WordPress

Was ist WordPress? Einfache Erklärung für Anfänger

Autor
Martin Gschwentner
Letzte Aktualisierung
6. Juli 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Das Internet ohne WordPress wäre wie eine halbleere Bibliothek: Die Struktur wäre da, doch die Auswahl ließe zu wünschen übrig. Doch warum ist WordPress so populär – und was genau ist WordPress überhaupt?

Wir erklären, was es mit WordPress auf sich hat, warum die Lösung so populär ist und was Sie benötigen, um selbst eine WordPress-Website zu betreiben.

Top WordPress Hosting 2024
Gesponsert
ab 8,91 €
pro Monat
SiteGround
ab 17,85 €
pro Monat
RAIDBOXES
ab 29,75 €
pro Monat
HostPress
ab 27,26 €
pro Monat
Kinsta
alle anzeigen

Was ist WordPress?

WordPress ist ein sogenanntes Content-Management-System (CMS), also eine Software, mit der Sie digitale Inhalte erstellen, verwalten und veröffentlichen können. Sie können damit also Websites erstellen und organisieren – selbst wenn Sie keinerlei Programmier- oder Webdesign-Kenntnisse mitbringen.

WordPress ist aber nicht nur irgendein CMS, sondern das mit Abstand beliebteste CMS der Welt: In einer Stichprobe von Websites, deren CMS wir identifizieren konnten, basierten mehr als 75 % auf WordPress.

Besonders an WordPress ist unter anderem, dass es komplett quelloffen und kostenlos verfügbar ist. Wer WordPress verwenden und damit eine Website erstellen möchte, kann es also gratis herunterladen und nutzen, und nicht zuletzt daher rührt die Popularität des Dienstes.

WordPress.org vs. WordPress.com

Wenn Sie den Begriff WordPress in eine Suchmaschine tippen, werden Sie zwei Top-Ergebnisse finden: WordPress.org und WordPress.com*. Wo liegt der Unterschied? Ganz einfach:

  • WordPress.org ist die wichtigste WordPress-Ressource im Internet. In diesem Online-Portal können Sie die Open Source WordPress-Software herunterladen, zu ihrer Entwicklung beitragen und andere hilfreiche Inhalte einsehen.

  • WordPress.com hingegen ist ein Webhosting-Service, der die technische Verwaltung Ihrer WordPress-Projekte übernimmt. Das Angebot ist also vergleichbar mit dem von anderen Managed WordPress Hosting Providern wie SiteGround, Raidboxes oder Kinsta – mit dem Unterschied, dass WordPress.com von der Firma Automattic betrieben wird, die dem WordPress-Gründer Matt Mullenweg gehört.

Möglichkeiten und Beispiele

WordPress wird häufig auch als Blog-Software bezeichnet, kann aber deutlich mehr als nur Blogs. Im Prinzip lässt sich mit WordPress so ziemlich jede Art von Website erstellen, wobei komplexere Website-Arten natürlich mehr Arbeit und Konfigurierung erfordern. Folgende Website-Typen sind beispielsweise möglich:

Wenn Sie jetzt annehmen, WordPress ist nur etwas für kleinere oder Hobby-Projekte, liegen Sie falsch. Tatsächlich wird WordPress auch von einigen der bekanntesten Marken und meistbesuchten Websites der Welt verwendet. Hier sind ein paar Beispiele:

Rolling Stone

Rolling Stone ist ein beliebtes Online-Magazin für Musik, Unterhaltung, Popkultur und Politik. Der Internetauftritt ist simpel und elegant, die Artikel lassen sich nach unterschiedlichen Kategorien filtern und eine Paywall für zahlende Abonnenten gibt es ebenfalls.

Das Online-Magazin Rolling Stone nutzt WordPress.

Die Walt Disney Company

Auch Micky Maus setzt auf WordPress: Die WordPress-basierte Firmenseite der Walt Disney Company informiert Besucher über die vielen Konzernsparten und Tochtergesellschaften des Unternehmens.

Auch bei der Firmenseite der Walt Disney Company kommt WordPress zum Einsatz.

Das Weiße Haus

Selbst das Weiße Haus nutzt WordPress für seinen Internetauftritt. Die Regierungsseite dient als Informationsportal über den Präsidenten, die Regierung und die Landespolitik.

Joe Biden und WordPress – ein unschlagbares Team?

WordPress vs. Homepage-Baukästen

Ohne Programmierkenntnisse Websites erstellen – das kommt Ihnen bekannt vor? Homepage-Baukästen wie Wix machen exakt dasselbe Versprechen, sind allerdings nicht mit CMS gleichzusetzen.

Im Prinzip handelt es sich bei Baukästen um eine stark vereinfachte Version eines CMS: Der Fokus liegt auf der benutzerfreundlichen Drag-and-drop-Erstellung einfacher Websites. Ein CMS wie WordPress ist deutlich flexibler, erfordert aber auch etwas mehr technisches Know-how und Verwaltungsarbeit.

Vorteile von WordPress: Warum gerade dieses CMS?

WordPress ist natürlich nicht das einzige CMS auf dem Markt, doch bei weitem das beliebteste. Selbst starke Konkurrenten wie Drupal oder Joomla und beliebte Baukasten-Lösungen wie Wix oder Squarespace sind von WordPress-Zahlen weit entfernt. Woran liegt das? Hier sind einige der Vorteile, die die Popularität von WordPress erklären:

  • Kostenlos und Open Source
    Weil es sich bei WordPress um eine quelloffene, frei verfügbare Software handelt, kann jeder sie kostenlos verwenden. Bezahlen müssen Sie nur fürs Webhosting (mehr dazu später).

  • Für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet
    WordPress ist sehr anfängerfreundlich, was jedoch nicht bedeutet, dass es für fortgeschrittene Nutzer an Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten mangelt. Die Zielgruppe von WordPress ist somit riesig – vor allem im Gegensatz zu weniger zugänglichen CMS und Homepage-Baukästen, die für Profis uninteressant sind.

  • Einfache Installation
    Bei der Verwendung neuer Technologien gilt meist: Aller Anfang ist schwer. Bei WordPress ist die Ersteinrichtung hingegen auch für Anfänger ziemlich simpel, zumal die meisten Webhoster den Installationsvorgang mittlerweile automatisiert haben.

  • Hohe Flexibilität
    Blog, Firmenseite, Shop oder Online-Portal: Weil WordPress besonders vielseitig und flexibel ist, können Sie damit Websites jeder Art erstellen.

  • Vielseitig mit Plugins erweiterbar
    Die Bordmittel reichen nicht aus? Kein Problem: WordPress ist auch für die riesige Auswahl an Plugins bekannt, mit der Sie Ihre Website um so ziemlich jede erdenkliche Funktion erweitern können. Viele Plugins sind sogar komplett kostenlos verfügbar.

  • Vielfältige Personalisierung mit Designs und Themes
    Auch an der Design-Front sind Sie bei WordPress nicht an strenge Vorgaben gebunden. Sie haben die Wahl zwischen zahlreichen (kostenlosen und kostenpflichtigen) Themes und Design-Werkzeugen. Es gibt sogar Baukasten-Lösungen wie Elementor, die WordPress in einen klassischen Homepage-Baukasten verwandeln.

  • Unzählige Ressourcen und Tutorials
    Die enorme Beliebtheit von WordPress hat für neue Nutzer den Vorteil, dass es beinahe endlos viele Tutorials, Hilfeinhalte und andere Ressourcen zum Thema gibt. Wenn Sie eine Frage haben, können Sie davon ausgehen, dass sie bereits irgendwo beantwortet wurde. Sie sind also nicht auf sich allein gestellt.

Voraussetzungen: Was benötigt man, um eine WordPress-Website zu erstellen?

Sie sind von den Vorzügen von WordPress überzeugt? Dann können Sie noch heute mit dem Bau Ihrer WordPress-Website beginnen. Allzu viel benötigen Sie dafür nämlich gar nicht. Genauer gesagt sind – neben Ihrer Zeit und Aufmerksamkeit – nur zwei Dinge nötig: Hosting und eine Domain.

WordPress-Hosting

Eine Website benötigt Webspace – an Webhosting führt deshalb kein Weg vorbei. Für WordPress-Projekte bieten sich dabei besonders Managed WordPress Hosting-Lösungen an. Dabei handelt es sich um spezielle Webhosting-Pakete, die für die Anforderungen von WordPress optimiert wurden.

Der Vorteil: WordPress Hosting ist komplett auf die Bedürfnisse von WordPress-Nutzern abgestimmt. Die Installation erfordert nur wenige Klicks, die Konfigurierung läuft in intuitiven Verwaltungsoberflächen ab und die technische Verwaltung ist größtenteils automatisiert. Dazu kommen WordPress-spezifische Performance- und Sicherheitsfunktionen, sowie dedizierter Support.

Alles, was Sie zum Thema WordPress Hosting wissen müssen, lesen Sie in unseren umfangreichen Ratgebern:

Doch welcher Hosting-Anbieter ist am besten? Wir haben 14 Dienste getestet, um ihnen bei der Auswahl zu helfen. Wir stellen Ihnen unseren Testsieger und das Gesamtergebnis kurz vor:

Der EXPERTE.de-Testsieger: SiteGround

Testsieger 2024
SiteGround WordPress Hosting
SiteGround WordPress Hosting
(17.578 )
Unser Testsieger SiteGround überzeugt mit exzellenter Performance, großem Funktionsumfang und einer intuitiven Benutzeroberfläche – und das alles zu einem vergleichsweise günstigen Preis, inklusive Domain und E-Mail.
Top-Performance mit CDN & Caching
automatische Updates & Backups
Staging und Multisite Unterstützung
einfache Bedienung
faire Preisgestaltung
1,4
sehr gut
WP Installationen
1 - ∞
Speicher
10 - 40 GB
Domains
0 Domains
Laufzeit
1 - 24 Monate
SiteGround StartUp
+ 2 weitere Tarife
8,91 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

SiteGround ist unsere Nr. 1 unter den WordPress Hostern: Der Anbieter aus Bulgarien punktet mit einem hervorragenden Komplettpaket, das die unserer Meinung nach beste Kombination aus Performance, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit auf dem Markt bietet. Der Funktionsumfang ist üppig und deckt alles ab, was Sie für den Betrieb einer WordPress-Website benötigen.

Auch der Preis geht in Ordnung: SiteGround zählt zwar nicht zu den günstigsten, aber auch nicht zu den teuersten Anbietern aus unserem Test. Die Platzierung im preislichen Mittelfeld bescheinigt SiteGround in Anbetracht der guten Noten in allen Testkategorien ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – zumal eine Domain und E-Mail-Hosting im Paket inbegriffen sind.

SiteGround ist der EXPERTE.de-Testsieger.

Doch natürlich ist auch SiteGround nicht perfekt. Der Support könnte noch etwas schneller reagieren und auf mehr Kanälen zur Verfügung stehen. Enttäuscht waren wir zudem von der deutschen Lokalisierung, denn offensichtliche Maschinenübersetzungen sorgen für unstimmige Texte und Hilfeartikel.

Insgesamt ist SiteGround trotzdem unser Hosting-Favorit, der alle anderen Anbieter aus unserem Test hinter sich ließ.

Testergebnis
1,4
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit
Note 1,3
Technik & Features
Note 1,3
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 2,3

Natürlich ist SiteGround nur eine Option unter vielen – und nicht zwingend die beste für Ihre Bedürfnisse. Wir haben 14 Anbieter ausführlich getestet und in Kategorien wie Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Performance miteinander verglichen. Hier das Gesamtergebnis:

1.
SiteGround
1,4
Testergebnis
sehr gut
2.
RAIDBOXES
1,5
Testergebnis
gut
3.
HostPress
1,6
Testergebnis
gut
4.
Kinsta
1,6
Testergebnis
gut
5.
dogado
1,7
Testergebnis
gut
6.
WP Engine
1,7
Testergebnis
gut
7.
Hostinger
1,7
Testergebnis
gut
8.
WordPress.com
1,8
Testergebnis
gut
9.
Cloudways
1,9
Testergebnis
gut
10.
Flywheel
1,9
Testergebnis
gut
11.
IONOS
2,1
Testergebnis
gut
12.
DomainFactory
2,3
Testergebnis
gut
13.
STRATO
2,4
Testergebnis
gut

Domains

Die zweite Grundvoraussetzung für eine WordPress-Website ist eine Domain. Dabei handelt es sich einfach nur um den Namen Ihrer Website und die Adresse, unter der sie online aufrufbar ist.

Praktischerweise sind Domains bei vielen Anbietern Teil des Pakets, sodass die Domain-Kosten (zumindest im ersten Jahr) wegfallen. Falls Ihr Hosting-Dienst keine Domain dazu spendiert, ist das aber auch nicht so tragisch, denn Domains sind – solange sie noch frei verfügbar sind – in der Regel recht günstig. Meist können Sie sie direkt über Ihren Hosting-Anbieter erwerben.

Fazit

WordPress ist das beliebteste Content-Management-System der Welt. Sie können damit auch ohne Programmierkenntnisse eine Website erstellen – vom einfachen Blog über die Firmenwebsite bis zu komplexen Online-Portalen. WordPress ist unter anderem deshalb so populär, weil die Software als Open-Source-Projekt kostenlos verfügbar, vielseitig einsetzbar, mit Plugins erweiterbar und anfängerfreundlich ist.

Um eine WordPress-Website zu erstellen, benötigen Sie nur etwas Webspace, den Sie von einem Webhosting-Anbieter erhalten, und eine Domain. Viele Hosting-Dienste haben spezielle WordPress Hosting-Tarife im Angebot, die zu 100 % auf die Anforderungen von WordPress zugeschnitten sind. Wir haben 14 solcher Angebote für Sie getestet.

Häufig gestellte Fragen

Was ist WordPress?

WordPress ist ein quelloffenes Content-Management-System. Nutzer können damit digitale Inhalte erstellen, verwalten und veröffentlichen. Es vereinfacht somit die Erstellung von Websites – auch für Menschen ohne Programmierkenntnisse.

Was kann man alles mit WordPress machen?

Weil WordPress besonders vielseitig ist, lassen sich damit so ziemlich alle erdenklichen Websites erstellen. Vom einfachen Blog über die Firmenwebsite bis zu komplexeren Web-Projekten wie Shops, Foren und Online-Portalen: Mit WordPress ist fast alles möglich.

Ist WordPress für Anfänger geeignet?

Ja, WordPress ist auch für Anfänger geeignet, weil die Ersteinrichtung und Installation einfach ist und keine Programmierkenntnisse benötigt werden. Besonders simpel wird die Erstellung und Verwaltung einer WordPress-Website mit einem speziellen WordPress Hoster, der sich komplett auf die Anforderungen von WordPress spezialisiert.

Was kostet WordPress?

Die WordPress-Software an sich kostet nichts: Sie ist quelloffen und kann von jeder Person frei heruntergeladen und verwendet werden. Um eine WordPress-Website zu veröffentlichen, benötigen Sie aber Hosting und eine Domain. Die günstigsten Tarife der 14 Hosting-Dienste aus unserem Test kosten monatlich zwischen 2 und 30 €.

Top WordPress Hosting 2024
Gesponsert
ab 8,91 €
pro Monat
SiteGround
ab 17,85 €
pro Monat
RAIDBOXES
ab 29,75 €
pro Monat
HostPress
ab 27,26 €
pro Monat
Kinsta
alle anzeigen
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema