Webseite erstellen

Website für kleine Unternehmen 2022: So erstellen Sie eine Homepage für Ihr Kleinunternehmen

Autor
Janis von Bleichert
Letzte Aktualisierung

Eine eigene Website ist heute nicht nur für große Firmen unverzichtbar. Wo sonst sollen sich Kunden über Ihre Produkte und Dienstleistungen informieren? Doch während große Unternehmen ordentlich Budget für eine professionelle Homepage mitbringen und vielleicht sogar ein eigenes Website-Team im Haus haben, müssen kleine Unternehmen meist etwas kürzertreten.

Doch auch kleinere Unternehmen können heute recht einfach und kostengünstig eine eigene Online-Präsenz aufbauen. Wie es geht und was Sie dabei beachten sollten, lesen Sie in diesem Artikel.

Warum braucht mein Unternehmen eine eigene Website?

Wenn das Geschäft läuft und Sie es bisher ohne Website geschafft haben – oder wenn Sie noch ganz am Anfang Ihrer unternehmerischen Tätigkeit stehen – fragen Sie sich vielleicht, warum eine Website überhaupt nötig ist. Dafür gibt es mehrere gute Gründe:

Kunden erwarten es einfach
Studien zufolge informieren sich 70–80 % aller Menschen online über kleine Unternehmen, bevor sie ihnen einen Besuch abstatten oder etwas bei ihnen kaufen. Wenn Sie keine Website haben, finden diese potenziellen Kunden das, was sie suchen, womöglich bei Ihrer Konkurrenz.

Sie können Ihr Unternehmen so präsentieren, wie Sie es möchten
Vielleicht halten Sie eine Website für unnötig, weil Sie bereits auf Facebook, LinkedIn oder Instagram zu finden sind. Doch während in sozialen Medien die Meinung der Masse regiert, haben Sie auf Ihrer Website die Message selbst in der Hand. Sie können Ihr Unternehmen hier von seiner besten Seite präsentieren.

Sie können neue Kunden gewinnen und Ihre Reichweite vergrößern
Wenn Sie eine eigene Website besitzen, erscheinen Sie in den Suchergebnissen von Google & Co. Potenzielle Kunden, die Sie auf anderem Wege nie gefunden hätten, können Sie über Ihre Website von überall aus erreichen. So erweitern Sie auch die Reichweite Ihres Unternehmens – vielleicht sogar international.

Sie sind rund um die Uhr erreichbar
Geschäftszeiten gibt es Online nicht. Auf Ihrer Website ist Ihr Geschäft 24 Stunden am Tag geöffnet, und wenn Sie dort alle wichtigen Fragen direkt beantworten, punkten Sie nicht nur bei Ihren Kunden, sondern entlasten auch Ihren Kundendienst.

Sie können größeren – und anderen kleinen – Marken Konkurrenz machen
Viele Kunden kaufen lieber bei kleineren und lokalen Unternehmen ein, statt immerzu nur die großen Marken und Ketten zu unterstützen. Jene sind mit ihren Websites jedoch prominenter platziert und machen es potenzieller Kundschaft in vieler Hinsicht einfacher. Mit einer guten Website können Sie in Ihrer Region als lokales Unternehmen besser gefunden werden (denn Suchmaschinen wie Google berücksichtigen diese Kriterien) und auch größeren Marken Konkurrenz machen.

Eine eigene Website zu erstellen ist mittlerweile recht einfach und erschwinglich
Und eines der besten Argumente für eine Website ist schließlich: Was spricht denn noch dagegen? Mittlerweile ist es so einfach und günstig, eine professionelle Website zu erstellen, dass es eigentlich keinen Grund mehr gibt, darauf zu verzichten.

Wie erstelle ich eine eigene Website für mein Unternehmen?

Wenn Sie eine Website benötigen, haben Sie grundsätzlich 3 Möglichkeiten: Sie können sie selbst programmieren, sie von Experten erstellen lassen, oder Hilfsmittel wie Homepage-Baukästen nutzen.

Wenn Sie die nötigen Coding- und Webdesign-Kenntnisse besitzen, um eine Website selbst zu erstellen, haben Sie vermutlich längst aufgehört zu lesen – und angefangen zu programmieren. Für alle anderen bleiben zwei Optionen:

Website erstellen lassen

Wenn Sie keine Programmierkenntnisse, dafür aber ausreichend Budget und ganz genaue Vorstellungen haben, wie Ihre Website aussehen soll, können Sie ihre Erstellung in die Hände von Profis geben. Dafür gibt es mehrere Optionen:

  • Agenturen: Agenturen kümmern sich um die Planung, Gestaltung und Veröffentlichung Ihrer Website, und liefern viele unterschiedliche Services aus einer Hand. Der Umfang und die Qualität ihrer Dienstleistungen machen Agenturen allerdings recht teuer.
  • Freelancer: Freiberufler sind in der Regel günstiger als Agenturen, schließlich handelt es sich nur um eine einzige Person, der Sie Ihr Website-Projekt anvertrauen. Umso wichtiger ist, dass Sie den richtigen Freelancer finden und Ihre Wünsche und Erwartungen exakt kommunizieren.

Wie findet man Agenturen/ Freelancer?

Es gibt zahlreiche Online-Plattformen, auf denen Sie Freiberufler und Agenturen mit Ihrem Website-Projekt beauftragen können. Einige der bekanntesten sind UpworkFreelance.de oder Fiver. Auf diesen Plattformen können Ihre Suche mit Suchbegriffen – beispielsweise „Website kleine Unternehmen“ – eingrenzen und die Ergebnisse nach den Kosten oder anderen Faktoren filtern. Die Abrechnung erfolgt direkt über die Plattform, die eine (in der Regel im Preis bereits inbegriffene) Provision kassiert.

Natürlich können Sie auch klassisch per Google fündig werden. Sie können beispielsweise gezielt nach Agenturen und Freelancern suchen, die Erfahrung mit Websites für kleine Unternehmen besitzen. Weiter können Sie die Suche auf bestimmte Regionen eingrenzen, falls es Ihnen wichtig ist, Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.

Bei Freelance-Plattformen wie Upwork können Sie gezielt nach Freiberuflern mit Erfahrung im Erstellen von Websites für kleine Unternehmen suchen.

Wie viel kosten Agenturen/ Freelancer?

Die Kosten liegen, je nach Freelancer und Agentur, bei zwischen 1.000 und 20.000 € – die Grenzen nach oben sind offen. Für eine wirklich hochwertige Website sollten Sie dabei nicht allzu sparsam mit Ihrem Budget umgehen, schließlich ist eine Website eine langfristige Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.

Gerade auf Plattformen wie Upwork finden Sie natürlich auch viele Angebote für erstaunlich niedrige Preise, doch geringe Kosten sollten nicht Ihr einziges Kriterium sein: Erstens könnten Qualität, Einsatzbereitschaft und Verfügbarkeit des Freelancers dementsprechend schlechter sein, zweitens kommen die besonders günstigen Angebote häufig von Freelancern aus anderen Ländern mit niedrigeren Lebenshaltungskosten. Das Outsourcing wichtiger Arbeit zu Discount-Preisen könnte der Reputation Ihres Unternehmens schaden, falls es ans Licht kommt.

Website erstellen lassen: Vor- und Nachteile

100 % flexibel: Mit Profis an der Seite und ausreichend Budget gibt es im Grunde genommen keine Limits: Sie können Ihre Website so gestalten lassen, wie Sie es möchten.

Große Auswahl: Freelancer und Agenturen gibt es im Überfluss. Sie können das richtige Angebot für Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget finden.

Professionelle Ansprechpartner: Sie geben Ihr Website-Projekt an Profis ab und haben zu jeder Zeit einen Ansprechpartner für Rückfragen, Wünsche und Feedback.

Hohe Kosten: Gute Webdesigner und -entwickler wissen, dass ihre Fähigkeiten gefragt sind, und können dementsprechend viel Geld verlangen. Wenn Sie nicht zu einem der Billigangebote greifen, denen Sie immer etwas skeptisch gegenüberstehen sollten, müssen Sie also mit etwas höheren Kosten rechnen.

Keine Qualitätsgarantie: Nicht jeder Freelancer/ nicht jede Agentur liefert das gewünschte Ergebnis ab. Zudem kann es schwierig sein, die eigene Erwartungshaltung exakt in Worte und einen Auftrag zu formulieren. Es könnte also sein, dass Sie recht viel bezahlen, und am Ende trotzdem nicht so ganz zufrieden sind.

Website mit Homepage-Baukästen selbst erstellen

Alternativ können Sie die Website für Ihr kleines Unternehmen auch selbst erstellen. Wenn Sie keine Programmier- und Webdesign-Kenntnisse besitzen, ist dies mit sogenannten Homepage-Baukästen möglich. Dabei handelt es sich um benutzerfreundliche Online-Plattformen, in denen Sie mit Designvorlagen, vorgefertigten Inhaltsblöcken und einer visuellen Bedienung, die kein Coding erfordert, Stück für Stück eine Website zusammenbasteln können.

Homepage-Baukästen: Vor- und Nachteile

Günstiger Preis: Homepage-Baukästen sind recht günstig: Die Preise sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, doch 10 € im Monat sind ein guter Richtwert – inklusive Webhosting und Domain.

Benutzerfreundlichkeit: Sie brauchen keinerlei Design- oder Coding-Kenntnisse. Auch absolute Anfänger können mit Homepage-Baukästen eine Website erstellen.

Alles-in-einem-Paket: Ihr Homepage-Baukasten übernimmt alles für Sie: Webhosting, Domain, Sicherheitszertifikate und mehr gibt es hier aus einer Hand, Sie müssen sich sonst um nichts kümmern.

Weniger Flexibilität: Sie können nicht jede Idee, so wie Sie es möchten, verwirklichen, sondern sind an die Funktionen und Design-Optionen Ihres Homepage-Baukastens gebunden. Die Personalisierung ist somit eingeschränkt.

Technische Nachteile: Websites von Homepage-Baukästen hinken manchmal etwas hinterher, was Aspekte wie die Ladegeschwindigkeit oder die Suchmaschinenoptimierung angeht.

Langweiliges Ergebnis: Weil es (ohne erweitertes Webdesign-Talent) schwierig ist, aus den Design-Vorlagen der Homepage-Baukästen auszubrechen, kann es sein, dass die Website Ihres kleinen Unternehmens am Ende vielen anderen Websites in diesem Bereich sehr ähnelt.

Top 3 Homepage-Baukästen für kleine Unternehmen

Wir haben im EXPERTE.de-Vergleich 15 Homepage-Baukästen genauer unter die Lupe genommen. Unsere Top 3 für kleine Unternehmen finden Sie hier:

1.

Wix Homepage-Baukasten: Der EXPERTE.de-Testsieger

Testsieger 2022
Wix Homepage Baukasten Test
Wix Homepage Baukasten
(71.276)
Kostenloser Einsteiger-Tarif
sehr viele hochwertige Templates
einfache & intuitive Bedienung
vollgepackter App-Marktplatz
Domains nur ein Jahr kostenlos
Wix triumphiert mit einer unerreichten Feature-Fülle, intuitiven Baukasten-Editoren und einem vollgepackten App-Marktplatz. Nur bei der Blog-Funktionen sehen wir noch Luft nach oben.
Speicher
0,5 - 50 GB
Domains
0 - 1
Templates
550+
Laufzeit
0 - 24 Monate
Wix Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
1,2
sehr gut

EXPERTE.de-Testsieger Wix ist der beste Allrounder auf dem Markt. Die Plattform vereint Funktionsumfang, Benutzerfreundlichkeit und Support zu einem insgesamt „sehr guten“ Gesamtpaket, das auch für Websites von kleinen Unternehmen geeignet ist.

Testimonials, Kontaktformulare & Co: Für so ziemlich alle für Ihre Business-Website wichtigen Inhalte gibt es bei Wix vorgefertigte Elemente. Und auch an der E-Commerce- und Marketing-Front macht Wix eine exzellente Figur.

EXPERTE.de-Testsieger Wix ist auch für kleine Unternehmen einen Blick wert.

Darüber hinaus gibt es bei Wix gleich zwei Editoren: Neben dem Standard-Editor bietet die Plattform einen vereinfachten, KI-gestützten Baukasten für Anfänger. Hier sind Ihre Personalisierungsmöglichkeiten allerdings sehr eingeschränkt, weshalb wir auch Einsteigern zum Standard-Editor raten. Auch der ist nämlich nicht allzu kompliziert.

Und falls Ihnen die standardmäßig enthaltenen Features nicht ausreichen, werden Sie vielleicht im App-Markt von Wix fündig, wo zahlreiche Erweiterungen warten.

Wie genau Sie bei der Website-Erstellung vorgehen müssen, lesen Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für Wix.

benutzerfreundlicher Editor mit freiem Drag-and-drop

viele Funktionen und Inhaltselemente

zahlreiche Design-Templates

Templates lassen sich im Nachhinein nicht wechseln

ADI-Editor selbst für Anfänger zu unflexibel

Testurteil
1,2
09/2022
sehr gut
zum Anbieter
Features
Note 1,0
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,0
Support
Note 1,3
Templates & Design
Note 1,3
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 1,3
2.

Squarespace Homepage-Baukasten: Stilvolle Designs für kleine Unternehmen

Squarespace Homepage Baukasten Test
Squarespace Homepage Baukasten
(9.185)
qualitativ hochwertige Templates
einfache Handhabung
guter Kundensupport
verschiedene mobile Apps
vergleichsweise teure Tarife
Squarespace besticht mit makellosen Designs und hochwertigen Templates, die die Erstellung professioneller Websites zum Selbstläufer machen - kostet aber auch etwas mehr als die meisten anderen Anbieter.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
100+
Laufzeit
1 - 12 Monate
Squarespace Persönlich
11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14-tägige Probephase
Testurteil
1,5
sehr gut

Bei Squarespace sind Sie im Vergleich zu Wix etwas enger an die Vorgaben der Designvorlage gebunden. Diese Vorlagen können sich immerhin sehen lassen: Squarespace ist besonders für seine eleganten und stilvollen Templates bekannt, mit denen Sie Ihr Unternehmen visuell ansprechend präsentieren können.

Neue Inhaltsblöcke fügen Sie bei Squarespace als „Abschnitte“ hinzu. Hier werden die wichtigsten Elemente wie Kontaktformulare, FAQ-Bereiche oder Team-Sektionen abgedeckt, und auch branchenspezifische Inhalte wie Tourdaten oder Reservierungen sind möglich.

Ihre Squarespace-Website können Sie mit vorgefertigten Abschnitten personalisieren.

Etwas umständlich handhabt Squarespace die Erstellung mehrsprachiger Websites, falls Ihr kleines Unternehmen also ein internationales Publikum anspricht, könnten andere Baukästen besser geeignet sein. Zudem gibt es keinen richtigen App-Markt wie bei Wix, und nur ein paar wenige Erweiterungen.

ansprechende Templates

gutes Hilfezentrum & Support mit Live-Chat

einfache Bedienung

Templates können einander ähneln

Mehrsprachigkeit etwas kompliziert

kein richtiger App-Marktplatz

Testurteil
1,5
09/2022
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 1,0
Features
Note 1,3
Support
Note 1,3
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,7
Templates & Design
Note 2,0
3.

IONOS Homepage-Baukasten: Komplex, aber flexibel

1&1 IONOS MyWebsite Test
1&1 IONOS MyWebsite
(13.142)
Leistungsstarker Editor
Unterstützt mehrsprachige Seiten
24/7 Telefon-Support
Großer, etablierter Anbieter
Templates mehr Masse als Klasse
1&1 IONOS MyWebsite macht den Einstieg etwas komplizierter, belohnt Hobby-Bastler ohne Programmier-Kenntnisse dafür mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für einzigartige Websites.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
400+
Laufzeit
1 - 12 Monate
1&1 IONOS Starter
5,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,6
gut

Der MyWebsite-Editor von IONOS ist zunächst etwas komplexer als andere Baukästen, doch die Einarbeitung zahlt sich aus: Mit dem Duda-basierten Website Builder können Sie Ihre Seite recht umfangreich personalisieren und jedes inhaltliche Element detailliert Ihren Wünschen anpassen.

Mehrsprachige Websites lassen sich ohne Weiteres verwirklichen, und auch im E-Commerce-Bereich macht IONOS eine gute Figur. Alle wichtigen Inhaltsblöcke, die für große und kleine Unternehmen wichtig sind, finden Sie natürlich ebenso.

Der IONOS-Editor ist zunächst etwas sperriger als andere Baukästen, ermöglicht dafür viel Personalisierung.

Personalisierung ist bei IONOS aber auch wichtig, weil uns die Design-Templates nicht ganz so gut gefallen wie bei der Konkurrenz. Schade ist zudem, dass es auch hier keinen App-Marktplatz gibt.

leistungsstarker Editor für umfangreiche Personalisierung

viele Funktionen

Templates nur mittelmäßig

Bedienung vor allem anfangs etwas kompliziert

Testurteil
1,6
09/2022
gut
zum Anbieter
Features
Note 1,3
Support
Note 1,3
Templates & Design
Note 1,7
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,7
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 2,0

Welche Elemente müssen bei kleinen Unternehmen auf die Website?

Sie können Ihre Website ganz nach Gusto gestalten, doch ein paar Elemente sollten auf jeden Fall vorhanden sein:

Ansprechende Startseite

Die Startseite ist das Auffangbecken Ihrer Besucher – und das Schaufenster Ihres Unternehmens. Hier sollten Sie potenziellen Kunden schnell klarmachen, welcher Branche Sie angehören, welche Produkte und/ oder Dienstleistungen Sie zu bieten haben, und was Sie von der Konkurrenz abhebt.

Die Startseite sollte Ihre Besucher beeindrucken.

Gerade hier sollten Sie Stockfotos und nichtssagende Floskeln vermeiden. Stellen Sie sich oder Ihr Unternehmen mit hochwertigem Bildmaterial vor und schenken Sie den Werbe- und Informationstexten auf dieser Seite besondere Aufmerksamkeit. Leser möchten Ihr Unternehmen kennenlernen, vor allem aber wissen, was für sie dabei herausspringt. Gestalten Sie Ihre Startseite also, indem Sie sie durch die Augen potenzieller Kunden betrachten.

Es ist in Ihrem Interesse, dass Besucher Ihrer Website schnell finden, wonach Sie suchen. Das erfordert ein intuitives Navigationsmenü, über das alle Seiten- und Unterseiten Ihrer Website einfach auffindbar sind.

Die meisten Homepage-Baukästen machen die Erstellung eines Navigationsmenüs recht einfach, und fügen neue Seiten automatisch hinzu. Achten Sie darauf, nicht zu viele Menüpunkte in die Navigation zu quetschen, oder wichtige Informationen in Unterseiten zu verstecken.

Helfen Sie Ihren Website-Besuchern mit einem guten Navigationsmenü, schnell zu finden, wonach sie suchen.

Leistungen

Was genau können Kunden bei Ihnen erwerben – und wie viel kostet es? Helfen Sie Besuchern Ihrer Website bei der Auswahl, indem Sie Ihre verschiedenen Produkte oder Leistungen übersichtlich präsentieren.

Was genau macht Ihr Unternehmen eigentlich?

Über uns-Seite

Auf Ihrer Startseite sollten Sie schnell zur Sache kommen – ellenlange Paragrafen über die Geschichte Ihres Unternehmens oder Ihre Philosophie sind hier Fehl am Platz. Auf der Über uns-Seite können Sie ihr Unternehmen, Ihr Team und alles, was dazu gehört, jedoch ausgiebig vorstellen.

Wer hier gelandet ist, möchte schließlich von sich aus mehr über Sie und Ihr Unternehmen erfahren. Geben Sie sich ehrlich, transparent und sympathisch, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Auf Ihrer Über uns-Seite können Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mission näher vorstellen.

Kontaktmöglichkeiten

Lassen Sie Ihre Website-Besucher wissen, wie sie mit Ihnen in Kontakt treten können. Homepage-Baukästen stellen vorgefertigte Kontaktseiten zur Verfügung, in denen Sie einfach nur die richtigen Informationen einfügen müssen. Auch die Kontaktformulare können Sie in der Regel ganz Ihren Bedürfnissen anpassen.

Die Kontaktseite sollte auf Ihrer Website einfach zu finden sein.

Kundenreferenzen

Eine der wichtigsten Ressourcen für potenzielle Kunden sind Testimonials und Referenzen anderer Kunden und Projekte. Hier können Sie zeigen, was Sie in der Vergangenheit für Ihre Kunden geleistet haben, und in welchen Bereichen Sie bereits ausgiebig Erfahrung haben. Denken Sie dabei daran, sich das OK Ihrer Kunden für mögliche Zitate oder Referenzen einzuholen.

Ihre Referenzen und Testimonials sind ein wichtiges Auswahlkriterium für potenzielle Kunden.

Impressum & Datenschutz

Dann gibt es noch ein paar Inhalte, die gesetzlich vorgeschrieben sind – allen voran das Impressum und die Datenschutzerklärung.

In Deutschland besteht Impressumspflicht: Auch als Unternehmen müssen Sie auf Ihrer Website ein leicht erreichbares Impressum zur Verfügung stellen. Darin sollte der Name des Unternehmens mitsamt Inhaber, Adresse und Kontaktmöglichkeiten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) zu finden sein. Je nach Unternehmenstyp oder Branche kann es jedoch verschiedene Vorgaben geben.

Viele Homepage-Baukästen stellen Vorlagen für Ihr Impressum zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es im Netz ein paar Tools, die Ihnen bei der Erstellung Ihres Impressums helfen können, den Impressums-Generator von Shopify beispielsweise.

Eine Datenschutzerklärung ist laut DSGVO ebenfalls Pflicht. Hier müssen Sie angeben, wie Sie mit den Daten der Besucher Ihrer Website umgehen. Eine passende Erklärung können Sie sich von einem Anwalt erstellen lassen, doch im Netz gibt es auch entsprechende Muster, beispielsweise bei fuer-gruender.de.

Impressum und Datenschutzerklärung sind auf Ihrer Website Pflicht.

Online-Shop erstellen: So verkaufen Sie online

Sie möchten auf Ihrer Website auch Produkte verkaufen? Auch das ist mit den meisten Homepage-Baukästen möglich, allerdings sind die E-Commerce-Tarife meist etwas teurer. Für Geschäfte mit E-Commerce-Fokus gibt es zudem dedizierte Shopsysteme wie Shopify: Neben den klassischen Baukasten-Funktionen bieten diese Shop-Plattformen auch umfangreiche Dashboards für die Verwaltung Ihrer Produkte und umfangreiche Einstellungen zu Aspekten wie der Bezahlung oder dem Versand.

Shopsysteme wie Shopify übertragen das Baukasten-Prinzip auf E-Commerce-Websites.

Wie Sie einen Online-Shop erstellen können und welche Baukästen dafür infrage kommen, lesen Sie im Online-Shop-Ratgeber von EXPERTE.de.

Fazit

Auch für kleine Unternehmen ist eine eigene Website heute unverzichtbar. Wer nicht selbst programmieren kann, kann sich die Website entweder von Agenturen oder Freelancern erstellen lassen, oder sie mithilfe eines Homepage-Baukastens selbst zusammenbasteln.

Die Homepage-Erstellung durch Profis ist etwas teurer, dafür haben Sie völlige Freiheit, was Design und Funktionen angeht. Homepage-Baukästen sind günstiger und auch für Anfänger ohne Coding- oder Design-Kenntnisse geeignet, dafür sind Look und Umfang Ihrer Seite von den Features und Möglichkeiten des jeweiligen Baukastens abhängig. Zu den besten Anbietern für kleine Unternehmen zählen Wix, Squarespace und MyWebsite von IONOS.

Umfangreiche Rezensionen zu Homepage-Baukästen und Online-Shopsystemen finden Sie bei EXPERTE.de.

Häufige Fragen & Antworten

Wie kann ich am besten eine Webseite für mein Kleinunternehmen erstellen?
Sie können Ihre Website entweder selbst programmieren, sie von Experten wie Freelancern oder Agenturen erstellen lassen, oder sie mit Homepage-Baukästen selbst erstellen. Baukästen sind vergleichsweise günstig und können auch von Anfängern ohne Programmierkenntnisse selbst bedient werden, dafür gibt es Einschränkungen, was Design und Funktionen Ihrer Website angeht. Zu den besten Homepage-Baukästen zählen Wix, Squarespace und MyWebsite von IONOS. Die Erstellung durch Freelancer und Agenturen ist etwas teurer, dafür können Sie Ihre Wünsche flexibler umsetzen als mit Baukastensystemen.

Wie viel kostet eine eigene Website für kleine Unternehmen?
Wenn Sie die Website von einer Agentur oder einem Freelancer erstellen lassen, liegen die Kosten – je nach Agentur/ Freelancer und dem Umfang Ihrer Website – bei zwischen 1.000 und 20.000 €. Für einen Homepage-Baukasten zahlen Sie ca. 10 € pro Monat, wobei Tarife mit zusätzlichen Funktionen (wie E-Commerce) teurer sind.

Welche Elemente gehören bei kleinen Unternehmen auf die Webseite?
Ihre Unternehmens-Website sollte eine aussagekräftige Startseite, ein übersichtliches Navigationsmenü, eine Übersicht Ihrer Leistungen, eine Kontaktseite und Kundenreferenzen beinhalten. Pflicht sind zudem ein Impressum und eine Datenschutz-Seite.

Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.