Über uns | Kontakt

info@experte.de

Antivirus-Programme im Test: Avira Antivirus

  Janis von Bleichert   24. Jan. 2020

Das ABC der berühmtesten Antivirus-Programme ließe sich treffender auch als AAA bezeichnen: Namen wie Avira, Avast und AVG machen es Nutzern nicht gerade einfach, auf einem ohnehin überfüllten Antivirus-Markt den Überblick zu behalten. Weil zwei dieser As noch dazu unter einer Decke stecken - AVG Antivirus gehört seit 2016 zu Avast - könnte man meinen, das alliterative Triumvirat macht gemeinsame Sache, damit Antivirus-Sucher gar nicht erst bis zum B kommen.

Avira hat zu den beiden anderen Programmen jedoch keine Verbindung, und weil die separaten Programme von Avast und AVG auf derselben Engine basieren, ist Avira die Ausnahme in diesem Dreierpack. Wir haben es uns deshalb einmal genauer angeschaut.

Was ist Avira Antivirus?

Avira Antivirus ist ein Virenschutz-Programm des deutschen Entwicklers Avira Operations, das vor Viren, Malware, Spyware, Trojanern, Ransomware und anderen Cyber-Bedrohungen schützt. Es ist erhältlich für Windows, MacOS, Android und iOS und unterteilt in eine kostenlose (Avira Antivirus Free) und eine kostenpflichtige Version.

Testbericht

Funktionen
Note 1,7
Schutz & Performance
Note 1,7
Support
Note 2,0
Einrichtung & Bedienung
Note 3,0

Pro & Contra

kostenlose Version mit Basisschutz

frei konfigurierbare Scans

einfache Bedienung

Prüflabore attestieren sehr gute Schutzwirkung

Installation an Avira-Dashboard mit viel Bloatware gekoppelt

klobiges Interface

Einrichtung & Bedienung

Die Installation von Avira Antivirus hat etwas von einer Heirat: Den Partner kann man sich aussuchen, die Familie aber nicht. Die Schwiegereltern der Avira-Hochzeit heißen beispielsweise Phantom VPN, Game Booster oder System Speedup. Der Opera Browser ist eher der uneingeladene Ex-Freund: Er wird gleich mitinstalliert und legt sich sogar frech als Standard-Browser fest, ohne vorher zu fragen. Im Vergleich zu Programmen wie AVG Antivirus, die die Installation konfigurierbar machen und gleich von Beginn an die Wahl lassen, was mit aufs Gerät soll und was nicht, ist Avira etwas aufdringlich.

Auch wenn man bei anderen Avira-Programmen doch die Wahl hat, ob sie installiert werden sollen oder nicht, sind auch die Bedienfelder ganz klar auf die Nutzung des gesamten Software-Portfolios ausgelegt. Im übergeordneten Avira-Interface ist das Antivirus-Programm nur einer von vielen Diensten. Immerhin können Sie bereits von hier aus einen "Quick Scan" ausführen, um Ihren Computer zu überprüfen.

Fokussierter wird es schließlich im Haupt-Client des Antivirus-Programmes. Dort wird Ihnen im Startfenster stets mit einem grünen Balken angezeigt, dass mit Ihrem Computer alles im Lot ist. Außerdem sind die wichtigsten Module im Startbereich angeheftet: Echtzeit-, Ransomware-, Web- und E-Mail-Schutz. Die restlichen Funktionen erreichen Sie über die Navigationsleiste links.

Insgesamt wirkt das Interface optisch etwas vollgestopft und weniger aufgeräumt als andere Programme, doch einfach ist die Bedienung allemal. Leider lässt der Ersteindruck von Avira Antivirus dennoch zu wünschen übrig und die Bundle-Strategie ist aufdringlich, klobig und geht - wenn man nicht gerade All-In bei Avira-Produkten ist - auf Kosten der Benutzerfreundlichkeit.

Ein reduziertes Antivirus-Interface ohne das überladene Avira-Dashboard und etwas weniger Aufdringlichkeit würden dem Programm gut zu Gesicht stehen.

