vServer Test
Speicherplatz
CPU-Kerne
Arbeitsspeicher
Server-Art
Features
Betriebssystem

vServer Test - 12 Anbieter ausfĂĽhrlich getestet

Ohne Server, keine Website - und keine Website ist heutzutage keine Option. Ein guter Hosting-Dienst ist für den langfristigen Erfolg von Unternehmen und Selbstständigen deshalb wichtiger als je zuvor. Während kleine Website-Projekte, Portfolios und private Blogs auch in Shared Hosting-Umgebungen zur Geltung kommen können, erfordern Projekte mit mehr Traffic auch mehr Power. Dafür müssen Sie aber auch tiefer in die Tasche greifen.

Virtuelle Server (auch VPS genannt) sind eine kostengünstige Alternative zum teuren Dedicated Server. Dabei werden Ihnen in einer isolierten Umgebung auf einem gemeinsam genutzten Server alle notwendigen Ressourcen (wie CPU, RAM oder Speicher) bereitgestellt, die Sie frei konfigurieren können. vServer sind somit nicht nur günstig, sondern auch leistungsstark, flexibel und frei skalierbar.

Diese Vorteile sind den Nutzern nicht entgangen, und weil jeder ein Stück vom VPS-Kuchen abhaben möchte, gibt es bei fast allen Hosting-Dienstleistern mittlerweile entsprechende Angebote.

Unsere vServer Top 5

Wir haben die VPS-Pakete von 12 Hosting-Providern auf Herz und Nieren getestet und unsere Erfahrungen in ausfĂĽhrlichen Rezensionen verewigt. DafĂĽr haben wir bei jedem Anbieter ein Paket gebucht und objektive Performance-Tests durchgefĂĽhrt, um basierend auf verschiedenen Kriterien die Leistung miteinander zu vergleichen.

Darüber hinaus geben wir auch unsere Einschätzung zur Benutzerfreundlichkeit, den Features. dem Support und den Tarifen jedes Anbieters. Mehr zu unseren Testkriterien finden Sie im Kapitel "So haben wir getestet".

Zunächst laden wir Sie auf einen kurzen Spaziergang durch unsere VPS-Ruhmeshalle ein, in die es die fünf besten Anbieter aus unserem Test geschafft haben:

1.

Contabo vServer

Testsieger 2020
Contabo Server
(1.377)
sehr gĂĽnstige vServer
viele Konfigurationsmöglichkeiten
Linux oder Windows möglich
ausgezeichneter Support
Server-Art
2 Server-Arten
Kerne
2 - 12
RAM
4 - 256 GB
HDD / SDD
200 - 3.256 GB
Contabo VPS 300
3,99 â‚¬
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testsieger
1,4
08/2020

Während Contabo im Shared Hosting auf der Zielgeraden mit einer schlechten Verfügbarkeit die Puste ausging, sind die vServer-Pakete des Anbieters für jeden Marathon geeignet. Contabo kombiniert Performance-Höchstleistungen mit einem exzellenten Auftritt in allen anderen Kategorien - von der Bedienung bis zum Support. Die Benutzeroberfläche ist zwar etwas altbacken und die größte Tarifvielfalt gibt es nicht, doch in allen wesentlichen Bereichen können Sie auf Contabo zählen.

hervorragende Performance

solide Features

guter Support

altmodische Benutzeroberfläche

keine Skalierung innerhalb der Tarife

Testurteil
1,4
08/2020
sehr gut
zum Anbieter
Performance
Note 1,0
Einrichtung
Note 1,3
Support
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 2,0
2.

netcup vServer

netcup Server
(1.770)
7 Euro Gutschein fĂĽr Neukunden
groĂźe Auswahl an Konfigurationen
Anbieter mehrfach ausgezeichnet
Managed oder Root-Server
Server-Art
2 Server-Arten
Kerne
1 - 36
RAM
2 - 1.024 GB
HDD / SDD
20 - 2.400 GB
netcup VPS 200
2,69 â‚¬
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,5
08/2020

Rein in Zahlen ausgedrückt kann netcup mit Contabo nicht mithalten: Die Performance ist "nur" gut und liegt in allen Testbereichen - einschließlich CPU- und RAM-Geschwindigkeit - weit hinter den Testsiegern. Dafür ist der ganze Rest stimmig: Die Einrichtung ist schnell und unkompliziert, der Feature-Umfang deckt alles Wichtige ab und den Support erlebten wir als schnell und verlässlich.

Frei skalieren können Sie Ihre Ressourcen bei netcup nicht, dafür lässt sich der CPU-Aufbau flexibel anpassen. Flexibel ist auch die Preisgestaltung: Bei netcup gibt es acht verschiedene vServer-Tarife und dazu vier Root-Server-Tarife, die gewisse CPU- und RAM-Ressourcen garantieren.

Insgesamt ist netcup ein guter Allrounder fĂĽr alle, die ihre Entscheidung nicht allein auf Performance-Basis treffen.

einfache Bedienung und schnelle Einrichtung

deckt alle wichtigen Funktionen ab

schneller Support

Performance nur solide

begrenzte Ressourcen-Skalierung

Testurteil
1,5
08/2020
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung
Note 1,0
Support
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,3
Performance
Note 2,3
3.

Host Europe vServer

Host Europe Server
(4.258)
alle Server mit SSD oder HDD
alle Server mit Linux oder Windows
kurze Vertragslaufzeit
missverständliche Namen der Server
Server-Art
2 Server-Arten
Kerne
2 - 32
RAM
2 - 128 GB
HDD / SDD
100 - 7.300 GB
Host Europe Virtual Server Starter
9,99 â‚¬
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,7
08/2020

Auch Host Europe ist kein Powerhouse, was die Leistung anbelangt, und bietet dort wie netcup nur "gutes" Mittelmaß. Ganz vollständig ist auch die Feature-Liste nicht: Besonders fehlt uns ein Untermenü für Statistiken, wo detaillierte Informationen zur Auslastung und weiteren Faktoren übersichtlich in Graphen illustriert werden. Diese Funktion bieten mittlerweile die meisten Anbieter.

Davon abgesehen ist Host Europe aber hervorragend ausgestattet: Die Einrichtung ist kinderleicht, die Bedienung exzellent und den Support erlebten wir als erstklassig. Und auch bei den Benutzern kommt der Anbieter aus GroĂźbritannien "sehr gut" weg.

blitzschnelle Einrichtung

intuitive Benutzeroberfläche

guter Support

Performance nur im Mittelfeld

keine eingebauten Statistiken

Testurteil
1,7
08/2020
gut
zum Anbieter
Einrichtung
Note 1,3
Support
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,7
Performance
Note 2,3
4.

Hetzner vServer

Hetzner Server
(949)
groĂźe Auswahl an Konfigurationen
sehr gĂĽnstige Preise
bietet echte Cloud Server
1 Gbit/s Anbindung
Server-Art
3 Server-Arten
Kerne
1 - 32
RAM
2 - 256 GB
HDD / SDD
20 - 150.000 GB
Hetzner CX11
2,96 â‚¬
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,7
08/2020

Weil Contabo so gut vorgelegt hat, zeichnet sich ein Muster ab: Auch Hetzner Online reißt mit seiner Performance keine Bäume aus - und schneidet sogar noch eine Note schlechter ab als netcup und Host Europe. Auch Hetzner Online macht diesen Mangel aber an anderer Stelle wieder wett: Die Cloud Console zählt zu den intuitivsten Benutzeroberflächen, die wir im VPS-Bereich erlebt haben, und der Support hat sich blitzschnell um unsere Anfragen gekümmert.

Features bietet Hetzner Online zudem im Überfluss: Zusätzlich zu den Standard-Funktionen haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, Ihre Ressourcen relativ frei zu konfigurieren. Mit sogenannten "Volumes" können Sie Ihren Server zudem je nach Bedarf um zusätzlichen SSD-Speicherplatz erweitern. Wer mit der mittelmäßigen Performance leben kann, trifft mit Hetzner Online eine "gute" Wahl.

intuitive Benutzeroberfläche

viele Funktionen

flexible Skalierbarkeit

mittelmäßige Performance

Testurteil
1,7
08/2020
gut
zum Anbieter
Einrichtung
Note 1,3
Support
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,3
Performance
Note 2,7
5.

1blu vServer

1blu Server
(209)
groĂźe Auswahl an Konfigurationen
gĂĽnstige Preise
geringe Kundenzufriedenheit
unzureichender Support
Server-Art
2 Server-Arten
Kerne
1 - 12
RAM
3 - 64 GB
HDD / SDD
60 - 8.500 GB
1blu vServer 4R (12 Monate)
2,95 â‚¬
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,8
08/2020

Bei 1blu verhält es sich im Verhältnis zu dem Plätzen 2-4 umgekehrt: Hier ist es die hervorragende Performance, die kleinere Schwächen in den anderen Bereichen ausgleicht. Denn mit perfekten Leistungen bei der CPU-Geschwindigkeit und hervorragenden Zahlen in den anderen Performance-Kategorien ist 1blu auf diesem Gebiet an der absoluten Spitze.

Leider ist die Benutzeroberfläche etwas altbacken (aber dennoch benutzerfreundlich) und lässt eine Statistiken-Funktion vermissen. Zudem mussten wir nach unserer Support-Anfrage per E-Mail eine Weile warten: Erst nach fünf Tagen kam eine Antwort. Per Telefon ging es zwar wesentlich schneller, doch dürftige Kundenbewertungen deuten darauf hin, dass Probleme mit dem Support keine Ausnahme sind.

hervorragende Performance

einfache Bedienung

langsamer Support

altmodische Benutzeroberfläche

Testurteil
1,8
08/2020
gut
zum Anbieter
Performance
Note 1,0
Einrichtung
Note 1,7
Bedienung & Features
Note 2,0
Support
Note 2,3

Alle Testergebnisse

Basierend auf unseren Testkriterien konnten uns die Anbieter in unserer Top 5 im Durchschnitt am meisten überzeugen, doch auch der Blick zur weiteren Konkurrenz lohnt sich. Im Großen und Ganzen liefern zwar die meisten Provider ähnliche Funktionspakete und auch bei der Performance befinden sich die meisten - neben ein paar Ausreißern nach oben und unten - auf ähnlicher Ebene, doch es gibt auch immer wieder kleine Unterschiede oder tarifliche Besonderheiten.

Bei DomainFactory wird beispielsweise stundengenau abgerechnet, was bedeutet, dass Ihre monatlichen Kosten direkt an Ihre Nutzung der Server gebunden sind. dogado und Alfahosting bieten mit dem CloudPit eines der benutzerfreundlichsten VPS-Interfaces auf dem Markt.

Eine vollständige Liste der von uns getesteten vServer finden Sie hier:

Contabo
Testurteil
1,4
zum Anbieter
netcup
Testurteil
1,5
zum Anbieter
Host Europe
Testurteil
1,7
zum Anbieter
Hetzner
Testurteil
1,7
zum Anbieter
1blu
Testurteil
1,8
zum Anbieter
1&1 IONOS
Testurteil
1,8
zum Anbieter
STRATO
Testurteil
1,8
zum Anbieter
dogado
Testurteil
1,9
zum Anbieter
Domainfactory
Testurteil
1,9
zum Anbieter
Alfahosting
Testurteil
2,2
zum Anbieter
webgo
Testurteil
2,6
zum Anbieter

So haben wir getestet

Um die vServer ausgiebig testen zu können, haben wir bei jedem Anbieter einen Account erstellt und einen Server gemietet. Unsere Erfahrungsberichte haben wir grob in die folgenden Kategorien eingeteilt:

Einrichtung

Zur Einrichtung jedes vServers gehören grundsätzlich zwei Phasen: die Account-Erstellung beim Anbieter selbst und die Bestellung des vServer-Pakets. Erstere erfordert dabei in der Regel eine Überprüfung der Identität des Kunden.

Bestenfalls dauern beide Etappen nur wenige Minuten und bei der Freischaltung kommt es nicht zu Verzögerungen. Hier gibt es mitunter große Unterschiede: Bei 1&1 IONOS war die Registrierung schon nach wenigen Minuten abgeschlossen und der vServer war nach 30 Sekunden online, bei STRATO mussten wir uns hingegen 22 Stunden gedulden.

Bedienung & Features

Die Bedienung sollte so intuitiv sein, dass wir kaum Gedanken daran verschwenden - und keine Funktion lange suchen müssen. dogados CloudPit macht vor, wie es geht: Für jede VPS-Funktion gibt es ein eigenes Untermenü, in der oberen Menüleiste wechseln Sie einfach zwischen verschiedenen Produkten und Verträgen, und die Startseite liefert alle wesentlichen Informationen auf einen Blick:

Die Feature-Pakete sehen bei den meisten vServer-Providern recht ähnlich aus. Wir halten bei jedem Test Ausschau nach den folgenden Funktionen:

  • Wie starte/ stoppe/ pausiere ich den vServer?
  • Wie einfach ist es, den Server neu zu installieren und ein neues Image aufzuspielen?
  • Kann ich Backups und/ oder Snapshots anlegen?
  • Gibt es ein Rettungssystem?
  • Kann ich Statistiken einsehen?
  • Ist es möglich, Ressourcen frei zu skalieren?

Um eine gute Note zu erzielen, sollte ein vServer die meisten dieser Funktionen abdecken - und in der Regel ist das auch der Fall. Die freie Ressourcen-Skalierung ist dabei das seltenste Gut, und auch eine Statistiken-Funktion gibt es leider noch nicht ĂĽberall.

Performance

Um die Performance der getesteten vServer zu vergleichen, prüfen wir jeden Server auf Kriterien: CPU-Geschwindigkeit, RAM-Geschwindigkeit, Festplatten-Geschwindigkeit und ein Datenbank-Benchmark für das Zusammenspiel der Komponenten. Aus den Teilbereich-Noten der vier gleichmäßig gewerteten Kategorien ergibt sich schließlich die Gesamtnote.

Weil unterschiedliche Tarife mit unterschiedlichen Leistungen und Ressourcen werben, also bereits die Auswahl des Tarifs relevant für die Performance ist, haben wir einen Richtwert von 20 € festgelegt und bei jedem Anbieter den Tarif gewählt, der diesem Wert am nächsten kommt.

Das Performance-Ranking der einzelnen Anbieter finden Sie hier:

Auf den ersten Blick ist das Ranking etwas ernĂĽchternd, was aber vor allem daran liegt, dass die Top 3 so gut vorlegt. In Noten umgerechnet sehen die Prozentzahlen deshalb wesentlich besser aus - aber Verlierer gibt es trotzdem.

Support

Beim Support zählen sowohl die Ressourcen für Selbsthelfer, als auch die Qualität der direkten Hilfe. Ein guter Anbieter hat einen umfangreichen Hilfebereich mit Suchfunktion, logisch kategorisierten FAQs und ausführlichen Beiträgen, die mit Links und Bildern versehen sind.

Direkten Kontakt sollte man mindestens per Telefon und E-Mail aufnehmen können, noch besser wäre ein zusätzlicher Support-Chat. Jenen gibt es aber bisher nur bei webgo und 1&1 IONOS (wo wir aber nie das Glück hatten, jemanden zu erreichen).

vServer Tarifvergleich

Je mehr Ressourcen Sie möchten, desto tiefer müssen Sie in die Tasche greifen. Meist unterscheiden sich die verschiedenen Tarife der einzelnen Anbieter wirklich nur darin, wie viele CPU-Kerne, RAM und SSD-Speicher sie bereitstellen. Manche Provider bieten zudem Rabatte oder verzichten auf Einrichtungsgebühren, wenn Sie den Vertrag über 12 Monate abschließen.

Mit unserem Tarifrechner finden Sie unter den 12 von uns getesteten Anbietern aus mehr als 100 unterschiedlichen Tarifen den Richtigen fĂĽr Ihre BedĂĽrfnisse:

Speicherplatz
CPU-Kerne
Arbeitsspeicher
Server-Art
Features
Betriebssystem

Fazit

In vielerlei Hinsicht unterscheiden sich die von uns getesteten VPS-Anbietern nur minimal, und auch die Performance-Unterschiede sehen durch die extremen Ausreißer nach oben etwas dramatischer aus, als sie im Server-Alltag wirklich spürbar wären.

Die meisten Anbieter in unserem Vergleich zeichnen sich durch eine hohe Verfügbarkeit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus, und auch SSD-Speicher und eine gute Anbindung (Bandbreite) gehören längst zum Standard. Wählen Sie deshalb guten Gewissens den Anbieter, der Ihnen am sympathischsten ist und Ihren Bedürfnissen preislich am nächsten kommt.

Falls Sie noch nicht genau wissen, ob Sie für Ihr Projekt einen vServer oder einen Dedicated Server mieten möchten, können Sie die Server-Angebote hier miteinander vergleichen.

Häufige Fragen & Antworten

Was ist ein vServer?
Ein vServer ist eine virtueller Server-Instanz, die auf echter Hardware simuliert wird. Dabei teilen Sie sich die Hardware-Ressourcen eines dedizierten Systems mit anderen Personen und haben ein groĂźes MaĂź an Kontrolle ĂĽber die Server-Umgebung, ohne die Hardware-Seite selbst managen zu mĂĽssen. Deshalb sind vServer im Vergleich zu dedizierten Servern kostengĂĽnstig.

Was ist der beste vServer?
Der vServer von Contabo ist der experte.de-Testsieger, weil er eine hervorragende Performance mit einer intuitiven Bedienung, vielen Features und tollem Support kombiniert. Es gibt aber noch viele weitere vServer, die gute bis sehr gute Leistungen erzielen.

Was ist der Unterschied zwischen einem vServer und einem vPS?
VPS steht fĂĽr Virtual Private Server und bezeichnet damit exakt dasselbe wie der Begriff vServer.

Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.