Constant Contact - E-Mail Marketing Software im Test

Carsten Podszun

Mit einem guten E-Mail-Marketing-Tool können Sie professionelle Kampagnen erstellen und die Kommunikation mit Ihren Kunden und Interessenten optimieren. Doch welches Marketing-Tool ist für Ihren Bedarf das beste?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns eine Vielzahl verschiedener Anbieter genauer angeschaut und sie miteinander verglichen. Ein international bekannter Dienst ist Constant Contact. Im EXPERTE.de-Test haben wir uns intensiv mit den Stärken und Schwächen des Tools befasst und verraten Ihnen, für wen es sich am besten eignet.

Was ist Constant Contact?

Constant Contact ist ein bereits 1995 gegründetes Online-Marketing-Unternehmen mit Hauptsitz in Waltham, Colorado. Mittlerweile gibt es weitere Niederlassungen, beispielsweise in New York, und 2015 wurde das Unternehmen Teil von Endurance International.

Constant Contact ist international aktiv und gehört zu den weltweit größten E-Mail-Marketing-Anbietern. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf E-Commerce, und Sie werden verschiedene Funktionen rund um Onlineshops und die Erstellung von Webseiten und Shopsystemen finden, die es bei vielen Mitbewerbern so nicht gibt. Dazu kommt eine gute Integration von Social-Media-Posts und Google Anzeigen, was den Anbieter insbesondere bei Online-Shop-Betreibern beliebt macht.

Leider gibt es kein kostenloses Paket, um das Tool ausgiebig zu testen. Sie müssen sich also gleich zu Beginn für ein Paket entscheiden, wenn Sie E-Mails über Constant Contact versenden möchten. Wie gut sich der Dienst im Vergleich schlägt, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Testbericht

Testurteil
2,5
12/2020
gut
zum Anbieter
E-Mails senden
Note 2,0
E-Mails sammeln
Note 2,0
Support
Note 2,3
Tracking & Statistiken
Note 2,7
Einrichtung & Bedienung
Note 3,3
1.

Pro & Contra

hohe Zustellraten der E-Mails

gute Integration von Social-Media-Posts und Google Anzeigen

einfache Editoren mit soliden Vorlagen

umfangreiche Schnittstellen zu Shop- und Content-Management-Systemen

nützliche Zusatzfunktionen wie Umfragen oder Shutterstock-Integration

Statistiken sehr mager

Ersteinrichtung inklusive manueller Verifikation sehr zeitaufwändig

Website und Support nur in englischer Sprache

viele Angelegenheiten wie Kündigung oder Kontofragen werden nur telefonisch bearbeitet

2.

Einrichtung & Bedienung

Grundsätzlich ist die Ersteinrichtung bei Constant Contact schnell erledigt. Sie müssen sich lediglich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und sich entsprechend der Anzahl an Empfängern in Ihrer Kontaktliste für ein Paket entscheiden. Nach erfolgreicher Verifizierung Ihrer E-Mail-Adresse können Sie sich einloggen und finden sich auf dem Dashboard wieder.

Wie auf den Screenshot bereits erkennbar ist, steht das Dashboard - wie auch alles Übrige bei Constant Contact - ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Da dies auch auf den Support zutrifft, ohne den Sie im späteren Verlauf Ihr Konto nicht freischalten können, sind englische Sprachkenntnisse ein Muss.

Dashbaord bei Constant Contact

Das Dashboard selbst ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet Ihnen in der oberen Navigationsleiste direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen:

  • Campaigns (Klassische Newsletter, Automationen, Umfragen und mehr)
  • Contacts (Kontakte anlegen und verwalten)
  • Reporting (Statistiken und Tracking)
  • Sign-Up-Forms (Formulare zum Sammeln von Kontaktdaten)
  • Websites & Stores (für eigene Webseiten und Shop-Systeme)
  • Social (zur Erstellung von Social-Media-Posts)
  • Integrations (Plug-ins und Schnittstellen zu CM- und Shop-Systemen)
  • Library (Übersicht über alle hochgeladenen Medien und Shutterstock-Bilder)

Im Prinzip erreichen Sie alle Funktionen auch über den Reiter Campaigns, denn neben Newslettern und automatisierten Kampagnen fasst Constant Contact auch Webseiten, Formulare, Social Media Beiträge und mehr unter diesem Bereich zusammen.

