WordPress Hosting

Managed WordPress: Vorteile, Anbieter & Testsieger

Autor
Janis von Bleichert
Letzte Aktualisierung
29. Juni 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Das Schönste am Betrieb einer WordPress-Website sind die vielen Stunden, die man damit verbringen muss, die Performance des Servers zu optimieren, Fehler zu beheben, Backups zu verwalten und die Sicherheit zu konfigurieren – oder etwa nicht? Nein? Wenn Sie auf all das keine Lust haben, aber trotzdem eine WordPress-Website betreiben möchten, bietet sich Managed WordPress Hosting an.

Doch wo genau liegen die Vorteile von Managed Hosting bei WordPress und welche Anbieter sind am besten? Das und mehr lesen Sie in diesem Artikel.

Top WordPress Hosting 2024
Gesponsert
ab 8,91 €
pro Monat
SiteGround
ab 17,85 €
pro Monat
RAIDBOXES
ab 29,75 €
pro Monat
HostPress
ab 27,26 €
pro Monat
Kinsta
alle anzeigen
Managed WordPress vs. normales Webhosting

Was unterscheidet Managed Hosting überhaupt von regulärem Webhosting? Ganz einfach:

Herkömmliche Hosting-Dienste stellen Ihnen im Prinzip einfach nur Speicherplatz auf einem Server und ein paar Tools zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Website verwalten können. Um alles andere, inklusive Software-Updates, Backups, Performance-Optimierung und Sicherheit, müssen Sie sich selbst kümmern.

Managed Hosting hingegen gibt Ihnen nicht nur den Speicherplatz und Hosting-Tools, sondern übernimmt auch zahlreiche technische Aufgaben für Sie. Statt sich mit der technischen Verwaltung Ihrer Website herumzuschlagen, können Sie sich aufs Wesentliche konzentrieren – Ihre Produkte und Dienstleistungen beispielsweise, oder das Design und die Inhalte Ihrer Website.

Managed WordPress Hosting ist Managed Hosting, das komplett auf WordPress abgestimmt ist. Es stellt sicher, dass Ihre WordPress-Website so schnell und sicher wie möglich läuft. Daraus ergeben sich viele Vorteile, aber auch einige Nachteile:

Vor- und Nachteile von Managed Hosting

  • Benutzerfreundliche Verwaltung: Das Backend von Hosting-Providern ist oft kompliziert und gerade für Anfänger eine Herausforderung. Viele Managed Hosting Dienste stellen intuitive Dashboards zur Verfügung, die die technische WordPress-Verwaltung auch für technisch weniger erfahrene Nutzer recht einfach machen.

  • 1-Klick Installation: Für Einsteiger ist die Erstinstallation von WordPress oft der komplizierteste Teil der Einrichtung. Bei Managed Hosting-Diensten erfordert sie meist nur einen oder wenige Klicks.

  • Technischer Support: Der dedizierte WordPress-Support ist ein großes Plus von Managed Hosting: Wenn Sie Probleme mit Ihrer Website oder Fragen zu WordPress haben, sind Sie nicht auf sich allein gestellt. Erfahrene WordPress-Spezialisten sind immer nur eine Nachricht, E-Mail oder einen Anruf entfernt.

  • Performance-Optimierung: Die Server von Managed Hosting-Anbietern sind von vornherein für WordPress optimiert. Dazu kommen integrierte Performance-Funktionen wie serverseitiges Caching oder Content Delivery Networks (CDNs). Diese Maßnahmen sorgen dafür, dass Ihre Website schneller lädt und besser mit hohen Besucherzahlen umgehen kann.

  • Integrierte Sicherheitsmaßnahmen: Auch in Sachen Sicherheit sind Sie bei Managed WordPress Hosting nicht auf sich allein gestellt: Viele erweiterte Sicherheitsmaßnahmen, um die Sie sich beim regulären Hosting selbst kümmern müssten, sind bereits integriert. Dazu zählen beispielsweise Web Application Firewalls oder regelmäßige Malware-Checks.

