befriedigend
Der STRATO-Baukasten ist günstig, aber leider nicht mehr ganz zeitgemäß: Ersteinrichtung und Bedienung sind unnötig kompliziert, die Gestaltungsfreiheit ist begrenzt und selbst Standardfunktionen wie Blogging sind stark eingeschränkt.
Jetzt STRATO testen*
Support
Note 2,3
Templates & Design
Note 3,0
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 3,0
Funktionen
Note 3,0
Einrichtung & Bedienung
Note 3,0
Homepage Baukästen

STRATO Homepage-Baukasten im Test: Eine gute Wahl?

Autor
Martin Gschwentner
Letzte Aktualisierung
9. März 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Websites nach dem Lego-Prinzip – das ermöglichen Homepage-Baukästen. Die anfängerfreundlichen Tools machen die Gestaltung professioneller Websites auch für Menschen ohne Programmierkenntnisse zugänglich. Sie sind so beliebt, dass zahlreiche Hosting-Anbieter längst ihre eigenen Baukästen auf den Markt gebracht haben. Auch STRATO.

Was der STRATO-Baukasten kann, wie viel er kostet und wie er sich im Vergleich zu anderen Website-Buildern schlägt, lesen Sie in unserem Test.

Top Homepage Baukästen 2024
Gesponsert
ab 0,00 €
pro Monat
Wix
ab 11,00 €
pro Monat
Squarespace
ab 10,50 €
pro Monat
IONOS
ab 0,00 €
pro Monat
Webflow
alle anzeigen

Was ist STRATO?

STRATO ist ein Webhosting-Provider aus Berlin, der (genau wie IONOS) zur United Internet AG gehört. Die Produktpalette von STRATO deckt alles ab, was mit Websites zu tun hat: Webhosting und WordPress-Hosting, Server und vServer, Cloud-Speicher, Domains und E-Mail-Domains – und ein Homepage-Baukasten ist eben auch dabei.

Der Baukasten liefert ein Rundum-Sorglos-Paket inklusive Domain und SSL-Schutz. Mithilfe von professionellen Design-Vorlagen sollen auch Nutzer „ohne Vorkenntnisse“ schnell eine professionelle Website erstellen können. Wir wollten herausfinden, ob es wirklich so einfach ist.

STRATO Testbericht

Testergebnis
2,9
befriedigend
zum Anbieter*
Support
Note 2,3
Templates & Design
Note 3,0
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 3,0
Funktionen
Note 3,0
Einrichtung & Bedienung
Note 3,0
  • günstige Tarife

  • Designvorlagen für unterschiedliche Zwecke

  • mehrere Domains und SSL-Zertifikate inklusive (je nach Tarif)

  • Baukasten-Bedienung nicht intuitiv

  • eingeschränkter Funktionsumfang

  • kein App-Store

  • langwierige Ersteinrichtung

  • minimale E-Commerce-Features

1.

Einrichtung und Bedienkomfort

Um zum Homepage-Baukasten von STRATO zu gelangen, müssen Sie zunächst einen Account beim Anbieter erstellen und einen Tarif auswählen. Am besten wählen Sie dafür ein kostenloses Testabo. Leider ist die Angabe Ihrer Bankdaten dabei Pflicht – denken Sie also daran, den Vertrag wieder zu kündigen, um ein ungewünschtes Abonnement zu vermeiden.

Langwieriger und komplizierter Anmeldeprozess

Generell macht STRATO die Sache zu Beginn etwas komplizierter als andere Baukästen, zumindest für Nutzer, die das Angebot erstmal unverbindlich ausprobieren möchten. Nach der Registrierung landen Sie auch nicht direkt im Baukasten, sondern müssen erst auf eine Freischaltung seitens STRATO warten.

Der Anmeldeprozess bei STRATO ist unnötig langwierig.

Für die Freischaltung war schließlich noch eine telefonische Authentifizierung von uns nötig: Wir mussten bei STRATO anrufen und unsere Identität bestätigen, ehe man unsere Bestellung weiter bearbeiten konnte. Das kostete nochmal ca. 20 Minuten Wartezeit.

