Wix - Online-Shop-Systeme im Test

Janis von Bleichert

Moderne E-Commerce-Plattformen machen es einfach, in wenigen Schritten professionelle Online-Shops aufzubauen. Weniger einfach ist die Auswahl der richtigen Plattform: Bei fast 600 verschiedenen Lösungen auf dem Markt verliert man schnell den Überblick. Sortiert man sie nach Bekanntheitsgrad, ist ein Anbieter ganz vorne mit dabei: Wix.

Was ist Wix?

Wix ist eine cloudbasierte Plattform zum Erstellen von Websites, die mit mehr als 154 Millionen Nutzern zu den beliebtesten Lösungen auf dem Markt zählt. Dass diese Beliebtheit nicht unverdient ist, können wir bestätigen: Der Homepage-Baukasten von Wix könnte uns mit seiner intuitiven Bedienung, der Vielzahl an Features und einem ausgezeichneten App-Marktplatz überzeugen, was ihm in unserem Test den ersten Platz bescherte.

Neben allgemeinen Websites können Sie mit Wix auch Ihren eigenen Online-Shop aufbauen. Ob sich die Stärken des Homepage-Baukastens auch auf Wix Stores übertragen, verraten wir im Test.

Testbericht

Testurteil
1,4
11/2020
sehr gut
zum Anbieter
Personalisierung des Shops
Note 1,0
Produkte verkaufen
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Produkte verwalten
Note 1,3
Marketing & Analytics
Note 1,7
Support
Note 2,0
1.

Pro & Contra

große Gestaltungsfreiheit

intuitive Bedienung

Dropshipping, verschiedene Verkaufskanäle und POS-Verkauf möglich

schneller Support

kein Template-Wechsel möglich

Speicherplatz-Limits in allen Tarifen

Marketing-Plattform kostet für gewisse Funktionen extra

2.

Einrichtung & Bedienung

Um an Ihrem Shop loszubasteln, benötigen Sie zunächst einen Wix-Account. Das ist in wenigen Sekunden erledigt, wenn Sie auf der Wix Stores-Startseite auf Online-Shop erstellen klicken. Sobald Sie Ihr Passwort festgelegt haben, sind Sie eingeloggt, und landen direkt in der Design-Auswahl.

Eine Registrierung erfordert E-Mail-Adresse und Passwort, Social Logins mit Facebook und Google sind ebenfalls möglich

In der Template-Galerie könnten Sie etwas Zeit versenken: Hier warten mehr als 500 Designvorlagen, sortiert nach Themenbereichen wie Mode & Bekleidung, Haus & Dekor oder Elektronik. Mehr dazu in Kapitel 3. Wenn Sie ein Template ausgewählt haben, wird Ihr Online-Shop erstellt und Sie landen direkt im Editor.

Hier schlägt Wix einen etwas von anderen Weg als viele andere Shopsysteme ein. Bei den meisten Konkurrenten managen Sie einen Großteil der Funktionen Ihres Shops in einem Verwaltungs-Dashboard, wo der Homepage-Baukasten nur eine untergeordnete Stellung einnimmt. Bei Wix ist dieser Editor viel zentraler, was sicher auch daran liegt, dass der Anbieter hier seine Muskeln spielen lassen kann. Gerade beim Aufsetzen Ihres Shops verbringen Sie bei Wix mehr Zeit im Baukasten, was die Gestaltung etwas weniger abstrakt macht als bei vielen anderen E-Commerce-Plattformen.

Der Wix-Editor selbst wird von drei verschiedenen Menüs umrahmt. Die Buttons links enthalten die übergeordneten Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Website bearbeiten. Hier legen Sie Menüs an, bearbeiten Bilder und Seitenhintergründe, und fügen neue Elemente auf der Seite hinzu. Im Werkzeugmenü rechts, das Sie frei verschieben können, bearbeiten Sie ausgewählte Elemente.

