Tailor Brands Logo Maker im Test – Online Logo erstellen

Martin Gschwentner

Nichts geht über einen guten ersten Eindruck. Was die Identität einer Marke angeht, ist das Logo in der Regel der erste Eindruck, den potenzielle Kunden gewinnen. Dementsprechend prägnant sollte es sein. Doch nicht jeder kann es sich leisten, wie die großen Unternehmen Riesen-Budgets in die Erstellung des perfekten Logos zu stecken, oder überhaupt einen Designer anzuheuern. Abhilfe schaffen Logo Maker wie der von Tailor Brands.

Was ist Tailor Brands?

Tailor Brands ist ein Unternehmen mit Sitz in New York, das von sich behauptet, die erste KI-betriebene Logo-Design- und Branding-Plattform der Welt zu bieten. Mit benutzerfreundlichen Design-Werkzeugen ermöglicht Tailor Brands kleinen und mittleren Unternehmen, auch ohne Designerfahrung eine einzigartige Markenidentität zu erstellen. Das richtige Logo ist natürlich ein wesentlicher Teil davon.

Wir haben den Logo Maker von Tailor Brands ausprobiert und verraten, ob er so benutzerfreundlich ist, wie versprochen – und ob wir den ersten Eindruck unserer Marke in die Hände eines Tailor Brands-Logos geben würden.

Testbericht

Testurteil
2,5
10/2021
gut
zum Anbieter
Hilfe & Support
Note 2,0
Logo verwenden
Note 2,3
Logo erstellen
Note 2,3
Logo anpassen
Note 3,3
1.

Pro & Contra

einfache Bedienung

drei Logo-Typen

günstiges Logo durch Abo-Modell

unflexibler Editor, wenig Personalisierung

nur im Abo erhältlich

2.

Logo erstellen

Der Logo Maker ist das Herz der Tailor Brands-Plattform und somit auf der Startseite unübersehbar. Um loszulegen, geben Sie einfach Ihren Unternehmensnamen und, falls relevant, eine Tagline ein, und klicken dann auf den Button „Designen!“. Ein Konto benötigen Sie für diesen Schritt noch nicht.

Die Logo-Kreation startet, sobald Sie Ihren Unternehmensnamen und eine optionale Tagline eingetippt haben.

Was bietet Ihr Unternehmen?

Bevor es ans Logo-Design geht, müssen Sie ein paar Fragen zu Ihrem Unternehmen angeben – was es genau anbietet beispielsweise. Zur Auswahl stehen physische Güter, Dienstleistungen, Freizeit & Gastfreundschaft, Originaler Content, Technologie oder Sonstiges. Sie können diese Frage aber auch ganz überspringen. Im nächsten Schritt geben Sie Ihre Branche an und können Ihr Unternehmen in ein paar Zeilen kurz vorstellen, um Tailor Brands bei der Zusammenstellung der richtigen Designs zu helfen.

Was hat Ihr Unternehmen zu bieten? Auch davon hängt die Wahl des richtigen Logos ab.

Nun geht es an die Auswahl des Logo-Typs. Derer gibt es drei:

  • Icon-Grundlage: Wählen Sie ein treffendes Icon als zentrales Element Ihres Logos
  • Namen-Grundlage: Heben Sie Ihren Unternehmensnamen kreativ hervor
  • Initialen-Grundlage: Verkürzen Sie Ihren Unternehmensnamen mit stilsicher in Szene gesetzten Initialen

Sie können aus drei Logo-Typen Ihren Favoriten auswählen.

Große Auswahl an Icons

Wie es nun weiter geht, hängt vom Logo-Typ ab. Wählen Sie die Icon-Grundlage, können Sie als Nächstes eine Auswahl an geometrischen Figuren treffen, die Sie ansprechend finden, oder per Stichwort nach einem Icon suchen. Zum Thema „Technologie“ gab es beispielsweise Hunderte Ergebnisse, vom einfachen WLAN-Symbol bis zu Robotern, Gameboys und Satelliten, Schwarz-Weiß und in Farbe.

Tailor Brands bietet eine große Anzahl Icons zu den unterschiedlichsten Themen.

Verschiedene Schriftarten

Nun müssen Sie noch ein paar Angaben zu Ihren Stil-Vorlieben machen (wenn Sie statt der Icon-Grundlage einen der anderen beiden Logo-Typen auswählen, beginnen Sie direkt mit diesem Schritt). Wählen Sie drei Stile aus, die Ihnen gefallen, und klicken Sie auf „Weiter“, damit Tailor Brands mit der Erstellung Ihrer Logo-Vorschläge beginnt.

Welcher Schrift-Typ gefällt Ihnen am besten? Wählen Sie drei, damit Tailor Brands Ihren Geschmack einschätzen kann.

Ergebnisse erst nach Anmeldung

In weniger als einer Minute präsentiert uns Tailor Brands die Ergebnisse. Um jene auch zu sehen, müssen Sie jedoch ein Konto besitzen. Die Registrierung ist per E-Mail, sowie via Facebook und Google möglich.

Im Auswahlfenster finden Sie nun links die Logos, die Tailor Brands für Sie angefertigt hat. Trotz unserer Icon-basierten Suche präsentiert die Plattform auch Namen- und Initialen-basierte Ergebnisse, was nicht verkehrt ist, schließlich sind die Übergänge fließend. Störender ist, dass unser Stil-Geschmack nicht wirklich berücksichtigt wurde, denn obwohl wir ausschließlich glatte und gerade Schriftarten ausgewählt hatten, präsentierte Tailor Brands viele kursive und schnörkelige Texte.

Wenn Sie alle Angaben gemacht haben, präsentiert Ihnen Tailor Brands die Resulate. Diese Logos können Sie im nächsten Schritt weiter bearbeiten.

Kinderleichte Bedienung, zufriedenstellende Resultate

Diese Vorauswahl ist aber auch nur die Grundlage: Die hier präsentierten Logos können Sie nun weiter bearbeiten und wesentliche Elemente, wie die Schriftart, ganz einfach ändern.

Der Auswahlprozess bei Tailor Brands ist simpel und benutzerfreundlich, die Dreiteilung der Logo-Kategorien eine gute Idee. Leider konnte die Plattform unseren Geschmack nicht mit allen Ergebnissen treffen und viele davon wirkten etwas generisch und nutzten immer wieder dieselben, von uns ausgewählten Icons (statt basierend auf unserer Auswahl viele andere Icons zu präsentieren). Viel Generisches ist jedoch bei allen Logo-Makern dabei – das liegt in der Natur der Sache – und Tailor Brands macht den Weg zum Resultat sehr benutzerfreundlich.

Note: 2,3

3.

Logo anpassen

Die Logos, die Ihnen in der Vorauswahl von Tailor Brands am besten gefallen, können Sie nun mit einem Klick auf den Button „Anpassen“ weiter bearbeiten.

Simpler Editor ohne Drag-and-Drop

Der Editor ist simpel, deshalb aber auch ein bisschen unflexibel: Im Gegensatz zu anderen Logo-Editoren, wie denen von Wix oder Fiverr, gibt es keine Drag-and-drop-Bedienung und Sie können Elemente nicht frei verschieben und anordnen. Die Gefahr, etwas „kaputt“ zu machen, ist dadurch geringer, Ihre Kreativität jedoch eingeschränkt.

Stattdessen wechseln Sie links zwischen den Kategorien „Schrift“, „Icon“, „Farbe“ und „Layout“, um die einzelnen Elemente Ihres Logos im vorgegebenen Rahmen anzupassen. Unter „Schrift“ können Sie die Schriftarten für Ihren Unternehmensnamen und die Tagline gesondert anpassen. Auch der Tagline-Text lässt sich ändern – nicht aber der des Unternehmensnamens. Sie können auch nochmal Ihre Stile ändern, damit Ihnen Tailor Brands neue Schriftarten vorschlägt.

MIt dem Editor von Tailor Brands können Sie die einzelnen Elemente Ihres Logos weiter bearbeiten.

Anpassung auf Schienen

Natürlich können Sie auch das Icon Ihres Logos im gleichnamigen Bereich auswechseln oder seine Größe anpassen. Unter „Farbe“ können Sie die Primär- und Sekundärfarben manuell auswählen oder auf eine farblich stimmige Vorauswahl von Tailor Brands zurückgreifen. Im "Layout"-Bereich können Sie die Anordnung und Ausrichtung der Elemente Ihres Logos bearbeiten, müssen sich dabei mangels Drag-and-Drop aber mit Vorlagen von Tailor Brands zufriedengeben: Soll das Logo neben, unter oder über den Text? Andere Logo Maker bieten hier mehr Flexibilität.

