Antivirus-Programme im Test: Trend Micro

Janis von Bleichert

Immer komplexer werden die Bedrohungen im Netz. Um mitzuhalten, reicht die klassische, Signaturen-basierte Erkennung von Malware allein nicht mehr aus. Antivirus-Anbieter wie Trend Micro setzen deshalb auf KI-gestützte Virenerkennung, um ausgefeilte Schädlinge zu erkennen und ins digitale Jenseits zu befördern. Doch wie beeindruckend sind diese Antivirus-Lösungen wirklich?

Was ist Trend Micro?

Trend Micro ist ein Unternehmen für Sicherheitssoftware, das 1988 in den USA gegründet wurde, seinen Hauptsitz jedoch seit 1992 im japanischen Tokio hat. 1990 veröffentlichte das Unternehmen sein erstes Virenschutzprogramm, mittlerweile hat es mehrere Antivirus-Lösungen für Windows, Mac, Android, iOS und Chromebooks im Angebot.

Wir testeten Trend Micro auf Windows und Android und gehen in unserer Rezension auf alle angebotenen Tarife ein.

Testbericht

Testurteil
1,8
09/2021
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Schutz & Performance
Note 1,7
Support
Note 2,0
Funktionen
Note 2,3
1.

Pro & Contra

intuitive Benutzeroberfläche

guter Schutz und Performance laut Prüflabor-Tests

Social Media-Schutz

kein VPN, einfacher Passwort-Manager nur als Extra-Programm

keine Firewall oder Webcam-Schutz

2.

Einrichtung & Bedienung

Trend Micro bietet kostenlose Testversionen seiner Antivirus-Lösungen, die Sie im Produktbereich der Website unter „Kostenlose Tools und Apps“ finden. Nach dem Download der mehr als 400 MB schweren Install-Datei dauerte es noch eine gute Minute, bis Trend Micro Maximum Security installiert war. Dabei mussten wir zur Aktivierung des Schutzes nur unsere E-Mail-Adresse angeben – Zahlungsdaten werden vorab nicht benötigt. So gefallen uns kostenlose Testversionen am besten.

Sie müssen zu Beginn keine Zahlungsdaten angeben, wenn Sie Trend Micro nur testen möchten

Nach der Installation landen wir im quadratisch-sympathischen Desktop-Dashboard von Trend Micro. Dort springt sofort der zentrale, grün umrahmte „Prüfen“-Button ins Auge, mit dem Sie einen Schnell-Scan durchführen. Fahren Sie mit der Maus über das Pfeilsymbol daneben, können Sie aber auch einen vollständigen oder einen benutzerdefinierten Scan durchführen. Dazu im nächsten Kapitel mehr.

Die Benutzeroberfläche von Trend Micro stellt Scans in den Mittelpunkt

Unterhalb des Buttons teilt Ihnen Trend Micro den aktuellen Status mit, also ob Sie geschützt sind oder Probleme bestehen. Neben dem Button gelangen Sie mit einem Zahnrad-Icon zu den Einstellungen, sowie zum Sicherheits-Report, wo alle Informationen zu Bedrohungen zusammengestellt sind.

In den Einstellungen können Sie genauer definierten, wie sich das Programm verhalten soll

Über dem Scan-Button finden Sie die vier Module „Gerät“, „Datenschutz“, „Daten“ und „Familie“, die verschiedene Tools und Funktionen beinhalten. Im Bereich „Gerät“ finden Sie neben der Weiterleitung zu den Sicherheitseinstellungen beispielsweise das Tool PC Health Checkup, mit dem Sie die Leistung Ihres Geräts optimieren, oder den Silent Mode, der Benachrichtigungen vorübergehend blockiert.

Die Funktionen der vier Module sehen wir uns im nächsten Kapitel genauer an.

Trend Micro bietet verschiedene Tools und Funktionen, verteilt auf vier Kategorien

Insgesamt kamen wir auf der Benutzeroberfläche von Trend Micro gut zurecht und fühlten uns schnell mit den angebotenen Funktionen vertraut. Die Kategorisierung der angebotenen Tools und Features ist logisch, sodass wir nichts lange suchen mussten. Zudem ist es einfach, direkt von der Startseite verschiedene Scan-Arten durchzuführen.