Der mächtige Wix-Baukasten ist das Herz des Shopsystems

Die obere Menüleiste hat zwei Spalten. In der unteren navigieren Sie schnell zwischen den verschiedenen Seiten Ihres Shops und wechseln die Ansicht, in der oberen finden Sie neben dem Hilfebereich und dem Entwickler-Modus auch allgemeine Einstellungen zu Ihrer Website und Ihrem Shop. Hier versteckt sich auch die Website-Verwaltung, die in bekanntere Gefilde führt

Das Verwaltungs-Dashboard enthält ein Sidebar-Menü mit den klassischen E-Commerce-Features: Produkte, Bestellungen, Marketing-Werkzeuge oder Statistiken. Unter Einstellungen hinterlegen Sie Ihre Firmendaten und machen Angaben zu Steuer und Versand.

Im Dashboard verwalten Sie Ihre Produkte, Bestellungen und mehr

WixStores ist zugleich einfacher und komplexer als andere Shopsysteme. Komplexer, weil man sich vor allem als Anfänger zunächst an viele Menüs und Informationsflut auf dem Bildschirm gewöhnen muss. Zudem hat der Website-Builder etwas mehr Power unter der Haube als viele andere Editoren. Einfacher, weil die Bedienung beider Bereiche unglaublich intuitiv ist und die zentrale Rolle des Baukastens die Barriere zwischen Dashboard und Shop einreißt, was für ein besseres Verständnis der Kundenerfahrung sorgt.

Note: 1,3

3.

Produkte verwalten

Es gibt zwei Wege zur Produktverwaltung: Sie finden sie sowohl im Dashboard, also auch direkt im Website-Baukasten. Dort müssen Sie nur auf das Produkte-Feld klicken und dem Button Produkte verwalten folgen, was ein Pop-Up-Fenster öffnet. Hier finden Sie alle Ihre Produkte, die Sie nach Kollektionen, Bestand, Produktart und Sichtbarkeit filtern können. Falls Sie bereits Produktlisten besitzen können Sie sie hier mit einer von Wix bereitgestellten CSV-Vorlage importieren.

In der Produktverwaltung legen Sie fest, was Sie Ihren Kunden anbieten

Wenn Sie ein neues Produkt anlegen möchten, können Sie zunächst auswählen, ob es sich um einen physischen oder einen digitalen Artikel handeln soll. Im nächsten Fenster geben Sie Ihrem Produkt einen Namen und eine Beschreibung, legen einen Preis fest und fügen Produktbilder und -videos hinzu. Sie können individuelle Infoabschnitte hinzufügen, die auf der Produktseite angezeigt werden sollen.

Außerdem können Sie Infos zum Bestand und Versand angeben. Falls Sie Dropshipping betreiben, also Ihre Waren nicht selbst lagern und versenden, müssen Sie hier den entsprechenden Dienstleister angeben.

Besonders ist zudem, dass Sie Ihren Kunden auch Produkt-Abos anbieten können. Wenn Sie Lebensmittel oder Gebrauchsprodukte verkaufen, können Ihre Kunden damit eine regelmäßige Lieferung bestellen.

Setzen Sie Ihr Produkt in Szene, damit es auch gekauft wird

Um Ihren Kunden das Stöbern zu erleichtern, können Sie Produkte einer Kollektion zuweisen und neue Kollektionen direkt im Produktfenster erstellen.

Natürlich ist es auch möglich, Produkte in verschiedenen Varianten anzubieten. Im Bereich Produktoptionen legen Sie zunächst den Namen einer Kategorie fest (z.B. Farbe oder Größe) und listen die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten auf, die es innerhalb dieser Option gibt. Wenn die Optionen erstellt sind, können Sie jeder davon verschiedene Bilder zuordnen, sodass Kunden beispielsweise das Produkt in der Farbe sehen, die sie auswählen. Hier bieten andere Anbieter teils mehr Optionen - bei Ecwid können Kunden beispielsweise innerhalb einer Option mehrere Varianten gleichzeitig auswählen.

Auf Wunsch können Sie auch Preis, Bestand, Gewicht und Artikelnummer für jede Produktvariante einzeln bearbeiten.

Mit Produktoptionen erstellen Sie verschiedene Variationen Ihrer Produkte

Anzeigen können Sie diese Auswahlmöglichkeiten entweder in einer typischen Drop-Down-Liste oder mit Farbsymbolen. Wünschenswert wäre eine direkt eingebettete Produktvorschau, damit Sie immer sofort sehen können, wie die jeweilige Produktseite für Ihre Kunden aussehen wird. Dafür müssen Sie erst in den Editor wechseln und das jeweilige Produkt anklicken.