Ohne Drag-and-Drop-Editor ist Tailor Brands bei der Logo-Gestaltung weniger flexibel als andere Lösungen, dafür kinderleicht.

Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, klicken Sie auf den „Beenden“-Button, um die Bearbeitung abzuschließen und Ihr Logo herunterzuladen.

Begrenzte Anpassungsmöglichkeiten

Eine einfache, beinahe idiotensichere Bedienung steht bei Tailor Brands an erster Stelle – darunter leidet die Kreativität. Viele Möglichkeiten, die es bei anderen Logo Makern gibt, sucht man vergeblich. Bei Wix kann man beispielsweise mehrere Icons verwenden und kombinieren, und die verschiedenen Elemente lassen sich per Drag-and-Drop beliebig anordnen und in den Vorder- und Hintergrund schieben. Bei Texten lassen sich dort auch Parameter wie die Deckkraft festlegen oder Konturen hinzufügen. All diese Möglichkeiten fehlen bei Tailor Brands – hier wandeln Sie auf Schienen, die Ihren Gestaltungswillen im Zaum halten.

Somit ist eignet sich der Logo Maker von Tailor Brands weniger für kreative Köpfe, die nach der automatischen Erstellung gerne selbst in ihrem Logo weiterbasteln möchten. Wer es hingegen einfach mag und mit der Auswahl und den begrenzten Voreinstellungen von Tailor Brands gut leben kann, kann benutzerfreundlich die wichtigsten Anpassungen vornehmen.

Note: 3,3

4.

Logo verwenden

Während Sie bei vielen anderen Logo Makern einen Einmalpreis für das erstellte Logo bezahlen, nutzt Tailor Brands ein Abo-Modell. Die Rechte an Ihrem Logo gehören Ihnen natürlich auch nach Ablauf des Abos. Möchten Sie somit nur ein einziges Logo kaufen und die Design-Angebote von Tailor Brands nicht langfristig nutzen, fahren Sie am günstigsten, wenn Sie ein einmonatiges Abo abschließen.

Sie erhalten alle kommerziellen und nicht-kommerziellen Rechte an Ihrem Logo, das Sie somit verwenden können, wie Sie möchten. Exklusiv sind diese Rechte jedoch nicht, und markenrechtlich schützen lassen können Sie sie nur auf eigene Faust – was bei Logos von Logo Makern generell schwierig ist.

Logo-Dateien je nach Abonnement

Abo-Typen gibt es drei: Basic, Standard und Premium. In allen Tarifen erhalten Sie Ihr Logo als hochauflösende Dateien im PNG Format, sowohl mit transparenten als auch mit farbigen Hintergründen. Dazu kommen Logos in Social Media-Größen und die Möglichkeit, die Größe Ihres Logos beliebig zu verändern. Außerdem können Sie eine digitale Visitenkarte in Link-Form anfertigen, die alle Informationen über Ihr Unternehmen inklusive Logo beinhaltet, und den Website-Builder von Tailor Brands, inklusive eigener Domain, nutzen.

Erst im Standard-Tarif kommen Vektordateien im EPS-Format hinzu, mit denen Sie die Größe Ihres Logos selbst beliebig ändern können. Das ist beispielsweise wichtig, wenn Sie Ihr Logo auf verschiedenen Formaten oder Oberflächen nutzen möchten, wie Poster oder T-Shirts. Zudem können Sie Visitenkarten erstellen und herunterladen. Im Premium-Tarif kommen schließlich noch E-Commerce-Funktionen hinzu.

Vektordateien gibt es erst ab dem Standard-Tarif

Nur 1 Logo pro Abo

Am wichtigsten ist, dass Sie in allen Tarifen die Rechte für Ihr Logo ein ganzes Leben lang erhalten. Das Abo-Modell bedeutet allerdings nicht, dass Sie mehrere Logos erstellen können: Jedes Abonnement umfasst nur ein einziges Logo. Jenes können Sie immerhin beliebig oft bearbeiten und neue Variationen erstellen, allerdings lassen sich dabei nur manche Elemente verändern (Farben, Tagline, Layout), andere nicht (Unternehmensname, Icon, Schriftart).

Für alle, die nur ihr Logo möchten, könnte Tailor Brands noch eine etwas geradlinigere Zahlungsstruktur anbieten, oder seine Abos etwas flexibler gestalten.

Note: 2,3

5.

Hilfe & Support

Der Fragezeichen-Button unten rechts öffnet bei Tailor Brands jederzeit ein kleines Hilfefenster, wo Sie einige FAQs finden, sowie die Möglichkeit, dem Support-Team eine Nachricht zu hinterlassen. Ein Support-Zentrum mit samt Wissens-Datenbank mit Suchfunktion finden Sie auf der Tailor Brands-Website ebenfalls: Hier gibt es einige Hilfeartikel, die nach Kategorien sortiert sind. Leider sind die gesamten Hilfeinhalte - sowie der direkte Support - nur in englischer Sprache verfügbar.

Support gibt es nur auf Englisch.

In unserem Test dauerte es rund sechs Stunden, bis wir vom Tailor Brands Support-Team eine Antwort auf unsere Frage erhielten. Schade ist der fehlende deutsche Support, und natürlich wären auch zusätzliche Kontaktmöglichkeiten wie ein Live-Chat eine nette Sache. Dennoch ist der Tailor Brands-Support solide.

Note: 2,0

6.

Preise

Tailor Brands arbeitet wie erwähnt mit einem Abo-Modell. Wie viel Sie bezahlen, hängt somit ganz davon ab, ob Sie dieses Abo und die weiteren Funktionen von Tailor Brands auch nutzen möchten, oder nur ein einmonatiges Abo abschließen, um die Rechte an Ihrem Logo zu erwerben. Im letzten Fall zählt Tailor Brands zu den günstigsten Lösungen auf dem Markt.

Dass die Plattform Logos nicht auch zum Einmalpreis freigibt, ist etwas merkwürdig, weil der Logo Maker – bisher jedenfalls – im Vergleich zum Website-Baukasten oder E-Commerce-Features des Anbieters im Vordergrund steht. Doch weil der Logo-Preis trotz des Mehraufwands der Kündigung günstiger ist als bei den meisten Anbietern, werden Nutzer darüber sicherlich hinwegsehen können.

Eine aktuelle Preisübersicht finden Sie hier:

BasicStandardPremium
Preise
Kaufpreis 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Monat 2,99 € 4,99 € 10,99 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Logo erstellen
Ohne Abo
Kommerzielle Nutzung
Logo exportieren
PNG
PNG (Transparent)
SVG
Favicon
Social Media

Durch das Abo-Modell zählt Tailor Brands zu den günstigsten Logo Makern auf dem Markt, wenn Sie Ihr Abo nach einem Monat wieder kündigen – die Rechte an Ihrem Logo erhalten Sie nämlich für immer. Teurer wird es natürlich, wenn Sie das Abo behalten.

Einen Vergleich der Anbieter aus unserem Test finden Sie hier:

Shopify
Kostenlos
0,00 €
zum Anbieter
Wix
Basic
23,80 €
zum Anbieter
Fiverr
Essential
25,42 €
zum Anbieter
Placeit
Single
33,86 €
zum Anbieter
Tailor Brands
Basic
35,88 €
zum Anbieter
Looka
Premium
55,00 €
zum Anbieter
Canva
Pro
109,99 €
zum Anbieter

Fazit

Testurteil
2,5
10/2021
gut
zum Anbieter
Hilfe & Support
Note 2,0
Logo verwenden
Note 2,3
Logo erstellen
Note 2,3
Logo anpassen
Note 3,3

Die Logoerstellung ist bei Tailor Brands wirklich kinderleicht: Man wird auf jedem Schritt bei der Hand genommen und kann die automatisch kreierten Logos im simplen Editor bearbeiten, bis sich das Resultat sehen lassen kann. In der Einfachheit liegt aber auch die Schwäche der Plattform: Andere Logo-Editoren bieten weit mehr Freiraum, was die Bearbeitung angeht. Wer gerne selbst kreativ Hand anlegt, ist bei Tailor Brands somit an der falschen Adresse.

Preislich ist Tailor Brands dafür Schnäppchen-Terrain: Durch das Abo-Modell kommt man ganz besonders günstig weg, wenn man sein Abonnement nach einem Monat wieder kündigt, denn die Rechte am Logo behält man für immer. Wer das Abo längerfristig nutzen möchte, kann obendrauf Funktionen wie einen Website-Baukasten verwenden.

Tailor Brands Logo Maker Test
Tailor Brands Logo Maker
(2.914)
einfache Bedienung
drei Logo-Typen
unflexibler Editor, wenig Personalisierung
nur im Abo erhältlich
Tarif
Basic
Einmalpreis
✗ Nein
Transparent (.png)
✓ Ja
Vektor (.svg)
✗ Nein
Tailor Brands Basic
35,88 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
2,5
gut

Erfahrungen

In den von uns berücksichtigten Review-Portalen kommt Tailor Brands auf eine „gute“ Gesamtwertung. Kritik gibt es vor allem an der sogenannten „Abo-Falle“: Einige Kunden berichten, dass sie nur ein einmonatiges Abo abschließen wollten, und trotzdem der Jahrespreis abgebucht wurde. Passen Sie also auf, welchen Tarif Sie wählen, und dass die richtige Summe abgebucht wird.

Kundenbewertung
3,9 / 5
2.914 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 2.914 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,9 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Sie möchten Ihre erstellten Logos vielseitiger und flexibler bearbeiten? Dann lohnt sich ein Blick zum Logo Maker von Wix, der ähnlich einfach zu bedienen ist und dank Drag-and-Drop-Editor mehr Spielraum für Anpassungen bietet.

Noch mehr Vielfalt bietet die Design-Plattform Canva, mit der Sie nicht nur Logos, sondern eine ganze Corporate Identity auch ohne umfassende Design-Erfahrung erstellen können. Auch Canva gibt es nur im Abo, das jedoch noch wesentlich mehr kostet als Tailor Brands.

Die besten Alternativen zu Tailor Brands finden Sie hier:

Wix Logo Maker Test
Wix Logo Maker
(31.165)
guter Editor für intuitive Bearbeitung
makellose Bedienung
relativ günstig
Account erforderlich
Tarif
Basic
Einmalpreis
✓ Ja
Transparent (.png)
✓ Ja
Vektor (.svg)
✗ Nein
Wix Basic
23,80 €
zum Anbieter »
Testurteil
1,6
gut
Canva Logo Maker Test
Canva Logo Maker
(6.422.745)
vollwertige Design-Plattform
mehr als 11.000 Templates
umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten
keine automatische Logo-Erstellung
relativ komplexer Editor
Tarif
Kostenlos
Einmalpreis
-
Transparent (.png)
✗ Nein
Vektor (.svg)
✗ Nein
Canva Kostenlos
0,00 €
zum Anbieter »
Testurteil
1,7
gut
Looka Logo Maker Test
Looka Logo Maker
(15.087)
einfache und schnelle Logo-Erstellung
solide Variationen im Logo-Editor
sowohl Einmalpreis oder Abo-Tarif verfügbar
kein Drag-and-Drop-Editor
Einstiegs-Tarif nutzlos
Tarif
Basic
Einmalpreis
✓ Ja
Transparent (.png)
✗ Nein
Vektor (.svg)
✗ Nein
Looka Basic
20,00 €
zum Anbieter »
Testurteil
2,2
gut
Fiverr Logo Maker Test
Fiverr Logo Maker
(265.835)
Logo-Erstellung in wenigen Minuten
intuitive Bedienung
hochwertige Designs von Designern
Bedienung nur auf Englisch
Tarif
Essential
Einmalpreis
✓ Ja
Transparent (.png)
✓ Ja
Vektor (.svg)
✗ Nein
Fiverr Essential
25,42 €
zum Anbieter »
Testurteil
2,4
gut
Placeit Logo Maker Test
Placeit Logo Maker
(1.073)
schnelle und einfache Logo-Erstellung
viele weitere Design- und Mockup-Funktionen
überschaubare Bearbeitungsmöglichkeiten
keine Personalisierung mit KI
Tarif
Single
Einmalpreis
✓ Ja
Transparent (.png)
✓ Ja
Vektor (.svg)
✗ Nein
Placeit Single
33,86 €
zum Anbieter »
Testurteil
2,8
befriedigend
Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.