Note: 1,3

3.

Funktionen

Welche Funktionen in Ihrem Trend Micro Antivirus-Paket enthalten sind, hängt vom Tarif ab. Für Windows und Mac unterscheiden sich die angebotenen Pakete ein wenig. Im Folgenden gruppieren wir die Funktionen anhand der Windows-Tarife, doch im Kapitel „Preisgestaltung“ finden Sie Informationen zu den übrigen Tarifen.

Funktionen ab Antivirus+ Security

Alle Antivirus-Basisfunktionen sind in allen Tarifen von Trend Micro enthalten. Das beginnt selbstverständlich bei den manuellen Scans: Sie können Ihren Computer per Schnellscan nach Bedrohungen abtasten, ihn komplett durchsuchen oder mit der benutzerdefinierten Suche auswählen, welche Ordner sich das Programm vornehmen soll.

Zeitgesteuerte Suchläufe

Natürlich bietet Trend Micro auch die Option, Scans vorauszuplanen. Sie können entweder einen intelligenten Zeitplan auswählen, bei dem das Programm auf Basis Ihrer letzten Sitzung selbst den günstigsten Zeitpunkt auswählt, oder Sie bestimmen den Zeitplan einfach selbst. Leider können Sie dabei allerdings nur zwischen der Schnellsuche und der vollständigen Suche unterscheiden, ein Scan bestimmter Ordner lässt sich nicht vorausplanen.

Sie können Scans manuell vorausplanen oder sich auf das Smart Scan-Feature von Trend Micro verlassen

In den „Voreinstellungen für die Suche“ können Sie noch ein paar zusätzliche Suchparameter konfigurieren. So lässt sich einstellen, dass der Computer bei jedem Start nach verdächtigen Dateien abgesucht werden soll. Auch den Umgang mit potenziell unerwünschten Apps können Sie festlegen.

Sie können die Scans in den Voreinstellungen weiter konfigurieren

Echtzeitschutz mit Ransomware-Protection

Trend Micro schützt Sie auch in Echtzeit vor hinterlistigen Malware-Bedrohungen – Ransomware beispielsweise. Die sogenannten Erpressungstrojaner verschlüsseln Ihre Daten und geben sie erst nach der Bezahlung eines Lösegelds wieder frei. Trend Micro verspricht, Ransomware frühzeitig zu erkennen und verschlüsselte Dateien wiederherzustellen.

Im Daten-Modul finden Sie zudem ein Ordnerschutzschild, mit dem Sie ausgewählte Ordner zusätzlich absichern. Darüber hinaus hat Trend Micro das (für alle kostenlose) Crypto-Ransomware File Decryptor Tool im Angebot, mit dem Sie nach einer Ransomware-Infizierung Ihre Daten wieder entschlüsseln – zumindest bei bestimmten Kryptotrojanern.

Schützen Sie ausgewählte Ordner mit einer zusätzlichen Sicherheitsebene vor Ransomware

Sicheres Online-Banking und Online-Shopping

Mit PayGuard können Sie bestimmte Websites in einem sicheren, gesonderten Browser-Fenster öffnen. Sie können den sicheren Browser manuell starten oder festlegen, dass er sich bei bestimmten Websites automatisch öffnen soll. Generell von selbst erkennt Trend Micro Banking-Websites jedoch nicht.

Führen Sie sichere Transaktionen in einem sicheren Browser-Fenster durch

E-Mail- und Netzwerk-Schutz

Auch vor Bedrohungen in E-Mail-Form schützt Sie Trend Micro. In den Einstellungen können Sie festlegen, ob das Programm nach Bedrohungen in E-Mail-Anhängen suchen soll. Zudem gibt es einen Spam-Schutz, der allerdings nur auf Outlook greift.

Auch vor potenziell gefährlichen WLAN-Verbindungen oder Hotspots warnt Sie das Programm.

Nicht jedes Netzwerk ist sicher: Trend Micro gibt bei verdächtigen WLAN-Netzen Warnung

Dateien endgültig löschen

Mit „Secure Erase“ befindet sich auch ein Datei-Schredder im Trend Micro-Werkzeugkasten. Damit können Sie Dateien so löschen, dass eine Wiederherstellung nicht (oder nur mit großem Aufwand) möglich ist. Es gibt zwei Optionen: die einfache Überschreibung mit Quick Erase, und die siebenfache Überschreibung mit Permanent Erase, die etwas länger dauern kann.

Nach der Aktivierung finden Sie die beiden Lösch-Optionen ganz einfach mit einem Rechtsklick auf eine Datei.

Löschen Sie Dateien endgültig mit Secure Erase

Features ab Internet Security

Im nächstgrößeren Windows-Tarif bietet Trend Micro beispielsweise eine Kindersicherung, die Sie im Modul „Familie“ konfigurieren können. Dort haben Sie die Auswahl aus verschiedenen Filterregeln, können Zeitpläne festlegen und den Zugriff auf bestimmte Programme verbieten.

Im entsprechenden Funktionsbereich können Sie verschiedene Benutzer anlegen und die jeweiligen Regeln definieren. Im Security Report finden Sie Berichte zu den gesperrten Websites und Website-Kategorien der verschiedenen Nutzer.

Gesperrte Kategorien wurden in unserem Test zuverlässig blockiert. Allerdings finden wir die Bedienung der Kindersicherung weniger intuitiv als bei anderen Programmen, beispielsweise Norton, die ein besseres Kontrollzentrum zur Verwaltung und Überwachung der angelegten Nutzer zur Verfügung stellen.

Verhindern Sie, dass Ihre Kinder auf gefährdende Inhalte zugreifen, und beschränken Sie ihre Nutzung von Geräten

Social Media-Schutz

Trend Secure bietet zwei Tools, mit denen Sie Ihre Aktivitäten in den sozialen Netzwerken sicherer machen. Mit dem Datenschutz-Scanner überprüfen Sie Ihre Datenschutz-Einstellungen bei Facebook, LinkedIn und Twitter (sowie verschiedenen Web-Browsern) auf Schwachstellen, die Sie angreifbar machen. Bei Facebook oder LinkedIn lieferte Trend Micro keine Verbesserungsvorschläge; im Browser empfahl uns das Programm, das automatische Vervollständigen auszuschalten.

Darüber hinaus liefert die Funktion „Schutz in sozialen Netzwerken“ Risikobewertungen bei Links, die Sie auf Seiten wie Facebook oder Twitter finden.

Computer optimieren

Mit dem PC Health Checkup suchen Sie Ihren Computer nach Optimierungspotenzial ab, damit Sie die Startzeit reduzieren oder unnötige Programme loswerden können.

Boosten Sie die Leistung Ihres Computers mit dem PC Health Checkup

Ganz am Ende des Funktionspakets von Trend Micro sind wird damit allerdings noch nicht angelangt. Es gibt einen Vault, also einen kennwortgeschützten Ordner, wo Sie vertrauliche Dateien zusätzlich absichern können, um sie vor fremden Augen zu schützen. Mit dem Silent-Mode können Sie einstellen, dass Sie vorübergehend keine Benachrichtigungen erhalten sollen.

Außerdem bietet Trend Micro einige Gratis-Programme außerhalb der Antivirus-Suite – einen Passwort-Manager beispielsweise.

Andere Funktionen fehlen völlig: Webcam-Schutz gibt es nicht, eine eigene Firewall genauso wenig. Bei vielen Antivirus-Programmen ist heutzutage ein VPN integriert, nicht so bei Trend Micro. Auch Cloud-Backup-Funktionen gibt es keine.

Mobile Features

Die mobile Version von Trend Micro ist erst im Maximum Security-Paket enthalten, es gibt sie aber auch extra. Auch am Smartphone können Sie Ihr Gerät manuell scannen, um Bedrohungen zu identifizieren. Darüber hinaus gibt es die Funktion „WebGuard“, die Sie auf Websites und bestimmten Apps über verdächtige Links benachrichtigt und den „Betrugsbekämpfer“, der Kurznachrichten auf verdächtige Inhalte prüft. WLAN-Schutz liefert die App ebenfalls.