Und selbst mit der anschließenden Freischaltung war es nicht getan: Nun mussten wir auf die Fertigstellung der Einrichtung unserer bestellten Services warten. Das dauerte nochmal ca. eine Stunde.

Bevor Sie den Baukasten nutzen können, müssen Sie auf die Freischaltung Ihres Pakets seitens STRATO warten.

Der gesamte Vorgang wirkt einfach nicht mehr zeitgemäß, denn während man bei STRATO noch in der Warteschleife hängt, hat man mit Wix & Co. schon den ersten Entwurf seiner Website veröffentlicht.

Templates und Inhalte auswählen

Wenn das Baukasten-Paket freigeschaltet ist, finden Sie es im STRATO Kunden-Login unter den Kundendaten in der Paketübersicht. Hier klicken Sie auf den „Starten“-Button, um den eigentlichen Baukasten zu öffnen.

Zunächst müssen Sie eine Designvorlage auswählen, die das optische Grundgerüst für Ihre Website darstellt. Sie können die Vorlagen mit Schlagworten durchsuchen (z. B. „Restaurant“); zudem sind jedem Template bestimmte Tags zugewiesen.

Eine Filter-Funktion, mit der Sie die Vorlagen gleich zu Beginn nach verschiedenen Kategorien sortieren, gibt es nicht, doch Sie können für jedes Template verschiedene Inhaltsvorlagen auswählen. Dadurch wird das Template beispielsweise mit Texten und Inhalten gefüllt, die für eine Unternehmensberatung, ein Yoga-Studio oder eine Ärzte-Website relevant sind.

STRATO füllt Ihre Website mit branchenrelevanten Inhalten.

Folgen Sie den Anweisungen, um Ihre Website zu erstellen und zum eigentlichen Editor zu gelangen.

Übersichtliche Benutzeroberfläche

Wenn Sie zum ersten Mal den STRATO-Baukasten öffnen, werden Sie von einem kurzen Tutorial begrüßt. Jenes erklärt Ihnen die wichtigsten Funktionen und Einstellungen der Benutzeroberfläche.

Das Interface folgt dem typischen Baukasten-Modell: In der Mitte sehen Sie eine Vorschau des Website-Frontends, wo Sie Inhalte wie Texte direkt bearbeiten können.

Links befindet sich das Haupt-Navigationsmenü. Darin finden Sie folgende Einträge:

  • Dashboard: Hier können Sie die Besucheraktivitäten auf Ihrer Website verfolgen und Nachrichten Ihrer Besucher lesen

  • Editor: Der Editor ist der Werkzeugkasten, mit dem Sie das Design und die Inhalte Ihrer Website bearbeiten.

  • Webseiten-Struktur: Hier legen Sie das Navigationsmenü und damit auch die einzelnen Seiten Ihrer Website an.

  • Designvorlagen: Hier können Sie zwischen den verschiedenen STRATO-Templates wechseln.

  • Einstellungen: Hier verwalten Sie SEO-Einstellungen, Website-Versionen und viele andere Einstellungen.

  • Hilfe: Im Hilfe-Center von STRATO finden Sie Supportinhalte und Kontaktmöglichkeiten.

Das Bedienkonzept des STRATO-Editors gleicht jenem anderer Baukästen.

Weitere Tools und Einstellungen warten unten rechts hinter dem Button „Website bearbeiten“. Hier können Sie die Schriftarten, Farben und Effekte Ihrer Website bearbeiten und neue Medien und Inhaltselemente hinzufügen.

In der oberen Menüleiste finden Sie die Buttons zum Speichern und Veröffentlichen Ihrer Website. Eine Vorschau gibt es hier ebenfalls: Damit können Sie auch nachvollziehen, wie die fertige Website auf Tablets oder Mobilgeräten aussehen wird.

Eingeschränkte Drag-and-drop-Bedienung

Das eigentliche Herzstück der Website-Kreation, der Baukasten von STRATO, ist in seiner Drag-and-Drop-Funktionalität eingeschränkt: Sie können nicht alles dorthin ziehen, wo Sie möchten, sondern die Widgets rasten automatisch ein. Dieses Bedienkonzept hat generell Vor- und Nachteile:

Der Nachteil des Drag-and-drop-auf-Schienen-Ansatzes ist, dass Sie keine völlige Gestaltungsfreiheit haben, sondern innerhalb der vorgeschlagenen Layouts und der Spalten-Struktur von STRATO arbeiten müssen. Dafür ist jedoch die Wahrscheinlichkeit größer, dass das Design am Ende stimmig ist und die Widgets richtig platziert sind – dass also kein Element aus der Reihe tanzt, auch in der mobilen Version Ihrer Seite.

Wir hatten mit dem STRATO-Editor etwas zu kämpfen.

Sperrige, oft unintuitive Baukasten-Bedienung

Prinzipiell haben wir also kein Problem mit der eingeschränkten Drag-and-drop-Variante, doch die Umsetzung im STRATO-Baukasten könnte besser sein: Nicht immer ist logisch, welches Element sich wie verhält und was man damit anstellen kann, und manche Standard-Funktionen fehlen einfach völlig.

Ein Beispiel: Es ist nicht möglich, einen einfachen Textblock einzufügen, denn ein Text-Widget gibt es nicht. In einem Drag-and-drop-Baukasten kein eigenes Textfeld einfügen zu können, ist schon eine fragliche Design-Entscheidung. Die Inhalte der Seite sind also frustrierend eng von der Vorlage vorgegeben.

Teilweise sind die Trigger bestimmter Aktionen zudem sehr unpräzise: Spalten innerhalb eines Elements lassen sich beispielsweise hinzufügen, indem man länger mit der Maus auf einem Element bleibt und auf ein kleines Kästchen in dessen Kopfzeile klickt. Allerdings ist diese Kopfzeile etwas flüchtig und erscheint nicht immer, wenn man das will, und die Hilfslinien sind generell nicht prominent genug, um die Grenzen jedes Widgets richtig zu kennzeichnen.

Insgesamt finden wir den STRATO-Editor, gerade im Vergleich zu anfängerfreundlichen Baukästen wie Wix oder Weebly, nicht sonderlich intuitiv. Wenn Sie einfach nur das vorgefertigte Layout nehmen und Ihre Texte und Bilder hineinkopieren möchten, sollten Sie keine großen Probleme haben – doch wenn Sie das Layout selbst anpassen möchten, müssen Sie sich erst an die sperrige Bedienung gewöhnen.

zum Anbieter*
Einrichtung & Bedienung
Note 3,0
2.

Features

Die wichtigsten Funktionen Ihrer Website hat STRATO in Widget-Form verpackt. Diese Widgets finden Sie im Inhaltselemente-Menü.

Praktische Widgets, kein App-Markt

Neben Standard-Elementen wie Bildergalerien, Buttons oder Trennlinien gibt es auch komplette, vorgefertigte Website-Inhalte wie Team-Sektionen, Kontaktformulare oder Portfolios. Externe Anwendungen, beispielsweise einen Ecwid-Shop oder Restaurant-Buchungen via OpenTable, sind ebenfalls möglich.

Die Inhalte Ihrer STRATO-Seite bearbeiten Sie mit Widgets

STRATO deckt damit die meisten Standard-Inhalte und einige nette Extras ab, doch der Out-of-the-Box-Funktionsumfang könnte größer sein. Einen App-Markt, auf dem Sie zusätzliche Erweiterungen durchstöbern und installieren können, gibt es zudem nicht.

Blogging nur per Add-on

Sie sind also ganz auf die Widgets angewiesen, die STRATO gebrauchsfertig anbietet. Und leider müssen Sie dabei auch bei manchen absoluten Standard-Features auf externe Anbieter zurückgreifen. Ein Blog ist beispielsweise nur per FlatPress-Einbindung möglich: Um Blogbeiträge zu schreiben, müssen Sie zunächst einen Blog-Admin anlegen und sich auf der veröffentlichten STRATO-Website anmelden.

