Homepage Baukästen

Webador Homepage-Baukästen im Test: Eine gute Wahl 2022?

Autor
Martin Gschwentner
Letzte Aktualisierung

Eine eigene Website wird immer mehr zur Selbstverständlichkeit – doch ihre Erstellung bleibt für viele Menschen, die mit Programmieren nichts am Hut haben, eine große Hürde. Webador verspricht Abhilfe: „Überraschend einfach“ soll es sein, mit dem Homepage-Baukasten eine professionelle Website zu basteln. Ob das wirklich zutrifft, haben wir uns im Test genauer angeschaut.

Was ist Webador?

Webador ist ein Homepage-Baukasten aus den Niederlanden, der sich besonders an Anfänger und alle, die es einfach mögen, richtet. Die Mission des Anbieters: Wirklich alle Kunden sollen eine eigene Website erstellen können, auf die sie stolz sind. Darüber hinaus verspricht Webador, dass die eigenen Server 100 % nachhaltige Energie verwenden, was die damit betriebenen Websites komplett klimaneutral macht.

Einfach und gut für die Umwelt: Wer würde da nein sagen? Ob der klimaneutrale Homepage-Baukasten wirklich so benutzerfreundlich ist und wie er sich im Vergleich zur namhaften Konkurrenz schlägt, verrät unser Testbericht.

Testbericht

Testurteil
2,3
09/2022
gut
zum Anbieter
Einrichtung und Bedienkomfort
Note 1,3
Support
Note 2,3
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 2,3
Templates & Design
Note 2,7
Features
Note 3,0
1.

Pro & Contra

einfache Bedienung

Gratis-Tarif mit eingeschränkten Funktionen

mehrsprachige Websites einfach umzusetzen (aber kostenpflichtig)

rudimentäre Blogging-Features

eingeschränkte Personalisierung

kein App-Markt

eher für kleine Shops geeignet

2.

Einrichtung und Bedienkomfort

Um Ihre eigene Website zu gestalten, benötigen Sie zunächst ein Webador-Konto. Klicken Sie dafür auf der Webador-Website auf Jetzt loslegen und folgen Sie den Anweisungen. Dabei müssen Sie zunächst angeben, um welche Art Website es sich handeln (Website, Blog oder Online-Shop) und wie jene heißen soll. Diese Angaben sind jedoch unverbindlich. Schließlich geben Sie noch Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort ein, um die Registrierung abzuschließen.

Die Angaben, die Sie während der Registrierung machen, können Sie jederzeit ändern.

Im Anschluss an die Registrierung wählen Sie eine Design-Vorlage für Ihre Website, die Sie später personalisieren können. Auch diese Auswahl ist nicht bindend, und Sie können später jederzeit das Design wechseln. Zur Auswahl stehen in der Website-Kategorie zunächst 41 Vorlagen.

Die Design-Vorlage können Sie später im Editor an Ihre Wünsche anpassen.

Nach der Auswahl der Design-Vorlage können Sie (falls gewünscht) eine eigene Domain registrieren oder diesen Schritt vorerst überspringen. Im Anschluss müssen Sie sich nur noch für einen Plan entscheiden. Wenn Sie Webador erst einmal nur unverbindlich ausprobieren möchten, können Sie den kostenlosen Tarif wählen, der alle Grundfunktionen enthält. Sobald Sie den Plan ausgewählt haben, ist die Ersteinrichtung abgeschlossen und Sie landen direkt im Webador-Editor.

Website bearbeiten mit dem Webador-Editor

Der Webador-Editor ist wie versprochen einfach gehalten. Über das Navigationsmenü oben wechseln Sie zwischen den Bereichen Editor, Seiten, Design, Webshop und Einstellungen.

Während Sie unter Editor die Inhalte auf Ihrer Website bearbeiten, verwalten Sie unter Seiten die Navigation und Seitenstruktur Ihrer Website. Unter Design passen Sie Aspekte wie die Farben und die Textformatierung der gesamten Homepage an.

Im Webador-Editor findet man schnell alle wichtigen Funktionen.

Im Editor-Bereich finden Sie im Menü links die Elemente, die die Bausteine für Ihre Website darstellen. Wählen Sie ein Element aus und ziehen Sie es per Drag-and-drop auf die Seite, um es hinzuzufügen. Richtiges Drag-and-drop auf Seitenebene gibt es allerdings nicht: Sie können die Elemente verschieben und Aspekte wie ihre Ausrichtung, Hyperlinks etc. anpassen, doch der Ordnung halber rasten sie im Layout der Website automatisch ein.

Die wichtigsten Website-Elemente sind bei Webador vorhanden.

Im Seitenmenü können Sie Ihrer Website neue Seiten hinzufügen und die Hierarchie festlegen, indem Sie die Seiten nach links oder rechts ziehen. Praktisch: Hier können Sie beliebig weit in die Tiefe gehen und auch Ihren Untermenüs weitere Untermenüs verpassen. Für jede Seite können Sie einige SEO- und andere Einstellungen vornehmen.

Im Seitenmenü können Sie Ihre Seiten und deren Hierarchie anordnen.

In den Einstellungen finden Sie unter Allgemein die klassischen Optionen zum Website-Namen, der Sprache oder Zeitzone, sowie folgende Kategorien:

  • Administratoren: Angabe weiterer Website-Administratoren mit unterschiedlichen Rechten (mehr dazu im nächsten Kapitel).
  • Domains: Verwaltung und Registrierung Ihrer Domains.
  • Postfächer: Verwaltung Ihrer E-Mail-Postfächer.
  • Brancheneinträge: Verbesserung der Sichtbarkeit des Unternehmens mit Brancheneinträgen.
  • SEO-Einstellungen: Einstellungen zur Suchmaschinenoptimierung.
  • Erweiterte Einstellungen: Optionen zu Weiterleitungen, HTML im HEAD-Tag und Google Analytics-Verknüpfung.

In den Webador-Einstellungen verwalten Sie Grundsätzliches.

Eine Live-Vorschau Ihrer Website finden Sie im Editor-Bereich oben links, wo Sie auch zwischen der Website- und der mobilen Ansicht wechseln können.

Webador wird seinem Versprechen gerecht: Die Bedienung ist auch für Neulinge simpel und intuitiv, und Websites lassen sich mit wenigen Klicks anpassen. Daraus ergibt sich aber auch ein gewisser Kompromiss, was die Personalisierung angeht: Die eingeschränkte Drag-and-drop-Freiheit mit vorgegebenen Strukturen erleichtert die Bedienung, allerdings landete nicht immer jedes Bildschirmelement dort, wo wir es haben wollten.

Dennoch zählt Webador zu den benutzerfreundlichsten Homepage-Baukästen auf dem Markt.

Note: 1,3

3.

Features

Grundsätzlich besteht Ihre Webador-Website aus vielen unterschiedlichen Elementen, die Sie per Drag-and-drop auf Ihre Seiten schieben. Die wichtigsten Content-Blöcke werden hier abgedeckt. Unterteilt sind die Elemente dabei in fünf Kategorien:

  • Allgemein: inhaltliche Grundelemente wie Titel, Texte und Bilder.
  • Struktur: Elemente wie Spalten und Linien, mit denen Sie Ihre Website strukturieren.
  • Medien: Medieninhalte wie Video und Audio oder andere Dateien.
  • Interaktiv: Karten, Social Media-Buttons und eine Kommentarfunktion.
  • Sonstiges: Sitemap und HMTL-Code-Widget.

Im Vergleich zu anderen Website-Buildern ist die Auswahl an Widgets jedoch etwas eingeschränkt, vor allem was spezialisierte Inhalte angeht. Ein Element für Kunden-Testimonials wäre für Freelancer oder Unternehmen besonders wichtig, und Unternehmen wie Restaurants oder Arztpraxen finden bei anderen Homepage-Baukästen häufig branchenrelevante Inhalte wie Speisekarten oder Terminplaner. Bei Webador müssen Sie hier selbst eine Lösung finden – beispielsweise mithilfe einer Tabelle.

Webador deckt die grundlegenden Website-Elemente ab, könnte aber noch vielseitiger sein.

Simple Blogs mit eingeschränkten Features

Einen Blog fügen Sie Ihrer Website per Element hinzu. Klicken Sie im Element anschließend auf Blog Verwalten, um die Blog-Einstellungen zu öffnen. Hier können Sie Ihre Blogbeiträge managen und neue hinzufügen. Sie können neue Artikel zur Veröffentlichung an einem bestimmten Datum vorausplanen oder Kommentare zulassen. Verschiedene Kategorien lassen sich anlegen, indem Sie verschiedene Blogelemente auf die Seite ziehen.

Eine weitere Kategorisierung mit Tags oder besondere Features wie Geo-Tagging gibt es nicht, und aus SEO-Sicht ist besonders das Fehlen benutzerdefinierter URLs schade. Insgesamt priorisiert auch der Webador-Blog die vom Homepage-Baukasten zelebrierte einfache Bedienung, verzichtet aber auf erweiterte Features völlig. Wer gerne bloggt und auf Content-Marketing wert legt, ist bei einem anderen Baukasten vielleicht besser aufgehoben.

Webador liefert beim Blogging nur das Wesentliche.

Gemeinsame Bearbeitung der Website

In den Einstellungen finden Sie unter Administratoren auch die Möglichkeit, Ihrer Website weitere Administratoren hinzuzufügen. Dabei gibt es zwei Rollen, die Sie anderen Administratoren zuweisen können:

  • Mitinhaber können die Seiten der Website verwalten und das Design ändern.
  • Seiteneditoren können ausschließlich die Seiten der Website verwalten und bearbeiten.

Neue Administratoren hinzufügen können aber nur Sie als Eigentümer.

Sie möchten gemeinsam an Ihrer Website arbeiten? Dann können Sie Teammitglieder als Administratoren hinzufügen.

Mehrsprachige Websites nur kostenpflichtig

Mehrsprachige Websites sind mit Webador problemlos möglich – allerdings nur mit einer zusätzlichen Domain oder Subdomain und gegen einen monatlichen Aufpreis von 5 € pro Sprache. Einrichten können Sie die neue Sprache in der Verwaltung, die Sie mit einem Klick aufs Webador-Logo oben links erreichen, unter Mein Abonnement > Mehrsprachige Website.

Manche Homepage-Baukästen machen das Hinzufügen einer neuen Sprache komplizierter als nötig, deshalb sehen wir den einfachen Ansatz von Webador gerne. Allerdings gibt es auch Baukästen, bei denen Mehrsprachigkeit völlig kostenlos ist (beispielsweise unser Testsieger Wix oder MyWebsite von 1&1 IONOS) deshalb ist der Aufpreis etwas enttäuschend.

Sie können gegen einen Aufpreis pro Sprache mehrsprachige Websites erstellen.

Die allseits versprochene einfache Bedienung ist Webador wichtiger als ein großer Funktionsumfang. Dementsprechend sind die meisten Features des Baukastens recht grundlegend, vom Blogging bis zur Vielseitigkeit der Elemente. Dazu kommt, dass es leider keinen App-Markt gibt, auf dem Sie fehlende Features durch Alternativen von Drittanbietern ausgleichen können. Somit hinterlässt Webador hier nur einen „befriedigenden“ Eindruck.

Note: 3,0

4.

Templates & Design

Webador bietet mehr als 50 Designvorlagen, die allesamt responsiv und auch für Mobilgeräte optimiert sind. Allerdings sind die Designs selbst nicht allzu abwechslungsreich oder aufregend: Die meisten hat man irgendwo schon einmal in dieser oder ähnlicher Form gesehen. Dies ist bei Homepage-Baukästen aber auch schwer zu vermeiden, schließlich haben sich bestimmte Designs einfach bewährt.

Webador deckt die klassischen Homepage-Designs ab, vom bildlastigen Reiseblog bis zur minimalistisch-eleganten Unternehmensseite.

Praktisch ist, dass Sie das Template jederzeit wechseln können. Klicken Sie unter Design einfach auf Anderes Design wählen, dann wird das aktuelle Layout auf ein anderes Design übertragen. Diese Flexibilität ist aber auch auf die eingeschränkten Anpassungsmöglichkeiten zurückzuführen: Bei Webador bewegen Sie sich gewissermaßen auf Schienen, völlig freies Drag-and-drop ist wie erwähnt nicht möglich.

Überschaubare Layout-Anpassung

Sie können im Design-Menü die Farbeinstellungen für Ihre komplette Seite, sowie die Textformatierung für Fließtext, Überschrift, Menüs und Unterseiten einzeln anpassen. Die Einstellungen auf Element-Ebene sind hingegen recht eingeschränkt. Dafür lässt sich das generelle Layout Ihrer Website mit den Struktur-Elementen wie Spalten oder weißen Flächen weiter bearbeiten.

Im Design-Menü können Sie Farben und Schriftarten anpassen.

Mediengalerie mit Stockfoto-Einbindung

Wenn Sie Ihrer Website Bilder hinzufügen möchten, können Sie jene entweder von Ihrem Computer hochladen oder aus der Mediengalerie auswählen. Durch die praktische Einbindung von Unsplash haben Sie Zugriff auf eine große Auswahl kostenloser und lizenzfreier Stockfotos, die Sie manuell durchsuchen oder in Kategorien durchstöbern können.

Eingefügte Fotos können Sie schließlich direkt im Editor bearbeiten und beispielsweise zuschneiden, Effekte darüberlegen oder Texte einfügen.

Sie können lizenzfreie Fotos von Unsplash direkt über den Webador-Editor suchen und einfügen.

Die Design-Vorlagen von Webador sind solide, aber nichts Besonderes, und die Möglichkeiten der Personalisierung sind verglichen mit anderen Homepage-Baukästen etwas eingeschränkt. Dafür ist positiv, dass Sie das Template jederzeit wechseln und somit verschiedene Designs für Ihre Website durchprobieren können.

Note: 2,7

5.

E-Commerce, Marketing & SEO

Ihren Online-Shop bei Webador verwalten Sie im Bereich Webshop. Hier finden Sie folgende Menüpunkte:

  • Bestellungen: Hier sehen und verwalten Sie alle eingegangenen Bestellungen.
  • Kunden: In der Kundenliste finden Sie alle Kunden, die bei Ihnen etwas bestellt haben.
  • Produkte: Hier können Sie neue Produkte hinzufügen und bestehende bearbeiten.
  • Einstellungen: In den Einstellungen verwalten Sie beispielsweise Zahlungs- und Bestelloptionen und viele weitere Shop-Aspekte.

Webador eignet sich eher für kleine Online-Shops.

Einfache Produktverwaltung

Die Grundlage jedes Online-Shops ist eine übersichtliche Produktverwaltung. Jene ist Webador gelungen: Klicken Sie in der Produktübersicht auf Produkt hinzufügen, um ein neues Produkt anzulegen. Nun geben Sie alle wichtigen Infos wie den Produkttitel, eine Produktbeschreibung, Versandoption und Informationen zum Preis und zum Vorrat an.

Die Produktverwaltung ist, wie alles bei Webador, einfach und benutzerfreundlich geregelt.

Schade ist, dass Sie keine digitalen Produkte verkaufen können: Eine integrierte Funktion für Downloads gibt es nicht, hier müssen Sie sich mit einer Kompromisslösung zufriedengeben, beispielsweise der Lösung per Downloadlink via Plink. Andere Shop-Baukästen, beispielsweise Squarespace, unterstützen den Verkauf digitaler Produkte von vornherein.

Gut gelöst ist dafür die Auswahl der Produktvarianten: Sie können pro Produkt bis zu vier Varianten-Kategorien wie „Farbe“ oder „Größe“ angeben, woraufhin automatisch für jede Kategorie eine Produktvariante erstellt wird, deren Preis, Produktbild und Vorrat Sie gesondert anpassen können.

Die Erstellung verschiedener Produktvarianten ist bei Webador vorbildlich gelöst.

Produktkategorien gibt es im Produktmenü nicht. Jene können Sie (genau wie bei den Blogs) direkt im Editor erstellen, indem Sie verschiedene Produkt-Elemente auf Ihre Seite ziehen.

Solide Bezahlungs- und Versandoptionen

Webador hat den Zahlungsanbieter Mollie integriert, mit dem Sie alle wichtigen Zahlungsmethoden, beispielsweise Kreditkarten, PayPal oder SOFORT, abdecken. Die Zahlung per Vorkasse, auf Rechnung, bei Abholung oder per Nachnahme ist ebenfalls möglich.

Im Versand-Menü richten Sie verschiedene Versandoptionen ein. Natürlich können Sie Ihren Kunden auch kostenlosen Versand anbieten, oder die Abholung oder Lieferung zu einer Abholstation ermöglichen. Durch die Einbindung von Sendcloud können Sie Ihre Pakete über verschiedene Versanddienstleister wie DHL, Deutsche Post oder UPS versenden.

Sie können beispielsweise einstellen, dass der Versand erst ab einer bestimmten Bestellhöhe kostenlos sein soll.

Nur grundlegende Marketing-Features

Ein paar Marketing-Optionen bietet Webador ebenfalls: Mit Gutscheinen können Sie Ihren Kunden verschiedene Arten von Rabatten anbieten. Im Produktmenü können Sie außerdem einen Angebotspreis festlegen, der als reduzierter Preis gezeigt wird.

Darüber hinaus gibt es jedoch kaum Marketing-Funktionen. E-Mail-Marketing ist etwa nicht integriert und Multimedia-Marketing-Kampagnen wie bei Wix sind auch nicht möglich.

Motivieren Sie Ihre Kunden mit Rabattcodes zum Kauf.

Analytics & SEO

Webador unterstützt grundlegende SEO-Einstellungen. In den Seiten-Einstellungen können Sie den Seitentitel und die Beschreibung bearbeiten, sowie ein Social Media-Bild hinzufügen. Ob eine Seite überhaupt in den Suchmaschinen sichtbar sein soll, lässt sich ebenfalls festlegen. Bei Blogbeiträgen und Shop-Produkten sind dieselben Optionen verfügbar. Benutzerdefinierte URLs gibt es leider nicht.

Webador bietet SEO-Einstellungen für Seiten, Produkte und Blogbeiträge.

In den Statistiken, die Sie über die Webador-Verwaltung erreichen, finden Sie Analytics zu Ihren Besuchern, deren geografischer Herkunft, den verwendeten Geräten und Verkehrsquellen. Google Analytics können Sie ebenso einbinden.

Insgesamt eignet sich Webador aus E-Commerce-Sicht eher für kleine Shop-Projekte, weil die Produkteinstellungen und Marketing-Funktionen eingeschränkt sind. Die Benutzerfreundlichkeit ist dafür wie gewohnt hervorragend und die Verwaltung verschiedener Produktvarianten vorbildlich gelöst. Die Analytics- und SEO-Funktionen von Webador sind solide.

Note: 2,3

6.

Kundensupport

Mit einem Klick auf den blauen Hilfe-Button im Webador-Menü gelangen Sie ins Hilfezentrum. Hier finden Sie Anleitungen, die in verschiedene Kategorien eingeteilt sind, sowie eine Suchfunktion. Die Anleitungen selbst sind gelungen und demonstrieren Funktionen visuell mit GIFs und Screenshots.

Die anschaulichen Tutorials von Webador sind in Kategorien wie Loslegen oder Informationen unterteilt.

Sie finden in den Tutorials keine Antwort auf Ihre Fragen? Dann können Sie sich direkt an den Webador-Support wenden, was nur per Kontaktformular im Hilfebereich möglich ist. Einen Live-Chat oder eine Hotline gibt es leider nicht (nur für schwerwiegende Probleme existiert eine Notfallnummer).

Unsere Frage beantwortete Webador bereits nach wenigen Stunden zu unserer Zufriedenstellung. Weil die Kontaktwege beschränkt sind, reicht es dennoch nur für eine „gute“ Note.

Note: 2,3

7.

Preisgestaltung

Das Tarifsystem von Webador ist überschaubar: Es gibt neben dem kostenlosen Paket zwei Tarife, Pro und Business, die jeweils flexibel monatlich oder im günstigeren Jahrestarif abgeschlossen werden können.

Im Pro-Tarif ist Ihr Online-Shop auf zehn Produkte begrenzt, der Speicherplatz Ihrer Mailbox auf 1 GB. Im Business-Tarif können Sie unbegrenzt viele Produkte anbieten und der Mailbox-Speicherplatz liegt bei 10 GB. Im Pro-Tarif müssen Sie zudem auf HD-Videos verzichten. Eine kostenlose Domain ist in beiden Tarifen inbegriffen.

Wenn Sie Webador mit dem Gratis-Tarif nutzen möchten, sind Sie an eine .webador.de-Adresse gebunden. Die meisten erweiterten Funktionen fallen zudem weg und einen Online-Shop können Sie nicht betreiben. Bloggen ist aber auch als Gratis-Kunde möglich.

Eine aktuelle Preisübersicht von Webador finden Sie hier:

FreeProBusiness
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Monatlicher Effektivpreis 0,00 € ab 6,56 € ab 13,13 €
Vertragslaufzeit (Monate) 0 1 - 12 1 - 12
Inklusive
Speicherplatz (GB) unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Anzahl Seiten unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Traffic (GB) unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Eigene Domain möglich
Domains inklusive 0 1 1
Features
Werbefrei
SSL-Verschlüsselung
Blog-Funktion
Shop-Funktion
Mehrsprachige Seiten

Wie sich Webador preislich im Vergleich zu anderen Homepage-Baukästen schlägt? In der nachfolgenden Tabelle vergleichen wir alle Anbieter aus dem EXPERTE.de-Test anhand ihres kostengünstigsten Jahrestarifs, der keine Werbung enthält und eine benutzerdefinierte Domain integriert hat:

checkdomain
Start
46,80 €
zum Anbieter
Domainfactory
Basic
59,88 €
zum Anbieter
Alfahosting
Start
59,88 €
zum Anbieter
1&1 IONOS
Starter
60,00 €
zum Anbieter
Webnode
Mini
64,71 €
zum Anbieter
Strikingly
Limited
76,47 €
zum Anbieter
Webador
Pro
78,75 €
zum Anbieter
GoDaddy
Basic
83,88 €
zum Anbieter
webgo
Starter
90,88 €
zum Anbieter
SITE123
Basic
93,96 €
zum Anbieter
Jimdo
Dolphin Start
96,00 €
zum Anbieter
Wix
Combo
114,24 €
zum Anbieter
Weebly
Pro
120,00 €
zum Anbieter
Squarespace
Persönlich
132,00 €
zum Anbieter
Webflow
Website Basic
141,18 €
zum Anbieter

Eine Geld-zurück-Garantie bietet Webador leider nicht.

Fazit

Webador hält sein Versprechen, die Website-Erstellung für Nutzer jeder Erfahrungsstufe einfach und übersichtlich zu machen. Der Webador-Editor ist intuitiv und leicht verständlich, lange Einarbeitungszeit ist nicht notwendig. Von der Strukturierung und Navigation bis zur Website-Gestaltung selbst gehen alle wesentlichen Webdesign-Aspekte einfach von der Hand.

Allerdings eignet sich Webador dafür auch primär für einfachere Projekte, beispielsweise kleine Online-Shops, simple Mittelstands- und Vereins-Websites oder Blogs. Funktionen wie digitale Verkäufe, Marketing-Tools, erweiterte Blogging-Features oder einen App-Markt gibt es nicht, und auch die Personalisierung der Design-Vorlagen ist eingeschränkt.

Wer mit diesen Einschränkungen leben kann und einen Homepage-Baukasten für Website-Projekte sucht, die nicht allzu anspruchsvoll sind, könnte bei Webador gut aufgehoben sein.

Webador Homepage Baukasten Test
Webador Homepage Baukasten
(5.678)
einfache Bedienung
Gratis-Tarif vorhanden
einfache mehrsprachige Websites
eingeschränkte Personalisierung
kein App-Markt
Speicher
unbegrenzt
Domains
0 - 1
Templates
50+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Webador Free
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
2,3
gut

Kundenbewertungen

Webador kommt in den Kundenbewertungen gut weg: Bei Trustpilot loben Nutzer vor allem die einfache und unkomplizierte Bedienung. Kritik gibt es beispielsweise am Kundenservice – manche Nutzer beschweren sich über langsame oder komplett fehlende Reaktionen.

Testurteil
4,7 / 5
5.678 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 5.678 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,7 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen

Wenn Sie sich einen Homepage-Baukasten wünschen, der auch für Anfänger geeignet, aber insgesamt noch etwas vielseitiger als Webador ist, lohnt sich ein Blick zu Weebly. Unser Testsieger Wix hingegen bietet einen insgesamt deutlich ausgereifteren Funktionsumfang, ist dafür nicht ganz so intuitiv– zumindest im Standard-Editor, denn Wix hat einen vereinfachten Editor für Anfänger im Gepäck.

Falls Sie den richtigen Baukasten für Ihr E-Commerce-Projekt suchen, lohnt sich auch ein Blick in unseren Vergleich der besten Shopsysteme.

Die besten Alternativen zu Webador finden Sie hier:

Testsieger 2022
Wix Homepage Baukasten Test
Wix Homepage Baukasten
(71.276)
Kostenloser Einsteiger-Tarif
sehr viele hochwertige Templates
einfache & intuitive Bedienung
vollgepackter App-Marktplatz
Domains nur ein Jahr kostenlos
Wix triumphiert mit einer unerreichten Feature-Fülle, intuitiven Baukasten-Editoren und einem vollgepackten App-Marktplatz. Nur bei der Blog-Funktionen sehen wir noch Luft nach oben.
Speicher
0,5 - 50 GB
Domains
0 - 1
Templates
550+
Laufzeit
0 - 24 Monate
Wix Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
1,2
sehr gut
Squarespace Homepage Baukasten Test
Squarespace Homepage Baukasten
(9.185)
qualitativ hochwertige Templates
einfache Handhabung
guter Kundensupport
verschiedene mobile Apps
vergleichsweise teure Tarife
Squarespace besticht mit makellosen Designs und hochwertigen Templates, die die Erstellung professioneller Websites zum Selbstläufer machen - kostet aber auch etwas mehr als die meisten anderen Anbieter.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
100+
Laufzeit
1 - 12 Monate
Squarespace Persönlich
11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
14-tägige Probephase
Testurteil
1,5
sehr gut
1&1 IONOS MyWebsite Test
1&1 IONOS MyWebsite
(13.142)
Leistungsstarker Editor
Unterstützt mehrsprachige Seiten
24/7 Telefon-Support
Großer, etablierter Anbieter
Templates mehr Masse als Klasse
1&1 IONOS MyWebsite macht den Einstieg etwas komplizierter, belohnt Hobby-Bastler ohne Programmier-Kenntnisse dafür mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für einzigartige Websites.
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
400+
Laufzeit
1 - 12 Monate
1&1 IONOS Starter
5,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,6
gut
Webflow Homepage Baukasten Test
Webflow Homepage Baukasten
(658)
Mischung aus CMS & Baukasten
beinahe unendliche Möglichkeiten
Lernplattform "Webflow University"
gute E-Commerce-Integration
etwas steile Lernkurve
Webflow erfordert Verständnis für Programmier-Logik und ist für Anfänger weniger geeignet, bietet seiner Zielgruppe als Hybrid-Baukasten mit CMS dafür unzählige Möglichkeiten, benutzerfreundlich dynamische Websites zu erstellen.
Speicher
unbegrenzt
Domains
0 Domains
Templates
30+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Webflow Starter
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Kostenlos starten
Testurteil
1,7
gut
Weebly Homepage Baukasten Test
Weebly Homepage Baukasten
(143.865)
Kostenloser Einsteiger-Tarif
intuitive Drag-and-Drop-Bedienung
tolle mobile App
leistungsstarke E-Commerce-Funktionen
eingeschränkte Personalisierung
Mit seiner intuitiven Drag-and-Drop-Bedienung und einer konkurrenzlosen Smartphone-App fürs mobile Website-Basteln macht Weebly die Homepage-Erstellung auch für Anfänger spielend einfach.
Speicher
0,5 - ∞
Domains
0 - 1
Templates
100+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Weebly Kostenlos
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
Dauerhaft kostenlos
Testurteil
1,8
gut
Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
Weitere Sprachen:
English Français Italiano