Die Smartphone-App von Trend Micro bietet zusätzlichen Diebstahlschutz und andere Funktionen

Ein paar weitere Funktionen haben es vom Desktop auch zur Smartphone-Version geschafft: PayGuard, der Datenschutz für soziale Netzwerke, und die Kindersicherung.

Darüber hinaus gibt es unter „Verlustschutz“ auch ein paar Anti-Diebstahl-Features: Sie können Ihr Gerät orten, aus der Ferne sperren, Dateien löschen oder die Deinstallation von Trend Micro verhindern. Sie können zudem festlegen, dass das Gerät automatisch gesperrt wird, wenn jemand die SIM-Karte entfernt oder wechselt. Eine Kamerafalle, die Diebe ablichtet, gibt es ebenfalls.

Insgesamt deckt Trend Micro die meisten Antivirus-Basics ab und erweitert sie mit einigen Extra-Funktionen, wie Social Media-Schutz oder dem Silent Mode. Im Vergleich zu einigen anderen Antivirus-Programmen ist der Funktionsumfang dennoch „nur“ solide, und einige Features wie ein VPN, Webcam-Schutz oder eine Firewall fehlen ganz.

Note: 2,3

4.

Schutz & Performance

Für eine objektive und repräsentative Einschätzung der Schutzleistung und Performance der getesteten Antivirus-Programme verlassen wir uns auf die Testergebnisse der unabhängigen Prüflabore AV-Test und AV-Comparatives. Sie testen eine Auswahl von Programmen mehrmals jährlich und vergeben separate Noten in beiden Kategorien.

SchutzleistungPerformance

100% (6 / 6)

100% (6 / 6)

67% (2 / 3)

78%

GESAMT

84%

89%

Bei AV-Test zeigt sich Trend Micro von seiner besten Seite: Sowohl für die Schutzleistung als auch für die Performance vergab das Prüflabor die volle Punktzahl, weil das Antivirus-Programm 100 % aller Gefahren erkannte und dabei wenig Einfluss auf die Leistung des Rechners hatte.

Nicht ganz so exzellent sind die Ergebnisse bei AV-Comparatives: Im zum Testzeitpunkt neuesten Real-World-Protection-Test kam es zu vergleichsweise vielen Falschmeldungen, was Trend Micro den Advanced+ Status kostete. Allerdings wurden auch hier 100 % aller Bedrohungen erkannt, leider eben ein paar zu viel. Bei der Performance stellte AV-Comparatives vor allem beim Lauch von Anwendungen einen Performance-Einbrüche fest, sodass es nur für den 12. Platz reichte. Wir bemerkten im Test keine Auswirkungen, auch während eines Komplett-Scans.

Insgesamt bietet Trend Micro laut Prüflaboren somit guten Schutz, und die Performance-Auswirkungen halten sich in Grenzen.

Note: 1,7

5.

Support

Das Hilfezentrum von Trend Micro ist leider bisher nur auf Englisch (sowie Japanisch und Chinesisch) verfügbar. Hier gibt es eine Suchfunktion, FAQs, eine Wissensdatenbank, und nach Produkten sortierte Hilfeartikel. Die Artikel selbst sind gelungen und enthalten neben Screenshots und Hyperlinks auch manchmal Videos, die Funktionen erklären.

Ein recht gelungenes Support-Zentrum also – auch wenn deutschsprachige Nutzer leider auf der Strecke bleiben.

Unterstützung gibt es bei Trend Micro nur auf Englisch

Direkt erreichen Sie das Trend Micro-Team telefonisch, per Live-Chat und Support-Ticket. Im Test warteten wir im (etwas antiquiert aussehenden) Chat-Fenster nur wenige Sekunden, bis wir mit einer freundlichen Mitarbeiterin verbunden wurden. Der Chat ist rund um die Uhr besetzt, wenn auch leider nur mit englischsprachigen Mitarbeitenden (die deutsche Fragen jedoch via Google Translate beantworten können). Eine Antwort auf unsere Anfrage per Ticket erhielten wir nach 24 Stunden.

