gut
netcup überzeugt mit einer exzellenten Performance, 100 % SSD-Power und schnellen Ladezeiten – und rundet das Paket mit einem intuitiven Control Panel und einem großen Funktionsumfang ab.
Jetzt netcup testen*
Funktionen
Note 1,3
Support
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Performance
Note 2,3
Webhosting

netcup Webhosting Test: Wie ist die Performance?

Autor
Janis von Bleichert
Letzte Aktualisierung
30. Aug. 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Gutes Webhosting ist der erste Schritt zum erfolgreichen Online-Projekt. Anbieter gibt es dabei nicht zu wenige, und obwohl sich die meisten Pakete im Großen und Ganzen sehr ähnlich sind, gibt es von Host zu Host auch viele Unterschiede. netcup ist einer der bekannteren Provider im deutschsprachigen Raum.

netcup verspricht hohe Verfügbarkeit und starke Performance zu günstigen Preisen. Wir sind den Webhosting-Paketen des Anbieters auf den Grund gegangen.

Top Webhosting Anbieter 2024
Gesponsert
ab 14,73 €
pro Monat
Mittwald
ab 4,99 €
pro Monat
dogado
ab 4,33 €
pro Monat
ALL-INKL
ab 4,99 €
pro Monat
Alfahosting
alle anzeigen

Was ist netcup?

netcup* ist ein Anbieter von Webhosting-Lösungen mit Sitz in Karlsruhe, der 2008 gegründet wurde und heute mehr als 100.000 Kunden weltweit betreut. Besonderer Fokus liegt bei netcup auf dem Angebot Webhosting und Servern, gleichzeitig ist aber auch deren Betreuung durch Management-Dienstleistungen möglich.

Wir haben uns im Test auf die Shared Hosting-Tarife konzentriert.

Testbericht

Testergebnis
1,8
gut
zum Anbieter*
Funktionen
Note 1,3
Support
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Performance
Note 2,3
  • Moderne Benutzeroberfläche
    Die Control Panels von netcup sind sauber, durchdacht und elegant-intuitiv – vor allem im Vergleich mit den angestaubten Dashboards vieler anderer Hoster.

  • Nur SSDs im Einsatz
    Bei netcup kommen nur schnelle SSD-Festplatten zum Einsatz, sowohl bei Datenbanken als auch im Webspace.

  • Schneller Support
    Egal ob am Telefon oder per E-Mail: Wir mussten nicht lange auf Unterstützung vom netcup-Support warten. Die Antworten waren nicht nur prompt, sondern auch ausführlich.

  • Mittelmäßige Performance
    In unserem Performance-Test landete netcup aufgrund einer enttäuschenden Uptime auf den hinteren Rängen (auch wenn es gerade noch für eine „gute“ Gesamtnote reichte).

  • Kostenpflichtige Backup-Wiederherstellung
    netcup legt automatisch Sicherungen an, berechnet für ihre Wiederherstellung jedoch eine Gebühr.

1.

Einrichtung & Bedienung

Die Einrichtung unseres Hosting-Pakets bei netcup war schnell und unkompliziert. Unsere Identität überprüfte der Anbieter mit einem Anruf, wobei auch die Möglichkeit besteht, eine Kopie des Personalausweises vorzulegen. Wir entschieden uns für die erstere Methode; eine Freischaltung erfolgte dabei nach 30 Minuten.

Intuitiv und modern

Das Customer Control Panel von netcup ist angenehm aufgeräumt und mit seinen sanften Grüntönen eine Wonne für das Auge. Im Hauptmenü links sind die verschiedenen Funktionsbereiche voneinander abgetrennt, in der Mitte befinden sich verschiedene Bedienfelder.

Die Benutzeroberfläche von netcup ist sauber und modern.

Ihre Stammdaten, wie Ihre Adresse oder Ihre Bankverbindung, finden und bearbeiten Sie im gleichnamigen Untermenü. Hier können Sie auch Ihr Passwort ändern und für zusätzlichen Schutz die 2-Faktor-Authentifizierung einrichten.

Bearbeiten Sie Ihre Stammdaten und richten Sie zur Sicherheit 2FA ein.

Technische Verwaltung

Zu den technischen Webhosting-Features gelangen Sie über das „Produkte“-Menü, wo Sie im „Ergebnis“-Bedienfeld nur auf das entsprechende Produkt klicken müssen. Dann öffnet sich ein Verwaltungs-Fenster, wo Sie FTP-Zugänge, Datenbanken, Anwendungen und weitere Funktionen konfigurieren.

Im Produktbereich finden Sie alle wichtigen Details und Funktionen zu Ihrem Hosting-Paket.

FTP & Datenbanken

Das Modul „FTP-Zugang“ öffnet einen neuen Tab, in dem Sie Ihre FTP-Konten verwalten. Ein neues Konto fügen Sie mit wenigen Klicks hinzu, wobei Sie nur einen Kontonamen, ein Basisverzeichnis und ein Passwort festlegen müssen, welches netcup auf Wunsch automatisch generiert.

Die FTP-Verwaltung von netcup.

Auch für Ihre Datenbanken gibt es ein Modul im Verwaltungs-Fenster. Im Tab, der sich öffnet, ist jede Ihrer Datenbanken mit einem eigenen Bedienfenster vertreten. Darin können Sie zur Verwaltungs-Plattform phpMyAdmin wechseln oder Ihre Datenbank kopieren, Abbilder ex- oder importieren oder Reparaturen vornehmen.

Neue Datenbanken können Sie natürlich ebenfalls mit wenigen Klicks erstellen.

Verwalten Sie Ihre bestehenden Datenbanken und legen Sie neue an.

Domains und Subdomains

Zur Domainverwaltung gelangen Sie über das Hauptmenü, direkt unter Ihren Produkten. Hier finden Sie eine Liste Ihrer Domains und prüfen die Verfügbarkeit Ihrer Wunsch-Domains. Neue Subdomains hingegen legen Sie im Webhosting Control Panel an.

Bestellen Sie neue Domains oder verbinden Sie bestehende Domains mit netcup.

Das Webhosting Control Panel hat netcup unserer Meinung nach im Produktbereich etwas versteckt: Um es zu erreichen, klicken Sie hinter „Login-Name im Verwaltungspanel“ auf „Auto-Login WEB“. Aber wenn man den Button erst entdeckt hat, verankert er sich im Auge.

Im Webhosting Control Panel können Sie neue Websites erstellen und Ihre bestehenden Websites verwalten. Natürlich können Sie hier auch Software installieren, beispielsweise das CMS WordPress, und Statistiken zu Ihren Online-Projekten einsehen.

Im Detail verwalten Sie Ihre Websites über das Webhosting Control Panel.

Die Benutzeroberfläche von netcup ist überaus anwenderfreundlich, auch wenn wir das Webhosting Control Panel erst nach einer Google-Suche entdeckten (die offenbarte, dass andere Nutzer dasselbe Problem hatten). Davon abgesehen findet man sich aber sehr schnell zurecht und wechselt problemlos zwischen den verschiedenen Funktionsbereichen.

zum Anbieter*
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
2.

Features

netcup stellt eine Reihe von häufig genutzten Applikationen zur Auswahl, die Sie mit wenigen Klicks beinahe automatisch installieren können. Dazu zählen Content-Management-Systeme wie WordPress und Drupal, E-Commerce-Apps oder Webmail-Software. Wie viele Anwendungen Sie installieren können, hängt aber ganz von Ihrem Tarif ab. Im günstigsten Tarif ist nur eine Installation integriert.

Installieren Sie Anwendungen mit wenigen Klicks.

SSD-Speed in allen Tarifen

netcup setzt sowohl bei seinen Datenbanken, als auch beim Webspace ganz auf SSD-Power. Das ist positiv für Kunden, weil SSD-Festplatten deutlich schneller als die HDD-Alternative sind. Auch der HTTP/2-Standard steht bei netcup zur Verfügung.

SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt stellt netcup für alle Domains und Subdomains unbegrenzt kostenlos zur Verfügung. Sie verwalten sie im Webhosting Control Panel unter „Let’s Encrypt“. Natürlich können Sie auch kostenpflichtig andere SSL-Zertifikate bestellen, was Sie im gleichnamigen Menü im allgemeinen Customer Control Panel erledigen.

Vergessen Sie nicht, Ihre Website mit einem SSL-Zertifikat zu versehen.

Externe Domains bei netcup

Auch externe Domains können Sie auf Wunsch bei netcup aufschalten und sie im Control Panel verwalten, während sie weiter beim ursprünglichen Anbieter liegen. Wie viele externe Domains Sie dabei kostenlos hinzufügen können, hängt von Ihrem Tarif ab – aufsteigend 1, 3, 6 oder 12. Jede zusätzliche externe Domain wird mit einer Gebühr von fünf Euro berechnet.

Wie viele externe Domains aufschaltbar sind, hängt vom gewählten Tarif ab.

Automatische Backups

netcup erstellt automatisch Backups von Websites, Datenbanken und E-Mails, die Sie auf Wunsch kostenpflichtig wiederherstellen können. Diese Backups werden sieben Tage lang gespeichert. Zum Testzeitpunkt kostete dies eine „Einrichtungsgebühr“ von 20 Euro.

Darüber hinaus können Sie im Backup-Manager natürlich auch manuell Sicherungen erstellen, oder sie im Zeitplan-Feature täglich, wöchentlich oder monatlich zu einer bestimmten Uhrzeit vorausplanen.

netcup erstellt automatisch Backups, berechnet für die Wiederherstellung jedoch eine Gebühr.

Insgesamt gibt es bei netcup wenig zu meckern: Die Backup-Wiederherstellung könnte etwas geradliniger ins Dashboard integriert werden und die One-Click-Software-Begrenzung im günstigsten Tarif ist etwas ärgerlich. Davon abgesehen erfüllt der Karlsruher Anbieter unsere Erwartungen voll und ganz, bittet für Extras nicht übermäßig zur Kasse und integriert seine Features durchdacht in die intuitive Benutzeroberfläche.

zum Anbieter*
Funktionen
Note 1,3
3.

Performance

Wir haben die Performance aller Hosting-Anbieter aus unserem Vergleich anhand vier der wichtigsten Performance-Faktoren getestet:

  • 1.

    Antwortgeschwindigkeit

  • 2.

    Pagespeed

  • 3.

    Antwortzeit unter Last

  • 4.

    Verfügbarkeit

Damit die Ergebnisse der unterschiedlichen Anbieter vergleichbar sind, haben wir jeweils einen Tarif zu einem ähnlichen Preis (Richtwert: ca. 60 € jährlich) ausgewählt.

Antwortgeschwindigkeit (Time to First Byte)

Die Time to First Byte beschreibt, wie lange es dauert, bis der Server nach einer Anfrage das erste Daten-Byte der Webseite an einen Nutzer geliefert hat. Diese Antwortgeschwindigkeit ist ein guter Indikator für die Leistungsfähigkeit eines Servers.

Wir haben die TTFB sechs Wochen lang regelmäßig getestet, um eine durchschnittliche Geschwindigkeit zu errechnen und mögliche Schwankungen festzuhalten. Der Cache war während des Tests deaktiviert.

Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung der Time to First Byte anhand der jeweils schlechtesten Antwortzeit pro Stunde. Wie Sie sehen, bot sich in unserem Testzeitraum ein ständiges Auf und Ab, was nicht ideal ist:

Die Antwortgeschwindigkeit der netcup-Server war in unserem Test sehr wechselhaft.

Aufgrund der vielen Schwanken ist nicht überraschend, dass auch die Durchschnittsgeschwindigkeit enttäuscht. Hier liegt netcup im Vergleich der Anbieter auf den hinteren Rängen:

Antwortgeschwindigkeit (Time to First Byte)
AnbieterTTFB
ALL-INKL0,16 s 
1blu0,17 s 
DomainFactory0,17 s 
Mittwald0,21 s 
IONOS0,23 s 
Alfahosting0,24 s 
checkdomain0,25 s 
Hetzner0,26 s 
dogado0,32 s 
webgo0,35 s 
goneo0,37 s 
Host Europe0,43 s 
netcup0,46 s 
STRATO0,72 s 
Contabo1,04 s 

Pagespeed (Largest Contentful Paint)

Im Pagespeed-Test macht netcup glücklicherweise eine bessere Figur. Bei jenem messen wir die Ladezeiten anhand des Largest Contentful Paint (LCP), der angibt, wie viel Zeit vergeht, bis das größte Inhaltselement einer Seite geladen ist.

Der LCP ist hilfreich, um das Zusammenspiel aller Performance-Optimierungen eines Servers einzuschätzen, weil er auch Bilder, JavaScript und CSS berücksichtigt. Deshalb ist die Metrik auch Teil von Googles Core Web Vitals, mit denen die Suchmaschine die Usability einer Website einschätzt.

Wir haben anhand des LCP mehrmals pro Tag einen Pagespeed-Test durchgeführt. Der Cache war dabei aktiv. Hier ist das Ergebnis im Zeitverlauf:

Die Pagspeed von netcup war in unserem Test recht konstant.

Im Pagespeed-Vergleich der Hosting-Anbieter landet netcup diesmal im guten Mittelfeld, denn die durchschnittlichen Ladezeiten waren absolut in Ordnung:

Pagespeed (Largest Contentful Paint)
AnbieterTTFB
1blu0,92 s 
IONOS0,92 s 
DomainFactory0,92 s 
Mittwald0,99 s 
goneo1,00 s 
ALL-INKL1,01 s 
netcup1,01 s 
webgo1,03 s 
Alfahosting1,05 s 
checkdomain1,05 s 
dogado1,12 s 
Hetzner1,38 s 
Contabo1,56 s 
Host Europe1,62 s 
STRATO1,79 s 

Lasttest (50 User gleichzeitig)

In unserem Lasttest sehen wir uns an, wie sich die Server der Hosting-Dienste verhalten, wenn die Besucherzahl unerwartet ansteigt. Wenn es Servern schwerfällt, diese größere Besucherlast zu stemmen, könnte es für Website-Besucher zu längeren Wartezeiten kommen. Bei völlig überlasteten Servern könnte die Website sogar komplett ausfallen.

Wir simulieren im Lasttest den Besuch von 50 Usern gleichzeitig. Den Test führen wir einmal mit aktiviertem Cache durch, einmal ohne.

Den Test mit aktiviertem Cache bestand netcup – genau wie alle anderen Anbieter aus unserem Vergleich – problemlos. Und auch bei ausgeschaltetem Cache stiegen die Wartezeiten kaum an, wie unsere Grafik zeigt:

Die blaue Linie zeigt die Entwicklung der Antwortzeit, die graue Fläche die steigende Besucherzahl inkl. Anfragen pro Sekunde (violette Linie).

Unser Lasttest bereitete den netcup-Servern keinerlei Probleme. Im Anbieter-Vergleich sichert sich netcup damit einen Platz im oberen Drittel:

Lasttest (50 User gleichzeitig)
AnbieterTTFB
1blu0,09 s 
Hetzner0,11 s 
webgo0,11 s 
ALL-INKL0,13 s 
netcup0,28 s 
STRATO0,29 s 
goneo0,30 s 
checkdomain0,40 s 
DomainFactory0,52 s 
Mittwald1,61 s 
Alfahosting2,21 s 
Host Europe2,29 s 
Contabo2,97 s 
IONOS3,90 s 
dogado12,44 s 

Verfügbarkeit (Uptime)

Natürlich interessiert uns auch die Uptime unserer netcup-Website. Um Ausfallzeiten umfassend festzuhalten, haben wir die Verfügbarkeit unserer Website im sechswöchigen Testzeitraum einmal pro Minute getestet.

Aufgrund gelegentlicher Downtimes kamen wir am Ende auf eine Verfügbarkeit von 99,84 %. Das klingt auf dem Papier gar nicht so schlecht, doch Prozentzahlen sind hier etwas irreführend. Rund eine Stunde pro Monat war unsere Website nicht verfügbar – das ist länger als bei allen anderen Anbietern aus unserem Test. Im Uptime-Vergleich liegt netcup somit auf dem letzten Platz:

Verfügbarkeit (Uptime)
AnbieterTTFB
webgo100 % 
IONOS100 % 
STRATO100 % 
1blu100 % 
Hetzner100 % 
dogado99,99 % 
Alfahosting99,99 % 
ALL-INKL99,99 % 
Contabo99,98 % 
Host Europe99,98 % 
checkdomain99,97 % 
Mittwald99,97 % 
DomainFactory99,96 % 
goneo99,86 % 
netcup99,84 % 

Gesamtperformance

Die enttäuschende Uptime und die mittelmäßige Antwortgeschwindigkeit verwehren netcup einen guten Platz in unserem Performance-Ranking. Aufgrund des soliden Pagespeed und einer guten Leistung im Lasttest reicht es aber gerade noch für eine „gute“ Gesamtnote.

AnbieterTTFBPagespeedLasttestUptimeGesamtnote
1blu
0,17 s
0,92 s
0,09 s
100 %
1,0
ALL-INKL
0,16 s
1,01 s
0,13 s
99,99 %
1,0
webgo
0,35 s
1,03 s
0,11 s
100 %
1,3
Hetzner
0,26 s
1,38 s
0,11 s
100 %
1,3
DomainFactory
0,17 s
0,92 s
0,52 s
99,96 %
1,7
checkdomain
0,25 s
1,05 s
0,40 s
99,97 %
1,7
Alfahosting
0,24 s
1,05 s
2,21 s
99,99 %
1,7
Mittwald
0,21 s
0,99 s
1,61 s
99,97 %
1,7
IONOS
0,23 s
0,92 s
3,90 s
100 %
1,7
dogado
0,32 s
1,12 s
12,44 s
99,99 %
2,3
goneo
0,37 s
1,00 s
0,30 s
99,86 %
2,3
Host Europe
0,43 s
1,62 s
2,29 s
99,98 %
2,3
netcup
0,46 s
1,01 s
0,28 s
99,84 %
2,3
STRATO
0,72 s
1,79 s
0,29 s
100 %
2,3
Contabo
1,04 s
1,56 s
2,97 s
99,98 %
3,0
zum Anbieter*
Performance
Note 2,3
4.

Support

Nützliche Hilfeartikel und Anleitungen finden Sie im netcup Wiki. Beiträge dort sind nach Kategorien und alphabetisch geordnet, aber eine Suchfunktion gibt es natürlich ebenfalls. Zunächst wirkt der Umfang, beispielsweise in der Webhosting-Kategorie, etwas gering, doch es gibt detailliertere Anleitungen zu Benutzeroberflächen wie dem Webhosting Panel. Insgesamt ist der Hilfebereich solide.

Direktsupport gibt es montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr telefonisch unter einer kostenlosen Hotline, oder per Kontaktformular. Damit ging es bei uns ganz fix: Bereits nach etwa einer Stunde kam an einem Samstag die detaillierte, mit Links versehene Antwort einer Support-Mitarbeiterin.

Der Support-Bereich von netcup.

Insgesamt gibt es beim netcup-Support nicht viel zu bemängeln, auch wenn die Wiki-Seite noch ausbaufähig ist. Schön wäre zudem ein Live-Chat, wie ihn beispielsweise webgo bietet.

zum Anbieter*
Support
Note 1,7
6.

Preis

Webhosting gibt es bei netcup in vier verschiedenen Tarifen (Webhosting 1000, 2000, 4000 und 8000) mit aufsteigenden Attributen, darunter Web-Speicherplatz, E-Mail-Postfächer oder App-Installationen. Kostenlose SSL-Zertifikate und SSD-Speicherplatz gibt es dabei in jedem Tarif, doch das günstigste Paket ist mit nur einer Inklusivdomain, 50 GB Speicherplatz und einer einzigen App-Installation etwas begrenzt.

Eine aktuelle Preisliste des Anbieters finden Sie hier:

Webhosting 1000Webhosting 2000Webhosting 4000
Monatlicher Effektivpreis 2,17 € 3,25 € 6,52 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Inklusive
Webspace 50 GB 150 GB 500 GB
Domains 1 3 6
Datenbanken 1 10 25
SSL-Zertifikate unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Features
SSD Speicher
SSD Datenbank
HTTP/2
SSH
Externe Domains
Automatische Backups
Cronjobs

Fazit

Testergebnis
1,8
gut
zum Anbieter*
Funktionen
Note 1,3
Support
Note 1,7
Einrichtung & Bedienung
Note 1,7
Performance
Note 2,3

Oberflächlich konnte uns netcup rundum überzeugen: Hier trifft ein großer Funktionsumfang auf eine intuitive Benutzeroberfläche, die im Vergleich zu den verstaubten Dashboards anderer Hosting-Dienste deutlich moderner daherkommt. Dazu kommt ein starker Support, der unsere Fragen schnell und ausführlich beantwortete.

Unter der Oberfläche waren die Resultate gemischter: Die Uptime war im Testzeitraum enttäuschend, die Antwortgeschwindigkeit nur OK. In unserem Performance-Ranking ist netcup deshalb ziemlich abgeschlagen. Doch auch wenn andere Anbieter eine bessere Performance lieferten, waren die Geschwindigkeiten insgesamt solide.

Wenn Sie Webhosting suchen, das besonders günstig ist, und nicht gerade den schnellsten Hoster auf dem Markt benötigen, ist netcup trotzdem einen Blick wert.

netcup Webhosting
netcup Webhosting
(2.472 )
netcup überzeugt mit einer exzellenten Performance, 100 % SSD-Power und schnellen Ladezeiten – und rundet das Paket mit einem intuitiven Control Panel und einem großen Funktionsumfang ab.
Dateien und Datenbank auf SSD
schneller Support
moderene Benutzeroberfläche
mittelmäßige Performance
Backup-Wiederherstellung kostet
1,8
gut
Speicher
50 - 1.000 GB
Domains
1 - 12
Datenbanken
1 - 50
Laufzeit
12 Monate
netcup Webhosting 1000
+ 3 weitere Tarife
2,17 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
7 Euro Rabatt sichern

Kundenbewertungen

In den von uns erfassten Bewertungsportalen gibt es Licht und Schatten: Einige Nutzer loben den kompetenten Kundensupport und das Preis-Leistungs-Verhältnis, doch bei anderen Kunden kommt der Support weniger gut weg – Stichwort „unterirdisch“. Hier finden Sie eine Übersicht der Ergebnisse in den einschlägigen Review-Portalen:

Kundenbewertungen
3,5 / 5
2.472 Bewertungen
zum Anbieter*
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 2.472 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,5 von 5 ermittelt.

Alternativen

In unserem Performance-Test landete netcup auf den hinteren Plätzen. Schneller und zuverlässiger waren beispielsweise 1blu, ALL-INKL und webgo. Eine Auswahl beliebter Alternativen zu netcup finden Sie hier:

Testsieger 2024
Mittwald Webhosting
Mittwald Webhosting
(199 )
mittwald überzeugt mit einer intuitiven Benutzeroberfläche und einer breiten Funktionspalette. Die Performance ist solide, der Support schnell und die flexiblen Tarife erlauben individuelle Anpassungen.
Dateien und Datenbanken auf SSD
kostenloses Let's Encrypt SSL
flexible Tarifgestaltung
HTTP/2 in allen Tarifen
vergleichsweise teuer
1,5
sehr gut
Speicher
20 GB
Domains
1 Domain
Datenbanken
unbegrenzt
Laufzeit
1 Monat
Mittwald CMS Starter
+ 5 weitere Tarife
14,73 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Beste Preis-Leistung
dogado Webhosting
dogado Webhosting
(32.294 )
Mit dem vielleicht benutzerfreundlichsten Dashboard auf dem Hosting-Markt und solider Performance macht dogado die Bedienung zur Freude und bietet damit ein überzeugendes Gesamtpaket.
Dateien und Datenbank auf SSD
benutzerfreundliche Bedienung
schneller Support
HTTP/2 in allen Tarifen
durchschnittliche Performance
1,6
gut
Speicher
75 - 600 GB
Domains
3 - 10
Datenbanken
10 - 300
Laufzeit
1 - 12 Monate
dogado Web S 3.0
+ 3 weitere Tarife
4,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie
ALL-INKL Webhosting
ALL-INKL Webhosting
(1.120 )
ALL-INKL punktet mit Top-Performance, vielen Features und einer unkomplizierten Bedienung. Die Benutzeroberfläche ist aber etwas altmodisch und SSD-Festplatten kommen nicht bei allen Tarifen zum Einsatz.
exzellente Geschwindigkeiten
schneller 24/7 Support
einfache Bedienung
altmodische Benutzeroberfläche
SSDs nicht in allen Tarifen
1,6
gut
Speicher
50 - 500 GB
Domains
3 - 20
Datenbanken
5 - 100
Laufzeit
1 Monat
ALL-INKL Privat
+ 3 weitere Tarife
4,33 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Alfahosting Webhosting
Alfahosting Webhosting
(4.155 )
alfahosting überzeugt mit einer modernen Benutzeroberfläche, schnellem Support und guten Geschwindigkeiten. Schwächen bei der Performance unter Last und bei der Domain-Einbindung verhindern nur knapp eine Top-Bewertung.
solide Performance
schneller Support
intuitive CloudPit-Bedienung
externe Domains kompliziert
mittelmäßie Performance unter Last
1,6
gut
Speicher
75 - 600 GB
Domains
3 - 10
Datenbanken
10 - 300
Laufzeit
1 - 12 Monate
Alfahosting Multi L
+ 3 weitere Tarife
4,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kostenlos 45 Tage testen
webgo Webhosting
webgo Webhosting
(2.866 )
webgo überzeugt technisch mit schnellen Ladezeiten und perfekter Verfügbarkeit, hat jedoch eine etwas veraltete Benutzeroberfläche. Wenn Sie über das angestaubte Interface hinwegsehen können, ist webgo eine solide Webhosting-Wahl.
100 % Uptime im Test
100 % SSD-Hosting
externe Domains kostenlos
wenige 1-Click-Installationen
altmodisches Interface
1,7
gut
Speicher
25 - 1.000 GB
Domains
1 - 20
Datenbanken
5 - ∞
Laufzeit
12 Monate
webgo Starter
+ 7 weitere Tarife
5,09 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
6 Monate kostenlos
Gesponsert
dogado Webhosting
Dateien und Datenbank auf SSD
benutzerfreundliche Bedienung
schneller Support
HTTP/2 in allen Tarifen
1,6
Testergebnis
gut
Jetzt dogado testen
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema