Acronis True Image 2019 Cloud-Speicher im Test

Als Marktführer für Cloud-Backups ist Acronis vor allem für die Software True Image bekannt, die wahrscheinlich zu den besten Backup-Lösungen am Markt gehört. Nach und nach hat sich True Image vom reinen Imaging-Dienstprogramm zur vollumfänglichen Backup-Lösung für private und professionelle Nutzer entwickelt. Neben einer Standardversion zum einmaligen Download stehen dabei zwei Abo-Pakete inklusive Cloud-Backup-Speicher zur Verfügung. Die Pakete mit Cloud-Service haben wir uns im Test genauer angeschaut.

Ehe wir im Detail auf die Software eingehen, haben wir im Folgenden die Vor- und Nachteile von Acronis True Image 2019 kurz für Sie zusammengefasst. So erhalten Sie einen kompakten Überblick und können schnell abwägen, ob das Programm für Ihre Zwecke infrage kommt.

Testbericht

Testurteil
1,4
08/2019
sehr gut
zum Anbieter
Benutzeroberfläche & Bedienkomfort
Note 1,0
Sicherheit
Note 1,3
Einrichtung
Note 1,3
Funktionalität & Performance
Note 1,3
Mobile Nutzung
Note 1,7
Support
Note 2,0
1.

Vorteile & Nachteile

Dual Protection für lokale Backups und in der Cloud

unterstützt Windows, MacOS, Android, iOS sowie Linux-Dateisysteme

Telefon- und Online-Support

native App inklusive Smartphone-Backups

sichere Datenzentren nach SSAE-16- und Tier-III-Norm

Social Media und Office 365 Backups

Backups auch auf NAS- und Netzwerkgeräten möglich

30-tägige Testphase

komplettes Mirror Image des Betriebssystems möglich

Software benötigt viel Platz und Ressourcen

Apps nicht vollständig ausgereift

für einfache Backups etwas zu komplex

Serverstandort in den USA

2.

Einrichtung

Positiv fällt zunächst auf, dass jedem Nutzer ein 30-tägiger Test-Account angeboten wird. Die erste Enttäuschung kam jedoch schon beim Download, der – auch nach mehrmaligen Versuchen mit verschiedenen Browsern – nicht funktionierte, da die Downloadgeschwindigkeit bei 21,3 kB/s lag. Auf den rund 560 MB großen Client hätten wir demnach 7 Stunden warten müssen. Dass es nicht an unserer Internetverbindung lag, haben wir natürlich überprüft.

Erst über einen alternativen Server konnten wir die Software schließlich herunterladen. Das ist ärgerlich - doch weil unsere Recherchen ergeben haben, dass es sich bei diesem Fehler auch wirklich um eine Ausnahme handelt, haben wir diesen Umstand nicht negativ in die Bewertung einfließen lassen.

Nach erfolgreichem Download und dem Abschluss der Installation wird man zu einer Schnellanleitung weitergeleitet. Sie führt einfach und unkompliziert in die ersten Schritte mit der Software ein, was den Einstieg zusätzlich erleichtert.

Die Installation selbst läuft automatisch ab, wir müssen keine weiteren Parameter festlegen und gelangen nach der Fertigstellung direkt ins Dashboard. Dort können wir gleich die erste Sicherung in der Cloud oder lokal durchführen.

Insgesamt ist die Ersteinrichtung simpel. Die Schnellanleitung ist für Einsteiger sehr hilfreich, denn sie klärt über Neuerungen der aktuellen Version auf und begleitet Nutzer durch die ersten Schritte des Programms. Lassen wir unsere Hürden beim Download außen vor, gibt es an der Installation und Einrichtung nichts zu meckern.

Einziges Manko: Die Software nistet sich im laufenden Betrieb mit bis zu sechs gleichzeitig laufenden Prozessen fest im System ein und beeinträchtigt es für die Hintergrundüberwachung dementsprechend. Dies kann bei älteren Systemen zu Performance-Einbußen führen. Bezüglich des Platz- und Ressourcenverbrauchs sind einfachere Dienste sicherlich besser aufgestellt, doch auf unserem Testsystem führte der Betrieb von Acronis auch im laufenden Betrieb nicht zu spürbaren Problemen.

Note: 1,3

3.

Benutzeroberfläche & Bedienkomfort

Die Software ist übersichtlich gestaltet und macht alle wichtigen Funktionen über das linke Navigationsmenü einfach zugänglich. Besonders hervorzuheben ist, dass sie auch für die Touchscreen-Steuerung optimiert ist. So können Sie True Image 2019 beispielsweise auch auf einem Surface Pro hervorragend bedienen.