So sehen Kunden Ihr Produkt

Wenn Sie ein digitales Produkt anbieten, müssen Sie im Produktfenster die Datei hochladen. Unterstützt werden Bilddateien, Audiodateien, Dokumente und Zip-Dateien. Wenn Ihre Kunden einen Artikel erwerben, können sie ihn direkt herunterladen, was den gesamten Verkaufsprozess automatisiert.

Auch digitale Produkte können Sie mit Wix anbieten

Wix Stores deckt bei der Produktverwaltung alles Wichtige ab und bietet ein paar nette Extras, wie Abonnements, auch wenn es bei den Produktvariationen bei anderen Anbietern manchmal etwas mehr Gestaltungsmöglichkeiten gibt und uns eine Produktvorschau fehlt.

Note: 1,3

4.

Personalisierung des Shops

Bei der Personalisierung der digitalen Shop-Fassade suchen die meisten E-Commerce-Plattformen die richtige Balance zwischen Freiheit und Einfachheit. Weil die Shopsysteme in der Regel alle Nutzer abholen möchten, hat Letztere dabei meist das letzte Wort. Nicht so bei Wix Stores: Im Homepage-Baukasten spielt die Plattform ihre Stärken aus und schränkt die Kreativität ihrer Nutzer nur wenig ein.

Der Editor von Wix Stores bietet eine echte Drag-and-Drop-Erfahrung, Sie können also die meisten Elemente frei verschieben. Neue Inhalte fügen Sie mit einem Klick auf den Plus-Button hinzu, wo unzählige Seitenelemente für Sie vorgefertigt sind.

Neben Textfeldern und Bildern können Sie ganze Inhaltsblöcke wie Streifen oder Listen einfügen, beispielsweise für Testimonials oder Teamvorstellungen. Auch Shop-Elemente - von Produktgalerien bis zum Warenkorb-Button - können Sie beliebig platzieren und anordnen.

Der Baukasten von Wix lässt Ihnen volle Gestaltungsfreiheit

Die Navigation verwalten Sie mit einem Klick auf den Button Menüs & Seiten. Hier legen Sie neue Seiten an und Einstellungen zu jeder Ihrer Unterseiten fest. Sie können beispielsweise einrichten, dass manche Seiten nur für Passwortinhaber oder angemeldete Mitglieder sichtbar sein sollen. Auch die SEO-Einstellungen können Sie für jede Seite mit Slugs, Beschreibungen und Meta-Tags einzeln bearbeiten.

Noch einfacher navigieren Sie zu den verschiedenen Seiten Ihres Online-Shops mit dem Drop-Down-Menü in der oberen Menüleiste. Hier finden Sie alle Bereiche Ihres Online-Shops, die auch Ihre Kunden sehen werden, von der Startseite bis zum Warenkorb, und können überall die Texte und das Design Ihren Wünschen anpassen.

Wix macht es einfach, jede Seite Ihren Wünschen anzupassen

Wie aufwendig die Anpassungsarbeiten sind, hängt davon ab, wie zufrieden Sie mit den Template-Voreinstellungen sind. Die Wahl der Vorlage sollten Sie dabei überlegt treffen: Ist ein Template erst ausgewählt, können Sie es nicht mehr ändern, sondern müssen eine gänzlich neue Website aufsetzen.

Sollten Sie Design-Elemente oder andere Funktionen vermissen, können Sie immer im App-Markt von Wix vorbeischauen. Hier lässt sich der Basis-Baukasten um zusätzliche Features und Inhalte erweitern. Das umfasst ganze Marketing-Tools, aber auch Medien-Elemente wie Foto- und Videogalerien oder Inhaltselemente wie Suchleisten oder Geschäftszeiten.

Noch mehr Funktionen und Elemente finden Sie im vollgepackten App Markt

Mehrsprachige Websites sind mit Wix Stores kein Problem. Unter Einstellungen > Multilingual können Sie eine Hauptsprache festlegen und weitere Sprachen hinzufügen. Auf Ihrer Website erscheint dann ein Sprachenmenü, in dem Ihre Besucher die gewünschte Sprache auswählen können. Alternativ können Sie die Sprache auch der Browser-Sprache Ihrer Besucher anpassen.

Bereits hinzugefügte Website-Inhalte lassen sich direkt im Multilingual-Menü übersetzen. Ansonsten können Sie im Baukasten ganz einfach zwischen den verschiedenen Sprachversionen wechseln und Änderungen manuell vornehmen.

Wix ist von Haus aus multilingual

Mehr Freiheit bei der Gestaltung wird kreative Köpfe freuen, bedeutet aber auch, dass aus Design-Sicht mehr schiefgehen kann. Bei anderen Baukästen, die Ihre Ideen wesentlich enger umzäunen, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass ein Button auf der Seite aus der Reihe tanzt, ein Menü ins Nichts führt oder eine Farbkombination das Auge beleidigt.

Dennoch ist der Freiraum, den Wix lässt, zu begrüßen: Wer es einfach möchte, kann schließlich nah an den Template-Designs bleiben. Manche Dinge, wie die Erstellung und Anordnung von Menüs, macht der Wix-Editor zudem unkomplizierter als einige Konkurrenten. Und wer sich kreativ austoben möchte, bekommt hier eine weit größere Spielwiese als bei vielen anderen E-Commerce-Plattfomen.

Weil Sie zudem im Dev-Modus individuellen Code und APIs hinzufügen können, lassen sich selbst die wenigen Beschränkungen des Baukastens mit individuellen Coding-Lösungen umgehen.

Note: 1,0

5.

Produkte verkaufen

Wenn Ihre Produkte angelegt sind und der Laden poliert ist, können Sie endlich ans Verkaufen denken. Erst müssen Sie Ihren Kunden ein paar Zahlungsarten zur Auswahl stellen. Das erledigen Sie im Verwaltungs-Dashboard unter Einstellungen > Zahlungsmethoden, wo Sie die verschiedenen Anbieter finden. Neben PayPal und Zahlungen mit Kredit- und Debitkarten über Gateways wie Stripe, Lyra Collect, Braintree und SumUp, gibt es auch länderspezifische Zahlungsmethoden wie AliPay oder iDeal.

In Deutschland ist der hauseigene Zahlungsanbieter Wix Payments verfügbar, bei dem für jede Transaktion 1,9 % + 0,30 € fällig werden.

Alles Wichtige abgedeckt: Die Zahlungsmethoden bei Wix

Versandoptionen fügen Sie im Einstellungs-Menü direkt unter den Zahlungsmethoden hinzu. Hier können Sie Versandregionen einrichten und für jede Region einzelne Regeln festlegen. Sie können beispielsweise eine Pauschalgebühr verlangen oder die Gebühr an Bedingungen wie das Gewicht oder den Preis binden. Außerdem können Sie den Versand ab einer gewissen Summe kostenlos anbieten.

Falls Sie einen externen Fulfillment-Dienstleister verwenden, mit dem Sie Lagerverwaltung und Versand abwickeln, können Sie ihn hier ebenfalls hinzufügen und die entsprechenden Produkte zuweisen.

Auch beim Versand gibt es viele Optionen

Auch Ihre Steuersätze legen Sie in den Einstellungen fest. Das geht entweder manuell, wobei Sie für jedes Land und Regionen darin verschiedene Steuersätze einrichten können, oder automatisch mit Avalara. Diese Echtzeitberechnung ist jedoch Premium-Kunden vorbehalten.

Sie können angeben, ob die Mehrwertsteuer in Ihren angegebenen Preisen inbegriffen ist, oder automatisch dazugerechnet werden soll. Auch der Versand lässt sich besteuern.

Sie können auch Bruttopreise anzeigen

Ihre Bestellungen finden Sie im gleichnamigen Menü im Dashboard. Sie können sie manuell durchsuchen oder nach Status, Datum, Produkten, Abonnements oder Verkaufskanälen filtern. In der Bestellübersicht fügen Sie Sendungsnummern hinzu, ändern den Status einer Bestellung oder stornieren sie, und veranlassen Rückerstattungen.

Dropshipping ist bei Wix mit Apps möglich, die Sie im App-Markt finden. Zum Review-Zeitpunkt waren dort Spocket, Modalyst, Printify und Printful erhältlich.

Außerdem können Sie mit Wix Stores verschiedene Verkaufskanäle verwalten. Facebook und Instagram fügen Sie unter Marketing-Werkzeuge > Verkaufskanäle hinzu. Noch mehr Marktplätze können Sie mit der Multiorders App einbinden; Google Shopping ist mit der AdScape-Applikation möglich. Außerdem können Sie mit der Wix Mobile App Points of Sale einrichten, um Ihre Produkte auch unterwegs zu verkaufen.

Auch eine Multi-Channel-Verkaufsstrategie ist mit Wix möglich

Mehrere Währungen können Sie leider nicht hinzufügen. Immerhin gibt es im App-Markt Erweiterungen wie den Currency Converter, der die Preise in der lokalen Währung Ihrer Kunden anzeigt. Diese Funktionen sind bei anderen E-Commerce-Plattformen allerdings von vornherein integriert.

Viel mehr Mankos konnten wir aber beim Produktverkauf nicht finden: Auch hier macht Wix Stores eine exzellente Figur.

Note: 1,3

6.

Marketing & Analytics

Ascend, die hauseigene Marketing-Lösung von Wix, finden Sie im Dashboard unter Unternehmens-Tools von Ascend. Sie besteht aus vier Bereichen: Kundenmanagement, Marketing-Werkzeuge, Statistiken und Finanzwerkzeuge.

Im Kundenmanagement verwalten Sie alle Ihre Kunden an einem Ort und können Kontakt mit ihnen aufnehmen. Der Posteingang beherbergt alle Nachrichten Ihrer Kunden, die Sie im Chat oder per E-Mail beantworten können.

In der Kontaktliste sammelt Wix Stores Ihre Besucher, wenn sie bestimmte Aktionen auf Ihrer Website ausführen. Wenn Sie einen oder mehrere Kontakte markieren, können Sie E-Mail-Kampagnen erstellen und an viele Ihrer Kunden gleichzeitig versenden. Mit Automatisierungen ist es außerdem möglich, automatisierte Nachrichten zu erstellen, etwa um neue Kunden zu begrüßen oder nach einem Kaufabbruch eine Erinnerungs-E-Mail zu schicken.

E-Mail-Marketing ist mit der Ascend-Plattform möglich, aber kostenpflichtig

Grundsätzlich ist der Zugriff auf die Ascend-Business-Tools kostenlos, doch so richtig können Sie die Funktionen erst in einem der kostenpflichtigen Pakete nutzen. Im kostenlosen Tarif können Sie beispielsweise 3 E-Mail-Kampagnen pro Monat versenden, 5 Formulare einrichten und bis zu 2 Automatisierungen festlegen.

Im Bereich Marketing-Werkzeuge können Sie Gutscheine erstellen, um Ihre Kunden mit Rabatten und Angeboten zum Kauf zu verlocken. Dabei gibt es fünf verschiedene Gutscheintypen: Rabatte in Beträgen, Rabatte in Prozenten, kostenloser Versand, Angebotspreise und X kaufen und Y erhalten. Jene können Sie auf alle Artikel, bestimmte Artikel oder ausgewählte Kollektionen anwenden oder an einen Mindestbestellwert knüpfen.

Bewegen Sie Ihre Kunden mit Sonderaktionen zum Kauf

Ascend by Wix hat noch ein paar andere Features auf Lager. Mit dem Video Maker können Sie professionelle Videos für Ihren Online-Shop erstellen und in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram oder auf YouTube teilen. Unter Social > Beiträge lassen sich knackige Social Media-Beiträge erstellen, mit denen Sie Besucher über die sozialen Netzwerke auf Ihre Seite locken.

Hier gibt es aber Beschränkungen: Im kostenlosen Ascend-Tarif können Sie nur 4 Werbevideos und 3 Social Media-Beiträge erstellen.

Wenn Sie gerne Werbung in den sozialen Netzwerken machen, hat Wix Stores ein paar Überraschungen parat

In Sachen SEO zeigt sich Wix Stores kompetent. Wie bereits erwähnt können Sie die üblichen SEO-Einstellungen für jede Seite im Detail festlegen. Das war aber noch nicht alles: Unter Marketing-Werkzeuge > SEO finden Sie den Wix SEO Wiz, der Sie durch verschiedene SEO-relevante Schritte führt und einen benutzerdefinierten SEO-Plan für Ihren Shop erstellt. Jener ist kein Ersatz für professionelle SEO-Expertise, aber eine gute Einführung in die Grundlagen.

Im Bereich SEO-Tools können Sie die Einstellungen des SEO Wiz auch selbstständig vornehmen, oder alternativ im Wix Marketplace einen SEO Profi anheuern.

Sorgen Sie mit den richtigen SEO-Einstellungen dafür, dass Ihr Shop auch gefunden wird

Analytics

Wix stellt im Dashboard umfangreiche Statistiken zur Verfügung. Informationen zum Traffic, Ihren Einnahmen und dem Besucherverhalten erhalten Sie in den entsprechenden Menüs auf einen Blick. Darüber hinaus fertigt Wix detaillierte Reports zu konkreten Fragestellungen an - beispielsweise den Verkäufen nach Region, Traffic nach Tageszeit oder ihren ertragreichsten Kunden.

Neben den internen Statistiken können Sie unter Marketing-Integrationen natürlich auch Tools wie Google Analytics, Facebook Catalog oder Yandex Metrica einbinden. Somit ist Wix Stores im Bereich Analytics hervorragend aufgestellt.

Wix Stores bietet interne Analytics-Funktionen und die Einbindung externer Tools

Wix ist eine leistungsstarke Marketing-Plattform, mit der Sie Ihren Online-Shop durch Rabattaktionen, mit E-Mail-Kampagnen und Beiträgen in sozialen Netzwerken hervorragend vermarkten können. Um die volle Marketing-Power freizuschalten, müssen Sie allerdings auch zusätzlich in die Tasche greifen. Außerdem war die Ascend-Plattform zum Review-Zeitpunkt noch nicht vollständig ins Deutsche übersetzt.

Note: 1,7

7.

Support

Das Hilfe-Center von Wix ist logisch strukturiert und umfangreich. Natürlich gibt es eine Suchfunktion, mit der Sie direkt zu den richtigen Artikeln finden. Die Hilfeartikel selbst sind kompetent verfasst und mit Bildern, Gifs, Infokästen und Videos geschmückt, was dabei hilft, Anleitungen noch anschaulicher darzustellen.

Gutes Hilfezentrum, mittelmäßige Kontaktmöglichkeiten

Den direkten Support hält Wix ein wenig versteckt. Möglicherweise handelt es sich dabei um eine vorübergehende Maßnahme zum Review-Zeitpunkt wegen COVID-19, doch der Mangel eines zentralen Buttons zur Kontaktaufnahme im Dashboard schafft den Eindruck, als hoffe Wix, dass Sie Ihre Probleme mit etwas Eigeninitiative selbst lösen.

Die Kontaktoptionen finden wir erst im Hilfezentrum, und selbst dort nur in einem eigenen Artikel zur Kontaktaufnahme. Dann mussten wir uns zunächst mit einem Chatbot auseinandersetzen, ehe wir eine Nachricht an den Wix-Support verfassen konnten. Der Rückruf-Service war leider aufgrund von COVID-19 nicht verfügbar. Eine E-Mail-Antwort auf unsere Anfrage erhielten wir trotz Warnung, dass es etwas länger dauern könnte, allerdings schon nach weniger als einer halben Stunde.

Note: 2,0

8.

Preis

Weil Sie bei Wix neben Online-Shops auch ganz gewöhnliche Websites erstellen können, unterteilt sich das Tarifangebot in Website-Tarife und Business & eCommerce-Tarife. Nur mit letzteren können Sie Online-Zahlungen akzeptieren.

Generell ist Wix sehr günstig im Vergleich zu vielen anderen Lösungen. Es gibt drei Tarife: Business Basic, Business Unlimited und Business VIP. Alle davon bieten unbegrenzte Bandbreite, unterscheiden sich aber beim Speicherplatz (20 GB, 35 GB und 50 GB). Diese Speicherplatz-Limits sind im Vergleich zu vielen anderen Shopsystemen etwas streng, dafür gibt es erfreulicherweise keine Einschränkungen, was die Anzahl Ihrer Produkte angeht.

