VPN

CyberGhost kündigen: So beenden Sie Ihren VPN-Vertrag

Martin Gschwentner
Autor
Letzte Aktualisierung

Wer hasst sie nicht: die unerwartete Abbuchung, die man zunächst für Betrug hält – bis man sich erinnert, dass man den Vertrag tatsächlich nicht rechtzeitig gekündigt oder die automatische Verlängerung übersehen hat. Im Abo-Zeitalter wird es immer schwieriger, alle Abonnements mitsamt ihrer Kündigungstermine im Blick zu behalten. VPN-Dienste wie CyberGhost sind da keine Ausnahme.

Die meisten nennenswerten VPN-Dienste sind kostenpflichtig, und die meisten davon funktionieren nach dem Abo-Modell. Fast immer gibt es großes Einsparpotenzial, wenn man ein VPN-Abo gleich für längere Zeiträume abschließt, und CyberGhost bildet hier keine Ausnahme. Der 3-Jahres-Tarif ist besonders günstig und muss erst nach drei Jahren wieder erneuert werden.

CyberGhost VPN Test
CyberGhost VPN
(166.230)
6400+ Server
90 Länder
Speichert keine Logs
45 Tage Geld-zurück-Garantie
Zuverlässiges Streaming
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
7
Protokolle
6
Laufzeit
1 - 36 Monate
CyberGhost 3 Jahre
2,16 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
45 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
2,1
gut

Weil man selten drei Jahre im Voraus plant, lohnt es sich, den Vertrag rechtzeitig zu kündigen, damit man später keine Überraschung erlebt. Doch ganz unabhängig von der Vertragsdauer ist es sinnvoll, Online-Abos frühzeitig zu kündigen, denn verlängern kann man sie später immer noch.

Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr CyberGhost-Abo kündigen und wie Sie von der Geld-zurück-Garantie des Anbieters Gebrauch machen.

CyberGhost kündigen

Für die Kündigung ist zunächst wichtig, wie Sie Ihr CyberGhost-Abo abgeschlossen haben: Auf der CyberGhost-Website oder in einem App-Store von Android oder Apple. Wir erklären Schritt für Schritt jedes dieser Szenarien.

CyberGhost im Web kündigen

1. Loggen Sie sich zunächst in Ihren CyberGhost-Account ein, indem Sie auf der Website oben rechts auf „My Account“ klicken.

Erst müssen Sie sich bei CyberGhost einloggen.

2. Klicken Sie in der Übersicht auf „Abonnement überprüfen“.

Rufen Sie die Abonnement-Seite auf, um die automatische Verlängerung abzustellen.

3. Klicken Sie auf „Abonnement kündigen“, um die automatische Vertragsverlängerung abzustellen. Nun müssen Sie noch ein paar Schritte durchlaufen und können einen Grund für Ihre Entscheidung nennen. Klicken Sie weiter auf „Abonnement kündigen“, bis das Vorhaben abgeschlossen ist.

CyberGhost versucht, Sie zum Bleiben zu überreden, doch nach wenigen Klicks ist die Kündigung abgeschlossen.

4. Ihr Vertrag läuft nun nach Ende der Abo-Dauer automatisch aus und Ihr Konto wird nicht erneut belastet.

CyberGhost im Play Store kündigen

Wenn Sie Ihr CyberGhost-Abo per Android-Smartphone abgeschlossen haben, können Sie es ganz einfach im Play Store kündigen.

1. Öffnen Sie zunächst den Play Store und klicken Sie auf Ihr Account-Symbol oben rechts.

Öffnen Sie zunächst den Play Store.

2. Klicken Sie im Menü auf „Zahlungen und Abos“.

Alle Zahlungen und Abos sind mit Ihrem Konto verknüpft.

3. Klicken Sie nun wiederum auf „Abos“, um eine Liste Ihrer aktuell abonnierten Dienste zum Vorschein zu bringen.

Alle Abos werden bei Google Play gesondert gelistet.

4. Hier finden Sie Ihr CyberGhost-Abo in der Kategorie „aktiv“. Klicken Sie darauf und im nächsten Schritt auf „Abo kündigen“.

Wenn Sie ein CyberGhost-Abo mit Google Play abgeschlossen haben, finden Sie es hier.

5. Nun wird Ihr CyberGhost-Abo zum nächsten Termin gekündigt.

CyberGhost bei Apple kündigen

Auch, wenn Sie Ihren CyberGhost-Vertrag über den App Store von Apple geschlossen haben, ist eine Kündigung unkompliziert.

1. Öffnen Sie zunächst den Apple App Store auf Ihrem Apple-Gerät und tippen Sie auf das Nutzersymbol oben rechts.

2. Tippen Sie in der Kontoverwaltung erneut auf Ihr Nutzersymbol oder Ihren Nutzernamen.

3. Tippen Sie auf den Eintrag „Abonnements“. Hier werden alle Ihre Abonnements angezeigt.

4. Wenn Sie den CyberGhost-Eintrag gefunden haben, tippen Sie darauf, um die Detailseite zu öffnen.

5. Kündigen Sie Ihr CyberGhost-Abonnement.

Wie Sie bei CyberGhost Ihr Geld zurückbekommen

Falls Ihre Abo-Schließung noch nicht allzu lange her ist (bis zu 14 Tage bei einem Monatsabo, bis zu 45 Tage bei längeren Verträgen), können Sie nach der Kündigung noch einen Schritt weiter gehen und Ihr Geld zurückfordern. Dies ist entweder per E-Mail oder auch im Live-Chat möglich.

Rückerstattung per E-Mail

1. Klicken Sie im Support-Bereich von CyberGhost auf „Anfrage einreichen“.

2. Füllen Sie das Kontaktformular aus und bitten Sie CyberGhost um eine Rückerstattung. Es reicht ein formloses Schreiben wie „Hallo, ich möchte gerne eine Rückerstattung für mein CyberGhost-Abonnement anfordern.“

Per Kontaktformular können Sie die Geld-zurück-Garantie von CyberGhost in Anspruch nehmen.

3. Das Geld sollte nun innerhalb einiger Werktage zurück auf Ihr Konto überwiesen werden.

Rückerstattung per Live-Chat

1. Im Support-Bereich von CyberGhost finden Sie auch einen Live-Chat, den Sie mit einem Klick auf den blauen Button unten rechts öffnen.

2. Füllen Sie das Formular aus und tippen Sie Ihre Bitte um eine Rückerstattung ins Kommentarfeld.

Im Chat können Sie Ihre Bitte um eine Rückerstattung direkt mit Support-Mitarbeitenden klären

3. Die entsprechenden Support-Mitarbeitenden werden sich nun um Ihr Anliegen kümmern und das Geld sollte innerhalb weniger Werktage zurück auf Ihrem Konto sein.

Alternativen zu CyberGhost

Sind Sie nach der Kündigung von CyberGhost auf der Suche nach einer VPN-Alternative? Dass CyberGhost im großen EXPERTE.de VPN-Vergleich nur auf dem achten Platz landete, bedeutet, dass uns sieben Anbieter noch besser gefallen haben. Die Alternativen zu CyberGhost haben wir bereits in einem eigenen Artikel näher vorgestellt.

Testsieger 2022
NordVPN Test
NordVPN
(658.258)
5400+ Server, 60 Länder
Exzellente Geschwindigkeiten
Keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
Günstig im 2-Jahres-Paket
NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist.
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
6
Protokolle
5
Laufzeit
1 - 24 Monate
NordVPN 2-Jahres-Paket
3,49 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,3
sehr gut
ExpressVPN Test
ExpressVPN
(302.971)
3000+ Server
160 Städte in 94 Ländern
Sehr gute Performance
Speichert keine Logs
30-Tage Geld-zurück-Garantie
ExpressVPN überzeugt mit einer starken Performance, einem riesigen Server-Netzwerk und hervorragend gestalteten Anwendungen, lässt sich diese Qualität aber auch bezahlen.
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
3
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 12 Monate
ExpressVPN 12 Monate
8,17 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,3
sehr gut
Surfshark VPN Test
Surfshark VPN
(78.822)
3200+ Server in 65 Ländern
Unbegrenzte Anzahl Geräte
Viele Apps (Linux, FireTV,...)
Speichert keine Logs
Sehr günstig im 24-Monats-Paket
Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
3
Laufzeit
1 - 24 Monate
Surfshark 24 Monate
2,49 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
83% Rabatt sichern
Testurteil
1,6
gut

Falls Sie nach Ihrer Kündigung erstmal nichts mehr für die VPN-Nutzung bezahlen möchten, lohnt sich auch ein Blick zu den besten kostenlosen VPN-Diensten.

Fazit

Wie Sie Ihr CyberGhost-Abo kündigen, hängt davon ab, wo Sie es abgeschlossen haben: im Web oder über einen App Store Ihres Android- oder Apple-Mobilgerätes. Eine Kündigung, bzw. das Ausschalten der automatischen Vertragsverlängerung, ist aber auf allen drei Wegen in wenigen Schritten vollbracht.

Falls Sie Ihr Monatsabo vor weniger als 14 Tagen oder ein längerfristiges Abo vor weniger als 45 Tagen abgeschlossen haben, haben Sie zudem das Recht auf eine Rückerstattung. Jene können Sie ganz einfach per Kontaktformular oder Live-Chat auf der CyberGhost-Website beantragen.

Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
Weitere Sprachen:
English Italiano Français