Note: 3,0

Funktionen

Während die Verpackung in mancher Hinsicht zu wünschen übrig lässt, kann sich das Feature-Paket von Avira Antivirus absolut sehen lassen. Bereits beim manuellen Scan, einer Standard-Funktion, macht das Programm weit mehr als nur das Nötigste: Neben einem Quick-Scan und einem vollständigen Scan können Sie auch benutzerdefinierte Scans ausführen. Sie haben die Wahl zwischen Vorkonfigurationen wie einem System-, Festplatten- oder Rootkit-Scan, können aber auch eigene Scans anlegen. Dabei wählen Sie die zu überprüfenden Bereiche einfach manuell aus. Außerdem können Sie beliebig viele Scans in benutzerdefinierter Frequenz vorausplanen. Auch Nutzer der Gratis-Version können von allen diesen Optionen Gebrauch machen.

Neben Ihren manuellen Scans überprüft das Programm aber natürlich auch in Echtzeit fortlaufend, ob Probleme vorliegen oder Ihr Computer potenziell bedroht ist. Zudem gibt es eine Firewall, die Sie per Button-Druck aber auch abstellen können.

Alle weiteren Module sind zahlenden Pro-Nutzern vorbehalten. Ransomware-Schutz etwa verteidigt Sie vor Trojanern, die sich heimlich einnisten und Ihre Daten als Geiseln nehmen, um Sie damit zu erpressen. Web-Schutz sorgt dafür, dass Sie online in keine Malware-Fallen tappen und auch risikoreiche Websites sicher wieder verlassen. Vor gefährlichen Anhängen und Phishing bewahrt Sie der E-Mail-Schutz. Das Pro-Feature "Protection Cloud Plus" stellt zudem sicher, dass Ihre Dateien (im Vergleich zu Nutzern der Gratis-Version) Priorität haben, wenn sie von Avira in die Cloud zur Überprüfung geschickt werden.

Gesonderten Webcam-Schutz bietet Avira Antivirus leider nicht. Auch ein Datei-Shredder, mit dem Sie Dateien auf Ihrem PC restlos löschen können, fehlt uns.

Extra-Features wie ein VPN oder einen Passwort-Manager hat das Antivirus-Programm nicht, weil Avira dafür eigene Software-Lösungen anbietet. Vom Haupt-Dashboard aus können Sie alle diese Programme im Nu installieren. Im mitinstallierten Opera-Browser sind entsprechende Erweiterungen bereits vorinstalliert.

Mobile Features

In der mobilen Version finden Sie neben Echtzeit-Schutz und manuellen Scans zusätzliche Features, die auf die mobile Erfahrung und ihre Sicherheitslücken zugeschnitten sind. Dazu zählen ein Netzwerkscanner, der verdächtige Geräte in Ihrem WLAN-Netzwerk aufspürt, und die Möglichkeit, ausgewählte Apps zusätzlich abzusichern. Unter "E-Mail Sicherheit prüfen" können Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, um herauszufinden, ob sie je Teil eines Datendiebstahls gewesen ist. Zudem gibt es ein VPN und eine Tuning-Funktion, mit der Sie den Speicher und Arbeitsspeicher Ihres Smartphones optimieren können.

Auch für einen Diebstahl sind Sie mit Avira gerüstet: Sie können Ihr Gerät über Ihren Avira-Account aus der Ferne steuern, wenn es entwendet wurde. Dadurch können Sie Daten löschen, Apps mit einem PIN vor unbefugten Zugängen schützen oder einen Alarm ertönen lassen. Natürlich können Sie Ihr Gerät auch per GPS orten.

In der Pro-Version gibt es noch ein paar Bonus-Features: Mit den Funktionen Kamera- und Mikrofonschutz legen Sie fest, welche Apps auf die Kamera und das Mikrofon Ihres Smartphones zugreifen dürfen. "Sicher surfen" hilft Ihnen dabei, Phishing Websites zu vermeiden.

Insgesamt deckt Avira fast alle Grund-Features ab, liefert auch Nutzern der Gratis-Version kostenlosen Basis-Schutz und hebt sich mit frei konfigurierbaren Scans von anderen Programmen ab.

Note: 1,7

Schutz & Performance

Um die Performance und Schutzwirkung von Avira Antivirus repräsentativ einzuschätzen, errechnen wir eine Gesamtnote aus den Ergebnissen der Prüflabore AV-Test und AV-Comparatives, sowie der Computer Bild. Erstere vergeben jeweils separate Noten für Performance und Schutz, während letztere neben der Schutzleistung benotet, wie sehr ein Antivirus-Programm Ihren PC verlangsamt.

Stand der Tests: Januar 2020

Schutzleistung

Performance

100% (6 / 6)

92% (5.5 / 6)

100% (3 / 3)

88%

70% (Note 2,5)

70% (Note 2,5)

GESAMT

90%

83%

Von den beiden Prüflaboren erhält Avira Antivirus durchgehend sehr gute Noten: Im jüngsten Real-World-Protection-Test von AV-Comparatives blockierte das Programm 100% der Malware im Test und lieferte dabei nur eine einzige Falschmeldung. Auch von AV-Test erhält die Schutzwirkung die volle Punktzahl. Weniger gut fällt das Urteil der Computer Bild aus, die leichte Schwächen beim Schutz vor Bedrohungen feststellt und beanstandet, dass das Programm den Computer spürbar verlangsamt.

Note: 1,7

Support

Das Support-Zentrum von Avira ist mit FAQs, Video-Anleitungen, einem Virus-Lab mit aktuellen Informationen zu Viren und anderer Malware und einem Forum gut bestückt. Direkten Kontakt mit Avira können Sie nur aufnehmen, wenn Sie einen Account und ein kostenpflichtiges Produkt von Avira besitzen. Dann können Sie Ihre Fragen per E-Mail oder am Telefon mit Avira-Mitarbeitern abklären.

Insgesamt ist der Support von Avira durchaus solide, auch wenn eine Kontakt-Option für Nutzer der Gratis-Version nett wäre - die könnte man ja dafür länger warten lassen.

Note: 2,0

Preisgestaltung

Grundsätzlich ist Avira Antivirus kostenlos, dabei aber um gewisse Features beschnitten. Der Preis von Avira Antivirus Pro hängt davon ab, für wie viele Geräte (eines/ drei/ fünf) und welchen Zeitraum (monatlich/ jährlich/ alle 2 oder 3 Jahre) Sie das Abonnement abschließen.

FreeProInternet Security SuitePrime (5 Geräte)
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Monat 0.00 € ab 2.92 € ab 3.75 € 8.33 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 12 12 12
Software
Betriebssystem
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Max. Anzahl Geräte unbegrenzt 5 5 5
Spezielle Schutz-Funktionen
Echtzeitschutz
Internet Security
E-Mail Schutz
Ransomware Schutz
Webcam Schutz
Premium-Funktionen
Firewall
Passwort Manager
VPN Zugang
Adblocker
Cloud Backup
Daten-Shredder
Kindersicherung
Performance Tuning
Mobile Funktionen
App-Sperre
Handy Ortung
Per Fernzugriff sperren
Kamerafalle

Avira Antivirus zählt auch in der Pro-Version zu den günstigeren Programmen auf dem Markt. Weil sich die verschiedenen Abo-Pakete bei allen Programmen etwas unterscheiden, vergleicht die folgende Tabelle die Anbieter anhand eines Referenztarifs mit jeweils ähnlichen Konditionen:

1.
Sophos Home Premium
25,00 €
2.
360 Total Security Premium
26,98 €
3.
ESET Internet Security
34,95 €
4.
Avira Pro
34,99 €
5.
Malwarebytes Premium
39,95 €
6.
Kaspersky Internet Security
39,95 €
7.
G Data Internet Security
39,95 €
8.
Panda Security Advanced
41,12 €
9.
Bitdefender Internet Security
44,99 €
10.
Norton 360 Standard
49,99 €
11.
AVG Internet Security
54,99 €
12.
Avast Premium Security
69,99 €

Fazit

Funktionen
Note 1,7
Schutz & Performance
Note 1,7
Support
Note 2,0
Einrichtung & Bedienung
Note 3,0

Bei den Prüflaboren kommt Avira Antivirus sehr gut weg und in der Virenschutz-Königsdisziplin - also dem effektiven Schutz Ihrer Geräte vor Malware - macht das Programm fast alles richtig. Auch die Feature-Fülle kann sich besonders in der Pro-Version sehen lassen, doch auch in der kostenlosen Version liefert Avira soliden Basis-Schutz. Weniger begeistert sind wir vom Interface und der Bloatware-Philosophie des deutschen Anbieters, der den Virenschutz nur als ein Element seines umfassenderen Software-Portfolios verkauft, das er auch nicht müde wird, anzupreisen. Wer über diese Schwäche hinwegsehen kann, oder sich sowieso auch auf andere Avira-Produkte verlässt, kann sich auf die Schutzwirkung des Antivirus-Programms "Made in Germany" verlassen.

AviraAvira Antivirus
 580.880
0,00 €
∅ mtl. Effektivpreis
ohne Vertragslaufzeit
Gratis-Version mit Basisschutz
frei konfigurierbare Scans
einfache Bedienung
sehr gute Schutzwirkung
Avira Free + 6 weiterere Tarife
GUT (2,1)
Geräte
3
Schutzfunktionen
Premiumfunktionen

Kundenbewertungen

Avira Antivirus kommt bei den Nutzern gut weg und schafft es in den von uns erfassten Kundenbewertungen auf ein "sehr gut". Viele Rezensenten loben die einfache Bedienung. Kritisiert wird hingegen von mancher Seite der Support, und auch die mitinstallierten Zusatzprogramme stoßen bei einigen Nutzern sauer auf.

Experte.de hat die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 580880 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4.5 von 5 ermittelt (Quellen).

Alternativen zu Avira Antivirus

Unser größter Kritikpunkt bei Avira ist die überladene Benutzeroberfläche mit der Bundle-Strategie. Viele andere Programme bieten eine weitaus fokussiertere Antivirus-Erfahrung ohne die viele Bloatware: Bitdefender kam in unserem Test beispielsweise besonders gut weg, aber auch Avast, ESET oder Kaspersky konnten uns in dieser Hinsicht überzeugen. Eine Liste beliebter Alternativen finden Sie hier:

BitdefenderBitdefender Antivirus
 224.481
ab 1,87 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
makellose Benutzeroberfläche
konfigurierbare Schnellaktionen
hervorragende Schutz-Werte
guter Support mit 24/7 Live Chat
Bitdefender Antivirus Plus + 6 weiterere Tarife
#1
SEHR GUT (1,3)
1 - 10
Geräte
4
Schutzfunktionen
2
Premiumfunktionen
NortonNorton Antivirus
 1.451.453
2,29 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
elegant-intuitive Anwendung
hervorragende Schutzleistung
toller Support
inkl. Passwort-Manager und VPN
Norton Antivirus Plus + 3 weiterere Tarife
#2
GUT (1,5)
1
Gerät
3
Schutzfunktionen
3
Premiumfunktionen
KasperskyKaspersky Antivirus
 3.269.085
2,50 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
schnelle Einrichtung
intuitive Bedienung
sehr viele Funktionen
Extra-Features wie VPN
Kaspersky Antivirus (1 Gerät) + 7 weiterere Tarife
#3
GUT (1,6)
1
Gerät
2
Schutzfunktionen
Premiumfunktionen
G DataG Data Antivirus
 24.266
ab 2,50 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
Deutscher Anbieter
viele Konfigurationsmöglichkeiten
toller Support
gute Prüflabor-Ergebnisse
G Data Antivirus + 2 weiterere Tarife
GUT (1,7)
1 - 10
Geräte
4
Schutzfunktionen
Premiumfunktionen
ESETESET Antivirus
 795.605
ab 2,50 €
∅ mtl. Effektivpreis
12 Monate Laufzeit
einfach-intuitive Benutzeroberfläche
viele Features
viele Konfigurierungsmöglichkeiten
bietet UEFI-Scanner
ESET NOD32 Antivirus + 3 weiterere Tarife
GUT (1,8)
1 - 5
Geräte
2
Schutzfunktionen
Premiumfunktionen
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.