Einige Funktionen, wie Abonnements oder Marktplatzintegrationen, gibt es erst ab dem Business Unlimited-Tarif. Business VIP-Kunden erwartet hingegen ein vorrangiger Support.

Die Payment-Gebühren hängen vom ausgewählten Anbieter ab. Über Wix Payments bezahlen Sie pro Transaktion 1,9 % + 0,30 €.

Insgesamt ist leider etwas undurchsichtig, welche Funktionen Wix in welchen Tarifen bietet. Andere Anbieter listen hier wesentlich transparenter auf, was wo enthalten ist. Außerdem gibt es keine kostenlose Testversion, mit der Sie auch verkaufen können: Sie können Ihren Shop zwar gratis anlegen, aber wenn Sie Zahlungen akzeptieren möchten, müssen Sie erst einen Premium-Tarif wählen. Jene bieten allerdings eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie.

Eine Übersicht über die Wix-Tarife finden Sie hier:

Business BasicBusiness UnlimitedBusiness VIP
Preise
Preis pro Monat 19,50 € 29,00 € 40,00 €
Transaktionsgebühr 0 % 0 % 0 %
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Produktverwaltung
Anzahl Produkte 50.000 50.000 50.000
Produkt-Filter
Produkt-Varianten
Produkt-Rezensionen
Digitale Produkte
Features
Mehrsprachigkeit
Mehrere Währungen
Verkaufskanäle
Google Shopping
POS
Facebook
Instagram
Google Shopping
POS
Facebook
Instagram
Google Shopping
POS
Facebook
Instagram
Bezahloptionen
Rechnung
Credit Card
PayPal
Stripe
Rechnung
Credit Card
PayPal
Stripe
Rechnung
Credit Card
PayPal
Stripe

Kosten der Marketing-Plattform

Für die Marketing-Plattform Ascend by Wix fallen zusätzliche Kosten an, falls Sie auf erweiterte Funktionen zugreifen möchten. Auch hier gibt es (neben dem kostenlosen Paket) drei Tarife: Basic, Professional und Unlimited. Die Tarife unterscheiden sich bei der Anzahl der E-Mail-Kampagnen (5, 20, unbegrenzt), den Formularen (10, 20, unbegrenzt) oder den Automatisierungen (7, 20, unbegrenzt).

Fazit

Testurteil
1,4
11/2020
sehr gut
zum Anbieter
Personalisierung des Shops
Note 1,0
Produkte verkaufen
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Produkte verwalten
Note 1,3
Marketing & Analytics
Note 1,7
Support
Note 2,0

Wix baut als E-Commerce-Plattform auf seinen Stärken als Homepage-Baukasten, die um kompetente Verkaufs- und Marketing-Features erweitert wurden.

Herzstück und Alleinstellungsmerkmal ist nach wie vor der leistungsstarke Website-Editor, der mit unzähligen Design-Optionen, Inhaltselementen und Erweiterungen eine wahre Spielwiese für Gestalter darstellt. Hier bietet Wix wesentlich mehr Freiheit als die meisten Shopsysteme, ohne Einsteiger dabei zu überfordern.

Unser größter Kritikpunkt ist die Speicherplatzbegrenzung in allen Tarifen, denn andere Shopsysteme wie Shopify geben hier keine Limits vor. Manche Funktionen, wie die Inklusion mehrerer Währungen, lassen sich zudem bisher nur mit externen Erweiterungen einbinden. Auch das Template würden wir gerne ändern können, ohne gleich eine ganz neue Website aufbauen zu müssen.

Doch trotz einiger weniger Schwachpunkte spielt Wix auch als E-Commerce-Plattform ganz vorne mit und hilft Anfängern wie Profis gleichermaßen beim Aufbau hochwertiger Online-Shops.

