VPN Anbieter

VPN mit eigener IP: Welche Anbieter bieten eine dedizierte IP?

Letzte Aktualisierung
19. Apr. 2024
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Mit einem VPN können Sie inkognito gehen, indem Sie Ihre Internetverbindung über einen zusätzlichen Server lenken. Dabei borgen Sie auch eine neue IP-Adresse, die sich bei jeder Session ändert. Bei einigen VPN-Diensten können Sie sich aber auch eine eigene, dedizierte IP sichern, die nur Ihnen gehört.

Wir verraten, was eine dedizierte IP-Adresse überhaupt bringt und welche VPN-Anbieter sie unterstützen.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen

Was bringt eine dedizierte IP bei VPNs?

Wenn Sie sich mit einem VPN-Server verbinden, wird Ihnen in der Regel automatisch eine IP-Adresse aus dem Pool des Anbieters zugewiesen. Diese IP-Adressen stammen aus den Datenzentren des VPN-Dienstes, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Diese dynamische Zuweisung sorgt für Anonymität, weil sich viele Nutzer dieselben IPs teilen, was die Rückverfolgung erschwert.

Bei manchen VPN-Diensten können Sie sich aber auch eine dedizierte IP-Adresse reservieren. Dann wird Ihnen eine einzigartige IP-Adresse zugewiesen, die nur Ihnen gehört. Das hat einige Vorteile:

  • Bessere Zugangskontrolle
    Eine dedizierte IP ist hilfreich, wenn der Zugriff auf bestimmte Dienste und Netzwerke durch Whitelists nur für spezifische IP-Adressen reserviert ist. Solche Whitelists werden beispielsweise von Unternehmen geführt, die den Zugang zu sensiblen Systemen streng kontrollieren möchten.

  • Vermeidung von Captchas
    Durch die VPN-Nutzung kann es beim Surfen häufiger zu nervigen Captchas kommen, mit denen Websites Bot-Traffic und anderweitig problematische Zugriffe aussortieren. Eine dedizierte IP-Adresse reduziert das Captcha-Problem, weil Ihr Traffic weniger verdächtig ist.

  • Vermeidung von Blacklists
    Manchmal werden IP-Adressen aufgrund des Verhaltens bestimmter Nutzer auf Blacklists gesetzt. Das kann auch bei IP-Adressen passieren, die Ihnen von einem VPN-Dienst zugewiesen wurden.

  • Stabile Online-Identität
    Eine dedizierte IP bietet eine konstante Online-Identität, was beispielsweise für Gaming, Video-Streaming-Dienste und den Zugang zu Online-Banking vorteilhaft sein kann – also für alle Dienste, die Überprüfungsprozesse auf IP-Basis nutzen.

  • Unterstützung von Port Forwarding
    Durch Port Forwarding können externe Geräte auf Dienste in einem privaten Netzwerk über einen spezifischen Port zugreifen, beispielsweise für Remote-Zugriff aufs Heimnetzwerk. Mit einer dedizierten IP-Adresse ist dies deutlich einfacher und sicherer möglich.

Hat eine dedizierte IP auch Nachteile?

Ja, es gibt auch einige Gründe, die gegen eine dedizierte IP-Adresse sprechen:

  • Höhere Kosten
    Dedizierte IP-Adressen sind in der Regel nicht im Abo-Preis enthalten, sondern werden von den VPN-Diensten als kostenpflichtige Zusatzleistung angeboten.

  • Potenzielle Datenschutzrisiken
    Eine IP-Adresse, die ausschließlich Ihnen zugeordnet ist, könnte theoretisch die Nachverfolgung und Identifizierung Ihrer Aktivitäten erleichtern – insbesondere wenn der VPN-Anbieter Protokolle führt oder gezwungen wird, Nutzerinformationen preiszugeben.

  • Verlust der Anonymität gegenüber Dritten
    Wenn Sie ständig dieselbe IP-Adresse nutzen, kann es Websites und anderen Online-Diensten leichter fallen, Nutzungsprofile zu erstellen, was die Anonymität im Vergleich zur Nutzung von dynamischen, geteilten IP-Adressen verringert.

