Webseite erstellen
14 Homepage-Anbieter im Test
Testsieger 2022
Wix Homepage Baukasten Test
Wix Homepage Baukasten
(71.276)
Kostenloser Einsteiger-Tarif
sehr viele hochwertige Templates
einfache & intuitive Bedienung
vollgepackter App-Marktplatz
Domains nur ein Jahr kostenlos
Wix triumphiert mit einer unerreichten Feature-Fülle, intuitiven Baukasten-Editoren und einem vollgepackten App-Marktplatz. Nur bei der Blog-Funktionen sehen wir noch Luft nach oben.
Speicher
0,5 - 50 GB
Domains
0 - 1
Templates
550+
Laufzeit
0 - 24 Monate
Wix Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
1,2
sehr gut
Squarespace Homepage Baukasten Test
Squarespace Homepage Baukasten
(9.185)
qualitativ hochwertige Templates
einfache Handhabung
guter Kundensupport
verschiedene mobile Apps
vergleichsweise teure Tarife
Squarespace besticht mit makellosen Designs und hochwertigen Templates, die die Erstellung professioneller Websites zum Selbstläufer machen - kostet aber auch etwas mehr als die meisten anderen Anbieter.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
100+
Laufzeit
1 - 12 Monate
Squarespace Persönlich
11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14-tägige Probephase
Testurteil
1,5
sehr gut
1&1 IONOS MyWebsite Test
1&1 IONOS MyWebsite
(13.142)
Leistungsstarker Editor
Unterstützt mehrsprachige Seiten
24/7 Telefon-Support
Großer, etablierter Anbieter
Templates mehr Masse als Klasse
1&1 IONOS MyWebsite macht den Einstieg etwas komplizierter, belohnt Hobby-Bastler ohne Programmier-Kenntnisse dafür mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für einzigartige Websites.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
400+
Laufzeit
1 - 12 Monate
1&1 IONOS Starter
5,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,6
gut
Webseite erstellen

Website erstellen: 14 Homepage-Anbieter im Test

Autor
Martin Gschwentner
Letzte Aktualisierung

Eine eigene Website ist für Unternehmen heutzutage unverzichtbar. Wer gefunden werden möchte, braucht sein eigenes kleines Grundstück im Netz, denn dort halten sich die meisten Menschen – und potenziellen Kunden – auf. Wirkliche Barrieren gibt es zudem nicht mehr. Zu teuer? Zu kompliziert? Zu wenig Zeit? Das mag früher so gewesen sein, als man seine Homepage noch selbst programmieren oder teuer in Auftrag geben musste. Im Zeitalter des Homepage-Baukastens sind diese Bedenken obsolet.

Ein Homepage-Baukasten ist ein webbasiertes Programm, mit dem Sie auch ohne Programmier-Kenntnisse Websites im Baukasten-Prinzip erstellen können. Durch vorgefertigte Schablonen und eine einfache, vorwiegend visuelle Bedienung (meist mit Drag-and-drop-System) können auch Laien in relativ kurzer Zeit eine professionell wirkende eigene Homepage erstellen. Von einfachen Blogs bis zu umfangreichen Online-Shops ist dabei alles möglich.

Jeder Homepage-Baukasten ist ein bisschen anders, doch ein paar grundlegende Funktionen sind beinahe immer vorhanden:

  • Templates und Designs
    Wenn Sie Ihre Website mit einem Homepage-Baukasten erstellen, müssen Sie nicht bei null anfangen. Vorgefertigte Templates geben ein in sich stimmiges Website Design vor, das Sie nur noch mit Ihren Inhalten füllen müssen.
  • Baukasten-System
    Homepage-Baukästen visualisieren komplexe Coding-Prozesse in vergleichsweise simplen Baukasten-Editoren, in denen Sie meist per Drag-and-drop vorgefertigte Website-Elemente platzieren und verschieben können.
  • Blogging-Funktion
    Blogs zählen zu den beliebtesten und erfolgreichsten Webseiten im Internet, und jeder gute Baukasten sollte spezielle Blog-Funktionen enthalten.
  • E-Commerce
    Auch Online-Shops lassen sich unkompliziert mit einem Homepage-Baukasten erstellen. Wichtig sind dabei eine gute Produktverwaltung mit hohen Individualisierungsmöglichkeiten und viele Einstellungsmöglichkeiten, was Steuern, Versand und Bezahlung angeht. Gerade hier gibt es jedoch teilweise große Unterschiede zwischen verschiedenen Website-Buildern.
  • Bildergalerien & Bildbearbeitung
    Eine Website ist ein visuelles Medium und das bildliche Aushängeschild eines Unternehmens. Deshalb sind Bildergalerien mit Stockfotos und intuitiver Bildbearbeitung innerhalb des Editors wichtig.
  • Analytics & Statistiken
    Damit Sie wissen, wie Ihre Website läuft und was funktioniert (und was nicht), sollten Homepage-Baukästen entsprechende Analytics-Tools zur Verfügung stellen (oder mindestens die Einbindung externer Software problemlos ermöglichen).
  • App-Marktplatz
    Kein Baukasten kann alle Funktionen gebrauchsfertig abdecken, deshalb haben Sie bei vielen Anbietern Zugriff auf einen App-Marktplatz mit zusätzlichen Erweiterungen.
  • Mobile Apps
    Damit Sie auch unterwegs an Ihrer Seite schrauben können, stellen viele Homepage-Baukästen mobile Anwendungen zur Verfügung.

Doch obwohl alle Homepage-Baukästen grundlegend dasselbe Ziel verfolgen (eine eigene, professionelle Webseite erstellen) und Sie als Nutzer mit ähnlichen Funktionen dorthin lenken möchten, gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern.

Homepage-Anbieter Test

Von der Qualität der Designs bis zur Vielfalt der Funktionen: Jeder Homepage-Baukasten ist ein bisschen anders, und manche sind anfängerfreundlicher als andere. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir 14 Anbieter genauer unter die Lupe genommen und in den Kategorien „Einrichtung & Bedienkomfort“, „Features“, „Templates & Design“, „E-Commerce, Marketing & SEO“, „Kundensupport“ und „Preisgestaltung“ getestet. Hier stellen wir unsere Favoriten vor.

1.

Wix Homepage

Testsieger 2022
Wix Homepage Baukasten Test
Wix Homepage Baukasten
(71.276)
Kostenloser Einsteiger-Tarif
sehr viele hochwertige Templates
einfache & intuitive Bedienung
vollgepackter App-Marktplatz
Domains nur ein Jahr kostenlos
Wix triumphiert mit einer unerreichten Feature-Fülle, intuitiven Baukasten-Editoren und einem vollgepackten App-Marktplatz. Nur bei der Blog-Funktionen sehen wir noch Luft nach oben.
Speicher
0,5 - 50 GB
Domains
0 - 1
Templates
550+
Laufzeit
0 - 24 Monate
Wix Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
1,2
sehr gut

Wix vereint Qualität und Quantität zu einem Gesamtpaket, das unter Homepage-Baukästen seinesgleichen sucht. Der israelische Service richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, denn es gibt zwei verschiedene Editoren, zwischen denen Sie jederzeit einfach wechseln können: Während sich Ihre Website im regulären Editor per Drag-and-drop frei bearbeiten lässt, sind Sie im einfacheren ADI-Editor auf festgelegte Abschnitte beschränkt, die Sie beliebig anordnen können.

Der Standard-Editor von Wix bietet mehr Gestaltungsspielraum als der ADI-Editor.

In beiden Editoren gibt es viele vorgefertigte Blöcke und Elemente, mit denen Sie Ihre Wix-Website ganz einfach personalisieren können. Dazu kommt ein vollgepackter App-Marktplatz, in dem viele zusätzliche Erweiterungen warten.

Insgesamt ist Wix somit der EXPERTE.de-Testsieger und liefert das beste Gesamtpaket auf dem Homepage-Baukasten-Markt. Wir empfehlen jedoch auch Einsteigern den Standard-Editor, denn im ADI-Editor hat Wix etwas zu viele Funktionen wegrationalisiert.