Alle Zusatzfunktionen wie das Erstellen eines Bootlaufwerks, die Systembereinigung, das Klonen oder auch Try & Decide lassen sich praktisch mit einem Klick aktivieren und steuern. Natürlich kommen auch alle auf ihre Kosten, die einfach nur ein Image oder ein Backup eines bestimmten Laufwerks oder des gesamten PCs durchführen möchten. Aber letztendlich sind auch die komplexen Zusatzfunktionen gut strukturiert und einfach erreichbar.

Einzig die Tatsache, dass True Image für alle, die nur auf der Suche nach einem einfachen Backup-Tool sind, möglicherweise etwas zu komplex ist, trübt das Gesamtbild als reine Cloud-Backuplösung. Unterm Strich sind aber alle Funktionen so gut strukturiert, dass sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden werden. Wer nur einen Teil der Funktionen nutzen möchte, muss sich nicht erst durch verzweigte Menüstrukturen kämpfen, um sie zu nutzen.

Das Synchronisieren mit der Cloud funktioniert sehr einfach, denn es lassen sich einzelne Ordner oder komplette Festplatten einfach auswählen und mit nur einem Klick mit der Cloud synchronisieren. Mit einer 50.000er DSL-Leitung ließ sich unser 365 MB großer Testordner innerhalb von rund 5 Minuten in die Cloud hochladen, also praktisch mit voller Übertragungsrate. Zur automatischen Überwachung und Synchronisation musste nichts weiter eingestellt werden - sehr vorbildlich.

Insgesamt konnten sowohl die Menüführung als auch der Bedienkomfort der Software auf ganzer Linie überzeugen, sodass es hinsichtlich der Benutzeroberfläche und des Bedienkomforts praktisch keine Kritikpunkte gibt.

Note: 1,0

4.

Funktionalität und Performance

Acronis True Image ist eine der funktionsreichsten Backup-Lösungen am Markt. Sie ermöglicht sowohl Backup und Recovery für Mobilgeräte als auch Cloud Backups und lokale Backups. Als Multi-Plattform-Software steht sie sowohl für Windows PCs ab Windows XP SP3 als auch für macOS (ab Version 10.11) sowie iOS (ab 8.0) und Android (ab 4.1) zur Verfügung.

Dual Protection (das gleichzeitige Sichern in der Cloud und lokal) und die Geschwindigkeit der Cloud-Backup- und Recovery-Funktion konnten uns im Test besonders überzeugen. Der Datenzugriff ist problemlos von überall aus möglich und es können Backup-Pläne aus der Touch-Screen-optimierten Webkonsole heraus gesteuert werden (die leider nicht für Smartphones im Hochformat angepasst ist). Office 365-Backups stehen ebenfalls zur Verfügung.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Social Media-Daten zu sichern und wiederherzustellen und Sie können Datenveränderungen live im Hintergrund synchronisieren lassen, ohne Ihre Arbeit unterbrechen zu müssen. Sofern Sie die Lizenz für mehrere Geräte erworben haben, lassen sich alle Dateien auch zwischen Ihren Computern synchronisieren. So können Sie beispielsweise sowohl im Home-Office als auch mit einem Rechner im Büro auf alle Ihre Daten zugreifen.

Lokal stehen zudem zusätzliche Funktionen wie ein Ransomware-Schutz, Image-Backups ganzer Betriebssysteme oder Volumes zur Verfügung. Außerdem gibt es ein Recovery-Tool für externe Festplatten und einen Manager, um Boot-Medien zu erstellen. Viele weitere Features wie das Sichern und Wiederherstellen von Daten auf Mobilgeräten und Speicherkarten (inklusive durchsuchbarer Backups von jedem Endgerät aus) und ein Notarization-Service per Blockchain-Beglaubigung (also eine Sicherstellung, dass die Daten nicht verändert wurden) runden den Funktionsumfang ab.

Erwähnenswert ist auch die Try & Decide-Funktion, mithilfe derer Sie unsichere Seiten, Links oder E-Mail-Anhänge gefahrlos öffnen können, denn mit nur einem Klick kann das System im Falle eines Befalls zurückgesetzt werden. Insgesamt ist Acronis somit eines der funktionsstärksten Backup-Tools am Markt.

Bereits vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, auf wie vielen PCs Sie die Software nutzen möchten. Standardmäßig kann sie nur auf einem Rechner laufen, es stehen allerdings auch Lizenzen für drei und fünf Rechner zur Verfügung. Dies ist insbesondere für kleine Unternehmen interessant, da sich der Aufpreis in Grenzen hält.

