Webhosting-Anbieter im Test: Contabo

Webhosting ist die Grundlage jeder einzelnen Website im WWW. Ihre Online-Projekte erfordern schnelle, zuverlässige und sicherere Server, die Sie sich leisten können. Weil es unzählige Hosting-Anbieter mit vielen unterschiedlichen Tarifen gibt, existiert die richtige Lösung für jeden Bedarf - die Kunst ist nur, sie zu finden. Um Ihnen diese Suche zu erleichtern, haben wir einige der bekanntesten Webhosting-Anbieter getestet. Contabo ist einer davon.

Was ist Contabo?

Contabo ist ein deutscher Webhosting-Anbieter mit Sitz in München, der seit 2003 operiert und heute mehr als 65.000 Kunden weltweit verzeichnet. Er ist spezialisiert auf Virtuelle Server (VPS) und Dedicated Server, bietet aber auch klassische Shared Webhosting-Lösungen und Domain-Bestellungen. Mittlerweile ist auch ein Homepage-Baukasten Teil des Webhosting-Pakets. In dieser Rezension konzentrieren wir uns aber ausschließlich auf die Webhosting-Qualitäten von Contabo.

Testbericht

Testurteil
1,9
04/2020
gut
zum Anbieter
Support
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Features
Note 2,3
Performance
Note 2,3
1.

Pro & Contra

erweiterte Funktionalitäten mit Extra-Modulen

hohe Verfügbarkeit

guter Support

im Vergleich sehr langsame Ladezeiten

Backups nur mit Upgrade

keine Auskunft über SSD/HDD

2.

Einrichtung & Bedienung

Die Freischaltung erfolgte bei Contabo bereits wenige Minuten nach der Anmeldung. Das klingt vielleicht selbstverständlich, ist es aber nicht: Bei manchen Webhosting-Anbietern, beispielsweise Alfahosting oder Dogado, dauerte es Stunden, bis unsere Identität bestätigt war und wir loslegen konnten.

Die Benutzerfläche von Contabo ist zweigeteilt: Im Login-Bereich My Contabo verwalten Sie Ihre Daten und Verträge, während die technische Steuerung im cPanel stattfindet.

Die My Contabo-Benutzeroberfläche wirkt rein optisch nicht ganz zeitgemäß. Hier treffen grelle Farben auf allzu statisch wirkendes Design, und selbst das Maskottchen, ein etwas manisch grinsender Desktop-Computer, erinnert ein bisschen an Karl Klammer, den alten Microsoft Office Assistenten.

Allzu viel Zeit verbringt man in der Vertragsverwaltung aber ohnehin nicht, und alles Nötige finden Sie mit wenigen Klicks. Hier ändern Sie Ihre Kundendaten oder Zahlungsinformationen, finden Tutorials und FAQs oder bestellen neue Hosting-Produkte.

Die konkreten Services, die Sie nutzen, finden Sie im Bereich "Ihre Dienste". Hier werden Sie unter "Verwalten" ins cPanel weitergeleitet.

Das cPanel ist etwas moderner als der Verwaltungs-Bereich. Hier sind alle Features mit eigenen Modulen vertreten, die in die Kategorien "Dateien", "Datenbanken", "Domänen", "E-Mail", "Metriken", "Sicherheit", "Software", "Erweitert", "Einstellungen", "Apps Installer" und "Anwendungen" unterteilt sind. In Bedienflächen rechts daneben finden Sie stets allgemeine Informationen, beispielsweise zur IP-Adresse oder Ihrem Home-Verzeichnis, und eine Statistik, die Sie an die Auslastung Ihrer Inhalte im derzeitigen Tarif erinnert.

Etwas unübersichtlich ist die Icon-Flut anfangs schon, und ein angepinntes Hauptmenü würde die verschiedenen Funktionskategorien vielleicht besser strukturieren als die aufklappbaren Unterfenster. Mit der Zeit findet das Auge aber routiniert zu den richtigen Modulen.

Eines dieser Module ist "FTP-Konten". Hier können Sie neue FTP-Benutzer anlegen, indem Sie einen Anmeldenamen, ein Passwort und ein Verzeichnis festlegen. Ein sicheres Passwort erstellt Contabo auf Wunsch automatisch, was besonders nützlich ist, wenn Sie keinen Passwort-Manager installiert haben (was Sie aber schleunigst ändern sollten!). Außerdem können Sie das Kontingent auf Wunsch auf eine gewisse MB-Zahl beschränken.

Datenbanken haben ihre eigene Kategorie auf der cPanel-Startseite. Unter "MySQL-Datenbanken" können Sie neue Datenbanken mit wenigen Klicks erstellen und bestehende Datenbanken modifizieren. Noch einfacher ist die Erstellung mit dem Datenbankassistenten, der Sie Schritt für Schritt durch die Anlegung führt. Verwalten können Sie Ihre Datenbanken schließlich auch mit dem Drittprogramm phpMyAdmin, das die Erstellung neuer Einträge erleichtert.

Hier hat Contabo Module im Gepäck, die man bei anderen Anbietern nicht unbedingt findet. "Remote MySQL" erlaubt Ihnen beispielsweise, zusätzliche IPs anzugeben, die auf die Datenbank zugreifen dürfen. So können Sie Ihre Datenbanken bei Bedarf auch von außen administrieren.

Auch Domains haben ihre eigene (eingedeutschte) Kategorie. Mit einem Klick auf "Domänen" können Sie neue Domains anlegen. Weitere Module gibt es für Addon-Domänen, Subdomänen und Umleitungen. Indem Sie sogenannte Domänenaliase einrichten, können Sie zudem dafür sorgen, dass auch andere Domains, die Ihnen gehören, auf eine bestimmte Domain zeigen - dass Nutzer also beispielsweise von experte.net auf experte.de weitergeleitet werden. Indem Contabo zusätzlichen Features wie diesem eigene Module verpasst und Abläufe strafft, wird die technische Verwaltung noch etwas einfacher zu bewältigen, gerade für weniger erfahrene Nutzer.

Der Ersteindruck von Contabo lässt etwas zu wünschen übrig, doch wenn man die Vertragsverwaltung erst hinter sich gelassen hat, überrascht der technische Bedienbereich mit vielen Zusatz-Modulen, die die Bedienung erleichtern. Leider gibt es gerade im cPanel ein paar unschöne Lücken bei der Lokalisierung.

Note: 1,7

3.

Features

In jedem Tarif von Contabo ist ein Software-Installer von Softaculous enthalten. Welche Apps Sie damit konkret installieren können, hängt aber doch von Ihrem Tarif ab (mehr dazu im Bereich "Preis"). Im Softaculous-Bedienfeld sind die verschiedenen Apps nach Kategorien sortiert, und eine Suchfunktion erleichtert die Navigation. Sie können die Anwendungen direkt mit wenigen Klicks installieren, oder zunächst eine Demo öffnen.

Externe Domains können Sie bei Contabo ohne zusätzliche Kosten aufschalten, solange jene die Contabo Nameserver nutzen. Mit HTTP/2 kommt zudem der neueste HTTP-Standard zum Einsatz.

Ob Contabo auf SSDs oder HDDs setzt, verrät der Anbieter seltsamerweise nicht (was auf Letzteres schließen lässt). Selbst der Support hält sich hier bedeckt: "Detaillierte Angaben zur Hardware und Architektur" dürfe man "nicht herausgeben". Weil die meisten anderen Anbieter diesen Punkt ganz offen kommunizieren, oder zumindest auf Anfrage bestätigen, nehmen wir diese Erklärung nicht wirklich ab.

Jedes Webspace-Paket von Contabo enthält kostenlose SSL-Zertifikate für alle Ihre Domains. Zusätzlich können Sie in der SSL-Verwaltung selbstsignierte Zertifikate erzeugen und Zertifikate, die Sie von externen Zertifizierungsstellen erhalten haben, als .crt-Datei hochladen oder in ein Textfeld einfügen.

Im Bereich "Sicherung" können Sie manuell ein vollständiges Backup Ihrer Dateien und Konfigurationen erstellen und herunterladen. Automatische Backups erstellt Contabo nur mit dem "100% Auto-Backup"-Upgrade, das allerdings kostenpflichtig und in keinem Tarif automatisch integriert ist. Mit dem Upgrade werden von Ihrem gesamten Webspace-Paket kontinuierlich drei verschiedene Speicherstände erstellt: Ein tägliches Backup und eines zum 1. und 15. jeden Monats. Zur Wiederherstellung müssen Sie sich aber an den Kundensupport wenden, die Sicherungen können Sie nicht im cPanel einsehen.

Contabo punktet mit kostenlosen SSL-Zertifikaten und praktischen Zusatz-Modulen für die Verwaltung von Datenbanken, Domains und mehr. Dass nicht alle One-Click-Apps in allen Tarifen offen stehen und Backups ein Upgrade erfordern, ist allerdings etwas enttäuschend, weil diese Funktionen andernorts Standard sind. Warum man uns bei der HDD/SSD-Frage im Dunkeln tappen lässt, verstehen wir ebenfalls nicht so ganz.

Note: 2,3

4.

Performance

Wir benoten die Performance von Contabo anhand von zwei Faktoren: Ladezeit und Verfügbarkeit. Jene messen wir über einen Zeitraum von fünf Wochen in einem von uns gebuchten Webhosting-Paket mit installiertem WordPress (ohne Plugins). Alle aktuellen Performance-Daten finden Sie stets im Webhosting Performance-Test.

Ladezeit

Die Ladezeit gibt an, wie lange es dauert, bis der Server das erste Byte der Antwort schickt. Dies wird auch als "Time To First Byte" (TTFB) bezeichnet. Der Messwert ist ein guter Indikator für die Leistungsfähigkeit des Webspace, da er zeigt, wie lange der Server benötigt, um die dynamische Webseite mit PHP und MySQL zu generieren.

Das Ergebnis wird in Sekunden angeben - je kleiner der Wert ist, umso besser.

Contabo ist mit einer durchschnittlichen Ladezeit von 0,535 Sekunden das weit abgeschlagene Schlusslicht in unserem Test. Damit reicht es gerade noch so für ein "befriedigend".

Teilnote: 3,3

Verfügbarkeit

Damit sich die guten Ladezeiten auch auszahlen, sollte ein Webhoster natürlich auch stets erreichbar sein. Deshalb messen wir, wie viele Minuten pro Monat unsere Testseite ausfällt. Daraus errechnet sich dann die Verfügbarkeit, die in Prozent angegeben wird. Optimal ist natürlich eine Verfügbarkeit von 100 %.

Ein Wert von 99,5 % erscheint dabei immer noch sehr hoch. Doch Vorsicht: das entspricht einer monatlichen Ausfallzeit von mehr als 3,5 Stunden.

Contabo hatte in unserem Testzeitraum keinen einzigen Ausfall und damit eine Verfügbarkeit von 100 %.

Teilnote: 1,0

Die makellose Verfügbarkeit konnte Contabo leider nicht mit schnellen Ladezeiten ergänzen. Als trauriges Schlusslicht in unserem Test hat der Anbieter noch viel Spielraum zur Verbesserung.

Note: 2,3

5.

Support

Den Contabo-Support erreichen Sie telefonisch (täglich von 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr) und per E-Mail, ein Kontaktformular oder einen Live-Chat gibt es nicht. Am Telefon sprachen wir an einem Samstagnachmittag bereits in unter einer Minute mit einem freundlichen Mitarbeiter. Eine Antwort auf unsere E-Mail erhielten wir ebenfalls sehr schnell: Nach etwa 90 Minuten beantwortete ein Mitarbeiter unsere Fragen ausführlich und personalisiert.

Einen Hilfebereich mit Tutorials und FAQs gibt es ebenfalls, wobei nur Ersterer eine Suchfunktion besitzt. Dennoch findet man auch in den FAQs schnell, wonach man sucht.

Ein Live-Chat wäre natürlich schön, doch im Support hinterlässt Contabo auch so einen überzeugenden Eindruck.

Note: 1,3

6.

Preis

Webhosting bei Contabo gibt es in vier Tarifen: Webspace M, L, XL und XXL - das S hat man sich wie so viele Anbieter einfach gespart. Unterschiede gibt es wie gewohnt beim Speicherplatz, der Anzahl der Datenbanken oder E-Mail-Adressen. Ihr Tarif bestimmt außerdem, welche Apps Sie mit der One-Click-Installation auf Ihren Webspace spielen können. Blogs, was WordPress einschließt, gibt es ab Webspace L, Content-Management-Systeme wie Joommla oder Drupal sogar erst im XXL-Tarif.

Eine aktuelle Tarifübersicht finden Sie hier:

Webspace MWebspace LWebspace XL
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Grundpreis pro Monat 2,99 € 4,99 € 7,99 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Inklusive
Webspace 50 GB 100 GB 250 GB
Domains 1 2 3
Datenbanken 20 50 100
SSL-Zertifikate unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Features
SSD Speicher
SSD Datenbank
HTTP/2
SSH
Externe Domains
Automatische Backups
Cronjobs

Fazit

Testurteil
1,9
04/2020
gut
zum Anbieter
Support
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Features
Note 2,3
Performance
Note 2,3

Es gibt Dinge, die macht Contabo besser als viele andere Webhoster: Besonders gefallen uns manche Tools, die Standard-Funktionen erweitern und zugänglicher machen, vom Datenbankassistenten bis zu "Remote MySQL". Zudem ist die Bedienung trotz der etwas in die Jahre gekommenen Optik einfach und Ausfälle gab es im Testzeitraum keine.

Leider gibt es auch Schattenseiten: In unserem Speedtest nahm Contabo mit vergleichsweise langen Ladezeiten den letzten Platz ein, was auch daran liegen könnte, dass (wahrscheinlich) noch keine SSDs im Einsatz sind. Momentan können wir Contabo deshalb nur mit Einschränkungen empfehlen.

Contabo Webhosting
(1.291)
Kostenlose SSL-Zertifikate
Homepage Baukasten inklusive
HTTP/2 wird nicht unterstützt
verwendet keine SSDs
Speicher
50 - 500 GB
Domains
1 - 5
Datenbanken
20 - ∞
Laufzeit
12 Monate
Contabo Webspace M
2,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,9
04/2020

Kundenbewertungen

In den von uns erfassten Kundenmeinungen kommt Contabo insgesamt "gut" weg. Viele Nutzer loben den guten und schnellen Kundenservice, hervorgehoben wird von vielen Kunden auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kundenbewertung
4,5 / 5
1.291 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 1.291 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,5 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Bei Contabo stimmt leider nur eine Seite der Performance. Eine bessere Gesamtleistung mit schnellen Ladezeiten, die die hohe Verfügbarkeit ergänzen, finden Sie beispielsweise bei ALL-INKL, netcup, webgo, STRATO und Mittwald. Eine Liste beliebter Alternativen zu Contabo finden Sie hier:

netcup Webhosting
(1.727)
7 Euro Gutschein für Neukunden
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
kostenloses Let's Encrypt SSL
Dateien und Datenbank auf SSD
Speicher
25 - 500 GB
Domains
1 - 12
Datenbanken
1 - 50
Laufzeit
12 Monate
netcup Webhosting 1000
1,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,3
04/2020
dogado Webhosting
(2.076)
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
Dateien und Datenbank auf SSD
benutzerfreundliche Bedienung
keine externen Domains möglich
Speicher
75 - 600 GB
Domains
3 - 10
Datenbanken
10 - 300
Laufzeit
12 Monate
dogado Web S 3.0
3,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
04/2020
ALL-INKL Webhosting
(2.236)
Let's Encrypt SSL (ab PrivatPlus)
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
externe Domains kostenlos
SSD-Speicher ab Premium
Speicher
50 - 500 GB
Domains
3 - 20
Datenbanken
5 - 100
Laufzeit
1 - 24 Monate
ALL-INKL Privat (24 Monate)
3,68 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
04/2020
Mittwald Webhosting
(1.067)
kostenloses Let's Encrypt SSL
Dateien und Datenbanken auf SSD
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
mehr Speicherplatz gegen Aufpreis
Speicher
20 GB
Domains
1 Domain
Datenbanken
unbegrenzt
Laufzeit
1 Monat
Mittwald CMS Starter
11,16 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
04/2020
checkdomain Webhosting
(2.154)
Kostenlose SSL-Zertifikate
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
Datenbanken auf SSD
automatische Backups
Speicher
50 - 500 GB
Domains
2 - 8
Datenbanken
1 - 100
Laufzeit
12 Monate
checkdomain Start 6.0
5,32 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,7
04/2020
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.