Projekt​management

Scrum Master Zertifizierung: Welche gibt es und wie können Sie diese erlangen?

Autor
Anastasia Wranek
Letzte Aktualisierung
29. Juni 2023

Sie möchten Ihre Karriere als Scrum Master auf die nächste Stufe heben? Kein schlechter Plan, denn als Hüter der agilen Entwicklung sind Scrum Master unter anderem dafür verantwortlich, dass Scrum als Framework im Projekt tatsächlich gelebt wird. Eine wichtige Rolle also – doch wie kommt man dazu?

Auf dem Arbeitsmarkt gilt bekanntlich: Wissen zählt nur, wenn man es nachweisen kann. Um als Scrum Master erfolgreich zu sein, müssen Sie also nicht nur eine gewisse Grundlage an agilen Kenntnissen aufbauen, sondern jene auch nachweisen können. Wir verraten, welche Scrum Master Zertifizierungen es gibt und was Sie dafür benötigen.

Top Projektmanagement Software 2024
Gesponsert
ab 0,00 €
pro Monat
monday
ab 0,00 €
pro Monat
ClickUp
ab 0,00 €
pro Monat
Asana
ab 0,00 €
pro Monat
Teamwork
alle anzeigen

Die Rolle des Scrum Masters in einem agilen Team

Der Scrum Master ist eine tragende Säule eines agilen Teams. Als Experte für Scrum-Methoden ist er ein wichtiger Ansprechpartner für Fragen und kann die Teammitglieder bei der Umsetzung von Scrum-Praktiken unterstützen. Als Schnittstelle zwischen dem Team und der Organisation sorgt er zudem für einen reibungslosen Ablauf des Entwicklungsprozesses und hilft dabei, Impediments (= Hindernisse) zu beseitigen.

Die Rolle ist also sehr vielfältig. Alles, was Sie zu den Aufgabengebieten eines Scrum Masters wissen müssen, lesen Sie in unserem Artikel zum Thema:

Warum eine Scrum Master Zertifizierung?

Ist ein Zertifikat wirklich notwendig, um als Scrum Master tätig zu werden? Im Grunde kommt es auf das Unternehmen an.

In der Praxis werden angehende Scrum Master oft von anderen Scrum Mastern eingearbeitet und erhalten dadurch einen Teil ihres Wissens. Wer bereits eigene Erfahrungen oder Qualifizierungen mitbringt, hat jedoch gegenüber anderen Kandidaten einen großen Vorsprung. Daher bringt eine offizielle Scrum Master Zertifizierung viele Vorteile (und nur wenige Nachteile) mit sich.

Vorteile der Zertifizierung

  • Aneignung wichtiger Fähigkeiten und Kenntnisse: Die Zertifizierung bietet einen Überblick über wichtige Scrum-Prinzipien und Werte. Überdies vermitteln die Kurse verschiedene Techniken, die die Einführung und Umsetzung agiler Methoden in einem Team oder Projekt unterstützen.

  • Lernen von Experten: Mit der Zertifizierung lernen Sie die Grundlagen von Scrum von erfahrenen Experten. Damit haben Sie eine verlässliche Grundlage, auf der Sie Ihre Arbeit als Scrum Master aufbauen können.

  • Nachweis über Kenntnisse: Ein Zertifikat hilft, das Fachwissen und die Fähigkeiten eines Scrum Masters nachzuweisen. Außerdem zeigt es, dass Sie mit den Grundlagen vertraut sind und diese in die Praxis einbringen können. Je nach Zertifikat können Sie zudem die Tiefe des vorhandenen Wissens untermauern.

  • Anerkennung auf dem Arbeitsmarkt: Das Zertifikat zeigt potenziellen Arbeitgebern, dass Sie die notwendigen Qualifikationen für diese Stelle erworben haben. Dies kann von Vorteil sein, wenn Sie mit anderen Talenten um dieselbe Stelle konkurrieren.

  • Ausbau der eigenen Kompetenzen: Die Zertifizierung hilft auch, die eigenen Kompetenzen zu reflektieren und weiterzuentwickeln. So können Sie etwa ein aufbauendes Zertifikat erwerben, um Ihr Wissen zu erweitern.

Nachteile der Zertifizierung

  • Zeit und Kostenaufwand: Zertifikate gibt es nicht umsonst. Natürlich müssen Sie auch den zeitlichen Aufwand berücksichtigen, sowohl für die Kurse, die Prüfungsvorbereitung und die Prüfung selbst.

  • Rezertifizierung/ Gebühren: Einige Anbieter fordern eine regelmäßige kostenpflichtige Rezertifizierung oder Lizenzgebühren.

Sie sehen also, die Vorteile sprechen für sich – und einige Nachteile lassen sich mit der Wahl des richtigen Anbieters umschiffen.

6 verschiedene Scrum Master Zertifizierungen auf dem Markt

Mittlerweile gibt es zahlreiche Zertifizierungsmöglichkeiten für Scrum Master. Zu den bekanntesten zählen die Zertifikate von Scrum.org und ScrumAlliance.org – den beiden Organisationen der Scrum-Gründer Jeff Sutherland und Ken Schaber. Es gibt aber noch weitere, weniger bekannte Organisationen auf dem Markt.

Wir haben einige der wichtigsten Zertifizierungen und alles, was Sie darüber wissen müssen, kurz für Sie zusammengestellt:

1

Scrum.org

Scrum.org ist eine Organisation und Scrum-Zertifizierungsstelle von Ken Schwaber. Bis zum Jahr 2007 leitete er gemeinsam mit Jeff Sutherland die Scrum Alliance, entschied sich dann aber für einen anderen Weg. Seine Vision zu Scrum.org verrät, worum es ihm geht: „A World In Which All Software Developers Love Their Work, And Their Customers Love Working With Them“.

Damit ist eines klar: Er sieht das Framework genau dort, wo es seinen Ursprung hatte – in der Softwareentwicklung. Dennoch können Sie dieses Zertifikat auch erwerben, wenn Sie aus einer anderen Branche kommen, denn die Prüfungen sind eher allgemein gehalten.

Scrum.org ist die Zertifizierungsstelle von Scrum-Mitgründer Ken Schwaber.

Im Zertifikat vermittelt das Institut Wissen und Qualifikationen im Zusammenhang mit Scrum. Die Prüfungen sind allesamt auf Englisch (die Browserübersetzung durch Google Chrome Erweiterung bei einigen Anbietern möglich) und es gibt drei Zertifizierungsstufen, für die das jeweils vorherige Zertifikat erforderlich ist.

Sie können die Prüfungen direkt buchen; vorherige Schulungen sind dafür nicht nötig. Viele Anbieter stellen jedoch – kostenpflichtig – vorbereitende Workshops zur Verfügung. Die Vorbereitungen auf den Professional Scrum Master (PSM) finden zumeist auf Deutsch statt und die Kosten variieren je nach Anbieter und Kursart.

PSM I

PSM II

PSM III

Schwierigkeitsstufe

Einsteiger

Fortgeschritten

Experte

Prüfungsart

Multiple-Choice

Multiple-Choice + Fragen

Multiple-Choice + Essay

Prüfungsdauer

60 Minuten

90 Minuten

120 Minuten

Anzahl Prüfungsfragen

80

30

30 + Essay

Wie viel braucht man zum Bestehen?

85 %

85 %

85 %

Prüfungskosten

150 USD

250 USD

500 USD

Alle Zertifikate haben lebenslange Gültigkeit, Sie müssen diese daher nicht erneuern.

2

Scrum Alliance

Die Scrum Alliance ist eine internationale Organisation, die Jeff Sutherland und Ken Schwaber gemeinsam gründeten. Seit 2007 führt Sutherland sie allein weiter, und vertritt dabei die Vision „Transform The World Of Work“. Scrum lässt damit den alleinigen Fokus auf Softwareentwicklung hinter sich und öffnet sich für andere Branchen.

Die Prüfungen können je nach Anbieter in englischer oder deutscher Sprache absolviert werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass eine vorherige Schulung absolviert wurde.

Darüber hinaus müssen Sie das Zertifikat alle zwei Jahre für 100 USD erneuern und 20 SEUs (Scrum Education Units) sammeln. Sie können diese etwa durch das Lesen von Büchern, Besuch von Scrum User Groups oder auch dem Schreiben von Artikeln erhalten. Die Units sollen sicherstellen, dass eine kontinuierliche Weiterbildung stattfindet.

Sie müssen das Zertifikat von Scrum Alliance alle zwei Jahre kostenpflichtig erneuern.

Auch bei Scrum Alliance lassen sich drei verschiedene Zertifikate unterscheiden:

  • Certified Scrum Master (CSM)

  • Advanced Certified Scrum Master (A-CSM)

  • Certified Scrum Professional Scrum Master (CSP-SM)

Sie müssen jedoch nur für den SCM eine Prüfung ablegen, für die beiden höherwertigen Zertifikate ist lediglich die Teilnahme am Training und Berufserfahrung (1 Jahr für den A-CSM und 2 Jahre für den CSP-SM) nachzuweisen.

CSM

Schwierigkeitsstufe

Einsteiger

Prüfungsart

Multiple-Choice

Prüfungsdauer

60 Minuten

Anzahl Prüfungsfragen

50

Wie viel braucht man zum Bestehen?

74 %

Prüfungskosten

Im Kurspreis enthalten (Ab dem zweiten Versuch 25 USD)

3

Scrum Master – Zertifizierung des TÜV SÜD Examination Institutes

Auch das TÜV Süd-Prüfungsinstitut bietet eine Zertifizierung zum agilen Scrum Master an. Die Prüfung findet in deutscher Sprache statt und die Ausbildung wird sowohl als Präsenzkurs als auch als E-Learning-Kurs angeboten.

Das Ablegen der Prüfung ist an keine Schulung gebunden, Sie können die Prüfung also direkt buchen. Wenn Sie jene bestanden haben, erhalten Sie ein Zertifikat in englischer Sprache, das lebenslang gültig ist.

Scrum Master TÜV

Schwierigkeitsstufe

Einsteiger

Prüfungsart

Multiple-Choice

Prüfungsdauer

60 Minuten

Anzahl Prüfungsfragen

40 Fragen

Wie viel braucht man zum Bestehen?

60 %

Prüfungskosten

267,75 €

4

Scrum Master Certified (SMC) der Scrumstudy

Eine weitere Möglichkeit stellt eine Zertifizierung über Scrumstudy dar. Die Prüfung ist auf Englisch und kann ohne vorherige Schulung oder Workshop erfolgen, auch wenn Organisationen diese empfehlen. Wenn Sie das Zertifikat erwerben, müssen Sie alle drei Jahre eine Rezertifizierung vornehmen.

SMC

Schwierigkeitsstufe

Einsteiger

Prüfungsart

Multiple-Choice

Prüfungsdauer

120 Minuten

Anzahl Prüfungsfragen

100

Prüfungskosten

450 USD (beinhaltet 2 kostenlose Wiederholungen beim Durchfallen)

Darauf aufbauend können Scrum Master, die bereits drei Jahre Berufserfahrung nachweisen können, den Expert Scrum Master Certified (ESMC) ablegen (weitere Zertifikate der Organisation sind dafür ebenfalls Voraussetzung).

5

ITEMO SCRUM Master von ICO-Cert

ICO-Cert ist eine international akkreditierte Zertifizierungsstelle, die sich auf die Zertifizierung von qualifizierten Fachleuten im Bereich der Informationstechnologie spezialisiert hat. Das ITEMO SCRUM Master Zertifikat können Sie in englischer oder in deutscher Sprache ablegen, müssen aber einige Voraussetzungen erfüllen.

Bevor Sie eine Prüfung für den Scrum Master ablegen können, müssen Sie das ITEMO SCRUM Master & Product Owner – Part 1 Zertifikat erhalten. Die Prüfung dauert 45 Minuten und es sind 30 Fragen zu beantworten. Erst anschließend können Sie die Scrum Master Prüfung absolvieren, die 60 Minuten dauert und 40 Fragen beinhaltet. Als Gesamtpaket kosten diese Prüfungen 329 €.

Eine weitere Voraussetzung: Sie müssen zunächst eine kostenpflichtige Schulung absolvieren.

6

SAFe Scrum Master (SSM)

Als Scrum Master in größeren Organisationen stehen Ihnen oft besondere Herausforderungen bevor. Die komplexe Koordination der vielen agilen Teams kann schnell zu einem schwierigen Unterfangen werden. Hier kommt die SAFe Scrum Master Zertifizierung ins Spiel! Diese ist an Scrum Master gerichtet, die im Rahmen des Scaled Agile Framework (SAFe) arbeiten.

Ehe Sie die Prüfung durchführen können, müssen Sie jedoch einen entsprechenden Kurs absolvieren. Das anschließende Zertifikat ist ein Jahr gültig; Sie können es im Rahmen kontinuierlicher SAFe Weiterbildungen für 100 USD erneuern.

SSM

Schwierigkeitsstufe

Einsteiger und Fortgeschrittene

Prüfungsart

Multiple-Choice

Prüfungsdauer

90 Minuten

Anzahl Prüfungsfragen

45 Fragen

Wie viel braucht man zum Bestehen?

73 %

Prüfungskosten

Im Kurspreis enthalten (Kurspreis variiert)

Der Weg zum Scrum Master Zertifikat

Es gibt viele Gründe, ein Scrum Master-Zertifikat zu erwerben, doch der Weg dorthin ist fast immer derselbe. Wir verraten, welche Voraussetzungen es gibt, und geben Ihnen ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg.

Voraussetzungen für die Teilnahme an Zertifizierungsprogrammen

Teilnahmevoraussetzungen sind in der Regel abhängig vom Anbieter. Meist benötigen Sie jedoch ein Grundwissen über agiles Projektmanagement, bevor Sie die Prüfung ablegen können.

Wenn Sie bereits in einem Scrum-Team gearbeitet haben, haben Sie schon wertvolle Erfahrungen gesammelt, die Ihnen beim Bestehen helfen können. Sie hatten noch keine Berührungspunkte mit Scrum? Auch dann haben Sie in den Prüfungen gute Chancen, wenn Sie zunächst eine entsprechende Schulung absolvieren.

Informieren Sie sich vorab, ob für die Zertifizierung Ihrer Wahl eine Schulung oder eine bestimmte Qualifikation verpflichtend ist. Bedenken Sie zudem, dass die meisten Kurse zwar auf Deutsch angeboten werden, die Prüfungen aber dennoch oft in englischer Sprache zu absolvieren sind. Falls Sie dafür eine Übersetzung benötigen, sollten Sie sich im Voraus darum kümmern.

Prüfungsprozess und Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Prüfungsverfahren besteht in der Regel aus einem Multiple-Choice-Test, dessen Ergebnis am Ende der Prüfung sofort vorliegt. Je nach Anbieter und Schwierigkeitsgrad kommen aber auch andere Methoden wie Essays zum Einsatz, die eine Auswertung erfordern. Hier lassen die Testergebnisse etwas länger auf sich warten.

Wenn Sie Ihr Wissen nach den Grundlagen des Scrum Masters noch weiter vertiefen möchten, sollten Sie von vornherein darauf achten, dass dies beim gleichen Institut möglich ist. Es ist einfacher, direkt aufeinander aufbauende Zertifikate zu erwerben, als mitten im Prozess den Anbieter zu wechseln. Oft erkennen andere Anbieter zwar ähnliche Qualifikationen an, Sie sollten sich jedoch nicht darauf verlassen und sich vorab informieren.

Tipps zur Vorbereitung auf die Zertifizierung

Die Uni ist lange her: Wenn Sie fest im Berufsleben stehen, sind Prüfungssituationen wahrscheinlich eine ungewohnte Situation. Eine gute Vorbereitung ist das beste Mittel gegen Stress und Nervosität. Dazu gehört Folgendes:

  • Verschaffen Sie sich vor der Prüfung ein Grundwissen über agiles Projektmanagement.

  • Nutzen Sie frühere Erfahrungen bei der Arbeit in einem Scrum-Team, falls vorhanden, oder vernetzen Sie sich mit einem Scrum Master in Ihrem Unternehmen. Ein Austausch kann Ihnen helfen, praktischen Bezug herzustellen und die Thematik besser zu verstehen.

  • Besuchen Sie Schulungen, Workshops und Vorbereitungskurse, um ein Verständnis für die Prinzipien und Praktiken von Scrum zu erlangen, bevor Sie die Prüfung ablegen.

  • Machen Sie sich im Vorfeld mit dem Prüfungsprozess und dessen Durchführung durch den von Ihnen gewählten Anbieter vertraut.

  • Wählen Sie möglichst aufeinander aufbauende Zertifizierungsprogramme.

  • Bereiten Sie sich ausreichend mit Musterprüfungen und Übungsfragen vor, um sich mit der Prüfungssituation und verwendeten Standardfragen vertraut zu machen.

Mögliche Anbieter für Schulungen

Nicht immer können Sie bei einer Organisation neben der Prüfung auch eine Schulung buchen. Sie suchen nach einem Gesamtpaket aus Online-Schulung oder Präsenz-Workshop und anschließender Prüfung? Wir stellen einige Anbieter vor, die Ihnen genau das bieten. Meist können Sie bei diesen das PSM oder das CSM Zertifikat erwerben.

Maxpert

Die Zertifizierungen von Maxpert konzentrieren sich sowohl auf die technischen als auch auf die Management-Aspekte von Scrum. Neben den PMI Zertifikaten gibt es auch weitere agile Schulungen. Maxpert überzeugt dabei mit einem Angebot, das sowohl Online- als auch Präsenzschulungen anbietet.

Bei Maxpert können Sie PMI Zertifikate erwerben.

Serview

Serview bietet verschiedene Schulungsoptionen, die dabei helfen, sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Lernen Sie lieber in Präsenz oder von Zuhause aus via E-Learning? Serview ist flexibel – und neben Schulungen für Scrum Master und Product Owner sind auch Kurse für Nexus mit dabei.

Präsenzschulung, Blended Learning oder E-Learning: Serview bietet seine Schulungen auf vielen Kanälen an.

it-agile

Bei it-agile finden Sie nicht nur Kurse, die Sie auf den CSM vorbereiten. Sie können auch Schulungen zu Kanban, zur agilen Führung und zu agilen Skills belegen. Die meisten Kurse finden vor Ort in Hamburg oder online statt.

Auch bei it-agile gibt es neben Scrum Master Zertifizierungen noch viele andere Schulungen.

Nach der Zertifizierung: Karrieremöglichkeiten und Weiterentwicklung

Mit dem Scrum Master Zertifikat stehen Ihnen viele Möglichkeiten für die Karriereentwicklung offen. Scrum Master werden heute schließlich nicht mehr nur in der IT gesucht, sondern auch in anderen Projektumgebungen eingesetzt. Für viele Scrum Master bedeutet dieses Zertifikat aber auch eine neue Tür in die Welt des agilen Coachings. Da immer mehr Unternehmen auf agile Projektarbeit setzen, sieht die Zukunft für diesen Beruf rosig aus.

Sie sollten aber nicht vergessen, dass ein Zertifikat allein in unserer schnelllebigen Zeit nicht für immer ausreicht. Nicht das Zertifikat als solches verspricht Erfolg auf dem Markt, sondern das Bekenntnis zur ständigen Weiterentwicklung. Bleiben Sie daher am Nerv der Zeit, denn die agile Welt dreht sich schnell.

Fazit

Die Zertifizierung zum Scrum Master ist ein guter Schritt, wenn Sie die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse für das Arbeiten in agilen Projekten erlangen möchten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Organisationen, die unterschiedliche Kurse und Zertifikate anbieten.

Ein Zertifikat allein ist aber noch lange kein Erfolgsgarant. Er kann ihnen zwar Türen auf dem Arbeitsmarkt öffnen, viel entscheidender ist jedoch, dass Sie mit der Zeit gehen und sich stetig weiterentwickeln.

Top Projektmanagement Software 2024
Gesponsert
ab 0,00 €
pro Monat
monday
ab 0,00 €
pro Monat
ClickUp
ab 0,00 €
pro Monat
Asana
ab 0,00 €
pro Monat
Teamwork
alle anzeigen
Anastasia Wranek hat Wirtschaftspsychologie studiert und mehrere Jahre als Projekt und Prozessmanagerin gearbeitet. Ihre Spezialgebiete liegen in der Organisations- und Personalentwicklung sowie im IT-Projektmanagement. Als freiberufliche Autorin schreibt sie hauptsächlich über die Themen Projektmanagement, Agilität und New Work.
Mehr zum Thema
Testsieger 2024
Gesponsert
monday Projektmanagement
Intuitives Interface
200+ Integrationen
Viele Ansichten und Feldtypen
Starker Support
1,6
Testergebnis
gut
Jetzt monday testen
Kostenlos testen