierung

Der Ersteindruck zählt: Wenn Ihren Besuchern Ihr Online-Shop nicht gefällt, werden sie ihr Geld woanders ausgeben. Sie sind es ihren Produkten schuldig, sie so ansprechend wie möglich zu präsentieren. Beim Shop-Baukasten Shopify beginnt dies mit der Auswahl des richtigen Themes.

Im Theme-Store von Shopify und auf externen Marktplätzen haben Sie die Wahl aus huderten von Designvorlagen. Welche davon die richtige ist, hängt von den Bedürfnissen Ihres Online-Shops und Ihren Vorlieben ab. Wir haben 12 der besten Themes für Sie zusammengestellt, um Ihnen bei der Auswahl zu helfen.

Bei Shopify stehen viele kostenlose und kostenpflichtige Themes zur Auswahl.

Wie wählt man das richtige Shopify-Theme?

Jeder Online-Shop ist einzigartig, und die Wahl des Themes ist der erste Schritt, um Ihr digitales Geschäft Ihren Bedürfnissen anzupassen. Im Theme-Store von Shopify sind die verschiedenen Designvorlagen in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.

Um das richtige Theme zu finden, sollten Sie unter anderem die folgenden Kriterien berücksichtigen:

Wie groß ist Ihr Shop?
Ein riesiger Online-Shop mit tausenden Artikeln hat andere Design-Anforderungen, als ein kleiner Laden mit nur 20 Produkten. Deshalb unterteilt Shopify seine Themes in solche für große und kleine Produktkataloge.

In welcher Branche verkaufen Sie?
Am Look eines Online-Shops sollte man sofort erkennen, welche Art Produkte einen hier erwarten. Deshalb werden Shopify-Themes auch nach Branchen wie „Elektronik“, „Kleidung und Accessoires“ oder „Haustierbedarf“ eingeteilt.

Welche Features sind Ihnen wichtig?
Die Grundfunktionen von Shopify können Sie mit jedem Shopify-Theme nutzen. Doch jede Designvorlage hat andere Voreinstellungen und vorab integrierte Merkmale. Wenn Sie also bestimmte Features unbedingt benötigen, sollten Sie im Theme Store die Suchfunktion nutzen, um passende Themes herauszufiltern. Mögliche Suchbegriffe/ Features sind: FAQ-Seite, Produktfilterung, Schneller Kauf, Ähnliche Produkte oder Schnellnavigation.

Möchten Sie für das Theme bezahlen?
Im Theme-Store von Shopify gibt es 18 kostenlose Themes, die direkt von Shopify selbst entwickelt wurden, und 82 kostenpflichtige Themes von Drittanbietern, die von Shopify anerkannt sind und mit Updates versorgt werden.

Intern oder extern?
Sie finden Designvorlagen nicht nur im Shopify-eigenen Theme-Store, sondern auch bei Drittanbietern und Online-Marktplätzen. Dies ist beispielsweise für Aspekte wie Updates oder Support relevant, denn hier kann Shopify nur für seine eigenen Themes Garantien liefern.

1.0 oder 2.0?
2021 veröffentlichte Shopify ein großes Update seiner Content Engine. Die neuen 2.0 Themes sind flexibler und vielseitiger, weil Sie nun beispielsweise benutzerdefinierte Abschnitte auf jeder Seite hinzufügen können – dies war zuvor nur auf der Startseite möglich. Doch auch die „älteren“ 1.0 Themes sind bei Nutzern weiterhin beliebt und nach wie vor verfügbar.

12 schöne Shopify-Themes

Die Wahl des richtigen Themes hängt also ganz davon ab, was Sie mit Ihrem Online-Shop erreichen möchten. Wir stellen 12 schöne und beliebte Shopify-Themes für unterschiedliche Anforderungen vor:

Kostenlose Themes

Die kostenlosen Themes von Shopify sind vermutlich die erste Adresse der meisten Shopify-Nutzer – schließlich schonen sie den Geldbeutel und stammen direkt vom Anbieter. Mit dem Release von Online Store 2.0, der neuen Theme-Engine von Shopify, sind zudem auch ein paar beeindruckende neue Themes dazugekommen.