Hier können Sie nun Beiträge schreiben und verwalten, wobei Sie auf die typischen Funktionen eines Blog-Editors Zugriff haben. Die Möglichkeiten sind aber recht limitiert – für einen fixen Veröffentlichungstermin vorausplanen lassen sich Blogs beispielsweise nicht.

Einen Blog können Sie nur über die FlatPress-Engine einbauen.

Seitenverwaltung mit Passwort-Schutz

Im Menü „Webseiten-Struktur“ bearbeiten Sie die einzelnen Seiten und die Menüstruktur Ihrer Website. Hier gibt die Designvorlage den Ton an: Sie bestimmt, wie genau das Seitenmenü aussieht und wie tief Sie in der Navigation gehen können. In den von uns genutzten Templates waren nur einfache Untermenüs möglich, doch laut Support gibt es auch Vorlagen, die noch eine Ebene tiefer gehen.

Sie können den Zugriff auf bestimmte Seiten einschränken, beispielsweise indem Sie bestimmte Seiten mit einem Passwort schützen oder nur für bestimmte Nutzer freigeben.

Die Tiefe der Navigation ist Template-abhängig.

Mehrsprachigkeit nur manuell

Mehrsprachige Websites sind mit dem STRATO-Baukasten möglich – allerdings gibt es dafür keine eingebaute Funktion, die das Hin- und Herschalten zwischen Websites einfach macht. Sie müssen die verschiedenen Sprachversionen Ihrer Website stattdessen über die Webseiten-Struktur selbst anlegen, was Sie in der Gestaltung der Navigation einschränkt.

Andere Homepage-Baukästen, beispielsweise Wix oder IONOS, machen die Erstellung mehrsprachiger Websites deutlich unkomplizierter.

Insgesamt hinterlässt der STRATO-Baukasten auch bei den Features gemischte Gefühle: Er stellt die wichtigsten Funktionen und Elemente zur Verfügung, allerdings sind nicht alle Funktionen so umfangreich oder flexibel, wie man sich das wünschen würde, und die Widget-Auswahl wirkt etwas zusammengewürfelt.

zum Anbieter*
Funktionen
Note 3,0
3.

Templates & Design

Wenn das Template nicht passt, hilft alles nichts – deshalb sind stimmige Designvorlagen eine Grundvoraussetzung für eine stimmige Website. Genauso wichtig ist, dass Templates responsive, also auch für die Darstellung auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets optimiert sind.

100+ responsive Designvorlagen

Bei STRATO haben Sie die Wahl zwischen mehr als 100 Designvorlagen, die allesamt auch für die mobile Darstellung ausgelegt sind. Jedes Template hat unterschiedliche Layouts und Inhalte, die an die Bedürfnisse verschiedener Branchen angepasst wurden.

Mehr als 100 Templates stehen bei STRATO zur Auswahl.

Es sind viele moderne Designvorlagen dabei, die unterschiedliche Nischen abdecken; es sollte also für jeden etwas dabei sein. Allerdings ist die Qualität der Templates nicht durchgängig hoch: Es sind auch viele altmodische und langweilig-konventionelle Designs im Mix, die an Mittelstands-Websites anno 2010 erinnern.

Seitenweite Design-Einstellung

Das Design Ihrer Website ist recht stark vom gewählten Template abhängig. Es gibt wenig Flexibilität, aus diesen grundlegenden Design-Mustern auszubrechen – Spielraum haben Sie (neben der inhaltlichen Gestaltung mit Widgets) vor allem bei den Schriftarten, Farben, Hintergründen und Effekten.

Farben können Sie entweder einzeln für jeden Bereich festlegen, oder einen von STRATO vorgeschlagenen Preset wählen: Dabei stellt der Baukasten automatisch eine passende Farbkombination zusammen.

Bei Presets handelt es sich um eine von STRATO vorgefertigte Farbkombination für Ihre Website.

Stockfotos von Unsplash

Im Bildarchiv von STRATO finden Sie einige kostenlose Fotos, die in verschiedene Kategorien (z. B. Hintergrund, Handwerk, Gesundheitswesen, …) eingeteilt sind. Darüber hinaus können Sie kostenlose Stockfotos von Unsplash nutzen, die Sie mit einer Suchfunktion durchstöbern können.

Leider gibt es keine Möglichkeit, Bilder und Fotos direkt im Baukasten zu bearbeiten und beispielsweise zuzuschneiden. Dafür müssen Sie sie erst herunter- und wieder hochladen – diesen Schritt können Sie sich bei vielen anderen Baukästen sparen.

Sie können Stockfotos von Unsplash in Ihre STRATO-Seite einbinden.

Die Template-Auswahl bestimmt bei STRATO, was Design-technisch möglich ist. Jene ist solide, auch wenn uns nicht alle Designvorlagen überzeugen, dennoch würden wir uns bei der gestalterischen Anpassung der Website mehr Flexibilität wünschen.

zum Anbieter*
Templates & Design
Note 3,0
4.

E-Commerce, Marketing & SEO

Einen Shop fügen Sie Ihrer Website entweder über das Shop-Widget von STRATO hinzu, oder durch die Einbindung von Ecwid, ebenfalls per Widget.

Shop-Widget von STRATO: Nichts für professionelle Shops

Mit dem STRATO-eigenen Shop-Widget können Sie Ihre Website zur Verkaufsplattform machen, doch wirklich ausgereift sind die E-Commerce-Funktionen nicht.

Klar: Es lassen sich Produkte mit Bildern und Beschreibungstexten anlegen, die Sie in verschiedene Kategorien einteilen können. Grundlegende Zahlungseinstellungen gibt es ebenfalls. Doch alles, was über die absoluten Basics hinausgeht, ist Fehlanzeige.

Sie können weder Produktvariationen anlegen, noch Rabattaktionen einrichten. Eingegangene Bestellungen verwalten Sie in der Nachrichtenzentrale, doch auch hier gibt es kaum Funktionen (z. B. eingebaute Lieferoptionen).

Die E-Commerce-Funktionen des STRATO-Baukastens sind nicht besonders umfangreich.

Einen professionellen Shop werden Sie mit diesem winzigen E-Commerce-Werkzeugkasten also kaum betreiben können. Komisch ist, dass STRATO nicht einfach die Shop-Funktionen seiner Webshop-Tarife in den Baukasten einbaut. Jene werden stattdessen als gänzlich eigenes Produkt behandelt.

Wenn Sie einen Online-Shop in Ihre STRATO-Website einbauen möchten, sollten Sie also besser das Ecwid-Widget nutzen. Hier müssen Sie aber mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Erweiterte Marketing-Funktionen

In den höheren STRATO-Tarifen erhalten Sie Zugriff zu ein paar Extra-Features, nämlich dem marketingRadar (ab Plus) und dem rankingCoach (ab Pro). Bei ersterem handelt es sich um ein Monitoring-Tool, das Ihnen dabei hilft, die Sichtbarkeit Ihrer Website im Internet zu verbessern. Letzteres unterstützt Sie konkret bei der Suchmaschinenoptimierung.

Mithilfe von Reports und Statistiken können Sie im marketingRadar beispielsweise Ihre Keyword-Platzierungen einsehen und herausfinden, wo Optimierungspotenzial besteht. Außerdem können Sie Entwicklungen bei Websites von Konkurrenten im Blick behalten.

Mit dem marketingRadar können Sie Ihrer Website mehr Reichweite verschaffen.

Wenn Sie diese Extra-Features nicht verwenden, haben Sie Zugriff auf die Standard-SEO-Funktionen: Sie können URL, Browser-Titel, Meta-Beschreibung und Meta-Tags hinzufügen.

Statistiken und Analytics

Einfache Statistiken finden Sie aber auch in Ihrem Website-Dashboard: Hier können Sie beispielsweise einsehen wie viele Besucher und Seitenzugriffe Ihre Website in den letzten sieben Tagen hatte, und wo diese Besucher herkamen. Auch Ihre meistbesuchten Seiten werden gelistet.

Natürlich können Sie aber auch externe Analytics-Tools wie Google Analytics einbinden. Den Tracking-Code fügen Sie unter Einstellungen > Allgemein > Tracking-Code ein.

STRATO hat ein paar nette Marketing-Tools im Gepäck, doch für E-Commerce ist der Baukasten weniger geeignet.

zum Anbieter*
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 3,0
5.

Kundensupport

Wenn Sie im Navigationsmenü auf den Hilfe-Button klicken, öffnet sich rechts ein kleines Hilfe-Center. Hier finden Sie vor allem Erklärungen der Funktionen und Bereichen des STRATO-Baukastens; außerdem können Sie die Tutorial-Tour noch einmal starten.

Auf der STRATO-Website im FAQ-Bereich gibt es weitere Support-Beiträge und Anleitungen, doch hier finden wir die Einteilung etwas unübersichtlich. Wenn wir Fragen zu einem bestimmen Feature hatten, versuchten wir es meist über Google. Ein etwas übersichtlicheres und besser gefülltes Hilfezentrum mit vollständigen Anleitungen zu allen Funktionen wäre schön.

Im Support-Bereich auf der STRATO-Website warten einige Hilfeinhalte.

Direkten Kontakt gibt es nur telefonisch, und zwar montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr. Gegen 10 € Aufpreis im Monat können Sie auch eine 24/7-Hotline freischalten. Schade ist, dass STRATO keinen E-Mail-Support oder Unterstützung per Kontaktformular anbietet. Im Test warteten wir ca. 15 Minuten auf einen STRATO-Mitarbeiter, der uns weiterhelfen konnte.

zum Anbieter*
Support
Note 2,3
6.

Preisgestaltung

Den Homepage-Baukasten von STRATO gibt es in drei Tarifen: Basic, Plus und Pro. Sie unterscheiden sich beispielsweise bei der Anzahl der unterstützten Unterseiten (5, 250, 500), den inkludierten Domains und SSL-Zertifikaten (jeweils 1, 5, 10) und der Anzahl der E-Mail-Postfächer (1, 3, 5).

Ab dem Plus-Tarif erhalten Sie Passwortschutz & Versionierung, sowie Zugriff auf den STRATO marketingRadar. Ab Pro gibt es den rankingCoach für SEO-Optimierung obendrauf.

Etwas schade ist, dass es für Nutzer, die nur eine einzige – aber etwas größere – Website erstellen möchten, kein Mittelding zwischen Basic und Plus gibt: Fünf Unterseiten könnten für viele Projekte nicht ausreichen, doch 250 müssen es auch wieder nicht sein, und mit den zusätzlichen SSL-Zertifikaten und Domains können diese Nutzer womöglich gar nichts anfangen.

Eine aktuelle Preisübersicht von STRATO finden Sie hier:

BasicPlusPro
Monatlicher Effektivpreis ab 4,79 € ab 5,50 € ab 14,38 €
Vertragslaufzeit (Monate) 1 - 12 1 - 12 1 - 12
Inklusive
Speicherplatz (GB) 5 10 20
Anzahl Seiten 5 250 500
Traffic (GB) unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Eigene Domain möglich
Domains inklusive 1 5 10
Features
Werbefrei
SSL-Verschlüsselung
Blog-Funktion
Shop-Funktion
Mehrsprachige Seiten

Und wie schlägt sich STRATO preislich im Vergleich mit anderen Anbietern? Der folgenden Tabelle entnehmen Sie die Jahrespreise der jeweils günstigsten werbefreien Tarife (mit Domain) jedes Anbieters aus unserem Test.

1.
checkdomain
Start
46,80 €
Preis pro Jahr
2.
Zyro
Website
55,69 €
Preis pro Jahr
3.
Webnode
Mini
56,07 €
Preis pro Jahr
4.
STRATO
Basic
57,50 €
Preis pro Jahr
5.
DomainFactory
Basic
59,88 €
Preis pro Jahr
6.
Alfahosting
Start
59,88 €
Preis pro Jahr
7.
Webador
Pro
70,88 €
Preis pro Jahr
8.
Strikingly
Limited
72,90 €
Preis pro Jahr
9.
GoDaddy
Basic
83,88 €
Preis pro Jahr
10.
webgo
Starter
90,88 €
Preis pro Jahr
11.
Jimdo
Start
96,00 €
Preis pro Jahr
12.
IONOS
Starter
126,00 €
Preis pro Jahr
13.
SITE123
Advanced
127,44 €
Preis pro Jahr
14.
Wix
Combo
128,52 €
Preis pro Jahr
15.
Squarespace
Persönlich
132,00 €
Preis pro Jahr
16.
Webflow
Website Basic
157,01 €
Preis pro Jahr
17.
Weebly
Professional
168,00 €
Preis pro Jahr

Sie können die Basic- und Pro-Tarife des STRATO Baukastens einen Monat lang kostenlos testen, müssen dafür aber Zahlungsdaten angeben. Eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gibt es ebenfalls.

Fazit

Testergebnis
2,9
befriedigend
zum Anbieter*
Support
Note 2,3
Templates & Design
Note 3,0
Marketing, SEO & E-Commerce
Note 3,0
Funktionen
Note 3,0
Einrichtung & Bedienung
Note 3,0

Wir wurden nicht so richtig warm mit dem STRATO Homepage-Baukasten. Bereits die Einrichtung war komplizierter als nötig, und für den Editor, der uns mit einer sperrigen Bedienung und mangelnder Flexibilität die Lust am Gestalten nahm, gilt dasselbe. Der Funktionsumfang ist begrenzt und einige Standard-Features, beispielsweise Blogging, sind kaum ausgeprägt. Die verfügbaren E-Commerce-Funktionen sind minimal und höchstens für Mini-Shops geeignet.

Wenn Sie eine einfache Website für einen klar definierten Zweck benötigen – beispielsweise eine Restaurant-Website mit Tischreservierungen – und mit den Designvorlagen von STRATO so zufrieden sind, dass sie an ihrem Layout kaum etwas ändern möchten, könnten Sie mit dem Baukasten gut klarkommen. Doch für alle, die sich etwas mehr Flexibilität und Funktionsumfang wünschen, und einen Baukasten benötigen, der mit ihrem Erfolg mitwächst, gibt es deutlich bessere Alternativen.

STRATO Homepage Baukasten
STRATO Homepage Baukasten
(11.097 )
Der STRATO-Baukasten ist günstig, aber leider nicht mehr ganz zeitgemäß: Ersteinrichtung und Bedienung sind unnötig kompliziert, die Gestaltungsfreiheit ist begrenzt und selbst Standardfunktionen wie Blogging sind stark eingeschränkt.
günstige Tarife
komplizierte Bedienung
eingeschränkte Funktionen
kein App-Store
langwierige Einrichtung
2,9
befriedigend
Speicher
5 - 20 GB
Domains
1 - 10
Templates
75 - 200+
Laufzeit
1 - 12 Monate
STRATO Basic
+ 2 weitere Tarife
4,79 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Kundenbewertungen

Und was halten STRATOs Kunden vom Angebot des Unternehmens? Wir haben die Bewertungen aus einigen gängigen Review-Portalen hier für Sie zusammengestellt. In den Beiträgen speziell zum Baukasten haben viele Rezensenten ähnliche Beschwerden wie wir: Der Baukasten sei unübersichtlich und nicht flexibel genug. Andere schätzen den guten Service.

Kundenbewertungen
3,8 / 5
11.097 Bewertungen
zum Anbieter*
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 11.097 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,8 von 5 ermittelt.

Alternativen

Sie wünschen sich ein besseres Gesamtpaket aus Features, Design-Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit? Dann werden Sie beispielsweise beim EXPERTE.de-Testsieger Wix fündig, dessen Baukasten zwar etwas komplexer, aber trotz der Komplexität intuitiver ist.

Wenn Ihnen die Templates von STRATO zu bieder und langweilig sind, ist Squarespace einen Blick wert, denn die Plattform ist vor allem für ihre modern-eleganten Designvorlagen bekannt.

Die besten Alternativen zum STRATO Homepage-Baukasten finden Sie hier:

Testsieger 2024
Wix Homepage Baukasten
Wix Homepage Baukasten
(92.153 )
Wix triumphiert mit einer unerreichten Feature-Fülle, intuitiven Baukasten-Editoren und einem vollgepackten App-Marktplatz. Damit liefert die Plattform die wohl beste Balance aus Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang auf dem Markt.
800+ vielseitige Templates
viele Features und Inhalte
300+ Apps im App-Markt
intuitive Bedienung
inklusive Gratis-Tarif
1,2
sehr gut
Speicher
0,5 - 50 GB
Domains
0 - 1
Templates
550+
Laufzeit
0 - 24 Monate
Wix Kostenlos
+ 7 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos
Squarespace Homepage Baukasten
Squarespace Homepage Baukasten
(11.019 )
Squarespace besticht mit makellosen Designs und hochwertigen Templates, die als Grundlage für elegant-moderne Websites viel hermachen – kostet aber auch etwas mehr als die meisten anderen Anbieter.
100+ elegante Templates
bis zu 1.000 Seiten
großer Funktionsumfang
schneller Support mit Live-Chat
wenige Erweiterungen
1,5
sehr gut
Speicher
unbegrenzt
Domains
1 Domain
Templates
100+
Laufzeit
1 - 12 Monate
Squarespace Persönlich
+ 3 weitere Tarife
11,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
14-tägige Probephase
IONOS MyWebsite
IONOS MyWebsite
(24.781 )
IONOS MyWebsite macht den Einstieg etwas komplizierter, belohnt Hobby-Bastler ohne Programmier-Kenntnisse dafür mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für einzigartige Websites.
400+ vielseitige Templates
leistungsstarker Editor
24/7-Support
unterstützt mehrsprachige Seiten
Templates mehr Masse als Klasse
1,6
gut
Speicher
10 - ∞
Domains
1 Domain
Templates
400+
Laufzeit
12 Monate
IONOS Starter
+ 5 weitere Tarife
10,50 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Webflow Homepage Baukasten
Webflow Homepage Baukasten
(4.216 )
Webflow erfordert Verständnis für Programmier-Logik und ist für Anfänger weniger geeignet, bietet seiner Zielgruppe als Hybrid-Baukasten mit CMS dafür unzählige Möglichkeiten, dynamische Websites mit visuellen Tools zu erstellen.
Mischung aus CMS & Baukasten
mächtiger als WYSIWYG-Editoren
tolle hauseigene Lernplattform
visuelle Zero-Code Gestaltung
steile Lernkurve
1,7
gut
Speicher
unbegrenzt
Domains
0 Domains
Templates
30+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Webflow Starter
+ 6 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kostenlos starten
Weebly Homepage Baukasten
Weebly Homepage Baukasten
(95.785 )
Mit seiner intuitiven Drag-and-Drop-Bedienung und einer konkurrenzlosen Smartphone-App fürs mobile Website-Basteln macht Weebly die Homepage-Erstellung auch für Anfänger spielend einfach.
200+ Apps im App-Store
praktische Smartphone-App
einfaches Drag-and-drop
Gratis-Tarif
eingeschränkte Personalisierung
1,8
gut
Speicher
0,5 - ∞
Domains
0 - 1
Templates
100+
Laufzeit
0 - 12 Monate
Weebly Kostenlos
+ 3 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos
Gesponsert
STRATO Homepage Baukasten
günstige Tarife
2,9
Testergebnis
befriedigend
Jetzt STRATO testen
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema