Webhosting-Anbieter im Test: Hetzner Online

Gutes Webhosting sollte schnell, zuverlässig und günstig sein. Genau mit diesen drei Attributen beschreibt sich der Anbieter Hetzner Online, und beweist damit zumindest, dass er weiß, wonach Kunden suchen. Ob diese Erwartungen aber auch erfüllt werden, verrät unser Test.

Was ist Hetzner?

Hetzner Online ist ein deutscher Webhosting-Dienstleister mit Sitz in Gunzenhausen, der seit 1997 unterschiedliche Hosting-Lösungen anbietet. Das Leistungsspektrum umfasst Dedicated Server, Cloud-Server, Storage-Dienste, Domain-Registrierung und mehr. Im Fokus dieser Rezension steht dabei das klassische Shared Webhosting.

Testbericht

Testurteil
2,3
04/2020
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 2,3
Features
Note 2,7
Performance
Note 3,0
1.

Pro & Contra

schnelle Freischaltung

benuterfreundliches Interface mit Übersichts-Panel für "Quick Access" zu wichtigen Funktionen

kostenlose SSL-Zertifikate von Let's Encrypt und Symantec

mangelhafte Verfügbarkeit mit langen Ausfällen

keine 1-Click-Installationen neben WordPress

keine SSDs im Shared Hosting

2.

Einrichtung & Bedienung

Die Identitätsvalidierung ist bei Hetzner Online etwas umständlicher, als bei anderen Anbietern: Wir mussten dafür zunächst einen Handelsregisterauszug an den Support schicken. Danach ging es aber immerhin ganz fix; die Freischaltung erfolgte acht Minuten später und wir konnten im Kundenbereich, der bei Hetzner Online konsoleH heißt, loslegen.

Unter dem konsoleH-Dach befinden sich sowohl die vertragliche, als auch die technische Verwaltung. Während andere Anbieter für die zwei Bereiche zwei verschiedene Benutzeroberflächen zur Verfügung stellen, finden Sie bei Hetzner Online also alles an einer Stelle. Dieser Ansatz kann einen etwas überfüllten Bildschirm zum Nachteil haben, und auf den ersten Blick wirkt die Benutzeroberfläche des Kundenbereichs bei Hetzer Online wirklich etwas überfrachtet.

Hat man sich aber erst zurechtgefunden, macht es "Klick": Die zunächst überaus technisch anmutende Benutzeroberfläche, die in einem "Übersichts"-Panel stets über die verbleibende Anzahl von Domains, Datenbanken, FTP-Nutzer und Mailboxen informiert, dient als Abkürzung zu vielen wichtigen Features. Wenn Sie beispielsweise einen neuen FTP-Benutzer anlegen möchten, können Sie dies gleich im Startfenster.

In der oberen Menüleiste hingegen navigieren Sie zwischen dem Infocenter, wo aktuelle Informationen angezeigt werden, Ihren Produkten und Ihrer Vertragsverwaltung. Im Verwaltungs-Bereich sehen Sie Ihre Rechnungen ein und verändern Kunden- oder Kontodaten. Auch die 2-Faktor-Authentisierung können Sie hier für zusätzliche Sicherheit aktivieren.

Zu den technischen Features gelangen Sie im Bereich "Produkte" in den Modulen links. Die wichtigsten Funktionen können Sie, wie bereits erwähnt, praktischerweise ganz einfach mit einem Klick auf das Bleistift-Icon im Übersichtsbereich ansteuern, erreichen sie aber auch im Bereich "Einstellungen".

Für jede Domain gibt es einen FTP-Hauptnutzer und die Möglichkeit, zusätzliche Benutzer hinzuzufügen, wobei deren Anzahl von Ihrem Tarif abhängt. Wenn Sie einen neuen FTP-Benutzer anlegen, müssen Sie nur ein Passwort erstellen (das Hetzner Online automatisch generiert) und ein Verzeichnis auswählen, Ihr Login-Name ist vorgegeben.

Eine Datenbank ist genauso einfach erstellt. Anders als bei vielen anderen Anbietern können Sie bei Hetzner Online neben MySQL auch alternativ zu PostgreSQL-Datenbanken greifen. Sobald Sie eine Datenbank-Option ausgewählt haben, klicken Sie nur noch auf "Hinzufügen" und vergeben Namen und Passwörter.

Auch Domains und Subdomains können Sie ganz einfach im Übersichts-Panel bestellen. Bei Hetzner Online ist stets eine Hauptdomain inklusive, je nach Tarif gibt es aber Unterschiede bei der Anzahl der Addon- und Subdomains. Hinzugefügt sind Domains mit wenigen Klicks, wobei Sie neue Domains registrieren, Domains in Ihrem Besitz umziehen oder extern aufschalten können.

Genau die Bereiche, die das Interface von Hetzner Online anfangs etwas konfus erscheinen lassen, machen es letztlich in mancher Hinsicht noch etwas benutzerfreundlicher, als man es von anderen Anbietern gewohnt ist. Die Vertragsverwaltung findet in einem abgetrennten Bereich statt, zu dem Sie stets mit nur einem Klick über die Menüleiste navigieren können. Besonders erfreulich ist das Quick Access-Feature in Form eines praktischen Übersichts-Panels, das Sie gleichzeitig stets über die Auslastung Ihres Tarifs informiert.

Note: 1,3

3.

Features

Die erste Aktion vieler Nutzer im frisch gebuchten Webspace ist die Installation benötigter Software. Viele Anbieter erleichtern diesen Prozess mit One Click-Angeboten. Hetzner Online hat leider keinen umfassenden Software-Installer für Content-Management-Systeme und andere Apps parat, vertröstet dafür mit einem dedizierten WordPress-Installer. Damit müssen Sie nur das richtige Verzeichnis auswählen, ehe Hetzner Online den Rest übernimmt. Wer andere CMSs wie Typo3 oder Drupal, oder andere Apps wie Blog- oder Foren-Software installieren möchte, muss dies leider manuell vornehmen.

SSDs nutzt Hetzner Online bisher nur bei seinen Managed Servern, im Shared Webhosting sind nur im Vergleich langsamere HDD-Festplatten im Einsatz. HTTP/2 hingegen ist standardmäßig aktiv.

SSL-Verschlüsselung ist in jedem Tarif kostenlos enthalten. Den SSL-Manager finden Sie im Bereich "Extras" im Einstellungs-Modul. Hier können Sie Ihren Domains kostenlose Zertifikate von Let's Encrypt und Symantec zuweisen. Alternativ können Sie auch ein kostenpflichtiges Business-Zertifikat von Symantec (Thawte) bestellen oder eigene und extern erworbene SSL-Zertifikate in den SSL-Manager importieren.

Eine externe Domain, die weiterhin beim bisherigen Provider bleibt, aber auf Hetzner-Webspace zugreift, können Sie kostenlos in der Domain-Verwaltung aufschalten.

Backups Ihrer Dateien und MySQL-Datenbanken erstellt Hetzner Online täglich und speichert sie mindestens 14 Tage lang. Wiederherstellen können Sie die Daten ganz einfach selbst im Backup-Untermenü im Bereich "Extras". Die Wiederherstellung von PostgreSQL-Datenbanken ist ebenfalls möglich, erfordert aber eine Rücksprache mit dem Support.

Hetzner Online ist im Funkionsumfang solide, aber nicht ganz auf der Höhe der Zeit. SSD-Fesplatten werden bei immer mehr Anbietern zum Standard, und das Fehlen praktischer 1 Click-Installationen sorgt für zusätzlichen Aufwand, der bei anderen Hostern längst der Vergangenheit angehört.

Note: 2,7

4.

Performance

Wir benoten die Performance von Hetzner Online anhand von zwei Faktoren: Ladezeit und Verfügbarkeit. Jene messen wir über einen Zeitraum von fünf Wochen in einem von uns gebuchten Webhosting-Paket mit installiertem WordPress (ohne Plugins). Alle aktuellen Performance-Daten finden Sie stets im Webhosting Performance-Test.

Ladezeit

Die Ladezeit gibt an, wie lange es dauert, bis der Server das erste Byte der Antwort schickt. Dies wird auch als "Time To First Byte" (TTFB) bezeichnet. Der Messwert ist ein guter Indikator für die Leistungsfähigkeit des Webspace, da er zeigt, wie lange der Server benötigt, um die dynamische Webseite mit PHP und MySQL zu generieren.

Das Ergebnis wird in Sekunden angeben - je kleiner der Wert ist, umso besser.

Hetzner Online schafft es mit einer durchschnittlichen Ladezeit von 0,131 Sekunden als zweitschnellster Webhoster in unserem Test aufs Siegertreppchen.

Teilnote: 1,0

Verfügbarkeit

Eine gute Erreichbarkeit ist natürlich mindestens genau so wichtig wie schnelle Ladezeiten. Deshalb messen wir, wie viele Minuten pro Monat unsere Testseite ausfällt. Daraus errechnet sich dann die Verfügbarkeit, die in Prozent angegeben wird. Optimal ist natürlich eine Verfügbarkeit von 100 %.

Dass schnelle Ladezeiten wenig bringen, wenn der Webhoster nicht erreichbar ist, beweist Hetzner Online schmerzlich: Eine Verfügbarkeit von 99,48 % in unserem Testzeitraum von 5 Wochen entspricht einer Ausfallzeit von mehr als 4 Stunden. Das ist ungenügend.

Teilnote: 5,0

Hetzner (fast immer) Online wäre vielleicht ein passenderer Name, denn die Verfügbarkeit des Anbieters war in unserem Test absolut unzureichend. Die schnellen Ladezeiten ziehen die Gesamtnote immerhin noch auf ein "befriedigend", doch hier hat Hetzner noch viel zu tun.

Note: 3,0

5.

Support

Ein Klick auf das Fragezeichen in der oberen Menüleiste öffnet ein Support-Fenster, das nützliche Informationen zu Ihrer aktuellen Seite liefert. Natürlich gibt es auch ein Support-Center (das innerhalb der Verwaltungskonsole aber besser kommuniziert werden könnte) mit Wiki-Seite, die Sie mit einer Suchfunktion nach passenden Themen durchforsten können. Die Hilfethemen selbst sind umfangreich, könnten aber mit Links und Bildern noch etwas verständlicher gestaltet werden.

Direkten Kontakt zum Support-Team können Sie per E-Mail und Telefon aufnehmen, wobei es verschiedene Hotlines für die verschiedenen Datenzentren gibt. Am Telefon sprachen wir sofort mit hilfreichen Mitarbeitern, unsere E-Mail-Anfrage wurde nach etwa 26 Stunden zufriedenstellend beantwortet.

Note: 2,3

6.

Preis

Webhosting gibt es bei Hetzner Online in vier Tarifen: Level 1, Level 4, Level 9 und Level 19. Level 1 ist nur für einfache Anfänger-Projekte geeignet, denn Addon-Domains und Cronjobs gibt es keine und Sie können nur eine einzige Datenbank erstellen. Spannender wird es ab Level 4, und die Beschränkungen nehmen mit jeder Stufe weiter ab. Unbegrenzte Subdomains, FTP-Nutzer, Datenbanken und Cronjobs gibt es ab Stufe 19.

Auch bei der Setup-Gebühr werden Nutzer höherer Tarife belohnt: Im Level 19-Paket entfällt sie ganz, in Level 4 und 9 ist sie halb so teuer wie im Einstiegs-Paket.

In der folgenden Tabelle finden Sie eine aktuelle Preisübersicht der Webhosting-Tarife von Hetzner Online:

Level 1Level 4Level 9
Preise
Einrichtungsgebühr 9,90 € 4,90 € 4,90 €
Grundpreis pro Monat 1,90 € 4,90 € 9,90 €
Vertragslaufzeit (Monate) 1 1 1
Inklusive
Webspace 10 GB 50 GB 100 GB
Domains 1 1 1
Datenbanken 1 10 20
SSL-Zertifikate unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Features
SSD Speicher
SSD Datenbank
HTTP/2
SSH
Externe Domains
Automatische Backups
Cronjobs

Fazit

Testurteil
2,3
04/2020
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 2,3
Features
Note 2,7
Performance
Note 3,0

Der Test von Hetzner Online stürzte uns durch ein Wechselbad der Gefühle: Während die Benutzeroberfläche anfangs etwas überfachtet wirkte, entdeckten wir schnell ihre Vorteile. Fehlende SSDs und 1-Click-Installationen holten uns zurück auf den Boden der Tatsachen - doch mit hervorragenden Ladezeiten gewann Hetzner Online erneut unsere Gunst. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn die Verfügbarkeit ist im Vergleich zu anderen Providern einfach katastrophal und im Testzeitraum gab es stundenlange Ausfälle. Insgesamt bleibt ein durchwachsener Eindruck eines Webhosters, der einiges richtig, aber genausoviel verkehrt macht.

Hetzner Webhosting
(1.007)
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
kostenloses Let's Encrypt SSL
verwendet keine SSDs
hohe Kosten für weitere Domains
Speicher
10 - 300 GB
Domains
1 Domain
Datenbanken
1 - ∞
Laufzeit
1 Monat
Hetzner Level 1
2,31 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
2,3
gut

Kundenbewertungen

Bei den Kundenbewertungen schafft es Hetzner Online insgesamt nur auf ein maues "befriedigend". Hinter den meisten negativen Bewertungen scheinen Probleme mit der Abwicklung zu stecken: Manche Kunden beschweren sich über falsche Abbuchungen, unnötige Mahngebühren und fehlende Kulanz, was auch den Support in kein gutes Licht rückt. Zufrieden sind viele Kunden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der allgemeinen Performance der Server.

Kundenbewertung
3,5 / 5
1.007 Bewertungen
befriedigend
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 1.007 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,5 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Hetzner Online ist nicht der einzige Provider mit schnellen Ladezeiten: webgo, netcup, ALL-INKL oder 1blu überzeugen ebenfalls mit guten Geschwindigkeiten, ohne bei der Verfügbarkeit abzurauchen.

Eine Liste beliebter Alternativen zu Hetzner Online finden Sie hier:

Testsieger 2020
netcup Webhosting
(1.953)
7 Euro Gutschein für Neukunden
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
kostenloses Let's Encrypt SSL
Dateien und Datenbank auf SSD
netcup überzeugt mit einer exzellenten Performance mit SSD-Power und schnellen Ladezeiten, und rundet das Paket mit einem intuitiven Control Panel und einem großen Funktionsumfang ab.
Speicher
25 - 500 GB
Domains
1 - 12
Datenbanken
1 - 50
Laufzeit
12 Monate
netcup Webhosting 1000
1,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testsieger
1,3
sehr gut
dogado Webhosting
(2.307)
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
Dateien und Datenbank auf SSD
benutzerfreundliche Bedienung
keine externen Domains möglich
Mit dem vielleicht benutzerfreundlichsten Dashboard auf dem Hosting-Markt und solider Performance macht dogado die Bedienung zur Freude - auch wenn wir die Möglichkeit vermissen, externe Domains aufzuschalten.
Speicher
75 - 600 GB
Domains
3 - 10
Datenbanken
10 - 300
Laufzeit
12 Monate
dogado Web S 3.0
3,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
ALL-INKL Webhosting
(2.235)
Let's Encrypt SSL (ab PrivatPlus)
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
externe Domains kostenlos
SSD-Speicher ab Premium
ALL-INKL punktet mit guter Performance, einem tollen Support und einer simplen Benutzeroberfläche, könnte bei automatischen Backups aber etwas entgegenkommender sein.
Speicher
50 - 500 GB
Domains
3 - 20
Datenbanken
5 - 100
Laufzeit
1 - 24 Monate
ALL-INKL Privat (24 Monate)
3,68 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
Mittwald Webhosting
(1.090)
kostenloses Let's Encrypt SSL
Dateien und Datenbanken auf SSD
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
mehr Speicherplatz gegen Aufpreis
Mittwald punktet mit perfekter Verfügbarkeit und kombiniert eine starke Performance mit hoher Benutzerfreundlichkeit zu einem der besten Rundum-Sorglos-Pakete auf dem Hosting-Markt.
Speicher
20 GB
Domains
1 Domain
Datenbanken
unbegrenzt
Laufzeit
1 Monat
Mittwald CMS Starter
11,16 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,4
sehr gut
checkdomain Webhosting
(2.322)
Kostenlose SSL-Zertifikate
unterstützt HTTP/2 in allen Tarifen
Datenbanken auf SSD
automatische Backups
checkdomain gefällt mit einer freundlichen Bedienung, unbegrenzt kostenlosen SSL-Zertifikaten und vielen Funktionen, die aber teilweise hinter Bezahlschranken liegen.
Speicher
50 - 500 GB
Domains
2 - 8
Datenbanken
1 - 100
Laufzeit
12 Monate
checkdomain Start 6.0
4,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,7
gut
Autor Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.