Wenn Sie als kleines oder mittelständisches Unternehmen die volle Cloud-Backup-Lösung ohne die Standardsoftware von Acronis suchen, sind Sie mit Acronis Backup besser bedient. Das auf Unternehmen zugeschnittene Angebot ist zwar mit höheren Lizenzkosten verbunden, bietet im Gegenzug aber auch erweiterte Funktionen wie eine komplette Management-Konsole als Datenschutz-Zentrale. Auch hier stehen Dual Protection, Office 365 Backups und mobile Backups zur Verfügung. Wer virtuelle Server nutzt, kann zudem verschiedene VMs zwischen unterschiedlichen Hypervisoren sowie von und zu physischen Maschinen bzw. der Cloud migrieren.

Besonderheiten bei Acronis

Welche Besonderheiten Acronis bietet, haben wir in der folgenden Liste nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst.

  • Schnelle Backups & Mirror Image
    Über die Software können komplette Images des Betriebssystems erstellt und bei Bedarf in der Cloud gespeichert werden. Die Backups selbst erstellt die Software schnell und auf Wunsch vollautomatisch.
  • Dual Protection
  • Backup-Funktionen
    Es stehen viele Backup-Funktionen wie System-Backups, Datei-Backups, Synchronisierungsfunktionen sowie Social-Media- und Office 365 Backups oder Smartphone-Backups zur Verfügung.
  • Malware Protection
    Acronis bietet eine Ransomware-Erkennung und blockt Krypto-Mining bei kompromittierten Systemen in allen Paketen.
  • Multi-Plattform
    Die Software steht für Windows (ab Windows XP SP3), macOS (ab Version 10.11) sowie iOS (ab 8.0) und Android (ab 4.1) zur Verfügung und unterstützt zudem auch Linux-Dateisysteme.
  • Acronis Backup
    Mit der separaten Acronis Backup Software können Sie die Backup-Funktionen als Server- oder Workstation bzw. virtuellen Host für kleine und mittelständische Unternehmen auch ohne die Acronis True Image Software nutzen.
  • Blockchain-basierte Zertifizierung
    Durch die Notariztation-Funktion kann verhindert werden, dass die Integrität des Backups manipuliert wird.

Serverperformance und Kapazität

Der Cloud-Speicher von Acronis ermöglicht den Datenzugriff von jedem internetfähigen Endgerät aus; auch eine Remote-Backup-Verwaltung ist möglich. Der Serverstandort USA ist dabei wegen des Risikos eines Datenzugriffs durch US-Behörden sicherlich nicht für jeden ideal. Die Performance ist allerdings durchweg gut, wie sich auch beim Upload unseres Testordners mit voller Bandbreite gezeigt hat.

In den True Image Paketen stehen verschiedene Cloud-Speicher Lizenzen zur Verfügung, von 250 GB für einen Computer im Advanced Abonnement bis hin zu maximal 5 TB für 5 Computer im Premium Abonnement. Für einen vergleichsweise geringen Aufpreis kann der Cloud-Speicher im Advanced-Paket auf bis zu 500 GB erweitert werden, im Premium-Abo geht es bereits mit 1 TB Speicherkapazität los.

Sowohl für Privatanwender als auch für kleine Unternehmen steht damit ausreichend viel Speicherkapazität zur Verfügung. Wer mehr will, kann dies zudem individuell mit Acronis vereinbaren oder mit Acronis Backup zu einer professionellen Cloud-Lösung greifen.

Note: 1,3

5.

Sicherheit

Acronis arbeitet mit einem sehr hohen Sicherheitsstandard. Dies gilt sowohl für die Übertragung der Daten zum Server als auch für die sichere lokale Speicherung. Dank AES-256 Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Kennwortschutz sowie den SSAE-16- und Tier-III-Norm zertifizierten Datenzentren erfüllt der Anbieter höchste Sicherheits- und Verfügbarkeitsansprüche.

Durch zusätzliche Funktionen wie die Blockchain-basierte Zertifizierung, elektronische Signaturen von Dateien, Krypto-Mining-Blocker und Ransomware-Schutz wird die Sicherheit zusätzlich erhöht. Leider schützen all diese Maßnahmen nur bedingt vor Behördenzugriff in den USA, wo die Server stehen. Dies ist der einzige kleine Makel, wenn es um das Thema Daten- und Übertragungssicherheit bei Acronis geht. Ansonsten ist der Anbieter hier erstklassig aufgestellt.

Note: 1,3

6.

Mobile Nutzung

Acronis stellt eine kostenlose App für iOS und Android zur Verfügung. Auch auf älteren Geräten mit iOS ab Version 8.0 sowie Android ab Version 4.1 funktioniert die App noch. Es können komplette Backups aller Kontakte, Fotos, Videos, sowie Nachrichten und Kalenderdaten vorgenommen und – das ist bemerkenswert – auch geräteübergreifend wiederhergestellt werden. So kann die Software auch hervorragend zur Migration von iOS Daten zu Android oder umgekehrt helfen.

Auch per App stehen komplette Backups aller PC-Daten zur Verfügung; die Benutzeroberfläche ist dabei selbsterklärend. Etwas irritierend ist allerdings, dass es bei der Android-Version keine Möglichkeit gibt, das Erstbackup zu überspringen. Es kann lediglich abgebrochen werden, nachdem man die zu sichernden Daten ausgewählt hat. Erst dann erhält man Zugriff auf bereits vorhandene Backups und kann Daten wiederherstellen.

Insgesamt ist die Bedienung der App sowohl auf iOS als auch auf Android sehr unkompliziert, die Acronis-Website selbst ist für die mobile Nutzung allerdings nicht optimiert. Dies ist allerdings auch nicht notwendig, denn aus dem Dashboard heraus können zwar Einstellungen zum Konto sowie Produkt-Upgrades vorgenommen werden, eine Übersicht über die in der Cloud gespeicherten Daten gibt es hier jedoch nicht.

Die Bewertungen der App in den App Stores fallen unterdurchschnittlich aus, denn viele Nutzer klagen über Probleme mit dem NAS-Support sowie der vollständigen Durchführung von Backups. Dies konnten wir im Test zwar nicht bestätigen, die Anzahl an negativen Bewertungen dieser Art ist allerdings recht groß. In Verbindung mit der Tatsache, dass die Webseite an sich nicht für mobile Endgeräte angepasst ist, sorgte dies für einen kleinen Abzug bei einer ansonsten ausgezeichneten mobilen Funktionalität der Apps. Schließlich bieten nur wenige Cloud-Backup-Anbieter überhaupt diese Zusatzfunktionen.

Note: 1,7

7.

Support

Wenn Sie ein Paket mit Cloud-Speicher kaufen, können Sie zusätzlich zum Online-Support per E-Mail und Live-Chat auch telefonischen Support nutzen. Dieser steht rund um die Uhr zur Verfügung, kostet aber pro Anruf stolze 20 €, was sicherlich nicht ideal ist.

Allerdings bietet Acronis gute Schnittstellen zum Community-Support, eine sehr gute Knowledge Base, einen Live-Chat und die Möglichkeit, Wartungsverträge abzuschließen oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen.

Unterm Strich findet sich für die meisten Probleme schnell Hilfe, die Knowledge Base ist umfangreich und gut strukturiert und auch der Kontakt per Live-Chat funktionierte im Test reibungslos. Bei technischen Anfragen per Live-Support muss man sich mitunter aber etwas gedulden, sofern man nicht bereit ist, die zusätzliche Gebühr pro Anfrage zu tragen.

Note: 2,0

8.

Preis

Preislich bewegt sich Acronis mit seiner True Image Software inklusive Cloud-Speicher im unteren Mittelfeld. Sie können zwischen mehreren Paketen wählen und je nach Bedarf problemlos upgraden. Durch die sehr umfangreichen Funktionen, die Multi-Plattform-Software und die ausgezeichnete Performance kann sich das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt wirklich sehen lassen.

Advanced 500 GB (1 Computer)Advanced 500 GB (3 Computer)Advanced 500 GB (5 Computer)
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Grundpreis pro Monat 5,83 € 8,33 € 10,00 €
Preis pro Nutzer - - -
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Limits
Speicherplatz 500 GB 500 GB 500 GB
Anzahl Geräte 1 3 5
Features
Full Disk Backup
Private Key Verschlüsselung
Datei-Versionierung
Zwei-Faktor-Authentisierung
Plattformen
Windows
macOS
iOS
Android
Windows
macOS
iOS
Android
Windows
macOS
iOS
Android

Gesamtbewertung & Fazit

Testurteil
1,4
08/2019
sehr gut
zum Anbieter
Benutzeroberfläche & Bedienkomfort
Note 1,0
Sicherheit
Note 1,3
Einrichtung
Note 1,3
Funktionalität & Performance
Note 1,3
Mobile Nutzung
Note 1,7
Support
Note 2,0

Acronis True Image 2019 ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene eine hervorragende Cloud-Backup-Lösung, die neben der reinen Synchronisations- und Backup-Funktion viele weitere Features bietet. Die Bedienung ist komfortabel, es stehen Apps für Android und iOS zur Verfügung und der Sicherheitsstandard ist herausragend. Weil dazu auch noch der Preis stimmt, können wir den Dienst sehr empfehlen, denn Schwachstellen offenbarten sich im Test nur wenige. Nur wenn Sie auf der Suche nach einer etwas einfacheren Lösung mit weniger Funktionen zu einem günstigeren Preis sind, gibt es gegebenenfalls bessere Alternativen.

