VPN

NordVPN Testversion kostenlos: Kann man NordVPN gratis testen?

Autor
Martin Gschwentner
Letzte Aktualisierung
26. Juli 2023
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

„30 Tage lang unser VPN gratis testen“ – dieses Versprechen macht NordVPN auf seiner Website. Eine kostenlose Testversion sucht man dort jedoch vergeblich. Was stimmt nun?

Wir erklären, was es mit der Gratis-Testversion von NordVPN auf sich hat, wie Sie davon profitieren und welche wirklich kostenlosen Alternativen es gibt.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen

Bietet NordVPN eine kostenlose Testversion?

Testsieger 2024
NordVPN
NordVPN
(874.678 )
Unser Testsieger NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist.
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
6
Protokolle
5
Laufzeit
1 - 24 Monate
NordVPN 2-Jahres-Paket
+ 2 weitere Tarife
2,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

Das Wichtigste zuerst: Kann man NordVPN nun kostenlos testen oder nicht?

Die Antwort lautet „jein“: Wenn Sie NordVPN nutzen möchten, müssen Sie zunächst ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen und für die Nutzung bezahlen. Allerdings bietet NordVPN eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie: Innerhalb von 30 Tagen können Sie Ihr NordVPN-Abo kündigen, um die bezahlte Gebühr wieder zurückerstattet zu bekommen.

NordVPN verspricht eine „kostenlose Testversion“, meint damit aber eine klassische „Geld-zurück-Garantie“.

Sobald das Geld zurück auf Ihrem Konto ist, haben Sie NordVPN also tatsächlich kostenlos getestet. Trotzdem bleibt der Eindruck, dass NordVPN bei der Terminologie etwas schummelt – denn beim Ausdruck „kostenlose Testversion“ dürften die meisten Nutzer an einen Testzeitraum denken, der sich ohne Bezahlung nutzen lässt.

Weiter unten stellen wir einige VPN-Dienste vor, auf die das zutrifft, die Sie also wirklich kostenlos nutzen können. Falls Sie doch vom NordVPN-Angebot Gebrauch machen möchten, erklären wir im Folgenden kurz, wie Sie rechtzeitig Ihr Geld zurückfordern.

Geld-zurück-Garantie von NordVPN nutzen

Sie erhalten Ihr Geld von NordVPN nur zurück, wenn Sie Ihr Abo rechtzeitig kündigen. Am besten tun Sie dies sofort nach Abschluss des Vertrags. So gehen Sie dabei vor:

Tipp: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie das Monats-Paket auswählen: Dann bezahlen Sie nur für einen Monat – und falls Sie wirklich vergessen sollten, das Abo zu kündigen, wird es am Ende der Testperiode nur um einen Monat verlängert.

Wählen Sie den Monatstarif, um flexibel zu bleiben.

Schritt 2: Nun können Sie sich mit Ihren Anmeldedaten in Ihrem Nord-Account einloggen. Kümmern Sie sich hier am besten sofort um die Kündigung, damit Sie am Ende des Monats auf jeden Fall Ihr Geld zurückerhalten.

Schritt 3: Klicken Sie links im Menü auf „Abrechnung“, um Ihren Rechnungsverlauf zu öffnen. Wechseln Sie dort in den Tab „Abonnement“.

Kündigen Sie Ihr NordVPN-Abo sofort, um auf jeden Fall von der Geld-zurück-Garantie zu profitieren.

Schritt 4: Klicken Sie nun im Feld „Automatische Verlängerung“ neben dem „Ein“ auf „Verwalten“.

Standardmäßig wird Ihr Vertrag automatisch erneuert. Zeit, das zu ändern.

Schritt 5: Klicken Sie auf „Beenden“, um den Vorgang abzuschließen.

Bestätigen Sie die Kündigung der automatischen Verlängerung.

Schritt 6: Jetzt müssen Sie noch den Support von NordVPN kontaktieren, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Geld auch wirklich zurückbekommen. Am einfachsten geht dies über den Support-Chat, den Sie über den Chat-Button unten links öffnen. Rufen Sie einfach den Chat auf, warten Sie, bis Sie mit jemandem sprechen und schildern Sie Ihren Wunsch. Schreiben Sie beispielsweise „Ich möchte von der Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen“.

Erklären Sie im Chat, dass Sie Ihr Geld zurückmöchten.

Das NordVPN-Team kümmert sich nun um den Rückerstattungsantrag und Sie sollten die bereits gezahlte Summe bald wieder auf Ihrem Bankkonto finden. In der Zwischenzeit können Sie NordVPN natürlich bis zum Ablauf der „Testphase“ ausgiebig nutzen – beispielsweise, um Geosperren zu überwinden oder auch in China auf das freie Internet zuzugreifen.

Alternativen zu NordVPN

Die sogenannte „Testversion“ von NordVPN ist Ihnen zu unsicher und Sie haben Angst, in der Abo-Falle zu landen oder Ihr Geld nicht zurückzubekommen? Dann kommt vielleicht eine der folgenden Alternativen zu NordVPN infrage:

VPNs mit „echter“ Testversion

Andere VPN-Dienste nehmen den Begriff „Testversion“ etwas wörtlicher und buchen erst Geld ab, wenn der Testzeitraum verstrichen ist. Hier ist unsere Top 3:

Surfshark: 7 Tage gratis testen (aber nicht auf Windows)

Surfshark VPN
Surfshark VPN
(159.657 )
Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.
3.200+ Server in 100 Ländern
unbegrenzte Anzahl Geräte
viele Apps (Linux, FireTV,...)
sehr günstig im 24-Monats-Paket
teurer Monatstarif
1,6
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
3
Laufzeit
1 - 24 Monate
Surfshark 24 Monate
+ 2 weitere Tarife
1,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
83% Rabatt sichern

Zahlungsdaten erfordert: Ja
Betriebssysteme: macOS, Android, iOS

Surfshark ist der Preis-Leistungs-Sieger in unserem VPN-Vergleich und punktet mit vielen Features, hervorragender Performance und intuitiven Apps. Sie können Surfshark sieben Tage lang kostenlos ausprobieren, allerdings nur auf macOS, Android und iOS – also nicht auf Windows (Windows-Nutzer können immerhin, genau wie bei NordVPN, 30 Tage lang ihr Geld zurückfordern).

Sie müssen zwar bei der Registrierung Zahlungsdaten angeben, doch Ihr Konto wird erst belastet, wenn die sieben Tage verstrichen sind.

HideMyAss: 7 Tage kostenlos

HideMyAss! VPN
HideMyAss! VPN
(66.898 )
HideMyAss zieht die Blicke mit seiner riesigen Server-Infrastruktur auf sich, überzeugt aber auch mit solider Performance und praktischen Features wie dem IP-Wechsel. Im Streaming war auf die Plattform aber nur teilweise Verlass.
290 Standorte in 210 Ländern
IP-Zufallsauswahl
starke Performance
Support mit Live-Chat
unzuverlässiges Streaming
1,7
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5
Protokolle
1
Laufzeit
1 - 24 Monate
HideMyAss! 24 Monate
+ 2 weitere Tarife
3,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

Zahlungsdaten erfordert: Ja
Betriebssysteme: Windows, macOS, Android, iOS

HideMyAss überzeugte im Test mit einer riesigen Server-Infrastruktur, praktischen Funktionen wie dem IP-Wechsel und einer insgesamt soliden Performance. Sie können sich in der siebentägigen Testversion selbst von diesen Qualitäten überzeugen.

Wie bei Surfshark müssen Sie zu Beginn Zahlungsdaten angeben, doch das Konto wird nicht belastet, wenn Sie innerhalb des Testzeitraums kündigen.

Cyberghost: 24 Stunden am Desktop

CyberGhost VPN
CyberGhost VPN
(198.377 )
CyberGhost bietet vor allem im 2-Jahres-Tarif ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Funktionsumfang ist groß, das Server-Netz noch größer, der Support reagiert schnell – nur die Performance machte ab und zu Probleme.
8.000+ Server
gute Preis-Leistung
7 gleichzeitige Verbindungen
schneller Support mit Chat
2,1
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
7
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 24 Monate
CyberGhost 2 Jahre
+ 2 weitere Tarife
2,37 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
45 Tage Geld-zurück-Garantie

Zahlungsdaten erfordert: Nein
Betriebssysteme: Windows, macOS, Android, iOS

Etwas beeilen müssen Sie sich bei CyberGhost, denn hier ist die Testversion (für Windows und macOS) nur 24 Stunden gültig. Dafür müssen Sie – im Gegensatz zu Surfshark und HideMyAss – keine Zahlungsdaten angeben. Etwas mehr Zeit haben Sie zudem bei den Testversionen für Android (3 Tage) und iOS (7 Tage).

Mehr zu diesen Gratis-Testversionen und Anleitungen, wie Sie sie nutzen, finden Sie hier:

VPNs mit Gratis-Tarif

Eine Gratis-Testversion ist zeitlich begrenzt, gibt dafür Zugriff zu allen VPN-Funktionen der Premium-Vollversion. Es gibt aber auch einige VPN-Dienste, die eine andere Art „Testversion“ anbieten: einen komplett kostenlosen Tarif. Wir stellen auch hier unsere Top 3 kurz vor:

ProtonVPN: 3 Standorte, keine Daten-Limits

Proton VPN
Proton VPN
(120.430 )
Mit seiner Open Source-Philosophie und den integrierten Security-Features hat Proton VPN vor allem sicherheitsbewusste VPN-Nutzer im Visier, doch das benutzerfreundliche und Streaming-taugliche VPN ist für ein breites Publikum interessant.
Open Source & externe Audits
2.900+ Server in 68 Ländern
sehr gute Performance
Gratis-Version ohne Daten-Limit
nicht für China geeignet
1,5
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
1 - 10
Protokolle
3
Laufzeit
0 - 24 Monate
Proton VPN Free
+ 3 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

Den zweifellos großzügigsten Gratis-Tarif bietet ProtonVPN: Hier gibt es nämlich weder Daten- noch Speed-Limits, somit können Sie unbegrenzt per VPN-Verbindung surfen. Allerdings können Sie dabei nur auf drei Server-Standorte zugreifen und nur ein Gerät gleichzeitig nutzen. Für Video-Streaming ist die Gratis-Version zudem nicht geeignet.

hide.me: 10 GB, 8 Standorte

hide.me VPN
hide.me VPN
(31.489 )
Mit guten bis sehr guten Noten in allen Testkategorien sichert sich hide.me einen Platz in unserer Top 10. Die App ist mit Features vollgepackt, die Performance ist solide und mit 10 GB pro Monat ist auch der Gratis-Tarif einen Blick wert.
78 Standorte in 49 Ländern
viele Features, inkl. Split-Tunneling
monatlich 10 GB im Gratis-Tarif
anonyme Bezahlmethoden
kein aktueller Audit
1,8
gut
Datenvolumen
10 - ∞
Geräte
1 - 10
Protokolle
7
Laufzeit
0 - 36 Monate
hide.me Free
+ 3 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

Unbegrenzt surfen ist mit dem Gratis-Tarif von hide.me zwar nicht möglich, doch dafür ist das Limit recht hoch: Jeden Monat stehen Ihnen ganze 10 GB zur Verfügung. Ihre Geschwindigkeit wird dabei nicht gedrosselt, zudem ist das Gratis-Server-Netz mit insgesamt acht Servern größer als bei ProtonVPN.

Windscribe: 10 GB (wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben), 10 Länder

Windscribe VPN
Windscribe VPN
(149.571 )
Mit seiner flexiblen Tarifstruktur und einer großzügigen Gratis-Version ist Windscribe eine gute Option für preisbewusste VPN-Nutzer. Dazu kommt eine schlanke App mit vielen Features – doch die Performance kann leider nicht mithalten.
viele Features
Gratis-Version mit 10 GB Limit
unbegrenzt Geräte verbinden
schwache Performance
keine deutsche Lokalisierung
2,1
gut
Datenvolumen
10 - ∞
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
2
Laufzeit
0 - 12 Monate
Windscribe Free
+ 2 weitere Tarife
0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

Auch bei Windscribe können Sie jeden Monat 10 GB kostenlos mit VPN-Verbindung aufbrauchen. Der Haken: Die 10 GB gibt es nur, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, andernfalls liegt das Limit bei weniger nützlichen 2 GB. Dafür haben Sie Zugriff auf noch mehr Server-Standorte – 10 an der Zahl.

Eine umfangreichere Liste und alles, was Sie sonst noch zu kostenlosen VPN-Diensten wissen müssen, finden Sie hier:

Fazit

NordVPN nimmt es nicht so ernst mit Bezeichnungen: Die vom Anbieter versprochene „kostenlose Testversion“ ist nichts weiter als eine Geld-zurück-Garantie, von der Sie Gebrauch machen können, um innerhalb von 30 Tagen nach dem Abo-Abschluss Ihr Geld zurückzufordern. Denken Sie daran, rechtzeitig die automatische Abo-Verlängerung zu deaktivieren und den Support zu kontaktieren, um nicht in der Abo-Falle zu landen.

Alternativ gibt es auch einige VPN-Dienste mit „richtigen“ Testversionen, beispielsweise Surfshark, HideMyAss und Cyberghost, sowie Anbieter mit zeitlich unbegrenzt verfügbaren Gratis-Tarifen, beispielsweise ProtonVPN, hide.me und Windscribe.

Häufig gestellte Fragen

Kann man NordVPN kostenlos testen?

NordVPN bietet keine klassische Testversion, doch Sie können von der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen. Sie müssen dann zwar zunächst für ein NordVPN-Abo bezahlen, erhalten Ihr Geld jedoch komplett zurück, wenn Sie rechtzeitig kündigen.

Was kostet NordVPN?

Die Kosten von NordVPN sind vom Tarif und der gewählten Abo-Dauer abhängig. Der günstigste Tarif im 2-Jahres-Tarif kostet monatlich 3,99 €, das günstigste Monats-Paket kostet 12,99 €.

Welches VPN ist komplett kostenlos?

Das beste kostenlose VPN aus dem EXPERTE.de-Vergleich ist ProtonVPN: Hier gibt es im Gratis-Tarif keinerlei Daten- oder Speed-Limits. hide.me und Windscribe bieten ebenfalls gute Gratis-Tarife. Bei all diesen Anbietern handelt es sich um Freemium-Dienste, die eine eingeschränkte Schnupper-Version für lau anbieten, um Nutzer zum Kauf der Vollversion anzuregen. Bei komplett kostenlosen VPN-Diensten sollten Sie vorsichtig sein, weil Sie dort möglicherweise mit Ihren Daten bezahlen.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema
Weitere Sprachen
Testsieger 2024
Gesponsert
NordVPN
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
Testergebnis
sehr gut
Jetzt NordVPN testen
30 Tage Geld-zurück-Garantie