Avast vs. Avira - Die beiden Antivirus-Programme im Vergleich

Janis von Bleichert

Viren, Hacker und Trojaner: Gefahren lauern im Internet an jeder Ecke. Es liegt an Ihnen, Ihre virtuelle Identität vor Eindringlingen zu schützen. Antivirus-Suites sind beliebte Alles-in-Einem-Programme, die Ihre Geräte auf Viren und sonstige Malware überprüfen, Schadsoftware entfernen und Sie auch an vielen anderen Fronten vor Gefahren bewahren. Doch welches Programm ist das beste?

Um genau das herauszufinden, haben wir im großen Antivirus-Test von EXPERTE.de 16 Programme auf Herz und Nieren geprüft. Auf Platz 1 landete Bitdefender, weil uns das Programm mit exzellenten Sicherheitsstandards, einer makellosen Bedienung und zahlreichen Features überzeugte.

Die Virenschutz-Programme von Avast und Avira haben das Siegertreppchen zwar verpasst, sind aber nicht grundlos bei Nutzern sehr beliebt. Zudem zählen beide mittlerweile zum Antivirus-Giganten NortonLifeLock, was Vergleiche nahelegt. Welche Software in unserer Gunst höher steht, verraten wir Ihnen in diesem Antivirus-Duell.

Avast Antivirus vs. Avira Antivirus

Avast Antivirus Test
Avast Antivirus
(6.733.864)
viele Features
einfache Bedienung
funktionale Gratis-Version
hervorragender Support-Bereich
Tarif
Free
Geräte
unbegrenzt
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
1
Avast Free
0,00 €
zum Anbieter »
Kostenlos herunterladen
Testurteil
1,7
gut
Avira Antivirus Test
Avira Antivirus
(642.478)
Gratis-Version mit Basisschutz
frei konfigurierbare Scans
einfache Bedienung
schwache Leistung in Prüflaboren
kein Ransomware-Schutz für Gratis-Nutzer
Tarif
Free
Geräte
unbegrenzt
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
0
Avira Free
0,00 €
zum Anbieter »
Kostenlos herunterladen
Testurteil
2,2
gut
1.

Einrichtung & Bedienung

Mit einer exzellenten Bedienung legt Avast Antivirus die Latte hoch. Das durchdachte Interface vollbringt das Kunststück, viele Features benutzerfreundlich zu verpacken, sodass man keine Funktion lange suchen muss und alle wichtigen Informationen immer nur einen Klick entfernt sind. Mit einer praktischen Suchfunktion im Menü finden Sie entsprechende Einstellungen noch gezielter. Auch mit Bloatware hatten wir bei Avast keine Probleme

Die Avast-Features sind unterteilt in die Kategorien „Schutz“, „Privatsphäre“ und „Leistung“

Vergangene Versionen der Avira-Benutzeroberfläche empfanden wir als überladen und etwas zu sehr auf das Avira-Gesamtportfolio ausgerichtet. Diese Kritik scheint sich Avira zu Herzen genommen zu haben: Das neue Antivirus-Dashboard ist geschmeidig und intuitiv; alle wichtigen Features sind logisch platziert und mit wenigen Klicks auffindbar.

Avira gefällt uns im neuen Glanz gleich viel besser

Seit Avira seiner Benutzeroberfläche eine dringend notwendige Überarbeitung spendiert hat, fällt es uns schwer, in dieser Kategorie einen Sieger zu nennen. Beide Antivirus-Programme bieten elegante Dashboards, die eine intuitive Bedienung ermöglichen.

Sieger: Unentschieden

2.

Funktionen

Sowohl Avira als auch Avast bieten einen guten Basisschutz, wobei erweiterte Schutz-Funktionen oft zahlenden Kunden vorbehalten sind. Neben manuellen Scans und Echtzeitschutz beinhalten beide Programme Ransomware-Schutz und Web-Schutz.

Webcam-Schutz gibt es nur bei Avast Antivirus, dafür bietet Avira einen Passwort-Manager (der von Avast wurde mittlerweile eingestellt. Beide Programme stellen in höheren Tarifen ein VPN zur Verfügung, doch keine davon können mit den besten VPNs aus unserem Test mithalten. Avast kommt mit einer eigenen Firewall, während Sie mit Avira nur Ihre Windows-Firewall verwalten können. Außerdem können Sie mit der Avast-Sandbox fragwürdige Dateien oder Apps in einer sicheren Umgebung öffnen, ohne den Rest Ihres Computers dabei zu gefährden.

