Geoblocking umgehen

Das Land bei Netflix ändern » Netflix im Ausland 2022

Martin Gschwentner
Autor
Letzte Aktualisierung

Wer im Auslandsurlaub schon mal Netflix geöffnet hat, weiß, dass das Sortiment an Filmen und Serien dort etwas anders aussehen kann. Aufgrund von Lizenzrechten, die von Streaming-Diensten für jeden Markt einzeln ausgehandelt werden, ist der Netflix-Katalog tatsächlich von Land zu Land unterschiedlich. Wäre es nicht toll, auf all diese Inhalte zugreifen zu können, ohne gleich verreisen zu müssen?

Tatsächlich ist es gar nicht so schwierig, bei Netflix das Land zu ändern und zu sehen, was andere Regionen an Streaming-Content zu bieten haben. In den Netflix-Einstellungen einfach Ihr Land wechseln können Sie allerdings nicht – sondern Sie müssen den Dienst austricksen, indem Sie sich eine ausländische IP-Adresse zulegen. Am einfachsten geht dies per VPN.

VPN: Darum ist es hilfreich

Ein VPN (Virtual Private Network) ist ein Werkzeug, das Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Netz schützt. Es baut eine Art Tunnel zwischen Ihrem Gerät und dem verbundenen Netzwerk auf, der Ihre Daten anonymisiert und Ihre IP-Adresse maskiert.

Dabei werden Ihre Daten über einen Server des VPN-Dienstes gesendet, der sich überall auf der Welt befinden kann. Verbinden Sie sich mit einem VPN-Server in den USA, erhalten Sie auch eine US-IP-Adresse. Von Internetseiten und Streaming-Diensten wie Netflix werden Sie somit so behandelt, als wären Sie ein Besucher aus den USA.

VPN-Dienste wie ExpressVPN stellen Server auf der ganzen Welt zur Verfügung.

VPN-Dienste machen es mit benutzerfreundlichen Apps einfach, eine VPN-Verbindung herzustellen. Wie das geht, verraten wir im nächsten Kapitel.

So ändern Sie das Land bei Netflix mit einem VPN

Sie benötigen zunächst einen Account bei einem VPN-Anbieter Ihrer Wahl. Zwar gibt es kostenlose VPN-Dienste, doch für das Streaming ausländischer Inhalte bei Netflix sind in der Regel nur kostenpflichtige VPN-Tarife geeignet (Ausnahmen bestätigen hier die Regel).

Wie Sie nun das Land ändern, hängt davon ab, wo Sie Netflix schauen.

1.

So ändern Sie das Netflix-Land am Computer/ Smartphone

Wenn Sie Netflix auf einem Computer oder einem „smarten“ Gerät nutzen, das Apps unterstützt, ist das Vorgehen kinderleicht. Wir erklären es anhand unseres Testsiegers NordVPN.

1. Öffnen Sie zunächst die VPN-App und wählen Sie einen Server in dem Land aus, auf dessen Inhalte Sie zugreifen möchten.

Wählen Sie zunächst das richtige Land aus.

2. Stellen Sie eine Verbindung zum Server her.

Verbinden Sie sich nun mit einem Server Ihrer Wahl.

3. Rufen Sie nun die Netflix-Website auf. Sie sollten den Katalog des Landes sehen, mit dem Sie sich per VPN verbunden haben.

Dank VPN-Verbindung in die USA sehen wir den US-Katalog von Netflix.

4. Wenn Sie fertig sind, trennen Sie die VPN-Verbindung über Ihren VPN-Client.

2.

So ändern Sie das Netflix-Land am Fernseher

Wenn Sie Netflix auf einem anderen Gerät schauen möchten, beispielsweise Ihrem Fernseher, ist das Vorgehen etwas komplizierter. Für manche Smart-TVs gibt es native VPN-Apps: Wenn Sie einen Android-Fernseher haben, können Sie beispielsweise einfach die NordVPN herunterladen und eine VPN-Verbindung damit herstellen.

Falls keine App unterstützt wird, haben Sie mehrere Optionen:

A)

VPN mit Router einrichten

Sie können Ihren Router mit einer VPN-Verbindung einrichten, um sie auf Netzwerk-Ebene zu verwenden. Der Vorteil ist, dass nicht nur ein einziges Gerät mit VPN-App die sichere Verbindung nutzen und den Standort wechseln kann, sondern alle mit dem Netzwerk verbundenen Geräte – inklusive Fernseher.

Der Nachteil an der Sache ist, dass die Einrichtung etwas komplizierter ist. Zudem unterstützt nicht jeder Router jeden VPN-Dienst und eine allgemeingültige Anleitung gibt es nicht, weil die Einrichtung je nach Router und VPN-Anbieter anders funktioniert.

Glücklicherweise haben die meisten VPN-Dienste Anleitungen für verschiedene Router parat, NordVPN beispielsweise hier.

B)

VPN-Verbindung per Ethernet-Kabel teilen

Wenn Sie keine VPN-Verbindung am Router einrichten möchten, können Sie auch Ihre Verbindung vom Computer per Ethernet-Kabel mit Ihrem Fernseher teilen. So geht es beispielsweise auf Windows 11:

1. Öffnen Sie die Windows-Einstellungen und navigieren Sie zu „Netzwerk & Internet“. Klicken Sie hier auf „Erweiterte Netzwerkeinstellungen“.

Öffnen Sie zunächst die Netzwerk & Interneteinstellungen.

2. Klicken Sie nun auf „Weitere Netzwerkadapteroptionen“, um Ihre Netzwerkschnittstellen anzuzeigen.

Öffnen Sie die erweiterten Optionen.

3. Finden Sie in dieser Liste den Adapter, der den Namen Ihres VPN-Dienstes enthält. Klicken Sie mit Rechtsklick darauf und öffnen Sie die „Eigenschaften“.

Der richtige Eintrag sollte den Namen Ihres VPNs beinhalten.

4. Wechseln Sie in den Tab „Sharing“ und machen Sie einen Haken bei „Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, diese Verbindung des Computers als Internetverbindung zu verwenden“. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

Stellen Sie nun sicher, dass die Internetverbindung per Ethernet-Kabel geteilt werden kann.

5. Verbinden Sie Ihren Computer mit Ihrem Smart-TV per Ethernet-Kabel. Nun können Sie am PC eine VPN-Verbindung herstellen, die auch am Fernseher bestehen sollte.

C)

VPN-Verbindung per WLAN-Hotspot teilen

Statt ein Ethernet-Kabel zu nutzen, können Sie mit Ihrem Computer auch einen mobilen Hotspot einrichten, über den Sie Ihren Smart-TV verbinden.

1. Öffnen Sie die Windows-Einstellungen und klicken Sie unter „Netzwerk & Internet“ auf „Mobiler Hotspot“.

Stellen Sie den Schieberegler auf „Ein“.

2. Öffnen Sie die Windows-Einstellungen und navigieren Sie zu „Netzwerk & Internet“. Klicken Sie hier auf „Erweiterte Netzwerkeinstellungen“ und im nächsten Fenster auf „Weitere Netzwerkadapteroptionen“.

Öffnen Sie nun die erweiterten Netzwerkadapteroptionen.

3. Unter Ihren Netzwerkverbindungen sollten Sie nun den neuen WLAN-Hotspot finden. Er ist als „Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter“ gekennzeichnet. Achten Sie auf seinen Namen, den werden Sie gleich benötigen. In unserem Fall heißt er „LAN-Verbindung* 10″.

Achten Sie auf den Namen Ihres Hotspots.

4. Finden Sie nun den Adapter, der den Namen Ihres VPN-Dienstes enthält. Klicken Sie mit Rechtsklick darauf und öffnen Sie die „Eigenschaften“.

Der richtige Adapter ist der, der den Namen Ihres VPNs beinhaltet.

5. Wechseln Sie in den Tab „Freigabe“ und machen Sie einen Haken bei „Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, diese Verbindung des Computers als Internetverbindung zu verwenden“. Wählen Sie im Dropdown-Menü die Hotspot-Verbindung mit dem eben notierten Namen aus und klicken Sie abschließend auf „OK“.

Stellen Sie sicher, dass Sie im Dropown-Menü die richtige Verbindung auswählen.

6. Verbinden Sie sich vom Smart-TV aus anschließend mit dem eben freigegebenen WLAN-Hotspot. Nun sollten Sie die VPN-Verbindung nutzen können.

Welcher VPN-Anbieter ist am besten, um das Land bei Netflix zu ändern?

Es gibt unzählige VPN-Anbieter auf dem Markt, und nicht jeder davon eignet sich für das Streaming von ausländischen Inhalten. In unserem Test konnten wir mit 17 der 22 VPN-Anbieter auf ausländischen Netflix-Content zugreifen. Unsere Top 3 finden Sie hier:

1.

NordVPN: Top-Performance & bestes Gesamtpaket

Testsieger 2022
NordVPN Test
NordVPN
(658.258)
5400+ Server, 60 Länder
Exzellente Geschwindigkeiten
Keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
Günstig im 2-Jahres-Paket
NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist.
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
6
Protokolle
5
Laufzeit
1 - 24 Monate
NordVPN 2-Jahres-Paket
3,49 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,3
sehr gut

NordVPN ist der EXPERTE.de VPN-Gesamtsieger, weil der Dienst nicht nur unseren Performance-Test anführt, sondern darüber hinaus auch tolle Apps mit vielen Features bietet, ein großes Server-Netzwerk aufweist und hohe Sicherheitsstandards an den Tag legt. Neben Netflix konnten wir mit NordVPN zudem auch ausländische Inhalte auf Amazon Prime Video, Disney+ und dem BBC iPlayer entsperren.

Testurteil
1,3
04/2021
sehr gut
zum Anbieter
Performance
Note 1,0
Kundensupport
Note 1,3
Bedienung und Features
Note 1,3
Sicherheit und Privatsphäre
Note 1,3
Server-Netzwerk
Note 1,7
2.

ExpressVPN: Extrem benutzerfreundlich

ExpressVPN Test
ExpressVPN
(302.971)
3000+ Server
160 Städte in 94 Ländern
Sehr gute Performance
Speichert keine Logs
30-Tage Geld-zurück-Garantie
ExpressVPN überzeugt mit einer starken Performance, einem riesigen Server-Netzwerk und hervorragend gestalteten Anwendungen, lässt sich diese Qualität aber auch bezahlen.
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
3
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 12 Monate
ExpressVPN 12 Monate
8,17 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Testurteil
1,3
sehr gut

ExpressVPN punktet mit einer benutzerfreundlichen App, toller Performance und zuverlässigem Zugriff auf ausländische Inhalte bei Netflix und anderen Streaming-Diensten. Allerdings zählt ExpressVPN zu den teuersten VPN-Diensten auf dem Markt.

Testurteil
1,3
04/2021
sehr gut
zum Anbieter
Performance
Note 1,0
Kundensupport
Note 1,3
Server-Netzwerk
Note 1,3
Sicherheit und Privatsphäre
Note 1,3
Bedienung und Features
Note 1,7
3.

Surfshark: Besonders günstig

Surfshark VPN Test
Surfshark VPN
(78.822)
3200+ Server in 65 Ländern
Unbegrenzte Anzahl Geräte
Viele Apps (Linux, FireTV,...)
Speichert keine Logs
Sehr günstig im 24-Monats-Paket
Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
3
Laufzeit
1 - 24 Monate
Surfshark 24 Monate
2,49 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter »
83% Rabatt sichern
Testurteil
1,6
gut

Surfshark ist im Vergleich zu vielen anderen VPN-Providern besonders günstig (vor allem im 2-Jahres-Tarif). Attraktiv ist aber nicht nur der Preis: Surfshark landet im Performance-Test auf einem exzellenten zweiten Platz und ist somit ein zuverlässiger Begleiter, was Netflix-Streaming angeht.

Testurteil
1,6
04/2021
gut
zum Anbieter
Performance
Note 1,0
Bedienung und Features
Note 1,3
Kundensupport
Note 1,7
Server-Netzwerk
Note 2,0
Sicherheit und Privatsphäre
Note 2,0

Es gibt aber noch viele weitere VPN-Anbieter, die sich fürs Streaming ausländischer Netflix-Inhalte eignen. Die besten davon haben wir bereits im Artikel Bestes VPN für Netflix vorgestellt.

Kann man das Land bei Netflix kostenlos ändern?

Nicht wirklich. Zwar gibt es kostenlose VPN-Dienste und VPN-Tarife, doch jene eignen sich in der Regel nicht, um ausländische Streaming-Inhalte freizuschalten. Selbst die besten VPN-Anbieter mit Gratis-Tarifen heben sich diese Funktion für ihre Premium-Tarife auf. Natürlich kann es sein, dass es manchen kostenlosen VPN-Diensten manchmal funktioniert. Für zuverlässiges Streaming benötigen Sie jedoch ein kostenpflichtiges Programm.

Bei Netflix das Land ändern: Ist das legal?

Ja – illegal ist es jedenfalls nicht. Dennoch befinden Sie sich in einer gewissen Grauzone: Wenn Sie die Geo-Sperren der Anbieter mit einem VPN umgehen, verstoßen Sie nämlich gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix. Schließlich drohen dem Anbieter Strafen, wenn er gegen Lizenzvereinbarungen in den unterschiedlichen Ländern verstößt.

Rechtliche Konsequenzen muss man jedoch nicht befürchten, und auch mit Strafen durch Netflix müssen Sie als Kunde nicht rechnen: Der Streaming-Dienst könnte theoretisch Ihren Account sperren, doch solche Fälle sind uns bisher nicht bekannt.

Bei Netflix das Land ändern ohne VPN

Ein VPN ist nicht die einzige Methode, virtuell auf Weltreise zu gehen, um ausländische Netflix-Inhalte zu entsperren. Alternativ können Sie einen Proxy-Server oder Smart DNS nutzen.

Proxy-Server sind meist kostenlos und erfordern keine spezielle Software, haben jedoch Schwächen bei der Performance, was Streaming oft schwierig macht. Smart DNS sind (meist kostenpflichtige) Dienste, bei denen Sie die DNS-Adresse eines Servers im Ausland nutzen. Dabei surfen Sie mit voller Geschwindigkeit, doch ohne Daten-Verschlüsselung.

Wie Sie Proxy-Server einrichten, haben wir bereits in unserem Artikel zur Einrichtung erklärt. Wir halten VPN-Dienste für die beste Methode, ausländische Netflix-Inhalte zu empfangen, weil sie Zuverlässigkeit, Performance und Sicherheit vereinen.

Fazit

Ein VPN macht es zum Kinderspiel, das Land auf Netflix zu wechseln. Mit einer VPN-Verbindung können Sie die ausländischen Content-Bibliotheken von Netflix und anderen Streaming-Diensten erkunden und Filme und Serien anschauen, die an Ihrem eigentlichen Standort nicht verfügbar sind. Das ganze ist legal, und auch wenn Sie gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix verstoßen, haben Sie keine Konsequenzen zu befürchten.

Sie können Ihr Glück mit kostenlosen VPN-Diensten versuchen, doch für zuverlässiges Netflix-Streaming benötigen Sie ein kostenpflichtiges Abonnement. Mit den Anbietern aus unserer Top 3 – NordVPN, ExpressVPN und Surfshark – machen Sie dabei alles richtig. Die besten VPN-Dienste für Netflix haben wir bereits gesondert vorgestellt. Ausführliche Rezensionen zu 22 Anbietern finden Sie im EXPERTE.de VPN-Test.

Häufig gestellte Fragen

Kann man Netflix USA in Deutschland nutzen?
Ja: Wenn Sie mit einem VPN-Dienst eine Verbindung zu einem US-Server herstellen, können Sie Netflix USA auch in Deutschland nutzen. Solange die VPN-Verbindung steht, müssen Sie einfach nur die Netflix-Website aufrufen, und sehen alle Inhalte, die im US-Katalog verfügbar sind.

Kann ich mein Netflix Land ändern, ohne für ein VPN zu zahlen?
Manche kostenlosen VPN-Dienste versprechen Zugriff auf ausländisches Netflix. Es ist möglich, dass dies vereinzelt zutrifft, doch erfahrungsgemäß entsperren nur kostenpflichtige VPN-Anbieter ausländische Inhalte bei Streaming-Diensten wie Netflix zuverlässig.

Welches Land hat das beste Netflix?
Aktuell hat Irland den größten Netflix-Katalog, gefolgt von Malaysia und Indonesien. Wo die besten Inhalte warten, hängt dabei ganz von den Serien und Filmen ab, die Sie interessieren. Es gibt einige Online-Dienste, die alle globalen Inhalte von Streaming-Diensten wie Netflix zusammenstellen, beispielsweise uNoGS.

Ist es legal, Netflix mit einem VPN zu nutzen?
Ja, illegal ist es jedenfalls nicht. Rechtliche Konsequenzen müssen Sie nicht befürchten. Allerdings verstoßen Sie gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix. Netflix könnte somit theoretisch Ihren Account sperren, doch bisher ist uns ein solches Vorgehen nicht bekannt.

Autor: Martin Gschwentner
Martin Gschwentner hat Amerikanistik und Medienwissenschaft in Deutschland, den USA und Frankreich studiert und arbeitet als freier Redakteur in Paris. Er forscht als Doktorand am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Paris Diderot zum Einfluss des Geldes auf die US-Politik. Auf EXPERTE.de schreibt er über IT-Sicherheit, Datenschutz und Software für Selbständige und Kleinunternehmen.
Weitere Sprachen:
English Italiano Français