Wix Stores Test
Wix Stores
(86.566)
geeignet für Einsteiger
intuitive Bedienung
große Gestaltungsfreiheit
schneller Support
Wix baut auf seinen Stärken als Homepage-Baukasten, die um kompetente Verkaufs- und Marketing-Features erweitert wurden. Damit ist Wix insbesondere für ambitionierte Einsteiger geeignet.
Anzahl Produkte
50.000 Produkte
Transaktionsgebühr
0 %
Verkaufskanäle
5+
Bezahloptionen
4+
Wix Business Basic
19,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,4
sehr gut

Erfahrungen

Manche Stärken und Schwächen eines Anbieters offenbaren sich erst langfristig. Um einen Eindruck zu bekommen, wie Wix-Kunden die Plattform bewerten, haben wir hier die Kundenrezensionen einiger Aggregatoren für Sie zusammengefasst.

Kundenbewertung
4,2 / 5
86.566 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 86.566 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,2 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie sich ähnlich viel Freiheit wünschen, aber nicht von Speicherplatz-Limits eingeschränkt werden möchten, lohnt sich ein Blick zur deutschen E-Commerce-Plattform von 1&1 IONOS, die ebenfalls einen exzellenten Baukasten bietet, aber beim Marketing etwas schwächelt.

Wenn Sie so viel gestalterische Freiheit gar nicht benötigen und weniger Zeit im Baukasten verbringen möchten, könnten die Shopsysteme von Shopify oder BigCommerce eine gute Lösung sein, wobei Letzteres nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Eine Liste von Alternativen finden Sie hier:

BigCommerce Test
BigCommerce
(1.009)
intuitives Bedienkonzept
gelungene Produktverwaltung
viele Marketing-Funktionen
Interface nur auf Englisch
BigCommerce ist ein leistungsstarkes Shopsystem mit einer gelungenen Produktverwaltung, vielen Verkaufsmöglichkeiten und soliden Analytics-Funktionen. Es eignet sich insbesondere für umfangreichere E-Commerce-Projekte.
Anzahl Produkte
unbegrenzt
Transaktionsgebühr
0 %
Verkaufskanäle
7+
Bezahloptionen
6+
BigCommerce Standard
24,96 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Kostenlos testen
Testurteil
1,7
gut
Shopify Test
Shopify
(6.742)
für kleine und große Shops
einfach zu bedienen
großer App-Store
tolles Support-Zentrum
Shopify ist erfrischend unkompliziert und verpackt zahlreiche Funktionen gekonnt in einem benutzerfreundlichen Dashboard. Durch flexible Erweiterungen ist es auch für größere Shops geeignet.
Anzahl Produkte
unbegrenzt
Transaktionsgebühr
0,5 - 2 %
Verkaufskanäle
7+
Bezahloptionen
7+
Shopify Basic
24,17 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,7
gut
1&1 IONOS Shop Test
1&1 IONOS Shop
(17.846)
einfaches Anlegen von Produkten
mehrsprachige Shops möglich
schneller Support mit Live-Chat
leistungsstarker Website-Editor
1&1 IONOS nimmt die leistungsstarke E-Commerce-Software von Ecwid und ergänzt sie mit dem hauseigenen Website-Builder. Das Ergebnis ist eine solide E-Commerce-Plattform, die auch für Fortgeschrittene geeignet ist.
Anzahl Produkte
5.000 - ∞
Transaktionsgebühr
0 %
Verkaufskanäle
5+
Bezahloptionen
4+
1&1 IONOS Shop
23,96 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
1 Monat kostenlos
Testurteil
1,7
gut
Lightspeed Test
Lightspeed
(34.133)
einfache Bedienung
viele Templates
einfache Mehrsprachigkeit
begrenzte Produktanzahl
Anzahl Produkte
250 - 15.000
Transaktionsgebühr
0 %
Verkaufskanäle
3+
Bezahloptionen
4+
Lightspeed Starter
49,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,9
gut
Gambio Test
Gambio
(1.121)
Deutscher Anbieter
14-tägige Testversion
mehrsprachige Shops
überladen Navigation
Anzahl Produkte
unbegrenzt
Transaktionsgebühr
0 %
Verkaufskanäle
4+
Bezahloptionen
4+
Gambio Start-Up
19,95 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,9
gut
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
Weitere Sprachen:
English