Eine dedizierte IP-Adresse schwächt also bestimmte Sicherheits-Vorteile, die VPN-Dienste grundsätzlich bieten, etwas ab. Das heißt aber nicht, dass Sie mit dedizierter IP unsicher unterwegs sind. Schließlich stellt der VPN-Dienst immer noch eine verschlüsselte Verbindung bereit, die Ihre Daten und Identität schützt.

Die besten VPN-Anbieter mit dedizierter IP: Unsere Top 5

Sie möchten eine VPN-Verbindung mit dedizierter IP nutzen? Dann müssen Sie nur noch den passenden VPN-Dienst auswählen. Wir haben einige der besten Optionen für Sie zusammengestellt:

1.

NordVPN: Dedizierte IP ab 4,19 USD pro Monat

Testsieger 2024
NordVPN
NordVPN
(874.678 )
Unser Testsieger NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist.
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
6
Protokolle
5
Laufzeit
1 - 24 Monate
NordVPN 2-Jahres-Paket
+ 2 weitere Tarife
 2,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
30 Tage Geld-zurück-Garantie

NordVPN* ist ein VPN-Dienst mit Sitz in Panama, der ein benutzerfreundliches Interface, exzellente Performance und ein großes Server-Netz in einem erschwinglichen Gesamtpaket kombiniert. Aus diesen Gründen belegt NordVPN in unserem Vergleich der besten VPN-Anbieter aktuell den ersten Platz.

Bei NordVPN haben Sie Zugriff auf mehr als 6.000 VPN-Server in mehr als 110 Ländern. Neben den VPN-Kernfunktionen hat NordVPN auch einige Extras eingebaut: Mit Split-Tunneling können Sie Ihre VPN-Verbindung auf ausgewählte Programme beschränken, der integrierte Malware- und Adblocker schützt Sie vor Online-Gefahren und Werbung.

Die benutzerfreundliche NordVPN-App im Weltkartenformat.

Wie erhalte ich bei NordVPN eine dedizierte IP?

Eine dedizierte IP ist ein Extra-Produkt, das Sie in Ihrem NordVPN-Benutzerkonto erwerben können.

Schritt 1: Klicken Sie dafür in Ihrem Nord-Account im NordVPN-Bereich unter „Zusätzliche Funktionen“ auf den Eintrag „Dedizierte IP“.

Dedizierte IPs kosten extra.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf den Button „Hol dir eine dedizierte IP“.

Starten Sie den Bestellvorgang im NordVPN-Dashboard.

Schritt 3: Wählen Sie einen Tarif aus und schließen Sie den Vertrag ab. Nach dem Kauf können Sie einen der verfügbaren Standorte für Ihre dedizierte IP auswählen (siehe unten).

Je länger, desto günstiger.

Schritt 4: Nun können Sie sich in der NordVPN-App mit Ihrer dedizierten IP verbinden. Sie finden sie im VPN-Tab unter „Weitere Verbindungsoptionen“ im Bereich „Spezialserver“.

Jetzt müssen Sie nur noch den VPN-Server Ihrer Wahl selektieren.

Für welche Länder bietet NordVPN eine dedizierte IP?

NordVPN stellt für folgende Länder dedizierte IP-Adressen bereit:

  • Australien

  • Belgien

  • Dänemark

  • Deutschland

  • Frankreich

  • Großbritannien

  • Hongkong

  • Italien

  • Irland

  • Japan

  • Kanada

  • Niederlande

  • Österreich

  • Schweden

  • Schweiz

  • Singapur

  • Spanien

  • USA

Was kostet eine dedizierte IP bei NordVPN?

Jede dedizierte IP-Adresse erfordert ein eigenes Abo. Je länger Sie jenes abschließen, desto günstiger wird es. Zum Testzeitpunkt gab es folgende Pakete:

  • 2-Jahres-Paket - 4,19 USD pro Monat

  • 1-Jahres-Paket - 5,89 USD pro Monat

  • Monatspaket - 8,99 USD pro Monat

Wenn Sie dedizierte IPs in mehreren Ländern benötigen, müssen Sie mehrere Verträge abschließen.

Testergebnis
1,3
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,3
Support
Note 1,3
Server-Netzwerk
Note 1,7
2.

Surfshark: Dedizierte IP ab 3,75 € pro Monat

Surfshark VPN
Surfshark VPN
(159.657 )
Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.
3.200+ Server in 100 Ländern
unbegrenzte Anzahl Geräte
viele Apps (Linux, FireTV,...)
sehr günstig im 24-Monats-Paket
teurer Monatstarif
1,6
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
unbegrenzt
Protokolle
3
Laufzeit
1 - 24 Monate
Surfshark 24 Monate
+ 2 weitere Tarife
 1,99 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
83% Rabatt sichern

Surfshark* ist ein VPN-Anbieter mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln. In unserem Test konnte er mit exzellenten Geschwindigkeiten, einem großen Funktionsumfang und intuitiven Anwendungen punkten.

Dazu kommt ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Nutzer, die eine langfristige Lösung suchen: Im 2-Jahres-Abo ist Surfshark eines der günstigsten VPNs auf dem Markt.

Die benutzerfreundliche NordVPN-App im Weltkartenformat.

Wie erhalte ich bei Surfshark eine dedizierte IP?

Sie können Ihre dedizierte IP in Ihrem Surfshark-Nutzerkonto erwerben.

Schritt 1: Loggen Sie sich in Ihrem Surfshark-Konto ein und klicken Sie in der Kontoübersicht im Modul „Erhalte eine eindeutige IP-Adresse“ auf „Entsperren-Funktion“ (hier hat die KI „Unlock Feature“ falsch übersetzt).

Rufen Sie zunächst Ihr Surfshark-Benutzerkonto auf.

Schritt 2: Klicken Sie auf „Upgraden“, um das Bestellformular zu öffnen.

Bei der dedizierten IP-Adresse handelt es sich um ein kostenpflichtiges Upgrade.

Schritt 3: Wählen Sie eine Zahlungsmethode und den Standort für Ihre dedizierte IP-Adresse aus.

Wählen Sie eine Zahlungsmethode und einen Standort aus.

Schritt 4: Ab sofort können Sie die dedizierte IP-Adresse in der Surfshark-App auswählen.

Ab sofort haben Sie in der Surfshark-App Zugriff auf Ihre dedizierte IP.

Für welche Länder bietet Surfshark eine dedizierte IP?

Aktuell sind bei Surfshark dedizierte IPs in folgenden elf Ländern verfügbar:

  • Australien

  • Deutschland

  • Frankreich

  • Großbritannien

  • Hongkong

  • Italien

  • Japan

  • Niederlande

  • Kanada

  • Südafrika

  • USA

Was kostet eine dedizierte IP bei Surfshark?

Eine dedizierte IP-Adresse kostet bei Surfshark pauschal 3,75 € pro Monat. Sie ist an Ihren Standard-Vertrag verknüpft: Wenn Sie die dedizierte IP bestellen, berechnet Surfshark automatisch die Kosten, die für den verbleibenden Vertragszeitraum anfallen, danach bezahlen Sie monatlich.

Testergebnis
1,6
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Bedienung & Features
Note 1,3
Support
Note 1,7
Sicherheit & Privatsphäre
Note 2,0
Server-Netzwerk
Note 2,0
3.

Private Internet Access: Dedizierte IP ab 2,50 € pro Monat

Private Internet Access
Private Internet Access
(203.913 )
Neben einem riesigen Server-Netz und einer von externen Audits bestätigten No Logs-Richtlinie punktet Private Internet Access vor allem mit seiner Modul-basierten App, die sich an die eigenen Nutzgewohnheiten anpassen lässt.
34.000+ Server in 84 Ländern
personalisierbarer Client
große Funktionsvielfalt
unabhängiger Audit 2022
Performance nur solide
1,9
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
10
Protokolle
2
Laufzeit
1 - 36 Monate
Private Internet Access 3 Jahre
+ 2 weitere Tarife
 1,94 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

Private Internet Access* ist ein VPN-Dienst aus den USA, der zum Unternehmen Kape Technologies gehört. Er bietet ein großes Server-Netzwerk, das sich auf mehr als 90 Länder erstreckt, und niedrige Paket-Preise in den Jahres- und 3-Jahres-Tarifen.

Ein weiteres Plus von Private Internet Access ist die personalisierbare VPN-App: Jene besteht aus unterschiedlichen Modulen, die Sie frei verschieben und anheften können. So sehen Sie bei der täglichen Nutzung nur die Funktionen, die Sie auch wirklich benötigen.

Private Internet Access überzeugt mit einer guten Kombination aus Benutzerfreundlichkeit und Funktionsvielfalt.

Wie erhalte ich bei Private Internet Access eine dedizierte IP?

Sie können Ihre dedizierte IP im Control Panel von Private Internet Access bestellen. Klicken Sie im Menü einfach auf „Dedizierte IP“, wählen Sie einen Zeitraum aus und klicken Sie auf „Jetzt bezahlen“.

Sie können Ihre dedizierte IP im Control Panel von PIA einrichten.

Für welche Länder bietet Private Internet Access eine dedizierte IP?

Aktuell haben Sie die Auswahl zwischen zehn Standorten für Ihre dedizierte IP:

  • Australien

  • Belgien

  • Deutschland

  • Japan

  • Kanada

  • Schweden

  • Schweiz

  • Singapur

  • USA

  • Vereinigtes Königreich

Was kostet eine dedizierte IP bei Private Internet Access?

Die Kosten Ihrer dedizierten IP sind davon abhängig, für wie lange Sie sie bestellen. Im Monatstarif werden 5 € fällig, im Jahrestarif bezahlen Sie auf den Monat gerechnet 4,25 €, im 3-Jahres-Tarif sogar nur 2,50 €.

Testergebnis
1,9
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Bedienung & Features
Note 1,0
Server-Netzwerk
Note 1,3
Support
Note 2,0
Performance
Note 2,3
Sicherheit & Privatsphäre
Note 3,0
4.

CyberGhost: Dedizierte IP ab 2,50 € pro Monat

CyberGhost VPN
CyberGhost VPN
(198.377 )
CyberGhost bietet vor allem im 2-Jahres-Tarif ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Funktionsumfang ist groß, das Server-Netz noch größer, der Support reagiert schnell – nur die Performance machte ab und zu Probleme.
8.000+ Server
gute Preis-Leistung
7 gleichzeitige Verbindungen
schneller Support mit Chat
2,1
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
7
Protokolle
7
Laufzeit
1 - 24 Monate
CyberGhost 2 Jahre
+ 2 weitere Tarife
 2,37 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
45 Tage Geld-zurück-Garantie

CyberGhost* ist ein VPN-Dienst, der genau wie Private Internet Access zur Sicherheitsfirma Kape Technologies gehört. Er konnte uns im Test mit einem guten Preise-Leistung-Verhältnis, einem ausgezeichneten Server-Netzwerk und starker Streaming-Leistung überzeugen, bei der Performance aber nicht mit den besten Anbietern mithalten.

Wie erhalte ich bei CyberGhost eine dedizierte IP?

Auch bei CyberGhost bestellen Sie Ihre dedizierte IP als zusätzliches Produkt im Benutzerkonto. Klicken Sie hier im Hauptmenü einfach auf „Dedizierte IP“ und wählen Sie einen Zeitraum aus. Im Anschluss können Sie sich für einen der verfügbaren Serverstandorte entscheiden.

Dedizierte IPs bei CyberGhost.

Nun können Sie Ihre dedizierte IP in der CyberGhost-App auswählen. Öffnen Sie dafür die erweiterten Einstellungen mit einem Klick auf das Pfeil-Symbol und navigieren Sie im Menü zu „Dedizierte IP“.

Jetzt können Sie Ihre dedizierte IP in der CyberGhost-App auswählen.

Für welche Länder bietet CyberGhost eine dedizierte IP?

CyberGhost bietet dedizierte IP-Adressen für zwölf Standorte:

  • Australien

  • Belgien

  • Deutschland

  • Frankreich

  • Japan

  • Kanada

  • Niederlande

  • Schweden

  • Singapur

  • Spanien

  • USA

  • Vereinigtes Königreich

Was kostet eine dedizierte IP bei CyberGhost?

Auch bei CyberGhost sind die Kosten von der Abo-Dauer abhängig. Im Monatstarif werden monatlich 5 € fällig, bei sechs Monaten nur 4 €, im 2-Jahres-Tarif 2,50 €.

Testergebnis
2,1
gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Server-Netzwerk
Note 1,3
Bedienung & Features
Note 1,7
Support
Note 1,7
Performance
Note 2,7
Sicherheit & Privatsphäre
Note 3,0
5.

ProtonVPN: Dedizierte IP für Unternehmen

Proton VPN
Proton VPN
(120.430 )
Mit seiner Open Source-Philosophie und den integrierten Security-Features hat Proton VPN vor allem sicherheitsbewusste VPN-Nutzer im Visier, doch das benutzerfreundliche und Streaming-taugliche VPN ist für ein breites Publikum interessant.
Open Source & externe Audits
2.900+ Server in 68 Ländern
sehr gute Performance
Gratis-Version ohne Daten-Limit
nicht für China geeignet
1,5
sehr gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
1 - 10
Protokolle
3
Laufzeit
0 - 24 Monate
Proton VPN Free
+ 3 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Dauerhaft kostenlos

Sie suchen eine dedizierte IP-Adresse für Ihr Unternehmen? Dann ist ProtonVPN* einen Blick wert. Der Drittplatzierte aus unserem VPN-Vergleich konnte uns mit einer starken Performance im VPN-Speedtest, benutzerfreundlichen Anwendungen und nützlichen Sicherheits-Features wie den „Secure Core“-Servern überzeugen.

Zudem ist ProtonVPN – im Gegensatz zu den meisten anderen VPN-Programmen – Open Source: Der Code ist für alle einsehbar und kann von jedem auf Schwachstellen überprüft werden.

Wie erhalte ich bei ProtonVPN eine dedizierte IP?

ProtonVPN stellt dedizierte IP-Adressen ausschließlich für Firmenkunden zur Verfügung. Um mehr über das Angebot und die Kosten zu erfahren, müssen Sie das Vertriebsteam des Anbieters kontaktieren.

Testergebnis
1,5
sehr gut
zum Anbieter*
zum Testbericht
Performance
Note 1,0
Sicherheit & Privatsphäre
Note 1,0
Bedienung & Features
Note 1,0
Server-Netzwerk
Note 2,0
Support
Note 2,3

Weitere VPN-Dienste mit dedizierten IPs

Natürlich gibt es noch viele weitere VPN-Dienste, die dedizierte IP-Adressen anbieten. Acht der 27 von uns getesteten Anbieter stellen dedizierte IPs zur Verfügung.

6.

PureVPN: Dedizierte IP ab 4,49 € pro Monat

PureVPN
PureVPN
(61.399 )
PureVPN hat seine Server weit verteilt und deckt vernachlässigte Regionen etwas besser ab als viele Rivalen. Dazu kommt ein solider Funktionsumfang. Abstriche gibt es bei der Performance, denn hier liegt PureVPN hinter der Konkurrenz.
6.500+ Server in 70 Ländern
auch in vernachlässigten Regionen
viele Features
schwächere Performance
Fragen beim Datenschutz
2,1
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5 - 10
Protokolle
6
Laufzeit
1 - 24 Monate
PureVPN 2 Jahre
+ 2 weitere Tarife
 1,94 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
7-Tage-Testversion

PureVPN *ist ein VPN-Dienst aus Hongkong, der mit einem riesigen Server-Netzwerk überzeugt, bei der Performance aber noch zulegen muss. Er bietet dedizierte IPs für Australien, Deutschland, Hongkong, Kanada, Malta, Neuseeland, die Niederlande, Singapur, die USA und das Vereinigte Königreich.

7.

VPN Unlimited: Dedizierte IP ab 12,50 USD pro Jahr

VPN Unlimited
VPN Unlimited
(221.550 )
3.000+ Server in 50+ Ländern
statische IPs verfügbar
bietet Lebenslang-Tarif
wenig Funktionen
Fragen beim Datenschutz
2,3
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
5
Protokolle
6
Laufzeit
0 - 12 Monate
VPN Unlimited 1 Jahr
+ 2 weitere Tarife
 3,74 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

VPN Unlimited* US-VPN aus dem Hause KeepSolid, das besonders günstige, dedizierte IPs in Kanada, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich bietet.

8.

TorGuard: Dedizierte IP ab 7,99 USD pro Monat

TorGuard VPN
TorGuard VPN
(13.304 )
3.000+ Server in 50 Ländern
viele Einstellungsmöglichkeiten
schneller Support
klobige Benutzeroberfläche
kein unabhängiger Sicherheits-Audit
2,4
gut
Datenvolumen
unbegrenzt
Geräte
8 - 12
Protokolle
2
Laufzeit
1 - 36 Monate
TorGuard VPN
+ 1 weiterer Tarif
 3,63 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

TorGuard* ist ein VPN-Dienst aus den USA, der dedizierte IPs in 45 Ländern bereitstellt – auch in Regionen, die von anderen Anbietern nicht abgedeckt werden, z. B. Indien, Indonesien, Chile oder Kambodscha. Allerdings sind die Kosten auch vergleichsweise hoch.

Fazit

Mit einer dedizierten IP-Adresse können Sie einige Nachteile klassischer VPN-Verbindungen – z. B. häufige Captchas, Probleme beim Online-Banking oder das Risiko, auf einer Blacklist zu landen – effektiv umgehen. Allerdings verlangen VPN-Anbieter für jede dedizierte IP eine monatliche Gebühr.

Von den 27 VPN-Diensten aus unserem Test werden dedizierte IPs zudem nur bei acht unterstützt, darunter NordVPN, Surfshark und Private Internet Access. Ausführliche Rezensionen zu diesen und anderen Anbietern finden Sie in im großen VPN-Vergleich von EXPERTE.de.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine dedizierte IP-Adresse bei VPNs?

Eine dedizierte IP-Adresse bei VPNs ist eine IP-Adresse, die ausschließlich einem einzelnen Nutzer zugewiesen wird. Normalerweise werden IP-Adressen bei VPN-Diensten dynamisch vergeben und gemeinsam genutzt, was manchmal zu Nachteilen – etwa häufigen Captchas – führen kann. Eine dedizierte IP verbindet die Vorteile einer verschlüsselten VPN-Verbindung mit der Stabilität einer IP, die nur Ihnen zugewiesen ist.

Was kostet eine dedizierte IP-Adresse?

Die Kosten für eine dedizierte IP-Adresse beginnen bei den von uns getesteten Anbietern ab 2,50 € pro Monat. In der Regel ist die dedizierte IP-Adresse günstiger, wenn Sie sich für längere Abonnementlaufzeiten entscheiden.

Welche VPN-Dienste bieten dedizierte IP-Adressen?

Von den 28 Anbietern, die in unserem Test berücksichtigt wurden, bieten 8 dedizierte IP-Adressen an. Zu diesen Anbietern gehören renommierte Namen wie NordVPN, Surfshark und Private Internet Access. Diese Dienste sind besonders für Nutzer geeignet, die Wert auf eine persönlichere, sicherere und effizientere Nutzung des Internets legen.

Top VPN Anbieter 2024
Gesponsert
ab 2,99 €
pro Monat
NordVPN
ab 6,23 €
pro Monat
ExpressVPN
ab 0,00 €
pro Monat
Proton VPN
ab 1,99 €
pro Monat
Surfshark
alle anzeigen
Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema
Testberichte
Vergleich
VPN nach Land
VPN für Streaming
VPN für Gaming
Ratgeber
Testsieger 2024
Gesponsert
NordVPN
5.500+ Server, 60 Länder
exzellente Geschwindigkeiten
keine Logs
6 Geräte gleichzeitig
günstig im 2-Jahres-Paket
1,3
Testergebnis
sehr gut
Jetzt NordVPN testen
30 Tage Geld-zurück-Garantie