  • Automatische Backups: Der größte Albtraum jedes Website-Betreibers ist, plötzlich alles zu verlieren. Solange ein aktuelles Backup vorhanden ist, ist der Datenverlust halb so schlimm – doch dafür muss erstmal gesorgt sein. Bei Managed Hosting-Providern geschieht das automatisch: Sie erstellen täglich Backups für Sie, damit Sie im Ernstfall eine aktuelle Version Ihrer Website wiederherstellen können.

  • Automatische Updates: Auch Updates, sowohl von WordPress selbst als auch von Plugins, können Managed Hosting-Dienste für Sie automatisieren. Damit vermeiden Sie die Sicherheitsrisiken veralteter Software.

  • Höhere Kosten: Weil bei Managed WordPress Hosting viele zusätzliche Services integriert sind, ist es in der Regel auch teurer als herkömmliches Webhosting.

  • Weniger Kontrolle: Oft haben Sie bei Managed Hosting-Diensten weniger direkte Kontrolle über technische Aspekte Ihrer Website, schließlich werden jene vom Anbieter verwaltet. Wer gerne so viel wie möglich selbst konfiguriert, könnte also – je nach Anbieter – von den Möglichkeiten enttäuscht sein.

  • Einschränkungen bei Plugins: Auch bei Plugins haben Sie oft weniger Kontrolle, wenn Sie Managed WordPress Hosting nutzen: Viele Anbieter sperren bestimmte WordPress-Plugins, beispielsweise aus Sicherheits- oder Kompatibilitätsgründen.

Managed WordPress: 14 Anbieter im Test

Sie glauben, dass die Vorteile von Managed WordPress Hosting für Sie überwiegen? Dann müssen Sie nur noch den richtigen Hosting-Anbieter für Ihr WordPress-Projekt finden. Wir haben 14 davon getestet und stellen unsere Favoriten im Folgenden kurz vor:

1.

SiteGround: Der EXPERTE.de-Testsieger

Testsieger 2024
SiteGround WordPress Hosting
SiteGround WordPress Hosting
(17.578 )
Unser Testsieger SiteGround überzeugt mit exzellenter Performance, großem Funktionsumfang und einer intuitiven Benutzeroberfläche – und das alles zu einem vergleichsweise günstigen Preis, inklusive Domain und E-Mail.
Top-Performance mit CDN & Caching
automatische Updates & Backups
Staging und Multisite Unterstützung
einfache Bedienung
faire Preisgestaltung
1,4
sehr gut
WP Installationen
1 - ∞
Speicher
10 - 40 GB
Domains
0 Domains
Laufzeit
1 - 24 Monate
SiteGround StartUp
+ 2 weitere Tarife
8,91 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

SiteGround* ist ein Hosting-Provider aus Sofia in Bulgarien, der sich um das Hosting von mehr als 2,8 Millionen Domains kümmert. Neben klassischem Webhosting bietet SiteGround auch dedizierte WordPress-Tarife und verspricht damit Full-Service WordPress Hosting mit exzellenter Performance und Sicherheit.

Was gefällt uns an SiteGround?

An SiteGround gefällt uns fast alles – schließlich haben wir den Hoster zum EXPERTE.de-Testsieger gekürt. Einrichtung und Bedienung sind unkompliziert, der Funktionsumfang groß, das Preis-Leistungs-Verhältnis exzellent.

Darüber ließ SiteGround in unserem Performance-Vergleich fast alle anderen Anbieter hinter sich: Die Ladezeiten und Antwortgeschwindigkeiten waren mit die besten in unserem Test. Somit steht einer schnellen und benutzerfreundlichen WordPress-Website nichts im Weg.

SiteGround nutzte früher das cPanel, hat mittlerweile aber eine eigene Verwaltungs-Oberfläche entwickelt.

Für wen ist SiteGround geeignet?

Bei SiteGround stimmt das Gesamtpaket aus Performance, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang, deshalb ist der Hoster für diverse WordPress-Projekte eine gute Wahl. Weil einige SiteGround-Tarife unbegrenzt viele Websites unterstützen, bietet sich SiteGround auch für Nutzer an, die kostengünstig mehrere Websites betreiben möchten.

Was sind mögliche Schwächen von SiteGround?

Deutschsprachige Kunden könnten von der Qualität der deutschen Lokalisierung etwas enttäuscht sein, sowohl im Dashboard als auch im Support-Zentrum des Anbieters. Apropos Support: Auch hier könnte SiteGroud noch etwas zulegen, denn andere Anbieter reagierten etwas schneller und auf mehr Kanälen auf unsere Anfragen.

Vor- und Nachteile von SiteGround:

  • Top-Performance
    Im Performance-Test von EXPERTE.de machte SiteGround in allen Kategorien einen guten bis sehr guten Eindruck: Die Plattform lieferte schnelle Ladezeiten und Antwortgeschwindigkeiten, auch unter Last, und eine solide Verfügbarkeit.

  • Gutes Preis-Leistung-Gesamtpaket
    SiteGround ist nicht der günstigste Anbieter auf dem Markt, bietet aber viel und gute Leistung zu einem fairen Preis - und Aspekte wie Domains oder E-Mail-Hosting, um die Sie sich anderswo selbst kümmern müssen, sind integriert.

  • Viele Features, benutzerfreundliche Verpackung
    SiteGround punktet bei Anfängern mit einer intuitiven Bedienung, ermöglicht fortgeschrittenen Nutzern aber trotzdem viele Konfigurationsmöglichkeiten und erweiterte Einstellungen.

  • Schwächen bei der deutschen Lokalisierung
    Leider hat SiteGround in die deutsche Übersetzung seiner Inhalte nicht allzu viel Sorgfalt gesteckt.

  • Bezahlschranke vor manuellen Backups
    SiteGround nimmt automatische Backups vor, doch wenn Sie zusätzlich auch manuelle Backups erstellen möchten, müssen SIe mindestens zum GrowBig-Tarif greifen.

Testergebnis
1,4
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit
Note 1,3
Technik & Features
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 2,3
2.

Raidboxes: Premium-Service zum Premium-Preis

RAIDBOXES WordPress Hosting
RAIDBOXES WordPress Hosting
(1.099 )
Intuitiv, zuverlässig, sicher: Raidboxes bringt alles mit, was wir uns von einem WordPress Hoster erwarten – und das in einer besonders anfängerfreundlichen Verpackung. Der Premium-Service hat aber auch einen Premium-Preis.
Deutscher Anbieter, deutsche Server
100 % Verfügbarkeit im Test
schneller Chat-Support
Staging- & Multisite-Support
Pagespeed im Test nur mittelmäßig
1,5
gut
WP Installationen
1 Projekt
Speicher
2 - 40 GB
Domains
0 Domains
Laufzeit
1 Monat
RAIDBOXES Mini
+ 7 weitere Tarife
17,85 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kostenlos starten

Sie möchten lieber einen Hosting-Anbieter aus Deutschland? Dann ist Raidboxes* einen Blick wert: Der WordPress Hoster aus Münster verdankt seine Existenz dem Frust seiner Entwickler über mangelnde Lösungen aus Deutschland. Mittlerweile hat Raidboxes mehr als 16.000 Kunden in 55 Ländern.

Was gefällt uns an Raidboxes?

Raidboxes legt offensichtlich großen Wert auf guten Support und eine intuitive Bedienung: Die Benutzeroberfläche zählt zu den besten auf dem Markt und sollte auch von Anfängern schnell gemeistert sein, auf den Support via Chat und E-Mail war in unserem Test stets Verlass. Dazu kommen ausgereifte Sicherheitsfunktionen, umfangreiche Hosting-Features und eine solide Performance.

Raidboxes macht die WordPress-Verwaltung mit einer aufgeräumten Benutzeroberfläche besonders übersichtlich.

Für wen ist Raidboxes geeignet?

Wenn Ihnen guter Service und eine auf Hochglanz polierte Benutzeroberfläche besonders wichtig sind – und Sie bereit sind, dafür auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen als bei anderen Anbietern – können Sie Raidboxes auf jeden Fall in die engere Auswahl mit aufnehmen. Für Anfänger, die sich mit den technischen Details der WordPress-Verwaltung nicht herumärgern möchten, ist Raidboxes besonders gut geeignet.

Was sind mögliche Schwächen von Raidboxes?

Raidboxes zählt zu den teuersten Programmen aus unserem Test, ist im Performance-Vergleich jedoch weit von den vorderen Rängen entfernt. Die Performance ist zwar immer noch „gut“, doch in Anbetracht der hohen Kosten hätten wir noch etwas mehr erwartet. Die eine oder andere Funktion fehlt ebenfalls – beispielsweise eine Firewall, ein CDN oder die Möglichkeit, die wp-config.php zu bearbeiten.

Was sind Vor- und Nachteile von Raidboxes?

  • Anbieter aus Deutschland
    Raidboxes hat sein Angebot speziell auf deutsche Kunden ausgerichtet. Die Server des Anbieters stehen in Deutschland, zudem gibt es zuverlässigen, deutschsprachigen Support, auch am Wochenende und an Feiertagen.

  • Intuitive Bedienung
    Die Benutzeroberfläche von Raidboxes zählt zu den besten auf dem Markt und macht die WordPress-Verwaltung auch für Einsteiger zum Kinderspiel.

  • 100 % Uptime im Test
    In unserem Performance-Test punktete Raidboxes mit einer perfekten Uptime: Unsere Website war jederzeit erreichbar.

  • Performance „nur“ solide
    Raidboxes zeigte in zwei unserer Performance-Tests Schwächen: Die Geschwindigkeiten im Pagespeed-Test hätte besser sein können und auch der Zugriff vieler Nutzer gleichzeitig führte zu Problemen. Die Gesamtperformance war damit nur „gut“.

  • Kein Telefon-Support
    Unterstützung gibt es nur via Chat und E-Mail. Von einem Premium-Anbieter, der so großen Wert auf den Support legt, könnte man auch Telefon-Support erwarten.

Testergebnis
1,5
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Support
Note 1,3
Sicherheit
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Technik & Features
Note 1,7
Performance
Note 2,0
3.

HostPress: Deutscher Premium-Anbieter mit Top-Support

HostPress WordPress Hosting
HostPress WordPress Hosting
(1.262 )
Die große Stärke von HostPress ist der zuverlässige deutschsprachige Support, der auf allen Kanälen schnell zur Stelle ist. Dazu kommen eine solide Performance und ein großer Funktionsumfang, inklusive Caching, Multisite, Staging und CDN.
intuitives Plesk-Interface
Support per Chat, E-Mail & Telefon
automatisches Caching
deutscher Anbieter, deutsche Server
wenig Konfigurierung im Backend
1,6
gut
WP Installationen
1 - 10
Speicher
10 - 50 GB
Domains
0 Domains
Laufzeit
1 - 12 Monate
HostPress Starter
+ 5 weitere Tarife
29,75 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Raidboxes ist nicht der einzige Hosting-Dienst aus Deutschland: Auch HostPress* gibt es in erster Linie deshalb, weil seine Gründer von Angebot deutscher Hosting-Lösungen enttäuscht waren. Heute setzen mehr als 5.000 Websites auf die Hosting-Lösungen von HostPress, die speziell für WordPress entwickelt wurden.

Was gefällt uns an HostPress?

HostPress liefert einfach ein gutes Gesamtpaket: Der Funktionsumfang ist stimmig, die Performance solide, die Bedienung dank Plesk-Einbindung unkompliziert. Vor allem beeindruckte uns aber der HostPress-Kundensupport: Der ist nicht nur schnell zur Stelle, sondern auch auf allen Kanälen (Telefon, Chat, E-Mail) verfügbar.

HostPress hat kein eigenes Verwaltungs-Dashboard entwickelt, sondern setzt auf die etablierte Plesk-Software.

Für wen ist HostPress geeignet?

HostPress ist besonders für Nutzer geeignet, die großen Wert auf zuverlässigen, deutschsprachigen Support und hohe Sicherheitsstandards legen. Durch den vergleichsweise hohen Preis lohnt sich HostPress allerdings nur für wichtige Projekte mit entsprechendem Budget, beispielsweise für Unternehmens-Websites. Für kleinere Websites und Hobby-Projekte könnte eine preiswertere Option die bessere Wahl sein.

Was sind mögliche Schwächen von HostPress ?

HostPress ist deutlich teurer als viele andere Hosting-Dienste und einen wirklich günstigen Einsteiger-Tarif gibt es nicht. Im Gegenzug erhalten Sie exzellenten Service, doch in anderen Kategorien (z. B. Performance) zählt HostPress nicht zu den Klassenbesten.

Was sind Vor- und Nachteile von HostPress ?

  • Viele Hosting-Features
    Integriertes Caching, Staging, CDN, Firewall, Multisite: HostPress unterstützt fast alle Funktionen, die fürs WordPress Hosting wichtig sind.

  • Anbieter aus Deutschland
    Auch HostPress ist ein deutscher WordPress Hoster und punktet bei deutschen Kunden mit Servern in Deutschland und ausgezeichnetem Support.

  • Gute Performance
    In unserem Performance-Test landete HostPress zwar nicht auf den vorderen Rängen, doch die Geschwindigkeiten waren trotzdem absolut solide. Die Verfügbarkeit war im Testzeitraum zudem perfekt, es kam zu keinem einzigen Ausfall.

  • Nur 14 Tage Backup-Speicherung
    Die meisten Hosting-Dienste speichern automatisch erstellte Backups mindestens 30 Tage. Bei HostPress werden sie schon nach 14 Tagen wieder gelöscht.

  • Fehlende Einstellungsmöglichkeiten
    Bei der Konfigurierung im Backend haben Sie weniger Möglichkeiten als bei anderen Hosting-Diensten. PHP-Einstellungen können Sie beispielsweise nicht manuell, sondern nur via Support-Ticket ändern.

  • Hoher Einstiegspreis
    Schon der günstigste HostPress-Tarif ist ziemlich teuer. Die Plattform kommt somit nur für wichtige Projekte mit entsprechendem Budget infrage.

Testergebnis
1,6
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Support
Note 1,3
Sicherheit
Note 1,3
Performance
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Technik & Features
Note 2,0
4.

Kinsta: Performance + Sicherheit, intuitiv verpackt

Kinsta WordPress Hosting
Kinsta WordPress Hosting
(1.294 )
Kinsta ist ein auf Hochglanz polierter WordPress Hoster, der mit einer eleganten Benutzeroberfläche, solider Performance und hoher Sicherheit punktet. Er ist aber nicht ganz günstig – und Domains und E-Mail kosten extra.
starke Performance im Test
Malware-Sicherheitsversprechen
integriertes CDN von Cloudflare
praktische Klonen-Funktion
nur 14 Tage Backup-Speicherung
1,6
gut
WP Installationen
1 - 150
Speicher
10 - 250 GB
Domains
0 Domains
Laufzeit
1 - 12 Monate
Kinsta Starter
+ 9 weitere Tarife
27,26 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kostenloses Demokonto

Nach zwei deutschen Anbietern geht es weiter in die USA: Kinsta* ist ein Hosting-Unternehmen aus Kalifornien, das 2013 gegründet wurde. Anfangs konzentrierte sich Kinsta einzig und allein auf Managed WordPress Hosting, doch mittlerweile gibt es einige weitere Produkte – beispielsweise für das Hosting von Datenbanken und Anwendungen.

Was gefällt uns an Kinsta?

Auch bei Kinsta steht eine intuitive Bedienung im Vordergrund: Die elegante Benutzeroberfläche kombiniert ein einsteigerfreundliches Design mit hoher Konfigurierbarkeit, was Anfänger abholt, ohne fortgeschrittene Nutzer zu sehr einzuschränken.

Doch auch unter der Oberfläche kann Kinsta überzeugen: Im Performance-Test punktet die Plattform mit schnellen Antwortzeiten und einer soliden Verfügbarkeit, im Live-Chat warteten wir nie länger als ein paar Minuten auf freundliche und kompetente Mitarbeitende, und das Malware-Sicherheitsversprechen liefert Gewissheit, dass Kinsta unsere Website vor Eindringlingen schützt.

Für wen ist Kinsta geeignet?

Kinsta hat eine ähnliche Zielgruppe wie Raidboxes und HostPress: Nutzer mit ausreichend Budget, die besonders großen Wert auf Support und Benutzerfreundlichkeit legen. Obwohl Kinsta ein US-Hoster ist, ist er auch für deutsche Kunden gut geeignet. Die Benutzeroberfläche ist komplett lokalisiert – und Server in Deutschland gibt es ebenso.

Was sind mögliche Schwächen von Kinsta ?

Auch Kinsta lässt sich den guten Service gut bezahlen: Nur HostPress war im Preisvergleich der Einsteiger-Tarife noch teurer. Eine Budget-Option ist Kinsta also nicht. Enttäuschend ist zudem, dass auch Kinsta Backups nur 14 Tage lang speichert. Hier sind wir von anderen Anbietern deutlich mehr gewohnt.

Was sind Vor- und Nachteile von Kinsta ?

  • Starke Benutzeroberfläche
    Das Kinsta-Backend ist logisch strukturiert und benutzerfreundlich gestaltet. WordPress-Anfänger sollten sich hier schnell zurechtfinden, doch auch für Profis gibt es viele Konfigurationsmöglichkeiten.

  • Schneller Support
    Wir warteten im Support-Chat von Kinsta nie länger als ein paar Minuten auf Hilfe. Auch das Support-Center kann überzeugen – nicht nur mit FAQs und Anleitungen, sondern auch mit vielen anderen Ressourcen, einschließlich der Kinsta Academy mit Kursen für Selbstständige und Entwickler.

  • Hohe Sicherheitsstandards & Malware-Sicherheitsversprechen
    Kinsta bietet exzellente Sicherheitsstandards und verspricht zudem, von Malware befallene Seiten kostenlos zu reparieren.

  • Hoher Preis
    Kinsta ist einer der teuersten Hosting-Dienste auf dem Markt. Domains und E-Mail-Hosting sind zudem nicht im Preis inbegriffen.

  • Kurze Backup-Speicherung

    Kinsta bewahrt Backups nur 14 Tage lang auf. Andere Hoster speichern sie deutlich länger.

Testergebnis
1,6
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Sicherheit
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Performance
Note 1,7
Support
Note 1,7
Technik & Features
Note 2,0
5.

dogado: Der Preis-Leistungs-Sieger von EXPERTE.de

Beste Preis-Leistung
dogado WordPress Hosting
dogado WordPress Hosting
(32.294 )
dogados günstiger Preis ist das beste, aber nicht das einzige Verkaufsargument des deutschen Hosters: Unser Preis-Leistungs-Sieger punktet mit solider Performance und zuverlässigem rund-um-die-Uhr-Support.
deutscher Anbieter, deutsche Server
24/7 Support
Domain und E-Mail inklusive
PHP 8.2
keine manuellen Backups
1,7
gut
WP Installationen
1 - 5
Speicher
25 - 100 GB
Domains
1 - 5
Laufzeit
1 - 12 Monate
dogado WordPress S
+ 2 weitere Tarife
4,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Zurück nach Deutschland: dogado* ist ein Webhoster Dortmund, der bereits seit 2001 auf dem Markt ist und heute ein großes Portfolio an Hosting- und anderen Lösungen für Unternehmen und Privatnutzer im Angebot hat. Neben vServern und einer Online-Backup-Lösung gibt es auch Managed WordPress Hosting, und das zum kleinen Preis.

Was gefällt uns an dogado?

dogado muss sich in Sachen Performance und Funktionsumfang nicht vor Anbietern wie Raidboxes, HostPress oder Kinsta verstecken, bietet dieselbe Leistung aber zu einem wesentlich günstigeren Preis.

Auch vom Support waren wir positiv überrascht: Zwar gibt es keinen praktischen Live-Chat wie bei der Konkurrenz, doch am Telefon warteten wir höchstens ein paar Minuten und auch via E-Mail mussten wir uns nicht allzu lange gedulden.

Insgesamt ist dogado weder der schnellste noch der benutzerfreundlichste oder der am besten ausgestattete WordPress Hoster auf dem Markt, bietet jedoch eine überdurchschnittliche Leistung zu einem unterdurchschnittlichen Preis.

dogados Kundencenter, in dem Sie Ihre WordPress Hosting-Verträge verwalten, heißt CloudPit.

Für wen ist dogado geeignet?

dogado ist eine gute Wahl für Nutzer mit kleineren Budgets, die trotzdem hohe Ansprüche an die Performance, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit ihres WordPress Hosters stellen. Die Benutzeroberfläche ist vielleicht nicht ganz so ausgeklügelt wie die der Premium-Programme und der Support reagiert vielleicht nicht ganz so schnell, doch alles in alem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis exzellent.

Was sind mögliche Schwächen von dogado?

Auf das eine oder andere Feature müssen Sie bei dogado leider verzichten: Ein integriertes CDN oder eine Staging-Funktion gibt es beispielsweise nicht. Im Lasttest, bei dem wir prüfen, wie eine Website auf Besucheranstürme reagiert, schnitt dogado zudem nur mittelmäßig ab.

Was sind Vor- und Nachteile von dogado?

  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
    dogado ist einer der günstigsten Anbieter auf dem Markt, punktet aber trotzdem mit vielen Features, einer starken Performance und hohen Sicherheitsstandards.

  • Hilfreicher Kundenservice 24/7
    Wir machten im Test gute Erfahrungen mit dem dogado-Support: Sowohl am Telefon als auch via E-Mail erhielten wir schnell Antworten auf unsere Fragen. Auch das Hilfezentrum ist gelungen.

  • Solide Performance
    dogado ist zwar nicht der schnellste Hosting-Dienst auf dem Markt, konnte in unserem Performance-Test jedoch mit guten Antwort- und Ladegeschwindigkeiten überzeugen.

  • Keine „One Click“ Staging-Funktion
    Bei dogado gibt es leider kein integriertes Staging-Feature: Wenn Sie eine Staging-Umgebung einrichten möchten, müssen Sie manuell vorgehen, beispielsweise via Subdomain oder Plugin.

  • Keine manuellen Backups
    dogado legt automatisch Backups für Sie an, doch leider können Sie im Backend keine manuellen Sicherungen anlegen.

Testergebnis
1,7
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Sicherheit
Note 1,3
Performance
Note 1,7
Support
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Technik & Features
Note 2,0

Gesamtergebnis

Natürlich gibt es auch abseits unserer Top 5 noch viele gute Hosting-Lösungen, die für Ihre WordPress-Projekte infrage kommen.

WP Engine, das sich im Gegensatz zu vielen anderen Hostern zu 100 % auf WordPress spezialisiert, punktet beispielsweise mit einer erstklassigen Performance und 60-tägigen Backups.

Bei Hostinger können Sie – je nach Tarif – bis zu 300 WordPress-Websites betreiben und jeder Website unbegrenzt viele Datenbanken zuordnen.

Sie möchten erstmal kostenlos loslegen? WordPress.com ist der einzige Hoster aus unserem Vergleich, der auch einen Gratis-Tarif zur Verfügung stellt. Der Hosting-Dienst der WordPress-Entwickler punktet zudem mit einer Top-Performance und kompetentem Support.

Das Gesamtranking der WordPress Hoster aus unserem Test finden Sie hier:

1.
SiteGround
1,4
Testergebnis
sehr gut
2.
RAIDBOXES
1,5
Testergebnis
gut
3.
HostPress
1,6
Testergebnis
gut
4.
Kinsta
1,6
Testergebnis
gut
5.
dogado
1,7
Testergebnis
gut
6.
WP Engine
1,7
Testergebnis
gut
7.
Hostinger
1,7
Testergebnis
gut
8.
WordPress.com
1,8
Testergebnis
gut
9.
Cloudways
1,9
Testergebnis
gut
10.
Flywheel
1,9
Testergebnis
gut
11.
IONOS
2,1
Testergebnis
gut
12.
DomainFactory
2,3
Testergebnis
gut
13.
STRATO
2,4
Testergebnis
gut

Fazit

Wenn Sie WordPress nutzen möchten, ohne sich mit den technischen Aspekten der Serververwaltung herumzuärgern, ist Managed WordPress Hosting die ideale Lösung: Sie erhalten für WordPress optimierte Sicherheit und Performance in einer benutzerfreundlichen Verpackung – und einen ständigen Ansprechpartner, falls Sie Probleme oder Fragen haben sollten.

Zwischen den vielen WordPress Hostern auf dem Markt gibt es jedoch teils große Unterschiede. Preis, Performance, Support und mehr: Wir haben einige der beliebtesten Anbieter verglichen und auf Herz und Nieren geprüft. Unsere Rezensionen helfen Ihnen dabei, den richtigen Hosting-Dienst für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Häufige Fragen & Antworten

Was ist Managed WordPress Hosting?

Managed WordPress Hosting ist eine Webhosting-Lösung, die komplett auf WordPress-Projekte zugeschnitten ist. Der Hosting-Dienstleister stellt Ihnen nicht nur Speicherplatz auf einem Server zur Verfügung, sondern kümmert sich auch um technische Aspekte wie die Performance-Optimierung, Updates oder Sicherheit. Nutzer profitieren zudem von umfassendem technischen Support.

Wie viel kostete Managed WordPress Hosting?

Die Kosten von Managed WordPress Hosting sind vom jeweiligen Provider und vom gewählten Tarif abhängig. Die Kosten für die Einsteiger-Tarife der von EXPERTE.de getesteten Provider liegen zwischen 23,88 € und 357 € pro Jahr. Je nach Anbieter müssen Sie zusätzlich aber noch mit Kosten für Domains oder E-Mail-Hosting rechnen.

Welcher Managed WordPress Hosting Provider ist der beste?

SiteGround ist beste Managed WordPress Hosting Anbieter im EXPERTE.de-Test: Die Lösung kombiniert eine exzellente Performance, eine intuitive Benutzeroberfläche, hohe Sicherheitsstandards und soliden Support zu einem hervorragenden Gesamtpaket. Der EXPERTE.de-Preis-Leistungs-Sieger ist dogado.

Was sind Nachteile von Managed WordPress Hosting?

Managed WordPress Hosting ist in der Regel etwas teurer als reguläres Hosting. Zudem haben Sie – je nach Anbieter – eingeschränkte Konfigurierungsmöglichkeiten, weil die technische Verwaltung vom Hoster übernommen wird. Einige Hosting-Anbieter sperren zudem bestimmte WordPress-Plugins.

Top WordPress Hosting 2024
Gesponsert
ab 8,91 €
pro Monat
SiteGround
ab 17,85 €
pro Monat
RAIDBOXES
ab 29,75 €
pro Monat
HostPress
ab 27,26 €
pro Monat
Kinsta
alle anzeigen
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema
Testsieger 2024
Gesponsert
SiteGround WordPress Hosting
Top-Performance mit CDN & Caching
automatische Updates & Backups
Staging und Multisite Unterstützung
einfache Bedienung
faire Preisgestaltung
1,4
Testergebnis
sehr gut
Jetzt SiteGround testen
30 Tage Geld-zurück-Garantie