Geschäftskonten im Test: N26

Sie möchten ein Geschäftskonto eröffnen - und legen mehr Wert auf Usability als auf persönliche Beratung? Dann lohnt sich vielleicht der Blick auf eine der neuen Online-Banken. Sie verbinden niedrige Kosten mit hoher Benutzerfreundlichkeit und werden deshalb gerade bei jungen Unternehmern immer beliebter. Eine der bekanntesten Online-Banken ist N26.

Was ist N26?

N26 zählt zu den Pionierinnen unter den Online-Banken. Sie wurde 2013 in Berlin als FinTech-Start-up gegründet und etablierte sich zunächst unter dem Namen Number26, ehe 2016 eine Vollbank-Lizenz addiert und ein paar Buchstaben aus dem Namen gestrichen wurden. Im selben Jahr kam mit N26 Business auch ein Geschäftskonto dazu. Seither steht N26 beinahe synonymisch für bequemes Online-Banking ohne Gebühren, Mindestsaldo - oder Filialen.

Der Weg von den Start-up-Anfängen in die Welt der lizenzierten Banken, in der andere Spielregeln gelten, gestaltete sich für das Vorzeige-FinTech nicht ohne Hürden. 2016 machte N26 Schlagzeilen, weil es Kunden ohne Angabe von Gründen die Bankkontos auflöste - wegen missbräuchlicher Nutzung der unbegrenzt kostenlosen Abhebungen, wie man später bekannt gab. Daraufhin wurden die kostenlosen Abhebungen von Privatkunden reduziert. Auch die Finanzaufsicht Bafin übte gelegentlich scharfe Kritik, beispielsweise wegen schlechter Erreichbarkeit bei Betrugsfällen.

Wachsende Kritik ist aber auch ein Zeichen steigender Bekanntheit, und N26 hat sich in den letzten Jahren zweifellos zu einer festen Instanz für Privat- und Geschäftskunden entwickelt, die den Usability-Fokus und die Agilität der Online-Bank den klassischen Filial-Banken bevorzugen.

Wir haben das Geschäftskonto von N26 genauer unter die Lupe genommen und verraten, ob es sich im Vergleich zu den Angeboten traditionellerer Banken und der Online-Konkurrenz lohnt.

Testbericht

Testurteil
1,8
05/2020
gut
zum Anbieter
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 1,3
Konditionen & Gebühren
Note 1,7
Support
Note 2,0
Zahlung & Funktionen
Note 2,3
1.

Pro & Contra

intuitive Bedienung

einfache Anlegung von Unterkonten

günstige bis kostenlose Kontoführung bei Kontoführung ohne Bargeldeinzahlungen

keine Überweisungen in Fremdwährungen

keine Lastschriftverfahren

Gebühren für Bargeld-Einzahlungen

2.

Kontoeröffnung & Bedienung

Die Kontoeröffnung bei N26 dauert nur wenige Minuten und erfordert die üblichen Informationen: persönliche Daten, Wohnsitz, Handynummer und Angaben zur Steuersituation. Danach erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Registrierung bestätigen. Im Anschluss wird per Video-Ident-Verfahren Ihre Identität überprüft, und Sie können loslegen.

Das N26-Dashboard ist intuitiv und übersichtlich. Im Home-Bereich sehen Sie Ihren aktuellen Kontostand und anstehende Zahlungen. Sie können alle Transaktionen in einem Rutsch durchsuchen oder nach Kategorien und Tags filtern, die Sie in wenigen Klicks zuweisen.

Eine neue Überweisung tätigen Sie mit einem Klick aufs "Plus"-Symbol, Kontoauszüge und andere Downloads finden Sie hinter dem Cloud-Icon daneben.

Im Bereich "Spaces" finden Sie Ihre Unterkonten, die Sie natürlich frei benennen dürfen. Hier können Sie ganz einfach per Drag and Drop Geld von einem Konto zum anderen schieben und neue Spaces einrichten. Abbuchungen belasten stets Ihr Hauptkonto, doch im Untermenü der Transaktion können Sie sie mit nur einem Klick aus einem bestimmten Space zurückzahlen.

Auch die N26 Smartphone-App ist ein Hingucker. Hier haben Sie Zugriff auf Ihre Transaktionen und Spaces, können neue Überweisungen tätigen, Geldautomaten in der Nähe auf Ihrer "Cash Map" finden und Ihre Kreditkarte verwalten.

Bei der Bedienung macht N26 fast alles richtig: Schon im Web-Dashboard läuft alles rund, und so richtig Spaß macht Banking dann mobil. Während bei anderen Digitalbanken die Banking-App eher als Begleiter der Web-Variante dient, ist es bei N26 andersrum, und wir verwalten unsere Finanzen primär am Smartphone. Das liegt auch daran, dass ein Web-Login sowieso per Zwei-Faktor-Authentisierung bestätigt werden muss, und jene findet praktischerweise direkt in der Smartphone-App statt. Gelegentlich funktionierte sie nicht gleich beim ersten Anlauf, was den hervorragenden Gesamteindruck aber nur geringfügig trübt.

Note: 1,3

3.

Zahlung & Funktionen

Jedes Business-Konto bei N26 enthält eine kostenlose Mastercard Business und ermöglicht Zahlungen in allen Währungen ohne zusätzliche Wechselkursgebühren. Zusätzlich gibt es für Kunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden die Option, eine Maestrocard zu bestellen, mit der sich private und geschäftliche Ausgaben besser trennen lassen.

Überweisungen in Fremdwährungen ermöglicht N26 seinen Geschäftskunden leider nicht - die Einbindung des TransferWise-Tools gilt nur für die Girokonten der Online-Bank. Auch Lastschriftverfahren können Sie bei N26 leider nicht einrichten. Apple Pay und Google Pay sind hingegen integriert.

Besonders glänzt N26 wie erwartet bei der Usability Ihrer Kontoorganisation: Die Navigation ist übersichtlich und alle Transaktionen können mit Tags und Kategorien einfach zugeordnet werden. Ausgaben werden automatisch kategorisiert und mit Push-Nachrichten am Smartphone stets angekündigt.

Für eine bessere Planung Ihrer Ersparnisse, was gerade für Selbständige und Freiberufler wichtig ist, lassen sich mit den "Spaces" verschiedene Unterkonten anlegen, in denen Sie Sparziele festlegen können. N26 informiert Sie stets, wie viel % noch fehlen, und wie viel Sie monatlich auf die jeweiligen Unterkontos überweisen müssen, um Ihr Ziel zu erreichen. In Shared Spaces können Sie zudem andere Teilnehmer einladen, um gemeinsam Kosten zu verwalten oder Geld zu sparen.

Eine Überweisung von einem Konto zum anderen dauert nur wenige Sekunden:

Besonders ist bei N26 noch, dass Geschäftskunden bei jeder Bezahlung mit ihrer Mastercard einen Cashback-Bonus in Höhe von 0,1 % des Einkaufs erhalten. Dieser Bonus wird Nutzern am Ende jedes Quartals gutgeschrieben.

Ein- und Auszahlung

N26 ist eine reine Online-Bank, verfügt also über keine einzige Filiale. Geld abheben können Sie dafür mit der N26 Business Mastercard in der Eurozone bis zu fünf Mal pro Monat kostenlos, wenn Sie Ihr N26-Konto als Hauptkonto nutzen. Andernfalls sind drei Abhebungen ohne Gebühren möglich. Im kostenpflichtigen Business You-Tarif sind auch gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen enthalten.

Eine weitere Möglichkeit der Abhebung, und die einzige Möglichkeit, Bargeld auf Ihr N26-Konto einzuzahlen, ist der Cash26-Dienst. Jener ist in Deutschland und Österreich bei mehr als 11.500 Partnern wie REWE, dm oder Penny verfügbar. Dabei geben Sie in der N26-App an, wie viel Geld Sie einzahlen oder abheben möchten, woraufhin ein Barcode für die Transaktion erstellt wird. Jenen müssen Sie nur noch an der Kasse vorzeigen.

Vor allem fehlt uns bei N26 die Möglichkeit, Überweisungen in Fremdwährungen durchzuführen, was für Kunden des Girokontos problemlos möglich ist. Auch das Lastschrift-Verfahren sollte eigentlich Standard sein. Dafür glänzt N26 mit einer nutzerzentrierten Oberfläche, die Banking wirklich einfach macht, und einem einzigartigen Cashback-Bonus.

Note: 2,3

4.

Konditionen & Gebühren

Das Geschäftskonto von N26 richtet sich ausschließlich an Freiberufler, Selbständige und Einzelunternehmer, die ihre Tätigkeit unter ihrem eigenen Namen ausüben. Das bedeutet, dass Sie für eingetragene Unternehmen und juristische Personen wie GmbHs kein Konto eröffnen können.

Tarife gibt es bei N26 Business nur zwei: den kostenlosen Basis-Tarif N26 Business und den kostenpflichtigen Tarif N26 Business You, der monatlich 9,90 € kostet. In Letzterem entfällt die Gebühr für Bargeldabhebungen in Fremdwährungen, das Unterkonto-Limit wächst von zwei auf zehn, und Sie erhalten zusätzliche Boni und Versicherungsleistungen. Zudem können Sie die Farbe Ihrer Kreditkarte bestimmen und bei Bedarf für eine einmalige Gebühr eine zusätzliche Karte bestellen.

Einzahlungen über Cash26 sind bis 100 € monatlich gebührenfrei, danach berechnet N26 1,5 % auf den Mehrwert. Abheben können Sie mit Cash26 maximal 200 € mit jeder Transaktion und maximal 900 € alle 24 Stunden, also können Sie den Service auch nutzen, um die Abhebe-Limits an Geldautomaten zu übergehen.

Eine Übersicht über die N26-Tarife finden Sie hier:

BusinessBusiness You
Preis
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 €
Grundpreis pro Monat 0,00 € 9,90 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 1
Konditionen
Preis pro Buchung 0,00 € 0,00 €
Preis pro Abhebung von 500 € 2,00 € 2,00 €
Preis pro Einzahlung von 500 € 6,00 € 6,00 €
Buchungen inklusive unbegrenzt unbegrenzt
Abhebungen inklusive 3 3
Einzahlungen möglich unbegrenzt unbegrenzt
Einzahlungen inklusive 0 0
Kreditkarten inklusive 1 1
Kreditkarten-Anbieter
Mastercard
Mastercard
Features
Online Abschluss
Deutsche Einlagensicherung
Apple Pay
Google Pay
Echtzeitüberweisung
Lastschrifteinzug
Buchhaltungsschnittstelle
Mögliche Unternehmensformen
Freiberufler
Einzelunternehmen
Freiberufler
Einzelunternehmen

Wie Sie Ihr Geschäftskonto nutzen, und welche Gebühren mit Ihrem individuellen Kontoverhalten einhergehen, ist von Situation zu Situation unterschiedlich. Um die Kosten der von uns geprüften Banken für verschiedene Nutzertypen zu illustrieren, vergleichen wir drei verschiedene Nutzungs-Szenarien. Für Ein- und Auszahlungen haben wir dabei einen Wert von 500 Euro festgelegt, an dem wir die anfallenden Gebühren messen.

Szenario "Klein": Wenige Buchungen und Abhebungen, keine Bargeld-Einzahlung.

Szenario "Groß": Viele Buchungen, keine Bargeld-Einzahlung, gelegentliche Auszahlungen.

Szenario "Cash": Viele Ein- und Auszahlungen.

Szenario "Klein"Szenario "Groß"Szenario "Cash"

Anzahl Buchungen

50

1000

100

Einzahlungen Bargeld

0

0

20

Auszahlungen Bargeld

2

5

10

PREIS

€0,00

€4,00

€134,00

In den beiden Szenarien "Klein" und "Groß" ist die Kontoführung von N26 beinahe bis völlig kostenlos. Nur, wenn Sie regelmäßig Bargeld einzahlen möchten, summieren sich die 1,5 % mit der Zeit, was N26 im Vergleich zu den meisten anderen Geschäftskonten in unserem Test etwas kostenaufwändiger macht. Insgesamt halten sich die Kosten hierbei im von uns entwickelten Szenario aber noch immer im Rahmen.

Note: 1,7

5.

Support

Kundensupport gibt es bei N26 nur im Chat, der täglich von 7 bis 23 Uhr erreichbar ist. Dabei sprachen wir stets schnell mit Support-Mitarbeitern, die allesamt freundlich und hilfsbereit waren, auch wenn zunächst manchmal nur Kopien von Richtlinien ins Chat-Fenster kopiert wurden. Durch weiteres Nachhaken erhielten wir aber auch konkretere Antworten. Insgesamt hatten wir allerdings den Eindruck, dass sich die freundlichen Support-Stimmen selbst noch mit den Richtlinien von N26 vertraut machen.

Außerhalb der Chat-Zeiten können Sie eine Nachricht per Kontaktformular hinterlassen, um von Support-Mitarbeitern kontaktiert zu werden.

Ein Hilfezentrum mit FAQs gibt es natürlich ebenfalls. Leider hat es keine Suchfunktion, was die Suche nach bestimmten Features und Antworten etwas erschwert.

Insgesamt sind wir zufrieden mit dem N26-Kundensupport. Gerade in dringlicheren Fällen, beispielsweise bei verdächtigen Abbuchungen oder dem Verdacht auf Missbrauch, würden wir uns mit einem Telefon-Service und 24/7-Support allerdings wohler fühlen.

Note: 2,0

6.

Fazit

Testurteil
1,8
05/2020
gut
zum Anbieter
Kontoeröffnung & Bedienung
Note 1,3
Konditionen & Gebühren
Note 1,7
Support
Note 2,0
Zahlung & Funktionen
Note 2,3

Im besten Fall ist Online-Banking unverbindlich, unkompliziert und günstig. N26 erfüllt diese Kriterien größtenteils mit Bravour: Die Kontoerstellung ist schnell, die Handhabung einfach, und ohne Transaktionsgebühren und allzu strenge Limits sollte auch die Nutzung in der Praxis für die meisten Kunden sehr günstig bis kostenlos sein. Nur wer regelmäßig Bargeld einzahlt, muss mit höheren Kosten rechnen.

Leider fehlen ein paar konkrete Banking-Funktionen, die bei all den Innovationsbekundungen in Vergessenheit geraten sind: Lastschrifteinzug und Überweisungen in Fremdwährungen sind bisher beispielsweise nicht möglich. Dafür punktet die Online-Bank vor allem mit ihrer hohen Benutzerfreundlichkeit, denn die intuitive Benutzeroberfläche im Web-Banking und der N26-App macht die Verwaltung beinahe revolutionär unkompliziert. Mit den Unterkonten ist es zudem einfach, ein Hauptkonto mit dem steuerbereinigten Nettoeinkommen zu führen, um auch als Freiberufler stets am Ball seiner Abgaben zu bleiben.

Testsieger 2020 für Selbständige
N26 Geschäftskonto
(146.969)
Keine Kosten pro Buchung
Kreditkarte komplett kostenlos
0,1 % Cashback auf alle Käufe
3 kostenlose Abhebungen / Monat
Nur für Selbständige und Freelancer
Grundgebühr
0 - 9,90 €
Preis / Buchung
0,00 €
Kreditkarten
1
Unternehmensarten
2
N26 Business
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,8
05/2020

Kundenbewertungen

In den von uns erfassten Bewertungsportalen erhält N26 gute Noten. Erwartungsgemäß loben Kunden vor allem die einfache Bedienung, schnelle Überweisungen und das kostenlose Angebot. Kritik kommt immer wieder zum Support auf: Besonders eine fehlende Telefon-Hotline und langsame Antworten bei dringenden Problemen stoßen manchen Nutzern sauer auf.

Kundenbewertung
4,6 / 5
146.969 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 146.969 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,6 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie regelmäßig Bargeld einzahlen und für wirklich kostenloses Online-Banking auch auf etwas Benutzerfreundlichkeit verzichten können, schafft das Geschäftskonto der DKB vielleicht Abhilfe. Falls Sie gar keine Einzahlungen vornehmen und als Freiberufler die Steuerberechnung automatisieren möchten, könnten Sie mit Kontist glücklich werden.

Eine Liste beliebter Alternativen zum Geschäftskonto bei N26 finden Sie hier:

Testsieger 2020 für Unternehmen
Penta Geschäftskonto
(767)
Ausgaben- und Nutzermanagement
Verknüpfung mit Buchhaltungssoftware
Deutsche Einlagensicherung
Nur Debitkarten möglich
Keine Bareinzahlung möglich
Grundgebühr
9 - 19,00 €
Preis / Buchung
0,20 €
Kreditkarten
0
Unternehmensarten
11
Penta Advanced
9,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,9
05/2020
Commerzbank Geschäftskonto
(14.557)
Filialbank mit 800 Filialen
1.500 spezialisierte Berater
Bareinzahlung zum Festpreis
CashRadar zur Liquiditätsplanung
Deutsche Einlagensicherung
Grundgebühr
9,9 - 49,90 €
Preis / Buchung
0,1 - 0,15 €
Kreditkarten
0 - 2
Unternehmensarten
13
Commerzbank Klassik (ohne Kreditkarte)
9,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,9
05/2020
Deutsche Bank Geschäftskonto
(45.074)
Filialbank mit 500+ Filialen
Kostenfrei Bargeld abheben
Bareinzahlung zum Festpreis
Deutsche Einlagensicherung
Kein Online-Antrag möglich
Grundgebühr
9,9 - 29,90 €
Preis / Buchung
0,07 - 0,22 €
Kreditkarten
0 - 2
Unternehmensarten
13
Deutsche Bank Business Basic (ohne Kreditkarte)
9,90 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
1,9
05/2020
Postbank Geschäftskonto
(26.737)
Kostenfrei Bargeld abheben
Digitaler Kontowechsel-Service
Business Wertpapierdepot inklusive
Deutsche Einlagensicherung
Bareinzahlung zum Festpreis
Grundgebühr
5,9 - 16,90 €
Preis / Buchung
0,1 - 0,22 €
Kreditkarten
0 - 1
Unternehmensarten
11
Postbank Business Giro (ohne Visa)
4,43 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
2,0
05/2020
Holvi Geschäftskonto
(5.451)
Kreditkarte komplett kostenlos
Buchhaltungsfunktion integriert
Etabliertes Fintech aus Finnland
Keine Bareinzahlung möglich
Keine deutsche Einlagensicherung
Grundgebühr
0 - 12,00 €
Preis / Buchung
0,25 €
Kreditkarten
1 - 3
Unternehmensarten
6
Holvi Starter
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter
Testurteil
2,1
05/2020

Häufige Fragen & Antworten

Kann ich bei N26 ins Minus gehen?
Ja, mit dem Dispokredit von N26 ist es möglich, eine Überziehungsmöglichkeit einzurichten. Die Höchstgrenze liegt dabei bei 10.000 Euro, der Zinssatz bei 8,9 %.

Kann ich bei N26 Bargeld einzahlen?
Ja, die Bargeld-Einzahlung ist auch bei N26 möglich. Weil die Online-Bank keine Filialen hat, können Sie Geld nur mit dem Cash26-Dienst über Ihre N26-App in Partner-Geschäften wie REWE, dm oder Penny einzahlen.

Unterstützt N26 Echtzeitüberweisung?
Ja, N26 ermöglicht ein- und ausgehende Echtzeitüberweisungen per SEPA und MoneyBeam.

Stellt N26 eine Schufa-Abfrage?
Ja, die Eröffnung eines N26-Kontos erfordert das Bestehen der Schufa-Prüfung. Das war nicht immer der Fall: Als N26 noch Number26 hieß, war die Kontoeröffnung ohne Schufa-Abfrage noch möglich. Dies änderte sich jedoch 2016, als das Start-up eine Banklizenz erhielt.

Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.