MailerLite - E-Mail Marketing Software im Test

E-Mail-Marketing ist für kleine und große Unternehmen ein wichtiges Mittel, um mit Interessenten, Besuchern und potenziellen Kunden in Kontakt zu bleiben. Moderne E-Mail-Marketing-Tools erlauben die Automatisierung Ihrer Newsletter-Workflows, lassen sich auch ohne Programmierkenntnisse bedienen, bieten umfangreiche Analysemöglichkeiten und skalieren idealerweise mit Ihrem Business.

E-Mail-Marketing-Software ist also ein entscheidender Baustein bei der langfristigen Optimierung Ihrer Marketingaktivitäten, der von Beginn an mit Bedacht ausgewählt werden sollte. Doch welcher Anbieter ist der Richtige?

Was ist MailerLite?

MailerLite ist ein noch relativ junger Anbieter, der seinen Firmensitz in Litauen hat. Simplicity steht hier an erster Stelle, denn der gesamte Dienst ist so aufgebaut, dass auch Einsteiger ohne jegliche Vorkenntnisse in den Genuss umfangreicher Möglichkeiten bei der Gestaltung und Optimierung ihrer E-Mail-Kampagnen kommen können. Der Funktionsumfang ist groß, es gibt verschiedenen Kampagnen-Vorlagen, integrierte Bildbearbeitung, einen Workflow-Editor, jede Menge Plugins und einen kostenlosen Tarif mit bis zu 1.000 Newsletter-Empfängern.

Das klingt alles fast zu schön, um wahr zu sein. Im Test haben wir uns daher genauer angeschaut, ob der Anbieter hält, was er verspricht, und verraten, wie er sich im Vergleich mit anderen E-Mail-Marketing-Lösungen schlägt.

Testbericht

Testurteil
1,7
10/2020
gut
zum Anbieter
E-Mails sammeln
Note 1,0
E-Mails senden
Note 1,3
Support
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 2,3
Tracking & Statistiken
Note 2,3
1.

Pro & Contra

faires Preis-Leistungs-Verhältnis und kostenloses Paket für bis zu 1.000 Empfänger

komfortable Bedienung und Navigation

umfangreiche Funktionen für Workflows, Landing-Page und Formular-Editor sowie Bildbearbeitung

viele Plugins (u.a. Shopify, WordPress und WooCommerce) sowie RESTful API

Webseite nicht in deutscher Sprache

kein deutscher Support

Nutzungsbedingungen stark eingeschränkt (z.B. keine Affiliate-Mailings)

Statistiken nicht so detailliert wie bei vielen anderen Anbietern

2.

Einrichtung & Bedienung

MailerLite braucht etwas länger, um in Fahrt zu kommen. Bevor es losgehen kann, müssen Sie Details zum eigenen Unternehmen und Ihrer geplanten Mailing-Aktivität offenlegen, damit sie überprüft und bestätigt werden können. Nach der Erstanmeldung wurden wir von MailerLite per E-Mail dazu aufgefordert, weitere Unternehmensdetails zu hinterlegen und mussten offenlegen, für welche Zwecke wir den Dienst nutzen möchten. Erst dann wurde unser Account freigeschaltet.

Diese zusätzliche Hürde ist zwar irritierend, allerdings möchte MailerLite damit verhindern, dass sein Dienst - insbesondere das kostenlose Paket - für Spam und andere dubiose Mailing-Kampagnen missbraucht wird. Dies geht mit einem strikten Verbot für jegliche Affiliate-Kampagnen einher. Bevor Sie Ihren MailerLite-Account einrichten, sollten Sie daher die Terms of Service genau ansehen (vorausgesetzt, Sie sind der englischen Sprache mächtig, denn eine deutsche Übersetzung der Webseite mitsamt Support und Nutzungsbedingungen gibt es leider nicht).

Dies mag gleich zu Beginn etwas abschrecken, doch glücklicherweise sind die Einstiegshürden schon fast die einzigen Schwächen, die wir im Test feststellen konnten. Wenn Sie informative Newsletter-Kampagnen erstellen möchten und mit einer englischen Benutzeroberfläche kein Problem haben, können Sie von MailerLite viel erwarten - selbst im kostenlosen Basistarif.

Das übersichtliche und selbsterklärende MailerLite Dashboard - leider nur auf Englisch

Bevor es mit dem Anlegen einer Kontaktliste und dem Einrichten der ersten Kampagne losgehen kann, muss eine Absender-Domain registriert und verifiziert werden. Die Verifizierung per SPF ist dabei verpflichtend und die Adresse muss zudem zusätzlich per Bestätigungslink an die hinterlegte Absenderadresse bestätigt werden. Obwohl dies die Ersteinrichtung verzögert, sorgen diese Maßnahmen für höhere Zustellquoten verhindern den Missbrauch für Spam-Zwecke.

Während andere Anbieter eine Authentifizierung per SPF lediglich in kostenpflichtigen Paketen anbieten, setzt MailerLite an dieser Stelle von Anfang an auf eine volle Integration der eigenen Domain. In den kostenpflichtigen Abonnements kann alternativ auch eine individuelle Domain von MailerLite verwendet werden.

MailerLite Kontoübersicht

Alle ausgehenden Mails haben natürlich ebenfalls eine DKIM-Signierung (DomainKeys Identified Mail). Trotz Verifizierungs-Zwang ist die Ersteinrichtung komfortabel und auch für Einsteiger nicht zu kompliziert, denn alle wichtigen Einstellungen sind mit nur wenigen Klicks erreichbar.

Über den Menüpunkt Integrations bekommen Sie eine schnelle Übersicht über alle Integrationsmöglichkeiten. Hier sind die gängigsten CMS und Shop-Systeme sowie weitere Drittanbieter-Anbindungen und Plugins übersichtlich aufgeführt. Neben prominenten Vertretern wie WordPress, Shopify, WooCommerce, Facebook, Instagram & Co. können Sie an dieser Stelle auch die RESTful API einrichten. Damit sind die Integrationsmöglichkeiten vielfältig und die wichtigen Plugins sind vorhanden - auch wenn an dieser Stelle vorgefertigte Plugins für andere große Anbieter wie Joomla oder xt:Commerce nicht geschadet hätten.

Integrationsmöglichkeiten von MailerLite

Was die Einstellungsmöglichkeiten angeht, ist alles recht übersichtlich gehalten. Dies vereinfacht zwar die Ersteinrichtung, bedeutet gleichzeitig aber auch, dass nicht ganz so viele individuelle Anpassungen für die Datenanalyse, Datenschutzeinstellungen oder Ähnliches möglich sind. Neben den Basiseinstellungen haben Sie über den Menüpunkt Google Analytics allerdings die Möglichkeit, individuelle UTM-Parameter für das Tracking zu hinterlegen.

Einstellungsmöglichkeiten bei MailerLite

Obwohl die relativ hohen Einstiegshürden bei der Registrierung, die fehlende deutsche Übersetzung und die eingeschränkten Anpassungsmöglichkeiten die User-Experience bei MailerLite etwas trüben, steckt ein konsequent umgesetztes Konzept der Spam-Vermeidung dahinter, das durchaus nachvollziehbar ist. Der Bedienkomfort der Webseite ist hervorragend, alle wichtigen Einstellungen sind schnell erreichbar und die Navigation ist sinnvoll strukturiert. Damit ist MailerLite trotz seiner Schwächen einsteigerfreundlich und gut aufgestellt.

Note: 2,3

3.

E-Mails sammeln

Das Erstellen, importieren und verwalten von Kontaktdaten ist bei MailerLite unkompliziert. Über den Menüpunkt Subscribers können Sie einzelne Empfänger manuell hinzufügen, individuelle Felder ergänzen oder Datensätze per Drag-and-drop oder direkt aus Microsoft Excel einfügen. Auch ein Import von Kontaktlisten aus Mailchimp ist möglich. Selbst im kostenlosen Paket können Sie problemlos mehrere Adresslisten anlegen und es gibt erst bei 1.000 Kontakten eine Begrenzung. Insbesondere, wenn Sie beim E-Mail-Marketing erst in den Startlöchern stehen, kommen Sie bereits mit dem kostenlosen Paket von MailerLite sehr weit und können es später bei Bedarf erweitern.

MailerLite Kontaktverwaltung

Im Forms-Menü können Sie unkompliziert und schnell eigene Pop-ups bzw. Widgets für Ihre Homepage erstellen, um Adressen zu sammeln. Abonnenten werden dabei automatisch der zugewiesenen Kontaktliste hinzugefügt. Die Vorlagen sind sinnvoll aufgebaut und können individuell im dazugehörigen Drag-and-drop Editor angepasst werden. Nach der Erstellung und Anpassung des Widgets können Sie sich den entsprechenden Quellcode anzeigen lassen, um ihn direkt in Ihre eigene Webseite zu integrieren. Natürlich lassen sich alle Ziel-URLs anpassen und Bestätigungsseiten verlinken.

MailerLite Formular-Widget

Direkt im Formulareditor sind zudem eine Double-Opt-In Integration sowie zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten vorhanden, um eine datenschutzkonforme Sammlung von Adressen zu gewährleisten. Dies gleicht die fehlenden Datenschutzeinstellungen in den Kontoeinstellungen bis zu einem gewissen Grad wieder aus.

Datenschutzkonforme Formulare zum Sammeln von E-Mail-Adressen

Ergänzend zum Formular können Sie über den Menüpunkt Sites eigene Landing-Pages und Webseiten erstellen und mit Formularen oder Workflows verknüpfen. Hinter dieser Funktion steckt bei MailerLite mehr als das bloße Erstellen von Bestätigungs- oder Danke-Seiten. Im Prinzip verbirgt sich hinter der Funktion ein kompletter Homepage-Baukasten, der zusätzlich zu den E-Mail-Kampagnen innerhalb des Dienstes genutzt werden kann - selbst im kostenlosen Abo.

Homepage-Baukasten für Landing-Pages und Webseiten

Das Sammeln, Verwalten und Anpassen der Kontaktdaten bei MailerLite insgesamt exzellent umgesetzt. Widgets können per Baukasten unkompliziert erstellt werden und lassen sich datenschutzkonform anpassen. Ein gutes Feature ist darüber hinaus der integrierte Homepage-Baukasten zur Erstellung von Landing-Pages oder sogar kompletten Websites. Zudem können Sie bereits im kostenlosen Paket mehrere Kontaktlisten anlegen und bis zu 1.000 Adressdaten speichern.

Note: 1,0

4.

E-Mails senden

Sie können bei MailerLite zwischen vier Arten von Kampagnen wählen, die (mit Ausnahme der Auto resend-Kampagnen) alle auch im kostenlosen Abo verfügbar sind und genutzt werden können:

  • Regular Campaign: Klassische Kampagnen können manuell ausgelöst, per Workflow terminiert oder an Bedingungen geknüpft versendet werden.
  • A/B Split Campaign: Über A/B-Testing lassen sich verschiedene Versionen von regulären Kampagnen an unterschiedliche Empfängergruppen versenden und die Performance der jeweiligen Versionen vergleichen.
  • Auto resend: Hiermit sind automatisierte Follow-Up-Kampagnen gemeint, die automatisch an alle Empfänger gesendet werden können, die einen bestimmten Newsletter nicht geöffnet haben.
  • RSS campaign: Diese Kampagne erlaubt es, Daten eines RSS-Feeds auszulesen und automatisch in Form eines Newsletters an eine Empfängerliste zu versenden.

Darüber hinaus gibt es über den Menüpunkt Automation die Möglichkeit, automatisierte E-Mails zu verschicken. Hierfür muss allerdings zunächst eine reguläre Kampagne angelegt und ein entsprechender Newsletter designt werden.

Kampagne bei MailerLite erstellen

Wenn Sie eine Kampagne erstellen, werden Sie von der Betreffzeile mit optionalen Variablen und der Auswahl des Absenders bis zum fertigen Newsletter Schritt für Schritt durch das Menü geführt. Sie haben die Wahl zwischen einem Rich-Text-Editor, einem Legacy Rich-Text-Editor für Klartext-Newsletter und einem Drag-and-drop Editor. In den kostenpflichtigen Abonnements können Sie darüber hinaus auch Newsletter in einem vollwertigen HTML-Editor erstellen.

Der Drag-and-drop Editor ist übersichtlich gestaltet und bietet umfangreiche Design- und Anpassungsmöglichkeiten. Die Bedienung ist intuitiv und steht anderen Anbietern in nichts nach. Auch Einteiler ohne Vorkenntnisse finden sich hier gut zurecht.

Newsletter-Erstellung per Drag & Drop Editor

In den kostenpflichtigen Paketen können Sie darüber hinaus aus vielen verschiedenen vorgefertigten Design-Vorlagen wählen, die Sie ebenfalls im Editor ganz Ihren Wünschen anpassen können. Der Umfang an Templates ist riesig, und weil sie in verschiedene Themenbereiche nach Anlässen kategorisiert sind, lassen sie sich einfach durchsuchen.

Zahlreiche gute Design-Vorlagen bei MailerLite (Premium-Feature)

Positiv hervorzuheben ist an dieser Stelle auch der gut umgesetzte Workflow-Editor, mit dem Sie automatisierte Kampagnen erstellen können. Im Vergleich zu manch anderem Workflow-Editor sind die Möglichkeiten zwar nicht ganz so umfangreich (die Anzahl an Bedingungen ist überschaubar und es lassen sich keine Verknüpfungen zu Webseiten- oder Shop-Aktivitäten herstellen), er lässt sich aber einfach bedienen und bietet die wichtigsten Automatisierungs-Funktionen.

Workflow-Editor für automatische Newsletter

Wo es dem Workflow-Editor ein wenig an Funktionsumfang fehlt, hat MailerLite bei den Anpassungsmöglichkeiten der Bilddaten ganze Arbeit geleistet. Im Drag-and-Drop Editor steht praktisch eine vollwertige Bildbearbeitungssoftware zur Verfügung, mit der Sie die hochgeladenen Bilddaten nach Belieben zuschneiden, skalieren oder mit Filtern belegen können.

Integrierte Bildbearbeitungssoftware im Editor

Das Erstellen von Newslettern ist dank verschiedener Kampagnen-Typen, einem gutem Drag-and-Drop Editor, vielen Automatisierungsmöglichkeiten und der umfangreichen Bildbearbeitung insgesamt sehr komfortabel. Sowohl Design-Vorlagen als auch RSS-Feed-Integration und Automatisierung sind vorhanden, sodass es in Verbindung mit der API-Integration an nichts fehlt.

Damit sollten nicht nur Einsteiger, sondern auch fortgeschrittene Nutzer mit den Tools von MailerLite anspruchsvolle E-Mail-Marketing-Kampagnen einfach umsetzen können. Lediglich der Workflow-Editor hätte einige zusätzliche Features verdient, um die Abläufe besser an Ihre persönlichen Anforderungen anpassen zu können, ohne auf die API zurückgreifen zu müssen.

Note: 1,3

5.

Tracking & Statistiken

Beim Tracking offenbart MailerLite die eine oder andere Schwäche. Zwar ist die Analyse versendeter Newsletter übersichtlich gestaltet und bietet die wichtigsten Informationen wie Öffnungsraten oder Hard- und Soft-Bounces auf einen Blick, viel weiter in die Tiefe geht es allerdings nicht. Immerhin: E-Mail-Adressen, die Hard-Bounces verursachen, werden automatisch aus der Kontaktliste gelöscht und zu Soft-Bounces lassen sich Hintergrundinformationen anzeigen. Erneute Zustellversuche werden automatisch durchgeführt.

Bei den zahlungspflichtigen Paketen kommen einige zusätzliche Funktionen wie eine Provider-Übersicht und erweiterte Standortdaten der Empfänger hinzu, doch detaillierte Statistiken zu Lesedauer, Gründen für Bounces & Co. sind nicht vorhanden. Zudem lassen sich Schlüsseldaten verschiedener Kampagnen außerhalb von A/B-Tests nur umständlich miteinander vergleichen.

Tracking und Statistik Ihrer Kampagnen bei MailerLite

Beim Tracking und der Analyse hätten wir uns Informationen zur Klick-Performance, zur mobilen und Desktop-Performance und zur 24-Stunden-Performance verschiedener Kampagnen gewünscht. Diese Mängel erschweren die Feinabstimmung und Optimierung von Kampagnen. Die Übersichtlichkeit, Exportmöglichkeiten und eine ergänzende Klick-Map als Premium-Feature sind hingegen gut umgesetzt.

Note: 2,3

6.

Support

Bei MailerLite erreichen Sie das Ticket-System direkt aus dem Dashboard heraus. Unter dem Menüpunkt Help haben Sie Zugriff auf eine umfangreiche Datenbank mit hilfreichen Artikeln, können Kontakt zu Community-Experten aufnehmen sowie neue Tickets eröffnen. Leider gibt es keine Möglichkeit, den Support telefonisch zu kontaktieren.

Wenn die Sprachbarriere kein Problem für Sie darstellt - deutschen Support gibt es nämlich nicht - ist das Hilfe-System an sich übersichtlich umgesetzt. Lobenswert ist auch, dass Sie vom Dashboard aus jederzeit ein Hilfefenster aufrufen können, ohne die Seite verlassen zu müssen.

MailerLite Hilfe-Datenbank und Ticket-System

In unserem Test hat der Support auf unsere Anfrage per Ticket nach rund einer Stunde innerhalb der Geschäftszeiten geantwortet. Dies ist ein Spitzenwert, mit dem kaum ein anderer Anbieter mit Gratispaket mithalten kann. Die Antwort selbst war freundlich, professionell und leicht verständlich, und wurde zudem mit Screenshots unterstützt. Wenn Sie keinen Telefon-Support benötigen und kein Problem damit haben, Anfragen auf Englisch zu stellen, erhalten Sie bei MailerLite einen hervorragenden Support zum Nulltarif.

Note: 1,7

7.

Preis

MailerLite bietet als einer von wenigen Anbietern ein komplett kostenloses Basispaket, das bereits umfangreiche Funktionen und bis zu 1.000 Empfänger unterstützt. Die kostenpflichtigen Pakete bewegen sich preislich etwa im Mittelfeld. Angesichts der zusätzlichen Features, die in den Premium-Paketen freigeschaltet werden, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Besonders Einsteiger, die den Dienst zunächst kostenlos testen möchten, gehen mit der Registrierung keinerlei Risiko ein und können später nach Bedarf skalieren.

Besonders beeindruckt hat uns im Test, dass Sie im kostenlosen Basistarif mit deutlich weniger Einschränkungen leben müssen, als bei den meisten anderen Anbietern. Natürlich ist die Anzahl an Kontakten begrenzt, es fehlen einige erweiterte Features und das Logo unter den Mails lässt sich nicht entfernen; der gesamte Service kann aber kostenfrei nicht nur vorübergehend ausprobiert, sondern auch sinnvoll dauerhaft genutzt werden.

FreePremium
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 €
Preis pro Monat 0,00 € ab 9,00 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 1
Limits
Kontakte bis zu 1.000 bis zu 600.000
E-Mails bis zu 12.000 unbegrenzt
Features
Segmentierung
Tagging
Marketing Automation
ohne Anbieter-Logo
Öffnungsrate tracken
Klick-Tracking
A/B-Testing

Fazit

Testurteil
1,7
10/2020
gut
zum Anbieter
E-Mails sammeln
Note 1,0
E-Mails senden
Note 1,3
Support
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 2,3
Tracking & Statistiken
Note 2,3

MailerLite ist ein erstklassiger E-Mail-Marketing-Dienst, der nicht nur durch umfangreiche Features und sein Konzept der konsequenten Einfachheit überzeugt, sondern auch durch das sehr gute kostenloses Basispaket und einen hervorragenden Support. Zusätzlich zu den Newsletter-Features erhält man ganz nebenbei noch einen Homepage-Baukasten und eine umfangreiche Bildbearbeitungs-Lösung on top.

Auch für Vielsender finden sich passende Pakete und in den Premium-Tarifen warten viele zusätzliche Features und Templates, die durchweg gelungen sind. Größere Knackpunkte sind sicherlich die Einstiegshürden bei der Registrierung und die Tatsache, dass MailerLite seine Dienste nicht in deutscher Sprache anbietet. Affiliate-Marketing ist zudem nicht gestattet und führt zur Sperrung des Kontos und dem Verlust aller Kontaktdaten.

Wenn Sie mit den wenigen Schwächen leben können, haben Sie mit MailerLite einen zuverlässigen, seriösen und einsteigerfreundlichen Dienst zur Hand, mit dem Sie Ihre E-Mail-Kampagnen professionell umsetzen, optimieren und Ihr Unternehmen voranbringen können.

MailerLite
(654)
kostenloses Paket bis 1.000 Kontakte
faires Preis-Leistungs-Verhältnis
komfortable Bedienung
umfangreiche Workflow-Funktionen
Kontakte
1.000 - 600.000
E-Mails / Monat
12.000 - ∞
Marketing Automation
✓ Ja
MailerLite Free
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,7
gut

Erfahrungen

Was Bestandskunden über MailerLite denken, lässt sich am besten aus Bewertungen und Rezensionen herauslesen. Wir haben verschiedene Nutzerbewertungen von unterschiedlichen Plattformen für Sie analysiert und zusammengefasst, damit Sie sich ein möglichst objektives Bild von MailerLite machen können.

Kundenbewertung
4,4 / 5
654 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 654 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,4 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie auf eine deutsche Benutzeroberfläche nicht verzichten möchten, könnte Mailjet eine gute Alternative für Sie sein. Auch hier überzeugt der Funktionsumfang auf ganzer Linie, es steht ein kostenloses Einsteigerpaket zur Verfügung und die Paketpreise sind günsitg.

Ebenfalls empfehlenswert ist der deutsche Anbieter CleverReach. Hier müssen Sie zwar auf ein Gratispaket verzichten, bekommen im Gegenzug aber umfangreiche Plugins für Drittanbieter, Content-Management- und Shop-Systeme, einen sehr hohen Bedienkomfort und erstklassige Editoren für professionelle Newsletter-Kampagnen.

GetResponse
(4.167)
viele Templates
sehr guter Editor
Autofunnel-Funktion für Kampagnen
umfangreiche Statistiken
GetResponse überzeugt durch einen hohen Bedienkomfort, exzellente Anpassungsmöglichkeiten, umfangreiche Statistiken und zahlreichen Vorlagen. Es eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Vielsender.
Kontakte
bis zu 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✗ Nein
GetResponse Basic
13,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,3
sehr gut
Sendinblue
(3.284)
unbegrenzte Anzahl an Kontakten
viele Funktionen & Statistiken
hoher Bedienkomfort
Daten in Deutschland
Sendinblue ist ein durchweg empfehlenswerter E-Mail-Marketing-Dienst, der mit umfangreichen Funktionen und hohem Bedienkomfort überzeugt. Besonders geeignet ist er für den Versand automatisierter Kampagnen.
Kontakte
unbegrenzt
E-Mails / Monat
9.000 - 350.000
Marketing Automation
✓ Ja
Sendinblue Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,3
sehr gut
ActiveCampaign
(6.769)
umfangreiche Automatisierung
integriertes CRM
viele Templates und Layouts
große Auswahl an Plugins
ActiveCampaign ist eine voll integrierte Vertriebs- und Marketingplattform inklusive CRM-System, komplexen Automatisierungen und Multi-Channel-Marketing.
Kontakte
10.000 - 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✓ Ja
ActiveCampaign Lite
12,82 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
rapidmail
(1.080)
Deutscher Anbieter
vielfältige Design-Vorlagen
sehr guter FAQ- und Support-Bereich
umfangreiche Statistiken
Der deutsche Anbieter rapidmail überzeugt mit hohem Bedienkomfort, erstklassigem Support und umfangreichen Analysemöglichkeiten. Lediglich bei der Automatisierung gehört er nicht zu den stärksten Anbietern.
Kontakte
bis zu 100.000
E-Mails / Monat
unbegrenzt
Marketing Automation
✓ Ja
rapidmail Flatrate
9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
CleverReach
(29)
Deutscher Anbieter
kostenloses Einsteiger-Paket
intuitiver Editor
viele Schnittstellen zu CMS
CleverReach ist ein deutscher E-Mail-Marketing-Dienst, der mit durchdachten Funktionen, intuitiven Editoren und vielen Features glänzt und zudem ein kostenloses Paket für Einsteiger bereitstellt.
Kontakte
250 - 100.000
E-Mails / Monat
1.000 - ∞
Marketing Automation
✓ Ja
CleverReach Lite
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,5
sehr gut
Autor Carsten Podszun
Carsten Podszun hat Informatik und Betriebswirtschaft studiert und war 15 Jahre lang selbständig im Einzelhandel tätig. Seit 2014 ist er Berater für Startups, freier Autor und schreibt bei EXPERTE.de rund um die Themen Homepage, Hosting & IT-Security.