Beide Programme liefern weit mehr als nur Antivirus-Funktionen

Die mobilen Versionen beider Programme sind neben Antivirus-Funktionalität besonders auf Diebstahlschutz ausgerichtet. Beide ermöglichen Ihnen, Ihr Smartphone bei Verlust aus der Ferne zu steuern und mit GPS zu orten. Dabei sind wieder einige Features Premium-Kunden vorbehalten: Bei Avira zählen dazu etwa Kamera- und Mikrofonschutz, bei Avast die praktische App-Sperre, mit der Sie vertrauliche Apps zusätzlich per PIN, Muster oder Fingerabdruck schützen.

Mit den Smartphones beider Anbieter können Sie Ihr Gerät nicht nur vor Viren, sondern auch vor Diebstahl schützen

Insgesamt sind sich die Feature-Pakete beider Anbieter ziemlich ähnlich, wobei Avast knapp vorne liegt und ein paar solide Funktionen bietet, die es bei Avira nicht gibt.

Sieger: Avast Antivirus

3.

Schutz & Performance

Beim Test der Performance und Schutzwirkung der Antivirus-Programme verweisen wir auf die Testergebnisse der unabhängigen Prüflabore AV-Test und AV-Comparatives.

Für Avira Antivirus ergibt sich dabei folgendes Bild:

SchutzleistungPerformance

83% (5 / 6)

92% (5.5 / 6)

33% (1 / 3)

80%

GESAMT

58%

86%

Bei Avast Antivirus kommen die Prüflabore zu folgendem Ergebnis:

SchutzleistungPerformance

100% (6 / 6)

100% (6 / 6)

66% (2 / 3)

90%

GESAMT

83%

95%

Insgesamt hat Avast sowohl bei der Schutzleistung als auch bei der Performance die Nase vorn. Gerade beim Schutz haben Prüflabore Schwächen bei Avira offengelegt, die der Anbieter hoffentlich schnell beseitigt.

Somit geht auch diese Runde an Avast.

Sieger: Avast Antivirus

Hinweis: Kontroverse um den Verkauf von Nutzerdaten vom Januar 2020

Ein investigativer Bericht von Motherboard (Vice) und PCmag legte im Januar 2020 offen, dass Avast über das Tochterunternehmen Jumpshot die Browser-Daten von Nutzern massenhaft an Dritte, darunter Google, Microsoft, McKinsey, Pepsi und Yelp, verkauft hat. Heise berichtet, dass es sich dabei um "Angaben zu Google-Suchanfragen, GPS-Koordinaten von Google Maps, besuchte LinkedIn-Seiten, YouTube-Videos und auch Porno-Seiten samt eingegebener Suchbegriffe und daraufhin angeschauter Videos" handelt. Obwohl keine personenbezogenen Daten weitergegeben wurden, soll es für die Käufer möglich gewesen sein, die individuelle Nutzer-ID anhand von Bewegungsdaten und der Geräte-ID zu identifizieren. Mittlerweile hat sich Avasts Geschäftsführer Ondrej Vlcek für die Vorgehensweise entschuldigt und Jumpshot geschlossen.

4.

Support

Beim Support punktet Avast vor allem mit einem starken Angebot für Selbsthelfer: Es gibt ein gut bestücktes Support-Center, die hilfreiche Akademie für Online-Bedrohungen und ein Forum. Dafür ist der Anbieter etwas weniger zuvorkommend, was direkten Kontakt angeht: Nutzer der Gratis-Version haben gar keine Möglichkeit, ein Support-Ticket zu öffnen. Und auch Premium-Kunden können nur per E-Mail Kontakt aufnehmen. Dabei hatten wir nach etwa neun Stunden eine Antwort im Postfach.

Bei Avast gibt es direkten Support nur per E-Mail

Avira machte hier einen etwas besseren Eindruck: Zwar ist der direkte Kontaktweg ebenfalls zahlenden Kunden vorbehalten, dafür können Sie Ihre Fragen nicht nur per Kontaktformular, sondern auch telefonisch klären. Wir hatten schnell jemanden am Apparat und mussten somit nicht erst stundenlang auf eine E-Mail-Antwort warten. Dazu kommt ein ebenfalls solides Support-Zentrum mit FAQs, Video-Anleitungen und einem Virenlabor mit Informationen zur aktuellen Bedrohungs-Lage.

Sieger: Avira Antivirus

5.

Preisgestaltung

Beide Programme sind grundsätzlich kostenlos, verstecken aber einige wesentliche Features hinter der Premium-Bezahlschranke.

Bei Avira gibt es drei Premium-Pakete:Avira Antivirus Pro, Avira Internet Security und Avira Prime. Bei Avast gibt es neben der Gratis-Version zwei Tarife: Premium und Ultimate.

Insgesamt steigt Avira günstiger ein, dafür ist das vollausgestattete Premium-Paket dort wesentlich teurer als bei Avast.

Sieger: Unentschieden

Eine detaillierte Preisliste beider Anbieter finden Sie hier:

Preise Avast Antivirus

FreePremium SecurityUltimate
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € - -
Preis pro Jahr 0,00 € ab 39,99 € ab 69,99 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 12 12
Software
Betriebssystem
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Max. Anzahl Geräte unbegrenzt 10 1
Spezielle Schutz-Funktionen
Echtzeitschutz
Internet Security
E-Mail Schutz
Ransomware Schutz
Webcam Schutz
Premium-Funktionen
Firewall
Passwort Manager
VPN Zugang
Adblocker
Cloud Backup
Daten-Shredder
Kindersicherung
Performance-Tuning
Mobile Funktionen
App-Sperre
Handy-Ortung
Per Fernzugriff sperren
Kamerafalle

Preise Avira Antivirus

FreeProInternet Security
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Jahr 0,00 € ab 34,95 € ab 44,95 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 12 12
Software
Betriebssystem
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Max. Anzahl Geräte unbegrenzt 5 5
Spezielle Schutz-Funktionen
Echtzeitschutz
Internet Security
E-Mail Schutz
Ransomware Schutz
Webcam Schutz
Premium-Funktionen
Firewall
Passwort Manager
VPN Zugang
Adblocker
Cloud Backup
Daten-Shredder
Kindersicherung
Performance-Tuning
Mobile Funktionen
App-Sperre
Handy-Ortung
Per Fernzugriff sperren
Kamerafalle
6.

Kundenbewertungen

Bei den Kundenbewertungen hat Avast wieder knapp die Nase vorn. Viele Nutzer loben die einfache Bedienung des Programms, wobei es vor allem auf Trustpilot auch Kritik gibt, etwa zu Problemen bei der Abwicklung. Auch Avira-Kunden erwähnen die Benutzerfreundlichkeit oft positiv, gelegentlich kritisiert wird beispielsweise der Support.

Sieger: Avast Antivirus

Kundenbewertungen Avast Antivirus

Kundenbewertung
4,7 / 5
6.727.743 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 6.727.743 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,7 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Kundenbewertungen Avira Antivirus

Kundenbewertung
4,7 / 5
642.478 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 642.478 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,7 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Fazit

Avast Antivirus konnte sich in sechs Runden dreimal die Krone schnappen und die Avira-Konkurrenz mit einem etwas runderen Feature-Paket, besseren Werten bei Schutz und Performance und etwas stärkeren Kundenbewertungen besiegen. Avira konnte eine Runde für sich gewinnen: Beim Support ist der Anbieter aus Deutschland einfach besser aufgestellt. Ein Unentschieden gab es in den Kategorien Preis und Benutzerfreundlichkeit.

Somit geht Avast Antivirus als Sieges aus dem Duell hervor, und besonders die stärkeren Leistungen im Bereich Schutz und Performance sind Grund genug, im Zweifel zu Avast zu greifen. Ausführliche Rezensionen zu 16 Programmen finden Sie im großen EXPERTE.de Antivirus-Test.

Avast Antivirus Test
Avast Antivirus
(6.727.743)
viele Features
einfache Bedienung
funktionale Gratis-Version
hervorragender Support-Bereich
Avast überzeugt mit einer Gratis-Version, die bereits die wichtigsten Funktionen abdeckt. Lediglich bei der Performance gibt es leichte Abzüge.
Tarif
Free
Geräte
unbegrenzt
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
1
Avast Free
0,00 €
zum Anbieter »
Kostenlos herunterladen
Testurteil
1,7
gut
Testurteil
1,7
09/2021
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Funktionen
Note 1,3
Support
Note 2,0
Schutz & Performance
Note 2,0
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
Weitere Sprachen:
English Italiano