Für alle anderen lohnt es sich auf jeden Fall, den Dienst auszuprobieren, schließlich können Sie ganz ohne Risiko die 30-tägige Testphase in Anspruch nehmen.

Testsieger 2020
Acronis True Image
(1.236)
Lokales und Cloud Backup
Schutz vor Ransomware
Backup für Mobilgeräte
Marktführer im Cloud Backup
Speicher
500 - 5.000 GB
Geräte
1 - 5
Laufzeit
12 Monate
Acronis Advanced 500 GB (1 Computer)
5,83 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
08/2019

Kundenbewertung

Wie Bestandskunden Acronis bewerten, können Sie der Zusammenfassung der Nutzer-Reviews entnehmen. Denn neben unserem unabhängigen Test sind auch Langzeit-Erfahrungswerte stets ein wichtiger Indikator dafür, wie gut ein Anbieter letztendlich wirklich ist.

Kundenbewertung
3,1 / 5
1.236 Bewertungen
befriedigend
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 1.236 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,1 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Alternativen zu Acronis gibt es viele. Doch nur wenige bieten so umfangreiche Funktionen und eine so komfortable Bedienung zu einem solch fairen Preis.

Wer mehrere Geräte einbinden möchte und nach einem etwas günstigeren Anbieter sucht, dessen Server nicht in den USA stehen, sollte sich auf jeden Fall die Cloud-Lösung von 1&1 IONOS genauer ansehen. Allerdings müssen Sie hier auf Image-oder Smartphone-Backups verzichten.

Preis-Leistungs-Sieger 2020
1&1 IONOS HiDrive
(14.104)
Zugriff von überall
Speicherung in Deutschland
Mehrere Nutzer möglich
kein Image Backup
Speicher
100 - 2.000 GB
Geräte
1 - 10
Laufzeit
1 - 12 Monate
1&1 IONOS Basic
1,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,5
08/2019

Alternativ ist auch dogado für umfangreiche Sicherungen, lokale Backups und Image-Backups mit hohem Sicherheitsstandard sehr empfehlenswert. Die Daten können in Deutschland gespeichert werden, es steht viel Online-Speicher zur Verfügung und auch hier überzeugen Bedienkomfort, Service und Funktionalität auf ganzer Linie. Allerdings müssen Sie hierfür auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

dogado Online Backup
(2.232)
Speicherung in Deutschland
Private Key Encryption
Full Image Backup
Lokales Backup möglich
Speicher
300 - 1.000 GB
Geräte
1 Gerät
Laufzeit
12 Monate
dogado Client
14,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,8
09/2019

Weitere empfehlenswerte Alternativen für Cloud-Backups können Sie der folgenden Kurzübersicht entnehmen:

IDrive Cloud Backup
(8.323)
5 GB kostenlos
Unbegrenzt Geräte
Smartphone Backup
Lokale Sicherung möglich
Speicher
5 - 12.500 GB
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
0 - 12 Monate
IDrive Gratis
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,7
08/2019
SpiderOak One Backup
(80)
Private Key Encryption
Unbegrenzte Geräte
21 Tage Testversion
kein Image Backup
Speicher
150 - 5.000 GB
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 - 12 Monate
SpiderOak 150 GB (12 Monate)
5,13 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,8
08/2019
Alfahosting Cloud-Backup
(2.927)
Speicherung in Deutschland
Full Image Backup
Datei-Versionierung
24/7 Support
Speicher
300 - 600 GB
Geräte
1 - 3
Laufzeit
1 - 12 Monate
Alfahosting PC Backup M (12 Monate)
14,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
2,3
08/2019
Autor: Carsten Podszun
Carsten Podszun hat Informatik und Betriebswirtschaft studiert und war 15 Jahre lang selbständig im Einzelhandel tätig. Seit 2014 ist er Berater für Startups, freier Autor und schreibt bei EXPERTE.de rund um die Themen Homepage, Hosting & IT-Security.