befriedigend
Kontist erleichtert Selbstständigen die Netto-Brutto-Rechnerei mit praktischen Steuer-Features, verzichtet dafür bisher aber auf viele Standardfunktionen wie Unterkonten, Bargeldeinzahlung oder Auslandsüberweisungen – und ist zudem recht teuer.
Jetzt Kontist testen*
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 2,3
Service & Support
Note 2,7
Banking & Funktionen
Note 3,3
Konditionen & Gebühren
Note 3,7
Geschäfts​konto

Kontist Geschäftskonto Test: Lohnt sich der Preis für die Steuer-Features?

Letzte Aktualisierung
25. Sept. 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Umsatz ≠ Einkommen – niemand weiß das besser als Selbstständige. Denn von jedem Cent, den sie einnehmen, müssen noch Steuern und Sozialabgaben abgeführt werden. Digitale Geschäftskonten wie Kontist machen die Berechnung des Nettogehalts deutlich einfacher und bieten viele weitere Vorteile.

Wir haben uns das Geschäftskonto für Selbstständige aus dem Hause Kontist genauer angeschaut und verraten, wie es sich im geschäftlichen Alltag schlägt.

Gesponsert
Finom Geschäftskonto
Kostenloser Tarif
Kostenlose virtuelle & physische Karten
Fakturierung & Buchhaltung
Deutsche IBAN und Cashback bis zu 3%
Mobile First-Ansatz
2,3
Testergebnis
gut
Jetzt Finom testen

Was ist Kontist?

Kontist* ist ein digitales Geschäftskonto für Selbstständige und Freelancer. Eine richtige Bank ist das 2016 in Berlin gegründete FinTech-Unternehmen nicht, weil es – im Gegensatz zu Online-Banken wie N26 – keine eigene Banklizenz besitzt.

Dass Kontist dennoch alle wichtigen Funktionen einer Bank bereitstellen kann, ermöglicht die Partnerschaft mit der solarisBank, die über eine vollwertige Banklizenz verfügt. Kontist liefert also das Online-Banking, die solarisBank das eigentliche Bankkonto.

Entstanden ist Kontist, wie viele Unternehmen, aus einem Problem heraus. CEO Christopher Plantener, der auch hinter dem Rechnungsprogramm Debitoor steckt, hatte als Selbstständiger immer wieder mit Banken gekämpft, deren Angebote aufs klassische Angestelltenverhältnis ausgelegt sind. Um auch Selbstständigen die völlige Sicherheit über ihre Einkünfte zu geben, nahm er Online-Banking einfach selbst in die Hand.

Das Herzstück der Kontist-Revolution für Selbstständige ist die automatische Steuerberechnung. Sie soll den Nettoverdienst für eine Unternehmergruppe, zu der allein in Deutschland immerhin mehr als vier Millionen Menschen zählen, genauso greifbar machen wie für Angestellte.

Die Bedürfnisse von Selbstständigen sind durchaus in vielen Institutionen unterrepräsentiert. Ob das Kontist-Geschäftskonto dazu beitragen kann, dies zu ändern, verrät unser Test.

Kontist Testbericht

Testergebnis
3,0
befriedigend
zum Anbieter*
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 2,3
Service & Support
Note 2,7
Banking & Funktionen
Note 3,3
Konditionen & Gebühren
Note 3,7
  • Automatische Steuerbereinigung
    Kontist errechnet automatisch das Netto vom Brutto und hilft Ihnen dabei, den Überblick über Ihre tatsächlichen Einkünfte zu behalten.

  • Unkomplizierte App und Kontoeröffnung
    Die Kontoeröffnung läuft zu 100 % digital und ist in wenigen Minuten abgeschlossen. Die Bedienung, ob per App oder Web-Oberfläche, ist ebenfalls unkompliziert.

  • Fehlende Standard-Funktionen
    Unterkonten, Bargeldeinzahlung, Überweisungen in Fremdwährungen: Es gibt viele Standard-Features, die bei Kontist leider noch Zukunftsmusik sind.

  • Vergleichsweise teuer
    Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Kontist könnte besser sein. Aufgrund der (größtenteils) kostenpflichtigen Transaktionen und Auszahlungen sind die monatlichen Kosten höher als bei vielen Konkurrenz-Banken.

  • Abstriche beim Support
    Leider ist der Support von Kontist nicht besonders zuverlässig. Der Telefonsupport war zum Testzeitpunkt sogar vorübergehend ganz eingestellt.

1.

Kontoeröffnung & Bedienung

Schneller als ein Gang zur Bank ist die Einrichtung bei Kontist allemal: Ein Konto haben Sie hier in wenigen Minuten erstellt. Dafür müssen Sie nur Ihre Basisdaten (Name, Geburtstag, E-Mail-Adresse, …) angeben, woraufhin eine Überprüfung Ihrer Identität stattfindet.

Die Kontoeröffnung ist bei Kontist eine Sache weniger Minuten.

Identitätsprüfung via Videoident

Die Identitätsprüfung findet bei Kontist per Videoanruf statt, sonstige Methoden (z. B. Postident) werden nicht unterstützt. Andere Banken sind hier also etwas flexibler, wobei die Zielgruppe von Kontist vermutlich sowieso am liebsten den Video-Weg einschlägt.

Bei uns dauerte der Videoanruf ca. fünf Minuten. Dabei mussten wir unseren Pass in die Kamera halten, einige Informationen bestätigen und einen SMS-Code eingeben.

Nach der Prüfung müssen Sie nur noch auf die Freischaltung warten. Kontist schreibt, dass dies bis zu einer Stunde dauern kann, doch wir erhielten bereits eine Minute später die Bestätigung und konnten uns ins Kontist-Dashboard einloggen.

Kontist im Browser: Minimalismus pur

Bei unserem letzten Test befand sich die Browser-Oberfläche von Kontist noch in der Beta-Phase. Mittlerweile ist sie fertig, wobei sich zwischenzeitlich nicht viel verändert hat: Kontist hält am minimalistischen Design fest und präsentiert Nutzern eine klare, intuitive Benutzeroberfläche, die auf das Wesentliche reduziert ist.

Auf der Startseite sehen Sie sofort einen Überblick über Ihre Finanzen und Transaktionen.

Im Hauptmenü links befinden sich vier Einträge, auf die alle wesentlichen Kontist-Features verteilt sind:

  • Banking (Startseite): Hier können Sie Überweisungen tätigen und Transaktionen einsehen.

  • Rechnungen: Hier finden Sie Kontists Rechnungsmaske, wo Sie Kunden verwalten und Rechnungen schreiben können.

  • Steuern: Wenn Sie den Tarif „Buchhaltung“ gewählt haben, finden Sie hier Ihre Steuerfunktionen.

  • Downloads: In diesem Bereich warten Kontoauszüge und Rechnungen zum Download, sowie Ihre Postbox und der CSV-Export von Transaktionen.

Laden Sie Kontoauszüge, Rechnungen & Co. herunter.

Stammdaten und Einstellungen

Zu den Einstellungen und Stammdaten gelangen Sie über den Profil-Button oben rechts. Hier können Sie Ihre IBAN und BIC einsehen und mit einem Klick kopieren, um Formulare schnell auszufüllen.

Das Menü darunter enthält Einstellungen und weitere Funktionen. Hier können Sie etwa Ihre persönlichen und geschäftlichen Daten überprüfen. In der Smartphone-App lassen sich manche davon (E-Mail-Adresse, Handynummer) per TAN-Eingabe selbst ändern, doch meist müssen Sie für eine Änderung Kontakt mit dem Support aufnehmen.

Im Profil finden Sie Ihre IBAN und BIC.

Insgesamt ist die Kontist-App durch den minimalistischen Design-Ansatz benutzerfreundlich, viel verkehrt machen kann man hier nicht. Das könnte natürlich auch daran liegen, dass Kontist-Nutzer beim Funktionsumfang zurückstecken müssen – mehr dazu im nächsten Kapitel.

Kontist am Smartphone

Natürlich können Sie Ihre Bankgeschäfte mit Kontist auch mobil abwickeln. Die Smartphone-App enthält überwiegend dieselben Funktionen wie das Online-Banking im Browser. Rechnungen können Sie damit unterwegs jedoch nicht erstellen.

Darüber hinaus dient die Smartphone-App auch zur 2-Faktor-Authentifizierung: Wenn Sie sich am Browser einloggen, müssen Sie den Login via Smartphone bestätigen. Eine zusätzliche 2FA fürs Smartphone (z. B. via Google Authenticator) gibt es aber nicht.

Die Smartphone-App von Kontist ist für Android und iOS erhältlich.

Ungereimtheiten zwischen Desktop und Smartphone

Leider ist das Zusammenspiel zwischen Web-Oberfläche und Smartphone nicht immer gelungen. Warum wir Änderungen an unserem Stammdaten mobil einsehen und ändern können, am Computer aber nicht, ist beispielsweise fraglich.

Andere Funktionen vermissen wir im Browser ebenfalls: In der Smartphone-App können wir in den Einstellungen beispielsweise unseren Einkommenssteuersatz für die automatische Rücklage hinterlegen, doch im Browser finden wir diese Möglichkeit nicht.

Das gleiche Spiel beim Upgrade: Von „Free“ zu „Premium“ können wir direkt in der App wechseln, doch für ein Upgrade zum Buchhaltungstarif müssen wir die Web-Oberfläche aufrufen.

Irgendwie wirkt das Angebot noch nicht ganz durchdacht und aufeinander abgestimmt. Etwas undurchsichtig ist es zudem auch – denn eine Übersichtsseite zum aktuellen Tarif mit Downgrade-Optionen gibt es nicht. Auch eine Kündigung des Kontos ist nur über den Support möglich.

Einfach mit Abstrichen

Insgesamt kamen wir mit den Benutzeroberflächen von Kontist recht gut zurecht: Das Handling ist unkompliziert, sowohl im Browser als auch am Smartphone, und wichtige Funktionen sind mit wenigen Klicks erreichbar.

Allerdings wirkt das Angebot noch etwas unfertig und gerade aus verwalterischer Sicht könnte es noch etwas übersichtlicher und transparenter sein.

zum Anbieter*
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 2,3
2.

Banking & Funktionen

Digitalbanken sind dafür bekannt, vieles einfacher – manches aber auch komplizierter zu machen. Letzteres betrifft vor allem den Umgang mit Bargeld. Kontist ist hier keine Ausnahme:

  • Bargeldabhebungen sind bei Kontist immer kostenpflichtig. Zusätzlich zur 2 €-Abhebegebühr können je nach Betreiber noch Fremdgebühren kommen (mehr zu den Kosten lesen Sie im Kapitel Konditionen & Gebühren).

  • Bargeldeinzahlungen sind bisher leider gar nicht möglich. Hier sind andere Digitalbanken, beispielsweise FYRST oder N26, schon besser aufgestellt.

Debitkarte von VISA

In den kostenpflichtigen Tarifen von Kontist ist eine VISA-Debitkarte enthalten. Wenn Sie als Nicht-Premium-Kunde eine physische Kreditkarte dazubestellen möchten, müssen Sie dafür eine Jahresgebühr von 29 € berappeln.

In allen Tarifen ist zudem eine virtuelle Karte dabei, die Sie in Ihrer App nur noch aktivieren müssen. Google und Apple Pay können Sie damit ebenfalls nutzen.

Sie können virtuelle und physische Karten nutzen.

Wer seiner Willensstärke etwas auf die Sprünge helfen muss, kann sich in der App ganz einfach tägliche, wöchentliche oder monatliche Limits setzen. Auch Ihre PIN können Sie in wenigen Schritten manuell ändern, und falls Ihre Karte einmal gestohlen wird, müssen Sie nicht lange durch die Gegend telefonieren, sondern nur in der App die entsprechenden Angaben machen.

Eine Kreditkarte gibt es bei Kontist nicht. Sie können in der App aber einen Dispokredit zwischen 500 und 3.000 € beantragen.

Zahlen und überweisen

Kontist unterstützt reguläre SEPA-Überweisungen. Über die unkomplizierte Überweisungsmaske können Sie auch Daueraufträge, Termin- und Sammelüberweisungen einrichten.

Leider können Überweisungen nur innerhalb des SEPA-Raumes und in Euro ausgeführt werden, Überweisungen in Fremdwährungen werden bisher nicht unterstützt. Echtzeitüberweisungen sind bisher nicht möglich. Auch bei den Überweisungen unterstützt Kontist also nur die absoluten Basics.

Die Überweisungsmaske von Kontist.

Lastschriften bei Kontist: nur ausgehend

Lastschriften von Ihrem Kontist-Konto abbuchen zu lassen, ist kein Problem. Auch Firmenlastschriften sind möglich, wofür Sie Kontist nur das erhaltene Firmenlastschriftformular zukommen lassen müssen.

Allerdings können Sie keine aktiven Lastschriften von den Konten Ihrer Kunden einziehen. Dies bieten bisher die wenigsten Online-Banken an – beim Geschäftskonto der Commerzbank ist es hingegen beispielsweise möglich.

Steuerfunktionen von Kontist

Kontist wirbt insbesondere mit praktischen Steuer-Features, die Selbstständigen die Buchhaltung und den Jahresabschluss erleichtern. Die meisten dieser Features – mit Ausnahme des automatischen Belegabgleichs – sind jedoch zahlenden Kunden vorbehalten.

Dies sind die wichtigsten Steuer-Features

  • Automatische Steuerberechnung: Jedes Mal, wenn Geld auf Ihrem Konto eingeht, berechnet das Programm in Echtzeit die Steueranteile und leitet sie automatisch an die entsprechenden Unterkonten weiter. Dies gilt sowohl für die Einkommens- als auch für die Umsatzsteuer.

  • Automatischer Belegabgleich: Sie können Belege als Foto oder PDF hochladen und Transaktionen zuweisen.

  • Automatische Kategorisierung: Transaktionen werden automatisch kategorisiert, wobei Sie die Kategorien natürlich auch manuell anpassen können.

  • Schnittstelle zu Buchhaltungs-Tools: Kontist bietet einige Schnittstellen zu externen Buchhaltungsprogrammen wie lexoffice oder FastBill.

Hinterlegen Sie Ihre Steuerinformationen, damit Kontist weiß, wie viel Geld weggelegt werden muss.

Noch mehr Steuer-Features erhalten Nutzer des Tarifs „Buchhaltung“. Sie können mit Kontist auch Auswertungen wie die BWA oder Umsatzsteuer-Voranmeldung generieren, Anlagevermögen erfassen und externe Transaktionen hinzufügen.

Mit dem Funktionsumfang eines waschechten Buchhaltungs-Tools kann Kontist aber auch hier nicht mithalten. Den doch recht happigen Aufpreis sind diese Funktionen unserer Meinung nach nicht wert, schließlich gibt es gute Buchhaltungsprogramme bereits ab rund 10 € im Monat.

Kontist als Rechnungsprogramm

Kontist hat eine einfache Rechnungsmaske eingebaut, mit der Sie im Browser mit wenigen Klicks Rechnungen schreiben können. Die Funktionen sind jedoch sehr begrenzt: Sie können nur reguläre Rechnungen erstellen, keine Angebote oder sonstigen Rechnungen (z. B. Serienrechnungen, XRechnungen, etc.).

Sie können mit Kontist auch Rechnungen schreiben.

Auch erweiterte Funktionen, wie z. B. eine Kundenverwaltung, Rechnungsversand direkt übers Dashboard oder ein Mahnwesen, gibt es nicht.

Wie bei der Buchhaltung gilt deshalb: Kontist ist kein Ersatz für ein richtiges Rechnungsprogramm. Mehr zu jenen lesen Sie hier:

Weil Kontist gerade mit smarten Automatisierungen und Kategorisierungen wirbt, ist etwas verwunderlich, dass bisher keine Unterkonten unterstützt werden. Jene machen die Aufteilung Ihres Geldes schließlich besonders einfach und stehen den intuitiven Digitalbanken besonders gut zu Gesicht.

Bei vielen Konkurrenten gehören Unterkonten deshalb längst zum Standard, bei Kontist sind sie hingegen noch in Planung.

(Noch) kein rundes Angebot

Insgesamt wird Kontist von fehlenden Features etwas zurückgehalten: Unterkonten, Überweisungen in Fremdwährung und Bareinzahlung sind bei vielen Online-Banken längst Standard.

Die Steuer-Funktionen sind praktisch, können über so viele fehlende Basics aber nicht hinwegtäuschen – zumal Selbstständige für erweiterte Buchhaltungsfunktionen vermutlich sowieso lieber zu einem dedizierten Programm greifen.

zum Anbieter*
Banking & Funktionen
Note 3,3
3.

Konditionen & Gebühren

Kontist konzentriert sich aktuell auf Freiberufler und Einzelunternehmer. Derzeit können also nur natürliche Personen ein Kontist-Konto eröffnen – für juristische Personen oder Personengesellschaften ist dies bisher nicht möglich. Kontist schließt aber nicht aus, das Angebot und die Zielgruppe in Zukunft zu erweitern.

3 Tarife: Free, Premium, Buchhaltung

Tarife gibt es bei Kontist drei: Free, Premium und Buchhaltung. Sehen wir uns zunächst an, wo die wichtigsten Unterschiede bei den Konditionen liegen:

  • Grundgebühr: Kontists kostenpflichtige Tarife kosten im Monat 9 € (Premium) bzw. 29 € (Buchhaltung). Der Gratis-Tarif ist zudem nicht wirklich gratis: Wenn Sie im Monat für weniger als 300 € Transaktionen durchführen, wird eine Gebühr von 2 € fällig.

  • Überweisungen: Für Free- und Premium-Kunden sind zehn Überweisungen pro Monat kostenlos, danach werden 0,15 € je Transaktion fällig. Im Buchhaltung-Tarif sind Überweisungen unbegrenzt kostenlos.

  • Abhebungen: Jede Abhebung kostet 2 €. Zusätzlich kann es je nach Betreiber zu Fremdgebühren kommen.

  • Zahlungen und Abhebungen in Fremdwährungen: Wenn Sie in anderen Währungen bezahlen oder abheben, berechnet Kontist eine Gebühr von 1,7 %.

  • Karten: Eine physische VISA-Debitkarte ist in den beiden kostenpflichtigen Tarifen im Preis enthalten. Im Gratis-Tarif kostet sie 29 € pro Jahr. Eine virtuelle Karte ist in allen Tarifen kostenlos.

Darüber hinaus gibt es auch beim Funktionsumfang Unterschiede. Grundlegende Steuer-Features wie die automatische Steuerberechnung und der MT940-Export gibt es erst ab Premium, zudem können Free-Nutzer nur zwei Rechnungen pro Monat schreiben.

Die erweiterten Buchhaltungs-Features (USt-VA, BWA, externe Transaktionen, KI-Kategorisierung, Anlagevermögen) sind Nutzern des Tarifs Buchhaltung vorbehalten.

Eine detaillierte Tarifübersicht finden Sie hier:

FreePremiumDuo
Monatlicher Effektivpreis 0,00 € 10,71 € 19,04 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 1 1
Buchungen
Preis pro Buchung 0,15 € 0,15 € 0,15 €
Buchungen inklusive 10 10 10
Abhebungen
Preis pro Abhebung (500 €) 2,00 € 2,00 € 2,00 €
Abhebungen inklusive 0 0 0
Einzahlungen
Einzahlungen möglich 0 0 0
Preis pro Einzahlung (500 €) 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Einzahlungen inklusive 0 0 0
Kreditkarten
Kreditkarten inklusive 0 1 1
Kreditkarten-Anbieter Mastercard Mastercard
Features
Online Abschluss
Deutsche Einlagensicherung
Apple Pay
Google Pay
Echtzeitüberweisung
Lastschrifteinzug
Buchhaltungsschnittstelle
Mögliche Unternehmensformen
Freiberufler
Einzelunternehmen
Freiberufler
Einzelunternehmen
Freiberufler
Einzelunternehmen

Monatliche Kosten in der Praxis

Tarife sind eine Sache. Wie viel Sie wirklich für Ihr Geschäftskonto bezahlen, hängt ganz davon ab, wie Sie es verwenden. Deshalb berechnen wir im Praxistest die monatlichen Kosten für drei verschiedene Nutzungs-Szenarien:

  • Szenario „Klein“: wenige Buchungen und wenig Bargeldtransaktionen (für Freiberufler besonders typisch)

  • Szenario „Groß“: viele Buchungen, aber wenig Bargeldtransaktionen (z. B. Online-Shops)

  • Szenario „Cash“: viele Ein- und Auszahlungen (z. B. Einzelhändler)

Weil Kontist keine Bareinzahlungen ermöglicht, entfällt das Szenario „Cash“.

Szenario KleinSzenario GroßSzenario Cash
Anzahl Buchungen501.000100
Bargeld-Einzahlungen0020
Bargeld-Auszahlungen2510
Kosten10,00 €158,50 €-

Bei wenigen Buchungen und Auszahlungen halten sich die Kosten bei Kontist in Grenzen, wobei ein paar andere Online-Banken in diesem Szenario noch günstiger oder sogar kostenlos sind.

Wenn Sie viele Überweisungen tägigen, wird es bei Kontist aufgrund des geringen Gratis-Kontingents und der hohen Gebühren aber schnell teuer. Bei N26, FYRST oder der Deutschen Bank bezahlen Sie beispielsweise deutlich weniger, wie Sie in der Tabelle sehen:

Szenario KleinSzenario Groß Szenario Cash
Wise
0,00 €
27,75 €
-
N26
0,00 €
4,00 €
164,00 €
Fyrst
0,00 €
84,00 €
72,00 €
Finom
4,00 €
130,90 €
-
Kontist
10,00 €
158,50 €
-
bunq
15,47 €
141,94 €
279,89 €
Postbank
16,90 €
116,90 €
86,90 €
Vivid
17,00 €
104,00 €
-
Qonto
23,00 €
254,00 €
-
Deutsche Bank
25,40 €
94,90 €
80,90 €
Commerzbank
25,90 €
184,90 €
97,56 €
Revolut
29,00 €
129,00 €
-
Holvi
34,00 €
190,00 €
-

Kontist ist deutlich teurer als viele andere Digitalbanken, ohne diesen Preis mit seinem Funktionsumfang wirklich zu rechtfertigen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei der Konkurrenz teils deutlich besser. Solange Sie nur wenige Transaktionen im Monat durchführen, halten sich die Kosten jedoch im Rahmen.

zum Anbieter*
Konditionen & Gebühren
Note 3,7
4.

Support

Der Hilfebereich von Kontist besteht aus mehreren Content-Sammlungen, die in Kategorien wie „Technischer Support“ und „Zahlungsverkehr“ unterteilt sind. Hier schreiben Support-Mitarbeitende transparent Anleitungen und beantworten häufig gestellte Fragen.

Die Artikel werden regelmäßig aktualisiert; eine Suchfunktion gibt es natürlich ebenfalls. Auf die meisten unserer Fragen fanden wir so schnell eine Antwort und wussten dazu, ob und wie aktuell jene ist.

Der Support-Bereich von Kontist.

Direkten Kontakt können Sie per E-Mail und via ein Chat-Fenster, das in die App und die Web-Oberfläche integriert ist, aufnehmen. Einen Telefon-Support gibt es eigentlich auch – doch während unseres Testzeitraums war jener aufgrund einer zu hohen Anfrage nicht verfügbar. Dass Kontist die Hotline einfach abstellt, weil zu viele Anfragen kommen, stimmt nicht gerade optimistisch.

Bleibt der Support via E-Mail/ Chat. Beim „Chat“ handelt es sich um keinen wirklichen Live-Chat, sondern eine Art Ticket-System. Die übliche Reaktionszeit beträgt ca. einen Tag, bei uns dauerte es mal sieben Stunden, mal nur wenige Minuten. Hier gerieten wir an einen hilfsbereiten Mitarbeiter, der sich schnell um unsere Fragen kümmerte.

Die Dokumentation geht in Ordnung, doch beim direkten Support muss Kontist noch nachlegen. Vor allem der fehlende bzw. vorübergehend eingestellte Telefon-Support enttäuscht. Ein Blick in die Kundenrezensionen zeigt, dass viele Kunden dies ähnlich sehen.

zum Anbieter*
Service & Support
Note 2,7

Fazit

Testergebnis
3,0
befriedigend
zum Anbieter*
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 2,3
Service & Support
Note 2,7
Banking & Funktionen
Note 3,3
Konditionen & Gebühren
Note 3,7

Kontist ist eine digitale Bank für Selbstständige, die ihr eigenes Angebot leider noch zu Ende denken muss. Sie ist weder sonderlich günstig, noch ist der Funktionsumfang groß oder einzigartig genug, um die Preise zu rechtfertigen.

Die Steuer-Features sind nett, doch nicht mehr so einzigartig wie noch vor ein paar Jahren, und viele andere Funktionen – beispielsweise Unterkonten, Überweisungen in Fremdwährungen oder Bargeldeinzahlungen – fehlen komplett.

Kontist sollte also entweder die Preise senken, um mit der günstigen Neobank-Konkurrenz mitzuhalten, oder das Angebot erweitern, denn aktuell bietet keiner der Tarife eine ideale Balance.

Kontist Geschäftskonto
Kontist Geschäftskonto
(5.532 )
Kontist erleichtert Selbstständigen die Netto-Brutto-Rechnerei mit praktischen Steuer-Features, verzichtet dafür bisher aber auf viele Standardfunktionen wie Unterkonten, Bargeldeinzahlung oder Auslandsüberweisungen – und ist zudem recht teuer.
automatische Steuerbereinigung
100 % digitale Kontoeröffnung
nur für Freiberufler und Einzelunternehmer
unzuverlässiger Support
kostenpflichtige Transaktionen
3,0
befriedigend
Buchungen inkl.
10
Kreditkarten
0 - 1
Unterkonten
0 - null
Geeignet für
2 Rechtsformen
Kontist Free
+ 2 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kontist Geschäftskonto eröffnen

Erfahrungen

In den Bewertungsportalen gibt es viele positive, aber auch so manche kritische Stimmen. Diese Punkte sind uns häufiger aufgefallen:

  • Einfache Bedienung und Kontoerstellung
    Einige Kunden loben die unkomplizierte Kontoeröffnung und die generell benutzerfreundliche Bedienung im Online-Banking.

  • Freundlicher Support
    Hier sind die Reaktionen gemischt, doch einige Rezensenten berichten durchaus von positiven Erfahrungen mit dem Support.

  • Praktische Steuer-Funktionen
    Viele Kunden schätzen die zeitsparenden Steuer-Features von Kontist.

  • Ständige Preiserhöhungen
    Viele Kunden beschweren sich über die Preispolitik von Kontist, vor allem über regelmäßige und kurzfristige Preiserhöhungen.

  • Plötzliche Kündigungen
    Einige Rezensenten berichten von plötzlichen und undurchsichtigen Kündigungen ihrer Verträge.

  • Unzuverlässiger Support
    Der Support von Kontist steht häufiger in der Kritik: Die Antwortzeiten waren vielen Kunden deutlich zu lang.

Kundenbewertungen
4,2 / 5
5.532 Bewertungen
zum Anbieter*
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 5.532 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,2 von 5 ermittelt.

Alternativen

Sie suchen eine weitaus günstigere Digitalbank, bei der Sie Steuerrücklagen automatisch zur Seite legen und bei Bedarf auch Bargeld einzahlen können? Dann lohnt sich ein Blick zu N26, wo Sie den Einkommensverteiler ähnlich wie die automatische Steuerbereinigung von Kontist nutzen können.

Sie möchten doch lieber bei einer Filialbank bleiben, die nicht nur digital zu erreichen ist, und wünschen sich einen wesentlich ausgereifteren Funktionsumfang, was klassische Banking-Funktionen angeht? Dann wäre beispielsweise das Geschäftskonto der Deutschen Bank eine Option.

Weitere Alternativen zum Kontist-Geschäftskonto finden Sie hier:

Testsieger 2024 für Selbständige
N26 Geschäftskonto
N26 Geschäftskonto
(278.525 )
N26 punktet mit niedrigen Gebühren, einer schnellen Kontoeröffnung und einer unkomplizierten Handhabung. Weil es keine Transaktionsgebühren gibt, sind die monatlichen Kosten minimal – solange Sie nicht häufig Bargeld einzahlen.
keine Kosten pro Buchung
komplett kostenloser Tarif
0,1 % Cashback auf alle Käufe
10 Unterkonten mit eigener IBAN
nur für Selbständige und Freiberufler
2,1
gut
Buchungen inkl.
unbegrenzt
Kreditkarten
1
Unterkonten
0 - 10
Geeignet für
2 Rechtsformen
N26 Business Standard
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
N26 Business eröffnen
Testsieger 2024 für Unternehmen
Qonto
Qonto
(29.108 )
Qonto bietet intuitives Online-Banking mit vielen Zahlungsfunktionen und praktischen Extras wie Buchhaltung und Ausgabenmanagement. Der Penta-Nachfolger macht die Kontoeröffnung für Neugründer zudem besonders einfach.
25 Unterkonten mit eigenen IBANs
einfacher Prozess für Gründungen
Überweisungen in Fremdwährungen
unterstützt Rechnungen & Buchhaltung
keine Bargeldeinzahlung
2,2
gut
Buchungen inkl.
30 - 1.000
Kreditkarten
1 - 15
Unterkonten
0 - 24
Geeignet für
10 Rechtsformen
Qonto Basic
+ 5 weitere Tarife
 11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Finom Geschäftskonto
Finom Geschäftskonto
(5.986 )
Finom liefert grundlegende Banking-Features in einer benutzerfreundlichen, digitalen Verpackung, die ein paar nette Extras im Bereich Rechnungen und Buchhaltungen einschließt. So richtig ausgereift ist das Angebot bisher allerdings nicht.
4 Unterkonten mit eigener IBAN
kostenloser Tarif
Rechnungs- und Buchhaltungsfunktionen
keine Bargeldeinzahlung
komplizierte Tarifstruktur
2,3
gut
Buchungen inkl.
50 - ∞
Kreditkarten
1 - 10
Unterkonten
1 - 4
Geeignet für
2 Rechtsformen
Finom Solo
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Commerzbank Geschäftskonto
Commerzbank Geschäftskonto
(567.821 )
Mit einem Geschäftskonto bei der Commerzbank profitieren Sie von einem großen Netz an Filialen und Geldautomaten, flottem Online-Banking und Zugang zu einem großen Angebot an Finanzlösungen. Die Kosten sind aber vergleichsweise hoch.
Filialbank mit 450 Filialen
Kreditkarte inbegriffen
Bareinzahlung zum Festpreis
sinkende Zahl der Filialen
kostenpflichtige Ein- & Auszahlungen
2,3
gut
Buchungen inkl.
10 - 50
Kreditkarten
0 - 1
Unterkonten
0
Geeignet für
13 Rechtsformen
Commerzbank Klassik (ohne Kreditkarte)
+ 2 weitere Tarife
 12,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Commerzbank Geschäftskonto eröffnen
Deutsche Bank Geschäftskonto
Deutsche Bank Geschäftskonto
(391.682 )
Kaum eine Zahlungs- oder Banking-Funktion wird bei der Deutschen Bank nicht abgedeckt, inklusive Auslandsüberweisungen und Firmenlastschriften. Enttäuschend – vor allem für eine Filialbank – ist der Support.
bei vielen Transaktionen günstig
großer Funktionsumfang
kostenlose Abhebungen
schwacher und langsamer Support
hoher Einstiegspreis
2,3
gut
Preis / Buchung
0,06 - 0,25 €
Kreditkarten
0 - 2
Unterkonten
0 - 1
Geeignet für
10 Rechtsformen
Deutsche Bank Business Basic
+ 3 weitere Tarife
 12,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Häufige Fragen & Antworten

Ist Kontist eine Bank?

Kontist is keine Bank und verfügt über keine eigene Banklizenz. Das Bankkonto kommt durch eine Partnerschaft mit der solarisBank zustande, für das Kontist die Online-Banking-Benutzeroberfläche übernimmt.

Kann ich bei Kontist Bargeld einzahlen?

Nein, die Bargeldeinzahlung ist bei Kontist bisher nicht möglich. Ein entsprechendes Feature sei aber für die Zukunft geplant.

Welche Rechtsformen unterstützt Kontist?

Kontist kommt bisher ausschließlich für Freiberufler und Einzelunternehmer in Frage, juristische Personen oder Personengesellschaften können kein Konto eröffnen.

Findet bei Kontist eine SCHUFA-Abfrage statt?

Nein, wenn Sie bei Kontist ein Konto eröffnen, findet keine Abfrage oder Meldung bei einer Wirtschaftsauskunft statt.