Geoblocking umgehen

ServusTV in Deutschland streamen: So schauen Sie gratis Champions League

Autor
Janis von Bleichert
Letzte Aktualisierung
27. März 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Kostenlos Champions League, MotoGP oder Formel 1 schauen? In Österreich ist das kein Problem – diese und weitere Sportereignisse, sowie zahlreiche Serien und Spielfilme, sind nämlich gratis auf ServusTV verfügbar. Der Sender ist auch in Deutschland aktiv, doch nicht alle Inhalte schaffen es über die Grenze.

Wir verraten, wie Sie ServusTV ohne Einschränkungen auch in Deutschland schauen können, was Sie dafür benötigen und ob das überhaupt legal ist.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen
Das Wichtigste in Kürze
  • Inhalte wie die Champions Leage oder Formel 1, die kostenlos auf ServusTV Österreich zu sehen sind, sind in Deutschland gesperrt und oft nur im Bezahlfernsehen zu sehen.

  • Mit einem VPN können Sie diese Geosperren umgehen und eigentlich gesperrte ServusTV-Sendungen auch in Deutschland empfangen.

  • NordVPN* ist der beste VPN-Anbieter in unserem Test und entsperrt die ServusTV-Mediathek, sowie ServusTV Apps auf Smartphones und Smart-TVs, ohne Probleme.

  • Die Nutzung eines VPN-Dienstes ist in Deutschland völlig legal, allerdings verstoßen Sie gegen die Nutzungsbedingungen von ServusTV, wenn Sie per VPN eigentlich gesperrte Inhalte streamen. Konsequenzen sind jedoch unwahrscheinlich.

ServusTV in Deutschland

Grundsätzlich wird ServusTV auch in Deutschland ausgestrahlt, und auf die Mediathek des Senders haben Sie ebenfalls Zugriff. Hier können auch deutsche Besucher zahlreiche Serien, Filme und Sportsendungen ansehen. Manchmal – beispielsweise beim Versuch, Champions League zu schauen – wird Ihnen jedoch eine ärgerliche Fehlermeldung begegnen:

Leider sind manche Inhalte der ServusTV-Mediathek in Deutschland gesperrt.

Schuld an diesem sogenannten Geoblocking, das Inhalte in bestimmten Ländern sperrt, sind die Lizenzrechte: Sender wie ServusTV erwerben Rechte für die Ausstrahlung bestimmter Inhalte auf Länderbasis und müssen dafür sorgen, dass sie auch nur für Zuschauer in diesen Ländern zur Verfügung gestellt werden.

Deshalb filtern sie ausländische Zuschauer anhand ihrer IP-Adresse heraus und sperren deren Zugang zu den Sendungen.

ServusTV per VPN in Deutschland schauen

Glücklicherweise ist es recht einfach, die Ländersperre von ServusTV zu umgehen, um die eigentlich auf Österreich beschränkten Sendungen auch in Deutschland oder anderen Ländern freizuschalten. Am einfachsten geht es per VPN (Virtual Private Network)

Dabei handelt es sich um ein Programm, das einen sicheren Tunnel zwischen Ihrem Gerät und dem Internet herstellt. Das hilft Ihnen beispielsweise dabei, Ihre Privatsphäre im Netz zu schützen: Während Sie mit einer VPN-Verbindung surfen, werden Ihre IP-Adresse und Ihr Traffic verschlüsselt und anonymisiert, sodass Ihr Internetanbieter und mögliche Dritte nicht nachvollziehen können, was Sie im Netz anstellen.

Ein netter Nebeneffekt dabei ist, dass der VPN-Tunnel Ihre Verbindung über einen Server im Ausland lenken kann, wodurch Sie sich eine ausländische IP-Adresse borgen. Für Websites, die Sie besuchen, hat es dann den Anschein, als würden Sie sich in einem anderen Land befinden. Geosperren wie die von ServusTV können Sie somit kinderleicht umgehen.

VPN-Programme: Geosperren mit wenigen Klicks austricksen

Um eine VPN-Verbindung herzustellen, benötigen Sie ein Konto bei einem VPN-Dienst. Diese Programme stellen benutzerfreundliche Apps für alle Betriebssysteme zur Verfügung, die Ihnen Zugriff zu VPN-Servern in Ländern auf der ganzen Welt geben.

Um ServusTV zu entschlüsseln, ist also eine VPN-Verbindung nach Österreich erforderlich, und die wird von so ziemlich jedem VPN-Dienst unterstützt.

Mit einem VPN-Client wie dem von Surfshark können Sie auf Inhalte der ORF-TVthek zugreifen.

Das einzige Problem: VPN-Dienste sind in der Regel kostenpflichtig, und die wenigen kostenlosen VPN-Angebote sind fürs Video-Streaming nicht geeignet. Wenn Sie ServusTV per VPN entsperren möchten, müssen also ein paar Euro im Monat investieren.

Die sind es jedoch wert: Mit einem VPN können Sie nicht nur Geosperren bei ServusTV überwinden, sondern auch bei Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ oder dem BBC iPlayer. Natürlich profitieren Sie auch von den anderen Vorteilen von VPNs, beispielsweise der sicheren Verbindung in öffentlichen WLAN-Netzen oder der Möglichkeit, zensierte Inhalte in Ländern wie China freizuschalten.

Mit dem richtigen VPN-Programm an Ihrer Seite erhalten Sie also in Windeseile Zugriff auf alle ServusTV-Inhalte, die Zuschauer in Österreich sehen können. Wie Sie dabei im Browser, am Smartphone oder auf Ihrem Smart-TV vorgehen müssen, erklären wir anhand unseres VPN-Testsiegers NordVPN.

Testsieger 2024
NordVPN
NordVPN
(874.678 )
Unser Testsieger NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist.
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
6
Protokolle
5
Laufzeit
1 - 24 Monate
NordVPN 2-Jahres-Paket
+ 2 weitere Tarife
2,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

Anleitung: So streamen Sie ServusTV im Ausland via VPN im Webbrowser

Im Browser ist der Zugriff auf ServusTV per VPN besonders unkompliziert:

Schritt 1: Zunächst müssen Sie einen Account beim VPN-Anbieter erstellen und die passende App für Ihr Betriebssystem auswählen. Meist, wie hier bei NordVPN, werden die verfügbaren Apps im Nutzerbereich übersichtlich aufgelistet:

Laden Sie zunächst die passende VPN-App herunter.

Schritt 2: Installieren und starten Sie nun die VPN-Anwendung und suchen Sie in der Server-Liste nach einem Server in Österreich.

So ziemlich jeder VPN-Dienst stellt Server in Österreich bereit.

Schritt 3: Stellen Sie eine Verbindung zum österreichischen Server her.

In wenigen Sekunden ist die VPN-Verbindung nach Österreich hergestellt.

Schritt 4: Statten Sie der ServusTV-Mediathek nun einen erneuten Besuch ab. Sie denkt jetzt, Sie wären in Österreich, weshalb Sie problemlos auf zuvor gesperrte Inhalte zugreifen können sollten.

Die Fehlermeldung sollte nun Geschichte sein.

Anleitung: ServusTV am Smartphone/ Tablet streamen

Mit der ServusTV On-App können Sie ServusTV-Inhalte auch am Smartphone oder auf Ihrem Tablet genießen. Auch hier ist es einfach, mit dem richtigen VPN die Ländersperre zu umgehen.

Schritt 1: Laden Sie zunächst die Servus TV On-App und die Smartphone-App des VPN-Dienstes Ihrer Wahl herunter.

Alle gängigen VPN-Dienste haben Smartpone-Apps für Android und iOS im Gepäck.

Schritt 2: Öffnen Sie die VPN-App und stellen Sie eine Verbindung zu einem Server in Österreich her.

Verbinden Sie sich mit einem Server in Österreich.

Schritt 3: Öffnen Sie nun die Servus TV On-App. Hier sollten Sie ab sofort Zugriff auf alle auf Österreich beschränkten Inhalte haben.

Ab sofort können Sie auch am Smartphone oder Tablet uneingeschränkt ServusTV-Inhalte genießen.

Anleitung: ServusTV am Smart-TV streamen

Sie schauen Fußball lieber auf der Couch? Kein Problem: Auch am Smart-TV können Sie eine VPN-Verbindung einrichten, um auf österreichische Inhalte bei ServusTV zuzugreifen. Am einfachsten geht es, wenn Ihr Smart-TV VPN-Apps unterstützt. Dies ist beispielsweise bei Android TV-Geräten und mit Android-Streaming-Boxen oder Chromecasts möglich:

Schritt 1: Suchen Sie zunächst die VPN-App im Android TV Store und laden Sie sie mit einem Klick auf „Installieren“ herunter.

Manche VPN-Anbieter stellen auch Apps für Smart-TVs zur Verfügung.

Schritt 2: Nun müssen Sie sich einloggen, um eine Verknüpfung zu Ihrem NordVPN-Abonnement herzustellen. Folgen Sie einfach den Anweisungen – Sie können entweder den angezeigten QR-Code scannen oder auf Ihrem Computer (oder Smartphone) die URL nordaccount.com/remote aufrufen und den auf dem Fernseher angezeigten Code eingeben.

Erst müssen Sie Ihren NordVPN-Account verknüpfen.

Schritt 3: Suchen Sie nun nach einem VPN-Server in Österreich und stellen Sie eine Verbindung her.

Nun können Sie aus der Serverliste einen passenden Server auswählen.

Schritt 4: Jetzt müssen Sie nur noch die ServusTV On-App installieren. Auch die sollten Sie im App Store Ihres Smart-TVs finden.

Die ServusTV On-App gibt es auch für Smart-TVs.

Schritt 5: Starten Sie die ServusTV On-App nach der Installation. Sie können nun auf alle Inhalte zugreifen, die auch in Österreich verfügbar sind.

Viel Spaß beim Schauen: ServusTV ist nun auf Ihrem Smart-TV voll verfügbar.

Es gibt noch einige weitere Optionen, ein VPN auf dem Smartphone einzurichten. Wir haben die Möglichkeiten hier für Sie zusammengestellt:

Welche VPN-Dienste sind fürs Streaming von ServusTV-Inhalten geeignet?

Mittlerweile gibt es unzählige VPN-Anbieter auf dem Markt, und nicht alle davon sind gut darin, Geosperren zu überwinden. Wichtig ist beispielsweise, dass, die VPN-Verbindung konstant und schnell genug ist.

Wir haben bei den zehn schnellsten VPN aus unserem Österreich-Speedtest nochmal genauer nachgeschaut – und erfreulicherweise festgestellt, dass wir mit allen davon die österreichischen Inhalte auf ServusTV entsperren können.

Um Ihnen bei der Auswahl eines VPNs zu helfen, haben wir die besten Dienste für ServusTV kurz für Sie zusammengestellt:

1.

NordVPN

Testsieger 2024
NordVPN
NordVPN
(874.678 )
Unser Testsieger NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist.
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
6
Protokolle
5
Laufzeit
1 - 24 Monate
NordVPN 2-Jahres-Paket
+ 2 weitere Tarife
2,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

NordVPN ist der EXPERTE.de-Testsieger, weil das VPN das beste Gesamtpaket aus Benutzerfreundlichkeit, Performance, Sicherheit und Funktionsumfang bietet. Mit einer Top-Platzierung in unserem Speedtest, einer intuitiven, für zahlreiche Plattformen erhältlichen App und nützlichen Features wie Split-Tunneling und Server-Kategorien macht NordVPN alles, was man sich von einem VPN wünscht.

NordVPN verfügt über mehr als 5.500 Server weltweit, wobei 33 Server in Österreich zur Verfügung stehen. Neben ServusTV überwindet die Plattform auch die Geosperren von ORF und ATV.

Testergebnis
1,3
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,3
Support
Note 1,3
Server-Netzwerk
Note 1,7
2.

Proton VPN

Proton VPN
Proton VPN
(120.430 )
Mit seiner Open Source-Philosophie und den integrierten Security-Features hat Proton VPN vor allem sicherheitsbewusste VPN-Nutzer im Visier, doch das benutzerfreundliche und Streaming-taugliche VPN ist für ein breites Publikum interessant.
Open Source & externe Audits
2.900+ Server in 68 Ländern
sehr gute Performance
Gratis-Version ohne Daten-Limit
nicht für China geeignet
1,5
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
1 - 10
Protokolle
3
Laufzeit
0 - 24 Monate
Proton VPN Free
+ 3 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

Proton VPN konnte uns mit seinen hervorragenden VPN-Clients, umfangreichen Features und hohen Sicherheitsstandards beeindrucken. Zudem ist das Programm unser Favorit unter den kostenlosen VPNs, wobei der Gratis-Tarif keine Server in Österreich zur Verfügung stellt (und Video-Streaming sowieso nicht unterstützt).

