Datensicherung

1&1 IONOS: Cloud Backup im Test 2022

Silvia Benetti
Autor
Letzte Aktualisierung

Ransomware-Angriffe nehmen von Jahr zu Jahr zu. Regelmäßige Backups Ihrer Dateien sind eine der besten Vorsorgemaßnahmen, damit Sie im Ernstfall gar nicht erst in Versuchung kommen, ein Lösegeld zu bezahlen. Der deutsche Anbieter IONOS stellt mit seiner Cloud Backup-Software eine breite Palette an Sicherheitstools bereit. Lohnt sich das Angebot?

Was ist IONOS?

Das blaue 1&1-Logo ist vielen aus der Werbung bekannt. Bereits seit 1998 ist der Anbieter mit Sitz in rheinland-pfälzischen Montabaur als Webhoster tätig, später kamen die Sparten Internet und Telefonie dazu. Seit 2018 laufen alle Cloud Backup- und Webhosting-Dienste unter der Marke IONOS, während der Mobilfunk- und Internetanbieter in die 1&1 Telecommunication ausgegliedert wurde.

Die Cloud Backup-Lösung von IONOS basiert genauso wie die von dogado und alfahosting auf der Software von Acronis und legt den Fokus auf Sicherheit und Multifunktionalität. Wir haben sie getestet und verraten Ihnen Vor- und Nachteile.

Testbericht

Testurteil
1,5
04/2022
sehr gut
zum Anbieter
Support
Note 1,0
Funktionen
Note 1,0
Performance
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 2,3
1.

Pro & Contra

umfassendes Sicherheitskonzept

schnelle Datenübertragung

mobile Backups möglich

umständliche Einrichtung

günstige Tarife bieten wenig Speicherplatz

keine Möglichkeit, Backups einfach zu teilen

2.

Einrichtung & Bedienung

IONOS bietet zwei Backup-Lösungen. Für Privatkunden und Kleinunternehmen gibt es seit Ende 2021 die Security-Suite MyDefender, die auch Backups ermöglicht. Je nach Tarif sichern Sie damit ein, mehrere oder unbegrenzt viele Geräte. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows (ab Windows 7 SP), macOS (ab OS X El Capitan 10.11), Android (ab 5.0) und iOS (ab 10.3).

Für größere Unternehmen, die Server betreiben, gibt es das Programm Cloud Backup. Damit lassen sich unter anderem virtuelle Maschinen wie Hyper-V und Virtuozzo Hosts, aber auch SQL und Exchange Server schützen.

Wenn Sie Ihre Daten mit IONOS sichern möchten, laden Sie zunächst den Cyber Setup Agenten herunter. Ist die Installation abgeschlossen, registrieren Sie ein neues Gerät, das fortan in der Geräteübersicht erscheint.

MyDefender liefert nicht nur Backups, sondern viele weitere Sicherheits-Features.

Wir haben MyDefender getestet und zunächst tagelang vergeblich auf unsere Vertragsbestätigung und Aktivierung gewartet. Erst nach einem Anruf mit dem Kundencenter wurde das Konto entsperrt.

Auch dann klappte die Registrierung der Maschine erst nach mehreren Fehlermeldungen. Zudem funktionierte die Anmeldung von einem anderen Gerät aus nicht immer. Versuche, das Passwort zurückzusetzen, schlugen ebenfalls fehl, da wir den nötigen Link via E-Mail nicht bekamen. Insgesamt stellte sich die Einrichtung als kompliziert heraus. Anders als bei anderen Anbietern war es nicht möglich, alle notwendigen Daten einzugeben und einfach mit dem ersten Backup loszulegen.

Benutzeroberfläche

Wenn Sie die Backup-Konsole öffnen, sehen Sie folgende Bereiche:

  • Dashboard – hier finden Sie eine Zusammenfassung aller stattfindenden Prozesse auf allen Geräten sowie Alarmmeldungen.
  • Geräte – in diesem Untermenü verwalten Sie alle angemeldeten Geräte, beispielsweise können Sie Backups starten oder unterbrechen.
  • Pläne – hier konfigurieren Sie Ihre Backups. Dabei legen Sie fest, wie oft sie erfolgen und welche Dateien gesichert werden sollten. Auch erstellen Sie Replikationspläne für virtuelle Maschinen. IONOS ermöglicht dabei, mehrere Backups zu definieren und sie separat auszuführen (Beispiel: Image Backup einmal pro Monat und Backup des Laufwerks C: jede Woche).

Im „Pläne“-Menü legen Sie alle Einstellungen für Ihr Backup fest.

  • Anti-Malware-Protection – in diesem Bereich sehen Sie verdächtige Dateien, die sich in Quarantäne befinden.
  • Software-Verwaltung – hier können Sie einen Schutzplan für Ihren Rechner definieren, beispielsweise Anti-Malware-Scans.
  • Backup Storage – hier können Sie lokale oder externe Speicherorte (in der Cloud oder auf anderen Maschinen) hinzufügen.
  • Berichte – hier finden Sie eine Zusammenfassung der erfolgten Backups und Wiederherstellungen.
  • Einstellungen – legen Sie hier erweiterte Optionen fest, beispielsweise Changed Block Tracking (CBT), um Ihre Dateien zu überwachen und Änderungen zu erfassen, die im nächsten Backup gesichert werden.

Generell ist die Oberfläche trotz vieler Optionen intuitiv. Wir konnten auf Anhieb die Funktionen finden, die wir brauchten. Wegen der aufwändigen Registrierung und des holprigen Starts reicht es in diesem Bereich aber gerade noch für die Note „Gut“.

Note: 2,3

3.

Funktionen

Um ein Backup zu erstellen, wählen Sie in der Konsole Schutz > Plan erstellen. Hier können Sie sich für ein Image Backup entscheiden, bei dem alle System- und Anwendungsdaten gesichert werden. Sie können aber auch einzelne Laufwerke, Ordner und Dateien in die Cloud hochladen.

Weiter haben Sie mit MyDefender folgende Optionen:

  • Aufbewahrungsdauer – Sie legen fest, wie lange Ihre Daten gespeichert bleiben und speichern beliebig viele Versionen einer Datei.
  • Lokal oder Cloud – Sie können Ihre Daten sowohl in der Cloud als auch auf einem externen Datenträger oder auf Ihrem Gerät sichern.
  • Snapshots – Anstatt Daten einzeln zu sichern, „fotografiert“ die Software Ihr Laufwerk zu einem bestimmten Zeitpunkt. Nach einem Angriff können Sie so die Zeit zurückdrehen und den alten Zustand wiederherstellen.
  • Planung – Sie entscheiden beispielsweise, dass Ihr Laufwerk C: jeden Montag um 4:00 gesichert wird. Alternativ verzichten Sie auf einen Plan und starten das Backup manuell, wann immer Sie wollen.

Speicherort

Datenschutzbewusste Nutzer sollte IONOS zufriedenstellen. MyDefender-Kunden können den Serverstandort zwar nicht selbst auswählen, doch weil sich alle Rechenzentren in Deutschland befinden, unterliegen sie der strengen EU-Gesetzgebung. Cloud Backup-Kunden können ihre Daten entweder in Deutschland oder in den USA sichern. Alle Datenzentren sind ISO-zertifiziert.

Verschlüsselung

IONOS überlässt Kunden die Wahl zwischen verschiedenen Verschlüsselungsalgorithmen; auch der Goldstandard AES 256 wird abgedeckt. Für zusätzliche Sicherheit Ihres Kontos können Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten. Auch können Sie Ihre Backups mit einem von Ihnen ausgewählten Passwort verschlüsseln. Das Kennwort wird nicht auf den IONOS Servern gespeichert, um unerlaubten Zugriff vorzubeugen. Bei einem Verlust müssen Sie allerdings ein neues Backup erstellen.

Wiederherstellung

Unter Geräte > Recovery laden Sie ganze Backups oder nur bestimmte Ordner entweder auf die Festplatte oder auf einen externen Datenträger herunter. Gibt es mehrere Backups derselben Maschine, wählen Sie aus, welches Sie wiederherstellen möchten.

Auch lässt sich eine ganze Maschine mithilfe eines Boot-Mediums wiederherstellen. Wir haben in unserem Test unser Backup des Ordners „Dokumente“ auf einem anderen Rechner gespeichert, was problemlos geklappt hat.