1.

Dawn: Der Shopify 2.0-Allrounder

Dawn ist das erste kostenlose „Shopify 2.0“ Theme, das die Vorzüge der neuen Theme-Engine voll ausnutzt. Die Folge sind schnellere Ladezeiten und ein moderneres Design, das auf Basis von datengestützten Erkenntnissen von Shopify optimiert wurde. Anstelle einer automatisch scrollenden Slideshow, wie sie in der Vergangenheit häufig genutzt wurde, gibt es ein statisches Header-Image mit Call-to-Action.

Zudem ist Dawn flexibler als bisherige Templates (was jedoch für alle Shopify 2.0-Designvorlagen gilt). Während Sie früher nur die Startseite umfangreich personalisieren können, können Sie mittlerweile auch auf anderen Seiten, wie Produktseiten, individuelle Abschnitte hinzufügen.

Dawn ist das erste Shopify 2.0-Theme.

Das minimalistische Design macht Dawn zum echten Allrounder, der für Shops mit vielen oder wenigen Produkten gleich gut geeignet ist. Shopify spricht dabei von „Visual Stoytelling“, denn in der Produktnavigation stehen Produktbilder im Fokus. Wenn Sie hochwertige Produktfotos haben und Ihre Artikel ansprechend präsentieren möchten, ist Dawn somit eine gute Wahl.

2.

Sense: Die beste Gratis-Wahl für Beauty- und Health-Produkte

Auch bei Sense handelt es sich um ein neues, 2022 veröffentlichtes 2.0-Theme. Es basiert auf Dawn, eignet sich aber besonders für Online-Shops in der Nische „Gesundheit und Schönheit“. Die Produktseiten sind beispielsweise noch etwas umfangreicher als bei Dawn, sodass Sie Ihre Beauty-Produkte gebührend in Szene setzen und beschreiben können.

Sense ist für Online-Shops im Bereich „Gesundheit und Schönheit“ geeignet.

Durch die guten Filtermöglichkeiten und die simple Produktnavigation ist auch Sense für Online-Shops jeder Größe geeignet.

3.

Minimal: Simples Design, das Produkte in den Vordergrund rückt

Bei Minimal handelt es sich um ein älteres Shopify 1.0-Theme, das also nicht die neuesten Vorzüge und Features der aktualisierten Theme-Engine genießt. Besonders für kleinere Online-Shops, die ein einfaches und gut aufgeräumtes Web-Interface für ihre Produkte benötigen, ist Minimal aber noch immer eine gute Wahl.

Minimal ist eines der beliebtesten Shopify-Themes und eignet sich vor allem für simple, schnörkellose Online-Shops.

Das Theme bietet drei verschiedene Stile: Vintage, Fashion und Modern. Die Unterschiede sind jedoch – hier bleibt sich das Theme treu – minimal. Die Designvorlage ist vor allem dann eine gute Wahl, wenn Sie nicht lange um den heißen Brei reden, sondern einfach nur Ihre Produkte möglichst schnörkellos präsentieren möchten.

Die besten Allrounder

Viele Themes sind so vielseitig, dass sie sich nicht nur für bestimmte Branchen oder Shop-Größen eignen. Das bereits erwähnte Dawn-Theme ist das beste Beispiel dafür. Auch unter den kostenpflichtigen Themes gibt es einige solcher Designvorlagen, die für vielseitige Shop-Projekte gut sind.

4.

Impulse

Impulse ist eines der beliebtesten Shopify-Themes: 95 % der 711 Bewertungen fallen positiv aus. Das Theme liefert viel Raum für Personalisierung und hat Funktionen wie einen FAQ-Bereich oder einen Blog bereits vorab integriert.

Besonders punktet Impulse mit seinen Marketing-Optionen: Sie können umfangreiche Rabatt- und andere -Aktionen erstellen, um Ihre Produkte und Ihren Online-Shop zu promoten und Ihren Kunden Ihre Produkte schmackhaft zu machen. Auch die eingebauten Filter-Optionen sind hervorragend und helfen Ihren Kunden dabei, auch große Produktkataloge zu durchstöbern.

Bei Impulse handelt es sich um ein kostenpflichtiges 2.0-Theme, das im Shopify-Store erhältlich ist, aber von einem Drittanbieter entwickelt wurde. Dementsprechend müssen Sie sich für Support an den Entwickler wenden. Die Dokumentation ist jedoch solide (wenn auch nur auf Englisch), und der Support erhält in den Bewertungen gute Noten.

5.

Kalles: Modern, dynamisch und minimalistisch

Das Shopify-Theme Kalles ist nicht im Shopify Theme-Store erhältlich, sondern direkt beim Anbieter The4. Es handelt sich um ein 2.0-Theme, das die neuesten Shopify-Funktionen unterstützt.

Das Theme eignet sich für Online-Shops jeder Art, Größe und Branche. Auf der Website des Anbieters finden Sie mehr als 50 Demo-Seiten, die mit dem Kalles-Theme gebastelt wurden. Minimalismus trifft dabei bei Kalles auf Funktionsvielfalt und dynamische Inhalte. Ihre Produktseiten können Sie beispielsweise mit Videos oder 3D-Modellen Ihrer Produkte aufpeppen.

Auf der Kalles-Website finden Sie mehr als 50 Demos, die zeigen, was Sie mit dem Theme so alles basteln können.

Darüber hinaus punktet Kalles mit schnellen Ladezeiten und einem generell flink-modernen User Interface.

Wie viel Sie für Kalles bezahlen, hängt von Ihren Anforderungen ab: Neben der Standard-Lizenz gibt es noch eine deutlich teurere erweiterte Lizenz, die Sie aber nur benötigen, wenn Sie den mit Kalles gebauten Online-Shop weiterverkaufen möchten.

6.

Wokiee

Auch Wokiee ist ein Drittanbieter-Theme, das nicht im Shopify-Store erhältlich ist. Sie finden es bei Themeforest, wo es bereits mehr als 20.000 Mal verkauft wurde und hervorragende Bewertungen erhält.

Wokiee bietet mehr als 90 unterschiedliche Website-Layouts, die Sie flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Dazu zählen spezielle Layouts – beispielsweise Single-Product-Online-Shops, bei denen sich alles um ein einziges Produkt dreht. Große Produktkataloge profitieren vom übersichtlichen Mega-Menü, wo Ihre Käufer schnell die richtigen Produktkategorien finden.

Wokiee ist eines der beliebtesten Shopify-Themes auf Themeforest.

Mit Wokiee ist es einfach, mehrsprachige Websites zu erstellen und mehrere Währungen einzubinden. Auch für internationale Online-Shops ist das Theme deshalb gut geeignet.

Branchenspezifische Themes

Unterschiedliche Branchen haben unterschiedliche Anforderungen. Im Shopify Theme-Store finden Sie die Themes deshalb nach Branche kategorisiert. Viele Themes eignen sich natürlich nicht nur für eine Branche, und alle davon können individuell angepasst werden. Dennoch gibt es manche Themes, die zu 100% auf die Bedürfnisse bestimmter Online-Shops zugeschnitten sind.

7.

Envy: Ideal für Flash Sales im Bereich Mode/ Beauty

Envy ist ein recht vielseitiges Theme, das sich jedoch durch sein bildlastiges Design und die Mobilfreundlichkeit besonders für die Mode- und Beauty-Nischen eignet. Es gibt vier verschiedene Stile (Oslo, Copenhagen, Stockholm, Gothenburg), die – wie der Name schon andeutet – nordischen Minimalismus auf Ihren Bildschirm zaubern.

Envy gibt es in vier verschiedenen Stilen: Oslo, Copenhagen, Stockholm und Gothenburg.

Zu den integrierten Features zählen ein Blog, eine FAQ-Seite und Kundenreferenzen. Besonders beliebt ist Envy für seine Flash Sales und andere Aktionen: Sie können beispielsweise direkt auf der Startseite Rabatt-Pop-ups oder Banner mit bestimmten Vergünstigungen (beispielsweise kostenlose Lieferungen ab einer gewissen Bestellsumme) platzieren.

8.

Crave: Die Shopify-Hauslösung für Food-Websites

Crave ist eines der neuesten Shopify 2.0-Themes, das die Vorzüge der neuen Content-Engine voll ausnutzt. Es richtet sich ganz an Online-Shops im Bereich „Essen & Trinken“ – egal ob Restaurants, Lieferdienste oder Online-Lebensmittelläden.

Dieser Fokus resultiert in einem farbenfrohen Design, das so bunt und verspielt ist wie Ihre Gerichte. Eine „Über uns“-Seite und ein Blog – beispielsweise für Rezepte – sind dabei gleich integriert. Natürlich ist Ihr Crave-Webshop für Mobilgeräte optimiert.

Crave ist das Shopify-Theme für Foodies.

Und die vielleicht beste Nachricht: Crave ist ein Shopify-eigenes Theme und als solches kostenlos verfügbar. Hauseigenen Shopify-Support gibt es natürlich ebenfalls.

9.

Warehouse: Premium-Theme für Elektronik-Shops

Der Elektronik-Bereich zählt nach wie vor zur beliebtesten Nische im E-Commerce-Bereich. Warehouse ist ein beliebtes Shopify-Theme, das für große Produktkataloge geeignet ist. Sie können Ihre Produkte beispielsweise in Sammlungen anordnen – etwa für Produktkategorien wie „Kopfhörer“, „Smart-TVs“ oder „Spielekonsolen“.

Die Suche nach Ihren Produkten erleichtern Sie potenziellen Käufern mit einer schnellen Live-Vorschau passender Ergebnisse. Vielseitige Rabatt-Aktionen – beispielsweise Preisnachlässe im Gegenzug für die Anmeldung beim E-Mail-Newsletter – lassen sich natürlich ebenfalls einrichten. Darüber hinaus gibt es Features wie Produktbewertungen, eine FAQ-Seite und Trust-Badges, mit denen Sie Ihre Conversion Rate steigern können.

Wenn Sie elektronische Artikel verkaufen, ist Warehouse eine gute Wahl.

Warehouse ist im Shopify Theme-Store erhältlich, wurde jedoch von einem Drittanbieter entwickelt und ist somit kostenpflichtig.

10.

Ira: Visuelles Storytelling im Bereich Sport & Freizeit

Sportmarken sind oft besonders gut im Geschichten erzählen: Nicht nur die Produkte sollen überzeugen, sondern auch die Erfolge der (Hobby-)Athleten, die sie nutzen. Visuelles Storytelling kann bei Kunden von Sport & Freizeit-Shops deshalb besonders gut ankommen.

Ira ist ein beliebtes Shopify-Theme, das visuelle Ästhetik und bildschirmfüllende Fotos und Videos mit informativen Textpassagen kombiniert, eingebettet in eine minimalistisch-elegante Shopoberfläche. Hier können Sie Ihre Produkte zelebrieren und gleichzeitig die Geschichten dahinter erzählen,

Das Ira-Theme wurde für visuelles Geschichtenerzählen konzipiert.

Ira stammt vom Entwickler Fluorescent Design Inc. und hat zu 92 % positive Bewertungen im Shopfy Theme-Store.

Themes für kleine Shops

Es müssen nicht immer tausende Produkte sein: Auch für deutlich kleinere Online-Shops hat Shopify passende Themes parat.

11.

Flow: Theme für Food-Shops mit kleineren Inventaren

Flow ist besonders gut für Online-Shops im Bereich Lebensmittel und Getränke geeignet, lässt sich aber auch an andere Produktarten anpassen. Im intuitiven Navigationsmenü können Sie Ihre Produkte Sammlungen unterordnen und auch kleinere Kataloge groß in Szene setzen.

Die Produktseiten unterstützen Videos, 3D-Animationen, Kundenrezensionen und viele weitere Funktionen – beispielsweise Empfehlungen ähnlicher Produkte. Dazu kommen praktische Verkaufs-Features wie automatische Benachrichtigungen, wenn ein Produkt wieder auf Lager ist, Altersabfragen beim Verkauf von altersbeschränkten Produkten, oder „Quick Shops“-Buttons.

Flow ist besonders für Online-Shops mit kleineren Produktkatalogen geeignet.

90 % positive Bewertungen sprechen eine klare Sprache: Flow steht bei Shopify-Kunden hoch im Kurs. Allerdings handelt es sich auch um eines der teureren Premium-Themes, entwickelt vom Drittanbieter Eight.

12.

Streamline: Kleinere Shops für mobile Einkäufer

Immer mehr E-Commerce-Umsätze sind Käufen über Smartphones zuzuschreiben. Natürlich sind die meisten Themes längst für Mobilgeräte optimiert – doch manche leisten in dieser Hinsicht einfach bessere Arbeit als andere.

Streamline ist ein elegant-modernes Shopify-Theme mit Mobile-First Design, das sich mit dynamischen Lauftexten, stylishen GIFs und einer für Daumen ausgelegten Navigation hervorragend für Online-Shops eignet, die besonders Smartphone-Käufer anlocken.

Streamline punktet mit einem Mobile-First-Designansatz.

Genau wie Impulse und Envy stammt Streamline vom Entwickler Archetype, auf dessen Support – laut Kundenrezensionen – Verlass ist. Die fallen zu 95 % positiv aus.

Fazit

Wir kratzen mit unserer Liste nur an der Oberfläche der Shopify-Themes: Hunderte Designvorlagen stehen zur Auswahl, sowohl im Shopify Theme-Store als auch auf zahlreichen Drittanbieter-Marktplätzen. Viele davon können Sie komplett kostenlos testen, oder anhand von Demo-Websites einschätzen. Falls Sie nichts für Ihr Theme bezahlen möchten, sind auch unter den Gratis-Themes von Shopify ein paar mehr als solide Optionen verfügbar.

Unsere ausführliche Rezension zu Shopify und vielen weiteren E-Commerce-Systemen finden Sie im EXPERTE.de-Vergleich.

Häufige Fragen & Antworten

Was ist eine Shopify-Theme?
Shopify-Themes sind Designvorlagen für Ihren Shopify-Online-Shop. Die voreingestellten Designs und Layouts bestimmen, wie Ihr Online-Shop optisch aussieht und welche Funktionen integriert sind. Es gibt Themes, die sich für Shops jeder Branche und Größe eignen, aber auch Nischen-Themes für bestimmte Shop-Kategorien.

Welche Shopify-Themes sind am besten?
Welches Theme das „beste“ ist, hängt ganz von Ihren Bedürfnissen ab. Es gibt einige gute Allrounder, wie beispielsweise Impulse, Kalles oder Wokiee, die sich für Shops jeder Größe und Branche gut eignen, aber auch branchenspezifische Themes wie Crave, das besonders für Food-Shops geeignet ist, oder die Mode-Themes Envy und Ira. Gute kostenlose Themes bietet Shopify ebenfalls, beispielsweise Dawn, Sense oder Minimal.

Wie installiert man ein Shopify-Theme?
Wenn Sie Ihr Theme im Shopify Theme-Store erwerben bzw. auswählen, können Sie es mit wenigen Klicks Ihrem Shopify-Adminbereich hinzufügen. Wenn Sie ein Theme auf einem anderen Marktplatz von einem Drittanbieter erwerben, können Sie es im Adminbereich hinzufügen, indem Sie dessen Zip-Datei manuell hochladen.

Sind Shopify-Themes kostenlos?
Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Shopify-Themes. Die kostenlosen Themes im Shopify-Store stammen von Shopify selbst, während die kostenpflichtigen Themes von Drittanbietern entwickelt wurden. Manchmal unterscheiden Anbieter dabei zwischen regulären Lizenzen für den Eigengebrauch und teureren, erweiterten Lizenzen für Online-Shops, die weiterverkauft werden sollen.

Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.