Pond5- Stockfotos & Videos im Test

Julia P. Manzau

Ob für die Webseite, den neuen Flyer oder einen Newsletter – es gibt viele Situationen, in denen man Fotos, Filme oder Soundeffekte benötigt. Wer nicht auf eine eigene Produktion zurückgreifen kann, muss sich im Netz auf die Suche begeben.

Dort gibt es zahlreiche Stockfoto-Anbieter, die gratis wie kostenpflichtig Medien zum Download anbieten. Die kostenpflichtigen Anbieter haben dabei den Vorteil, dass die Lizenzen in der Regel rechtlich abgesichert sind. Zu diesen Anbietern gehört auch Pond5, den wir uns einmal genauer angesehen haben.

Was ist Pond5?

Die beiden US-Amerikaner Tom Bennet und Marcus Engene gründeten Pond5 in New York 2006 mit dem Ziel, Videoproduzenten die Möglichkeit zu geben, ihre Produktionen gegen Lizenzen zu verkaufen. Das Unternehmen wuchs schnell und erweiterte sein Portfolio schon bald um Fotos, Musik, Soundeffekte, 3D Modelle und Adobe After Effects-Templates. Die Anbieter auf der Pond5-Plattform legen selbst den Preis für ihre Medien fest und erhalten beim Verkauf 50 Prozent des Erlöses.

Pond5 hat seinen Sitz in New York und blickt heute auf ein Portfolio mit mehr als 86 Millionen Dateien.

Mittlerweile bestehen diverse Partnerschaften, unter anderem mit Reuters, Cover Video und Newsflare, mit dem Ziel, die weltweit größte Sammlung an lizenzfreien redaktionellen Videos zu erstellen. Seit Anfang 2015 bietet das Unternehmen auch ein Archiv mit kostenfreien Medien an.

Testbericht

Testurteil
1,5
10/2021
gut
zum Anbieter
Auswahl Videos, Audio, Vektorgrafiken & Illustrationen
Note 1,0
Support
Note 1,0
Lizenzbedingungen
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Auswahl Stockfotos
Note 2,7
1.

Pro & Contra

große Auswahl an Videos, Effekten und Musik

günstige sowie kostenlose Angebote

einfache Bedienung

schneller Support

fehlende Filter im Fotobereich

uneinheitliche Preisstruktur

2.

Einrichtung & Bedienung

Um bei Pond5 Medien zu kaufen, benötigt man einen Account. Den legt man schnell und unkompliziert per E-Mail, Google- oder Facebook-Konto an. Auf der übersichtlich strukturierten Startseite dreht sich alles um das, mit dem das Unternehmen einst gestartet ist: Videos und Filmclips. Selbstverständlich bietet Pond5 auch Fotos, Musik und Illustrationen, aber der Focus der Datenbank liegt immer noch auf der Welt der Videos. Und um diese dreht sich auch alles auf der Startseite.

Über das kleine Freitext-Suchfeld bietet Pond5 außerdem eine wirklich außergewöhnliche Funktion: die Suche nach ähnlichen Videos. In unserem Test funktionierte das absolut überzeugend.

Bei Pond5 kann man nicht nur Bilder, sondern auch Videos hochladen, um nach ähnlichen zu suchen. Wir haben es mit einem Clip vom Strand versucht. Das System erkennt die Motivlage und präsentiert ähnliche Videos.

Fantastische Welt der bewegten Bilder

Ob Stadtansichten von oben, Aufnahmen in Zeitlupe, kulinarische Genussmomente oder Clips mit subjektiver Kamera (Point-of-view): Die Pond5-Videokollektionen trumpfen mit Dateien der Spitzenklasse auf. Allein die schiere Masse von mehr als 26 Millionen Videos ist beeindruckend, doch auch Qualität und Motive des Portfolios stimmen. Allerdings muss man Zeit mitbringen, wenn man sich durch alle angebotenen Themengebiete durcharbeiten will.

Interessant für budgetbewusste User sind die Sammlungen unter dem Stichwort Budget friendly. Dort finden sich hunderte verschiedene Videos zu besonders günstigen Preisen, aber in guter Qualität.

Wer in den Videokollektionen, die direkt auf der Startseite verlinkt sind, stöbern will, sollte Zeit mitbringen.

Gute Bilder, dürftige Filter

Bei Pond5 ist Footage, also Videos, als primäres Ergebnismedium voreingestellt. Das muss man berücksichtigen, wenn man über die Freitextsuche Stichworte eingibt und dazu automatisch Bilder erwartet. Per Dropdown-Menü lässt sich aber einfach wählen, welche Dateien man sehen will.

Wir starten bei unserem Test wie immer erst mit einem Blick auf die Fotos. Und da legt Pond5 Wert auf Masse, ohne dabei allerdings auf Klasse zu verzichten. Je nach Suchbegriff liefert die Datenbank Millionen an Ergebnissen. Um in diese Struktur zu bekommen, hilft nur der Einsatz der Filter. Ausgerechnet damit aber hapert es, denn derer gibt es zu wenig.

Die Menge der Fotofilter bei Pond5 ist übersichtlich. Praktisch ist, dass man nach Preis sortieren kann. Über das kleine Menü auf der rechten Seite lassen sich eigene Sammlungen erstellen.

Man kann ein eigenes Motiv hochladen, damit Pond5 nach ähnlichen Kompositionen oder Farben sucht. Ebenfalls sortieren kann man noch nach Preis, Gratis im Abonnement enthalten und generell kostenfrei. Auch einige klassische Parameter wie Ausrichtung und Personenzahl lassen sich einstellen. Das aber war es dann auch schon. Filter wie Geschlecht, Alter, Ethnie oder Farbe fehlen leider völlig. Immerhin: Hat man ein Motiv ins Auge gefasst, kann man sich mit einem Klick ähnliche Bilder anzeigen lassen.

Übersicht der gesehenen Medien

Über das kleine Menü auf der rechten Seite lassen sich nicht nur eigene Sammlungen erstellen, sondern das System zeigt ebenfalls an, welche Medien man bereits gesehen hat. Innerhalb der eigenen Kollektionen kann man die gespeicherten Dateien verwalten. Allerdings fehlt die Funktion, eine gesamte Sammlung mit Kunden oder Kollegen teilen zu können. Das funktioniert nur mit einzelnen Dateien. Achtung: Pond5 entfernt alle Einkäufe nach 14 Tagen von der Downloadseite. Man hat zwar per Reaktivieren weitere 14 Tage Zeit, besser aber, man lädt direkt alle Medien herunter.

Man kann eigene Sammlungen erstellen, in denen die einzelnen Dateien nach Art sortiert sind.

Mehr Filtermöglichkeiten bei Videos

Was bei den Fotos negativ auffiel, zeigt sich bei den Videos von seiner besseren Seite: die Filtermöglichkeiten. Sortieren lässt sich nach Standard-Merkmalen wie Auflösung, Länge und FPS, aber auch nach besonderen Parametern wie Preis, Exklusivität, Gratisangebote, Greenscreen und Luftaufnahmen. Auch die Anzahl der Personen sowie Geschlecht lassen sich wählen. Hier wären allerdings auch noch Filtermöglichkeiten nach Alter und Ethnie wünschenswert.

Pond5 hat Millionen Videos in seinem Portfolio und bietet zahlreiche Filtermöglichkeiten.

Genuss für die Ohren

Was wäre das beste Video ohne passende Musik oder Soundeffekte? Genau, langweilig. Daher verfügt Pond5 auch über ein bedeutendes Repertoire an Audiodateien, die sich mit zahlreichen Filtern komfortabel sortieren lassen. Unter anderem nach Länge, Tempo, Genre, Stimmung, aber auch nach Highlights, Gratisangeboten und Stücken, die zum Sampling freigegeben wurden.

Das Archiv der Soundeffekte steht dem der Musik in nichts nach, bietet allerdings weniger Sortiervarianten. Die ansprechende Präsentation macht eine Suche nach dem richtigen Ton dennoch kurzweilig.

Bei Pond5 gibt es zu den Videos auch direkt die passende musikalische Untermalung.

After Effects-Vorlagen und 3D-Modelle für Animationen

Für leidenschaftliche Filmemacher ist Pond5 ein Paradies. Sie finden dort nicht nur Clips, Musik und Soundeffekte, sondern auch ein breites Angebot an After-Effects-Vorlagen. Von Abspannen über Cartoons, Slideshows bis zu Wassereffekten finden User dort alles, was das Cutterherz schneller schlagen lässt. Wer neue Charaktere oder lebensechte Animationen erstellen will, auf den wartet eine große Auswahl an 3-D-Modellen.

Auch für die Videobearbeitung sowie die Kreation von Animationen hat Pond5 ein beeindruckendes Datenangebot.

Gratis Tools für den Filmschnitt

Die Konzentration auf das bewegte Bild hat Pond5 unter anderem zu einer Partnerschaft mit Adobe und seinem Videoschnittprogramm Premiere Pro geführt. Per Add-On kann man daher auch direkt aus der Software auf das Archiv von Pond5 zugreifen.

Pond5 bietet verschiedene Tools für effizientes Arbeiten.

Experten-Datenbank für Videos

Pond5 bietet alles, was professionelle Filmemacher und Produzenten von Werbespots suchen: hochwertige Medien, sinnvolle Tools und sogar Gratis-Dateien in guter Qualität. Nur bei den Filtern gibt es noch deutlichen Verbesserungsbedarf, vor allem in der Sektion Fotos.

Note: 1,7

3.

Auswahl Stockfotos

Pond5 steht für Videos in bester Qualität. Wir aber wollten wissen, wie der Anbieter im Alltag mit seinem Fotoangebot abschneidet und suchten nach unseren Test-Stichwörtern Webhosting, Online-Shop, Antivirus, Business und E-Mail-Marketing.

Webhosting: Pond5 listet knapp 250 Fotos zu unserem Suchbegriff auf, die das Thema meist mehr oder weniger treffen. Darunter finden sich auch einige kreative Umsetzungen, aber leider auch zahlreiche Wiederholungen und Bilder, die so gar nichts mit dem Suchbegriff zu tun haben.

Zum Suchbegriff Webhosting liefert Pond5 nur eine geringe Auswahl geeigneter Fotos.

Online-Shop: Mit fast 170.000 Ergebnissen zeigt sich Pond5 bei diesem Suchbegriff von der besseren Seite. Die Qualität steht der Quantität nicht nach und die Resultate sind sehr treffgenau. Um diese Masse an Bildern allerdings sinnvoll zu strukturieren, wären mehr Filter wünschenswert.

Beim Thema Online-Shop zeigt Pond5, dass es auch in Sachen Fotoauswahl alltagstauglich ist und zahlreiche Lösungen zu bieten hat.

Antivirus:  Rund 21.000 Resultate liefert die Datenbank nach Eingabe dieses Suchbegriffs, darunter wirklich witzige Ideen. Allerdings haben viele Fotos mit medizinischen Viren statt der Computerviren zu tun und die mageren Filtermöglichkeiten helfen kaum bei der Verfeinerung der Suche. Erweitert man das Stichwort um den Begriff „PC“ liefert Pond5 treffendere Resultate.

Witzige Umsetzungen findet man unter dem Begriff Antivirus.

Business: Ist man auf der Suche nach Bildern zum Thema Business, listet Pond5 mehr als sechs Millionen Ergebnisse auf. Auch in diesem Fall wären erweiterte Filter wünschenswert, denn selbst wenn man die Anzahl der gezeigten Personen begrenzt, bleiben mehrere tausend Bilder übrig, die man mühsam durchgehen muss. Die Qualität an sich kann sich jedoch sehen lassen.

E-Mail-Marketing: Rund 23.000 Bilder präsentiert Pond5 zu diesem Thema. Darunter Altbekanntes, aber auch durchaus witzige Umsetzungen, vor allem aber zielgenau und in guter Qualität.

Beim Thema E-Mail-Marketing liefert Pond5 im Durchschnitt gute Ergebnisse.

Fotos sind nicht die Kernkompetenz von Pond5. Das merkt man vor allem an den fehlenden Filtern. Dafür ist das Angebot qualitativ durchaus ordentlich und alltagstauglich.

KategorieNote

Webhosting

3,7

Online Shop

2,7

Antivirus

3,7

Business

2,0

Email Marketing

2,0

Note: 2,7

4.

Auswahl Videos, Audio, Vektorgrafiken & Illustrationen

Auch mit Illustrationen kann Pond5 aufwarten und zeigt überraschend kreative Umsetzungen. Ihre absolute Stärke jedoch zeigt die Datenbank, wenn es um das Thema Videos, Musik und Soundeffekte geht. Auswahl und Qualität der Medien begeistern nicht nur Hobby-Filmer. Für Creatiaves, die mit bewegten Bildern arbeiten möchten, könnte Pond5 die richtige Anlaufstelle sein.

KategorieNote

Videos

1

Vektorgrafiken

1,3

Audio

1

Note: 1,0

5.

Lizenzbedingungen

Zum Thema Rechte und Lizenzen hat Pond5 im Footer unter dem Menüpunkt Firma einen Link zu einer Übersichtsseite, allerdings nur auf Englisch. Wer weniger sprachbegabt ist, muss entweder ein Übersetzungsprogramm bemühen, sich durch die Hilfe arbeiten oder im Footer weitersuchen, bis er auf den Menüpunkt Unsere Lizenzen stößt.

Grundsätzlich laufen alle Lizenzen bei Pond5 unter Royalty-free und dürfen für persönliche und geschäftliche Projekte weltweit und uneingeschränkt genutzt werden. Ausnahme sind redaktionelle Videos, die eine Einzelprojekt-Beschränkung haben.

Grundsätzlich sind die Medien bei Pond5 unter Royalty-free lizensiert. Nur für editorielle Videos gelten besondere Bestimmungen.

Ansonsten gibt es Unterschiede nur bei den Lizenz-Optionen, die sich danach richten, wie viele Personen in einem Team die Daten nutzen wollen und wie hoch die versicherte Schadensersatzsumme ist, die Pond5 im Falle eines Falles abdeckt.

Note: 1,3

6.

Support

Der Support ist wie das Medienangebot für Filmschaffende: exzellent. Mit wenigen Klicks ist man auf der Hilfeseite und zahlreichen Kontaktmöglichkeiten via E-Mail, Telefon oder Direktchat. Auch über die sozialen Medien wie Facebook oder LinkedIn ist das Team von Pond5 erreichbar.

Der Support bei Pond5 reagiert schnell, freundlich und kompetent.

Alle unsere Supportanfragen wurden innerhalb weniger Stunden kompetent, freundlich und lösungsorientiert beantwortet.

Note: 1,0

7.

Preise

Die Preisstruktur ist gewöhnungsbedürftig. Bilder werden nach Größe bezahlt, den Preis jedoch legen die Anbieter jeweils selbst fest. Daher gibt es keine einheitliche Preisstruktur. Man kann Medien einzeln bezahlen oder Guthabenpakete mit Preisnachlass erwerben.

Pond5 bietet darüber hinaus auch ein Abonnement an, bei dem nicht genutzte Medien monatlich gutgeschrieben werden. Medien, die in diesem Abo enthalten sind, lassen sich per Filter sortierten. Wer besonders aufs Budget schauen muss, dem steht auch eine große Auswahl an Gratismedien zur Verfügung.

Insgesamt liegt Pond5 im oberen Preisniveau, jedoch lassen sich alle Medien nach Preisen sortieren, sodass jedes Budget fündig werden kann.

Eine aktuelle Preisübersicht gibt es hier:

AboCredits
Preise
Abrechnung Abo Credit Paket
Einmaliger Preis 0,00 € 0,00 €
Preis pro Monat 74,17 € 0,00 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 0
Inhalte inklusive
Bilder / Monat 10 unbegrenzt
Videos / Monat 10 unbegrenzt
Lizenz für
Online & Print
Soziale Medien
Marketing & Werbung
Online & Print
Soziale Medien
Marketing & Werbung

Die folgende Tabelle zeigt die jährlichen Kosten von Pond5 beim Kauf von 10 Stockfotos im Monat im Vergleich mit den anderen Anbietern in unserem Test.

Unsplash
Kostenlos
0,00 €
zum Anbieter
Pexels
Kostenlos
0,00 €
zum Anbieter
Pixabay
Kostenlos
0,00 €
zum Anbieter
Depositphotos
Abo 30
255,00 €
zum Anbieter
Dreamstime
Abo 15
264,00 €
zum Anbieter
123RF
Abo 10
269,00 €
zum Anbieter
iStock
Basis Abo 10
300,00 €
zum Anbieter
Shutterstock
Abo 10
348,00 €
zum Anbieter
Storyblocks
Unlimited All Access
348,96 €
zum Anbieter
Adobe
Abo 10
359,88 €
zum Anbieter
Pond5
Abo
890,00 €
zum Anbieter
Alamy
Bild 10 Pack
4.043,88 €
zum Anbieter
Getty Images
10er-Paket Klein
15.000,00 €
zum Anbieter

Fazit

Testurteil
1,5
10/2021
gut
zum Anbieter
Auswahl Videos, Audio, Vektorgrafiken & Illustrationen
Note 1,0
Support
Note 1,0
Lizenzbedingungen
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Auswahl Stockfotos
Note 2,7

Pond5 ist der Platzhirsch, wenn es um qualitatives Material für Film und Spot geht. Die Seite ist intuitiv aufgebaut, die zusätzlichen Tools sind hilfreich. Wer auf der Suche nach Videos, Musik, After Effects-Templates und Soundeffekten ist, wird dort mit Sicherheit fündig, selbst mit übersichtlichem Budget.

Und obwohl der Fokus auf bewegten Bildern liegt, kann sich auch die Auswahl an Fotos, 3D-Modellen und Illustrationen sehen lassen, wenngleich dort die fehlenden Filter das Suchvergnügen trüben.

Pond5 Test
Pond5
(11.141)
große Auswahl an Videos und Musik
günstige sowie kostenlose Angebote
einfache Bedienung
fehlende Filter im Fotobereich
uneinheitliche Preisstruktur
Bilder / Monat
10 - ∞
Videos / Monat
10 - ∞
Lizenz für
3 Arten
Abrechnung
2 Arten
20%
auf die erste Bestellung
Code:
HELLO20
Pond5 Abo
74,17 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,5
gut

Erfahrungen

Auswahl und Qualität zeichnen Pond5 aus, was sich auch in den Bewertungen zeigt. Was andere User von diesem Anbieter halten, haben wir Ihnen hier zusammengefasst.

Kundenbewertung
4,7 / 5
11.141 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 11.141 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,7 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wer Wert auf hochwertige Videos liegt, für den gibt es noch eine weitere, exzellente Adresse, die Pond5 preislich in den Schatten stellt, aber in der Qualität dem Anbieter aus New York locker das Wasser reichen kann: Storyblocks.

Wer gleichermaßen Videos wie Bildmaterial benötigt und etwas mehr investieren kann, dem sei ein Besuch von Adobe Stock empfohlen.

Die besten Alternativen finden Sie hier:

Depositphotos Test
Depositphotos
(6.712)
großes Portfolio
schneller, kompetenter Support
gutes Preis-Leistungsverhältnis
Gratis-Medien vorhanden
Preisstruktur etwas intransparent
Depositphotos überzeugt im Test mit einer intuitiv zu bedienenden Plattform, einem riesigen Medien-Archiv, einfachem Lizenzmodell, schnellem Support und fairen Preis.
Bilder / Monat
0 - 750
Videos / Monat
0 - 25
Lizenz für
4 Arten
Abrechnung
2 Arten
Depositphotos Abo 30
21,25 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,3
sehr gut
iStock Test
iStock
(2.639)
großes Portfolio
gute Filtermöglichkeiten
einfache Bedienung
einfache Lizenzbedingungen
keine Audiodateien
Bilder / Monat
1 - 750
Videos / Monat
0 - 50
Lizenz für
3 Arten
Abrechnung
2 Arten
10%
Rabatt auf Credits
Code:
ISTOCK10
iStock Credit Paket 1
9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,4
sehr gut
Getty Images Test
Getty Images
(5.177)
Medien in Top-Qualität
intuitive Bedienung
zahlreiche Filtermöglichkeiten
sehr teuer
nicht geeignet für kleine Unternehmen
Bilder / Monat
1 - 10
Videos / Monat
1 - 10
Lizenz für
3 Arten
Abrechnung
Credit Paket
Getty Images Einzel Klein
150,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,5
sehr gut
Shutterstock Test
Shutterstock
(20.941)
umfangreiches Medienangebot
exzellenter Support
unübersichtliche Preisstruktur
Pakete sind nur ein Jahr gültig
hochpreisig
Bilder / Monat
0 - 350
Videos / Monat
0 - 25
Lizenz für
4 Arten
Abrechnung
2 Arten
Shutterstock Abo 10
29,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
10 kostenlose Bilder sichern
Testurteil
1,5
sehr gut
Storyblocks Test
Storyblocks
(1.990)
hervorragende Video- und Audioauswahl
günstige Preise, einfach Lizenzen
hilfreiche Tools
fehlende Filtermöglichkeiten
wenig Fotos
Bilder / Monat
0 - ∞
Videos / Monat
5 - ∞
Lizenz für
4 Arten
Abrechnung
Abo
Storyblocks Basic Video
8,25 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Testurteil
1,6
gut
Autor: Julia P. Manzau
Julia P. Manzau verfügt über 30 Jahre Berufserfahrung in leitenden Positionen in Redaktion und Marketing, unter anderem für Unternehmen aus dem Bereich Premium-Automotiv, Maschinenbau und Medizin. Sie hat Politik und Geschichte in Bonn sowie Marketing an der St. Galler Business School studiert und einen Abschluss als Bachelor of Media Engineering (CCI). Seit 2015 arbeitet sie als freie Autorin. Auf EXPERTE.de schreibt sie über die Themen Software, Internet und Marketing.