Antivirus-Programme im Test: G DATA Antivirus

Janis von Bleichert

Was bei Autos und Schokolade klappt, kann auch bei Antivirus-Software nicht verkehrt sein, denkt sich G DATA, und packt das deutsche Qualitätssiegel gleich ins Logo. Das heißt aber nicht, dass das Unternehmen seine Herkunft nur zelebriert, weil es sonst keine Errungenschaften zu bieten hat.

1987 entwickelte das G DATA die allererste Antivirus-Software – und das kann buchstäblich sonst niemand behaupten. Doch Malware hat sich seit den 80er Jahren weiterentwickelt und ist heute heimtückischer als je zuvor. Ob G DATA Schritt halten konnte, verrät unser Test.

Was ist G DATA Antivirus?

G DATA ist ein deutsches IT-Sicherheitsunternehmen mit Sitz in Bochum. In seinem Software-Portfolio befinden sich Antivirus-Programme für Windows, MacOS, Android und iOS, sowie unterschiedliche Lösungen für Privatnutzer und Unternehmen. Wie bei fast allen Anbietern gibt es bei G DATA verschiedene Tarife mit abweichenden Feature-Paketen. Wir testeten Total Security 2020 für Windows, gehen im Text aber auch auf die anderen Versionen ein.

Testbericht

Testurteil
1,8
09/2021
gut
zum Anbieter
Support
Note 1,3
Funktionen
Note 1,3
Schutz & Performance
Note 2,0
Einrichtung & Bedienung
Note 2,3
1.

Pro & Contra

viele Features und Konfigurationsmöglichkeiten

Statusleiste mit allen Sicherheitsebenen im Blick

toller Support

Desktop-Anwendung vergleichsweise komplex

Prüflabor-Ergebnisse „nur“ solide

Benutzeroberfläche etwas veraltet

2.

Einrichtung & Bedienung

Anfangs lässt sich G DATA etwas Zeit: Bis das Programm startklar war, vergingen ab dem Download der Install-Datei etwa acht Minuten. Im Anschluss an die Installation können Sie mit einem Registrierungscode Ihre Vollversion freischalten oder ein kostenloses Testabo starten. Im Gegensatz zu anderen Antivirus-Programmen müssen Sie dabei nicht bereits eine Zahlungsmethode angeben. Die Gefahr, in der Abo-Falle zu landen, besteht damit nicht. Nach der Installation ist ein Neustart erforderlich, dann ist das Programm einsatzbereit.

Die Installation von G DATA dauerte vergleichsweise lang

Rot steht eigentlich für Gefahr. Nicht so bei G DATA: Ein roter Balken, in den die Symbole des Hauptmenüs eingebettet sind, zieht sich selbstbewusst über die Benutzeroberfläche. Er färbt sich grau, wenn sich das Fenster im Hintergrund befindet. Eine gewisse Reizüberflutung besteht anfangs schon und die Augen müssen sich zunächst an das knallige Rot gewöhnen, was aber natürlich Geschmackssache ist.

Die Farbe Rot ist bei G DATA Total Security zunächst kein Grund zur Sorge

Den Großteil des Dashboards nimmt unter dem Menü das Bedienfeld ein. Dort sind die verschiedenen Features in Kategorien angeordnet. Hier kehrt G DATA außerdem zu den bekannten Farbregeln zurück: Grün heißt gut, rot deutet Aktionsbedarf an.

Grün sehen Sie hoffentlich viel, denn im Gegensatz zu anderen Virenschutz-Anbietern gibt sich G DATA nicht damit zufrieden, im Startfenster einfach nur kontextlos den Sicherheitsstatus zu präsentieren. Stattdessen zeigt es stets den Status aller Ihrer Schutzebenen und die Aktualität der Virensignaturen. Diese Transparenz gefällt, auch wenn sie die G DATA-Startseite etwas komplexer macht.

Mit einem Klick auf die einzelnen Schutzebenen können Sie Einstellungen vornehmen und Teilbereiche des Schutzes ein- oder ausschalten. Zu den Einstellungen gelangen Sie auch über das Zahnrad-Symbol oben rechts.

Klicken Sie auf eine Schutzebene, um sie ein- und auszuschalten und andere Einstellungen vorzunehmen

Zehn Module gibt es im Hauptmenü des Total Security-Pakets. Sie heißen „Security Center“, „Virenschutz“, „Firewall“, „Backup“, „Passwort Manager“, „Tuner“, „Kindersicherung“, „Verschlüsselung“, „Autostart Manager“ und „Gerätekontrolle“. Ihre Namen tauchen erst auf, wenn man mit der Maus über die Symbole fährt, jene sind jedoch größtenteils selbsterklärend.

Leider reagierte das Programm mitunter etwas träge: Menü-Titel erschienen erst nach einer Weile und der Wechsel zwischen den Untermenüs ist etwas ruckelig, zumindest nach dem Erststart.

Mit der Navigationsleiste oben wechseln Sie zwischen den verschiedenen Funktionsbereichen des Programms

G DATA Total Security hat kein Interesse daran, seine Power zu verstecken, wie beispielsweise ESET. Es schiebt die eigene Komplexität nicht in Untermenüs, in denen sich nur Bastler aufhalten, sondern spielt von Anfang an mit offenen Karten. Für weniger erfahrene Nutzer, die einfach nur ihren Schutz gesichert wissen möchten, ist die Benutzeroberfläche deshalb vielleicht etwas mit Informationen überfrachtet. Wer diesen Ansatz schätzt, kommt jedoch auf seine Kosten, weil G DATA seine Komplexität recht intuitiv verpackt hat.

Trotz allem ist die Benutzeroberfläche, die manchmal etwas träge reagiert, einfach nicht ganz auf der Höhe der Zeit, und sonderlich „hübsch“ ist das G DATA-Dashboard auch nicht. Was die Bedienung angeht, gefallen uns andere Programme besser.

Note: 2,3

3.

Funktionen

Die grundlegendsten Schutzleistungen, Echtzeitschutz und manuelle Scans, sind in allen G DATA-Tarifen enthalten. Das Dual Engine-Programm nutzt dabei neben seiner eigenen Engine auch jene von Bitdefender. Diese zusätzliche Power spendet Zuversicht, denn das Konkurrenz-Programm erhält in den Prüflaboren durchgehend exzellente Bewertungen. Voreingestellt benutzt G DATA beide Engines, was Sie aber manuell ändern können.

Manuelle Scans mit vielen Einstellungsmöglichkeiten

Manuelle Scans finden Sie im zweiten Menüpunkt im Modul „Virenprüfung“. Dort gibt es sechs verschiedene Kategorien: „Rechner prüfen“ ist ein Tiefen-Scan, der alle lokalen Festplatten überprüft. Darüber hinaus gibt es die gezielte Analyse von Verzeichnissen und Dateien und die Prüfung von Wechselmedien, Rootkits sowie Speicher und Autostart.

Natürlich können Sie Ihre Scans auch automatisieren und vorausplanen, wobei G DATA im Vergleich zu vielen anderen Programmen erstaunlich viele Möglichkeiten bietet. Sie können den Zeitpunkt einmalig, stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich genau festlegen oder einstellen, dass Scans immer beim Systemstart ausgeführt werden sollen. Auch den Analyse-Umfang können Sie festlegen und Ausnahmen hinzufügen oder angeben, was mit infizierten Dateien geschehen soll.

Sie können benutzerdefinierte Scans automatisieren und vorausplanen

Echtzeitschutz-Module für umfassenden Schutz

Beim Echtzeitschutz können Sie grundlegend die Module „BEAST“ (verhaltensbasierte Erkennung von Schadsoftware), „Exploit Protection“ (schützt vor Sicherheitslücken in Ihren installierten Programmen), „Deep Ray“ (schützt vor verdächtigen Zugriffen) und „Ransomware-Schutz“ (verteidigt gegen Verschlüsselungstrojaner, die Ihre Dateien als Geiseln nehmen und Lösegeld von Ihnen verlangen) unabhängig voneinander aktivieren und deaktivieren.

Web- und Phishing-Schutz stellt G DATA in allen drei Tarifen zur Verfügung. Browser-Schutz regelt das Programm mit dezidierten Erweiterungen für Google Chrome, Mozilla Firefox und Microsoft Edge. E-Mails, ob ein- oder ausgehend, prüft G DATA ebenfalls.

Sie können auswählen, welche E-Mails wann geprüft werden sollen, und wie G DATA im Fall einer Infektion vorgehen soll

Online-Banking und Transaktionen im Netz schützt G DATA mit „BankGuard“, das gefährliche Trojaner automatisch identifiziert und betroffene Speicherbereiche ersetzt. Außerdem gibt es einen Keyloggerschutz, der Sie vor kriminellen Tastatur-Ausspähern schützt. Dabei können Sie sogar auswählen, für welche Programme er gelten soll.

Daten schreddern, also so löschen, dass keinerlei Spuren auf Ihrem Gerät bleiben, können Sie ganz einfach per Rechtsklick.

Features ab G DATA Internet Security

Ab dem Internet Security-Tarif enthält der G DATA Virenschutz auch eine Firewall, mit der Sie Ihr Netzwerk vor Eindringlingen schützen. Jene hat fünf automatische Sicherheitsstufen, kann aber auch vom Nutzer konfiguriert werden.

Die Firewall von G DATA hat unterschiedliche Sicherheitsstufen

Eine Kindersicherung ist ebenfalls integriert, mit der Sie Regeln für das Surfverhalten Ihrer Kinder aufstellen können. Als Administrator legen Sie neue Benutzer an, für die individuelle Regeln gelten. So können Sie gewisse Seiten und Kategorien, beispielsweise Websites mit pornografischen oder gewalttätigen Inhalten, sperren oder Zeiten festlegen. In unserem Test wurden ausgewählte Seiten zuverlässig geblockt.

Internet Security verfügt zudem über eine Cloud Backup-Funktion. Damit können Sie verschlüsselte Backups von Dateien bei Dropbox, Google Drive oder DriveOnWeb speichern. Für Total Security-Kunden sind die Backup-Features noch erweitert.

Mit der Kindersicherung verhindern Sie Zugriff auf bestimmte Websites und Content-Kategorien

Features ab Total Security

Im Total Security-Tarif können Sie nämlich auch Backups ganzer Laufwerke erstellen und jene neben der Cloud auch lokal auf dem PC oder extern speichern.

Auch ein Passwort Manager ist im teuersten G DATA-Paket enthalten. Jener funktioniert im Kombination mit Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox oder Edge/ Internet Explorer. Sie können Logins, Kontaktdaten und Notizen speichern und sichere Passwörter automatisch generieren, aber im Vergleich zu vollwertigen Passwort-Managern ist die G DATA-Dreingabe natürlich nur ein netter Bonus. Unsere Rezensionen der besten Passwort Manager finden Sie im großen EXPERTE.de-Vergleich.

Der Passwort-Manager von G DATA ist eher rudimentär, liefert jedoch die wichtigsten Funktionen

Mit der Datenverschlüsselung können Sie vertrauliche Informationen und Dateien zusätzlich mit einem Passwort versehen. Auch ganze externe Speichermedien, USB-Sticks beispielsweise, können Sie auf diese Weise verschlüsseln.

Außerdem gibt es noch ein paar Performance Tuning-Features und die Zugriffskontrolle. Mit Letzterer können Sie festlegen, wer USB-Sticks, Festplatten und andere Geräte an Ihrem PC benutzen darf. So verhindern Sie, dass Malware über externe Speichermedien auf Ihren Computer geschmuggelt wird.

Ein VPN bietet G DATA nicht.

Mobile Features

Mit G DATA Mobile Security erweitern Sie Ihren G DATA-Virenschutz auch auf Ihre Android- und iOS-Geräte. Ab dem Internet Security-Tarif ist die mobile Lizenz inbegriffen, Nutzer des Antivirus-Tarifs müssen sie kostenpflichtig dazubuchen. Alternativ gibt es auch eine kostenlose Version namens Mobile Security Light. Jene liefert einzig und allein signaturbasierten Virenschutz, verfügt also über keine der anderen Features (Echtzeitschutz, Web-Schutz, Diebstahlschutz, etc.).

Das Design der App wirkt im Vergleich zur Desktop-Schwester etwas simpel, dafür ist die Navigation sehr einfach: Über das Hamburger-Icon oben links öffnen Sie das Hauptmenü, in dem sich alle Features befinden. Die Viren-Scans können Sie hier ebenfalls konfigurieren: Sie können die Frequenz (in Tagen) bestimmen oder festlegen, ob nur installierte Anwendungen oder das komplette System gescannt werden sollen.

Mit dem Web-Schutz verhindern Sie Phishing-Angriffe über Chrome und Firefox. WiFi Schutz, den Sie in den Einstellungen finden, verhindert ARP-Spoofing und schützt Ihr Netzwerk vor Schwachstellen.

Optisch hebt sich die G DATA Smartphone-App von der Desktop-Anwendung ab

Außerdem gibt es eine App-Sperre, mit der Sie ausgewählte Anwendungen mit einem zusätzlichen Passwort versehen. Auch eine biometrische Authentifizierung ist möglich. Eine Kamerafalle gibt es bei der App-Sperre jedoch nicht.

Diebstahlschutz und Kindersicherung

Natürlich hat G DATA Mobile Security auch Antidiebstahl-Funktionen integriert. Sie können einstellen, dass Ihr Telefon bei einem SIM-Wechsel automatisch gesperrt oder lokalisiert werden soll. Außerdem gibt es die Option, Ihr Gerät bei niedrigem Akkustand automatisch zu orten oder ein Alarmsignal ertönen zu lassen, wenn die Kopfhörer abgezogen werden. So könnten Sie einen versuchten Diebstahl noch rechtzeitig bemerken. Vom Action Center aus können Sie Ihre Geräte verwalten, orten oder Daten aus der Ferne löschen.

In der mobilen Kindersicherung warten bereits Voreinstellungen für Kinder und Teenager, die Sie jeweils selbst mit freigegebenen Apps und Sperrzeiten konfigurieren können. Ein nettes Extra ist der Panic Button: Dabei handelt es sich um ein Homescreen-Widget, das in Notsituationen schnell Ihre angegebenen Kontakte über Ihren Standort informiert.

Schutz vor Diebstahl bietet G DATA ebenfalls

G DATA imponiert mit einer mächtigen Desktop-App, die ihre Komplexität nicht versteckt und trotz der vielen Features und Konfigurierungsmöglichkeiten intuitiv bleibt, und einer ähnlich funktionsstarken Smartphone-App.

Note: 1,3

4.

Schutz & Performance

Bei der Bewertung der Schutzleistung und Performance der G DATA Antivirus-Programme stützen wir uns auf die Testergebnisse der Prüflabore AV-Test und AV-Comparatives, die separate Noten für beide Kategorien vergeben. Beide testen Programme von G DATA in regelmäßigen Abständen und vergleichen ihre Leistungen mit denen anderer Antivirus-Programme.

SchutzleistungPerformance

92% (5.5 / 6)

100% (6 / 6)

67% (2 / 3)

68%

GESAMT

80%

84%

Die beiden Prüflabore kommen zu etwas unterschiedlichen Ergebnissen. Bei AV-Test kommt G DATA regelmäßig sehr gut weg und erreicht im jüngsten Test vom Juni 2021 5.5 von 6 Punkten für die Schutzwirkung und sogar die volle Punktzahl bei der Performance. Im Real-World-Protection-Test von AV-Comparatives für den Zeitraum Februar bis Mai 2021 gibt es durch einige Falschmeldungen und Kompromittierungen in 0,7 % der Fälle etwas Punktabzug, im Performance-Test ist G DATA sogar auf den hinteren Rängen.

Zu spürbaren Performance-Einbrüchen kam es in unserem Test jedoch nicht. Ein Komplett-Scan mit G DATA dauerte rund 40 Minuten und wirkte sich nicht merklich auf die Geschwindigkeit von Standard-Vorgängen, wie das Öffnen von Programmen oder das Kopieren von Daten, aus.

Somit bleibt ein „guter“ Gesamteindruck, auch wenn das Prüflabor-Fazit von AV-Comparatives besser sein könnte.

Note: 2,0

5.

Support

Im Support-Zentrum von G DATA gibt es verschiedene Ratgeber, Tipps & Tricks und FAQs, die Sie mit einer Suchfunktion durchforsten können. Die Hilfeseite ist übersichtlich geordnet und mit anschaulichen Schritt-für-Schritt-Tutorials gefüllt.

Direkten Support verspricht G DATA rund um die Uhr per Telefon und E-Mail. Am Telefon dauerte es zwischen einer und zehn Minuten, bis wir mit (sehr freundlichen und hilfsbereiten) Support-Mitarbeitern verbunden wurden. Eine E-Mail-Antwort auf unser Support-Ticket erhielten wir bereits nach etwa acht Stunden.

Der Support von G DATA ist 24/7 vefügbar

Unsere Erfahrungen mit dem G DATA-Support waren allesamt gut. Ein Live-Chat wäre natürlich ein netter Bonus, doch auch so wurden alle unsere Fragen prompt beantwortet.

Note: 1,3

6.

Preisgestaltung

Für Privatnutzer gibt es den G DATA Virenschutz in drei Tarifen: Antivirus, Internet Security und Total Security. Dabei können Sie jeweils die Geräte-Anzahl (1-10) und Abo-Dauer (1-3 Jahre) bestimmen, was aufsteigend Rabatt gewährt.

Natürlich bietet G DATA auch Lösungen für Unternehmen an. Sie können individuelle Angebote anfordern.

Eine aktuelle Tarifübersicht finden Sie hier:

AntivirusInternet SecurityTotal Security
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Jahr ab 29,95 € ab 39,95 € ab 49,95 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Software
Betriebssystem
Windows
macOS
Windows
macOS
iOS
Windows
macOS
iOS
Max. Anzahl Geräte 10 10 10
Spezielle Schutz-Funktionen
Echtzeitschutz
Internet Security
E-Mail Schutz
Ransomware Schutz
Webcam Schutz
Premium-Funktionen
Firewall
Passwort Manager
VPN Zugang
Adblocker
Cloud Backup
Daten-Shredder
Kindersicherung
Performance-Tuning
Mobile Funktionen
App-Sperre
Handy-Ortung
Per Fernzugriff sperren
Kamerafalle

G DATA ist ziemlich geradlinig in der Tarifstruktur, was jedoch nicht bei jedem Antivirus-Programm der Fall ist. Um die Anbieter mit ihren zahlreichen verschiedenen Premium-Paketen besser ins Verhältnis zu setzen, haben wir für die folgende Tabelle jeweils einen Referenztarif pro Anbieter mit ähnlichen Konditionen für den Vergleich herangezogen. G DATA zählt in diesem Vergleich zu den teuersten Programmen:

AVG
Internet Security
16,50 €
zum Anbieter
Trend Micro
Antivirus+
19,95 €
zum Anbieter
F-Secure
SAFE
29,94 €
zum Anbieter
McAfee
Total Protection
29,95 €
zum Anbieter
Bitdefender
Internet Security
29,99 €
zum Anbieter
BullGuard
Antivirus
29,99 €
zum Anbieter
Norton
360 Standard
29,99 €
zum Anbieter
Avira
Pro
34,95 €
zum Anbieter
ESET
Internet Security
34,95 €
zum Anbieter
Panda Security
Advanced
35,24 €
zum Anbieter
360 Total Security
Premium
35,98 €
zum Anbieter
Sophos
Home Premium
37,50 €
zum Anbieter
Kaspersky
Internet Security
39,95 €
zum Anbieter
G Data
Internet Security
39,95 €
zum Anbieter
Malwarebytes
Premium
39,99 €
zum Anbieter
Avast
Premium Security
39,99 €
zum Anbieter

Fazit

Testurteil
1,8
09/2021
gut
zum Anbieter
Support
Note 1,3
Funktionen
Note 1,3
Schutz & Performance
Note 2,0
Einrichtung & Bedienung
Note 2,3

G DATA muss sich nicht auf das etwas ermüdende „Made in Germany“-Prädikat verlassen und überzeugt auch mit dem Wert seiner Anwendungen: Dem Virenschutz gelingt es, seine vielen Funktionen in benutzerfreundliche Bedienfelder zu hüllen, ermöglicht viel Personalisierung und kommt in den Prüflaboren bei der Schutzwirkung relativ gut weg. Auch der Support ist von hoher Qualität.

Für Nutzer, die es lieber simpel mögen und ihren Computer einfach nur geschützt haben möchten, ist das Dashboard vielleicht etwas überladen, und es gibt Programme mit weitaus minimalistischeren – und moderneren – Benutzeroberflächen. Im jüngsten Test des Prüflabors AV-Comparatives zählt G DATA zudem nicht zu den beeindruckendsten Programmen und enttäuscht insbesondere bei der Performance.

Wir konnten im Test allerdings keine Performance-Einbrüche feststellen. Wer mit der Benutzeroberfläche zurechtkommt und gerne alles im Blick behält, fährt mit G DATA ziemlich gut.

G Data Antivirus Test
G Data Antivirus
(27.909)
Deutscher Anbieter
viele Konfigurationsmöglichkeiten
toller Support
Benutzeroberfläche etwas veraltet
Prüflabor-Ergebnisse „nur“ solide
Tarif
Antivirus
Geräte
bis zu 10
Schutzfunktionen
4
Premium-Funktionen
0
50%
Birthday Edition
G Data Antivirus
ab 29,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
20% Rabatt sichern
Testurteil
1,8
gut

Kundenbewertungen

In den von uns erfassten Kundenbewertungen schneidet G DATA insgesamt „gut“ ab. Viele Nutzer loben das übersichtliche Interface und den verlässlichen Virenschutz. Kritische Stimmen gibt es vor allem auf Trustpilot zum Support und der Kaufabwicklung. Hier warnen manche Nutzer vor der Abofalle – passen Sie also auf, dass kein Geld für gekündigte Services abgebucht wird.

Kundenbewertung
4,4 / 5
27.909 Bewertungen
gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 27.909 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,4 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen zu G DATA Antivirus

Ähnlich viele Funktionen in einem etwas reduzierteren Interface gibt es bei Anbietern wie Bitdefender (dem EXPERTE.de-Testsieger) oder ESET. Wenn es ein deutsches Antivirus-Programm sein soll, lohnt sich vielleicht ein Blick zu Avira, das eine modernere Benutzeroberfläche bietet, in den Prüflaboren aber zuletzt keine allzu gute Figur machte.

Eine Liste beliebter Alternativen zu G DATA finden Sie hier:

Testsieger 2021
Bitdefender Antivirus Test
Bitdefender Antivirus
(312.448)
makellose Benutzeroberfläche
konfigurierbare Schnellaktionen
hervorragende Schutz-Werte
guter Support mit 24/7 Live Chat
Unser Testsieger Bitdefender bietet nicht nur hohe, von unabhängigen Prüflaboren bestätigte Sicherheit, sondern überzeugt auch mit einer makellosen Bedienung und einem vollgepackten Feature-Paket.
Tarif
Free
Geräte
1
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
0
Bitdefender Free
0,00 €
zum Anbieter »
60% Rabatt sichern
Testsieger
1,2
sehr gut
Kaspersky Antivirus Test
Kaspersky Antivirus
(3.733.709)
schnelle Einrichtung
intuitive Bedienung
sehr viele Funktionen
Extra-Features wie VPN
Kaspersky Internet Security ist ein benutzerfreundlicher Virenschutz mit dem vielleicht besten Feature-Paket auf dem Markt.
Tarif
Antivirus
Geräte
bis zu 5
Schutzfunktionen
2
Premium-Funktionen
0
Kaspersky Antivirus
ab 29,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Kostenlose Testversion
Testurteil
1,5
sehr gut
Avast Antivirus Test
Avast Antivirus
(6.733.864)
viele Features
einfache Bedienung
funktionale Gratis-Version
hervorragender Support-Bereich
Avast überzeugt mit einer Gratis-Version, die bereits die wichtigsten Funktionen abdeckt. Lediglich bei der Performance gibt es leichte Abzüge.
Tarif
Free
Geräte
unbegrenzt
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
1
Avast Free
0,00 €
zum Anbieter »
Kostenlos herunterladen
Testurteil
1,7
gut
Norton Antivirus Test
Norton Antivirus
(1.613.373)
elegant-intuitive Anwendung
gute Schutzleistung
toller Support
inkl. Passwort-Manager und VPN
fehlende Standard-Features auf macOS
Tarif
Antivirus Plus
Geräte
1
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
3
Norton Antivirus Plus
14,99 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut
Trend Micro Antivirus Test
Trend Micro Antivirus
(92.576)
intuitive Benutzeroberfläche
gute Schutzleistung
gute Performance
viele Features
keine Firewall oder Webcam-Schutz
Tarif
Maximum Security
Geräte
bis zu 10
Schutzfunktionen
5
Premium-Funktionen
4
Trend Micro Maximum Security
14,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
Weitere Sprachen:
Italiano