GetResponse - E-Mail Marketing Software im Test

Regelmäßiger Kontakt mit Besuchern und potenziellen Kunden ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Marketingstrategie. Ein gutes E-Mail-Marketing-Tool unterstützt Sie dabei, Ihr Online-Marketing-Konzept zu optimieren. Durch Analyse-Funktionen, Kontaktmanagement und Automatisierung können Sie damit unterschiedliche Besuchergruppen ganz gezielt ansprechen und systematisch in Kunden verwandeln.

Doch welche Marketing-Tools halten, was sie versprechen? Wir haben uns einige Anbieter genauer angeschaut, um Ihnen die Entscheidungsfindung zu erleichtern. Einer davon ist GetResponse.

Was ist GetResponse?

GetResponse ist ein E-Mail-Marketing-Anbieter mit polnischen Wurzeln. Die Server stehen auch heute noch in Polen, doch mit 350.000 Kunden in 183 Ländern ist der Dienst mittlerweile global bekannt und gehört insbesondere in den USA seit einigen Jahren zu den Big Playern. Er bietet umfangreiche Newsletter- und Automatisierungs-Funktionen sowie viele weitere fortgeschrittene Features für die Kundenverwaltung, Statistiken und die Marketing-Optimierung.

Eine Besonderheit, die man sonst kaum am Markt sieht, ist die Autofunnel-Funktion. Mit ihr lassen sich spezielle Landing-Pages erstellen, um automatisierte Abläufe zur Kundengewinnung oder zum Produktverkauf zu optimieren. Was GetResponse sonst noch so auf dem Kasten hat, verrät unser Test.

Testbericht

Testurteil
1,3
10/2020
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,0
Tracking & Statistiken
Note 1,0
E-Mails sammeln
Note 1,0
E-Mails senden
Note 1,7
Support
Note 1,7
1.

Pro & Contra

individuell anpassbares Dashboard

umfangreiche Templates und sehr guter Editor

einfache und intelligente Automatisierung

Autofunnel-Funktion für Kampagnen

sehr umfangreiche Statistiken und Zusatz-Features

kein kostenloses Paket

Live-Chat nur in englischer Sprache

transaktionale E-Mails nur als Add-on im Max-Paket

2.

Einrichtung & Bedienung

Sie können sich bei GetResponse kostenlos und ohne Zahlungsdaten hinterlegen zu müssen für eine 30-tägige Testphase registrieren. Ein kostenloses Paket gibt es nicht, spätestens nach der Testphase müssen Sie also ein Paket buchen.

Nach der Bestätigung der E-Mail-Adresse per Link werden Sie zum Dashboard weitergeleitet. Dieses präsentiert sich zunächst komplett in englischer Sprache und zeigt neben Video-Tutorials auch einen guten Leitfaden für die ersten Schritte. Wenn Sie ganz nach unten scrollen, können Sie in der rechten Ecke die Sprache zu Deutsch wechseln.

Wie auf dem Screenshot zu sehen, ist das komplette Dashboard auf Widgets aufgebaut, die sich frei anpassen lassen. Diese können Sie aber auch später noch einrichten, wenn Sie die ersten Kampagnen erstellt und Kontaktlisten angelegt haben. Über die Widget-Bibliothek können Sie entsprechend Ihrer Vorlieben alles an der Dashboard-Startseite anheften, was Sie auf den ersten Blick sehen möchten.

Individuelle Widgets für das Dashboard sorgen für eine gute Übersicht

Über Mein Konto -> Konto verwalten erreichen Sie die klassischen Einstellungen. Hier ist erfreulicherweise eine DSGVO-Einwilligung vorhanden, die Sie anlegen und automatisch in jedem Formular verwenden können.

Darüber hinaus können Sie hier neben der E-Mail-Bestätigung per Link auch eine Authentifizierung Ihrer Absenderadresse über SPF und DomainKeys vornehmen, um die Zustellbarkeit zu erhöhen. Auch eine eigene Domain für Landing-Pages lässt sich per DNS-Eintrag einrichten und authentifizieren.

Über Menü-Button oben links gelangen Sie zur Übersicht über die wesentlichen Funktionen. Hierüber haben Sie Zugriff auf die verschiedenen Kommunikationstools und Wachstumstools. Außerdem finden Sie hier den Bereich Integration & API, wo Sie eine Übersicht über alle Schnittstellen und Plugins erhalten.

GetResponse bietet eine Vielzahl von vorgefertigten Plugins und Schnittstellen zu Diensten wie WooCommerce, Magento, Amazon Payments, Paypal, Etsy oder WordPress. So können Sie nicht nur Formulare in Ihr CMS integrieren, sondern auch eine direkte Anbindung an die Kundendaten über Ihr Shopsystem oder einen Zahlungsanbieter vornehmen. Außerdem können Sie das Kundenverhalten auf Ihrer Webseite verfolgen, um die Conversions zu steigern.

Individuelle Anbindungen können Sie über die GetResponse API einrichten, für die die Dokumentation allerdings nur in englischer Sprache zur Verfügung steht.

Insgesamt ist die Ersteinrichtung unkompliziert. Im Prinzip ist alles optional, denn die E-Mail-Adresse, mit der Sie sich registrieren, wird automatisch per Link als Ihre Absenderadresse verifiziert, sodass Sie gleich loslegen können. Umständliche Voreinstellungen müssen Sie nicht vornehmen.

Das Layout ist übersichtlich gestaltet, denn alle Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten lassen sich mit maximal zwei Klicks erreichen. Besonders gut gefällt uns das individuell gestaltbare Dashboard, das wir in angepasster Form im Abschnitt Tracking & Statistiken noch einmal genauer betrachten. DSGVO-Konformität ist dank individueller Datenschutzvereinbarung und Double-Opt-in bei Newslettern gut vorbereitet und lässt sich daher ebenfalls unkompliziert einrichten.

Trotz umfangreicher Features und Möglichkeiten hat es GetResponse geschafft, die Navigation einsteigerfreundlich und übersichtlich zu gestalten. Damit schneidet der Anbieter bei der Einrichtung und Bedienung "sehr gut" ab.

Note: 1,0

3.

E-Mails sammeln

E-Mail-Adressen und Kontaktdaten können Sie bei GetResponse auf fünf verschiedene Arten erstellen bzw. importieren. Sie können die Daten:

  • einzeln manuell eingeben
  • über eine Datei mit Kontaktdaten hochladen
  • aus Diensten importieren (MailChimp, ActiveCampaign, AWeber oder Constant Contact)
  • per Copy & Paste aus einer Datei einfügen
  • per Schnittstelle importieren (z.B. zu Google Contacts, Salesforce, Zendesk oder Magento)

Alle erdenklichen Möglichkeiten, Ihre vorhandenen Kontakte in den Dienst zu importieren, sind damit vorhanden. Auch das manuelle Anlegen ist hervorragend gelöst, denn Sie können benutzerdefinierte Felder erstellen und den Kontakten zuweisen. Diese werden zudem gleich als Voreinstellung gespeichert und bleiben für spätere manuelle Eingaben erhalten.

Über das Hauptmenü erreichen Sie auch den Reiter Formulare und Umfragen. Dort können Sie Formulare zum Sammeln von E-Mail-Adressen erstellen. Eine Besonderheit ist an dieser Stelle, dass Sie nicht nur Formulare per Formular Wizard - so nennt GetResponse seinen Drag-and-Drop Editor - erstellen, sondern auch Formular-Apps wie Download-Box, Shake-Box und mehr verknüpfen können.

Sollte Ihnen der Formulareditor nicht zusagen, können Sie auch eigene Formulare als HTML-Code hochladen sowie eine direkte Verknüpfung zu Facebook, Joomla, Drupal, WordPress und PrestaShop herstellen. Hierfür bietet Ihnen GetResponse eigene Webformular-Apps bzw. Schnittstellen, die Sie im Bereich Integrationen einrichten können.

Der Formular-Editor von GetResponse erlaubt Ihnen den Aufbau neuer Formulare von Grund auf. Alternativ können Sie auch auf zahlreiche Design-Vorlagen zurückgreifen und diese individuell anpassen. Die Bedienung ist selbsterklärend, denn Sie können einfach beliebige Felder und Elemente ins Formular ziehen.

Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, eigene Landing-Pages zu erstellen, über die Sie Kontaktdaten sammeln können. Diese lassen sich bei Bedarf auch für die eigene Domain nutzen. Der dazugehörige Editor ist ähnlich aufgebaut wie der Formulareditor und auch hier stehen Ihnen zahlreiche Design-Vorlagen sowie alternative Methoden zum Erstellen der Webseiten zur Verfügung.

Auch das Double-Opt-In-Verfahren, reCAPTCHAS und Tracking-Möglichkeiten können Sie ohne Probleme einbinden. GetResponse hat also an alles Wichtige gedacht und macht es Ihnen dabei einfach, professionell gestaltete Landing-Pages, Umfragen und Formulare zu erstellen.

GetResponse verfügt über umfangreiche Design-Vorlagen für Landing-Pages, Formulare und Umfragen

Ein Highlight bei GetResponse ist der Conversion-Funnel. Er verbindet zielgerichtete Landing-Pages mit Ihren persönlichen Lead-Magneten zu einem optimierten Listenaufbau. Gleichzeitig können Sie das Tool auch für die Steigerung Ihrer Produktverkäufe nutzen.

Wenn Sie sich ein wenig mit dem Tool auseinandersetzen, werden Sie es schon bald als leistungsstärkere Variante der E-Mail-Automatisierung begreifen. Sie können es gezielt für die Optimierung Ihrer zielgruppengerichteten Kampagnen einsetzen.

Der Conversion-Funnel ist ein Highlight bei GetResponse

Beim Listenaufbau und dem Sammeln von Kontakten macht GetResponse praktisch alles richtig. Es ist zwar schade, dass einige Tutorials nur in englischer Sprache zur Verfügung stehen (was z.B. den Einstieg in die Funnel-Logik erschwert), unterm Strich ist der Funktionsumfang aber großartig.

Die Editoren sind überzeugend, die Bedienung ist komfortabel, es stehen zahlreiche Vorlagen zur Verfügung und dank Schnittstellen, eigener Felder, Benutzergruppen und DSGVO-Konformität können Sie alles umsetzen, was Sie für eine optimierte und professionelle Kundenansprache benötigen.

Note: 1,0

4.

E-Mails senden

GetResponse unterscheidet zwischen vier verschiedenen Kommunikationstools:

  • E-Mail Marketing (klassische Newsletter, A/B-Tests und RSS-to-E-Mail)
  • Autoresponder (für automatische E-Mails nach Abonnieren eines Newsletters)
  • Automation (für automatisierte Abläufe, Sequenzen und Transaktions-Mails)
  • Webinare (für direkte Live-Kommunikation)

Klassische Newsletter sind schnell erstellt. Im Bereich E-Mail-Marketing haben Sie darüber hinaus auch die Möglichkeit, eine A/B-Test-Kampagne mit verschiedenen Vorlagen zu erstellen, deren Erfolgsquote Sie dann später genau miteinander vergleichen können. Dies erleichtert die Optimierung der Kundenansprache. Darüber hinaus können Sie auch RSS-Feeds automatisch in bestimmten Zeitabständen an Ihre Kontakte senden lassen.

Das Erstellen von Newslettern und Autorespondern ist komfortabel, denn Sie können nicht nur eigene Mails von Grund auf erstellen, sondern auch vorgefertigte Design-Templates bearbeiten, eigene Templates speichern, HTML-Code einfügen sowie textbasierte E-Mails verfassen. Die Auswahl an Design-Vorlagen ist kategorisiert und sehr umfangreich.

Ähnlich wie beim Landing-Page- und Formular-Editor ist auch hier das Bearbeiten der Vorlagen per Drag-and-Drop überaus benutzerfreundlich. Sie können alle Elemente beliebig anpassen und sich jederzeit eine Vorschau anzeigen lassen. Sämtliche Designs sind zudem bereits vollständig responsive - also auch auf mobile Endgeräte zugeschnitten.

Der Bereich Automation dient dem Erstellen von Workflows. Hier stehen Ihnen kategorisierte Workflow-Vorlagen für verschiedene Szenarien wie Kunden-Zurückgewinnung, Retargeting, Promotionen und so weiter zur Verfügung. Auch können Sie - wie im Bereich Autoresponder - einfache Workflows für Willkommensnachrichten oder Danksagungs-E-Mails erstellen.

Im Workflow-Editor können Sie gezielt auf Aktionen reagieren, die sich auf Ihre Kontakte beziehen. Dank umfangreicher Tagging- und Tracking-Optionen haben Sie nicht nur die Möglichkeit, komplette E-Mail-Sequenzen einzurichten, sondern können auch gezielte Kampagnen oder Aktionen für spezielle Szenarien einrichten. So ist es beispielsweise möglich, Empfänger in eine andere Versandliste zu verschieben, nachdem diese einen Kauf getätigt haben.

Zu beachten ist allerdings, dass transaktionale E-Mails, die beim Eintreten bestimmter Bedingungen in Ihrem Shop-System ausgelöst werden, ausschließlich als kostenpflichtiges Add-on im teuersten Paket freigeschaltet werden können. Wenn Sie von dieser Option Gebrauch machen möchten und kein Vielsender sind, ist GetResponse daher nicht die ideale Lösung für Sie.

Der Workflow-Editor könnte auf den ersten Blick etwas komplex wirken. Auch hier hat GetResponse das Problem, dass Tutorials nicht in deutscher Sprache zur Verfügung stehen. Wenn Sie sich ein wenig einarbeiten oder Vorwissen mitbringen, werden Sie sich aber dennoch bald zurechtfinden. Die Bedienung ist intuitiv, der Aufbau ist gut strukturiert und die Möglichkeiten sind vielfältig.

Eine weitere Besonderheit bei GetResponse ist die Integration von Live- sowie On-Demand-Webinaren. Diese können Sie hervorragend zur Ergänzung Ihrer Kundenansprache nutzen und vollständig in Kampagnen, Funnel und Workflows integrieren. Damit dienen sie der Kundenansprache und dem Listenaufbau gleichermaßen, sodass sie eine sinnvolle Ergänzung zum modernen E-Mail-Marketing darstellen.

Nachdem ein Newsletter manuell versendet wird, leitet Sie GetResponse auf die Bestätigungsseite weiter, wo Sie 60 Sekunden lang Zeit haben, den Versand abzubrechen. Gleichzeitig können Sie das Öffnen der Nachricht durch Ihre Empfänger live mitverfolgen. Dieses Feature hat uns sehr gut gefallen, denn Sie werden ohne Umwege zu einer Live-Kartenansicht weitergeleitet.

Insgesamt ist der E-Mail-Versand ist bei GetResponse einfach und es stehen vielfältige Automatisierungs- und Optimierungs-Möglichkeiten zur Verfügung. Der Bedienkomfort ist hoch, die Editoren überzeugen und auch die Auswahl an Templates und Design-Vorlagen ist hervorragend.

Schade ist, dass GetResponse keine transaktionalen E-Mails in die Automationen integriert hat. Selbst im teuersten Paket steht diese Funktion nur als kostenpflichtiges Add-On zur Verfügung. Außerdem fehlen uns deutschsprachige Tutorials, die gerade bei den komplexeren Automationen, Funnels und Workflows für Einsteiger nützlich wären.

Davon abgesehen gibt es jedoch wenig zu beanstanden. Die Zustellbarkeit war in unserem Test providerübergreifend sehr gut, denn keine einzige Test-Mail landete im Spam-Ordner - weder bei Gmail, noch bei web.de, gmx.de oder Outlook.

Note: 1,7

5.

Tracking & Statistiken

Auch Tracking, Reports und Statistiken sind bei GetResponse erstklassig umgesetzt. Nach dem Versand einer manuellen E-Mail gelangen Sie mit einem Klick zur bereits angesprochenen Live-Ansicht. Hier können Sie auf der Kartenansicht live verfolgen, wie Ihre Kampagne performt. Leider klappte in unserem Test das Geo-Tracking nicht, denn uns wurden keine Kontaktstandorte angezeigt. Dies könnte aber der geringen Anzahl an Test-Mails geschuldet sein, die wir versendet haben.

Nutzeraktivitäten können bei GetResponse live in der Kartenansicht verfolgt werden.

Das individuell gestaltbare Dashboard spielt auch bei den Statistiken seine Stärken aus. Hier werden Ihnen - wenn Sie dies einrichten - auf einen Blick alle wichtigen Statistiken und Informationen präsentiert, die Sie benötigen. Wie dies in der Praxis aussieht, können Sie an unserem beispielhaft einzeilig gestalteten Dashboard sehen:

Natürlich stehen Ihnen auch umfangreiche Statistiken zu einzelnen Mailings zur Verfügung, die Sie zudem mit einem Klick mit der Performance anderer Mailings vergleichen können. Dies funktioniert selbst dann, wenn Sie sie nicht explizit als A/B-Test deklariert haben.

Hier bekommen Sie alle Informationen zur Öffnungs- und Klickrate, zu Abmeldungen, Quoten sowie Providern, Bounces und mehr. Soft-Bounces wandelt GetResponse nach vier erfolglosen Zustellversuchen automatisch in Hard-Bounces um, die dann ohne Ihr Zutun von der Liste entfernt werden.

Insgesamt haben uns die Reports und der Umfang an Statistiken mit der benutzerfreundlichen Einbindung ins Dashboard auf ganzer Linie überzeugt.

Note: 1,0

6.

Support

Bei GetResponse können Sie rund um die Uhr auf den Live-Chat zurückgreifen, der allerdings nur in englischer Sprache zur Verfügung steht. Auf Deutsch erhalten Sie lediglich per E-Mail eine Antwort auf ihre Fragen. Während wir im Live-Chat sofort jemanden erreichten, mussten wir uns auf eine E-Mail-Antwort knapp drei Stunden gedulden.

Der gesamte FAQ-Bereich hingegen steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Jener ist übersichtlich gestaltet und beinhaltet eine praktische Suchfunktion.

Wenn Sie sich auch im Englischen wohlfühlen, profitieren Sie bei GetResponse von einem schnellen und kompetenten Live-Chat-Support. Das Hilfe-Center überzeugt und zu den meisten Themenbereichen stehen Tutorial-Videos (auf Englisch) zur Verfügung. Auf eine Hotline und eine direkte Kommunikation in deutscher Sprache müssen Sie aber verzichten. Dies sorgt für Abzüge beim grundsätzlich aber sehr gelungenen Kundendienst.

Note: 1,7

7.

Preis

Ein kostenloses Paket gibt es bei GetResponse nicht. Sie können aber im Rahmen einer 30-tägigen Testphase alles ausgiebig testen, bevor Sie sich für ein Paket entscheiden.

Zwischen den verschiedenen Paketen gibt es Unterschiede beim Funktionsumfang; innerhalb der Pakete hängt der Preis von der Anzahl Ihrer Kontakte ab. So können Sie im Basic Plan beispielsweise nur einen einzigen Sales-Funnel nutzen und müssen auf erweiterte Features wie ein Mehrbenutzersystem (ab Plus-Paket), transaktionale E-Mails (nur im Max-Paket zubuchbar) oder unbegrenzte Automationen (ab dem Professional Paket) verzichten.

Der folgenden Tabelle können Sie die monatlichen GetResponse-Preise bei verschieden großen Kontaktlisten entnehmen:

Durch das Flatrate-Modell ist GetResponse besonders für Vielsender mit einer moderaten Anzahl an Empfängern preislich interessant. Wenn Sie hingegen nur wenige E-Mails je Empfänger versenden, aber sehr viele Kontakte anlegen möchten, kommen Sie mit anderen Anbietern gegebenenfalls günstiger weg.

Natürlich sind die Pakete beliebig skalierbar und wachsen daher mit Ihren Bedürfnissen mit.

BasicPlusProfessional
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Monat ab 13,00 € ab 45,00 € ab 89,00 €
Vertragslaufzeit (Monate) 1 1 1
Limits
Kontakte bis zu 100.000 bis zu 100.000 bis zu 100.000
E-Mails unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Features
Segmentierung
Tagging
Marketing Automation
ohne Anbieter-Logo
Öffnungsrate tracken
Klick-Tracking
A/B-Testing

Fazit

Testurteil
1,3
10/2020
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,0
Tracking & Statistiken
Note 1,0
E-Mails sammeln
Note 1,0
E-Mails senden
Note 1,7
Support
Note 1,7

GetResponse überzeugt durch einen hohen Bedienkomfort, exzellente Anpassungsmöglichkeiten, umfangreiche Statistiken und zahlreiche Vorlagen für Formulare, Seiten und Workflows. Das toll umgesetzte E-Mail-Marketing-Tool eignet sich damit sowohl für Einsteiger und kleinere Listen unter 1.000 Kontakten, als auch für Vielsender, die den Funktionsumfang zu schätzen wissen.

Schwächen leistet sich GetResponse nur wenige. Sicherlich könnte im Bereich der Übersetzungsarbeit noch einiges verbessert werden und es wäre schön, wenn transaktionale E-Mails auch in kleineren Paketen zubuchbar wären. Insgesamt können wir den Dienst aber uneingeschränkt empfehlen - vor allem, weil Sie in der 30-tägigen Testversion alles kostenlos ausprobieren können

GetResponse
(4.167)
viele Templates
sehr guter Editor
Autofunnel-Funktion für Kampagnen
umfangreiche Statistiken
GetResponse überzeugt durch einen hohen Bedienkomfort, exzellente Anpassungsmöglichkeiten, umfangreiche Statistiken und zahlreichen Vorlagen. Es eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Vielsender.
Kontakte
bis zu 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✗ Nein
GetResponse Basic
13,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,3
sehr gut

Erfahrungen

Sollten Sie noch nicht genau wissen, ob sich GetResponse für Sie lohnt, helfen Ihnen vielleicht die Meinungen von Nutzern weiter, die wir aus verschiedenen Bewertungsportalen für Sie zusammengefasst haben.

Kundenbewertung
4,3 / 5
4.167 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 4.167 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,3 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie zum Einstieg einen Anbieter mit kostenlosem Basistarif suchen, könnte CleverReach eine interessante Alternative sein. Das Bedienkonzept des in Deutschland ansässigen Anbieters ist äußerst gelungen und auch hier stehen umfangreiche Plugins in Verbindung mit komplexen Automationslösungen zur Verfügung.

Wenn Sie umfangreiche Statistiken und die hohe Gestaltungsfreiheit bei E-Mails und Formularen zu schätzen wissen, könnte auch ActiveCampaign für Sie in Frage kommen. Der Funktionsumfang ist ähnlich groß, der Bedienkomfort ist allerdings nicht so hoch wie bei GetResponse.

Sendinblue
(3.284)
unbegrenzte Anzahl an Kontakten
viele Funktionen & Statistiken
hoher Bedienkomfort
Daten in Deutschland
Sendinblue ist ein durchweg empfehlenswerter E-Mail-Marketing-Dienst, der mit umfangreichen Funktionen und hohem Bedienkomfort überzeugt. Besonders geeignet ist er für den Versand automatisierter Kampagnen.
Kontakte
unbegrenzt
E-Mails / Monat
9.000 - 350.000
Marketing Automation
✓ Ja
Sendinblue Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,3
sehr gut
ActiveCampaign
(6.769)
umfangreiche Automatisierung
integriertes CRM
viele Templates und Layouts
große Auswahl an Plugins
ActiveCampaign ist eine voll integrierte Vertriebs- und Marketingplattform inklusive CRM-System, komplexen Automatisierungen und Multi-Channel-Marketing.
Kontakte
10.000 - 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✓ Ja
ActiveCampaign Lite
12,82 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
rapidmail
(1.080)
Deutscher Anbieter
vielfältige Design-Vorlagen
sehr guter FAQ- und Support-Bereich
umfangreiche Statistiken
Der deutsche Anbieter rapidmail überzeugt mit hohem Bedienkomfort, erstklassigem Support und umfangreichen Analysemöglichkeiten. Lediglich bei der Automatisierung gehört er nicht zu den stärksten Anbietern.
Kontakte
bis zu 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✓ Ja
rapidmail Flatrate
9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
CleverReach
(29)
Deutscher Anbieter
kostenloses Einsteiger-Paket
intuitiver Editor
viele Schnittstellen zu CMS
CleverReach ist ein deutscher E-Mail-Marketing-Dienst, der mit durchdachten Funktionen, intuitiven Editoren und vielen Features glänzt und zudem ein kostenloses Paket für Einsteiger bereitstellt.
Kontakte
250 - 100.000
E-Mails / Monat
1.000 - ∞
Marketing Automation
✓ Ja
CleverReach Lite
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,5
sehr gut
Mailchimp
(38.638)
großzügiger kostenloser Tarif
umfangreiche Design-Templates
guter Workflow-Editor
Seite und Support nur in Englisch
Kontakte
2.000 - 200.000
E-Mails / Monat
10.000 - 3.000.000
Marketing Automation
✓ Ja
Mailchimp Free
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,6
gut
Autor Carsten Podszun
Carsten Podszun hat Informatik und Betriebswirtschaft studiert und war 15 Jahre lang selbständig im Einzelhandel tätig. Seit 2014 ist er Berater für Startups, freier Autor und schreibt bei EXPERTE.de rund um die Themen Homepage, Hosting & IT-Security.