Immerhin: Deutschsprachigen Support gibt es per Telefon, und zwar montags bis freitags von 8 bis 17:30 Uhr.

Insgesamt ist das Support-Angebot von Trend Micro ziemlich gut und punktet mit vielen Kontaktwegen, auch wenn deutschsprachige Nutzer im Vergleich zu englischsprachigen Kunden klar benachteiligt sind.

Note: 2,0

6.

Preisgestaltung

Auf Windows gibt es die Antivirus-Suite von Trend Micro für Privatanwender in drei Tarifen mit aufsteigenden Funktionen: Antivirus+ Security, Internet Security und Maximum Security. Internet Security erweitert die Basisfunktionen von Antivirus+ Security um eine Kindersicherung, Privatsphäre-Schutz in sozialen Medien und die Optimierungs-Tools. Schutz von Mobilgeräten und Premium-Support gibt es ab Maximum Security.

Für Mac gibt es zwei Tarife: Antivirus for Mac und Maximum Security for Mac. Bei Ersterem fehlen die PayGuard-Funktion, der Privatsphäre-Schutz, Optimierung und der Schutz von mobilen Geräten.

Tarife nur für Android und iOS gibt es ebenfalls. Zudem bietet Trend Micro nicht nur Antivirus für Privatanwender, sondern auch zahlreiche Geschäftslösungen.

Eine Übersicht der Trend Micro-Tarife finden Sie hier:

Antivirus+Internet SecurityMaximum Security
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Jahr 19,95 € 29,95 € 14,95 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Software
Betriebssystem
Windows
Windows
Windows
macOS
Android
iOS
Max. Anzahl Geräte 1 3 10
Spezielle Schutz-Funktionen
Echtzeitschutz
Internet Security
E-Mail Schutz
Ransomware Schutz
Webcam Schutz
Premium-Funktionen
Firewall
Passwort Manager
VPN Zugang
Adblocker
Cloud Backup
Daten-Shredder
Kindersicherung
Performance-Tuning
Mobile Funktionen
App-Sperre
Handy-Ortung
Per Fernzugriff sperren
Kamerafalle

Die Antivirus-Tarife der verschiedenen Anbieter und die in jedem Tarif enthaltenen Features können sich von Programm zu Programm stark unterscheiden, was einen Preisvergleich erschwert. Für die folgende Tabelle haben wir deshalb jeweils einen Referenz-Tarif jedes Anbieters mit ungefähr gleichen Konditionen ausgewählt, um die Angebote in Relation zueinander zu setzen:

AVG
Internet Security
16,50 €
zum Anbieter
Trend Micro
Antivirus+
19,95 €
zum Anbieter
F-Secure
SAFE
29,94 €
zum Anbieter
McAfee
Total Protection
29,95 €
zum Anbieter
BullGuard
Antivirus
29,99 €
zum Anbieter
Norton
360 Standard
29,99 €
zum Anbieter
Bitdefender
Internet Security
29,99 €
zum Anbieter
Avast
Premium Security
29,99 €
zum Anbieter
Avira
Pro
34,95 €
zum Anbieter
ESET
Internet Security
34,95 €
zum Anbieter
Panda Security
Advanced
35,24 €
zum Anbieter
360 Total Security
Premium
35,98 €
zum Anbieter
Sophos
Home Premium
37,50 €
zum Anbieter
Kaspersky
Internet Security
39,95 €
zum Anbieter
G Data
Internet Security
39,95 €
zum Anbieter
Malwarebytes
Premium
39,99 €
zum Anbieter

Fazit

Testurteil
1,8
09/2021
gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Schutz & Performance
Note 1,7
Support
Note 2,0
Funktionen
Note 2,3

Trend Micro liefert zuverlässigen, von Prüflaboren bestätigten Schutz, verpackt in eine intuitive Benutzeroberfläche. Dazu kommen viele Support-Wege (wenn auch überwiegend nur auf Englisch) und ein durch und durch solides Funktions-Paket, inklusive Social Media-Schutz und Datei-Schredder.

Etwas schade sind die laut Prüflabor überdurchschnittlichen Falschmeldungen, zudem fehlen uns ein paar Features – ein VPN und eine Firewall beispielsweise, oder Webcam-Schutz. Wer auf diese Funktionen verzichten kann, sollte mit Trend Micro im Kampf gegen Malware und andere Online-Bedrohungen jedoch gut aufgestellt sein.

Trend Micro Antivirus Test
Trend Micro Antivirus
(91.302)
intuitive Benutzeroberfläche
gute Schutzleistung
gute Performance
viele Features
keine Firewall oder Webcam-Schutz
Tarif
Antivirus+
Geräte
1
Schutzfunktionen
5
Premium-Funktionen
1
Trend Micro Antivirus+
19,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut

Kundenbewertungen

Und was sagen andere Kunden zu den Antivirus-Lösungen von Trend Micro? Damit Sie sich einen Überblick über die Kundenmeinungen verschaffen können, haben wir die Rezensionen auf einigen der beliebtesten Bewertungsportale hier für Sie zusammengefasst:

Kundenbewertung
4,6 / 5
91.302 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 91.302 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,6 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen zu Trend Micro

Sie möchten auf Funktionen wie Webcam-Schutz, Firewall und VPN nur ungern verzichten? Einige andere Antivirus-Anbieter liefern Tarife, in denen all diese Features enthalten sind – allen voran unser EXPERTE.de-Testsieger Bitdefender.

Eine kostenlose Version bietet Trend Micro leider nicht. Freemium-Virenschutz finden wir bei Avast Antivirus besonders gelungen.

Die besten Alternativen zu Trend Micro gibt es hier:

Testsieger 2021
Bitdefender Antivirus Test
Bitdefender Antivirus
(307.778)
makellose Benutzeroberfläche
konfigurierbare Schnellaktionen
hervorragende Schutz-Werte
guter Support mit 24/7 Live Chat
Unser Testsieger Bitdefender bietet nicht nur hohe, von unabhängigen Prüflaboren bestätigte Sicherheit, sondern überzeugt auch mit einer makellosen Bedienung und einem vollgepackten Feature-Paket.
Tarif
Antivirus Plus
Geräte
bis zu 3
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
2
Bitdefender Antivirus Plus
24,99 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
60% Rabatt sichern
Testsieger
1,2
sehr gut
Kaspersky Antivirus Test
Kaspersky Antivirus
(3.699.863)
schnelle Einrichtung
intuitive Bedienung
sehr viele Funktionen
Extra-Features wie VPN
Kaspersky Internet Security ist ein benutzerfreundlicher Virenschutz mit dem vielleicht besten Feature-Paket auf dem Markt.
Tarif
Antivirus
Geräte
bis zu 5
Schutzfunktionen
2
Premium-Funktionen
0
Kaspersky Antivirus
ab 29,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Kostenlose Testversion
Testurteil
1,5
sehr gut
Avast Antivirus Test
Avast Antivirus
(6.690.724)
viele Features
einfache Bedienung
funktionale Gratis-Version
hervorragender Support-Bereich
Avast überzeugt mit einer Gratis-Version, die bereits die wichtigsten Funktionen abdeckt. Lediglich bei der Performance gibt es leichte Abzüge.
Tarif
Free
Geräte
unbegrenzt
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
1
Avast Free
0,00 €
zum Anbieter »
Kostenlos herunterladen
Testurteil
1,7
gut
Norton Antivirus Test
Norton Antivirus
(1.602.628)
elegant-intuitive Anwendung
gute Schutzleistung
toller Support
inkl. Passwort-Manager und VPN
fehlende Standard-Features auf macOS
Tarif
Antivirus Plus
Geräte
1
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
3
Norton Antivirus Plus
14,99 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut
G Data Antivirus Test
G Data Antivirus
(27.877)
Deutscher Anbieter
viele Konfigurationsmöglichkeiten
toller Support
Benutzeroberfläche etwas veraltet
Prüflabor-Ergebnisse „nur“ solide
Tarif
Antivirus
Geräte
bis zu 10
Schutzfunktionen
4
Premium-Funktionen
0
50%
Birthday Edition
G Data Antivirus
ab 29,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
20% Rabatt sichern
Testurteil
1,8
gut
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.