Datensicherung

SpiderOak ONE: Cloud Backup im Test 2022

Silvia Benetti
Autor
Letzte Aktualisierung

Cyberattacken sind heute allgegenwärtig. Datensicherung ist ein wichtiges Instrument, um für den Fall der Fälle vorzubeugen. Doch obwohl viele Nutzer ihre Daten inzwischen regelmäßig sichern, erfolgt das Backup oft auf lokalen Geräten. Mehr Flexibilität und Skalierbarkeit bieten Cloud Backup-Anbieter wie SpiderOkak.

Wie alle Anbieter von Cloud-Sicherungen verfügt auch SpiderOak über Datenzentren mit redundanter Infrastruktur, dank der sich gespeicherte Daten selbst im Falle eines Angriffs retten lassen. Im Vergleich zu anderen Anbietern steht der Datenschutz bei SpiderOak aber besonders im Fokus. Um herauszufinden, was dahinter steckt, haben wir die Lösung einmal genauer unter die Lupe genommen.

Was ist SpiderOak?

SpiderOak ist ein Anbieter von Cloud Backup-Lösungen, der seit 2006 operiert. Der Backup-Service SpiderOak ONE zeichnete sich von Anfang an durch hohe Sicherheitsstandards aus: Das Unternehmen strebt mit seiner Software einen maximalen Datenschutz an, der auf dem No-Knowledge-Prinzip (Deutsch: Kein-Kenntnis-Prinzip) fußt. Das bedeutet, dass selbst Mitarbeitende keinen Zugriff zu den Kundendaten erhalten.

Zu mehr Sicherheit trägt auch die Datensicherung mithilfe einer Blockchain bei. Ihre verteilte Architektur sorgt für eine automatisierte Authentifizierung, eine unbegrenzte Versionsverwaltung und hundertprozentige Sicherheit gegen Datenfälschung.

Neben SpiderOak ONE stellt das Filesharing-Programm Crossclave das andere Steckenpferd des Unternehmens dar. Damit lassen sich Dateien teilen, Teams verwalten und sichere Chats führen.

Wir haben SpiderOak ONE getestet und verraten, ob wir das Programm zur Sicherung unserer wichtigen Daten nutzen würden.

Testbericht

Testurteil
1,8
04/2022
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 2,0
Funktionen
Note 2,0
Performance
Note 2,0
1

Pro & Contra

starke Performance

maximale Sicherheit durch No-Knowledge-Prinzip

unbegrenzte Versionen

mehrere Optionen, um Daten zu teilen

keine Image Backups oder Backups von mobilen Geräten möglich

Kundenservice nur auf Englisch und per E-Mail erreichbar

Server in den USA

keine Zwei-Faktor-Authentifizierung

2.

Einrichtung & Bedienung

Zunächst müssen Sie den Backup-Client im Download-Bereich der SpiderOak-Website herunterladen. Sobald das Programm auf Ihrem Rechner installiert ist, loggen Sie sich mit Ihrem Account ein oder erstellen ein neues Konto.

Im Hauptmenü der Software finden Sie dann folgende Bereiche:

  • Dashboard – hier sehen Sie unter anderem den belegten Speicherplatz sowie die Anzahl der Ordner und die größten Ordner im Backup. Auch können Sie überprüfen, wann das letzte Backup und die letzte Synchronisierung stattgefunden haben.
  • Backup – in diesem Tab wählen Sie die Dateien und Ordner, die die Software sichern soll.
  • Verwaltung – in dieser Ansicht sehen Sie alle bereits gesicherten Dateien und Ordner oder laden sie bei Bedarf herunter. Auch erstellen Sie bei Bedarf einen Link, mit dem Dritte Zugriff auf bestimmte Dateien bekommen.
  • Sync – in diesem Bereich wählen Sie Ordner (auch auf verschiedenen Geräten), deren Inhalte synchronisiert werden sollen.
  • Teilen – hier erstellen Sie sogenannte Share Rooms, in die Sie Ordner legen, die Sie mit anderen teilen möchten.

Der Tab Dashboard bietet eine Zusammenfassung aller neuesten Aktivitäten.

Wir fanden die Bedienung unkompliziert und konnten auch ohne Anleitung den Zweck aller Bereiche und Schaltflächen auf Anhieb verstehen. Auch sind die Menüs logisch aufgebaut und keineswegs redundant, sodass Nutzer mit wenigen Klicks die wichtigsten Funktionen ausführen können.

Aus diesem Grund hat sich SpiderOak ONE die Note „Sehr gut“ verdient, was die Benutzerfreundlichkeit angeht. Einen Minuspunkt gibt es nur wegen der fehlenden Möglichkeit, die Sprache zu ändern: Obwohl SpiderOak behauptet, dass dies in den App-Einstellungen möglich sei, konnten wir kein entsprechendes Feld finden.

Note: 1,3

3.

Funktionen

SpiderOak ONE lässt sich mit den Betriebssystemen Windows, macOS und Linux sowie mit NAS-Systemen und Exchange-, MySQL- und Oracle-Servern nutzen. Allerdings dient die Software bei Servern eher als Archiv und erstellt kein Backup während des Betriebs (Englisch: Hot Copy). Frühere SpiderOak ONE-Versionen unterstützten auch Android und iOS, inzwischen sind aber keine Backups von mobilen Geräten mehr möglich.

Generell stehen Ihnen zur Sicherung Ihrer Dateien drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Im Bereich Backup legen Sie die Ordner fest, die die Software sichern soll. Klicken Sie sich dafür im Filebrowser in der Hauptansicht zum gewünschten Ordner durch und markieren ihn. Haben Sie alle benötigten Dateien hinzugefügt, drücken Sie Run Now, um das Backup zu starten.
  • Möchten Sie die Dateien nicht manuell markieren, wählen Sie im Menü auf der linken Seite des Fensters bestimmte Ordner aus, beispielsweise Musik oder Dokumente. Damit sichert SpiderOak ONE automatisch alle Dateien in den Ordnern Dieser PC > Dokumente und Dieser PC > Musik.
  • Unter Sync synchronisiert das Programm den Inhalt von Ordnern auch auf verschiedenen Geräten, solange diese verbunden sind.
  • Auf dem Desktop erstellt die Software bei der Installation den Ordner SpiderOak Hive. Hier fügen Sie Ordner und Dateien per Drag-and-drop hinzu. SpiderOak ONE sichert automatisch alle Daten, die sich dort befinden, und synchronisiert sie zusätzlich in allen Ordnern, die Sie unter Sync definiert haben.

Haben Sie einen Ordner dem Backup hinzugefügt, färbt sich das Kästchen neben diesem Ordner blau.

Welche Daten das Backup einschließt, sehen Sie auch im Verwalten-Tab. Hier können Sie auch Ordner und Dateien löschen, die die Software nicht mehr sichern soll. SpiderOak rät davon ab, die ganze C: Festplatte zu sichern, da das Verfahren sehr langwierig sei. Auch sind Image Backups inklusive Systemdateien nicht möglich, da die Software keine Anwendungs- und Systemdateien kopiert.

Daten teilen

Möchten Sie Ihre Daten mit Freunden oder Geschäftspartnern teilen, bietet SpiderOak ONE zwei Optionen:

  • Unter Teilen erstellen Sie einen Share Room mit einer eigenen URL, um einen Ordner zu teilen. Über eine Share-URL bekommen Dritte einen Lesezugriff auf diesen Ordner, ohne selbst SpiderOak ONE installieren zu müssen.

Auch im Share Room sind Ihre Daten sicher verschlüsselt.

  • Wollen Sie nur eine gesicherte Datei teilen, finden Sie im Tab Verwalten die Schaltfläche Link. Damit erstellen Sie einen drei Tage gültigen Link, den Sie beispielsweise via E-Mail versenden können.

Webanwendung

Neben der App können Sie auf Ihre Daten auch im Browser zugreifen, wobei Sie nur in der App den vollen Schutz nach dem No-Knowledge-Prinzip genießen. Aus diesem Grund dürfen Sie im Browser keine gesicherten Dateien löschen, sondern nur herunterladen.

Über den Browser erreichen Sie Ihre Backups auch von unterwegs.

Zusätzlich haben Sie auch Zugang zum Hive Ordner und zu den Share Rooms, die Sie erstellt haben. Auch hier können Sie die Dateien aber nur ansehen oder Downloads starten.

Speicherort auswählen

SpiderOak ONE speichert Ihre Daten auf US-Servern. Darauf weist das Unternehmen auch bei der Kontoeinrichtung hin. Lokale Backups sind mit der Software nur über Umwege möglich, indem Sie die erwünschten Dateien in die Cloud hoch- und dann wieder beispielsweise auf eine externe Festplatte herunterladen.

Verschlüsselung

SpiderOak ONE verspricht mithilfe des bereits erwähnten No-Knowledge-Prinzips maximale Sicherheit und einen hohen Schutz der Privatsphäre. Wenn Sie bei der Kontoerstellung ein Passwort festlegen, generiert die Software daraus einen kryptografischen Schlüssel, ohne es auf den SpiderOak Servern zu speichern.

Für die Verschlüsselung des Schlüssels selbst nutzt das Programm eine Kombination aus den starken AES-256 und PBKDF2-Algorithmen. Dieser mehrschichtige Sicherheitsansatz verhindert Brute-Force-Angriffe und Datendiebstähle aufgrund von Datenlecks. Die Anmeldung über Zwei-Faktor-Authentifizierung ist dagegen nicht möglich.

Weitere Optionen

Natürlich können Sie Ihre Backups auch bei SpiderOak ONE personalisieren. Im unteren Fensterbereich finden Sie zu diesem Zweck die Schaltfläche Einstellungen:

  • Unter Backup legen Sie beispielsweise fest, ob die Software beim Backup Dateien ab einer bestimmten Größe oder ab einem bestimmten Datum ignorieren soll.
  • Unter Terminplan bestimmen Sie die Häufigkeit des Backups, beispielsweise stündlich oder wöchentlich an einem bestimmten Tag. Bei wiederkehrenden Backups führt SpiderOak ONE ein inkrementelles Backup durch. Das bedeutet, dass die App nur die Dateien hochlädt, die sich seit der letzten Sicherung verändert haben.

Lassen Sie unter Terminplan Ihr Backup beispielsweise nachts laufen, um nicht in Ihren Arbeitsabläufen gestört zu werden.

  • Verändern Sie Dateien, überschreibt SpiderOak ONE beim nächsten Backup die alten Dateien nicht, sondern speichert die neuen als fortlaufend nummerierte Versionen. Sie können unbegrenzt viele Versionen der gleichen Datei aufbewahren.

Insgesamt waren wir vom Funktionsumfang von SpiderOak ONE überzeugt. Einen großen Pluspunkt stellt die unbegrenzte Anzahl an Versionen dar, und auch das Teilen von Ordnern über Share Rooms ist praktisch und effizient.

Andererseits vermissen wir die Möglichkeit, das ganze System zu sichern und mobile Backups zu erstellen. Für die Bestnote reicht es deshalb nicht, aber „gut“ sind die Backup-Features von SpiderOak ONE allemal.

Note: 2,0

4.

Performance

Die Performance von SpiderOak ONE hat uns nicht enttäuscht: Auf seiner Webseite behauptet das Unternehmen, die Software benötige bis zu einer Stunde für das Hochladen eines Gigabytes an Daten. In unserem Test dauerte der Upload jedoch nur 42 Sekunden, der Download etwas mehr als eine Minute.

AnbieterUploadDownloadCPU-AuslastungGesamt
Acronis16 s5 s1%100 %
Synology18 s0 s3%100 %
IONOS55 s10 s1%80 %
dogado17 s52 s15%80 %
SpiderOak42 s69 s3%70 %
Backblaze39 s139 s3%70 %
Crashplan95 s21 s3%60 %
Carbonite153 s243 s5%40 %
Alfahosting224 s20 s2%30 %
IDrive54 s206 s19%30 %

Einen weiteren Vorteil stellt die geringe CPU- und RAM-Auslastung dar. Auch während des Backups laufen alle anderen Anwendungen selbst auf einem älteren Rechner (8 GB Arbeitsspeicher, Intel i5 Prozessor) flüssig. Innerhalb unseres Backup-Anbieter-Vergleichs landet SpiderOak ONE in der Kategorie „Upload-Zeit“ auf dem vierten Platz, bei der „Dowload-Zeit“ auf dem fünften. Superschnell ist das nicht, dennoch reicht es wegen der guten Gesamtleistung für die Note „gut“.

Note: 2,0

5.

Support

In unserem Test funktionierte das Herunterladen der gespeicherten Backups zunächst nicht. Deshalb kontaktierten wir über das Kontaktformular auf der SpiderOak-Webseite den Kundenservice. Eine detaillierte Antwort kam schon nach wenigen Stunden: Unser Berater lieferte keine 08/15-Nachricht, sondern erklärte detailliert mehrere Lösungswege. Damit konnten wir das Problem schnell in den Griff bekommen.

In den gut strukturierten Artikeln gibt es Hilfe zu den verschiedenen Themen, allerdings nur auf Englisch.

Neben der Kontaktaufnahme, die nur via E-Mail möglich ist, stellt SpiderOak Anleitungen und Support-Artikel bereit, die Schritt für Schritt die wichtigsten Funktionen erklären. An Screenshots fehlt es ebenfalls nicht. Allerdings sind sowohl die Texte als auch der Kundensupport nur auf Englisch verfügbar. Trotzdem fanden wir den Hilfebereich „gut“, weil wir zuverlässig, schnell und ausführlich beraten wurden.

Note: 2,0

6.

Preise

SpiderOaks Preisgestaltung richtet sich nach dem gewünschten Speicherplatz. Insgesamt gibt es von 150 Gigabyte bis 5 Terabyte vier Stufen, wobei Sie unendlich viele Geräte sichern dürfen. Die Tarife unterscheiden nicht zwischen Endgeräten und Servern.

Eine Preisübersicht finden Sie in der nachfolgenden Tabelle, die unterschiedliche Privat- und Geschäftstarife der Anbieter in unserem Vergleich gegenüberstellt:

150 GB400 GB2 TB
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Grundpreis pro Monat 5,64 € 9,39 € 12,18 €
Preis pro Nutzer - - -
Vertragslaufzeit (Monate) 1 - 12 1 - 12 1 - 12
Limits
Speicherplatz 150 GB 400 GB 2.000 GB
Anzahl Geräte unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Features
Full Disk Backup
Private Key Verschlüsselung
Datei-Versionierung
Zwei-Faktor-Authentisierung
Plattformen
Windows
macOS
Linux
iOS
Android
Windows
macOS
Linux
iOS
Android
Windows
macOS
Linux
iOS
Android

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei anderen Diensten stärker: Bei SpiderOak zahlen Sie für fünf Terabyte an Speicherplatz vier- bis fünfmal so viel wie bei einigen anderen Backup-Anbietern. Allerdings ist das Programm immer noch um einiges günstiger als die meisten deutschen Lösungen wie dogado und 1&1 IONOS, zumal Sie unbegrenzt viele Geräte schützen können.

Die folgende Tabelle zeigt den jährlichen Preis bei einer Nutzung von 250 GB:

Synology
Personal 500 GB
34,99 €
zum Anbieter
Carbonite
Basic
57,83 €
zum Anbieter
IDrive
Persönlich 5 TB
58,46 €
zum Anbieter
1&1 IONOS
MyDefender Plus
60,00 €
zum Anbieter
Backblaze
24 Monate
63,73 €
zum Anbieter
Acronis
Advanced
89,99 €
zum Anbieter
SpiderOak
400 GB
112,75 €
zum Anbieter
CrashPlan
Backup
117,65 €
zum Anbieter
dogado
Client
178,80 €
zum Anbieter
Alfahosting
PC Backup M
179,88 €
zum Anbieter

Möchten Sie die Backup-Software erst einmal ausprobieren, finden Sie auf der SpiderOak-Webseite eine kostenlose Testversion, die 21 Tage lang gültig ist. Eine Geld-zurück-Garantie bietet das Unternehmen dagegen nicht, dafür lässt sich das Abonnement jederzeit zum Monatsende kündigen.

Fazit

Testurteil
1,8
04/2022
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 2,0
Funktionen
Note 2,0
Performance
Note 2,0

SpiderOak ONE ist eine hochwertige Backup-Lösung, die vor allem mit hohen Sicherheitsstandards überzeugt. Wenn Sie beispielsweise befürchten, dass Mitarbeitende Ihres Backup-Unternehmens unbefugten Zugriff auf Ihre Daten bekommen könnten, kommt Ihnen SpiderOak mit einigen Sicherheitsmechanismen entgegen, die genau das verhindern. Auch haben uns die vielen Sharing-Optionen, die simple Bedienung und die starke Performance überzeugt.

Nachteilig ist, dass Sie einen im Vergleich zu anderen US-Anbietern höheren Preis in Kauf nehmen müssen. Außerdem ist schade, dass weder Image- noch Smartphone-Backups möglich sind. Für Server und Unternehmen, die im Falle eines Angriffs auch Systemdateien retten möchten, eignen sich andere Backup Lösungen deshalb besser.

SpiderOak One Backup Test
SpiderOak One Backup
(29)
starke Performance
Sicherheit durch No-Knowledge-Prinzip
unbegrenzte Geräte
21 Tage Testversion
kein Image Backup
kein Backup mobiler Geräte
Speicher
150 - 5.000 GB
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 - 12 Monate
SpiderOak 150 GB
5,64 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut

Erfahrungen

Allzu viele Rezensionen gibt es im Netz nicht, in den vorhandenen kommt SpiderOak insgesamt gut weg. Die Nutzer zeigen sich mit der Performance, der hohen Sicherheit und der intuitiven Oberfläche sehr zufrieden. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis bewerten sie als gut.

Testurteil
4,1 / 5
29 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 29 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,1 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie eine umfassende Backup-Lösung suchen, die auch einen starken Malware-Schutz beinhaltet, bietet Acronis mit Cyber Protect eine leistungsstarke Software, mit der Sie auch mobile Geräte sichern. Suchen Sie nach einer günstigen und einfachen Backup-Möglichkeit mit unbegrenztem Speicherplatz, könnte Backblaze einen Blick wert sein.

Testsieger 2022
Acronis Cyber Protect Test
Acronis Cyber Protect
(3.183)
Lokales und Cloud Backup
Großer Funktionsumfang
Backup für Mobilgeräte
Malware-Schutz einbegriffen
Beste Performance im Test
Acronis ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene eine hervorragende Cloud-Backup-Lösung, die neben der reinen Synchronisations- und Backup-Funktion viele weitere Features bietet.
Speicher
500 - 5.000 GB
Geräte
1 - 5
Laufzeit
12 Monate
Acronis Advanced (1 Computer)
7,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,3
sehr gut
1&1 IONOS Cloud Backup Test
1&1 IONOS Cloud Backup
(11.945)
Speicherung in Deutschland
mobile Backups möglich
schnelle Datenübertragung
30 Tage Geld-zurück-Garantie
etwas umständliche Einrichtung
1&1 IONOS überzeugt durch sehr gute Performance, moderate Preispolitik und exzellenten Support. Es eigent sich sowohl für Privatanwender wie für Unternehmen.
Speicher
50 - 5.000 GB
Geräte
1 - ∞
Laufzeit
1 - 12 Monate
1&1 IONOS MyDefender Starter
2,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,5
sehr gut
dogado Online Backup Test
dogado Online Backup
(2.290)
Speicherung in Deutschland
hoher Datenschutz
flexible Schutzpläne
Lokales Backup möglich
kein Backup mobiler Geräte
Speicher
300 - 1.000 GB
Geräte
1 Gerät
Laufzeit
12 Monate
dogado Client
14,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,6
gut
CrashPlan Backup Test
CrashPlan Backup
(356)
einfache, intuitive Oberfläche
einfache Preisstruktur
unbegrenzter Speicherplatz
guter Kundenservice
kein Backup mobiler Geräte
Speicher
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 Monat
CrashPlan Backup
ab 9,80 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Testversion
Testurteil
1,9
gut
Synology C2 Backup Test
Synology C2 Backup
(4.444)
einfache Bedienung
leistungsstarke Performance
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
keine Backup mobiler Geräte
durschnittlicher Funktionsumfang
Speicher
500 - 5.000 GB
Geräte
unbegrenzt
Laufzeit
1 - 12 Monate
Synology Personal 500 GB
2,92 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
2,0
gut
Autor: Silvia Benetti
Silvia Benetti war nach ihrem Studium der Physikalischen Ingenieurwissenschaft in der Entwicklung von Windkraftanlagen tätig. Seit mehreren Jahren schreibt sie als freiberufliche Autorin über technische Themen. Zu ihren Schwerpunkten zählen IT, künstliche Intelligenz, Industrie 4.0 und erneuerbare Energien.
Weitere Sprachen:
English