Was Schnittstellen zu anderen Systemen angeht, ist Constant Contact insgesamt gut aufgestellt. Es sind Plug-ins für alle gängigen Content-Management- und Shop-Systeme vorhanden sowie einige zusätzliche Verknüpfungsmöglichkeiten zu Diensten wie Google, ListBuilder, Office, Outlook und mehr.

Standardmäßig ist die E-Mail-Adresse, mit der Sie sich zu Beginn registriert haben, bereits als Absenderadresse verifiziert. Wenn Sie Ihre eigene Domain nutzen oder eine neue Domain direkt über Constant Contact registrieren möchten, können Sie dies im Bereich Websites & Stores -> Domains tun. Hier bekommen Sie angezeigt, welche DNS-Einträge Sie für Ihre Domain vornehmen müssen, um sie als Absenderadresse in Constant Contact nutzen zu können.

Domainverknüpfung per DNS-Record bei Constant Contact

Über das Drop-Down-Menü oben rechts können Sie auf weitere Einstellungen zugreifen, wobei diese etwas unübersichtlich gestaltet sind. Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere E-Mail-Adressen zu verifizieren, Kontoeinstellungen vorzunehmen und Ihre Zahlungen zu verwalten. Erweiterte Datenschutzeinstellungen wie die Verwendung einer Double-Opt-In Funktion für Neuanmeldungen stehen Ihnen jedoch leider nicht zur Verfügung.

Etwas unübersichtlicher Bereich für die erweiterten Einstellungen

Grundsätzlich ist das Bedienkonzept recht einsteigerfreundlich. Die Navigation leidet jedoch etwas unter der Vielzahl an Features und den unübersichtlichen erweiterten Einstellungen. Zudem hat sich im Test gezeigt, dass Constant Contact vor dem Versand Ihres ersten Newsletters eine genaue Kontoverifizierung vornimmt. Diese kann ausschließlich telefonisch erfolgen und wir mussten eine Rufnummer in den USA anrufen, da die deutschsprachige Hotline nicht erreichbar war.

Dies macht das Abschließen der Ersteinrichtung unnötig kompliziert und Sie sind zudem zwingend auf erweiterte Englischkenntnisse angewiesen, um telefonische Fragen zu Ihrem Unternehmen und Ihren beabsichtigten Marketing-Kampagnen beantworten zu können.

Ohne telefonische Kontoverifizierung geht bei Constant Contact nichts

Insbesondere der langwierige telefonische Verifizierungsprozess ist für viele sicherlich eine Hürde. Im Test hat der gesamte Vorgang etwa 45 Minuten (inklusive Warteschleife) gedauert. Weil die gesamte Kommunikation zudem Englischkenntnisse voraussetzt, mussten wir hier einige Punkte abziehen. Bedenken Sie außerdem, dass zwar Live-Chat und E-Mail-Support zur Verfügung stehen, diese jedoch für viele Dinge wie Verifizierungs- oder Kontoangelegenheiten nicht genutzt werden können.

Note: 3,3

3.

E-Mails sammeln

Constant Contact bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten, Kontaktdaten zu erstellen oder zu übernehmen. Sie können:

  • Kontakte manuell anlegen
  • eine Kontaktliste als Tabelle hochladen
  • Kontakte aus Gmail oder Outlook importieren
  • aus dem Marketplace eine App installieren

Insbesondere letztere Option ist interessant, denn hierüber haben Sie die Möglichkeit, Kontaktdaten von Diensten zu übernehmen, die eine Schnittstelle für Constant Contact bereitstellen. Zum Testzeitpunkt standen weit über 300 verschiedene Kontakt-Datenbanken und CRM-Systeme zur Auswahl. Hierüber können Sie mitunter auch Kontaktdaten mit einer Datenbank synchronisieren.

Sowohl beim Import als auch bei der manuellen Erstellung von Kontakten können Sie beliebig eigene Felder anlegen und die Kontaktliste lässt sich anschließend komfortabel verwalten. Beachten Sie, dass Sie bei der telefonischen Verifizierung bestätigen müssen, dass alle von Ihnen manuell angelegten oder hochgeladenen Kontaktdaten ausdrücklich dem Hinzufügen zu Ihrer Verteilerliste zugestimmt haben.

Kontaktimport bei Constant Contact

Eine weitere Möglichkeit, E-Mail-Adressen hinzuzufügen, sind Formulare. Constant Contact bietet verschiedene Arten von Formularen, die Sie als Inline- oder Pop-up-Formular sowie als separate Landing-Page oder Facebook Ad erstellen können.

Formulare bei Constant Contact

Nach der Auswahl der Formularart werden Sie zum Formulareditor weitergeleitet, der gleichermaßen einfach und funktional aufgebaut ist. Auch Einsteiger finden sich hier zurecht, denn die Bedienung ist unkompliziert und die Design-Möglichkeiten sind begrenzt. Dies erleichtert die Bedienung, schränkt aber auch gleichzeitig die Möglichkeiten der eigenen Formulargestaltung deutlich ein.

Formulareditor bei Constant Contact

Sehr gelungen sind die Segmentierungsmöglichkeiten für Ihre Kontakte. Sie können ganz einfach verschiedene Attribute oder Kennzeichnungen erstellen, um Ihre Kontakte nach Belieben zu gruppieren. Dies erleichtert die zielgruppenorientierte Ansprache erheblich.

Segmentierung von Kontaktlisten bei Constant Contact

Auch Social Posts und die Google Anzeigen sind eine gute Möglichkeit, neue Kontaktdaten zu sammeln. Dank ausführlicher Tutorial-Videos werden Ihnen die wichtigsten Aspekte - Englischkenntnisse vorausgesetzt - verständlich und professionell erklärt.

Social Media und Ad-Integration bei Constant Contact

Formulare lassen sich auch einfach als separate Lead Generation Landing-Page erstellen, sodass sie nicht wie üblich als Pop-up oder als Element in einer bestehenden Seite gestaltet werden müssen. Auch hier ist der Editor rudimentär gehalten, die wichtigsten Funktionen sind aber vorhanden und auch als Einsteiger werden Sie sich schnell zurechtfinden.

Lead Generation Landing-Pages bei Constant Contact

Vollständige Landing-Pages sowie Webseiten mit Shopsystem können Sie ebenfalls direkt bei Constant Contact erstellen, allerdings sind hier die Gestaltungsmöglichkeiten ebenfalls stark eingeschränkt.

Darüber hinaus gibt es keine weiteren Möglichkeiten, Kontaktdaten direkt über Constant Contact zu sammeln. SMS- oder automatische RSS-Feed-Integration sind ebenso nicht vorhanden wie die Möglichkeit, Formulare als A/B-Test zu erstellen, um die Anmeldequote zu steigern.

Unterm Strich kann der Funktionsumfang aber durchaus überzeugen, denn Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, neue Kontaktdaten zu gewinnen und Vertrauen bei Ihren Lesern aufzubauen.

Note: 2,0

4.

E-Mails senden

Bei Constant Contact können Sie über den Bereich Campaigns verschiedene Arten von Kampagnen erstellen.

  • Email (klassische E-Mail-Newsletter)
  • Email Automation (automatische E-Mails, wenn Nutzer klicken, beitreten oder kaufen)
  • Social Media Posts und Ads (für Beiträge in sozialen Medien oder Google-Anzeigen)
  • Events, Survey Pages, Landing Pages, Websites & Stores (für Veranstaltungen, Umfragen und eigene Webseiten)

In die Kategorie der klassischen Kampagnen fallen eigentlich nur Automationen, E-Mails sowie Social-Media-Beiträge. Die übrigen Funktionen dienen eher der Neukundengewinnung, denn der direkten Kommunikation mit Empfängern.

Über Email Automation können Sie einfache automatisierte Kampagnen wie Willkommens-E-Mails für neue Anmeldungen, Geburtstagsgrüße oder jährliche E-Mails erstellen. Hierfür stehen jeweils verschiedene Vorlagen zur Verfügung. Komplexere automatisierte Workflows können Sie bei Constant Contact aber nicht erstellen. Nur über Plug-ins und Schnittstellen ist es möglich, transaktionale E-Mails einzurichten, bei denen Aktionen in Ihrem Onlineshop als Auslöser für automatische E-Mails dienen.

Einfache Automatisierungsmöglichkeiten

Die Auswahl an Vorlagen ist sehr überschaubar und hängt davon ab, welche Newsletter-Art Sie gestalten möchten. Das Design und die Aufmachung der Templates sind aber gelungen, sodass Sie hierüber mit nur wenigen Klicks professionelle E-Mails gestalten können.

Templates für Newsletter

Wenn Sie sich für eine Designvorlage entschieden haben, wird Ihnen zunächst in einem hervorragenden Tutorial-Video genau erklärt, wie der Editor funktioniert. Dadurch werden sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden.

Einsteigerfreundliche Tutorials

Der Editor für die Newsletter kann überzeugen, denn er ist sehr einfach aufgebaut. Sie können Elemente per Drag-and-Drop hinzufügen und sehen auf der rechten Seite stets die aktuelle Version als Vorschau. Der Funktionsumfang des Editors ist im Vergleich zu den fortschrittlichen Editoren einiger anderer Anbieter zwar etwas abgespeckt, der Bedienkomfort ist aber sehr hoch und letztendlich reicht der Funktionsumfang für die meisten Einsatzbereiche aus.

Besonders lobenswert: Sie können bei eingerichteter Schnittstelle direkt Action Blocks von Shopsystemen wie Shopify oder WooCommerce einbinden. Dadurch lassen sich die E-Mails zusätzlich personalisieren und zudem als transaktionale E-Mail verwenden.

Newsletter-Editor

Eine Besonderheit bei Constant Contact ist die Shutterstock-Integration. So haben Sie Zugriff auf viele Fotos, die Sie in Ihren Newslettern nutzen können.

Shutterstock-Anbindung

Neben klassischen Kampagnen, Automatisierungen und transaktionalen E-Mails bietet Constant Contract auch weitere nützliche Tools, damit Ihre E-Mails aus der Masse hervorstechen. Hierzu gehören beispielsweise die einfach einzurichtenden Umfragen.

Umfragen

Insgesamt überzeugt der E-Mail-Versand bei Constant Contact, nicht zuletzt aufgrund der hohen Zustellungsraten. Allerdings müssen Sie auf eine umfangreiche Auswahl an Design-Vorlagen, komplexere E-Mail-Abläufe in Form von Workflows sowie DSGVO-Konformität verzichten. Dafür bekommen Sie einen einfach zu bedienenden Editor und viele Möglichkeiten, Ihr vorhandenes Shopsystem oder Ihre Webseite zu verbinden, um auch transaktionale E-Mails nutzen zu können.

Note: 2,0

5.

Tracking & Statistiken

Was Tracking und Statistiken angeht, bietet Constant Contact im Vergleich zu den meisten Konkurrenten deutlich weniger. Im Prinzip beschränken sich die statistischen Auswertungsmöglichkeiten auf ein Minimum. Über die üblichen Informationen wie Öffnungsrate und Klickrate lassen sich kaum Erkenntnisse aus den Reports gewinnen. Allerdings stellt Constant Contact auf der Übersichtsseite viele verschiedene Tipps bereit, wie Sie die Öffnungsraten verbessern und die Klickraten erhöhen können.

Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, sich Trackingdaten zu Ihren Empfängern, deren Standorten und deren Klickverhalten anzuschauen. Auch Bounce-Rates lassen sich erkennen, ins Detail geht es dabei aber keineswegs.

Kontakt-Reports

Einfache A/B-Testing-Möglichkeiten gibt es nicht und auch auf eine Kartenansicht müssen Sie verzichten. Der Bedienkomfort ist aber durchaus gut, die wichtigsten Daten stehen schnell bereit und dank verschiedener Kanäle stehen Ihnen entsprechend auch viele Tools zur Verfügung, um Ihr E-Mail-Marketingkonzept zu optimieren.

Note: 2,7

6.

Support

Wenn man oben rechts auf Contact Us klickt, könnte man den Eindruck gewinnen, es gäbe praktisch nichts am Support zu meckern, schließlich stehen Kontaktmöglichkeiten per E-Mail, Telefon, Live-Chat und Twitter in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Support-Übersicht

Leider hat sich im Test herausgestellt, dass nicht nur die deutsche Hotline nicht funktioniert, sondern auch ein Großteil der Anfragen weder per Live-Chat, noch E-Mail beantwortet werden kann. Um entsprechende Probleme zu klären, müssen Sie also zum Hörer greifen. Dies ist jedoch mit langer Wartezeit verbunden und ohne Englischkenntnisse werden Sie an dieser Stelle an Ihre Grenzen stoßen.

Sehr eingeschränkter Live-Chat-Support

Die Knowledge Base hingegen ist sehr gut gelungen. Dank Volltextsuche und guter Kategorisierung finden Sie hier schnell Antworten auf alle gängigen Fragen.

Die mitunter langen Warteschleifen am Telefon, die starken Einschränkungen per Live-Chat und E-Mail sowie der fehlende deutsche Support sorgten unterm Strich für deutliche Abzüge trotz des grundsätzlich guten Gesamtpakets. Hinsichtlich Kompetenz und Freundlichkeit gab es im Test nichts zu beanstanden; hier schneidet Constant Contect sehr gut ab.

Note: 2,3

7.

Preis

Constant Contact gehört zu den etwas höherpreisigen Diensten, was aber nicht heißt, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis schlecht ist. Die Preise richten sich nach der Anzahl an Empfängern in Ihrer Kontaktliste, was fair und transparent ist.

Leider bietet der Anbieter keine kostenlose Testphase, Sie müssen also gleich zu Beginn ein Abo abschließen, wenn Sie sich für den Dienst entscheiden.

EmailEmail Plus
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 €
Preis pro Monat ab 18,00 € ab 40,00 €
Vertragslaufzeit (Monate) 1 1
Limits
Kontakte bis zu 50.000 bis zu 50.000
E-Mails unbegrenzt unbegrenzt
Features
Segmentierung
Tagging
Marketing Automation
ohne Anbieter-Logo
Öffnungsrate tracken
Klick-Tracking
A/B-Testing

Fazit

Testurteil
2,5
12/2020
gut
zum Anbieter
E-Mails senden
Note 2,0
E-Mails sammeln
Note 2,0
Support
Note 2,3
Tracking & Statistiken
Note 2,7
Einrichtung & Bedienung
Note 3,3

Insbesondere für Shop-Betreiber und alle, die über Constant Contact eine neue Webseite erstellen möchten, kann es sich lohnen, den Anbieter auszuprobieren. Je mehr Funktionen Sie nutzen, desto besser fällt am Ende auch das Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Durch die aufwändige Ersteinrichtung, die notwendigen Sprachkenntnisse und den Zwang zum englischen Telefonsupport bei den meisten Anfragen kommt der Anbieter sicherlich nicht für jeden infrage. Doch insbesondere, wenn es Schnittstellen zu Ihrem bereits vorhandenen System gibt oder Sie ein leistungsstarkes Tool testen möchten, das sich speziell - aber nicht ausschließlich - an Betreiber von Online-Shops richtet, kommen Sie bei Constant Contact trotz der Schwächen auf Ihre Kosten.

Constant Contact
(7.315)
solider Editor und Vorlagen
umfangreiche Schnittstellen
Ersteinrichtung sehr aufwändig
Oft nur telefonischer Support
Kontakte
bis zu 50.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✗ Nein
Constant Contact Email
18,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
2,5
gut

Erfahrungen

Welche Erfahrungen Bestandskunden mit Constant Contact gemacht haben, können Sie der folgenden Übersicht entnehmen. Dazu haben wir Bewertungen von verschiedenen Plattformen für Sie zusammengefasst, damit Sie sich eine möglichst objektive Meinung bilden können.

Kundenbewertung
3,8 / 5
7.315 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 7.315 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,8 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie sich bessere statistische Auswertungen und mehr Gestaltungsfreiheit bei den Newslettern wünschen, könnte ActiveCampaign für Sie interessant sein. Der Dienst ist allerdings nicht ganz so einsteigerfreudlich wie Constant Contact.

Falls Sie hingegen großen Wert auf die Datenschutzgrundverordnung legen und einen zu 100% DSGVO-konformen Anbieter suchen, der zudem ein kostenloses Einsteigerpaket anbietet, sollten Sie sich auf jeden Fall Mailjet anschauen. Die Paketpreise sind sehr fair und der Funktionsumfang ist groß.

GetResponse
(4.230)
viele Templates
sehr guter Editor
Autofunnel-Funktion für Kampagnen
umfangreiche Statistiken
GetResponse überzeugt durch einen hohen Bedienkomfort, exzellente Anpassungsmöglichkeiten, umfangreiche Statistiken und zahlreichen Vorlagen. Es eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Vielsender.
Kontakte
bis zu 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✗ Nein
GetResponse Basic
13,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage kostenlos testen
Testurteil
1,3
sehr gut
Sendinblue
(3.688)
unbegrenzte Anzahl an Kontakten
viele Funktionen & Statistiken
hoher Bedienkomfort
Sendinblue ist ein durchweg empfehlenswerter E-Mail-Marketing-Dienst, der mit umfangreichen Funktionen und hohem Bedienkomfort überzeugt. Besonders geeignet ist er für den Versand automatisierter Kampagnen.
Kontakte
unbegrenzt
E-Mails / Monat
9.000 - 1.000.000
Marketing Automation
✓ Ja
Sendinblue Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,3
sehr gut
ActiveCampaign
(7.939)
umfangreiche Automatisierung
integriertes CRM
viele Templates und Layouts
große Auswahl an Plugins
ActiveCampaign ist eine voll integrierte Vertriebs- und Marketingplattform inklusive CRM-System, komplexen Automatisierungen und Multi-Channel-Marketing.
Kontakte
10.000 - 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✓ Ja
ActiveCampaign Lite
12,82 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,4
sehr gut
rapidmail
(1.159)
Deutscher Anbieter
vielfältige Design-Vorlagen
sehr guter FAQ- und Support-Bereich
umfangreiche Statistiken
Der deutsche Anbieter rapidmail überzeugt mit hohem Bedienkomfort, erstklassigem Support und umfangreichen Analysemöglichkeiten. Lediglich bei der Automatisierung gehört er nicht zu den stärksten Anbietern.
Kontakte
bis zu 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✓ Ja
rapidmail Flatrate
9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
rapidmail kostenlos testen
Testurteil
1,4
sehr gut
CleverReach
(31)
Deutscher Anbieter
kostenloses Einsteiger-Paket
intuitiver Editor
viele Schnittstellen zu CMS
CleverReach ist ein deutscher E-Mail-Marketing-Dienst, der mit durchdachten Funktionen, intuitiven Editoren und vielen Features glänzt und zudem ein kostenloses Paket für Einsteiger bereitstellt.
Kontakte
250 - 100.000
E-Mails / Monat
1.000 - ∞
Marketing Automation
✓ Ja
CleverReach Lite
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
CleverReach kostenlos testen
Testurteil
1,5
sehr gut
Autor Carsten Podszun
Carsten Podszun hat Informatik und Betriebswirtschaft studiert und war 15 Jahre lang selbständig im Einzelhandel tätig. Seit 2014 ist er Berater für Startups, freier Autor und schreibt bei EXPERTE.de rund um die Themen Homepage, Hosting & IT-Security.
Weitere Sprachen:
English