Bestes Geschäftskonto für GmbHs in Gründung: 7 Konten im Test

Letzte Aktualisierung
3. Nov. 2023

Wer eine GmbH gründet, braucht ein Geschäftskonto. Mit dessen Eröffnung müssen Sie nicht warten, bis die Unternehmensgründung abgeschlossen ist: Viele Geschäftskonto-Lösungen unterstützen nämlich auch GmbHs in Gründung.

Wir haben einige der besten Optionen für Sie zusammengestellt.

Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.
Filtern
Sortieren
Anzeige
Finom Geschäftskonto
Finom Geschäftskonto
(5.986 )
Kostenloser Tarif
Kostenlose virtuelle & physische Karten
Fakturierung & Buchhaltung
Deutsche IBAN und Cashback bis zu 3%
Mobile First-Ansatz
2,3
gut
Buchungen inkl.
100 - ∞
Kreditkarten
2 - 10
Unterkonten
2 - 4
Geeignet für
11 Rechtsformen
Finom Start
+ 2 weitere Tarife
 10,71 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Testsieger 2024 für Unternehmen
Qonto
Qonto
(29.108 )
Qonto bietet intuitives Online-Banking mit vielen Zahlungsfunktionen und praktischen Extras wie Buchhaltung und Ausgabenmanagement. Der Penta-Nachfolger macht die Kontoeröffnung für Neugründer zudem besonders einfach.
25 Unterkonten mit eigenen IBANs
einfacher Prozess für Gründungen
Überweisungen in Fremdwährungen
unterstützt Rechnungen & Buchhaltung
keine Bargeldeinzahlung
2,2
gut
Buchungen inkl.
30 - 1.000
Kreditkarten
1 - 15
Unterkonten
0 - 24
Geeignet für
10 Rechtsformen
Qonto Basic
+ 5 weitere Tarife
 11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Finom Geschäftskonto
Finom Geschäftskonto
(5.986 )
Finom liefert grundlegende Banking-Features in einer benutzerfreundlichen, digitalen Verpackung, die ein paar nette Extras im Bereich Rechnungen und Buchhaltungen einschließt. So richtig ausgereift ist das Angebot bisher allerdings nicht.
4 Unterkonten mit eigener IBAN
kostenloser Tarif
Rechnungs- und Buchhaltungsfunktionen
keine Bargeldeinzahlung
komplizierte Tarifstruktur
2,3
gut
Buchungen inkl.
100 - ∞
Kreditkarten
2 - 10
Unterkonten
2 - 4
Geeignet für
11 Rechtsformen
Finom Start
+ 2 weitere Tarife
 10,71 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Commerzbank Geschäftskonto
Commerzbank Geschäftskonto
(567.821 )
Mit einem Geschäftskonto bei der Commerzbank profitieren Sie von einem großen Netz an Filialen und Geldautomaten, flottem Online-Banking und Zugang zu einem großen Angebot an Finanzlösungen. Die Kosten sind aber vergleichsweise hoch.
Filialbank mit 450 Filialen
Kreditkarte inbegriffen
Bareinzahlung zum Festpreis
sinkende Zahl der Filialen
kostenpflichtige Ein- & Auszahlungen
2,3
gut
Buchungen inkl.
10 - 50
Kreditkarten
0 - 1
Unterkonten
0
Geeignet für
13 Rechtsformen
Commerzbank Klassik (ohne Kreditkarte)
+ 2 weitere Tarife
 12,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Commerzbank Geschäftskonto eröffnen
Deutsche Bank Geschäftskonto
Deutsche Bank Geschäftskonto
(391.682 )
Kaum eine Zahlungs- oder Banking-Funktion wird bei der Deutschen Bank nicht abgedeckt, inklusive Auslandsüberweisungen und Firmenlastschriften. Enttäuschend – vor allem für eine Filialbank – ist der Support.
bei vielen Transaktionen günstig
großer Funktionsumfang
kostenlose Abhebungen
schwacher und langsamer Support
hoher Einstiegspreis
2,3
gut
Preis / Buchung
0,06 - 0,25 €
Kreditkarten
0 - 2
Unterkonten
0 - 1
Geeignet für
10 Rechtsformen
Deutsche Bank Business Basic
+ 3 weitere Tarife
 12,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Holvi Geschäftskonto
Holvi Geschäftskonto
(6.446 )
Holvi ist eine benutzerfreundliche Online-Bank mit netten Rechnungs- und Buchhaltungs-Funktionen, die bisher jedoch Grundfunktionen wie Auslandsüberweisungen, Bargeldeinzahlung oder Unterkonten vermissen lässt.
500 monatliche Gratis-Überweisungen
integrierte Buchhaltung
intuitive Oberfläche
keine Gratis-Abhebungen
fehlende Grundfunktionen
2,3
gut
Buchungen inkl.
500
Kreditkarten
1 - 3
Unterkonten
0
Geeignet für
6 Rechtsformen
Holvi Lite
+ 1 weiterer Tarif
 9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Holvi Geschäftskonto eröffnen
Fyrst Geschäftskonto
Fyrst Geschäftskonto
(5.471 )
FYRSTs Mischung aus Filialbank und Fintech geht teilweise auf: Hier treffen günstige Gebühren und intuitives Online-Banking auf ein großes Filialnetz, das unkomplizierte Einzahlungen ermöglicht. Beim Support muss FYRST aber noch nachbessern.
Kreditkarten und Kontokorrentkredit
kostenloser Kontowechselservice
Zugang zu großem Filialnetz
mangelhafter Support
kostenpflichtige Unterkonten
2,4
gut
Buchungen inkl.
50 - 75
Kreditkarten
1
Unterkonten
0
Geeignet für
7 Rechtsformen
Fyrst Base (Juristische Personen)
+ 1 weiterer Tarif
 6,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Fyrst Geschäftskonto eröffnen
alle anzeigen