Die Wiederherstellung ist bei IONOS unkompliziert.

Mobile App

Möchten Sie ein Backup Ihres Smartphones oder Ihres Tablets erstellen, müssen Sie dafür Sie die App Acronis Cyber Protection herunterladen. Damit sichern sie beispielsweise Musik, Fotos, Nachrichten und Kontakte und können von überall darauf zugreifen.

Die App lässt sich leicht bedienen, besitzt jedoch nicht alle Funktionen der PC-Anwendung. Image Backups sind beispielsweise nicht möglich.

Mit der zugehörigen Smartphone-App von Acronis können Sie auch am Mobilgerät Backups erstellen.

Zusätzliche Optionen

Jenseits der Backups legt IONOS viel Wert auf die allgemeine Cybersicherheit. MyDefender bietet daher eine Reihe an Tools, um Ihren Rechner optimal zu schützen:

  • Anti-Malware-Schutz – die Software scannt Ihre Backup-Ordner auf Malware. Sind Dateien betroffen, werden sie in Quarantäne verschoben.
  • Schutz vor Ransomware und Cryptomining-Malware – die Software überwacht alle Prozesse auf Ihrem Rechner und warnt, wenn ein Programm beispielsweise versucht, im Hintergrund Daten zu verschlüsseln.
  • Self-Protection – die Selbstschutzfunktion verhindert, dass schädliche Programme lokale Backups sowie Backup Konfigurationsdateien verändern.
  • Schwachstellenüberprüfung – diese Funktion prüft Ihren PC auf Herz und Nieren und meldet, wenn bestimmte Bereiche nicht optimal geschützt sind oder ob irgendwo verdächtige Dateien liegen.

Generell stellt IONOS zahlreiche Optionen bereit, um Backups zu personalisieren. Auch die vielen Analysetools, die Sicherheitslücken erfassen und beheben, haben uns gefallen. Aus diesem Grund gibt es in diesem Abschnitt die volle Punktzahl.

Note: 1,0

4.

Performance

Nach unseren Anfangsschwierigkeiten mit der Backup-Einrichtung war die eigentliche Leistung zufriedenstellend. Dateien und Ordner ließen sich schnell sichern und von der Cloud herunterladen, wie unser Test mit einem 1-GB-Ordner zeigt. Vor allem die Wiederherstellung war trotz durchschnittlicher Internetverbindung (Download-Geschwindigkeit: 30 Mbit/s, Upload-Geschwindigkeit: 23 Mbit/s) sehr schnell. Die CPU- und RAM-Auslastung blieb dabei minimal, sodass wir ohne Schwierigkeiten parallel arbeiten konnten.

AnbieterUploadDownloadCPU-AuslastungGesamt
Acronis16 s5 s1%100 %
Synology18 s0 s3%100 %
IONOS55 s10 s1%80 %
dogado17 s52 s15%80 %
SpiderOak42 s69 s3%70 %
Backblaze39 s139 s3%70 %
Crashplan95 s21 s3%60 %
Carbonite153 s243 s5%40 %
Alfahosting224 s20 s2%30 %
IDrive54 s206 s19%30 %

Die obere Tabelle vergleicht das Ergebnis des Geschwindigkeitstests mit denen Ergebnissen anderer Backup-Anbieter. Demnach schneidet das Cloud Backup von IONOS vor allem in der Download-Zeit gut ab. Was die Upload-Zeit angeht, liegt die Software im Mittelfeld. Aus diesem Grund vergeben wir in diesem Bereich eine „gute“ Note.

Note: 1,7

5.

Support

Kommen Sie mit Ihrem Backup oder mit der Wiederherstellung nicht weiter, gibt es bei IONOS gleich vier Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten:

  • Im Hilfe-Center können Sie gezielt nach Themen suchen, indem Sie ein Keyword eingeben (beispielsweise „Backup Wiederherstellung“). IONOS schlägt dann Artikel mit detaillierten Anleitungen sowie Video-Tutorials vor.

Im IONOS-Hilfezentrum warten detaillierte Anleitungen.

  • Mit dem Online-Kontakt-Service eröffnen Sie ein Ticket, indem Sie Ihr Thema auswählen und Ihr Anliegen schildern.
  • Der telefonische Kundenservice steht registrierten Kunden 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zur Verfügung.
  • Zusätzlich erhalten Sie einen persönlichen Berater, den Sie mit direkter Durchwahl erreichen. Er löst nicht nur technische Probleme, sondern steht beispielsweise auch mit Tipps für eine erfolgreiche Backup-Strategie zur Seite.

Wir haben den telefonischen Kundenservice mehrere Male kontaktiert, weil unser Konto trotz mehrerer Ankündigungen nicht freigeschaltet wurde und wir unseren Rechner nicht einloggen konnten.

Der Kundenbetreuer war freundlich und hat sich Zeit für unser Anliegen genommen. Zudem hat er uns die Schritte detailliert erklärt, um unser Problem zu lösen. Aus diesem Grund verdient der Kundensupport von IONOS die Bestnote.

Note: 1,0

6.

Preise

IONOS bietet für Privatnutzer und Unternehmen getrennte Bezahlmodelle. Die Pakete für Privatnutzer laufen unter dem Namen MyDefender. Die Preise richten sich nach dem verbrauchten Speicherplatz und der Anzahl der zu sichernden Geräte. Im günstigsten Tarif gibt es 100 GB Speicherplatz und ein Gerät, im teuersten 1 TB und unbegrenzt viele Geräte.

MyDefender StarterMyDefender PlusCloud Backup 50GB
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Grundpreis pro Monat 2,50 € 5,00 € 5,00 €
Preis pro Nutzer - - -
Vertragslaufzeit (Monate) 1 1 1
Limits
Speicherplatz 100 GB 250 GB 50 GB
Anzahl Geräte 1 3 unbegrenzt
Features
Full Disk Backup
Private Key Verschlüsselung
Datei-Versionierung
Zwei-Faktor-Authentisierung
Plattformen
Cloud / SaaS
Windows
macOS
iOS
Android
Cloud / SaaS
Windows
macOS
iOS
Android
Cloud / SaaS
Windows
macOS
iOS
Android

Die Backup-Tarife für Unternehmen laufen unter dem einfachen Namen Cloud Backup. Hier gibt es die Auswahl zwischen festen Paketen mit einem fest definierten Speicherplatz und flexiblen Pay-As-You-Go Modellen.

Die folgende Tabelle zeigt die jährlichen Kosten für 250 GB Cloud-Speicherplatz:

Synology
Personal 500 GB
34,99 €
zum Anbieter
Carbonite
Basic
57,83 €
zum Anbieter
IDrive
Persönlich 5 TB
58,46 €
zum Anbieter
1&1 IONOS
MyDefender Plus
60,00 €
zum Anbieter
Backblaze
24 Monate
63,73 €
zum Anbieter
Acronis
Advanced
89,99 €
zum Anbieter
SpiderOak
400 GB
112,75 €
zum Anbieter
CrashPlan
Backup
117,65 €
zum Anbieter
dogado
Client
178,80 €
zum Anbieter
Alfahosting
PC Backup M
179,88 €
zum Anbieter

Fazit

Testurteil
1,5
04/2022
sehr gut
zum Anbieter
Support
Note 1,0
Funktionen
Note 1,0
Performance
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 2,3

Mit seinen Backup-Lösungen für Privatanwender und Unternehmen bietet IONOS ein Rundum-sorglos-Paket, das auch jenseits von Backups alle Aspekte der Cybersicherheit berücksichtigt. Die vielen Backup-Optionen stechen besonders hervor, zudem punktet die Performance mit schnellen Datenübertragungen. Erfreulicherweise sind auch Smartphone-Backups möglich.

Allerdings hat die Software auch einige Schwachstellen. Vor allem die umständliche Einrichtung und die wiederholten Probleme mit der Anmeldung haben uns viel Zeit gekostet. Auch ist der Cloud-Speicherplatz für den Preis sehr knapp bemessen.

Falls Sie Ihre Geräte umfassend vor Malware und Ransomware schützen möchten und Sie nicht so viel Speicherplatz benötigen, ist das IONOS Paket durchaus attraktiv. Liegt Ihr Fokus aber eher auf einfachen Cloud Backups für größere Datenmengen, gibt es einige Unternehmen, die günstigere Angebote bereithalten.

1&1 IONOS Cloud Backup Test
1&1 IONOS Cloud Backup
(11.945)
Speicherung in Deutschland
mobile Backups möglich
schnelle Datenübertragung
30 Tage Geld-zurück-Garantie
etwas umständliche Einrichtung
1&1 IONOS überzeugt durch sehr gute Performance, moderate Preispolitik und exzellenten Support. Es eigent sich sowohl für Privatanwender wie für Unternehmen.
Speicher
50 - 5.000 GB
Geräte
1 - ∞
Laufzeit
1 - 12 Monate
1&1 IONOS MyDefender Starter
2,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,5
sehr gut

Erfahrungen

Generell bekommen die Clouddienste von IONOS positive Rezensionen. Viele Nutzer loben die vielen Funktionen, die gute Datenrate und die intuitive Oberfläche. Allerdings betreffen die meisten Bewertungen den Cloud Backup Service für Unternehmen. MyDefender hat dagegen als vergleichsweise neues Produkt wenige Rezensionen.

Testurteil
4,5 / 5
11.945 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 11.945 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,5 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Möchten Sie ein Backup Programm zum optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer starken Performance, ist SpiderOak eine benutzerfreundliche Alternative zu IONOS. Wollen Sie lieber bei der Acronis.Software bleiben, bekommen sie mit Acronis Cyber Protect Home Office eine leistungsstarke Performance, wenn auch nicht ganz günstig. Wünschen Sie sich dagegen ein einfaches Backup mit wenig Funktionen für wenig Geld, lohnt sich beispielsweise ein Blick zur IDrive oder Backblaze.

Die besten Alternativen finden Sie hier:

Testsieger 2022
Acronis Cyber Protect Test
Acronis Cyber Protect
(3.183)
Lokales und Cloud Backup
Großer Funktionsumfang
Backup für Mobilgeräte
Malware-Schutz einbegriffen
Beste Performance im Test
Acronis ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene eine hervorragende Cloud-Backup-Lösung, die neben der reinen Synchronisations- und Backup-Funktion viele weitere Features bietet.
Speicher
500 - 5.000 GB
Geräte
1 - 5
Laufzeit
12 Monate
Acronis Advanced (1 Computer)
7,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,3
sehr gut
dogado Online Backup Test
dogado Online Backup
(2.290)
Speicherung in Deutschland
hoher Datenschutz
flexible Schutzpläne
Lokales Backup möglich
kein Backup mobiler Geräte
Speicher
300 - 1.000 GB
Geräte
1 Gerät
Laufzeit
12 Monate
dogado Client
14,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,6
gut
SpiderOak One Backup Test
SpiderOak One Backup
(29)
starke Performance
Sicherheit durch No-Knowledge-Prinzip
unbegrenzte Geräte
21 Tage Testversion
kein Image Backup
kein Backup mobiler Geräte
Speicher
150 - 5.000 GB
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 - 12 Monate
SpiderOak 150 GB
5,64 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut
CrashPlan Backup Test
CrashPlan Backup
(356)
einfache, intuitive Oberfläche
einfache Preisstruktur
unbegrenzter Speicherplatz
guter Kundenservice
kein Backup mobiler Geräte
Speicher
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 Monat
CrashPlan Backup
ab 9,80 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Testversion
Testurteil
1,9
gut
Synology C2 Backup Test
Synology C2 Backup
(4.444)
einfache Bedienung
leistungsstarke Performance
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
keine Backup mobiler Geräte
durschnittlicher Funktionsumfang
Speicher
500 - 5.000 GB
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 - 12 Monate
Synology Personal 500 GB
2,92 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
2,0
gut
Autor: Silvia Benetti
Silvia Benetti war nach ihrem Studium der Physikalischen Ingenieurwissenschaft in der Entwicklung von Windkraftanlagen tätig. Seit mehreren Jahren schreibt sie als freiberufliche Autorin über technische Themen. Zu ihren Schwerpunkten zählen IT, künstliche Intelligenz, Industrie 4.0 und erneuerbare Energien.
Weitere Sprachen:
English