VPN Anbieter

Bestes VPN für Russland 2024: Zensur umgehen und russische Streamer schauen

Letzte Aktualisierung
9. Apr. 2024
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Das russische Internet ist eine andere Welt. Zum einen halten Zensurmaßnahmen, die im Zuge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine immer strenger werden, Informationen aus Russland fern. Zum anderen sorgen Lizenzregelungen dafür, dass russischer Online-Content die Grenzen des Landes nicht verlässt. Ein VPN kann beide Probleme lösen.

Doch welches VPN ist für Russland am besten? Wir verraten, was ein VPN für Russland leisten kann, welche einen Blick wert sind und wie die rechtliche Lage aussieht.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen

Warum ein VPN für Russland?

Mit einem VPN können Sie Ihren Standort verbergen, Ihre IP-Adresse maskieren und Ihre Privatsphäre schützen. Indem Sie sich ganz gezielt die IP-Adresse eines anderen Landes borgen – durchschnittlich stellen VPN-Dienste Server in 40 Ländern bereit – können Sie mit einem VPN Geoblocking umgehen. Dabei handelt es sich um gezielte Ländersperren und Zensurmaßnahmen, die Inhalte für Nutzer bestimmter Standorte blockieren.

Daraus ergeben sich mehrere Vorteile, je nachdem, ob Sie sich gerade in oder außerhalb von Russland aufhalten.

1.

VPN innerhalb Russlands: Zensur umgehen

Das russische Internet galt lange Zeit als relativ frei. Ein Äquivalent zur Great Firewall of China, die Chinas Internet vor westlichen Einflüssen und Regimekritikern „schützt“, gab es nicht.

Mittlerweile hat sich die Situation zum Schlechteren gewandelt: Russlands Weg in die Autokratie unter Wladimir Putin geht mit zahlreichen Online-Zensurmaßnahmen einher, die seit dem Start des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine noch einmal verstärkt wurden.

Das Resultat: Russlands Internet ist heute stark beschnitten. 2022 wurden laut AP News mehr als 610.000 Webseiten von den russischen Behörden blockiert oder entfernt, der höchste Wert in 15 Jahren. Darunter befinden sich auch Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram oder X (ehemals Twitter), die von russischen Gerichten als „extremistisch“ eingestuft wurden.

Das Freedom House, eine Nichtregierungsorganisation aus den USA, bezeichnet Russlands Internet bereits seit 2019 als „nicht frei“. Der Kreml nutze seine autoritäre Macht, um unliebsame Inhalte zu zensieren und die Rechte von Internetnutzern zu verletzen – mit dem Ziel, regimekritische Stimmen zu unterdrücken und Wahlen zu manipulieren.

Welche Internetseiten in Russland konkret gesperrt sind, können Sie mit unserem Internetzensur-Check für Russland überprüfen:

Ein VPN innerhalb Russlands kann dabei helfen, diese Zensurmaßnahmen zu umgehen und auf Inhalte zuzugreifen, die in Russland eigentlich gesperrt sind. Wie legal und sicher das Ganze ist, klären wir später.

2.

VPN außerhalb Russlands: Geoblocking überwinden

Sie können ein VPN aber auch „andersherum“ nutzen und sich damit außerhalb Russlands eine russische IP-Adresse borgen. Dann sieht es für Websites so aus, als würden Sie aus Russland darauf zugreifen.

Das kann dabei helfen, Geosperren bei Streaming-Diensten zu überwinden. Bei Services wie ivi.ru können Sie Content aus Lizenzgründen nämlich ausschließlich in Russland ansehen. Wenn Sie in Russland leben, sich aber derzeit anderswo befinden, oder mit russischen Filmen und Serien die Sprache lernen möchten, haben Sie also keinen Zugriff darauf.

Russisches Netflix: der Streaming-Dienst ivi.ru.

Mit einem VPN können Sie sich mit einem russischen Server verbinden, um den Streaming-Diensten vorzugaukeln, Sie wären in Russland. Dann sollten Sie problemlos auf die eigentlich gesperrten Inhalte zugreifen können.

Bestes VPN für Russland

Es gibt also triftige Gründe, ein VPN zu nutzen – vor allem für Menschen, die sich in Russland aufhalten. Doch welches VPN ist am besten?

