Antivirus-Programme im Test: Kaspersky Internet Security

Janis von Bleichert

Der Name Kaspersky steht unverwechselbar für Cyber-Sicherheit und Virenschutz. Mittlerweile hat die russische Software-Schmiede Kaspersky Lab zwar viele weitere Programme im Portfolio, doch der Kampf gegen Viren und Malware ist, jedenfalls in den Augen der Öffentlichkeit, immer noch ihr Hauptanliegen.

Ist der Bekanntheitsgrad noch immer Zeichen von Qualität, oder hat sich Kaspersky mittlerweile von weniger geläufigen Namen überholen lassen? In unserem Test finden Sie es heraus.

Was ist Kaspersky Internet Security

Kaspersky Internet Security ist ein Virenschutz-Programm der Moskauer Entwickler Kaspersky Lab. Genauer gesagt handelt es sich bei Internet Security um eines von drei Antivirus-Paketen des Anbieters; Kaspersky Anti-Virus und Kaspersky Total Security komplettieren das Antivirus-Angebot. Zusätzlich gibt es die noch dynamischere Kaspersky Security Cloud. Die Kaspersky-Virenschutz-Programme sind kompatibel mit Windows, MacOS, Android und iOS.

Testbericht

Testurteil
1,5
09/2021
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 1,3
Funktionen
Note 1,3
Schutz & Performance
Note 1,7
1.

Pro & Contra

schnelle Einrichtung, intuitive Bedienung

sehr viele Funktionen, übersichtlich verpackt

Extra-Features wie Passwort-Manager & VPN

VPN mit Daten-Limit in allen Tarifen

Passwort-Manager nur Durchschnitt

2.

Einrichtung & Bedienung

Heruntergeladen und installiert ist Kaspersky Internet Security in wenigen Minuten. Im Anschluss folgt eine (optionale) Zusammenfassung der Features, die allerdings mehr Werbung als Tutorial ist. Ein solches ist aber auch nicht wirklich notwendig, denn die Benutzeroberfläche des Programms ist intuitiv und übersichtlich.

Nach der Installation stellt Kaspersky seine Features kurz vor

Im Hauptfenster klärt das obere Drittel über Ihren aktuellen Schutz-Status auf. Ein Klick auf „Details“ bringt Sie in die Mitteilungszentrale, wo Sie Ihre Lizenz verwalten und zusätzliche Programme und Funktionen installieren und aktivieren können.

Unter dem Status-Bereich befinden sich die Icons der wichtigsten Kaspersky-Funktionen: Manueller Scan, Datenbank-Update, sicherer Zahlungsverkehr, Passwort-Manager, Privatsphäre-Schutz, Backup & Wiederherstellung und Kindersicherung. Außerdem gelangen Sie zu Ihrem My Kaspersky-Benutzerkonto.

Wenn es Probleme gibt, informiert Sie Kaspersky direkt im Startfenster

In der unteren Symbolleiste gelangen Sie zu den Einstellungen, zum Support und zur Lizenzverwaltung, wobei Ihr derzeitiger Lizenz-Status rechts unten immer angezeigt wird.

Alle weiteren Tools erreichen Sie über den „Weitere Funktionen“-Button. Die Features sind übersichtlich in fünf Kategorien („Sicherheit“, „Heimnetzwerk“, „Programme verwalten“, „Datensicherheit“ und „Bereinigung und Optimierung“) unterteilt. Hier gelangen Sie außerdem zu den Berichten, wo Sie Statistiken zum Programm und seinen Aktionen abrufen können.

Die Funktionen von Kaspersky verteilen sich auf fünf Kategorien

Kaspersky Internet Security ist fix eingerichtet und kinderleicht in der Bedienung. Allerdings muss man sich anfangs erst auf die Suche begeben, um manche Tools unter den erweiterten Funktionen zu entdecken. Hat man sich erst eingelebt, bietet Kaspersky jedoch eine sehr saubere und organisierte Benutzeroberfläche.

Note: 1,3

3.

Funktionen

Grundlegende Sicherheitsfeatures sind in allen Kaspersky-Tarifen enthalten. Beim manuellen Scan gibt es mehrere Kategorien: Eine schnelle Untersuchung der wichtigsten Objekte, eine komplette Untersuchung des gesamten Computers, eine Untersuchung externer Geräte und eine benutzerdefinierte Untersuchung ausgewählter Ordner. Außerdem gibt es eine Schwachstellensuche, mit der installierte Programme auf Sicherheitslücken getestet werden, und eine Untersuchung von Bereichen wie dem Systemspeicher oder Laufwerksbootsektoren im Hintergrund.

Bis ins Detail konfigurierbare Scans

Über das Zahnrad-Symbol gelangen Sie ins Optionsmenü der verschiedenen Scans, wo Sie beispielsweise einstellen können, welche Aktionen beim Fund einer Bedrohung ausgeführt werden und welche Untersuchungsmethoden dabei zum Einsatz kommen sollen. Um Zeit zu sparen, können Sie die Überprüfung auch auf neue und veränderte Dateien beschränken.

Im Untersuchungszeitplan können Sie Scans in gewissen Zeitabständen vorausplanen oder auswählen, nach welchen Aktionen eine Untersuchung stattfinden soll. Insgesamt ist die Konfigurierbarkeit bei Kaspersky noch höher als bei vielen anderen Antivirus-Programmen.

Bei der Konfigurierung Ihrer Scans lässt Ihnen Kaspersky freie Hand

Umfassender Echtzeitschutz in allen Tarifen

Auch Echtzeitschutz liefert Kaspersky in allen Tarif-Paketen, wobei gewisse Schutzmodule erst ab dem Internet Security-Tarif oder dem Total Security Tarif enthalten sind.

In den Einstellungen können Sie den Schutz konfigurieren und spezifische Sicherheitsebenen individuell ein- und ausschalten. Darunter befinden sich Web-Schutz, der den eingehenden Datenverkehr auf Malware untersucht, und Ransomware-Schutz, der Sie vor Cryptolockern und anderen Lösegeld-Trojanern schützt, mit denen Cyberkriminelle Ihre Daten verschlüsseln und nur nach Bezahlung wieder freigeben.

Außerdem gibt es einen Datei-Schutz, der alle Dateien überprüft, die geöffnet, gespeichert oder ausgeführt werden, sowie eine Programmkontrolle für alle installierten Programme.

Wenn Sie auf ein Schutzmodul klicken, öffnet sich ein Optionsmenü, wo Sie jede Schutzebene weiter konfigurieren können

Firewall, Adblocker, E-Mail-Schutz und Dateischredder

Auch eine Firewall ist integriert, die Ihr Netzwerk vor unbefugten Zugriffen schützt. Zusätzlich gibt es mit „Anti-Banner“ eine Art Adblocker und ein Antivirus-Modul für Instant Messenger-Clients. Natürlich liefert Kaspersky auch einen E-Mail-Schutz. Ein Daten-Schredder, mit dem Sie Dateien restlos löschen können, sodass sie sich nicht wiederherstellen lassen, ist ebenfalls Teil des Kaspersky-Werkzeugkastens.

Funktionen ab Kaspersky Internet Security

Webcam-Schutz, der unbefugte Zugriffe auf Ihre Webcam verhindert, gibt es erst ab dem Internet Security-Tarif, genauso wie Schutz vor Datensammlung, der den von Ihnen besuchten Websites verbietet, Daten über Ihre Aktivitäten zu speichern.

Mit Kaspersky verhindern Sie, dass man Sie über Ihre Webcam ausspioniert

Sichere Online-Transaktionen

Ebenfalls ab dem Internet Security-Tarif gibt es ein Feature für sicheren Zahlungsverkehr. Kaspersky besitzt einen integrierten Sicherheits-Browser, der sich bei von Ihnen angegebenen Websites automatisch öffnet und sichere Zahlungsvorgänge garantiert. Sie können die URLs entweder manuell hinzufügen oder die automatische Erkennung von Kaspersky nutzen.

Ihre Online-Transaktionen und Kreditkartendaten können Sie mit Kaspersky professionell verschlüsseln

VPN für sichere Verbindungen

Dann wäre da noch Kasperskys hauseigenes VPN Secure Connection. Es basiert auf dem Programm Hotspot Shield, das in unserem Test mit einer guten Performance, einem umfangreichen Server-Netzwerk und soliden Features überzeugte, aber Datenschutz-Bedenken aufkommen ließ.

Mit dem VPN von Kaspersky surfen Sie anonymer, allerdings nur für bis zu 300 MB am Tag

Schade: Auch in den beiden höheren Kaspersky-Tarifen ist nicht die Vollversion des VPNs enthalten, sondern die Datenübertragung ist auf 300 MB täglich begrenzt.

Im EXPERTE.de VPN-Test finden Sie Vergleiche der besten VPN-Dienste auf dem Markt.

Schutz für Kinder

Auch eine Kindersicherung gibt es für Internet Security-Nutzer. Jene blockiert gewisse Inhalte, die Sie Kinderaugen lieber vorenthalten möchten. Dabei können Sie auch die Nutzungsdauer Ihrer Geräte überwachen und einrichten, dass Computer oder mobile Geräte nach deren Überschreitung gesperrt werden. Ab dem Total Security-Tarif können Sie Ihre Kinder sogar rund um die Uhr per GPS orten.

Die Kindersicherung verwalten Sie in Ihrem My Kaspersky-Konto im Browser, das Sie über die Desktop-App aber mit wenigen Klicks erreichen.

Sie können Ihre Kinder anhand ihrer Geräte per GPS orten

Features ab Kaspersky Total Security

Ab dem Total Security-Tarif gibt es schließlich auch einen Passwort-Manager. Dabei handelt es sich nicht um ein rudimentäres Add-on wie bei manchen anderen Antivirus-Anbietern: Kaspersky hat mit seinem Password Manager ein vollwertiges Programm in seinem Software-Portfolio, das jedoch nicht ganz vorne mitspielt und in unserem Test nur eine „befriedigende“ Gesamtleistung erzielte.

Der Kaspersky Password Manager hinterließ bei uns gemischte Gefühle, doch als Dreingabe im Total Security Paket sagen wir nicht nein dazu

Im Vergleich zu anderen Programmen lässt der Funktionsumfang etwas zu wünschen übrig, zudem fiel Kaspersky zuletzt ausgerechnet mit ärgerlichen Sicherheitslücken auf – gerade von einem Sicherheitsspezialisten erwarten wir mehr.

Das Feature-Angebot von Kaspersky Internet Security ist so groß, dass wir noch lange nicht fertig sind: Es gibt beispielsweise einen Netzwerkmonitor, mit dem Sie die Netzwerkaktivität aller Ihrer Anwendungen im Blick behalten können, und eine Bildschirmtastatur, mit der Sie hinterlistige Keylogger austricksen, die Ihre Tastatureingaben aufnehmen möchten. Im Quarantäne-Bereich befinden sich Backup-Versionen von Dateien, die von Kaspersky wegen einer Bedrohung gelöscht oder verändert wurden.

Ganz am Ende der Feature-Liste sind wir damit immer noch nicht: Kasperky Internet Security ist bis zum Rand vollgepackt mit nützlichen Funktionen, die sich kaum alle aufzählen lassen.

Mobile Features

Auch Ihre Android- und iOS-Geräte können Sie mit Kaspersky schützen. Die Internet-Security-App ist grundsätzlich kostenlos, packt aber die meisten Funktionen hinter die Bezahlschranke. Wie von der Desktop-Schwester gewohnt, bietet die App manuelle Scans und Echtzeitschutz (letzteren nur im Abo), hat aber noch ein paar weitere Features im Schlepptau. Besonders interessant ist der Anruf-Filter, mit dem Sie anhand einer schwarzen Liste unerwünschte Anrufe blockieren können.

Mit dem Diebstahlschutz, der einen My Kaspersky-Account und eine Premium-Lizenz erfordert, können Sie Ihr Gerät im Falle eines Diebstahles sperren und orten, auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und von Daten bereinigen oder einen Alarm ertönen lassen. Es gibt auch eine Kamerafalle, mit der Sie Ihren Dieb fotografieren können. Mit der SIM-Kontrolle können Sie einstellen, dass das Gerät automatisch gesperrt wird, wenn jemand eine neue SIM-Karte einlegt.

Auch am Smartphone ist die Liste an Funktionen lang

Zu den kostenpflichtigen Premium-Features zählt neben dem Echtzeitschutz auch App Lock, das ausgewählte Apps mit einem Code, Muster oder Fingerabdruck schützt, um Sie vor unbefugten Zugriffen zu verteidigen. Außerdem gibt es einen mobilen Web-Schutz, der bösartige Websites und Phishing-Versuche blockiert.

Insgesamt ist Kaspersky Internet Security eines der funktionsstärksten Antivirus-Programme und vollbringt das Kunststück, für seine extravagante Feature-Fülle nicht die Übersichtlichkeit zu opfern. Doch auch bei Extra-Features achten wir auf die Qualität, und beim Passwort-Manager von Kaspersky gibt es noch viel Luft nach oben. Gerade im Total Security-Paket könnte Kaspersky zudem etwas großzügiger sein und das VPN-Daten-Limit aufheben.

Note: 1,3

4.

Schutz & Performance

Für eine repräsentative Beurteilung der Faktoren Performance und Schutzleistung stützen wir uns auf die Testergebnisse der Prüflabore AV-Test und AV-Comparatives. Sie vergeben jeweils separate Noten in beiden Kategorien. Zusätzlich führen wir selbst einen Komplett-Scan durch und prüfen, ob er sich merklich auf die Performance unseres PCs auswirkt.

SchutzleistungPerformance

100% (6 / 6)

100% (6 / 6)

66% (2 / 3)

90%

GESAMT

83%

95%

In den Prüflaboren schneidet Kaspersky gut bis sehr gut ab. Bei AV-Test regnet es regelmäßig Bestnoten, sowohl für die Schutzleistung als auch für die Performance des Programms.

Im zum Zeitpunkt dieser Rezension jüngsten Performance-Test von AV-Comparatives liegt Kaspersky auf einem hervorragenden zweiten Platz, für die Schutzwirkung gibt es im Real-World Protection Test vom Februar bis Mai 2021 hingegen nur (wie für die meisten Programme im Test) 2 von 3 Sternen. Kaspersky lieferte zwar keine einzige Falschmeldung, dafür blockierte das Programm „nur“ 99,5 % der Bedrohungen, was 0,5 % nicht erkannte Gefahren übrig lässt.

Komplett-Scan ohne spürbare Verlangsamung

In unserem Test dauerte ein Komplett-Scan mit Kaspersky etwa 70 Minuten. Merklich langsamer wurde unser PC damit im Standardgebrauch nicht: Wir konnten keine Performance-Einbrüche feststellen und Vorgänge wie der Start von Programmen oder das Kopieren von Dateien schienen vom Scan nicht beeinträchtigt zu werden.

Kaspersky konnte sich in den Prüflaboren beweisen und scheint sich zudem nicht allzu sehr auf die Performance von Geräten auszuwirken.

Note: 1,7

5.

Support

Kaspersky Internet Security besitzt einen In-App-Supportbereich mit Links zu den FAQs, einer ausführlichen und gut sortierten Wissensdatenbank (etwas versteckt unter „Empfehlungen für die Programmeinstellungen“), und einem Forum. Außerdem können Sie die Ereignisprotokollierung aktivieren, die Support-Mitarbeitern vielleicht bei der Problembehebung helfen könnte.

Die verschiedenen Support-Bereiche erreichen Sie über die Kaspersky-App, für direkten Kontakt müssen Sie die Website aufsuchen

Ein Support-Ticket können Sie allerdings in der App selbst nicht öffnen, und eine Abkürzung zur direkten Kontaktmöglichkeit liefert der In-App-Supportbereich ebenfalls nicht. Vielleicht hofft Kaspersky, weniger dringliche Anfragen mit dieser kleinen Barriere auszusortieren – denn die Abwesenheit wirkt kalkuliert.

Das Kontaktformular finden Sie aber auch ganz einfach auf der Kaspersky-Website. Eine ausführliche Antwort auf unsere Fragen kam nach etwa 14 Stunden. Einen Live-Chat und Telefon-Support gibt es ebenfalls: Englischsprachige Support-Mitarbeitende sind dabei 24/7 zur Stelle, die deutschen Support-Geschäftszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr. Wir warteten im Chat ungefähr zwei Minuten, bis wir mit jemandem sprachen.

Kaspersky kombiniert solide Inhalte für Nutzer, die sich gerne selbst auf Antwortsuche begeben, mit einer Vielzahl von Kontaktmöglichkeiten in deutscher und englischer Sprache.

Note: 1,3

6.

Preisgestaltung

Grundsätzlich gibt es den Virenschutz von Kaspersky in drei Preispaketen. Kaspersky Anti-Virus bietet Basisschutz ausschließlich für Windows PCs. Kaspersky Internet Security für Windows, MacOS, Android und iOS ist um zusätzliche Features wie Zahlungs- oder Webcam-Schutz erweitert. Noch extravagantere Funktionen wie einen Passwort-Manager gibt es im Gesamtpaket Kaspersky Total Security. Alle drei Produkte gibt es im Ein- oder Zwei-Jahres-Abo für einen, drei oder fünf Geräte.

Außerdem gibt es noch die Security Cloud, die mit Total Security ziemlich identisch, aber um ein Web-Dashboard erweitert ist. Das Wort „Cloud“ ist vielleicht etwas irreführend: Auch die Security Cloud setzt Installationen voraus, erlaubt Ihnen aber, sie via Cloud-Management zu verwalten.

Für Geschäftskunden hat Kaspersky verschiedene Cloud- und On Premise-Lösungen im Gepäck, deren Preise sich nach der Größe der Unternehmen richten.

Eine aktuelle Tarifübersicht finden Sie hier:

AntivirusInternet SecurityTotal Security
Preise
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Preis pro Jahr ab 29,95 € ab 39,95 € ab 39,96 €
Vertragslaufzeit (Monate) 12 12 12
Software
Betriebssystem
Windows
Windows
macOS
Android
Windows
macOS
Android
Max. Anzahl Geräte 5 5 5
Spezielle Schutz-Funktionen
Echtzeitschutz
Internet Security
E-Mail Schutz
Ransomware Schutz
Webcam Schutz
Premium-Funktionen
Firewall
Passwort Manager
VPN Zugang
Adblocker
Cloud Backup
Daten-Shredder
Kindersicherung
Performance-Tuning
Mobile Funktionen
App-Sperre
Handy-Ortung
Per Fernzugriff sperren
Kamerafalle

Weil Antivirus-Programme in der Regel viele verschiedene Abo-Pakete mit unterschiedlich verteilten Features anbieten, gestaltet sich der Preisvergleich etwas schwierig. In der folgenden Tabelle setzen wir die von uns getesteten Programme anhand eines Referenz-Tarifs mit jeweils ähnlichen Konditionen in Relation zueinander:

AVG
Internet Security
16,50 €
zum Anbieter
Trend Micro
Antivirus+
19,95 €
zum Anbieter
F-Secure
SAFE
29,94 €
zum Anbieter
McAfee
Total Protection
29,95 €
zum Anbieter
Bitdefender
Internet Security
29,99 €
zum Anbieter
BullGuard
Antivirus
29,99 €
zum Anbieter
Norton
360 Standard
29,99 €
zum Anbieter
Avira
Pro
34,95 €
zum Anbieter
ESET
Internet Security
34,95 €
zum Anbieter
Panda Security
Advanced
35,24 €
zum Anbieter
360 Total Security
Premium
35,98 €
zum Anbieter
Sophos
Home Premium
37,50 €
zum Anbieter
Kaspersky
Internet Security
39,95 €
zum Anbieter
G Data
Internet Security
39,95 €
zum Anbieter
Malwarebytes
Premium
39,99 €
zum Anbieter
Avast
Premium Security
39,99 €
zum Anbieter

Sie können die Kaspersky-Tarife 31 Tage lang kostenlos in vollem Funktionsumfang testen. Es gibt eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie.

Fazit

Testurteil
1,5
09/2021
sehr gut
zum Anbieter
Einrichtung & Bedienung
Note 1,3
Support
Note 1,3
Funktionen
Note 1,3
Schutz & Performance
Note 1,7

Der Name Kaspersky steht immer noch für Qualität: Die Antivirus-Suite des Anbieters ist ein herrlich intuitiver Virenschutz mit unzähligen Features, die mittlerweile sogar einen Passwort-Manager und ein VPN umfassen. An der Oberfläche gibt es kaum etwas am Programm auszusetzen, und auch in den Prüflaboren, die bekanntlich etwas tiefer graben, kommt Kaspersky gut weg. Dazu bietet das Programm einen exzellenten Support mit vielen Kontaktwegen.

Gerade in den Premium-Tarifen könnte Kaspersky noch etwas großzügiger sein: Selbst im teuersten Paket ist die VPN-Nutzung mit einem Datenlimit begrenzt, der Passwort-Manager des Anbieters zählt zudem nicht zu unseren Favoriten. Dort erlaubte sich das Programm zudem ausgerechnet beim Aspekt Sicherheit ein paar grobe Schnitzer. Dennoch bietet Kaspersky zweifelsohne eines der funktionsstärksten Antivirus-Pakete auf dem Markt.

Kaspersky Antivirus Test
Kaspersky Antivirus
(3.728.346)
schnelle Einrichtung
intuitive Bedienung
sehr viele Funktionen
Extra-Features wie VPN
Kaspersky Internet Security ist ein benutzerfreundlicher Virenschutz mit dem vielleicht besten Feature-Paket auf dem Markt.
Tarif
Antivirus
Geräte
bis zu 5
Schutzfunktionen
2
Premium-Funktionen
0
Kaspersky Antivirus
ab 29,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Kostenlose Testversion
Testurteil
1,5
sehr gut

Kundenbewertungen

Kaspersky Internet Security kommt in den von uns erfassten Kundenrezensionen sehr gut weg. Viele Nutzer schätzen die Simplizität des Programmes bei gleichzeitiger Verlässlichkeit gegen Malware und Viren. Kritisiert wird gelegentlich die Auswirkung auf die Performance des Computers.

Kundenbewertung
4,8 / 5
3.728.346 Bewertungen
sehr gut
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 3.728.346 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 4,8 von 5 ermittelt.
Quellen anzeigen

Alternativen zu Kaspersky Internet Security

Wenn Sie ein Programm suchen, das ähnlich Feature-stark daherkommt wie Kaspersky Internet Security und in den Prüflaboren noch ein bisschen besser abschneidet, lohnt sich ein Blick zu Bitdefender.

Eine Liste beliebter Alternativen finden Sie hier:

Testsieger 2021
Bitdefender Antivirus Test
Bitdefender Antivirus
(311.283)
makellose Benutzeroberfläche
konfigurierbare Schnellaktionen
hervorragende Schutz-Werte
guter Support mit 24/7 Live Chat
Unser Testsieger Bitdefender bietet nicht nur hohe, von unabhängigen Prüflaboren bestätigte Sicherheit, sondern überzeugt auch mit einer makellosen Bedienung und einem vollgepackten Feature-Paket.
Tarif
Free
Geräte
1
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
0
Bitdefender Free
0,00 €
zum Anbieter »
60% Rabatt sichern
Testsieger
1,2
sehr gut
Avast Antivirus Test
Avast Antivirus
(6.727.743)
viele Features
einfache Bedienung
funktionale Gratis-Version
hervorragender Support-Bereich
Avast überzeugt mit einer Gratis-Version, die bereits die wichtigsten Funktionen abdeckt. Lediglich bei der Performance gibt es leichte Abzüge.
Tarif
Free
Geräte
unbegrenzt
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
1
Avast Free
0,00 €
zum Anbieter »
Kostenlos herunterladen
Testurteil
1,7
gut
Norton Antivirus Test
Norton Antivirus
(1.611.596)
elegant-intuitive Anwendung
gute Schutzleistung
toller Support
inkl. Passwort-Manager und VPN
fehlende Standard-Features auf macOS
Tarif
Antivirus Plus
Geräte
1
Schutzfunktionen
3
Premium-Funktionen
3
Norton Antivirus Plus
14,99 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut
Trend Micro Antivirus Test
Trend Micro Antivirus
(92.391)
intuitive Benutzeroberfläche
gute Schutzleistung
gute Performance
viele Features
keine Firewall oder Webcam-Schutz
Tarif
Maximum Security
Geräte
bis zu 10
Schutzfunktionen
5
Premium-Funktionen
4
Trend Micro Maximum Security
14,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
Testurteil
1,8
gut
G Data Antivirus Test
G Data Antivirus
(27.913)
Deutscher Anbieter
viele Konfigurationsmöglichkeiten
toller Support
Benutzeroberfläche etwas veraltet
Prüflabor-Ergebnisse „nur“ solide
Tarif
Antivirus
Geräte
bis zu 10
Schutzfunktionen
4
Premium-Funktionen
0
50%
Birthday Edition
G Data Antivirus
ab 29,95 €
Preis pro Jahr
zum Anbieter »
20% Rabatt sichern
Testurteil
1,8
gut
Autor: Janis von Bleichert
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
Weitere Sprachen:
English Italiano