Vielzahl an Design-Templates

kinderleichte Drag and Drop-Bedienung

vollgepackter App-Marktplatz

ADI-Editor etwas zu funktionsarm

Testurteil
1,2
09/2022
sehr gut
zum Anbieter
Features
Note 1,0
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,0
Support
Note 1,3
Templates & Design
Note 1,3
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 1,3
2.

Squarespace Homepage

Squarespace Homepage Baukasten Test
Squarespace Homepage Baukasten
(9.185)
qualitativ hochwertige Templates
einfache Handhabung
guter Kundensupport
verschiedene mobile Apps
vergleichsweise teure Tarife
Squarespace besticht mit makellosen Designs und hochwertigen Templates, die die Erstellung professioneller Websites zum Selbstläufer machen - kostet aber auch etwas mehr als die meisten anderen Anbieter.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
100+
Laufzeit
1 - 12 Monate
Squarespace Persönlich
11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14-tägige Probephase
Testurteil
1,5
sehr gut

Die Squarespace-DNA springt bei vielen Websites sofort ins Auge: Ob man sie makellos-elegant findet – oder aber generisch-steril – ist dabei Geschmackssache (und abhängig vom Talent der Homepage-Bastler), doch professionell wirken Squarespace-Webseiten allemal. Das liegt an einem smarten Editor, der Ihre Kontrolle über die Bildschirmelemente im Vergleich zu reinen Drag-and-drop-Systemen etwas einschränkt, zugunsten der Design-Harmonie also etwas Gestaltungsfreiheit opfert.

Squarespace-Designs sind mittlerweile beinahe ikonisch.

Das Ergebnis sind stimmige und für alle Geräte optimierte Websites ohne gestalterische Patzer, die sich aber alle etwas ähnlich sehen können. Leider geht diese Harmonie auch auf Kosten von Drittanbieter-Software, denn einen richtigen App-Marktplatz gibt es bei Squarespace nicht. Sie können lediglich ein paar ausgewählte Erweiterungen einbinden. Preislich liegt der Service zudem etwas über dem Durchschnitt.

Wer den Squarespace-Look mag, muss nicht hart dafür arbeiten. Diese Eleganz-Garantie macht Squarespace aus gutem Grund zu einem der beliebtesten Hompage-Baukästen und das Erstellen der Homepage gelingt spielerisch.

wunderschöne, qualitativ hochwertige Templates

einfache Handhabung

kein richtiger App-Marktplatz, wenige Erweiterungen

recht teuer, keine kostenlose Version

Testurteil
1,5
09/2022
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 1,0
Features
Note 1,3
Support
Note 1,3
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,7
Templates & Design
Note 2,0
3.

1&1 IONOS MyWebsite

Der Homepage-Baukasten MyWebsite von 1&1 IONOS ist nicht ganz so anfängerfreundlich wie die anderen Anbieter in unserer Top 3. Im leistungsstarken Editor wird man zunächst von Einstellungsmöglichkeiten und Pop-up-Fenstern beinahe erschlagen, und die Lernkurve ist etwas steiler als bei Wix und Squarespace.

Wer am Ball bleibt und sich ins Dashboard einarbeitet, wird dafür mit vielen Freiheiten bei der Gestaltung der eigenen Homepage und einer Vielzahl von Features und Inhalten belohnt.

Die Lernkurve ist bei MyWebsite von 1&1 IONOS etwas steiler, doch mit dem Editor sind umfangreiche Anpassungen möglich.

Zur Auswahl stehen bei 1&1 IONOS mehr als 400 Templates, die schlicht und elegant sind, aber mit den vorkonfigurierten Designs vieler anderer Anbieter nicht ganz mithalten können. Dafür sind die Möglichkeiten der Personalisierung so vielfältig, dass Sie Ihrer gestalterischen Freiheit frönen und professionelle Websites mit individuellem Look erstellen können.

viele Features

leistungsstarker Editor mit vielen Anpassungsmöglichkeiten

personalisierte Regeln für kundenspezifisches Marketing

Editor manchmal etwas kompliziert und überladen

Templates mehr Masse als Klasse

Testurteil
1,6
09/2022
gut
zum Anbieter
Features
Note 1,3
Support
Note 1,3
Templates & Design
Note 1,7
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,7
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 2,0
4.

Webflow Homepage

Webflow Homepage Baukasten Test
Webflow Homepage Baukasten
(658)
Mischung aus CMS & Baukasten
beinahe unendliche Möglichkeiten
Lernplattform "Webflow University"
gute E-Commerce-Integration
etwas steile Lernkurve
Webflow erfordert Verständnis für Programmier-Logik und ist für Anfänger weniger geeignet, bietet seiner Zielgruppe als Hybrid-Baukasten mit CMS dafür unzählige Möglichkeiten, benutzerfreundlich dynamische Websites zu erstellen.
Speicher
unbegrenzt
Domains
0 Domains
Templates
30+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Webflow Starter
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Kostenlos starten
Testurteil
1,7
gut

Dass nicht alle Website-Builder für Anfänger geeignet sind, beweist Webflow. Denn obwohl auch hier keine expliziten Programmiersprachen erforderlich sind, stützt sich das Programm in seiner Bedienung stark auf Coding-Logik, die jedoch benutzerfreundlich visualisiert wird. Sie brauchen keine Coding-Kenntnisse per se, sollten aber verstehen (oder bereit sein, zu lernen), wie Website-Elemente beim Programmieren strukturiert werden.

Der Baukasten von Webflow basiert auf dem „Box-Modell“, das Programmierern ein Begriff sein dürfte: Jedes Element sitzt in einem Container, den Sie in einer Photoshop-ähnlichen Benutzeroberfläche per Drag-and-drop anordnen. Anfänger müssen diese Struktur und Hierarchie zunächst verinnerlichen, was eine gewisse Bereitschaft zum Lernen erfordert, die bei anderen Diensten weitaus geringer ausfällt.

Webflow erfordert Einarbeitung – doch das kann sich auszahlen.

Webflow funktioniert also ganz ähnlich wie andere Homepage-Baukästen, dürfte allerdings Nutzer ohne Programmier- und HTML-Kenntnisse vor allem zu Beginn überfordern. Für seine Zielgruppe ist der Dienst somit ein hervorragendes Tool, das die Website-Erstellung intuitiv visualisiert, und noch dazu auch als vollwertiges CMS fungiert. Auch wer einen Einstieg ins Programmieren sucht, könnte hier fündig werden, denn zum visuellen Lernen von HTML und CSS eignet sich Webflow hervorragend.

Wenn Sie jedoch als Anfänger ohne Coding-Skills auf der Suche nach einem einfachen Homepage-Baukasten für Ihre Website sind, sollten Sie um Webflow besser einen Bogen machen. Zudem ist Webflow bisher leider nur auf Englisch verfügbar.

Mischung aus CMS und Website-Baukasten

beinahe unendliche Möglichkeiten

einfache E-Commerce-Integration

keine deutsche Lokalisierung

steile Lernkurve

Design- und Programmier-Vorkenntnisse von Vorteil

Testurteil
1,7
09/2022
gut
zum Anbieter
Support
Note 1,3
Templates & Design
Note 1,3
Features
Note 1,7
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,7
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 2,3
5.

Weebly Homepage

Weebly Homepage Baukasten Test
Weebly Homepage Baukasten
(143.865)
Kostenloser Einsteiger-Tarif
intuitive Drag-and-Drop-Bedienung
tolle mobile App
leistungsstarke E-Commerce-Funktionen
eingeschränkte Personalisierung
Mit seiner intuitiven Drag-and-Drop-Bedienung und einer konkurrenzlosen Smartphone-App fürs mobile Website-Basteln macht Weebly die Homepage-Erstellung auch für Anfänger spielend einfach.
Speicher
0,5 - ∞
Domains
0 - 1
Templates
100+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Weebly Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
1,8
gut

Weebly überzeugte uns mit umfangreichen E-Commerce-Tools und einer selbst für Website-Baukästen-Verhältnisse hohen Benutzerfreundlichkeit. Falls Sie mit Ihrer Website Produkte verkaufen möchten, können Sie in Ihrem Online-Shop mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten einen Produktkatalog erstellen und unterschiedliche Produktkategorien anlegen. Auch Gutscheine und Geschenkkarten können Sie Ihren Kunden bieten.

Besonders gut gefiel uns auch die Weebly-App, die den Browser-Editor benutzerfreundlich aufs Smartphone verlagert und die mobile Bearbeitung Ihrer Website einfach macht. Der hauseigene App-Store kann mit Wix nicht ganz mithalten, enthält aber trotzdem zahlreiche Erweiterungen. Die eigene Homepage gelingt auch bei Weebly mit wenig Aufwand.

Wer gerne per Smartphone an seiner Website bastelt, könnte sich bei Weebly wohl fühlen.

Etwas weniger begeistert waren wir von der Template-Auswahl, der es im Vergleich zu anderen Anbietern an Vielfalt fehlt. Außerdem sind die Gestaltungsmöglichkeiten durch das eingeschränkte Drag-and-drop-Konzept nicht ganz so groß wie bei mancher Konkurrenz. Auf deutschen Support müssen Sie zudem verzichten.

Insgesamt eignet sich Weebly besonders für Online-Shops und kommt mit seiner Benutzerfreundlichkeit vor allem Anfängern entgegen.

tolle mobile App fürs Website-Basteln unterwegs

App-Center für Erweiterungen von Drittanbietern

leistungsstarke E-Commerce-Funktionen

eingeschränkte Personalisierung

kein deutscher Support

Testurteil
1,8
09/2022
gut
zum Anbieter
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 1,3
Features
Note 1,7
Support
Note 1,7
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 2,0
Templates & Design
Note 2,3

Gesamtergebnis

Welcher Homepage-Baukasten der Richtige für Sie ist, hängt von vielen Faktoren ab. Ihrer Erfahrungsstufe beispielsweise: Wenn Sie ein anfängerfreundliches Programm benötigen, sollten Sie eher zu Wix, Weebly, Squarespace oder Jimdo greifen, als zu Webflow oder 1&1 IONOS. Auch preislich gibt es große Unterschiede zwischen den Anbietern und ihren Paketen. checkdomain und Alfahosting liegen hier in unserem Preisvergleich vorne, belegen im Test aber die hinteren Ränge.

Jeder Homepage-Baukasten hat also Vor- und Nachteile, bietet gestalterische Eigenheiten und bedient unterschiedliche Nutzer-Typen. Welcher Sie sind, wissen nur Sie, doch EXPERTE.de erleichtert Ihnen die Wahl mit ausführlichen Rezensionen zu 14 der beliebtesten Homepage-Baukästen.

Wix
1,2
sehr gut
zum Testbericht
Squarespace
1,5
sehr gut
zum Testbericht
1&1 IONOS
1,6
gut
zum Testbericht
Webflow
1,7
gut
zum Testbericht
Weebly
1,8
gut
zum Testbericht
webgo
1,9
gut
zum Testbericht
SITE123
2,0
gut
zum Testbericht
Jimdo
2,1
gut
zum Testbericht
Domainfactory
2,1
gut
zum Testbericht
checkdomain
2,1
gut
zum Testbericht
Strikingly
2,1
gut
zum Testbericht
Webnode
2,2
gut
zum Testbericht
Webador
2,3
gut
zum Testbericht
GoDaddy
2,7
befriedigend
zum Testbericht
Alfahosting
2,7
befriedigend
zum Testbericht

Website erstellen: Homepage Baukasten vs. andere Methoden

Wenn Sie eine Website erstellen möchten, ist ein Homepage-Baukasten natürlich nur eine Option unter mehreren. Der größte Vorteil des intuitiven Baukasten-Systems ist dabei sicherlich seine Unkompliziertheit. Doch obwohl sich Website-Builder besonders für Anfänger eignen, wissen auch viele erfahrenere Nutzer die Rundum-Sorglos-Pakete zu schätzen – denn beim Homepage-Baukasten ist vom Design über das Hosting bis zur Domain alles enthalten.

Wer des Programmierens mächtig ist, kann zudem bei den meisten Anbietern auch direkt am Quell-Code arbeiten und somit das beste von beiden Welten verbinden.

Template auswählen, Inhalte einfügen, veröffentlichen: Mit Homepage-Baukästen, wie hier bei Wix, ist eine Website schnell erstellt.

Im Gegensatz zu anderen Methoden sind Sie mit einem Homepage-Baukasten immer nur ein paar Schritte von der Ihrer fertigen Website entfernt:

Art & Branche wählen
In der Regel wählen Sie zunächst eine Branche oder eine bestimmte Website-Gattung aus, die am relevantesten für Ihr Projekt ist (Blog, Online-Shop, Portfolio, Unternehmens-Website, etc.).

Design wählen & anpassen
Über eine Design-Vorauswahl können Sie auf verschiedene Templates zugreifen und Ihre Seite im Editor individuell anpassen, Texte und Fotos einfügen und weitere Einstellungen vornehmen.

Manuell oder automatisch
Alternativ bieten die meisten Anbieter auch die Möglichkeit, zwischen verschieden komplexen Baukästen zu wählen. So können Sie beispielsweise bei Wix entweder die Seite komplett selbst erstellen oder sich von Wix ADI anhand mehrerer Multiple-Choice-Fragen eine Seite erstellen lassen, was das Ganze nochmals vereinfacht.

Wunschadresse wählen
Wenn Sie sich ein Design ausgesucht und die Seite mit Inhalten gefüllt haben, wählen Sie Ihre Wunschadresse aus – und das war’s. Ab sofort ist Ihre Seite erreichbar.

Ein Homepage-Baukasten ist also die einfachste Methode, zu einer Website zu kommen. Doch wie alles im Leben hat er Vor- und Nachteile:

Vorteile von Baukasten-Systemen

einfache Bedienung

auch für Anfänger ohne Programmier- und Design-Kenntnisse geeignet

gute Design-Vorauswahl und viele Ideen

geringer Wartungsaufwand

technische Hilfe bei Problemen und Fragen

Nachteile von Baukasten Systemen

Funktionalität je nach Baukasten eingeschränkt

nur bedingt geeignet für komplexe Projekte

etwas teurer als eigenes Hosting

Und wenn nicht Baukasten, was dann? Wenn Sie sich nicht dafür entscheiden, die Erstellung Ihrer Website ganz in fremde Hände zu geben (was ziemlich kostspielig ist), gibt es im Prinzip nur zwei Alternativen zum Homepage-Baukasten: Entweder Sie nehmen Weg über ein komplexeres Content-Management-System (CMS) oder Sie programmieren Ihre Website selbst.

Alternative: Website erstellen mit WordPress

Ein CMS wie WordPress bildet einen Mittelweg zwischen der eigenen Programmierung und Baukasten-Systemen, bei denen es sich im Prinzip nur um stark vereinfachte CMSs handelt. Mittlerweile gibt es auch eigens auf WordPress-Webseiten ausgerichtete Hoster, bei denen Sie komplette WordPress-Pakete inklusive Hosting und Domain, teilweise sogar mit Wartung und Support, im Abo buchen können. Dadurch wird das Aufsetzen einer WordPress-Seite auch für Laien immer einfacher.

WordPress ist der Platzhirsch unter den CMS-Systemen.

WordPress steht an dieser Stelle stellvertretend für CMSs im Allgemeinen, denn es gibt mit Joomla, TYPO3 oder Kirby auch sehr gute Alternativen. Als Marktführer ist WordPress allerdings das mit Abstand meistgenutzte System weltweit. Schätzungen gehen davon aus, dass mittlerweile fast 40 % aller Websites im Internet darauf basieren.

Der Grund dafür ist einfach: Mit WordPress lassen sich die unterschiedlichsten Projekte realisieren; von einfachen Blogs (wofür es ursprünglich konzipiert wurde) über komplette WordPress-Onlineshops bis hin zu komplexen Web-Applikationen mit großem Funktionsumfang ist alles möglich.

Vorteile

je nach Anteil der Eigenleistung und Wahl der Plugins sehr günstig

komplexere Projekte möglich

zahlreiche Plugins verfügbar

Open-Source

Nachteile

deutlich komplizierter als Baukasten-Lösungen

gewisse Vorkenntnisse erforderlich

hoher Wartungsaufwand und Sicherheitslücken

Alternative: Website selbst programmieren

Wenn Sie Ihre Website selbst programmieren möchten, brauchen Sie nicht nur erweiterte Kenntnisse in HTML, CSS und Skriptsprachen. Sie müssen sich auch um alles andere, was Homepage-Baukästen im Paket mitliefern, selbst kümmern – vom Design Ihrer Logos und Hintergründe bis zum Hosting. Um eine komplexe Website selbst zu programmieren, müssen Sie neben jahrelanger Programmier-Kenntnis also ein echtes Multitalent sein.

Wer Websites selbst programmieren kann, braucht keinen Homepage-Baukasten. Alternativ kann man diese Arbeit auch an Profis abgeben, was aber teuer wird.

Alternativ können Sie die Website-Erstellung natürlich auch in die Hände von Profis geben. Doch Programmierer, Designer und Agenturen sind nicht gerade günstig, sodass selbst wenig komplexe Projekte schnell Tausende, wenn nicht sogar Zehntausende Euro kosten können.

Wenn eine Webseite von Grund auf neu aufgesetzt wird, gibt es dafür bei Design, Aufbau und Funktionalität keinerlei Einschränkungen: Wer selbst programmiert, ist nur vom eigenen Talent eingeschränkt.

Vorteile

maximale Flexibilität und Individualität

es lassen sich beliebig komplexe Projekte umsetzen

Nachteile

Programmier-Kenntnisse erforderlich

hohe Kosten externer Anbieter

Aufwand oft schwer abschätzbar

Fazit

Mit Blick auf die Alternativen ist ein Homepage-Baukasten gerade für Anfänger die einfachste Methode, eine eigene Website zu erstellen. Die Dienste eignen sich besonders für einfache Website-Projekte wie Unternehmensseiten, Blogs oder Online-Portfolios. Website-Builder erfordern keine Programmier-Kenntnisse und enthalten in der Regel alles, was die Webseite zum Überleben braucht (Hosting, Domain, E-Mail, etc.).

Zudem sind Homepage-Baukästen nicht nur für Laien geeignet, sondern erleichtern auch Nutzern mit Coding-Vorkenntnissen die Arbeit mit visuellen Gestaltungs-Tools und vorgefertigten Elementen.

Doch Baukasten ist nicht gleich Baukasten, und nicht jeder Anbieter eignet sich für jedes Projekt, Budget oder Erfahrungsstufe. Unseren Rezensionen können Sie entnehmen, welcher Anbieter Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Häufige Fragen & Antworten

Wie kann man eine Website erstellen?
Prinzipiell gibt es vier Möglichkeiten: Sie können Ihre Website selbst programmieren, sie professionell programmieren lassen, ein Content-Management-System wie WordPress verwenden oder den einfachen Weg über einen Homepage-Baukasten wählen. Besonders Anfängern empfehlen wir die Baukasten-Methode, denn Website-Builder erlauben ganz ohne Programmier-Kenntnisse das Erstellen professioneller Websites, verpackt in ein vergleichsweise günstiges Gesamtpaket mit Hosting und Domain.

Was ist ein Homepage-Baukasten?
Ein Homepage-Baukasten ist ein Online-Tool, das Nutzer ohne Programmierkenntnisse eigenhändig Websites erstellen lässt, indem es komplexe Coding-Prozesse visualisiert und in intuitive Bedienfelder verlegt. Vorgefertigte Templates lassen sich dabei frei anpassen und Inhalte häufig per Drag-and-drop verschieben.

Was kostet mich eine Website?
Wenn Sie eine Website mit einem Homepage-Baukasten erstellen, erfolgt die Zahlung dafür monatlich im Abonnement. Je nach Anbieter, Tarif und Zusatz-Funktionen kostet es ca. 5–25 € pro Monat.

Wie kann man kostenlos eine eigene Seite erstellen?
Einige Homepage-Baukästen bieten auch kostenlose, werbefinanzierte Tarife an, die Sie allerdings an eine Domain des Anbieters binden. Eigene Domains sind immer kostenpflichtig.

Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
Weitere Sprachen:
English Italiano Français