Um ServusTV zu entsperren, empfiehlt sich der Plus-Tarif von Proton VPN: Mit insgesamt 16 Servern in Österreich können Sie Geosperren des Nachbarlands problemlos überwinden. Dabei profitieren Sie von einer exzellenten Performance und zuverlässiger Streaming-Leistung.

Testergebnis
1,5
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,0
Bedienung & Features
Note 1,0
Server-Netzwerk
Note 2,0
Support
Note 2,3
3.

Surfshark

Surfshark VPN
Surfshark VPN
(159.657 )
Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.
3.200+ Server in 100 Ländern
unbegrenzte Anzahl Geräte
viele Apps (Linux, FireTV,...)
sehr günstig im 24-Monats-Paket
teurer Monatstarif
1,6
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
3
Laufzeit
1 - 24 Monate
Surfshark 24 Monate
+ 2 weitere Tarife
1,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
83% Rabatt sichern

Surfshark ist unser Preis-Leistungs-Sieger, denn im 2-Jahres-Tarif erhalten Sie eines der besten VPNs auf dem Markt für nur etwa 2 € im Monat. Dafür gibt es exzellente Geschwindigkeiten, benutzerfreundliche Apps und viele Features, inklusive Split-Tunneling und Adblocker.

Natürlich sind auch Server in Österreich Teil des Surfshark-Pakets, und die Ländersperren von ServusTV (genau wie die von ORF und ATV) machten dem Programm keine Probleme. Wenn Sie ein günstiges VPN für die langfristige Nutzung suchen, sind Sie bei Surfshark also an der richtigen Adresse.

Testergebnis
1,6
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Bedienung & Features
Note 1,3
Support
Note 1,7
Sicherheit & Privatsphäre
Note 2,0
Server-Netzwerk
Note 2,0
4.

ExpressVPN

ExpressVPN
ExpressVPN
(441.509 )
ExpressVPN überzeugt mit einer starken Performance, einem riesigen Server-Netzwerk und hervorragend gestalteten Anwendungen, lässt sich diese Qualität aber auch bezahlen.
3.000+ Server
160 Städte in 94 Ländern
zuverlässige Performance
gut fürs Streaming
sichere Browser-Erweiterungen
1,3
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 12 Monate
ExpressVPN 12 Monate
+ 2 weitere Tarife
6,23 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

ExpressVPN ist im Vergleich zu vielen anderen VPN-Programmen deutlich teurer, bietet im Gegenzug jedoch auch ein Premium-VPN-Erlebnis: Die Performance ist erstklassig, die App ist hochwertig gestaltet und das Server-Netzwerk ist enorm. Allerdings könnte ExpressVPN für den hohen Preis noch einige Extra-Funktionen liefern, um sich von der Konkurrenz abzugrenzen.

In unserem Österreich-Speedtest belegt ExpressVPN den vierten Platz, Mediatheken von ServusTV und anderen Sendern werden problemlos entsperrt. Falls Sie bereit sind, für ein hochwertiges VPN-Paket etwas tiefer in die Tasche zu greifen, ist ExpressVPN also einen Blick wert.

Testergebnis
1,3
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,3
Server-Netzwerk
Note 1,3
Support
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,7
5.

Mullvad VPN

Mullvad VPN
Mullvad VPN
(3.261 )
anonyme Anmeldung/ Bezahlung
unabhängiger Sicherheits-Audit
solide Performance
kleines Netzwerk
wenige Funktionen
2,3
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5
Protokolle
2
Laufzeit
1 Monat
Mullvad Flatrate
5,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Im EXPERTE.de VPN-Vergleich ist Mullvad VPN vom Siegertreppchen weit entfernt, was hauptsächlich am vergleichsweise kleinen Server-Netzwerk, dem überschaubaren Funktionsumfang und etwas enttäuschendem Kundensupport liegt. Dafür punktet das VPN aus Schweden mit einer soliden Performance und hohen Sicherheitsstandards.

Die Geosperren von ServusTV und anderen österreichischen Mediatheken überwindet Mullvad VPN ohne Probleme, dafür sorgen mehrere Server in Wien. Allerdings hatten wir mit internationalen Streaming-Diensten – beispielsweise Netflix und Amazon Prime Video – weniger Glück. Falls Sie ein Streaming-Multitalent suchen, sind Sie bei anderen VPNs also besser aufgehoben.

Testergebnis
2,3
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,0
Performance
Note 2,0
Bedienung & Features
Note 2,7
Support
Note 2,7
Server-Netzwerk
Note 3,3

Alternative Möglichkeiten: Smart DNS und Proxy-Server

Ein VPN ist die unserer Meinung nach bequemste Methode zur Umgehung von Geosperren – aber keinesfalls die einzige. Die beliebtesten Alternativen sind Proxy-Server und Smart DNS.

Proxy-Server

Ein Proxy-Server ist ein Webserver, der als Vermittler zwischen Ihrem Gerät und dem Internet fungiert. Er ist einem VPN nicht ganz unähnlich, denn auch ein Proxy-Server leitet Ihre Verbindung um und ersetzt Ihre IP-Adresse. Mit einem österreichischen Proxy-Server borgen Sie sich somit eine österreichische IP-Adresse und können ServusTV-Inhalte entsperren.

Die Einrichtung eines Proxy-Servers können Sie entweder manuell über das Betriebssystem oder Ihren Browser vornehmen. Dafür sind viele kostenlose Proxy-Server verfügbar, wobei jene häufig instabil und langsam sind. Alternativ gibt es auch Browser-Plugins oder simple Web-Proxy-Dienste, die jedoch weniger zuverlässig und sicher sind.

Smart DNS

Smart DNS ist ein meist kostenpflichtiger Service, mit dessen Hilfe Sie sich eine DNS-Adresse eines Servers im Ausland ausleihen können. Dafür ist keine spezielle Software erforderlich, da sich die DNS-Adressen direkt in Ihrem Betriebssystem einrichten lassen.

Es gibt kaum Geschwindigkeitseinbußen, da nur ein kleiner Teil Ihres Datenverkehrs über entfernte Server geleitet wird. Die Einrichtung ist jedoch im Vergleich zum VPN etwas komplizierter – außerdem fällt der Sicherheitsaspekt weg, weil Ihre Verbindung nicht verschlüsselt ist.

ServusTV per VPN streamen: Ist das legal?

Die VPN-Nutzung ist in Deutschland (und den meisten anderen demokratischen Ländern) absolut legal. Sie begehen keine Straftat, betreten jedoch rechtlich eine gewisse Grauzone, weil Sie gegen die Nutzungsbedingungen von ServusTV verstoßen. Der Anbieter ist schließlich aus Lizenzgründen verpflichtet, Zuschauern aus dem Ausland den Zugang zu bestimmten Inhalten zu untersagen.

Bisher sind uns jedoch keine Fälle bekannt, bei denen jemand rechtliche Konsequenzen aufgrund der VPN-Nutzung für das Streaming ausländischer Inhalte erdulden musste. Dienste wie Netflix könnten Ihnen den Account sperren – doch weil man ServusTV auch ohne Anmeldung schauen kann, besteht diese Gefahr nicht.

Fazit

Keine Frage: Das Angebot von ServusTV in Österreich ist jenem in Deutschland haushoch überlegen. Die gute Nachricht: Auch aus Deutschland können Sie auf die österreichischen ServusTV-Inhalte zugreifen, indem Sie ein bisschen mit Ihrer IP-Adresse tricksen. Am einfachsten geht das per VPN.

Die meisten Premium-VPN-Dienste haben Server in Österreich und sollten sich für den Zugriff auf österreichische Filme problemlos eignen. Empfehlen können wir unter anderem NordVPN, Proton VPN, Surfshark, ExpressVPN und Mullvad VPN. Ausführliche Rezensionen zu 27 VPN-Anbietern finden Sie in unserem großen VPN-Vergleich.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema
Testsieger 2024
Gesponsert
NordVPN
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
Testergebnis
sehr gut
Jetzt NordVPN testen
30 Tage Geld-zurück-Garantie