Wir haben 27 VPN-Dienste aus aller Welt getestet und stellen unsere Favoriten für Russland kurz vor. Dabei gehen wir sowohl auf VPNs ein, die sich in Russland nutzen lassen, als auch auf VPN-Dienste mit russischen Servern.

Beste VPN-Dienste innerhalb Russlands

Wir haben einen Server in Russland aufgesetzt, um die dortige Verfügbarkeit der VPN-Anbieter aus unserem Vergleich zu testen.

Um es in unsere Auswahl zu schaffen, mussten die Anbieter zwei Kriterien erfüllen:

  • 1.

    Verfügbarkeit in Russland: Viele VPN-Websites sind in Russland von vornherein geblockt. Wir haben nur VPN-Dienste berücksichtigt, die wir von unserem russischen Server aus problemlos – also auch ohne VPN-Verbindung – herunterladen konnten.

  • 2.

    Verbindungen ins Ausland: Beim Umgehen russischer Zensur helfen die VPN-Dienste natürlich nur, wenn sie auch Verbindungen ins Ausland ermöglichen. Wir haben uns mit nicht russischen Servern verbunden, um die Verfügbarkeit eigentlich zensierter Websites zu testen.

Hier ist unsere Auswahl der besten VPNs für Russland:

1.

ProtonVPN: Unser Testsieger für Russland

Proton VPN
Proton VPN
(120.430 )
Mit seiner Open Source-Philosophie und den integrierten Security-Features hat Proton VPN vor allem sicherheitsbewusste VPN-Nutzer im Visier, doch das benutzerfreundliche und Streaming-taugliche VPN ist für ein breites Publikum interessant.
Open Source & externe Audits
2.900+ Server in 68 Ländern
sehr gute Performance
Gratis-Version ohne Daten-Limit
nicht für China geeignet
1,5
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
1 - 10
Protokolle
3
Laufzeit
0 - 24 Monate
Proton VPN Free
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

ProtonVPN* ist ein quelloffenes VPN aus der Schweiz mit strikter No-Logs-Richtlinie, das fast 4.000 Server in 85 Ländern bereitstellt. In unserem Vergleich der besten VPN-Dienste landete es auf einem exzellenten dritten Platz, weil es eine starke Performance mit tollen Sicherheitsfunktionen kombiniert.

Funktioniert ProtonVPN in Russland?

Ja, in unserem Test funktionierte ProtonVPN auch in Russland ohne Probleme. Wir konnten den VPN-Client mit unserem Russland-Server herunterladen und uns mit ausländischen Servern – darunter Deutschland und die USA – verbinden. Damit war der Zugriff auf eigentlich gesperrte Websites wie Facebook oder Human Rights Watch möglich.

ProtonVPN ist eines der besten VPNs aus unserem Vergleich - und auch für Russland eine gute Wahl.

Welche Zahlungsmöglichkeiten unterstützt ProtonVPN?

ProtonVPN unterstützt folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kredit/Debitkarte

  • PayPal

  • Bitcoin

  • Cash

Einige Zahlungsanbieter haben ihr Russland-Geschäft pausiert – darunter auch MasterCard, VISA und PayPal. Praktischerweise hat Proton auf seiner Website einige der besten Zahlungsmethoden für russische Kunden zusammengestellt.

Kann ich ProtonVPN kostenlos nutzen?

Jein. ProtonVPN bietet auch einen Gratis-Tarif. Mehr als das: ProtonVPN ist das unserer Meinung nach beste kostenlose VPN auf dem Markt.

Allerdings war die VPN-Verbindung im kostenlosen Tarif weniger zuverlässig: Es dauerte mehrere Anläufe, bis wir uns mit einem verfügbaren Server verbinden konnten. Prinzipiell können Sie also auch im Gratis-Tarif von ProtonVPN russische Zensur umgehen, die beschränkte Server-Anzahl erhöht aber die Wahrscheinlichkeit, dass kein funktionierender Server verfügbar ist.

Testergebnis
1,5
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,0
Bedienung & Features
Note 1,0
Server-Netzwerk
Note 2,0
Support
Note 2,3
2.

ExpressVPN: Das Top-VPN funktioniert (aktuell) auch in Russland

ExpressVPN
ExpressVPN
(441.509 )
ExpressVPN überzeugt mit einer starken Performance, einem riesigen Server-Netzwerk und hervorragend gestalteten Anwendungen, lässt sich diese Qualität aber auch bezahlen.
3.000+ Server
160 Städte in 94 Ländern
zuverlässige Performance
gut fürs Streaming
sichere Browser-Erweiterungen
1,3
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 12 Monate
ExpressVPN 12 Monate
+ 2 weitere Tarife
 6,23 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

ExpressVPN* ist ein VPN mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln, das (genau wie die VPN-Dienste CyberGhost, Private Internet Access und ZenMate) zum Unternehmen Kape Technologies gehört. Es punktet mit Top-Geschwindigkeiten, benutzerfreundlichen Apps und einer großen Auswahl an Servern in 105 Ländern.

Funktioniert ExpressVPN in Russland?

In unserem Test mit russischen Servern konnten wir ExpressVPN ohne Einschränkungen herunterladen, installieren und verwenden. Die Verbindung zu nicht russischen Servern – beispielsweise in Deutschland, dem Vereinigten Königreich oder den USA – funktionierte auf Anhieb und half uns dabei, die russischen Geosperren zu überwinden.

Mit ExpressVPN können Sie auf Inhalte zugreifen, die in Russland zensiert sind.

Welche Zahlungsmöglichkeiten unterstützt ExpressVPN?

ExpressVPN unterstützt die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarte

  • Debitkarte

  • PayPal

  • Online-Überweisung

  • Bitcoin und andere Kryptowährungen

Kann ich ExpressVPN kostenlos nutzen?

Nein, ExpressVPN stellt keinen kostenlosen Tarif zur Verfügung.

Testergebnis
1,3
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,3
Server-Netzwerk
Note 1,3
Support
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,7
2.

Surfshark: Der EXPERTE.de-Preis-Leistungs-Sieger

Surfshark VPN
Surfshark VPN
(159.657 )
Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.
3.200+ Server in 100 Ländern
unbegrenzte Anzahl Geräte
viele Apps (Linux, FireTV,...)
sehr günstig im 24-Monats-Paket
teurer Monatstarif
1,6
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
3
Laufzeit
1 - 24 Monate
Surfshark 24 Monate
+ 2 weitere Tarife
 1,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
83% Rabatt sichern

Surfshark* ist ein niederländischer VPN-Dienst, der zur gleichen Holding Company wie NordVPN-Entwickler Nord Security gehört. Er überzeugt mit einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis, insbesondere im 2-Jahres-Tarif, guten Geschwindigkeiten und einem großen Funktionsumfang.

Funktioniert Surfshark in Russland?

In unserem Test mit einem russischen Server konnten wir Surfshark ohne Probleme herunterladen, installieren und verwenden. Websites, die ohne VPN-Verbindung gesperrt waren, konnten wir mit dem VPN-Tunnel von Surfshark erfolgreich entsperren.

Surfshark selbst betont, dass es bisher in Russland nicht blockiert wurde. Für die besten Resultate empfiehlt der Anbieter, dass Sie:

  • das OpenVPN-Protokoll auswählen.

  • die Funktion „NoBorders“ nutzen. Dabei handelt es sich um einen Modus, der speziell die Server zeigt, mit denen sich staatliche Restriktionen umgehen lassen.

  • die Anwendung manuell herunterladen und installieren, falls Sie die Surfshark-Website nicht aufrufen können. Sie können den Surfshark-Support (support@surfshark.com) via E-Mail kontaktieren, um die Konfigurationsdateien und eine Anleitung zu erhalten.

Surfshark ist der EXPERTE.de-Preis-Leistungs-Sieger.

Welche Zahlungsmöglichkeiten unterstützt Surfshark?

Surfshark unterstützt folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarte

  • PayPal

  • Sofort

  • Google Pay

  • Amazon Pay

  • Kryptowährungen

Kann ich Surfshark kostenlos nutzen?

Nein, Surfshark bietet keinen kostenlosen Tarif.

Testergebnis
1,6
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Bedienung & Features
Note 1,3
Support
Note 1,7
Sicherheit & Privatsphäre
Note 2,0
Server-Netzwerk
Note 2,0
Keine Garantie: Russland hat VPN-Diensten den Kampf angesagt

Beachten Sie, dass die VPN-Lage in Russland aktuell angespannt ist. Die russische Regierung hat auch VPN-Diensten wie ProtonVPN den Krieg erklärt, weil Nutzer dadurch Zugriff aufs freie Internet – und für Russland unliebsame Informationen – erhalten können.

Russlands Zensoren und VPN-Dienste liefern sich also ein Katz-und-Mausspiel, was zulasten der Zuverlässigkeit der VPN-Dienste geht. Aus diesen Gründen ist gerade kein VPN für Russland 100 % verlässlich und es kann sein, dass auch VPN-Dienste aus dieser Liste nicht mehr oder vorübergehend nicht funktionieren.

Beste VPN-Dienste mit russischen Servern

Sie befinden sich außerhalb Russlands und möchten auf russischen Content zugreifen? Dann benötigen Sie einen VPN-Dienst, der Server in Russland bereitstellt. Hier ist eine Auswahl:

1.

ProtonVPN

Proton VPN
Proton VPN
(120.430 )
Mit seiner Open Source-Philosophie und den integrierten Security-Features hat Proton VPN vor allem sicherheitsbewusste VPN-Nutzer im Visier, doch das benutzerfreundliche und Streaming-taugliche VPN ist für ein breites Publikum interessant.
Open Source & externe Audits
2.900+ Server in 68 Ländern
sehr gute Performance
Gratis-Version ohne Daten-Limit
nicht für China geeignet
1,5
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
1 - 10
Protokolle
3
Laufzeit
0 - 24 Monate
Proton VPN Free
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

ProtonVPN hilft Ihnen nicht nur dabei, virtuell aus Russland zu „fliehen“, sondern unterstützt auch Reisen ins russische Internet. Mithilfe von 24 Servern in Moskau können Sie sich eine russische IP-Adresse borgen, um auf nur in Russland verfügbare Inhalte zuzugreifen.

2.

CyberGhost

CyberGhost VPN
CyberGhost VPN
(198.377 )
CyberGhost bietet vor allem im 2-Jahres-Tarif ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Funktionsumfang ist groß, das Server-Netz noch größer, der Support reagiert schnell – nur die Performance machte ab und zu Probleme.
8.000+ Server
gute Preis-Leistung
7 gleichzeitige Verbindungen
schneller Support mit Chat
2,1
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
7
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 24 Monate
CyberGhost 2 Jahre
+ 2 weitere Tarife
 2,37 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
45 Tage Geld-zurück-Garantie

Auch mit CyberGhost können Sie außerhalb Russlands auf russische Server zugreifen. Dafür sorgen 60 (virtuelle) Server in Moskau. Darüber hinaus punktet CyberGhost mit einem riesigen Server-Netzwerk und einem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis.

3.

PureVPN

PureVPN
PureVPN
(61.399 )
PureVPN hat seine Server weit verteilt und deckt vernachlässigte Regionen etwas besser ab als viele Rivalen. Dazu kommt ein solider Funktionsumfang. Abstriche gibt es bei der Performance, denn hier liegt PureVPN hinter der Konkurrenz.
6.500+ Server in 70 Ländern
auch in vernachlässigten Regionen
viele Features
schwächere Performance
Fragen beim Datenschutz
2,1
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5 - 10
Protokolle
6
Laufzeit
1 - 24 Monate
PureVPN 2 Jahre
+ 2 weitere Tarife
 1,94 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
7-Tage-Testversion

PureVPN* ist ebenfalls in Russland vertreten, wenn auch nur mit einem einzigen Server in Moskau. Auch in unserem VPN-Speedtest macht PureVPN eine gute Figur.

4.

Windscribe

Windscribe VPN
Windscribe VPN
(149.571 )
Mit seiner flexiblen Tarifstruktur und einer großzügigen Gratis-Version ist Windscribe eine gute Option für preisbewusste VPN-Nutzer. Dazu kommt eine schlanke App mit vielen Features – doch die Performance kann leider nicht mithalten.
viele Features
Gratis-Version mit 10 GB Limit
unbegrenzt Geräte verbinden
schwache Performance
keine deutsche Lokalisierung
2,1
gut
Datenvolumen
10 - ∞
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
2
Laufzeit
0 - 12 Monate
Windscribe Free
+ 2 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

Windscribe* ist ein VPN-Dienst aus Kanada, der virtuelle Russland-Reisen mit Servern in Moskau und Sankt Petersburg unterstützt.

5.

VyprVPN

VyprVPN
VyprVPN
(70.747 )
700+ Server in 70 Ländern
Firmenstandort Schweiz
gut für Streaming
schwache Performance
letzter Audit 2018
2,2
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5 - 10
Protokolle
6
Laufzeit
1 - 12 Monate
VyprVPN 1 Jahr
+ 1 weiterer Tarif
 5,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

VyprVPN* ist ein besonders günstiger VPN-Anbieter aus dem Hause Golden Frog mit Sitz in der Schweiz. In Russland ist VyprVPN mit Servern in Moskau vertreten.

Viele VPN-Dienste haben ihre russischen Server eingestampft

Viele VPN-Anbieter stellen aktuell keine russischen Server zur Verfügung. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

NordVPN stellte den Betrieb in Russland beispielsweise schon 2019 ein. Damals hatte die russische Behörde Roskomnadsor (Föderaler Dienst für die Aufsicht im Bereich der Kommunikation, Informationstechnologie und Massenkommunikation) VPN-Dienste dazu aufgefordert, der Regierung Zugriff ihren Servern zu erteilen.

Surfshark schaltete seine russischen Server hingegen im März 2022 ab. Die Begründung: Es sei nicht möglich, russische Server zu betreiben, ohne ein russisches Datenzentrum zu bezahlen – und das Unternehmen möchte den russischen Staat im Zuge der Ukraine-Krise auf keine Weise unterstützen.

Die Liste der VPN-Dienste, mit denen Sie sich eine russische IP-Adresse borgen können, ist heute deshalb deutlich kleiner als noch vor wenigen Jahren.

Weitere VPN-Dienste

Die VPN-Lage in Russland ist angespannt und die Verfügbarkeit von VPN-Diensten kann sich von Tag zu Tag ändern. Deshalb können wir nicht garantieren, dass die oben vorgestellten VPNs auch wirklich funktionieren. Ebenso ist möglich, dass VPN-Dienste, die in unserem Test nicht verfügbar waren, in der Zwischenzeit doch wieder in Russland nutzbar sind.

Es lohnt sich also, die Russland-Tauglichkeit von VPN-Diensten regelmäßig zu überprüfen – beispielsweise auf den Websites der Anbieter oder in aktuellen Erfahrungsberichten, z. B. auf Reddit oder in Review-Portalen.

Unser komplettes Ranking der 27 besten VPN-Dienste mit umfangreichen Rezensionen zu jedem Anbieter finden Sie hier:

2.
ExpressVPN
1,3
Testergebnis
sehr gut
3.
Proton VPN
1,5
Testergebnis
sehr gut
4.
Surfshark
1,6
Testergebnis
gut
5.
HideMyAss!
1,7
Testergebnis
gut
6.
hide.me
1,8
Testergebnis
gut
7.
Private Internet Access
1,9
Testergebnis
gut
8.
CyberGhost
2,1
Testergebnis
gut
9.
PureVPN
2,1
Testergebnis
gut
10.
Windscribe
2,1
Testergebnis
gut
11.
Mozilla VPN
2,2
Testergebnis
gut
12.
VyprVPN
2,2
Testergebnis
gut
13.
Hotspot Shield
2,3
Testergebnis
gut
14.
Atlas VPN
2,3
Testergebnis
gut
15.
IPVanish
2,3
Testergebnis
gut
16.
Mullvad
2,3
Testergebnis
gut
17.
VPN Unlimited
2,3
Testergebnis
gut
18.
Bitdefender
2,4
Testergebnis
gut
19.
PrivateVPN
2,4
Testergebnis
gut
20.
TorGuard
2,4
Testergebnis
gut
21.
TunnelBear
2,5
Testergebnis
gut
25.
Perfect Privacy
2,7
Testergebnis
befriedigend

Sind VPNs in Russland legal?

Hier betreten wir eine Grauzone: VPNs sind in Russland nicht kategorisch illegal, doch ihre Nutzung ist deutlich stärker eingeschränkt als in anderen Ländern.

Laut einer Reuters-Meldung vom Februar 2024 hat sich der Kreml nach wie vor nicht für ein „pauschales Verbot“ aller VPN-Dienste in Russland entschieden. Die Nutzung von VPN-Diensten ist also nicht prinzipiell untersagt.

Die Liste der „legalen“ VPN-Dienste – und der Dinge, die damit erlaubt sind – ist jedoch streng vorgegeben. Bereits seit 2017 sind VPN-Dienste dazu gezwungen, mit russischen Behörden zu kooperieren und den Zugriff zu bestimmten Websites einzuschränken. Ein VPN zu nutzen, das diese Anforderungen nicht erfüllt, und eine eigentlich gesperrte Website damit aufzurufen, ist demnach illegal.

Millionen von Menschen in Russland verwenden VPN-Dienste natürlich trotz der Verbote. Auch blockierte Seiten und Dienste wie Instagram und X werden von weiten Teilen der Bevölkerung genutzt. Die VPN-Nutzung an sich ist also nicht allzu gefährlich.

Trotzdem: Russland ist ein autoritärer Staat, der Grundrechte wie die Pressefreiheit und die freie Meinungsäußerung massiv einschränkt und gegen Andersdenkende und unliebsame Stimmen vorgeht. Sie nutzen VPN-Dienste also auf eigene Gefahr – und sollten vorsichtig sein, was Sie damit tun und welche Informationen Sie im Netz über sich teilen.

Fazit

Mit einem VPN können Sie die Zensur des Kremls umgehen und auch in Russland auf das freie, offene Internet zugreifen. Leider geht Russland immer härter gegen VPN-Dienste vor, sodass viele davon für Nutzer in Russland nicht oder nur manchmal verfügbar sind. In unserem Test mit einem russischen Server hatten wir beispielsweise mit ProtonVPN, ExpressVPN und Surfshark Erfolg – doch die Lage kann sich jederzeit ändern.

Ein VPN kann Ihnen aber auch dabei helfen, virtuell nach Russland zu reisen und sich eine russische IP-Adresse zu borgen. Das ermöglicht etwa den Zugriff auf Inhalte, die außerhalb des Landes nicht verfügbar sind. Aktuell bieten unter anderem ProtonVPN, CyberGhost, PureVPN, Windscribe und VyprVPN russische Server.

Ausführliche Rezensionen zu 27 VPN-Diensten finden Sie im EXPERTE.de-VPN-Vergleich.

Häufige Fragen & Antworten

Sind VPNs in Russland legal?

VPNs befinden sich in Russland in einer rechtlichen Grauzone. Sie sind nicht per se illegal, unterliegen aber strengen Vorschriften. VPN-Dienste, die diese Vorschriften nicht erfüllen, sind verboten, genau wie ihre Nutzung. Es ist also nicht erlaubt, ein VPN zu nutzen, um eine in Russland gesperrte Seite aufzurufen. Millionen von Menschen in Russland tun dies – auf eigene Gefahr – natürlich trotzdem.

Was ist das beste VPN für Russland?

Basierend auf von EXPERTE.de durchgeführten Tests mit russischen Servern sind ProtonVPN, ExpressVPN und Surfshark die besten VPNs für Russland. Beachten Sie, dass Russland aktuell streng gegen VPN-Dienste vorgeht und sich die Situation schnell ändern kann. Derzeit gibt es kein VPN, das in Russland garantiert und ständig funktioniert.

Wie erhalte ich eine russische IP-Adresse?

Am einfachsten können Sie eine russische IP-Adresse erhalten, indem Sie einen VPN-Anbieter nutzen, der Server in Russland bereitstellt. Sie müssen mit dem VPN-Client dann nur eine Verbindung zum Server in Russland herstellen, um eine russische IP-Adresse zu erhalten.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema
Testberichte
Vergleich
VPN nach Land
VPN für Streaming
VPN für Gaming
Ratgeber
Testsieger 2024
Gesponsert
NordVPN
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
Testergebnis
sehr gut
Jetzt NordVPN testen
30 Tage Geld-zurück-Garantie