Die besten Geschäftskonten für GmbHs in Gründung

Eine GmbH erfordert Stammkapital – und jenes muss gleich zu Beginn der Firmengründung auf ein gesondertes Konto eingezahlt werden. Deshalb benötigen Sie von Anfang an ein Geschäftskonto für Ihre GmbH.

Wir haben neun Geschäftskonto-Lösungen ausführlich getestet, von denen sieben auch GmbHs in Gründung unterstützen. Unsere Testsieger möchten wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen.

Gesponsert
Finom Geschäftskonto
Kostenloser Tarif
Kostenlose virtuelle & physische Karten
Fakturierung & Buchhaltung
Deutsche IBAN und Cashback bis zu 3%
Mobile First-Ansatz
2,3
Testergebnis
gut
Jetzt Finom testen
1.

Qonto: Der EXPERTE.de-Testsieger mit transparentem Prozess für Gründer

Testsieger 2024 für Unternehmen
Qonto
Qonto
(29.108 )
Qonto bietet intuitives Online-Banking mit vielen Zahlungsfunktionen und praktischen Extras wie Buchhaltung und Ausgabenmanagement. Der Penta-Nachfolger macht die Kontoeröffnung für Neugründer zudem besonders einfach.
25 Unterkonten mit eigenen IBANs
einfacher Prozess für Gründungen
Überweisungen in Fremdwährungen
unterstützt Rechnungen & Buchhaltung
keine Bargeldeinzahlung
2,2
gut
Buchungen inkl.
30 - 1.000
Kreditkarten
1 - 15
Unterkonten
0 - 24
Geeignet für
10 Rechtsformen
Qonto Basic
+ 5 weitere Tarife
 11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Qonto* ist eine digitale Finanzmanagement-Plattform mit Sitz in Paris, die sich speziell an Selbständige und KMUs (= kleine und mittelgroße Unternehmen) richtet. Auch GmbHs in Gründung finden hier ein Zuhause. Qonto steht unter der Aufsicht der Banque de France und unterstützt die in der EU übliche Einlagensicherung.

Als Player auf dem deutschen Markt etablierte sich Qonto 2022, als das Unternehmen das Berliner Fintech Penta übernahm – was dazu führte, dass Kunden von Penta zu Qonto wechseln mussten.

Was gefällt uns an Qonto?

Qontos Funktionsumfang ist stimmig, vor allem für eine Online-Bank. Das digitale Geschäftskonto unterstützt viele wichtige Zahlungsmöglichkeiten, darunter SEPA-Überweisungen in Echtzeit, Lastschriftverfahren und Überweisungen in Fremdwährungen. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Funktionen für die Rechnungsstellung und Buchhaltung sowie die Möglichkeit, bis zu 25 verschiedene Unterkonten mit eigenen IBANs einzurichten.

Dazu kommt ein gelungenes Bedienkonzept, denn Online-Banking ist bei Qonto sowohl im Browser als auch am Smartphone intuitiv und unkompliziert. Und sogar beim Support, der gerade bei Digitalbanken oft in der Kritik steht, machte Qonto in unserem Test eine ziemlich gute Figur.

Qonto führt Kunden durch die ersten Schritte der GmbH-Gründung.

Warum ist Qonto eine gute Wahl für GmbHs in Gründung?

Ein besonderes Plus von Qonto ist der Gründungsprozess an sich. Während Sie hier bei anderen Banken mitunter ziemlich auf sich allein gestellt sind, führt Sie Konto Schritt für Schritt durch alle Etappen der Gründung – von der Einreichung der notwendigen Dokumente über die Einzahlung des Stammkapitals bis zum Abschluss der Gründung.

Auf der Qonto-Website warten darüber hinaus viele weitere Informationen zur Unternehmensgründung.

Vom Gründungsprozess abgesehen ist Qonto eine gute Wahl für GmbHs in Gründung, die auf alle Fälle eine benutzerfreundliche Digitalbank nutzen, aber nicht auf Features wie Auslandsüberweisungen oder Lastschriften verzichten möchten.

Wenn Ihre GmbH mehrere Mitarbeitende hat, die eigenständig Budgets verwalten können, ist die eingebaute Teamverwaltung praktisch. Damit können Sie die Ausgaben von Teammitgliedern benutzerfreundlich managen.

Was sind Vor- und Nachteile von Qonto?

  • Transparenter Gründungs-Prozess
    Für die Gründung einer GmbH gibt es bei Qonto einen genau definierten Schritt-für-Schritt-Prozess, der alles genau erklärt.

  • Solider Funktionsumfang für eine Digitalbank
    Qonto deckt die wichtigsten Zahlungsfunktionen ab, darunter SEPA-Echtzeitüberweisungen, Zahlungen per Lastschrift und Auslandsüberweisungen. Apple und Google Pay werden ebenfalls unterstützt.

  • Bis zu 25 Unterkonten
    Qonto unterstützt bis zu 25 Unterkonten mit eigenen IBANs, deutlich mehr als viele andere Geschäftskonten.

  • Extra-Features
    Neben Standardfunktionen unterstützt Qonto auch einige Extras, wie z. B. Rechnungs- und Buchhaltungs-Features und eine Teamverwaltung.

  • Relativ teuer
    Bei anderen Digitalbanken gibt es teils deutlich günstigere Konditionen – für Nutzungsszenarien mit vielen und wenigen Transaktionen/ Abhebungen gleichermaßen.

  • Keine Bargeldeinzahlung
    Bisher ist es nicht möglich, Bargeld aufs Qonto-Geschäftskonto einzuzahlen. Bei vielen anderen Online-Banken wird diese Funktion mittlerweile unterstützt.

  • Keine Kreditkarte
    Qonto stellt ausschließlich MasterCard-Debitkarten zur Verfügung. Eine geschäftliche Kreditkarte gibt es bisher nicht.

Testergebnis
2,2
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Service & Support
Note 1,7
Banking & Funktionen
Note 2,0
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 2,0
Konditionen & Gebühren
Note 3,0
2.

Commerzbank: Filialbank mit Rabatten für GmbH-Gründer

Commerzbank Geschäftskonto
Commerzbank Geschäftskonto
(567.821 )
Mit einem Geschäftskonto bei der Commerzbank profitieren Sie von einem großen Netz an Filialen und Geldautomaten, flottem Online-Banking und Zugang zu einem großen Angebot an Finanzlösungen. Die Kosten sind aber vergleichsweise hoch.
Filialbank mit 450 Filialen
Kreditkarte inbegriffen
Bareinzahlung zum Festpreis
sinkende Zahl der Filialen
kostenpflichtige Ein- & Auszahlungen
2,3
gut
Buchungen inkl.
10 - 50
Kreditkarten
0 - 1
Unterkonten
0
Geeignet für
13 Rechtsformen
Commerzbank Klassik (ohne Kreditkarte)
+ 2 weitere Tarife
 12,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Commerzbank Geschäftskonto eröffnen

Die Commerzbank*, die mit einer Bilanzsumme von 497 Milliarden Euro zu den größten Finanzinstituten Deutschlands gehört, setzt in den letzten Jahren stark auf Digitalisierung, um mit Fintech-Unternehmen wie Qonto mithalten zu können. Das zeigt sich auch in ihrem Angebot, was Geschäftskonten angeht.

Was gefällt uns am Geschäftskonto der Commerzbank?

Ein offensichtlicher Vorteil gegenüber reinen Digitalbanken wie Qonto ist das Filialnetz der Commerzbank, das Einzahlungen erheblich erleichtert. Kunden haben Zugang zu 450 Filialen und 6.000 Geldautomaten der Cash Group (wobei die Anzahl an Filialen in den vergangenen Jahren konstant geschrumpft ist).

Davon abgesehen punktet die Commerzbank mit umfangreichen Banking-Funktionen, die Digitalbanken in dieser Form und Vielfalt in der Regel noch nicht bieten können, darunter auch der Lastschrifteinzug bei Kunden, Kreditkarten und internationale Überweisungen in Fremdwährungen. Verpackt ist das Ganze in eine – für Filialbank-Verhältnisse – recht moderne Online-Banking-Oberfläche.

Sie können die Startseite im Online-Banking der Commerzbank mit Modulen personalisieren.

Warum ist die Commerzbank eine gute Wahl für GmbHs in Gründung?

Die Commerzbank hat ein umfassendes Angebot für Gründer und junge Unternehmer, um jene von Anfang an bei der Firmengründung zu unterstützen.

Beim sogenannten GründerAngebot, das mit einem persönlichen Beratungsgespräch startet, handelt es sich um ein Komplettpaket mit vergünstigten Konditionen, das auf die Bedürfnisse von neu gegründeten Unternehmen zugeschnitten ist. Aktuell gibt es 40 % Rabatt auf den Grundpreis des Premium Geschäftskontos für die ersten zwei Jahre, sowie einen 100 € Online-Bonus.

Dazu kommen viele weitere Services und Dienstleistung, die speziell für Gründer hilfreich sind. Im Gründerportal führt Sie die Commerzbank Schritt für Schritt durch den Prozess und stellt relevanten Tipps, Events und Downloads bereit.

Somit ist die Commerzbank eine gute Wahl für Gründer, denen persönliche Beratung und erweiterte Dienstleistungen besonders wichtig sind. Das Online-Banking ist dafür nicht ganz so intuitiv und modern wie bei der Konkurrenz, was sich beispielsweise an der komplizierten Unterkonto-Verwaltung zeigt.

Was sind Vor- und Nachteile der Commerzbank?

  • Günstigere Konditionen für Gründer
    Mit einem Rabatt von 40 % auf den Grundpreis für die ersten zwei Jahre bietet das GründerAngebot eine finanzielle Entlastung für junge Unternehmen.

  • Umfangreiches Paket
    Die Commerzbank punktet generell mit einem breiten Spektrum an Banking-Features, darunter Überweisungen in Echtzeit, in Fremdwährungen, eine Kreditkarte und Lastschrifteinzüge bei Kunden.

  • Zusätzliche Services und Beratungsleistungen
    Die Commerzbank unterstützt bei der Erstellung des Businessplans und berät zu Krediten und Fördermitteln. Für eine individuelle Beratung steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

  • Zugang zu einem breiten Filial- und Geldautomatennetz
    Mit 450 Filialen und 6.000 Geldautomaten der Cash Group ist die Bargeldversorgung für das Unternehmen gesichert.

  • Zahl der Filialen rückläufig
    Vor ein paar Jahren hatte die Commerzbank noch 800 Filialen, die Tendenz zeigt also klar nach unten.

  • Kostenpflichtige Ein-/Auszahlungen
    Jede Ein- und Auszahlung bei der Commerzbank ist kostenpflichtig, ein Gratis-Kontingent gibt es nicht. Wenn Sie viele Bargeldtransaktionen benötigen, ist das Geschäftskonto der Commerzbank somit recht teuer.

  • Schwacher Support
    Persönliche Beratung klingt gut, doch zumindest vom Standard-Support der Commerzbank waren wir ziemlich enttäuscht. Wir mussten sehr lange warten – und ein Blick in die Kundenrezensionen zeigt, dass es vielen Leuten ähnlich erging.

Testergebnis
2,3
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 1,7
Banking & Funktionen
Note 2,0
Konditionen & Gebühren
Note 2,3
Service & Support
Note 3,0
3.

Deutsche Bank Geschäftskonto: Kosteneffizient bei vielen Buchungen

Deutsche Bank Geschäftskonto
Deutsche Bank Geschäftskonto
(391.682 )
Kaum eine Zahlungs- oder Banking-Funktion wird bei der Deutschen Bank nicht abgedeckt, inklusive Auslandsüberweisungen und Firmenlastschriften. Enttäuschend – vor allem für eine Filialbank – ist der Support.
bei vielen Transaktionen günstig
großer Funktionsumfang
kostenlose Abhebungen
schwacher und langsamer Support
hoher Einstiegspreis
2,3
gut
Preis / Buchung
0,06 - 0,25 €
Kreditkarten
0 - 2
Unterkonten
0 - 1
Geeignet für
10 Rechtsformen
Deutsche Bank Business Basic
+ 3 weitere Tarife
 12,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Mit einer Bilanzsumme von ca. 1.300 Milliarden Euro ist die Deutsche Bank* das aktuell größte Kreditinstitut in ganz Deutschland. Das breite Angebot an Dienstleistungen für gewerbliche und private Kunden umfasst selbstverständlich auch Geschäftskonten.

Was gefällt uns am Geschäftskonto der Deutschen Bank?

Ähnlich wie die Commerzbank punktet auch die Deutsche Bank mit ihrem umfangreichen Angebot an Banking-Funktionen. Dazu zählen In- und Auslandsüberweisungen, Bargeldeinzahlungen, Lastschriften, Kreditkarten und Echtzeitüberweisungen. Hinzu kommen Extras wie der praktische Finanzplaner, mit dem Unternehmer ihre Sparziele festlegen und überwachen können.

Mit dem Deutsche Bank-Finanzplaner lassen sich Sparziele festlegen und realisieren.

Warum ist die Deutsche Bank eine gute Wahl für GmbHs in Gründung?

Die Deutsche Bank deckt nahezu jede klassische Banking-Funktion ab und ist daher insbesondere für Unternehmen interessant, deren Bedürfnisse bei Digitalbanken etwas zu kurz kommen. Dazu kommt, dass die Deutsche Bank preislich für GmbHs mit hoher Buchungsfrequenz attraktiv ist, weil die Transaktionskosten im teuersten Tarif vergleichsweise günstig sind.

Auch bei der Deutschen Bank gibt es Ressourcen, die speziell für Gründer entwickelt wurden, darunter praktische Checklisten für die wichtigen Schritte der Unternehmensgründung. Insgesamt ist das Gründer-Angebot aber weniger ausgeprägt als bei der Commerzbank.

Die Online-Kontoeröffnung mit Videoident-Bestätigung ist für GmbHs in Gründung nicht möglich. Um Ihr Gründer-Konto zu eröffnen, müssen Sie zunächst einen Beratungstermin vereinbaren.

Was sind Vor- und Nachteile der Deutschen Bank?

  • Viele Banking-Features
    Die Deutsche Bank stellt nahezu jede klassische Banking-Funktion bereit. Dazu zählen auch Features, die von Online-Banken oft vernachlässigt werden, wie z. B. Kreditkarten, Auslandsüberweisungen, Bargeldeinzahlungen und Lastschriften.

  • Attraktive Konditionen bei hohem Transaktionsvolumen
    Die Deutsche Bank ist generell nicht die günstigste Option, kann aber bei vielen Buchungen aufgrund der geringen Transaktionskosten im höchsten Tarif auch preislich attraktiv sein.

  • Benutzerfreundliche Smartphone-App
    Die Smartphone-App der Deutschen Bank ist modern und intuitiv gestaltet.

  • Enttäuschender Support
    Der Support der Deutschen Bank hat sich nicht nur in unserem Test, sondern auch bei vielen anderen Kunden als unzuverlässig erwiesen.

  • Hoher Einstiegspreis
    Für kleinere Unternehmen mit geringem Transaktionsvolumen ist das Geschäftskonto der Deutschen Bank im Vergleich zu anderen Anbietern recht teuer.

Testergebnis
2,3
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Banking & Funktionen
Note 1,3
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 1,7
Konditionen & Gebühren
Note 2,0
Service & Support
Note 4,0

Weitere Anbieter

Die bisher vorgestellten Geschäftskonten bieten nicht, was Sie für Ihre GmbH suchen? Vielleicht finden Sie das passende Angebot ja unter den folgenden Alternativen:

Holvi

Holvi* ist eine Digitalbank aus Finnland, die mit einer intuitiven Benutzeroberfläche für Online-Banking punktet, sowohl im Web als auch auf dem Smartphone, und praktische Buchhaltungs- und Rechnungs-Features integriert hat. In jedem Tarif sind monatlich bis zu 500 Überweisungen kostenlos.

Leider fehlen einige Standardfunktionen, wie zum Beispiel Unterkonten, Auslands- und Echtzeitüberweisungen oder die Möglichkeit, Bargeld einzuzahlen.

Holvi Geschäftskonto
Holvi Geschäftskonto
(6.446 )
Holvi ist eine benutzerfreundliche Online-Bank mit netten Rechnungs- und Buchhaltungs-Funktionen, die bisher jedoch Grundfunktionen wie Auslandsüberweisungen, Bargeldeinzahlung oder Unterkonten vermissen lässt.
500 monatliche Gratis-Überweisungen
integrierte Buchhaltung
intuitive Oberfläche
keine Gratis-Abhebungen
fehlende Grundfunktionen
2,3
gut
Buchungen inkl.
500
Kreditkarten
1 - 3
Unterkonten
0
Geeignet für
6 Rechtsformen
Holvi Lite
+ 1 weiterer Tarif
 9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Holvi Geschäftskonto eröffnen

Finom

Finom* beeindruckt mit seiner für Smartphones optimierten, benutzerfreundlichen Oberfläche, integrierten Funktionen für Rechnungsstellung und Buchhaltung sowie Unterkonten mit eigenen IBANs.

Allerdings reicht das Gebotene nicht ganz aus, um sich von der teilweise besseren Konkurrenz abzuheben. Einige Standard-Features, wie z. B. SWIFT-Überweisungen, Bargeldeinzahlungen und Kreditkarten, fehlen komplett.

Finom Geschäftskonto
Finom Geschäftskonto
(5.986 )
Finom liefert grundlegende Banking-Features in einer benutzerfreundlichen, digitalen Verpackung, die ein paar nette Extras im Bereich Rechnungen und Buchhaltungen einschließt. So richtig ausgereift ist das Angebot bisher allerdings nicht.
4 Unterkonten mit eigener IBAN
kostenloser Tarif
Rechnungs- und Buchhaltungsfunktionen
keine Bargeldeinzahlung
komplizierte Tarifstruktur
2,3
gut
Buchungen inkl.
50 - ∞
Kreditkarten
1 - 10
Unterkonten
1 - 4
Geeignet für
2 Rechtsformen
Finom Solo
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

FYRST

FYRST* verbindet traditionelle Bankdienstleistungen mit modernen Fintech-Innovationen. Durch die Zugehörigkeit zur DB Privat- und Firmenkundenbank profitieren Kunden vom Zugang zum Filialnetz der Postbank und deren Partnerfilialen. Schade ist, dass Unterkonten nicht im Preis inbegriffen sind. Auch der Kundensupport war in unserem Test nicht zuverlässig genug.

Fyrst Geschäftskonto
Fyrst Geschäftskonto
(5.471 )
FYRSTs Mischung aus Filialbank und Fintech geht teilweise auf: Hier treffen günstige Gebühren und intuitives Online-Banking auf ein großes Filialnetz, das unkomplizierte Einzahlungen ermöglicht. Beim Support muss FYRST aber noch nachbessern.
Kreditkarten und Kontokorrentkredit
kostenloser Kontowechselservice
Zugang zu großem Filialnetz
mangelhafter Support
kostenpflichtige Unterkonten
2,4
gut
Buchungen inkl.
50 - 75
Kreditkarten
1
Unterkonten
0
Geeignet für
2 Rechtsformen
Fyrst Base
+ 2 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Fyrst Geschäftskonto eröffnen

bunq

bunq* überzeugt mit smarten Online-Banking-Features: Sie können beispielsweise bis zu 25 Unterkonten mit eigenen IBANs verwalten und eingehende Zahlungen automatisch kategorisieren. Allerdings ist bunq recht teuer, vor allem für eine Digitalbank, und die bunte Benutzeroberfläche ist Geschmackssache. Der Support könnte zudem besser sein.

bunq Geschäftskonto
bunq Geschäftskonto
(33.038 )
Hinter bunqs bunter Fassade steckt eine vielseitige Banking-Lösung, die mit 25 Unterkonten und praktischen Extras wie der automatischen Sortierung von Zahlungen punktet. Das verspielte Interface dürfte aber nicht jeden überzeugen, zudem ist bunq vergleichsweise teuer.
25 Unterkonten mit IBANs
automatische Zahlungs-Sortierung
unterstützt SOFORT, iDEAL & Bancontact
kostenpflichtige Überweisungen
gamifiziertes Interface
2,6
befriedigend
Preis / Buchung
0,13 €
Kreditkarten
0 - 3
Unterkonten
0 - 25
Geeignet für
7 Rechtsformen
bunq Easy Savings
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Fazit

Wenn Sie eine GmbH gründen, benötigen Sie von Anfang an ein passendes Geschäftskonto. Dort können Sie Ihr Stammkapital einzahlen und die geschäftlichen Finanzen Ihrer GmbH strikt von Ihren privaten Ausgaben trennen.

Die meisten Banken, die Geschäftskonten für GmbHs im Angebot haben, unterstützen auch GmbHs in Gründung. Manchmal gibt es für Gründer sogar spezielle Tarife, Angebote und Ressourcen.

Welches Geschäftskonto am besten für Ihre GmbH in Gründung ist, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Digitale Banken wie Qonto punkten mit benutzerfreundlichem Online-Banking, können aber bei den Banking-Funktionen in der Regel nicht mit Filialbanken wie der Commerzbank mithalten. Jene bieten einen größeren Funktionsumfang, sind aber meist etwas sperriger in der Bedienung.

In unserem Geschäftskonto-Vergleich haben wir einige der beliebtesten Anbieter getestet und in mehreren Kategorien miteinander verglichen. Einen Preisrechner, mit dem Sie das preislich beste Angebot für Ihr Nutzerprofil finden können, gibt es dort ebenfalls.

Häufig gestellte Fragen

Benötigen GmbHs in Gründung ein Geschäftskonto?

Ja, Kapitalgesellschaften wie GmbHs benötigen ein Geschäftskonto, auf dem sie ihr Stammkapital einzahlen und verwalten. Weil diese Einzahlung bereits zur Unternehmensgründung erfolgen muss, ist auch ein Geschäftskonto für GmbHs in Gründung nötig. Für Freiberufler, Solo-Selbstständige und Personengesellschaften gibt es diese Verpflichtung nicht.

Wann muss ich ein Geschäftskonto für meine GmbH in Gründung eröffnen?

Am besten eröffnen Sie ein Geschäftskonto so früh wie möglich. Weil Sie dafür bestimmte Informationen der Unternehmensgründung benötigen (z. B. die Urkundennummer des notariellen Vertrages), sollten Sie den Termin für die Kontoeröffnung direkt nach dem Notar-Termin ansetzen.

Wie kann ich ein Geschäftskonto für eine GmbH eröffnen?

Die Art und Weise der Kontoeröffnung hängt von der gewählten Bank ab. Bei manchen Banken (z. B. Qonto) ist die Kontoeröffnung auch für Unternehmen in Gründung komplett online möglich. Ihre Identität verifizieren Sie dabei via Videoident. Bei anderen Banken (z. B. Deutsche Bank) ist die Eröffnung eines Geschäftskontos für GmbHs in Gründung nur nach einem persönlichen Beratungsgespräch möglich.

Gesponsert
Finom Geschäftskonto
Kostenloser Tarif
Kostenlose virtuelle & physische Karten
Fakturierung & Buchhaltung
Deutsche IBAN und Cashback bis zu 3%
Mobile First-Ansatz
2,3
Testergebnis
gut
Jetzt Finom testen
Martin ist seit über acht Jahren freiberuflicher Texter im B2B-Bereich und spezialisiert sich auf technische Fallstudien für Tech-Unternehmen wie Google Cloud. Er lebt in London und betreibt dort seine eigene Firma, GSCRIBE, die sich auf Customer Success Stories und Employer Branding fokussiert. Bei EXPERTE.de teilt er sein Wissen über Software und Strategien, die Selbstständigen dabei helfen, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und effizienter zu arbeiten.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema